INFOCUS SP 8600 : DLP 1080P

+A -A
Autor
Beitrag
kraine
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 26. Feb 2011, 09:27
spedyy
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Feb 2011, 21:36
interessant, aber warum kostet der bei den Franzosen 1099€ (lt. dem Test) und hier im netz so um die 1800€ ?
kraine
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Mrz 2011, 01:16
kraine
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 03. Mrz 2011, 09:24


[Beitrag von kraine am 03. Mrz 2011, 09:28 bearbeitet]
variableworm
Stammgast
#5 erstellt: 27. Mai 2011, 18:03
Ich war kürzlich mal bei der lokalen M* Niederlassung und hab mir einige Geräte angeschaut und muss sagen, dass mir der Infocus SP8600 sehr gut gefallen hat.

Leider ist er hier scheinbar nicht Platform für Diskussionen - gibt es mittlerweile noch weitere Anhänger dieses Geräts, die ihre Erfahrungen mal zum Besten geben möchten oder gibt es Gegenargumente gegen dieses Gerät?
variableworm
Stammgast
#6 erstellt: 17. Jun 2011, 13:00
Der SP8600 ist nun mein eigen und ich muss sagen... vollstens zufrieden mit dem Gerät.

Sofern jemand Interesse hat, sich darüber zu informieren oder über das Gerät zu diskutieren - nur zu. :-)
George_Lucas
Inventar
#7 erstellt: 17. Jun 2011, 13:24
Berichte doch mal vom Vergleich mit anderen Projektoren.
Ich denke, dass das viele hier interessiert...
variableworm
Stammgast
#8 erstellt: 30. Jun 2011, 13:52
Leider hab ich wenig Referenz, mit der ich vergleichen kann... als ich bei M* in FFM war, standen nebendran mehrere LCDs von Epson (3600, 4400 glaub ich) und auch ein BenQ (W6500) und ein Sharp (XV-Z18000).

Im Vergleich zu den Epsons hatte der Infocus mMn bei allen Geräten die kälteren Farben (alle Geräte auf Standardeinstellungen), auch wenn ich die kälteren Farben als mir persönlichen angenehmer empfand. Des Weiteren hatte ich beim Infocus eine gefühlt deutlich höhere Tieferschärfe als bei den Epson LCDs.

Der BenQ und auch der Sharp hatten vom gefühlten Eindruck ein ähnliches Bild wie der Infocus, auch wenn ich sie leider nicht direkt vergleichen konnte, da sie sehr weit auseinander standen. Der doch deutliche Preisunterschied ließ sich anhand meines subjektiven Eindrucks leider nicht rechtfertigen.

Der Infocus hat keinen Lensshift und einen relativ geringen Offset (20cm ab Oberkante Gerät bei 3.5m Projektionsabstand), was bei mir in eine etwas längere Deckenhalterung mündete (~35cm). Die Standardeinstellungen des Geräts wichen nach den Einstellungen mit den THX "Bildoptimierungen" nur wenig von den Vorgaben der Test DVDs ab - einzig die Helligkeit konnte im Normalmodus deutlich reduziert werden, weil der Infocus gefühlte 400W in sich trägt. :-) An diesem Eindruck hat sich auch nach 20-30 Stunden Lautzeit bisher nichts geändert.

Ein Fiepsen des Farbrades kann ich nicht feststellen und der Lüfter wird auch nur dann hörbar, wenn der Beamer etwa 2 Stunden in Betrieb ist und die Teufels grad in einem leisen Dialog schlummern.

Sofern weitere Informationen gewünscht sind, lasst es mich wissen.
Bardy
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Jan 2012, 02:01
Hallo

Hab ein paar Fragen zum Infocus da ich kurz vor dem Kauf des Beamers stehe:

1. Ist die Lautstärke des Lüfters schlechter geworden?
2. Was hast du für ne Deckenhalterung genommen?
3. Auf was für eine Leinwand projezierst du?
4. Wie bist du generell mit dem Infocus zufrieden?
5. Ist ein RBE vorhanden?

Für deine Zeit wäre ich dir Dankbar

MfG Bardy


[Beitrag von Bardy am 23. Jan 2012, 02:11 bearbeitet]
variableworm
Stammgast
#10 erstellt: 23. Jan 2012, 13:13
Hallo Bardy,

hier die gewünschten Antworten:

(1) Die Lautstärke des Lüfters hängt stark von der Betriebsdauer ab - das aber nicht im Sinne von Gesamtlaufzeit, sondern im Sinne von Laufzeit am Stück. Bei ner halben Stunde/Stunde Betrieb isses nicht wirklich hörbar (ich schaue/zocke allerdings auch nicht mit TV-Lautsprechern), doch bei mehreren Stunden Laufzeit hört man den Lüfter schon - mich stört es allerdings nicht merkbar.

