Mediastar eure erfahrung?

+A -A
Autor
Beitrag
TeeX
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Nov 2005, 01:16
Hallo

hoffe das ist das richtige forum hier und ich spreche die richtigen leute an.

nun ich bin absoluter neuling in der beamer thematik und hatte die anzeige in einer zeitschrift gelesen.

hatte das gefühl das die beratung durchaus gut war,
allerdings bin ich der meinung das man mich direkt zu einem bestimmten beamer (benq 7700) geführt hat.

mir wurde ganz klar zu Dlp geraten und die Lcd technik soll durch verschmutzung langfristig nicht das richtige sein.

welche erfahrungen habt ihr gemacht?

kann mir vorstellen das mit diesem gerät besonders viel verdient wird, denn mir wurde keine wirkliche alternative gezeigt.


Mfg 007

PS: war in der seligenstädter filiale
dr-dezibel
Stammgast
#2 erstellt: 20. Nov 2005, 11:38
Ich war in Nürnberg und da wars in Prinzip das selbe. Aber auch hier wurde der BenQ favorisiert. Wahrscheinlich ist bei dem am meisten verdient. Der 7700 ist aber wirklich ein tolles Gerät und man muss sicher nochmal weitaus tiefer in die Tasche langen für noch bessere Bildqualität. Deutlich konnte man durch den direkten Vergleich auch die Qualitätsunterschiede zwischen LCD und DLP sehen (Testsieger Sanyo Z3 sah ganz schön alt aus!). Das hat mir schon was gebracht, insofern war die Beratung schon sehr gut. Gedrängt habe ich mich nicht gefühlt.
RMerz
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Nov 2005, 12:21
Das gleiche Spiel in München,
Rudi
Herr_T.
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Nov 2005, 13:43
Das Problem ist halt, dass gar nicht auf Unterschiede bzw. Vor- und Nachteile von DLP gegenüber LCD eingegangen wird.

Und genau das sollte ein Fachhändler eigentlich machen, ohne jemanden direkt auf ein Gerät zu "polen".
carnivore666
Stammgast
#5 erstellt: 20. Nov 2005, 13:44
... das selbe spiel in berlin! trotzdem, wie schon weiter oben gepostet, sollte man mediastar nicht verteufeln. es ist so ein bisschen wie beim mediamarkt und co. man muss sich eben seine eigene meinung bilden. so viele möglichkeiten gibt es schliesslich nicht die geräte probe zu schauen.
TeeX
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Nov 2005, 15:14
Hallo

dachte mir schon das es bei anderen genauso ablief,
aber wie schon gesagt fand die beratung schon gut aber ich denke halt man sollte dem kunden schon alle möglichkeiten offen lassen.

der preis beim benq ist auch für mich hart an der grenze wobei man sagen muss das gerade das hd bild super toll war.

auch das problem mit der wellenbildung bei den leinwänden wurde angesprochen.

naja werd auf jeden fall noch einmal hinfahren und mir ein angebot mit zubehör machen lassen.

hab eigentlich das selbe problem, in den märkten um die ecke is die auswahl sehr dürftig und gerade bei dem bild muss man selbst vergleichen können.

Mfg 007
carnivore666
Stammgast
#7 erstellt: 20. Nov 2005, 15:34

TeeX schrieb:

man sagen muss das gerade das hd bild super toll war.


wurde bei dir auch hd material zugespielt? in berlin machte man das beim letzten besuch noch nicht.
schreinerlein
Stammgast
#8 erstellt: 20. Nov 2005, 15:52
Hi

Hab vor Jahren mal in Frankfurt einen Sanyo PLV 30 gekauft für 5000 D-Mark.

Geraten wurde mir zu einem Infocus der baugleich war,allerdings erzählte mir der Verkäufer,daß der Infocus vorselektierte Teile habe und dadurch ein besseres Bild mache

Und nur 1500 D-Mark mehr kosten würde.

Sanyo angerufen,die wollten unbedingt wissen wer sowas erzählen würde
Hab´s aus Fairness nicht verraten.

Vieleicht hatte der Verkäufer auch nur einen schlechten Tag

Hab inzwischen schon einige Beamer für Bekannte und für mich gekauft,aber bei anderen Händlern

