Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Saxx DS 12 - Endstufe wird heiß

+A -A
Autor
Beitrag
Menscher
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Nov 2018, 23:12
Hallo zusammen,

habe seit heute nen Saxx DS 12 eingebunden und muss feststellen, dass ich auf der Endstufe Spiegeleier braten könnte... Naja ganz so heiß wird's natürlich nicht, aber schon ordentlich.

Ich habe natürlich die Threads zu heißen Subwoofern durch die SuFu gefunden und gelesen. Der eine sagt "ohjemine, dass muss man austauschen", der andere sagt "joa... darf schon warm werden"

Was nun?

Meine Frage ist:

Gibt es andere User hier, die den gleichen Subwoofer haben, der auch heiß wird? Einen Foreneintrag habe ich gefunden, bei dem das auch so war, der hat sich aber für nen Dali entschieden.

Muss ich mir Gedanken machen, oder ist das bei diesem Modell normal?

Hab ich eigentlich durch die Wärmeentwicklung (falls normal) nen höheren Stromverbrauch?

Danke schonmal.
Denon_1957
Inventar
#2 erstellt: 18. Nov 2018, 20:31
Hast du den Sub neu gekauft oder gebraucht ??
Menscher
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Nov 2018, 22:40
Hi,

den hab ich tatsächlich gebraucht gekauft.

Wieso fragst du?
alien1111
Inventar
#4 erstellt: 19. Nov 2018, 06:24
… weil jemand kann wegen Defekt/Fehler auch einen Subwoofer absichtlich verkaufen.
Menscher
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Nov 2018, 07:48
Ja, das ist das Risiko beim Gebrauchtkauf.

Der Sub funktioniert ja soweit super, Bass/Druck ist da.

Wenn ich nicht vor dem Kauf im Forum schon gelesen hätte, dass der Verstärker hinten "heiß" wird, hätte ich vermutlich auch gar nicht speziell darauf geachtet.
JoeEnders
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Nov 2018, 08:29
Ich würde mich an deiner stelle einfach mal an den hersteller direkt wenden. Habe den bisher als sehr hilfsbereit und nett kennengelernt und gebissen hat der bisher auch nicht
Menscher
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Nov 2018, 09:30
E-Mail ist gerade vorher raus.

Danke aber für deine Empfehlung

__________________________________________________________

Sonst keiner hier, der auch nen DS 12 betreibt?
Menscher
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Nov 2018, 10:54
Und auch schon eine Antwort erhalten, das ging ja schnell.

Für die, die es interessiert:


Hallo Herr xxx,

die Wärmeentwicklung in einem geschlossenen System ist normal. Wir haben in unseren DS 12 ein Hitzeschutz eingebaut d.H. bei zu hoher Temperatur schaltet dieser automatisch ab. Sollten Sie noch weitere Fragen haben können Sie uns auch gerne anrufen.

Mit freundlichen Grüßen / Best regards
Saxx-Audio
Otis_Sloan
Inventar
#9 erstellt: 12. Aug 2020, 00:55
Dass der Thread schon älter ist, ist mir klar.
Ist dieses Hitzeproblem bei Saxx normal? Ich hab das gerade auch noch wo anders gelesen.
Otis_Sloan
Inventar
#10 erstellt: 12. Aug 2020, 13:44
Gibt es überhaupt jemanden hier, der einen Saxx Subwoofer hat?
fplgoe
Inventar
#11 erstellt: 12. Aug 2020, 16:03
Das Problem wird jeder geschlossene Subwoofer ohne Class-D haben, denn er wird die Wärme, die sich im Innern staut, ja nicht mehr los. Viele Subs haben dann wenigstens außen liegende Kühlkörper, wenn die aber fehlen lässt sich nicht verhindern, dass sich der Sub bei längerem Betrieb erwärmt.
Otis_Sloan
Inventar
#12 erstellt: 12. Aug 2020, 16:31

fplgoe (Beitrag #11) schrieb:
Viele Subs haben dann wenigstens außen liegende Kühlkörper, wenn die aber fehlen lässt sich nicht verhindern, dass sich der Sub bei längerem Betrieb erwärmt.


Hast du einen äquivalenten Subwoofer in Petto, der nicht so heiß wird, aber ähnlich Leistungsdaten hat (selbe Preisklasse)?
fplgoe
Inventar
#13 erstellt: 12. Aug 2020, 17:24
Ich kann keinen direkten Vergleich mit dem Saxx anbieten, da ich den nicht kenne.

