Optoma HD 600x unscharf

+A -A
Autor
Beitrag
x_benji84_x
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Apr 2011, 18:59
Nabend, ich habe nun seit ein paar Tagen den Optoma HD600, bin so auch zufrieden aber leider ist das Bild meines Erachtes unscharf!
Habe eine 120" Motorleinwand mit Gain 1.0 und die Entfernung ist ca. 4,30m zum Beamer...
Also kaum gezoomt und so scharf gestellt, wie es am Beamer geht, jedoch finde ich das Bild von der schärfe im 2D Betrieb nicht sehr prickeln, hab da mehr erwartet.
Von der Farbe und Kontrast ganz okay aber Schärfe geht garnicht!
Gibt es da irgendwelche Firmware Updates oder ähnliche Erfahrungen???
Phantom1
Inventar
#2 erstellt: 05. Apr 2011, 20:14
Haste mal die trapezkorrektur deaktiviert bzw auf 0 gestellt? Overscan auch auf 0.

Und was nutzt du: blurayplayer, pc, ps3 ?

Und wo findest du das Bild unscharf? bei einem film? mehrere getestet?


[Beitrag von Phantom1 am 05. Apr 2011, 20:16 bearbeitet]
x_benji84_x
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Apr 2011, 09:00
Moin, also, Overscan ist aus, die Korrekturen sind auch auf 0, Habe ihn schon auf werksreset zurückgesetzt aber keine Besserung!
Zuspieler sind Dreambox 800HD und PS3, beides unscharf, ich werde heute nochmal ne Blueray über die PS3 testen und gucken, wie es da aussieht aber bei Sky HD, mkv´s, sowie bei PS3-Games erkennt man schon an den Texten, das dass Bild unscharf ist!
Zudem kommt des öfteren ein hochfrequentes Pfeiffen, und die Geräuschkulisse des Beamers ist auch nicht das wahre, da habe ich wirklich mehr erwartet.
Die Kiste läuft übrigens im ECO-Modus, ist aber im Normal Modus auch nicht schärfer...

Habe das Gerät nun nach 3 Wochen endlich erhalten und dann so eine Scheixxx!
Gibt es noch andere Möglichkeiten, die Schärfe zu regeln?
Heinzzweidrei...
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 06. Apr 2011, 09:27
Ja, Vorne an der Linse gibt es Einstellmöglichkeiten (Drehräder,Hebel) von Zoom und Schärfe. Wenn Du daran Drehst , Kannst du die Schärfe verstellen.
fplgoe
Inventar
#5 erstellt: 06. Apr 2011, 09:32
Wenn Du nah an die Leinwand gehst, sind denn die einzelnen Bildpixel scharf, nur das ganze Bild an sich etwas zu verschwommen? Dann liegt das eher an der Verarbeitung Zuspielung.

Ist wirklich das einzelne Pixel nicht scharf auszumachen, wird das eher ein Problem der Optik sein, also das die Linsen nicht korrekt einstellbar sind.

Auf der anderen Seite darf man von einem Beamer in der 400€-Klasse natürlich auch keine Wunder erwarten...


[Beitrag von fplgoe am 06. Apr 2011, 09:34 bearbeitet]
Phantom1
Inventar
#6 erstellt: 06. Apr 2011, 10:22
Ist die schrift vom OSD Menü des Beamers selbst auch unscharf? Ansonsten nochmal schauen ob du den Fokus am objektiv richtig scharfgestellt hast. Es gab nämlich tatsächlich schon leute die nicht wussten das man direkt am objektiv vorne drehen kann, also der fokus. ^^

Stell mal die PS3 fest auf 720p ein (also 1080p deaktivieren), dann wird die schrift pixelgenau angezeigt.

Der schärferegler im beamermenü sollte immer auf die mitte stehen!


