Projektor-Neukauf...schwere Geburt?

+A -A
Autor
Beitrag
pinball
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Sep 2004, 12:19
Hallo liebe Beamer-Freunde.

Ich befasse mich schon länger mit der Anschaffung eines Projektors für Heimkino, XBox und Premiere-Sport.
Nach dem durchstöbern etlicher Beiträge hier und bei Beisammen, habe ich nun doch einpaar Fragen

Gestern war ich bei Mediastar und habe (wollte) mir einige Projektoren anschauen und vergleichen.
Aus Geldgründen wollte ich mir folgende anschauen:

Sanyo Z1 u. Z2, Pana 500, Infocus 4805!

Mein persönliches Urteil:

Mediastar: wie schon im Forum öffters erwähnt wurde, nicht unbedingt eine objektive Beratung...sehr Sharp-lastig das ganze

- Sanyo Z1
... "momentan Super Preis und nicht viel schlechter als Z2". War meiner Meinung nicht optimal eingestellt...denke das geht besser (kein progressives Bild).
Der Verkäufer sagte: Es wäre nicht möglich diesen im Eco-Modus zubetreiben...würde viel zu warm werden!!! Ist das so??

- Sanyo Z2
... "Super leise und HDTV-fähig", war auch nicht optimal eingestellt!

- Panasonic 500
... "wurde bei Mediastar nur schlecht gemacht und aus dem Programm genommen"

- InFocus SP4805 ...
"das beste Bild was mir vorgestellt wurde (meiner Meinung)", Super Kontrast und Schwarzwert.
Ich habe keinen RBE entdeckt...geschieht das erst nach einer längeren Betrachtungszeit (Kopfschmerzen)? Hat ab leider keinen Lens-Shift! :?
Möchte aber den Beamer auf ein ca. 180cm hohes Regal stellen und eine Rolloleinwand von der Decke benutzen. Benötige ich da einen Lens-Shift!!!
Dieser wurde aber von Mediastar auch nicht hochgelobt!

- Sharp XV-Z91E ...
"sehr gutes Bild ... keine Frage, aber auch der teuerste im Vergleichstest" .
Dieser wurde hochgelobt und immer wieder als der Beamer schlechthin bezeichnet. Keinerlei Staubprobleme wie bei den LCD´s.
Der hat aber nur eine Auflösung von 800x600 und die Ersatzlampen sind auch extrem teuer.

-Hitachi PJ-TX100 ...
"sehr gutes Bild, sehr leise aber auch sehr teuer". Wurde aber auch nicht gerade mit Lob überschüttet!

Eigentlich wollte ich mir ja den Sanyo-Z1 zulegen (super Preis), da ich mir aber lieber selbst eine Meinung bilden wollte
(trotz der vielen positiven Berichte, Test´s und Meinungen), bin ich zu Mediastar.
Leider weiß ich auch nicht was man noch alles aus dem Bild herausholen kann und inwieweit die Aussage über den "Spar-Modus" stimmt.
Wie oben erwähnt hat mir der InFocus SP4805 am besten gefallen, hab aber doch ein bißchen respekt vor dem RBE und ob mir das nicht
irgendwann auf den Keks geht und viel teurer ist er ja leider auch noch.

Soooooo, das war´s erst mal

Ich danke jedem der sich meinen (längeren) Beitrag durchliest und mir vielleicht meine Fragen (hervorgehoben)
beantworten kann oder mir seine Erfahrungen mitteilt!