(2) Die von mir verwendete Halterung findest Du hier. Es ist kein Markengerät, doch es hält den Beamer in genau der Position, in der ich ihn gerne hätte. Meine Wahl hat sich damals sehr stark nach der Länge des Arms gerichtet und diese ist bei dieser Halterung variabel.

(3) Ich verwendet die Visivo Rolloleinwand Pro 16:9 196x110cm mit nem Gain von 1.0, wobei der InFocus doch recht lichtstark ist und eine solch "helle" Leinwand nicht unbedingt benötigt.

(4) Ich kann bisher subjektiv noch immer keinen Makel feststellen - dennoch würde ich von einem Selbsttest gebraucht machen, sofern möglich.

(5) Ob ein RBE vorhanden ist, kann ich nicht sagen... ich persönlich sehe keinen und es hat bisher noch niemand erwähnt, dass er entsprechende Symptome hätte.

Viele Grüße,
variableworm
Bardy
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Jan 2012, 13:37
Danke erstmal für deine schnelle Antwort.

Das mit dem Lüftergeräusch muss ich dann selbst testen.

Die Halterung ist nicht schlecht. Durch deinen Link bin ich dann auf diese gestossen: http://

Hab mir sagen lassen hier im Forum, das ich ne graue nehmen sollte um den Schwarzwert zu verbessern, da der Beamer recht hell sein muß. Das has t ja schon bestätigt.


Ich denke jetzt steht einem Kauf des Infocus nichts mehr im Weg

Den SP-8600 gibt es aktuell für 700 Euro mit Versand. Günstiger wird er wohl kaum mehr zu haben sein.

MfG Bardy
variableworm
Stammgast
#12 erstellt: 23. Jan 2012, 14:41
Deprimierend, wenn man davon ausgeht, dass ich noch mehr als das Doppelte bezahlt hab... Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß mit dem Gerät. :-)
Bardy
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Jan 2012, 14:55
Vielen Dank

Ich hoffe den werd ich haben

MfG Bardy
Bardy
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Jan 2012, 15:11
Hab noch eine letzte Frage

Kannst du mir die genauen Abmessungen geben?

Ich hab mehrere verschiedene Maße gefunden...


Gruß Bardy
variableworm
Stammgast
#15 erstellt: 23. Jan 2012, 16:39
http://www.infocusprogramme.de/documents/SP8600_DS_DE.pdf

Abmessungen - B×L×H
335 × 254 × 102 mm

Versandabmessungen - B×L×H
456 × 400 × 196 mm

Nachgemessen hab ich nicht... ich hoffe der Hersteller weiß, was er verkauft. ;-)
James_Cameron
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 23. Jan 2012, 17:02
kraine (alias worf) hat folgende Lautstärken des Lüfters gemessen:

40db im hohen Lampenmodus
37db im niedrigen Lampenmodus

Klick

Leise geht anders...
Bardy
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 23. Jan 2012, 17:55
@ variableworm: Danke und sollte man meinen

@James Cameron: der Hersteller wirbt
mit 30db im Normal- und 26db im Ecomodus

Die ps3 slim hat zwischen 25 und 30 db. Je nach dem was man grad damit macht. Die alte Ps3 war meiner Meinung nach deutlich lauter und hat mich gestört!
Da ich genau unter dem Beamer sitzen werde muss ich glaub ich dem Lautstärkeaspekt mehr Bedeutung schenken
James_Cameron
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 23. Jan 2012, 18:20
Du musst das so sehen, daß es sich um Minimalwerte handelt und es fehlen als Bezugspunkte die Raumtemperatur und der Messabstand.

Der Lampenlüfter ist nämlich temperaturgeführt und darum wird in einem beheizten Raum oder im Sommer der Lüfer immer lauter zu hören sein als im Prospekt angegeben. Das gilt besonders bei Deckenmontage.