[Beitrag von Phantom1 am 06. Apr 2011, 10:24 bearbeitet]
x_benji84_x
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Apr 2011, 10:27
Also, das es ein Zoomregler und ein Schärferad gibt, ist mir bekannt , Diese habe ich auch schon benutzt, jedoch ist das OSD vom Beamer schon recht unscharf. Da kann ich regeln, was ich will und wenn das schon so ist, da kann ich die Eingangssignale schonmal aus der Fehlerquelle streichen.
PS3 und Dream laufen beide auf 720p, bei 1080i, ist Bildruckeln angesagt!
Ich werd heute Abedn nochmal den Pixeltest machen und noch ein wenig probieren, wenn das auch nicht hilft, geht er am Montag wieder weg...
Schonmal Danke für die guten Tips!
fplgoe
Inventar
#8 erstellt: 06. Apr 2011, 10:36
Die Idee mit dem Menü war sehr gut... manchmal kommt man auf die einfachsten Lösungen nicht...

Wenn also selbst das Menü unscharf ist, spricht das schon für eine schlechte/defekte Optik.
Heinzzweidrei...
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 06. Apr 2011, 10:39
Dann liegt es tatsächlich am Beamer oder deine Erwartungen sind zu groß .
normalerweise müsste bei einem vernünftigen Sitzabstand (ca 1.5X Bilddiagonale ) auch ein 720p Beamer sehr Scharf sein. Zuspielung über HDMI natürlich vorausgesetzt. wenn du über Cinch oder S-video zuspielst kannst du die Schärfe vergessen.
Ansonsten mal bei Full-HD Beamern umgucken.
x_benji84_x
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Apr 2011, 10:57

Heinzzweidrei... schrieb:
Dann liegt es tatsächlich am Beamer oder deine Erwartungen sind zu groß .
normalerweise müsste bei einem vernünftigen Sitzabstand (ca 1.5X Bilddiagonale ) auch ein 720p Beamer sehr Scharf sein. Zuspielung über HDMI natürlich vorausgesetzt. wenn du über Cinch oder S-video zuspielst kannst du die Schärfe vergessen.
Ansonsten mal bei Full-HD Beamern umgucken.


Alle Vorraussetzungen gegeben, ich vermute auch so langsam, das etwas mit dem Beamer nicht stimmt!
Phantom1
Inventar
#11 erstellt: 06. Apr 2011, 10:58
kannst du mal ein foto von osd menü schießen, am besten so nah dran das man auch die einzelnen pixel erkennen kann und uploaden?


[Beitrag von Phantom1 am 06. Apr 2011, 10:59 bearbeitet]
x_benji84_x
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Apr 2011, 11:02

Phantom1 schrieb:
kannst du mal ein foto von osd menü schießen, am besten so nah dran das man auch die einzelnen pixel erkennen kann und uploaden?


werd ich machen, sobald ich heute Abend zu haus bin...
x_benji84_x
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Apr 2011, 15:08
So, ich hab das Problem mit der Schärfe jetzt einigermaßen in den Griff bekommen, Fotos kommen auch bald, nur was mich wundert, das der Beamer im ECO-Modus 40-43db laut ist, was echt nervt!
Das ist doch fast doppelt so laut, wie es eigentlich sein sollte oder?
fplgoe
Inventar
#14 erstellt: 11. Apr 2011, 16:36

x_benji84_x schrieb:
...das der Beamer im ECO-Modus 40-43db laut ist, was echt nervt!...

Woher weißt Du das denn? Jetzt sag nicht, mit so einem blödsinnigen IPhone-App gemessen...
-reaper-
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Apr 2011, 16:49
@benji84: Ich überlege, mir denselben Beamer zu kaufen. Könntest Du mal ein Video einstellen, das Bild und Lüfterlautstärke zeigt? Würde mir die Kaufentscheidung leichter machen.

EDIT: Hier in diesem Video hört man ein deutlich wahrnehmbares Rauschen. Meint ihr, das kommt vom Lüfter? Ist der wirklich so laut? Auch im ECOmode?