In diesem Sinne ... pinball
mr.pink
Stammgast
#2 erstellt: 23. Sep 2004, 13:31
Hi,

ob der Z1 interessant für Dich ist, mußt Du selbst entscheiden. Ich hatte ihn mal und habe ihn u.a. aus folgenden Gründen abgegeben:
- Fliegengitter (geringe Auflösung)
- eingeschränkte HTPC-Tauglichkeit
- Lautstärke (auch im Eco-Modus noch störend laut)

Das Problem mit dem Eco-Modus und der Lampenhaltbarkeit wird von Zeit zu Zeit erwähnt - ich hatte beim Verkauf ca. 200-250 Stunden im Eco-Modus auf dem Zähler. Ob das alles stimmt oder wirklich so dramatisch ist kann ich Dir nicht sagen.
Hast Du Dir im Vergleich zum Z1 mal den Hitachi PJ-TX10 (also den kleinen Bruder des TX100) angeschaut? Den finde ich eine ganze Ecke besser, solltest Du auf jeden Fall vergleichen.
Ich persönlich würde auf jeden Fall in Richtung der etwas teureren Projektoren tendieren, aber das mußt Du im Vergleich für Dich selbst entscheiden.

Gruß,
Mr. Pink
wildeagle
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Sep 2004, 15:48
same here. Hab ebenfalls den Z1 zurueckgegeben wg Aufloesung, Kontrast und Fliegengitter. Besonders das Fliegengitter stoerte mich. Das er heiss wird, hab ich desoefteren schon gelesen, aber keine eigene Erfahrung dazu gemacht.
Mit dem PANA500 bin ich sehr zufrieden, durch SmoothScreen und hoehere Aufloesung hat man eben kein (naja kaum)Fliegengitter.
Bei Dir koennte allerdings die Montage ein Problem werden... auf dem Schrank 180cm hoch... d.h. er steht drauf, somit muss er ohne Lensshift nach unten gewinkelt sein... which means Trapezshift ohne Ende, wenn Dein Bild nicht erst in 170cm Hoehe ungefaehr anfangen soll. Trapezkorrektur in diesem Ausmasse ist nicht gut... Aufloesung geht verloren und das Bild wird nicht scharf. Also eher entweder einen ohne Lensshift von unten ans Regal schrauben oder gleich einen mit Lensshift haufen. Pana 700 oder TX100... waeren meine Favoriten.
Ach, der Z1 hat den Luefter Ein- oder Auslass (weiss nicht mehr)auf der Unterseite... der Panasonic blaest nach hinten aus... waer ich im Regal vorsichtig mit.
Ansonsten um es nun kurz zu machen... wuerd ich auch eher zu dem teueren Geraet greifen, wie mr.pink schon erwaehnte... aber was Dir gefaellt, das soll es sein.
Gruss
wildeagle
jd68
Inventar
#4 erstellt: 23. Sep 2004, 23:27
Hallo pinball,

eigentlich hast du die Antwort nach dem richtigen Beamer schon gegeben, da dir das Bild der beiden DLP-Projektoren am besten gefallen hat.

Als Besitzer eines Z1 kann ich dich nur zum Kauf eines DLP-Projektors ermutigen. Der bessere Kontrast gerade bei dunklen Szenen ist meiner Meinung nach wichtiger als die höhere Auflösung der (HDTV-)LCD-Beamer. Bei mir standen damals der Z1 und der X1 zur Wahl. Der Infocus fiel eigentlich nur wegen fehlendem Lensshift und seinem Teleobjektiv (zu kleines Bild) raus. Das Bild des X1 war trotz geringerer Auflösung besser.

Hier gibt genauere Eindrücke vom Infocus Screenplay 4805:

http://212.105.197.4...d26b8&threadid=51444

Falls du einen Beamer ohne Lensshift nimmst, dann mußt du ihn irgendwie über Kopf an das Regal anbringen. Du mußt dir jedoch im klaren sein, daß es nicht einfach sein wird Leinwand und Beamer richtig zueinander zu positionieren.

Da fällt mir ein: Wenn 1999,- noch in deinem Budget liegt, dann solltest du dir den Toshiba MT-500 anschauen. Der hat einen DLP-Chip mit 1024x576 Auflösung und wird zur Zeit bei Mediastar zu diesem Preis angeboten.