Wie sich ein paar dB mehr oder weniger auswirken ist hier schön überscihtlich erklärt: Klick

Kleiner Tipp: Die PS3 (slim) wird wesentlich leiser, wenn man sie von der Aufstellfläche entkoppelt: Klick


[Beitrag von James_Cameron am 23. Jan 2012, 18:23 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#19 erstellt: 23. Jan 2012, 18:24

Bardy schrieb:

@James Cameron: der Hersteller wirbt
mit 30db im Normal- und 26db im Ecomodus

Aber der Hersteller macht keinerlei Aussage, wie und wo er misst.

Bei prof. Testern (Print und Online) sind Messungen reproduzierbar und werden bei allen Geräten gleichermaßen durchgeführt. Daher sind die Werte von verschiedenen Geräten auch miteinander vergleichbar. Oftmals werden sogar die Messorte dokumentiert (z.B. 22 Dezibel/ 0,5 Meter Entfernung)

Die Marketingabteilung misst die Lautstärke vielleicht in 10 Meter entfernung und schreibt: "Unsere Projektoren sind nur 5 Dezibel laut!" Das sagt aber allein noch NICHTS aus über die tatsächliche Lautstärke!

Darüber hinaus trägt auch das Betriebsgeräusch selbst zur subjektiven Lautstärkewahrnehmung mit bei. Ebenso der Sitzplatz.
Wenn direkt vor dem Projektor gemessen wird und dem Gerät daher eine "Unhörbarkeit" bescheinigt wird, nutzt das wenig, wenn Du genau neben dem Projektor sitzt und der Lüfter Dir die heiße Abluft direkt aufs Ohr bläst...

Auch beschreiben viele das normale Laufgeräusch eines Blu-ray Player ernsthaft schon als "Krach"!
Seit derartiger Postings halte ich mich aus "Lärmpegeldiskussionen" bei Projektoren raus.
Meiner Meinung nach sind fast alle aktuellen Projektoren so leise, dass sie im laufenden Filmbetrieb nicht mehr stören.
variableworm
Stammgast
#20 erstellt: 23. Jan 2012, 18:37

George_Lucas schrieb:

Auch beschreiben viele das normale Laufgeräusch eines Blu-ray Player ernsthaft schon als "Krach"!
Seit derartiger Postings halte ich mich aus "Lärmpegeldiskussionen" bei Projektoren raus.
Meiner Meinung nach sind fast alle aktuellen Projektoren so leise, dass sie im laufenden Filmbetrieb nicht mehr stören.


So isses... das musst Du Dir am besten mal selbst anschauen/-hören. Sofern Du beispielsweise bei M* vorbeischaust, hast Du eventuell auch insofern Glück, dass das Gerät bereits ein paar Stunden läuft und Du somit die "laute" Variante davon hörst.
Bardy
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 23. Jan 2012, 19:24

George_Lucas schrieb:

Wenn direkt vor dem Projektor gemessen wird und dem Gerät daher eine "Unhörbarkeit" bescheinigt wird, nutzt das wenig, wenn Du genau neben dem Projektor sitzt und der Lüfter Dir die heiße Abluft direkt aufs Ohr bläst...




OK ich hab es verstanden
Es stimmt natürlich das jeder Mensch eine andere Wahrnehmung hat und das das was für den einen Krach macht, für den anderen gar keine Rolle spielt!
Nur wollte ich mir natürlich nicht irgendeinen Beamer holen der sich anhört wie ne Windkraftanlage

Jetzt interessiert mich eure Meinung noch zwecks Decken- oder Wandmontage...

Ich sitze ja direkt unter dem Beamer!
Es wäre wahrscheinlich sinnvoll den Beamer an der Wand auf ein Regal zu stellen um die Lautstärke etwas zu dämpfen, richtig?
Da könnte man ja auch diese Shock Absorbierer verwenden

Bardy
Bardy
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 25. Jan 2012, 00:23
Hab mir gerade den Infocus SP 8600 bei Beamershop24 für 702,19 Euros bestellt

Ich bin gespannt auf das Teil
redpanther
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 30. Jan 2012, 22:35
Berichte bitte deine Eindrücke.
Der hat ja angeblich einen Darkchip 3.
Heller als der Sammy a600b sollte er auch sein.
Ein direkter Vergleich wäre sicherlich am interessantesten. Preislich tun die sich ja nicht viel.
Thx
Bardy
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 31. Jan 2012, 00:16
Hi redpanther,

kann ich gerne machen

Mir wurde der Infocus genau deswegen ans Herz gelegt weil man den Raum nicht zwingend abdunkeln muss wenn man bei Tageslicht schaut...