[Beitrag von -reaper- am 11. Apr 2011, 16:53 bearbeitet]
x_benji84_x
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Apr 2011, 11:08
Also von der Lautstärke ist er Grenzwertig!
Habe mit ner Android App gemessen und lag bei ca. 43db, was heftig ist!
Das das gute Stück genau über meinem Kopf hängt, ist es bei leisen Filmstellen leicht nervig aber man kann sich dran gewöhnen!
Ansonsten macht der Beamer ein gutes Bild für den Preis, kraftvolle Farben, guter Kontrast aber Schärfe könnte etwas besser sein!!!
Ich vermute dennoch, das meine Kiste ein weg hat, weil er auch so laut ist...
Mal sehen was sich da noch machen lässt!

3,5 von 5 Sternen würde ich sagen
x_benji84_x
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Apr 2011, 11:10
Wenn ich es mal zeitlich schaffen sollte, setz ich mal ein paar vernünftige Fotos und ein Video rein.IMAG0185


[Beitrag von x_benji84_x am 12. Apr 2011, 11:13 bearbeitet]
Surroundman
Inventar
#18 erstellt: 12. Apr 2011, 12:26

Auf der anderen Seite darf man von einem Beamer in der 400€-Klasse natürlich auch keine Wunder erwarten...



ich glaube der Satz bringt es sehr auf den Punkt. Die Optik bietet das größe Einsparpotenzial bei einem Projektor und ist gleichzeitig eines der wichtigsten Bauteile und da fängt es an ein Widerspruch in sich zu werden.
fplgoe
Inventar
#19 erstellt: 12. Apr 2011, 15:16

x_benji84_x schrieb:
Wenn ich es mal zeitlich schaffen sollte, setz ich mal ein paar vernünftige Fotos und ein Video rein. ...


Na, das Bild ist ja mal wirklich ein Geniestreich... was willst Du uns denn damit zeigen? Auf jeden Fall wäre ein Standbild das Einzige gewesen, was Sinn macht. Oder sind sie Lichtstreifen vom Verwackeln wegen der langen Belichtungszeit? Auch nicht besser...

Und dann eher mal die Aufnahme eines Ausschnitts, dass man die Unschärfe, ggf. die Pixelung sehen kann, das ganze Bild kann man bei der Auflösung ohnehin nicht beurteilen.


[Beitrag von fplgoe am 12. Apr 2011, 15:17 bearbeitet]
x_benji84_x
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 13. Apr 2011, 09:31
Ja, der absolute Geniestreich

Nein, das Bild sollte eig. nur dastellen, wie die Farbintensität und Leuchtstärke des Beamer ist, mehr nicht!
Falls du die Lichtstreifen unter der Leinwand meinst, das ist die LED-Hintergrundbeleuchtung von meinem Fernseher, der dahinter hängt.
Wie schon gesagt, bessere Fotos folgen...
fplgoe
Inventar
#21 erstellt: 13. Apr 2011, 17:43
Das Problem ist nur, dass Du das mit einem Foto nicht zeigen kannst. Abhängig von Belichtung und Bildverarbeitung wird das bei 10 Kameras 10x unterschiedlich aussehen. Neutral bewerten kann man damit also nicht wirklich was.

Hast Du denn jetzt mal beim Händler nachgefragt, wegen Unschärfe und lautem Lüfter?
pgx0123
Inventar
#22 erstellt: 14. Apr 2011, 10:51
Der HD600x ist sehr scharf, bei Dir muss ein Defekt vorliegen. Habe auch eine Dreambox 800, die ist im 720P Betrieb ohne den Scaler hoch zu schrauben recht weich, die PS3 liefert egal ob 720p oder 1080p ein ganz hervorragendes Bild.