Hier ist ein Erfahrungsbericht über den Toshiba:
http://212.105.197.4...hp?s=&threadid=38837

Und hier zwei Tests:
http://www.peterfinzel.de/mt500.htm
http://www.cine4home...aMT500/TestMT500.htm

Interessant wäre es auch zuwissen, wie weit Beamer und Leinwand voneinander entfernt sind. Je nach Abstand scheiden einige Beamer von vornerein aus. Hier kannst du für die meisten Projektoren checken, ob Abstand und Bildgröße möglich ist:

http://www.projectorcentral.com/projection-calculator.cfm

Ach ja, zum RBE. Das kann dir niemand sagen, inwieweit du davon betroffen bist. Bei manchen macht sich RBE nur durch Kopfschmerzen bemerkbar (wie war dein Gefühl nach dem Probeschauen?), andere bemerken es gleich. Wiederum andere sind in der Lage RBE durch Kopfbewegungen zu provozieren -- beim Filmeschauen sehen sie es jedoch nicht.

So, jetzt ist meine Antwort auch recht lang geworden und ob ich dir weiterhelfen konnte, weiß ich auch nicht.
Jeder Beamer hat seine Vor- und Nachteile, die du nach deinen Bedürfnissen gegeneinander abwiegen mußt. Ein gutes Bild mit viel Komfort ist leider teuer.

Ciao,
Jens
pinball
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 24. Sep 2004, 17:16
Hallo und vielen Dank für Eure Antworten

@jd68

Ich habe deinen Link http://www.projectorcentral.com/projection-calculator.cfm ausprobiert
und war beim Sitzabstand für den InFocus SP4805 erstmal etwas geschockt!
Da ich mir gerne eine Leinwand 214 x 120 cm zulegen wollte, würde der Sitzabstand 4,56m betragen.
Im Vergleich würde er bei Sanyo Z1 nur 3,48m betragen.

Wieso besteht hier eine Differenz von über 1m
Mein Sitzabstand wäre 3,5m bis 4m.


Gedanken macht mir auch immernoch der fehlende Lensshift beim InFocus und der
nicht zu unterschätzende Preisunterschied von fast 1000,-€ (inkl. Leinwand)

Wer kann mir den sagen wie das Bild vom Sanyo Z1 in Verbindung
mit der XBox und Premiere-Sport ausschaut

Wäre ja IMHO die günstigste Variante und wer weiß was die Zukunft so bringt...

Noch eine Frage an alle Z1 Besitzer: Würdet ihr Euch den Z1 wieder kaufen!!!

Werde wohl nochmal zum Fachhändler traben!

In diesem Sinne....
pinball


[Beitrag von pinball am 24. Sep 2004, 17:18 bearbeitet]
jd68
Inventar
#6 erstellt: 25. Sep 2004, 00:33
Hallo pinball,

der Sitzabstand ist der Abstand zwischen dir und der Leinwand. Der sollte so ungefähr das 1,5- bis 2-fache der Bildbreite betragen. Bei einer Bildbreite von 2,14m also mindestens 3,20m.

Der Unterschied beim Abstand zwischen Leinwand und Projektor ergibt sich aus der Wahl des Objektivs. Die asiatischen Hersteller verwenden Weitwinkelobjektive, so daß der Abstand zur Leinwand klein bleiben kann. Spötter behaupten, der Grund seien die kleinen Zimmer in japanischen Wohnungen.

Infocus ist bekannt für seine Teleobjektive (ist vielleicht eine amerikanische Firma).

Sharp ist der einzige Hersteller (im bezahlbaren Bereich), der seine Heimkino-Beamer mit zwei verschiedenen Objektiven verkauft: Z91 und Z201 mit Weitwinkel- bzw. Z90 und Z200 mit Teleobjektiv.

Ob ich mir den Z1 wieder kaufen würde?
Das hängt von den Randbedingungen ab. In seiner Preisklasse (1000,-) gibt es eigentlich nur noch den Infocus X1 und den Benq PB6100 (jeweils mit 800x600-DLP). Bei dieser Auswahl würde es aus den oben genannten Gründen wohl wieder der Z1 werden.