Gruß
RMerz
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Nov 2005, 15:54
Um ehrlich zu bleiben sollte ich bei München noch hinzu fügen, dass der Laden wohl gerade im Aufbau war. Die Vorführung fand in geeigneten, relativ dunklen Räumen statt, man konnte direkt von beamer zu beamer wandern und gut vergleichen. Dass die Wahl auf Benq 7700 hinaus lief lag auch an dem relativ geringen Angebot (Epson 200 als einziger ernst zu nehmender LCD ). Das ist aber nun bereits ein Jahr her!
Rudi
epsigon
Inventar
#10 erstellt: 20. Nov 2005, 16:03

dr-dezibel schrieb:
Ich war in Nürnberg und da wars in Prinzip das selbe. Aber auch hier wurde der BenQ favorisiert. Wahrscheinlich ist bei dem am meisten verdient. Der 7700 ist aber wirklich ein tolles Gerät und man muss sicher nochmal weitaus tiefer in die Tasche langen für noch bessere Bildqualität. Deutlich konnte man durch den direkten Vergleich auch die Qualitätsunterschiede zwischen LCD und DLP sehen (Testsieger Sanyo Z3 sah ganz schön alt aus!). Das hat mir schon was gebracht, insofern war die Beratung schon sehr gut. Gedrängt habe ich mich nicht gefühlt.


Habe wirklich Schwierigkeiten mit dem Wort deutlich und alt aussehen. Ist Dir eigentlich bewußt das man bei Projektor Vorführungen auch kräftig schummeln kann.

Man erkennt das Bessere, aber es nicht immer so deutlich höchsten man geht an die Grenzen. Wenn es deutlich wird sollte man vorsichtig werden.

Gruß
Michael
TeeX
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 20. Nov 2005, 19:04
also oben im grossen vorführraum lief auf allen der Star Wars
Episode 2 und ich glaube den gibts nicht in Hd.

unten ist nochmal ein extra raum da war der 7700 aufgebaut
und da lief eine HD doku mit tieren und landschaften.

allerdings war das glaub ich nur hochgerechnet auf Hd kann ich aber nicht mehr genau sagen.

Mfg 007
dr-dezibel
Stammgast
#12 erstellt: 20. Nov 2005, 22:06

epsigon schrieb:

dr-dezibel schrieb:
Ich war in Nürnberg und da wars in Prinzip das selbe. Aber auch hier wurde der BenQ favorisiert. Wahrscheinlich ist bei dem am meisten verdient. Der 7700 ist aber wirklich ein tolles Gerät und man muss sicher nochmal weitaus tiefer in die Tasche langen für noch bessere Bildqualität. Deutlich konnte man durch den direkten Vergleich auch die Qualitätsunterschiede zwischen LCD und DLP sehen (Testsieger Sanyo Z3 sah ganz schön alt aus!). Das hat mir schon was gebracht, insofern war die Beratung schon sehr gut. Gedrängt habe ich mich nicht gefühlt.


Habe wirklich Schwierigkeiten mit dem Wort deutlich und alt aussehen. Ist Dir eigentlich bewußt das man bei Projektor Vorführungen auch kräftig schummeln kann.

Man erkennt das Bessere, aber es nicht immer so deutlich höchsten man geht an die Grenzen. Wenn es deutlich wird sollte man vorsichtig werden.

Gruß
Michael


Falls das nicht so rüber kam:
Ich spreche nur von meinem persönlichen Eindruck.
Der Unterschied ist deutlich, wenn man auf Feinheiten achtet (Schärfe, Schwarzwert, Shading FG etc.)
Dass man schummeln kann ist klar, aber warum? Lieber vekauft man doch einen günstigen LCD als gar keinen Beamer?!
tomy200
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 21. Nov 2005, 01:30
Hallo

habe meinen beamer Z4 auch bei Media Star gekauft.
vor ca.2mon. ich fand die Beratung sehr gut.

muss aber dazu sagen, das ich schon vorherein fast überzeugt war, das ich letztendlich eh zum Z4 greife.

Das problem...Lcd oder DLP wurde auch angesprochen.
Da ich aber in ca. 4 jahren mir warsheinlich eh wieder ein neugerät anschaffe, meinte der ferkäufer, das es sicher auch eine möglichkeit sei, jetzt den Z4 (LCD) zu kaufen und in ca. 4 jahren evtl. einen HDTV DLP.

ich habe ihn in Stuttgard gekauft.
ES war ein Großer votführungsraum, abgedunkelt mit allen geräten nebeneinander aufgestellt. ( Gut zum Vergleichen)

....Habe auch die Beamer an meinen eigenen DVD Player anschliesen lassen und dann verglichen mit einer Burosch test DVD.

Mfg. tom
Baloran
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 21. Nov 2005, 14:13
Hallo,

ich habe meinen Z1 vor 2.5 Jahren beim Mediastar in Nürnberg gekauft. Ich hatte mich davor eigentlich schon zu diesem Gerät entschlossen und bin hin, um mir mal ein Bild vor Ort zu machen. Ich habe damals meine XBox mitgenommen und dann dort angeschlossen und ein bischen gespielt. War überhaupt kein Problem. Der Händler war sehr nett und hat sich viel Zeit genommen (Ich war auch der einzige Kunde zu diesem Zeitpunkt). Mir wurden damals auch die alternativen DLPs gezeigt, die aber alle zuviel RBE (für mich) hatten. Nachdem ich mich entschieden hatte, wurde ein fabrikneuer Z1 ausgepackt, so dass ich diesen noch auf Pixelfehler, etc. untersuchen konnte, und dann hab ich ihn gekauft und mitgenommen. War insgesamt sehr zufrieden, hatte mich aber davor schon sehr in die Materie eingearbeitet, so dass ich keine grundsätzliche Erklärung mehr gebraucht habe.