Jeder der meint, das könnte bei einem 400-500€ Gerät normal sein, soll sich mal ein Solches anschauen, denn in Bezug auf reine Bildqualität und vor allem Schärfe sind die kostspieligeren Geräte nicht unbedingt besser, man Zahlt für Ausstattung drauf, wie z.B. Aufstellungsvaibilität(Lensshift, Zoombereich), gute Signalverarbeitung (Deinterlacer) oder ein besseres(leiseres) Kühlsystem.

Wenn schon das OSD nicht scharf ist, muss das Gerät eine Macke haben. Bei Nativer Zuspielung ist der HD600x top.

Gruß
Peter
Homer_Jay
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 14. Apr 2011, 14:40
Hi,

also, hier mal ein paar Screenshots vom Acer H5360BD, um einen Eindruck von der Bildschärfe zu gewinnen. Der sollte sich ja bildtechnisch wohl kaum vom Optoma unterscheiden. Der Beamer läuft bei mir im Bildmodus "Film" und eingeschaltetem Eco-Mode. Weitere Bildeinstellungen habe ich nicht vorgenommen. Projiziert wird auf eine Leinwand mit den Bildmaßen 213x119cm.

Ich habe die Bilder so gut es geht mit einer DSLR aufgenommen mit manuell festgelegter Belichtungszeit. Bis auf einen leichten Rotstich geben die Bilder sehr gut das Originalbild des Beamers wieder:

http://img822.imageshack.us/img822/6909/p4141807.jpg

http://img69.imageshack.us/img69/8510/p4141809.jpg

http://img12.imageshack.us/img12/4117/p4141812.jpg

http://img59.imageshack.us/img59/1336/p4141813.jpg

Gruß
wastelqastel
Inventar
#24 erstellt: 14. Apr 2011, 14:45

@Homer_Jay

Also Kill Bill Zählt jetzt Bildtechnisch nicht gerade zu den Highlights
Grüße Peter
fplgoe
Inventar
#25 erstellt: 14. Apr 2011, 14:55

pgx0123 schrieb:
...Jeder der meint, das könnte bei einem 400-500€ Gerät normal sein, soll sich mal ein Solches anschauen, denn in Bezug auf reine Bildqualität und vor allem Schärfe sind die kostspieligeren Geräte nicht unbedingt besser, man Zahlt für Ausstattung drauf, wie z.B. Aufstellungsvaibilität(Lensshift, Zoombereich), gute Signalverarbeitung (Deinterlacer) oder ein besseres(leiseres) Kühlsystem. ...


Sorry, aber gerade die Bildqualität mach den Unterschied aus. Klar zahlt man auch für das Drumherum, aber wegen ein wenig Lensshift oder einem Deinterlacer gibt es die Preisunterschiede von 300€ zu 2.000€ und weit darüber ganz sicher nicht.
Homer_Jay
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 14. Apr 2011, 15:01

wastelqastel schrieb:

@Homer_Jay

Also Kill Bill Zählt jetzt Bildtechnisch nicht gerade zu den Highlights
Grüße Peter


Hi,

das kann gut sein. Doch zumindest kommen die "Kill Bill"-Filme in sämtlichen Reviews bildtechnisch sehr gut weg. Ich denke nicht, dass ich eine typische Referenz Blu-Ray besitze. Eventuell könnte ich es noch mit "The Dark Knight" versuchen.

Gruß
wastelqastel
Inventar
#27 erstellt: 14. Apr 2011, 15:04
Avatar
Wäre eine Referenz

Doch zumindest kommen die "Kill Bill"-Filme in sämtlichen Reviews bildtechnisch sehr gut weg

Verstehen kann ich das nicht
Bin ein Fan aber das Bild wäre bestimmt besser gegangen
Wenn ich jemanden Schärfe oder Auflösung zeigen sollte wäre es nicht Kill Bill