Aber ich habe damals ca. 1800,- gezahlt und da kommen wir in einem Bereich, wo die Auswahl schon größer wird. Die LCD-Beamer haben 720p-Auflösungen, so daß das Fliegengitter nicht mehr auffällt. Aber ich würde mir jetzt einen DLP-Beamer mit 1024x768-Auflösung suchen. Der ist ideal zum Anschauen von PAL-DVD's und für HDTV wird der auch erst mal reichen.

Mit dem Toshiba MT500 für 1999,- hätten wir einen Kandidaten. Er hat zudem einen SiL-Prozessor als De-Interlacer, was der Bildqualität bei Premiere Sport zugute kommt. Außerdem hat er zwei YUV- und einen DVI-Eingang.

Vielleicht solltest du noch bis Weihnachten warten. Bis dahin tut sich noch etwas auf dem Beamer-Markt und du hast vielleicht noch etwas mehr Geld. Ich denke, daß die Mehrinvestition sich lohnen wird, weil du dann länger Freude an deinem Projektor haben wirst. Ansonsten willst du nach einem Jahr wieder einen neuen.

Ciao,
Jens
pinball
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 25. Sep 2004, 10:14
Sorry, ich hab mich ein bißchen verdattelt

Ich meinte natürlich Beamerabstand!!!!

Denn der Beamer würde bei mir ca. 4m von der Leinwand
entfernt stehen, sonst würde er im Eßzimmer hängen...was
rein optisch nicht ganz so toll ausschaut.
Ich war überrascht vom Beamerabstand des neuen
Pana 700....hat der den kein Weitwinkelobjektiv??

Bis Weihnachten warten
Ich denke jeder von Euch hat das schon mitgemacht, wenn
man sich einmal für einen Projektor entschieden hat, dann
möchte man auch so schnell wie möglich einen

Werde vielleicht noch auf den Pana 700 warten, wenn der
nicht wirklich sooo weit entfernt stehen muss!
Hat ihn jemand schon Live gesehen....die technischen Daten
versprechen ja einiges


In diesem Sinne.....
pinball
matze-s-l
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Sep 2004, 12:06
an alle hitachi-kritiker bzw skeptiker:

mein händler hat mir grad erzählt, dass die bei hitachi das problem mit der lampe wohl gelößt haben (von wegen hell dunkel in 10min abständen etc...) das problem bezieht sich nur auf etwa 2000 geräte, die allesamt kostenlos mit einer neuen lampe ausgestattet werden sollen, angeblich hat der lampenhersteller eine reihe fehlerhafter lampen geliefert, wers glaubt...

aber egal, auf jeden fall sagt das mein händler.

gruß

matze
mr.pink
Stammgast
#9 erstellt: 25. Sep 2004, 12:37
@matze-s-l:

Wer ist denn Dein Händler? Davon habe ich ja noch gar nichts gehört... Mein TX100 hat das Problem glücklicherweise nicht, habe gerade die 100 Stunden überschritten.

Gruß,
Mr. Pink
matze-s-l
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Sep 2004, 15:13
videoprojektor 24 ist der händler.

war für mich auch völlig neu. vielleicht hat er es auch nur gesagt, weil ich grad meinen hitachi abgeholt habe

aber ich warte mal ab. hab grad die ersten 7 stunden runter, hoffe mal, das die aussage des händlers stimmt, hört sich aber durchaus sinnvoll an, denn irgendjemand hier sagte ja schon, dass der händler die lampe ausgetauscht hatte und es danach weg war.

nungut...
pinball
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 27. Sep 2004, 16:44
Hallo Beamer-Freunde,

ich habe mich jetzt nach langem hin und her, endlich entschieden.
Hab endlich einen bestellt!!! konnte es nicht mehr aushalten!