Der Beamer wurde heute versandt


Ich hoffe ich kann dir bis Mittwoch schon die ersten Eindrücke schildern...

Also bis dahin...

Bardy
Isostar2
Stammgast
#25 erstellt: 31. Jan 2012, 10:22
Infocus 8600 vs. 8602 vs. 8604 wäre wirklich mal Intressant.
trancemeister
Inventar
#26 erstellt: 31. Jan 2012, 10:30
Ich denke eher nicht
Auch wenn die Doppelnull mit "86" anfängt haben wir es hier mit einer völlig anderen Klasse zu tun!


[Beitrag von trancemeister am 31. Jan 2012, 10:31 bearbeitet]
Isostar2
Stammgast
#27 erstellt: 31. Jan 2012, 10:54
Ich glaube von der reinen Bildqualität unterscheiden sie sich nicht besonders, haben alle 3 einen Darkchip 3 0,65" und nativen Kontrast von 5000:1, ok der 8602 hat noch eine Autoiris und FI.

Preislich liegen sie auch nah beieinander 8600:700€ 8602:1000€ vor einem 1/2 Jahr.

Ich habe selbst denn 8602 für 1000€ deshalb bin ich schon neugierig.

PS.: Was ist eigentlich der unterschied zwischen dem 8602 und 8604 bis auf die Helligkeit? Auf dem Papier könnte man denken es sind Zwillinge.
Bardy
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 01. Feb 2012, 22:58
Hallo erstmal,

hab den Beamer jetzt mal ein bißchen getestet...

Da ich ja leider keinen Vergleich machen kann, kann ich nur meine Eindrücke widergeben.

Also das Bild empfinde ich als sehr gut. Es ist für meine Ansprüche sehr hell und Kontrastreich.
Der Infocus hat meiner Meinung schon eine solide und gute Grundeinstellung.
Das Menu ist übersichtlich und selbst ein Laie wie ich findet sich dort schnell zurecht.
Bei BluRay zeigt er sein können und selbst bei DVD konnte ich nicht meckern über das Bild.
PS3 gezockt hab ich auch und war eigentlich ganz zufrieden. Da muss ich noch ein bißchen mit der Einstellung spielen um komplett zufrieden zu sein
Ein RBE ist mir überhaupt nicht aufgefallen. Bin ich wahrscheinlich (zum Glück) nicht anfällig

2 negative Meinungen hab ich auch und zwar:

ist der eingebaute LS echt für`n Arsch aber eigentlich auch egal denn normalerweise hat man ja ein Surround System zuhause

Der Lüfter ist schon hörbar in ruhigeren Passagen eines Films und ich hör ab und zu ein Fiepen.
Mit dem Lüftergeräusch kann man sich aber anfreunden. Er ist etwas lauter als die PS3.
Nur das Fiepen nervt schon etwas!
Wäre interessant wie laut ein anderer Beamer ist.


Ein Problem hatte ich mit meinem Yammi 363.
Ich hab ihn über HDMI mit der PS3 verbunden und da gab es immer wieder kurze Bildaussetzer.
Aber nur im Menu der PS3 und wenn ich gezockt habe.
Bei BluRay überhaupt nicht...
Da hab ich die PS3 direkt mit dem Infocus verbunden und hatte keine Probleme mehr.
Keine Ahnung woran das liegt.
Wahrscheinlich ein Handshake Problem!!!

Ich hoffe ich konnte ein wenig informieren und sollten Fragen sein, nur her damit

Bardy
Digitangel
Stammgast
#29 erstellt: 24. Mai 2012, 13:51
Ich habe jetzt seit ein paar Tagen ebenfalls den SP8600 und betreibe ihn in meinem Gartenhaus...
Der Beamer ist sehr hell; tagsüber kann ohne Probleme geschaut werden ohne den Raum komplett abzudunkeln, obwohl ich die Möglichkeit dazu habe.
Der Lüfter ist kaum wahrnehmbar, außer bei absolut hohen Außentemparaturen (wie im Moment). Da bläst er schon ein wenig lauter aber nicht sehr störend.
Die Bildqualität ist sehr gut; die Farben wirken brillant, die Schärfe ist hammermäßig ! Ich habe allerdings noch nichts großartig optimiert und schaue im fast unveränderten Film-Modus. Den Schwarzwert empfinde ich als gut, als Vergleich dient mir aber lediglich der Epson EH TW5900 den ich im Wohnzimmer betreibe.
RBE konnte ich keinen feststellen; was ich ab und zu sehe sind kleine Blitzer in dunkleren Szenen. Dies ist mir allerdings erst nach ein paar Stunden Filmgenuss aufgefallen und wird ab einem gewissen Sehabstand auch nicht mehr wahrgenommen.
Ich finde es kurios dass man nicht mehr Berichte über diesen Beamer findet. Ich habe meinen für 687 € gekauft, ein Preis den manche Mitbewerber für ihre 1024 x 768 Projektoren verlangen.
Und für das Geld macht der Infocus ein geniales Bild. Der DLP Punch verleiht dem Bild eine schöne Plastizität mit enormer Schärfe.Ich kann mich auch gar nicht so richtig entscheiden ob mir das Film-like Bild des Epsons oder das des DLP besser gefällt; beide haben ihren Reiz.