Ich habe meinen Ex-Wohnzimmer-Sub , einen Sunfire SDS-12 noch im Schlafzimmer stehen, der ist einen Ticken teurer, aber ist wirklich super. Etwas günstiger gibt es ihn auch noch als SDS-10 und SDS-8, allerdings habe ich die beiden nicht im Vergleich gehört.

Auch geschlossen (passiv-Membran) aber mit Class-D-Endstufe und deshalb nicht so wärmekritisch.
Denon_1957
Inventar
#14 erstellt: 12. Aug 2020, 18:46
Also mein Kumpel hat den DS 12 seit ca.3 Wochen im Einsatz als Fronts die CS 130 das ganze wird nur zum Musikhören genutz da wird aber nix warm beim DS 12 gut der Sub wird aber auch nicht so beansprucht wie wenn es um HK Nutzung geht.
Otis_Sloan
Inventar
#15 erstellt: 12. Aug 2020, 19:17
@fplgoe
Danke schonmal.

Könntest du mal Messen wie tief dein Sub runterkommt?
Ein Wasserfalldiagramm wäre toll.
Wenn nicht möglich, kannst du mal testen wie gut er die 25Hz abbildet?
https://www.youtube.com/watch?v=mpYZpcld3sk




Denon_1957 (Beitrag #14) schrieb:
Also mein Kumpel hat den DS 12 seit ca.3 Wochen im Einsatz als Fronts die CS 130 das ganze wird nur zum Musikhören genutz da wird aber nix warm beim DS 12 gut der Sub wird aber auch nicht so beansprucht wie wenn es um HK Nutzung geht.


Super, danke für die Info.
Habt ihr mal gemessen wie tief der wirklich runterkommt?
Hersteller macht leider keine db-Angabe.
fplgoe
Inventar
#16 erstellt: 13. Aug 2020, 03:08
Der Hersteller gibt einen Frequenzbereich ab 28Hz an, natürlich sind die 25Hz hörbar, aber subjektiv sagt das natürlich nicht viel aus. Nein, keine Messungen vorhanden.
sakly
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 14. Aug 2020, 14:47

Denon_1957 (Beitrag #14) schrieb:
Also mein Kumpel hat den DS 12 seit ca.3 Wochen im Einsatz als Fronts die CS 130 das ganze wird nur zum Musikhören genutz da wird aber nix warm beim DS 12 gut der Sub wird aber auch nicht so beansprucht wie wenn es um HK Nutzung geht.


Musik ist typisch viel energiereicher als Heimkino. Im Heimkino rumpelt es mal ne Minute oder zwei. Vielleicht auch mal 5. Dann passiert lange nix wildes, bis es wieder kurz extrem rumpelt.
Musik ist Dauerfeuer, weil da typisch immer Bass mit drin ist, wenn auch nicht bei 20Hz.
Wenn man also mal den Energiegehalt von nem Film und Musik von gleicher Dauer ermitteln würde, gewinnt ziemlich sicher die Musik (es sei denn man hört nur Akustik-Gitarre oder Klavier...).
Denon_1957
Inventar
#18 erstellt: 14. Aug 2020, 18:59
@sakly
Man lernt nie aus, von der Seite habe ich es noch garnicht gesehen.


[Beitrag von Denon_1957 am 14. Aug 2020, 19:02 bearbeitet]
JeGo84
Stammgast
#19 erstellt: 27. Aug 2020, 19:01
Ich hatte 2 mal den DS10 da, dort konnte ich auch feststellen das die Endstufen bei beiden sehr schnell sehr heiß werden, die Antwort von Saxx war wie deine, scheint also normal zu sein.

Zumindest der DS10 war für mich aber eine reine Enttäuschung, und die beiden hatten ihren -3db Punkt bei knapp 50hz bereits, die angegebenen 30HZ waren praxisrelevant nicht erreichbar.
Otis_Sloan
Inventar
#20 erstellt: 27. Aug 2020, 19:04
@JeGo84

Super. Danke für die Info
**Heinz**
Stammgast
#21 erstellt: 29. Aug 2020, 19:44
Leider war mein ds12 der absolute fehlkauf. Nicht nur das er heiß wurde und vermutlich ordentlich Watt verbraten hat , sondern er schaltete sich im Automatik bei zimmerlautstärke mit einem deutlichen und nervenden "Klack" ein.
Otis_Sloan
Inventar
#22 erstellt: 29. Aug 2020, 20:46
@**Heinz**

Und wie fandest du den Klang?
Yamm
Stammgast
#23 erstellt: 30. Aug 2020, 10:26

**Heinz** (Beitrag #21) schrieb:
Leider war mein ds12 der absolute fehlkauf. Nicht nur das er heiß wurde und vermutlich ordentlich Watt verbraten hat , sondern er schaltete sich im Automatik bei zimmerlautstärke mit einem deutlichen und nervenden "Klack" ein.