Da ich Einsteiger bin, werde ich erst einmal mit dem Sanyo Z1 anfangen.....
ich denke für meinen Einstieg hat er das beste Preis-Leistungsverhältnis,
bei anständigem Bild. (1000ende glückliche Besitzer können nicht irren).
OK, die DLP´s waren vom Bild her schon besser...aber der RBE hat mir schon
Angst gemacht, man will ja nicht immer alleine schauen

Hab mir auch gleich eine gute Leinwand mit Gain 1,0, schwarzem Vorlauf, Rand und Rückseite
dazubestellt (214x120). Werde den Beamer an dem neuen Progressiv-DVD-Player 470 von Pioneer
über Oehlbach YUV-Kabel bestreiben.
XBox und Premiere werde ich erst einmal über ein MOGAMI S-Video-Kabel übertragen.

Ich hoffe ich habe mich richtig entschieden und hab längere Zeit
meine Freude an dem Teil.

Wenn ich alles installiert habe, werde ich mal kurz meine Eindrücke schildern.

In diesem Sinne.....
pinball
jd68
Inventar
#12 erstellt: 29. Sep 2004, 11:44
Hallo pinball,

hast du den Pioneer DVD-Player schon gekauft?
Der Filmmode ist bei ihm nicht manuell einstellbar, so daß er nur die DVD's richtig "de-interlaced", die das Filmmode-Flag richtig gesetzt haben (und das sind die wenigsten).

Du brauchst einen DVD-Player, der entweder einen gut funktionerenden De-Interlacer (z.B. Faroudja) hat oder bei dem man den Filmmode manuell einstellen kann. Mit einem reinen Flag-Reader wie den DV-470 wirst du nicht glücklich.

Ciao,
Jens
pinball
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 30. Sep 2004, 08:51
@jd68

Hallo Jens,
ja ich habe ihn schon gekauft....hab mich an den Test von
"arae dvd" gehalten, dort steht im Originalton:

Der teurere der Einstiegsplayer unterscheidet sich vom DV-370 durch eine DivX-Wiedergabemöglichkeit, außerdem kommt der DV-470 zusätzlich mit PureCinema und PureMotion für weitergehende Progressive Verarbeitung und eigenständiger Quellmaterialanalyse bei nicht korrekt gesetzten Flags.
Nun waren wir gespannt auf den Auftritt des DV-370, der für Pioneer-Verhältnisse ebenfalls mit einfacher Technik auskommt - die Möglichkeiten für weitergehende Progressive Verarbeitung und eigenständiger Quellmaterialanalyse bei nicht korrekt gesetzten Flags fehlen beim kleinsten Modell.
Wer diese Features haben möchte, muss zum DV-470 greifen. Über einen Film Mode zur korrekten Aufbereitung von Filmmaterial verfügt aber auch der 370er schon - und bei unseren Bildtestreihen fuhr er höchst respektable Ergebnisse ein: Die Bildruhe, oftmals nicht perfekt bei preiswerten Progressive-Playern, konnte ebenso überzeugen wie die gute, weil flüssige und klare Bewegungsdarstellung


Ich dachte nur der DV-370 hätte dieses nicht und beim DV-470
könnte man den Filmcode manuell beeinflussen! Ist das nicht richtig?
Ich hoffe ich habe mich nicht falsch entschieden

Gruß pinball
jd68
Inventar
#14 erstellt: 30. Sep 2004, 12:08
Hallo pinball,

der DV-575A hat definitiv das Problem, daß er den Filmmode nicht immer korrekt erkennt. Schaust du hier:

http://62.206.102.34...page=15&pagenumber=1

Und ich nehme an, daß der DV-470 nicht besser ist als der DV-575.

Hier findest du eine Liste von DVD-Spielern, die keine Probleme mit PAL-PS haben:

http://62.206.102.34...b571e&threadid=53120

Ciao,
Jens

P.S.: Manuell kannst du den Filmmode beim DV-470 (glaub' ich) nicht ändern. Er versucht wohl den Modus selbst zu erkennen. Nur scheitert das leider bei PAL_DVD's.