Ich fands definitv besser als Blödmarkt oder so.

Gruss,

Baloran
Grottenolm2543
Stammgast
#15 erstellt: 21. Nov 2005, 14:53
hat zwar nicht unbedingt was mit dem Thema zu tun:

War vor 2 Wochen im Med.Ma... LU/Oggers....

Was ich da sah - war der Hammer:

Ganz hinten in der Ecke liefen ca 5 Beamer gleichzeitig,
nichts abgedunkelt,die Bildeinstellungen unter aller Sau -
angefangen von verstellten Keystones ...
Manche Beamer projezierten sogar SCHRÄG auf ne Leinwand...
(Heist die Beamer ohne Lensshift)
Manche prjezierten auch das Bild über die Leinwand hinaus...

Und das Beste:
Direkt daneben standen die Plasmas mit gestochen scharfen Bildern.(Verkaufen wohl zuerst die Plasmas - und dann die Beamer)

Sowas hab ich noch nie erlebt....lustig....


[Beitrag von Grottenolm2543 am 21. Nov 2005, 16:38 bearbeitet]
Eisenfreund
Stammgast
#16 erstellt: 21. Nov 2005, 20:11
Hi,
ich habe vor ca. einem 3/4 Jahr mir einen Benq 7800 schicken lassen.
Ich wurde super beraten, hatte vorher 9 Jahre einen LCD Sharp XV-380H, und das Problem mit dem Staub und dem Luftfilter wollte ich nicht mehr, auch der recht hohe Kontrast war mit ein Grund für einen DLP Projektor.
Die Benq Modelle 7800 usw. sind für eine lange Lebensdauer konzipiert, wer eh alle 3-4 Jahre etwas neues kauft kann da freier wählen.
Ich gucke alles über dem Beamer, auch tägliches Fernsehen,
komme somit bereits jetzt auf 800 Stunden.
Und ich bin echt suuuuuper zufrieden, wollte mir zuerst einen anderen Beamer kaufen, den Benq kannte ich gar nicht.
Aber der Verkäufer war wirklich top, ich habe mich für seine Empfehlung vor einem Monat telefonisch bedankt und ein 15 MeterHDMI/DVI Kabel gekauft und angeschlossen, was soll ich sagen suuuuuuuuper Bild, kommt selten vor das ich so zufrieden bin.

MfG. Eisenfreund
WiWe
Stammgast
#17 erstellt: 21. Nov 2005, 20:24
mediastar ist mittlerweile besser geworden als sein ruf.
leider gibt es dort noch ein paar knallköpfe die wohl nach provision verkaufen aber im grossen und ganzen sind die nicht schlecht in seligenstadt.
ein ganz heisser tip ist der peter müller von mediastar köln.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BenQ 7700
Quilargo am 14.04.2006  –  Letzte Antwort am 19.09.2006  –  9 Beiträge
dlp beamer aber welcher?
mopayne am 04.06.2009  –  Letzte Antwort am 05.06.2009  –  17 Beiträge
HILFE ! --> welcher HDTV-Beamer ist der richtige?
Burton76 am 11.12.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2008  –  8 Beiträge
Mediastar & Beratung
Maxxchen am 15.10.2009  –  Letzte Antwort am 10.11.2011  –  43 Beiträge
DLP bzw. LCD Lebensdauer
SurferOne am 27.07.2009  –  Letzte Antwort am 28.07.2009  –  6 Beiträge
beamer bei mediastar
larry_leone am 08.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  22 Beiträge
Reinigungsabstände DLP-Beamer
-Melvin- am 06.10.2017  –  Letzte Antwort am 16.10.2017  –  2 Beiträge
BenQ W1090 richtige Lampennutzungszeit?
runster am 06.09.2017  –  Letzte Antwort am 07.09.2017  –  2 Beiträge
BenQ PE 7700
Oelepap am 26.07.2005  –  Letzte Antwort am 06.08.2006  –  45 Beiträge
Optoma HD72i,Benq 7700 oder toshiba mt 700
kungfu010283 am 16.04.2006  –  Letzte Antwort am 07.05.2006  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.772 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedChristian037
  • Gesamtzahl an Themen1.467.322
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.903.111

Hersteller in diesem Thread Widget schließen