Hab mal nachgemesssen:
Standby: 0,5W
Betrieb ohne Eingangssignal: ca. 27W

(gemessen mit ELV Energie Basic Master)
Das Klacken hatte ich auch schon bei meinem vorherigen Teufel Subwoofer.

Viele Grüße
**Heinz**
Stammgast
#24 erstellt: 06. Sep 2020, 06:36
Der klang war gut. Er wurde von der Einmessung unauffällig intregriert. Erdbebe n konnte man aber nicht erwarten. Dafür sind andere Subwoofer besser geeignet. Ich verstehe nicht wie man im Jahr 2020 keine sparsame digitale Endstufe verbauen kann. Die eEinschaltautomatik schaltete sich ständig ein und aus. Im dauer on wurde die Endstufe so heiß, das man Spiegeleier drauf braten konnte. Die hier gemessenen 27w hat er als Wärme verbraten. Fast wie eine class A Endstufe.
fplgoe
Inventar
#25 erstellt: 06. Sep 2020, 07:30
Eine echte Class A frisst ohne Signal die Hälfte der Maximalleistung.

Trotzdem ist gerade in einem geschlossenen Gehäuse -und vor allem bei den Arbeitdfrequenzen, die es zu verstärken gilt- eine Class-D schon sehr empfehlenswert.
Otis_Sloan
Inventar
#26 erstellt: 06. Sep 2020, 12:19
Werden die geschlossenen SVS auch so heiß?
Thowie
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 06. Sep 2020, 12:28
Ich habe den DS12 auch, und hatte vorher den DS10.

Ich höre 99,5% nur Musik, das aber auch gern mal laut.
Warm bis heiß werden die Teile auch bei mir, laufen aber absolut zuverlässig.
Das Einschaltklicken finde ich eher gut, weil er keine LED an der Front hat, und man gerade bei Musik sonst erst „im Ernstfall“ erfährt, ob er an ist.
Die Zehntelsekunde Störgeräusch halte ich so eben aus.

Allerdings: gut eingepegelt (habe ihn so eingestellt, dass mein Yamaha 803 ihn mit +1,5 Db ansteuert) ist auch bei leisen Tönen die Einschaltautomatik bisher absolut zuverlässig.

Wer mit der Erwärmung nicht leben kann: Gerät mit Class D kaufen und für gleiche Klangqualität gern das Doppelte mindestens ausgeben.

Ich zieh mir lieber ein dünneres T-Shirt an, wenn der Saxx mir so dermaßen einheizt...
fplgoe
Inventar
#28 erstellt: 06. Sep 2020, 12:40
Ich kann es nur für meinen geschlossenen Elac sagen, der wird nur lauwarm, aber eben mit Class-D Endstufe und in einer Leistungsklasse, dass ich ihn eigentlich nie wirklich ausnutze.

Aber selbst der Vorgänger, ein Sunfire SDS-12 wurde als geschlossenes System nie mehr als warm. Aber eben auch Class-D. Und der Preis kann es nicht sein, eine Class-D Endstufe kostet nicht wirklich mehr als eine konventionelle. Vor allem bietet sich das für den unkritischen Tiefbass-Bereich ohnehin an...
Thowie
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 06. Sep 2020, 12:48

fplgoe (Beitrag #28) schrieb:
eine Class-D Endstufe kostet nicht wirklich mehr als eine konventionelle. Vor allem bietet sich das für den unkritischen Tiefbass-Bereich ohnehin an... :?


Volle Zustimmung!

Hilft nur nix, diese Erkenntnis, wenn nix Entsprechendes zu vergleichbarem Preis angeboten wird.

Ich hab lange verglichen und war einfach nicht bereit 1000+€ für nen Sub auszugeben.

In der „Budgetklasse“ gehst Du immer irgendwelche Kompromisse ein.