[Beitrag von jd68 am 30. Sep 2004, 12:11 bearbeitet]
pinball
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 30. Sep 2004, 20:13
Hallo Jens,

ich werde den DV-470 testen, wenn ich meinen Projektor
endlich bekomme

Wenn das manuelle setzen des Flag´s nicht funzt, geb ich
ihn halt zurück und hol mir den "DENON 1910"der sollte
es doch können ....hät ich vielleicht gleich machen sollen!!!(kostet aber ca. 100,-€ mehr)

Ist halt mein erster Progressiv-Player...weiß auch noch
nicht so ganz wie das ganze funktioniert, mit dem manuellen
Setzen des Flag´s
. Eine Automatik wäre aber schon eine
saubere Lösung!!! Natürlich nur wenn sie auch zu 98% funktionieren
würde.

Ist das wirklich soooo, dass man vor jedem Film im Heimkino
das Flag´setzen und austesten muss, bevor man endlich den Film
geniesen kann! Nervt ja schon ein bißchen, oder??


Werde über meine Eindücke berichten.

In diesem Sinne....
pinball
jd68
Inventar
#16 erstellt: 30. Sep 2004, 22:58
Hallo pinball,

vielleicht hast du ja Glück: areadvd.de schreibt nichts Negatives über den DV-470. Es wird aber auch nicht auf DVD's mit falsch gesetzten Flags eingegangen.

Also, mein H/K DVD-25 zeigt über die "Info"-Taste an, ob das "Eingangssignal" Progressive oder Interlaced ist. Der Filmmode läßt sich dann einfach über die EzMenu-Taste ändern. Vielleicht gibt es ja beim DV-470 ähnliche Funktionen. Nervend ist es aber trotzdem.

Über deinen Erfahrungsbericht werden sich bestimmt viele freuen.

Ciao,
Jens
Capone2000
Stammgast
#17 erstellt: 01. Okt 2004, 08:33
Falls Du mit dem Dv-470 nicht klar kommst, gib ihn zurück und schau Dir mal den Teac DV 7D an (Test auf www.cine4home.de). Ich hab meinen Pio 575 auch nach Bestellung wieder storniert und hab mir den Teac gekauft. Im Menue PS auf Filmmode gestellt und jeder Film läuft ganz hervorragend! Ohne das irgendwas eingestellt werden muß...ok, bei einem von ca 70 Filmen war der Filmmode nicht gut (eiskalte Engel2). Da mußte ich halt mal eine andere Einstellung wählen.
Ansonsten, DVD rein, auf die Couch schmeissen, die Chips und das Bier öffnen und gucken bis der Arzt kommt

Grüße - Cap
schubidubap
Inventar
#18 erstellt: 01. Okt 2004, 12:27
hi
ich habe mir den oben bereits genannten InFocus SP4805
mal bei geizhals angesehen. die werte sind ja ganz nice allerdings hat der nur 750 ANSI - Lumen!
ich will mir nen schicken Beamer holen und wollte wissen ob diese Lumen Anzahl für den Heimkino Bereich ausreicht?

greetz Malte
jd68
Inventar
#19 erstellt: 01. Okt 2004, 16:52
@schubidubap,

750 Lumen reichen. Mein Z1 hat auch nur 700 Lumen. Zum DVD schauen wird der Raum ja eh' abgedunkelt.

Du solltest dir die Beamer auch mal live anschauen, damit du dir ein Bild machen kannst, was für dich das Beste ist: DLP mit niedriger Auflösung oder LCD mit hoher Auflösung.

Ciao,
Jens
pinball
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 05. Okt 2004, 09:20
Puh,
hab das vergangene Wochenende damit verpracht den Sanyo Z1
und die Leinwand (214x120) zu installieren und zu testen.

Dies ist mein erster Beamer, daher war ich vom Ergebnis extrem beeindruckt.
Hab den Beamer an meinen DV-470 über YUV angeschlossen Progressiv eingeschaltet
(keine manuelle Einstellung am DV-470 möglich) und mir "Herr der Ringe Teil2" angeschaut.
Bei dieser DVD schienen aber die Flag´s richtig gesetzt zu sein, denn die Bildqualität
war genial (kein Pixelfehler, kein Flimmern oder Rauschen und guter Schwarzwert).
Nach Einschalten meiner Surround-Anlage (Denon AV1803 und B&W LS-System)
ist mir fast der Sabber aus den Mundwinkeln gelaufen.
Nachdem ich mich erstmal wieder beruhigt habe, sind mir doch einige Dinge aufgefallen die mir nicht so gefallen.