Schön wäre es wenn ein Infocus Besitzer evtl. seine optimierten Einstellungen nennen würde.
Zegger
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 25. Mai 2012, 18:44
Hallo!
Ich hätte auch interresse an dem 8600, nur bin ich mir nicht sicher wegen der Entfernung(3,40m) und den Maßen meiner Leinwand 2,30x1,25

hab im Moment eine Z1 wollte eigentlich einen gebrauchten z5 kaufen und habe mir bei der Montage des Deckenhalters keine Gedanken gemacht.

beim 8600 gibt es sicher mehr Probleme wegen des geringen Zoomberecihes, habe sogar gelesen das man die DLP bei einem anderen Format z.b. 4:3 umhängen muss
Digitangel
Stammgast
#31 erstellt: 26. Mai 2012, 09:06
Also bei 3,4m Abstand ist max. eine Breite von 2,14m machbar
http://www.projector...tm?haveflashipromise
Für 2,30m Breite müsste ein Abstand von 3,66m eingehalten werden.
Warum soll man bei 4:3 umhängen müssen ?
Der Beamer stellt innerhalb seines nativen 16:9 Format auch alle anderen Formate dar; wie jeder Projektor.
Zegger
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 26. Mai 2012, 12:49
10-20cm mehr bekomme ich irgendwie hin


wird nächste Woche bestellt
Zegger
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 26. Mai 2012, 18:07
oder den benq 1060, oh mann
Digitangel
Stammgast
#34 erstellt: 27. Mai 2012, 09:48
Tja, musste Dir halt überlegen.
Mir fällt nur momentan kein Grund ein mehr Geld für nen Einstiegs-DLP hinzulegen...es sei denn man möchte ein Gerät mit mehr Funktionen (Fi etc.).
Aber dann fällt der Benq ja auch raus.
Hannibal014
Stammgast
#35 erstellt: 20. Jul 2012, 16:44
Hallo,

ich habe jetzt den Infocus 6800 und muss ehrlich sagen, das Bild ist echt gut =) mir gefällt es sehr gut, aber ich finde der Lüfter ist ein bisschen laut,

wie schalte ich bei diesem Beamer den Eco Mode ein ?? ich finde das nicht oder gibt's da ne Taste, vom Bild her ist er wirklich sehr gut und der Preis ist da wirklich unschlagbar.

Ich mag Ihn =))

nur wie mach ich den ECO MODE an das wäre mir noch wichtig
Hannibal014
Stammgast
#36 erstellt: 24. Jul 2012, 17:02
Weis den niemand wie ich bei diesem Beamer den Eco Mode Aktiviere ??
trancemeister
Inventar
#37 erstellt: 24. Jul 2012, 19:29
EIgentlich steht soetwas im Manual.
Guck die Menüs durch wo etwas über die Lampe steht.
carstenkurz
Stammgast
#38 erstellt: 24. Jul 2012, 23:10
Einstellungen->Erweitert->Lampeneinstellungen->Lampenmodus

Gut möglich, dass der Projektor schon im leisen Modus läuft, der Infocus dreht das begrifflich um (Normal/Boostmodus).


- Carsten


[Beitrag von carstenkurz am 24. Jul 2012, 23:13 bearbeitet]
Hannibal014
Stammgast
#39 erstellt: 25. Jul 2012, 00:27
Ok muss ich morgen mal kucken =9 danke
FackingKolibri
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 06. Feb 2013, 02:39
Hallo liebe Beamerfreunde,

ich bin derzeit auch auf der Suche nach einem Beamer. Ich suche dabei vor allem einen relativ leisen im Preisbereich bis ca. 800 EUR. Der InFocus verspricht dies ja zumindest laut Datenblatt im ECO-Modus. Gibt es bzgl. Lautstärke noch weitere Erfahrungen über den InFocus? (@Hannibal: Hat der ECO Modus noch was gebracht?)