Grüße Peter


[Beitrag von wastelqastel am 14. Apr 2011, 15:07 bearbeitet]
-reaper-
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 14. Apr 2011, 16:30
Also mich überzeugt das Bild.
Könntest Du, Homer Jay, bei Gelegenheit bitte auch mal ein Bild vom Beamerbild bei einer normalen DVD machen? Ich werde nämlich hauptsächlich DVDs schauen.
Homer_Jay
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 14. Apr 2011, 17:28

wastelqastel schrieb:
Avatar
Wäre eine Referenz


Den hab' ich leider nicht. Ich trauere noch dem Geld hinterher, dass ich für diesen Film an der Kinokasse ausgegeben hab.


wastelqastel schrieb:

Wenn ich jemanden Schärfe oder Auflösung zeigen sollte wäre es nicht Kill Bill


Mag ja keine Referenz sein, aber um einen ersten Eindruck von dem zu kriegen, was möglich ist, ist er ja nicht soooo schlecht.


-reaper- schrieb:

Also mich überzeugt das Bild.
Könntest Du, Homer Jay, bei Gelegenheit bitte auch mal ein Bild vom Beamerbild bei einer normalen DVD machen? Ich werde nämlich hauptsächlich DVDs schauen.


Ja, das werd' ich mal demnächst machen. Aber ich kann gleich sagen, dass da schon ein gewalitger Unterschied zwischem dem Bild einer Blu-Ray und einer guten DVD zu sehen ist, auch wenn der Beamer nur HD Ready ist.

Schönen Gruß
pgx0123
Inventar
#30 erstellt: 15. Apr 2011, 05:47

fplgoe schrieb:


Sorry, aber gerade die Bildqualität mach den Unterschied aus. Klar zahlt man auch für das Drumherum, aber wegen ein wenig Lensshift oder einem Deinterlacer gibt es die Preisunterschiede von 300€ zu 2.000€ und weit darüber ganz sicher nicht.


Und wegen dieser Einstellung verkaufen sich die teuren Geräte eben so gut. Ich bestreite nicht, das ein 2000€ Beamer besser ist, aber ich würde wetten das bei einem Vergleich zwischen HD600x und einem 1000€ Projektor niemand sagen würde, der Optoma sei sichtbar schlechter(wenn man nicht RBE empfindlich ist), jedenfalls nicht unter den heimischen Bedingungen. Meist trumpfen die kleinen DLPs im Vergleich zu doppelt so teuren LCDs in Sachen Farbtreue, Helligkeit und Schärfe auf, geschweige denn bei den Verschleisserscheinungen wie Shading.

FullHD = Aufpreis
Lensshift = Aufpreis
Leise = Aufpreis
Out of the Box besser kalibriert = Aufpreis
Zoom = Aufpreis
Besser korrigierte Optik = Aufpreis
mehr Anschlüsse = Aufpreis
anderer Hersteller = Aufpreis(man hat ja immerhin einen Heimkino- Sony, Sanyo, Panasonic, Mitsubishi.... zuhause stehen und keinen billigen Präsentations- Acer, Optoma, eMaschines)

So ist es nun mal, die Hersteller schenken einem diese Features nicht, man muss sie teuer bezahlen.

Wenn man die optimale Brennweite beim Optoma einstellt, hat man keinen Nachteil zu einem besseren Objektiv, welches über den gesamten Zoombereich sehr gute Ergebnisse liefert. Natürlich ist man deutlich eingeschränkter bei der Aufstellung.
Wenn man nativ mit einer vernünftigen Quelle zuspielt, hat man keinen Nachteil zu Geräten mit besser Signalverarbeitung.
Wenn man sich etwas Zeit nimmt und den HD600x kalibriert oder einfach nur dem eigenen Geschmack nach parameterisiert, hat man keinen Nachteil zu Geräten die ab Werk eine hervorragende Farbtreue bieten.

Ein HD20 oder HD200x warf auch kein besseres Bild an die Wand als ein HD700x, er hatte halt FullHD und das musste man mit min. 300€ Aufpreis bezahlen.

Jeder muss selbst entscheiden, man sollte den HD-Ready DLPs aber eine Chance geben, bevor man diese Verurteilt.