1. Da der DV-470 kein manuelles Eingreifen in den Progressiv-Modus ermöglicht
und dieses scheinbar bei einigen DVD´s benötigt wird (wird ja hier im Forum immer daraufhin gewiesen)
.......werde ich ihn zurückgeben und mir den neuen Denon 1910 holen. Obwohl, und das muss ich ganz deutlich sagen,
die Bildqualität spitze war.....mir fehlt aber leider der Vergleich anderer DVD-Playern am Beamer.

2. Der Zoombereich des Sanyo Z1 ist sehr stark begrenzt, ist eigentlich ein Witz....deshalb leidet die räumliche Flexibilität doch sehr.
Dieses scheint beim neuen PANA 700 doch viel größer zu sein! Das Fliegengitter ist nur bei sehr hellen Szenen
zu sehen und nicht wirklich störend! Was mich aber persönlich sehr gestört hat war das laute Lüftergeräusch
in leisen Filmszenen (brummt ja immer noch nach, obwohl der Film zu Ende ist und der Beamer ausgeschaltet ist ).
Ich hatte zwar den Beamer im Eco-Modus laufen...war aber nicht wirklich viel leiser!! Ist mir bei der Vorführung bei Mediastar
nicht aufgefallen, aber da stand er ja auch nicht in 1,80m Höhe hinter meinem Kopf.

Also, werde ich den Sanyo Z1 zurückgeben und mir den neuen PANA AE700 holen. Muss halt noch einiges Drauflegen
aber ich denke das ist es wert....denn ein Heimkino macht doch wirklich Spass

Dann kam noch dazu das sich die Leinwand nicht mehr aufrollen lies und ich sie im aufgerollten Zustand abhängen musste,
seitlich aufschrauben musste und manuell mit einiger Qual aufrollen musste.

Also muss ich diese auch wieder einpacken und zurückgeben.

Alles in allem war es doch sehr sinnvoll einmal alles Zuhause auszutesten!!!!! Auch wenn die Lieferanten vieleicht ein bißchen säuerlich sind, da ich ja alles zurückgebe.......Es lebe das Widerrufsrecht!!!!

Voller Freude warte ich nun auf mein neues Equipment

In diesem Sinne.....
pinball


[Beitrag von pinball am 05. Okt 2004, 14:48 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pana 500 vs Sharp Z91
FrodoB am 04.06.2004  –  Letzte Antwort am 07.06.2004  –  13 Beiträge
sanyo z1 oder z2 in mannheim anschauen??
BigBoi am 09.12.2004  –  Letzte Antwort am 11.02.2005  –  6 Beiträge
beamer bei mediastar
larry_leone am 08.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  22 Beiträge
Pana 500 oder sanyo Z2 ?
kjp am 31.05.2004  –  Letzte Antwort am 01.06.2004  –  10 Beiträge
Mediastar & Beratung
Maxxchen am 15.10.2009  –  Letzte Antwort am 10.11.2011  –  43 Beiträge
Mediastar Planar 7060
seking01 am 05.03.2009  –  Letzte Antwort am 05.03.2009  –  3 Beiträge
Mediastar und alte Werbung
George_Lucas am 02.06.2011  –  Letzte Antwort am 04.06.2011  –  15 Beiträge
Probleme!!! Pana 500 vs Sanyo Z2
DALOO am 14.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  30 Beiträge
Erfahrungsbericht Mediastar, PanaAX100 - SanyoZ5 - Benq7700
jodi am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  17 Beiträge
Mediastar eure erfahrung?
TeeX am 19.11.2005  –  Letzte Antwort am 21.11.2005  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.836 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedJan_Schltr
  • Gesamtzahl an Themen1.467.475
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.905.063

Hersteller in diesem Thread Widget schließen