Nachfolger für Panasonic PT AE500

+A -A
Autor
Beitrag
contadinus
Inventar
#1 erstellt: 11. Jan 2011, 11:40
hallo leute!

habe mich in letzter zeit nicht mehr sehr um die entwicklung bei heimkino-beamern gekümmert, da ich eigentlich ganz gut versorgt bin. deswegen habe ich eine recht allgemeine frage ans forum - bitte nicht gleich schlagen deswegen...
meine situation ist folgende: der pana PT AE500 wird von einem recht hochwertigen dvd-spieler und einem htpc mit dvd's bzw. dvd-images gefüttert. vom htpc kommet auch 1080p-material. in weiterer zukunft soll (natürlich...) auch ein br-spieler angeschafft werden.

nun aber zum projektor: eigentlich bin ich mit dem gerät ziemlich zufrieden, filme werden mit dem gewissen kino-feeling dargestellt, d.h. z.b. gesichter in großaufnahme haben einen gewissen analogen touch, den ich sehr angenehm finde.
was mich jedoch stört, ist die unschärfe bei schnellen bewegungen. in schnellen sequenzen ist es teilweise so schlimm, daß man den handlungsfaden verliert (wer ballert da auf wen?...). und zum anderen finde ich den projektor auch im eco-mode nicht gerade leise.
nun wäre meine frage an euch: hat jemand einen guten tip, in welche richtung ich suchen soll, um einen entsprechenden ersatz für den pana 500 zu finden? ziel wäre es, vor allem das 'analoge' feeling nicht zu verlieren und trotzdem auch bei kameraschwenks und raschen bewegungen den durchblick zu behalten.
vielen dank schon mal im voraus!
surbier
Inventar
#2 erstellt: 11. Jan 2011, 12:20
Guten Tag

Schwerpunkte analoger Look, leise, FI:

Wenn wir bei Panasonic bleiben wollen: PT-AE4000: scheinbar sehr gute FI, Smooth Screen für analogen Touch, leiser Betrieb zumindest im EcoModus. Hell genug auch für grössere Leinwände.

Ansonsten: LCoS mit einer FI.
- Epson R2000
- Mitsubishi HC9000
- Sony HW10/15/20 --> haben allerdings keine FI
- JVC 350/550/X3 --> 550/X3 FI. Beim 550 angeblich nicht so doll arbeitend, beim X3 scheinbar besser (selber schauen).

Besonders gut sollen die FI's von Epson sein. 3D klammere ich aus, da Du es nicht erwähnt hast.

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 11. Jan 2011, 12:20 bearbeitet]
atmelfreak
Stammgast
#3 erstellt: 11. Jan 2011, 14:13
Ich würde noch den LG CF181D ins Rennen werfen:

  • LCoS
  • gute FI
  • leise
  • schön hell
  • günstiger als die oben genannten

Gruß
Atmelfreak
George_Lucas
Inventar
#4 erstellt: 11. Jan 2011, 14:30

contadinus schrieb:

nun wäre meine frage an euch: hat jemand einen guten tip, in welche richtung ich suchen soll, um einen entsprechenden ersatz für den pana 500 zu finden?

Wie hoch ist das angedachte Budget?
Wie groß ist die Leinwand?
contadinus
Inventar
#5 erstellt: 11. Jan 2011, 15:50
danke für die ersten tips!
budget wäre allermaximalst 2000€. bezahle aber gerne auch nur die hälfte . vielleicht läßt sich ja auch ein gutes gebrauchtes gerät organisieren?! mir gehts noch gar nicht so sehr ums konkrete gerät, von denen gibts ja unendlich viele..., sondern eher um die grundsätzliche technologie. d.h. ich hab leider zu wenig grundlagewissen, um z.b. sagen zu können, mit lcd-technologie wird das sowieso nix mit ruckelfrei und natürlicher darstellung.
bzw. eine konkrete frage: kommt es ausschließlich auf die bildwiederholfrequenz an, wenn es um die ruckelfreiheit geht, oder gibts da noch andere parameter? wieviel hz sollten es denn mindestens sein, damit z.b. panoramaschwenks gut dargestellt werden? oder haben moderne projektoren damit ohnehin keine probleme mehr? und eine 2. frage: wieviel db sollten es denn maximal sein, damit das lüftergeräusch auch in ruhigen szenen nicht lästig ist?
leinwand gibts übrigens keine, sondern weiß gestrichene wand - habe sehr gute erfahrungen damit gemacht. größe ca. 200x350cm

nochmals vielen dank für die vorgeschlagenen geräte, werde sie mal genauer unter die lupe nehmen. achja....und 3d möchte ich natürlich nicht ausschließen - der projektor müßte dafür aber 2 objektive haben, ich bevorzuge das polarisationsverfahren!

PS: noch eine dusslige frage hintendrein: was heißt denn FI?


[Beitrag von contadinus am 11. Jan 2011, 17:59 bearbeitet]
atmelfreak
Stammgast
#6 erstellt: 11. Jan 2011, 16:33

contadinus schrieb:
PS: noch eine dusslige frage hintendrein: was heißt denn FI? :?

FI = Frame Insertion (Zwischenbildberechung). Dies ist das gleiche Prinzip, wie bei den 100/200Hz TVs und dient der schärferen Bewegungsdarstellung.
contadinus
Inventar
#7 erstellt: 11. Jan 2011, 17:53
danke!
genau das richtige für mich!
atmelfreak
Stammgast
#8 erstellt: 11. Jan 2011, 19:22

contadinus schrieb:
danke!
genau das richtige für mich! :)

Dann kämen folgende Kandidaten für Dich in Betracht:

  • Epson TW4400
  • Panasonic PT-AE4000
  • LG CF181D

Die liegen alle etwas unter 2000€.