Gruß
Peter


[Beitrag von pgx0123 am 15. Apr 2011, 05:52 bearbeitet]
fplgoe
Inventar
#31 erstellt: 15. Apr 2011, 09:05
Peter, ich verurteile Deinen Optoma doch gar nicht. Nur hängt die Bildqualität selbstverständlich von der Preisklasse ab, denn das sagst Du ja in Deiner Aufpreisliste selber, Du schreibst ja auch FullHD und besser korrigierte Optik in Deine Auflistung.

Zoombereiche bietet jeder Beamer (mehr oder weniger) denn ohne müsstest Du den Beamer ja (z.B.)auf genau 356,5cm Entfernung vor Deine Leinwand stellen. Natürlich sind teurere Beamer auch leiser oder haben zusätzlich einen Lensshift.

Trotzdem ist -beim Preis- die Bildqualität der größte Posten. Warum meinst Du denn, unterscheiden sich die Billigprodukte von den teureren Geräten gerade in Helligkeit und Kontrast? Da ist nämlich das Problem, denn für jedes Lumen mehr Licht, wird das Ding deutlich teurer, für besseren Kontrast ebenfalls.

Und gerade die Optik ist sehr teuer, wie Surroundman geschrieben hat. Bei meinem betagten Hitachi PJ-TX100 (Originalpreis etwa 2.000€) macht alleine die Optik etwa die Hälfte des Warenwertes aus.

Auch bei Ferngläsern gibt es ähnliche Artikel, einmal mit Billigoptik für 20€ von Aldi und gute mit Zeiss-Optik für 500€. Schau mal durch beide durch, dann weißt Du, wo der Preis herkommt.

Versteh das nicht falsch, ich bin ganz Deiner Meinung, dass die Preise lange nicht immer verhältnismäßig sind und das ein Beamer für 1000€ nicht automatisch ein doppelt so gutes Bild wie einer für 500€ macht. Aber das ist z.B. beim Auto auch nicht so, oder?

Lange Rede, kurzer Sinn, es gibt immer günstige und relativ gute Geräte und teure und nicht zwangsweise immer hochwertige Beamer. Aber prinzipiell sind teurere Geräte -mehr oder weniger- schon besser.


[Beitrag von fplgoe am 15. Apr 2011, 09:07 bearbeitet]
x_benji84_x
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 15. Apr 2011, 12:57
P1030886P1030882


[Beitrag von x_benji84_x am 15. Apr 2011, 12:59 bearbeitet]
x_benji84_x
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 15. Apr 2011, 13:02
P1030887P1030888
x_benji84_x
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 15. Apr 2011, 13:04
P1030891P1030892
x_benji84_x
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 15. Apr 2011, 13:07
So, jetzt mal ein paar vernünftige Bilder, die denke ich ganz gut geworden sind und auch das Original wiedergeben!
Mir kommt es vor, als wenn die Bildqualität von Tag zu Tag besser wird und an das Geräusch des Lüfters habe ich mich bereits gewöhnt...
Homer_Jay
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 15. Apr 2011, 13:20
Hi,

anhand der Bilder sieht es für mich eigentlich so aus, als ob mit deinem Gerät alles in Ordnung wäre. Die Unschärfe bei den "Avatar"-Bildern dürfte wohl an falscher Belichtungszeit in Verbindung mit einer unruhigen Hand liegen.
Du hast ja mal geschrieben, dass das OSD deines Beamers unscharf wäre. Falls du möchtest, werde ich mal das Menü meines Acers abfotografieren.

Gruß
x_benji84_x
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 15. Apr 2011, 13:34
Das wäre super, ich mach bei mir auch noch mal nen Foto vom OSD!