Ich hab mir gesagt: „lieber warm als mies“.
fplgoe
Inventar
#30 erstellt: 06. Sep 2020, 13:03
Die Sunfire SDS-Serie (8-10-12") ist durchgehend mit Class-D bestückt und mein 12er kostete damals 700€, so teuer ist das also gar nicht. Manche Hersteller sind da irgendwie nur etwas unflexibel mit der Technik.
Thowie
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 06. Sep 2020, 14:22
Immerhin mehr als das Doppelte, was ich für den DS12 direkt bei Saxx bezahlt habe.

Den SDS hatte ich auch auf dem Schirm gehabt. Da er nicht besser klang, hab ich den Mehrwert nicht gesehen, das Doppelte auszugeben.

Bisher gibt es m.E. auch keine gehäuften Ausfälle bei den Saxx Endstufen. Also was soll’s? Wird halt ein bisschen wärmer.
Ist wie bei den Denon AVR. Alles heult über die „Kochplatten“. Aber gekauft werden sie wie blöd, funktionieren und gehen nicht mehr kaputt als Andere...
Denon_1957
Inventar
#32 erstellt: 06. Sep 2020, 18:48

Thowie (Beitrag #31) schrieb:

Bisher gibt es m.E. auch keine gehäuften Ausfälle bei den Saxx Endstufen. Also was soll’s? Wird halt ein bisschen wärmer.
Ist wie bei den Denon AVR. Alles heult über die „Kochplatten“. Aber gekauft werden sie wie blöd, funktionieren und gehen nicht mehr kaputt als Andere...

**Heinz**
Stammgast
#33 erstellt: 08. Sep 2020, 21:34
Jemand fragte nach einem Einmessergebnis der Saxx ds 12 . Bitteschön, an audyssey xt32

Eimessergebnisse Saxx ds 12


[Beitrag von **Heinz** am 08. Sep 2020, 21:34 bearbeitet]
Otis_Sloan
Inventar
#34 erstellt: 08. Sep 2020, 21:38
@**Heinz**

Es wäre super nett von dir mit REW ein Wasserfalldiagramm des DS 12 zu erstellen.
Tust du mir bitte den Gefallen?
BassTrap
Inventar
#35 erstellt: 09. Sep 2020, 02:54
Wie heiß ist denn eigentlich heiß bei einem Saxx? Also in °C, nicht Schätzeisen Handauflegen. Handrücken empfindet wärmer als Handfläche.


[Beitrag von BassTrap am 09. Sep 2020, 02:56 bearbeitet]
**Heinz**
Stammgast
#36 erstellt: 09. Sep 2020, 08:17
Geht nicht. Meiner ist schon verkauft.
Thowie
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 09. Sep 2020, 15:18
Wenn ich von meinem DS12 in meinem Raum ein Wasserfalldiagramm machen würde,- was würde Dir das sagen?
Otis_Sloan
Inventar
#38 erstellt: 09. Sep 2020, 15:22
Ich schaue mir gerne Diagramme von euch zuhause an.
Lass mich doch


[Beitrag von Otis_Sloan am 09. Sep 2020, 15:23 bearbeitet]
Thowie
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 09. Sep 2020, 15:44
ok! Wenn ich nich so müde wär, würde ich jetzt glatt loslegen....
Otis_Sloan
Inventar
#40 erstellt: 10. Sep 2020, 12:47
Hab gerade eine Nahfeldmessung des Magnat Betasub 38A gemacht.
Mikrofon im Subwoofer. Danach müsste der -3db Punkt bei 28Hz liegen.

-3db Punkt 28Hz Teil1

-3db Punkt 28Hz Teil2



[Beitrag von Otis_Sloan am 10. Sep 2020, 13:17 bearbeitet]
sakly
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 10. Sep 2020, 16:37

Otis_Sloan (Beitrag #40) schrieb:
Hab gerade eine Nahfeldmessung des Magnat Betasub 38A gemacht.
Mikrofon im Subwoofer.


Nahfeld geht aber anders. Die Messung im Sub ist wenig aussagekräftig.
Vor der Membran und vor der BR-Öffnung messen und summieren. Dazu gibt es auch sicher ein How-To zum Nachlesen
Otis_Sloan
Inventar
#42 erstellt: 10. Sep 2020, 18:09
OK. Werd ich demnächst mal ausprobieren.
sakly
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 10. Sep 2020, 18:47
Bin aufs Ergebnis gespannt, das wird sicher anders aussehen 👍
seppel584
Neuling
#44 erstellt: 11. Sep 2020, 20:45

BassTrap (Beitrag #35) schrieb:
Wie heiß ist denn eigentlich heiß bei einem Saxx? Also in °C, nicht Schätzeisen Handauflegen. Handrücken empfindet wärmer als Handfläche.