Gruß
Frank
Andreas1968
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 11. Jan 2011, 20:38
Falls du auf gut 3m Bildbreite gehen möchtest bleibt nur noch der LG181 übrig. Den gibts schon deutlich unter 2000€.
Gruß Andreas
George_Lucas
Inventar
#10 erstellt: 11. Jan 2011, 21:08
Der Panasonic PT-AE4000 mit rund 1100 Lumen im Bildmodus NORMAL ist auch noch okay.
Allerdings finde ich den LG-CF181 von der Bildqualität her etwas besser - wenn er nur nicht so eine gewaltig große Serienstreuung hätte.
Daher unbedingt vor dem Kauf anschauen.
contadinus
Inventar
#11 erstellt: 12. Jan 2011, 14:36
vielen dank für die vorgeschlagenen modelle! hilft mir sehr weiter!
sooo riesig scheint die auswahl an brauchbaren projektoren dann ja doch nicht zu sein. ich gehe mal davon aus, daß die projektoren alle ein angenehm ruckelfreies bild darstellen können.
kann man sagen, welcher der vorgeschlagenen beamer der leiseste (im eco-mode) ist? wahrscheinlich werden sie sich aber nicht viel schenken?!
ich tendiere am ehesten zum panasonic, da ich, wie gesagt, mit dem 500er eigentlich sehr zufrieden war.
atmelfreak
Stammgast
#12 erstellt: 12. Jan 2011, 15:07

contadinus schrieb:
kann man sagen, welcher der vorgeschlagenen beamer der leiseste (im eco-mode) ist? wahrscheinlich werden sie sich aber nicht viel schenken?!
ich tendiere am ehesten zum panasonic, da ich, wie gesagt, mit dem 500er eigentlich sehr zufrieden war.

Ich würde da folgende Reihenfolge sehen (von leise zu laut):
1. Panasonic
2. LG
3. Epson
contadinus
Inventar
#13 erstellt: 14. Jan 2011, 10:54
2 kleine fragen hintendrein:

habe noch den sanyo plv-z4000 gefunden. der bietet in etwa die gleiche leistung und ist lt. technischer beschreibung leiser als der panasonic (22db/19db). außerdem ist er um einiges günstiger. gibt es gute gründe, die gegen dieses gerät sprechen?

und zum 2.: früher hat es doch immer die rivalität zwischen lcd- und dlp-projektoren gegeben. gibt es für meine anforderungen, ruhiges bild in schnellen szenen und möglichst analoge wiedergabe, die möglichkeit, eine der technologien prinzipiell zu bevorzugen? regenbogeneffekt etc. ist mir bewußt...
surbier
Inventar
#14 erstellt: 14. Jan 2011, 11:05

contadinus schrieb:
gibt es für meine anforderungen, ruhiges bild in schnellen szenen und möglichst analoge wiedergabe, die möglichkeit, eine der technologien prinzipiell zu bevorzugen?


Es ist in der Tat eine Frage der Präferenzen. Du zählst hier exakt die Eigenschaften (ob es Vorzüge sind, muss jeder für sich entscheiden) von LCoS / Smooth Screen auf, um derentwegen sich Käufer hauptsächlich für diese Technologien entscheiden

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 14. Jan 2011, 11:06 bearbeitet]
contadinus
Inventar
#15 erstellt: 14. Jan 2011, 11:23
interessant! von der technologie hatte ich noch nichts gehört. hab eben das angebot im geizhals nachgesehen:
leider sind die geräte mit guter auflösung nicht gerade günstig. und außerdem ist der leiseste projektor mit 27db gerade gleichlaut wie mein aktueller panasonic 500.
das wird wohl eher nix, befürchte ich...
Nick11
Inventar
#16 erstellt: 14. Jan 2011, 12:22
Ich sehe da insgesamt auch den LG vorne. Gegenüber dem Z4000 übrigens kaum teurer, jedoch billiger als der Epson und Panasonic (alles Straßenpreise).

Vorsicht mit den dB-Angaben, die sind oft ziemlich willkürlich und damit für die Tonne. Den LG habe ich mal gehört, er war wirklich sehr leise. Kannst Du ja leicht mal beim Händler verifizieren.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic PT AE500
Dolcevita am 17.12.2003  –  Letzte Antwort am 22.12.2003  –  11 Beiträge
Hilfe zu Panasonic PT-AE500
Holti am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 25.11.2006  –  10 Beiträge
benq w700 als nachfolger für panasonic pt ae500
contadinus am 11.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  18 Beiträge
PT AE500 Flecken
buechi am 04.05.2008  –  Letzte Antwort am 04.05.2008  –  3 Beiträge
PT-AE500 und welche Tasche?
Masterbilly am 14.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  6 Beiträge
Hilfe: Panasonic PT-AE500 gebraucht kaufen???
Andilo am 09.07.2004  –  Letzte Antwort am 10.07.2004  –  3 Beiträge
Panasonic PT-AE500 vs Sanyo Z2
ikabana am 12.05.2004  –  Letzte Antwort am 13.05.2004  –  9 Beiträge
TOP TEST vom Panasonic PT AE500
Dolcevita am 21.12.2003  –  Letzte Antwort am 21.12.2003  –  2 Beiträge
Panasonic PT-AE500 Lampe oder Schaltkreis ?
andre_S am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  5 Beiträge
Lautstärke: Panasonic PT-AE500 gegen Sanyo Z4
Giraffenjacke am 15.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.11.2006  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.383 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedRiccardo0816
  • Gesamtzahl an Themen1.535.443
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.215.787

Hersteller in diesem Thread Widget schließen