Edit hgdo: unnötiges Komplettzitat bei Direktantwort entfernt


[Beitrag von hgdo am 16. Apr 2011, 10:18 bearbeitet]
wastelqastel
Inventar
#38 erstellt: 15. Apr 2011, 16:31
Also gerade die Bilder bei Avatar sind schon sehr unscharf
Hoffe für dich das es wirklich die Kamera war
Grüße Peter
Homer_Jay
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 16. Apr 2011, 07:38
Hi,

also, hier mal ein Bild des OSD:

http://img816.imageshack.us/img816/8821/p4151820.jpg


-reaper- schrieb:
Also mich überzeugt das Bild.
Könntest Du, Homer Jay, bei Gelegenheit bitte auch mal ein Bild vom Beamerbild bei einer normalen DVD machen? Ich werde nämlich hauptsächlich DVDs schauen.


Hier:

http://img821.imageshack.us/img821/4190/p4151825.jpg
http://img695.imageshack.us/img695/4593/p4151826.jpg
http://img856.imageshack.us/img856/4627/p4151831.jpg



Gruß
Phantom1
Inventar
#40 erstellt: 16. Apr 2011, 08:02
Das osd sieht eigentlich ganz ok aus, man sieht zwar ein paar konvergenzfehler, aber ich denke das liegt noch im normalen rahmen. auf der rechten seite wirds unschärfer, aber ich denke mal das liegt am foto oder an der leinwandausrichtung.

Ich weiß nich ob das schon gefragt wurde, aber nutzt du den zoom regler am beamer? (ich meine nicht dem im menü). Wenn man den zoom regler benutzt verstärken sich nämlich die konvergenzfehler.
Homer_Jay
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 16. Apr 2011, 10:09
Hi,
die Unschärfe auf der rechten Seite ist nur auf dem Foto vorhanden. Dann sieht man auch noch schön die Wellen, die die Leinwand wirft. Ich muss mich z.Z. noch mit einer recht billigen Stativleinwand begnügen und darüberhinaus muss ich den Beamer jedes Mal auf- und abbauen. Daher weiß ich leider auch nicht, wie der Zoomregler eingestellt war.
Was soll's. Bei mir steht dieses Jahr noch ein Umzug an und dann wird auch ne Rahmenleinwand angeschafft und alles fest installiert.

Also du meinst, der mechanische Zoom sollte nach Möglichkeit nicht genutzt werden?

Gruß
Phantom1
Inventar
#42 erstellt: 16. Apr 2011, 11:12

Homer_Jay schrieb:

Also du meinst, der mechanische Zoom sollte nach Möglichkeit nicht genutzt werden?

ja genau den meine ich, wenn möglich nicht benutzten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bildeinstellung für Optoma HD 600X gesucht
mulle1111 am 14.02.2011  –  Letzte Antwort am 14.02.2011  –  3 Beiträge
Sony Starterset und Optoma HD 600x
Child_inTime am 05.11.2011  –  Letzte Antwort am 08.11.2011  –  2 Beiträge
3d läuft nicht mit Optoma HD 600X. Hilfe!
2slow4you am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  13 Beiträge
Optoma hd 600x und Optoma 3d-xl Was haltet ihr davon?
PUMUKEL123 am 14.09.2011  –  Letzte Antwort am 15.09.2011  –  4 Beiträge
Hilfe Optoma 739 leicht unscharf
damop am 11.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  23 Beiträge
OPTOMA HD 65 versus Mitsubishi HC1500
Christian1234567 am 08.04.2009  –  Letzte Antwort am 09.04.2009  –  4 Beiträge
Optoma HD 200x oder Optoma HD 20
unclelarsi am 02.03.2010  –  Letzte Antwort am 05.03.2011  –  12 Beiträge
Optoma HD 72 Erfahrungen
helpcio am 15.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  2 Beiträge
OPTOMA HD 70
kleinsenna am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  7 Beiträge
OPTOMA HD 70
sirgoele am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 07.11.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder837.157 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedu.k1969
  • Gesamtzahl an Themen1.394.833
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.554.996

Hersteller in diesem Thread Widget schließen