Also meiner wurde beim gestrigen Bingewatching im Filmbetrieb so um die 47 grad warm. Allerdings nur amateurhaft mit nem aufgeklebten digitalen grillthermometer gemessen mangels infrarot Thermometer :-D
fplgoe
Inventar
#45 erstellt: 12. Sep 2020, 04:53
Da ein geschlossener Sub eigentlich nur die Rückwand zum Abführen der Wärme nutzen kann, erscheinen mir da knapp 50° als sehr übersichtlich. Wenn das nicht viel mehr wird, ist das völlig OK.
Thowie
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 12. Sep 2020, 05:00
Wer vor Angst vergeht, kann ja auf die Rückwand mit dem passenden Kleber Kühlkörper aufkleben. Sieht bestimmt lustig aus, beendet die Garantie, bringt aber ein paar Grad...
fplgoe
Inventar
#47 erstellt: 12. Sep 2020, 05:15
Man könnte auch einen Peltier-Kühler anbauen... aber das ginge jetzt sicher zu weit und wäre vom Stromverbrauch so unökologisch, dass man dafür alle paar Monate günstiger einen neuen Sub kaufen könnte...

Sorry4OT...
Reference_100_Mk_II
Inventar
#48 erstellt: 12. Sep 2020, 09:13
Grad eben mal ne Stunde Musik gehört, Standags, leicht unter normaler Zimmerlautstärke.
Das mivoc AM 120 Class A/B meines Subs wird gerade so spürbar wärmer als Raumtemperatur.
Gefühlt deutlich unter 30°.

Von Filmbetrieb kann ich die Tage vielleicht mal berichten.
Yamm
Stammgast
#49 erstellt: 12. Sep 2020, 09:18
Hallo, da es jetzt bald kälter werden wird ist mir ein warmer Sub gerade recht.

Viele Grüße
Otis_Sloan
Inventar
#50 erstellt: 17. Sep 2020, 19:20
Habe die Nahfeldmessung nun gemacht:
http://www.hifi-foru..._id=106&thread=10843
Otis_Sloan
Inventar
#51 erstellt: 24. Sep 2020, 15:53
Ich habe gerade einen Test vom SVS SB2000 gelesen, der auch einen Class D hat.
Dort wird behauptet, dass er nur Handwarm wird.

https://www.lite-mag...-und-knochentrocken/

Wie kommt dieser Unterschied zustande?
Verbaut Saxx Verstärker, die eigentlich nicht der Leistung entsprechen, für die sie eingesetzt werden?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Saxx DS 12 - Subwoofer defekt?
sibitv am 19.05.2022  –  Letzte Antwort am 28.05.2022  –  6 Beiträge
Klipsch R112SW oder Saxx DS 12 ?
eurotrash74 am 01.09.2017  –  Letzte Antwort am 28.09.2017  –  6 Beiträge
Saxx Deepsound DS 10 Evo vs DS 12
Buri97 am 15.01.2023  –  Letzte Antwort am 16.01.2023  –  2 Beiträge
Erfahrungen zum Saxx DS 150 DSP / Interpretation der Leistungsdaten?
ToshiBlu am 08.03.2021  –  Letzte Antwort am 30.12.2022  –  38 Beiträge
AR Status Sub 30A wird heiß!
Fabian-1988 am 08.06.2006  –  Letzte Antwort am 09.06.2006  –  3 Beiträge
Saxx DS12 oder DS10
paul73 am 02.05.2019  –  Letzte Antwort am 09.05.2019  –  7 Beiträge
Sub "Läuft heiß"
Silberloewee am 21.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  14 Beiträge
Zwei neue Subwoofer von SaxxTec
kotalla am 15.08.2019  –  Letzte Antwort am 04.01.2020  –  52 Beiträge
Erfahrungsberichte Saxx deepSound DS150 DSP
Valeras am 22.11.2021  –  Letzte Antwort am 07.12.2022  –  3 Beiträge
SaxxTec Subwoofer deepSOUND DS 10/12/15?/18?
submann am 20.09.2016  –  Letzte Antwort am 09.04.2017  –  17 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.357 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedNokz85
  • Gesamtzahl an Themen1.535.389
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.214.371