Den einzigen Beamer, den ich bisher gehört habe ist der Benq W700. Dieser war für mich im ECO Modus gerade noch in Ordnung. Lauter soll es aber auf keinen Fall werden, deshalb fällt für mich der W1070 auch leider raus (sonst würde ich den sofort kaufen). Hat da jemand sonst noch andere Vorschläge im Preisbereich bis ca. 800 EUR?
Digitangel
Stammgast
#41 erstellt: 06. Feb 2013, 13:41
Also der SP8600 ist sicherlich nicht flüsterleise, das sollte man sich abschminken. Es kommt dabei vor allem darauf an wo der Beamer sich befindet (vor mir, direkt darüber, hinter mir...). Den W700 kenne ich leider nicht.
Wenn es nicht unbedingt ein DLP sein muss und die Lautstärke eine große Rolle spielt dann sieh Dir mal den Epson EH TW 5900/5910 an. Der ist im Eco-Mode wirklich fast unhörbar und kann darüber auch 3D (in recht ansehlicher Qualität). Im 3D-Modus dreht er zwar hörbar auf, aber das machen alle 3D-Beamer ähnlich.
Lange3000
Neuling
#42 erstellt: 09. Dez 2013, 17:57
Hi Leute,

ich bin neu hier und nicht ganz sicher ob es hier reinpasst?!
Ich erzähle einfach mal.

Also: Ich hab auch einen Infocus SP8600. Der nun allerdings defekt ist. Die Farben werden nicht mehr richtig dargestellt.

Ich hab gerade bei Infocus angerufen um mir eine paar Infos zu holen. Die waren aber sehr ratlos. Farbrad oder ein Chip könnte kaputt sein?! (ok ist übers Telefon auch schlecht)
Meine Lampe hat nun 4172 Stunden weg. Könnte es nicht auch da dran liegen?

Und noch etwas was mich sehr stutzig macht. Ich hatte vorher den Infocus X10 und habe den SP8600 als Austauschgerät von Infocus bekommen, weil der X10 genau mit dem selben Problem bei mir nach ca. 15 Monaten ausgefallen ist.

Habe andere HDMI Kabel und Komponenten wegen Handshakeproblemen schon ausgetestet. Leider ohne Erfolg.

Meine Frage nun: Hatte jemand sowas schon mal und hat Tips? Vorschläge was ich machen könnte? Oder eine Idee wo ich mit dem Gerät mal vorbei schauen könnte (wohne im Ruhrgebiet)?
Hab nämlich im Moment echt nicht das Geld mir einen neuen leisten zu können.

Liebe Grüße

Hier noch zwei Bilder.
trancemeister
Inventar
#43 erstellt: 10. Dez 2013, 20:00
Stell mal bei den Bildeinstellungen zwischen RGB Modes und YCRCB hin- und her!
Sieht jedenfalls ein wenig nach so einem Problem aus!


[Beitrag von trancemeister am 10. Dez 2013, 22:34 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
InFocus SP 8600 neue Lampe?
schmardi am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.12.2012  –  22 Beiträge
Infocus SP 8600 - noch einer hier?
conne am 27.04.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2012  –  2 Beiträge
InFocus SP 7205
--tpm-- am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2005  –  3 Beiträge
infocus sp 5000...
stevimail am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  5 Beiträge
Ersatzlampe Infocus SP 4805
bundy-76 am 28.03.2009  –  Letzte Antwort am 28.03.2009  –  2 Beiträge
Infocus SP 8604
mikasalo500 am 02.05.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  73 Beiträge
Infocus IN26 DLP
daniel1301 am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  10 Beiträge
BenQ W10000 1080p-DLP
celle am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 28.10.2006  –  2 Beiträge
BenQ W3000 DLP 1080P
kraine am 25.06.2015  –  Letzte Antwort am 17.07.2017  –  126 Beiträge
InFocus SP8602 FullHD - die DLP Lichtkanone
Heimkino-total.tv am 14.10.2009  –  Letzte Antwort am 13.09.2011  –  41 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.992 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedGigaprovider
  • Gesamtzahl an Themen1.529.122
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.096.600

Hersteller in diesem Thread Widget schließen