Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

3D Beamer als Alternative zu 3D Fernseher?

+A -A
Autor
Beitrag
Flo19996
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Mai 2011, 21:20
Ich wollte mal fragen ob 3D Beamer wie der LG BX327 eine gute Alternative zu einem Fernseher ist! Haben die sogar Vorteile wegen DLP?
mpinky
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 13. Mai 2011, 22:17

Flo19996 schrieb:
Ich wollte mal fragen ob 3D Beamer wie der LG BX327 eine gute Alternative zu einem Fernseher ist! Haben die sogar Vorteile wegen DLP?

Keine Ahnung.
Ich würde nie 3D Filme mit dem Fernseher gucken - das ist doch viel zu klein, da kommt doch gar kein 3D Feeling auf ...


[Beitrag von mpinky am 13. Mai 2011, 22:17 bearbeitet]
surbier
Inventar
#3 erstellt: 14. Mai 2011, 08:45
Spätestens hier gilt: Size matters

Gruss
Surbier
Phantom1
Inventar
#4 erstellt: 14. Mai 2011, 09:12
3D DLP Beamer vorteile gegenüber 3DTVs:
- größeres Bild und somit mehr 3D Tiefe
- komplett ghostingfrei
- deutlich weniger brillenflimmern
- keine spiegelne bildschirmoberfläche


[Beitrag von Phantom1 am 14. Mai 2011, 09:13 bearbeitet]
derdater79
Inventar
#5 erstellt: 14. Mai 2011, 10:29
Hi,es muß um wirkliche bessere Ergebnisse zu erreichen, muß ein sehr guter Pc dabei sein.Ab ca 800€.Dann der Beamer 1000€
Das ist noch was vom Optimalen entfernt.
Gruß D
Phantom1
Inventar
#6 erstellt: 14. Mai 2011, 11:29
ein pc muss nicht dabei sein, geht auch ohne pc, wenn man den acer h5360bd kauft (700 euro), da dieser schon hdmi1.4a besitzt


[Beitrag von Phantom1 am 14. Mai 2011, 11:29 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#7 erstellt: 14. Mai 2011, 11:53

Phantom1 schrieb:
- komplett ghostingfrei


3D-DLP weist das geringste Ghosting aller derzeitigen Technologien auf, aber komplett ghostingfrei ist auch 3D-DLP nicht
derdater79
Inventar
#8 erstellt: 14. Mai 2011, 12:59
Hi,soll doch besser sein als Tv.
Gruß D
mpinky
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Mai 2011, 13:04

Nudgiator schrieb:

Phantom1 schrieb:
- komplett ghostingfrei


3D-DLP weist das geringste Ghosting aller derzeitigen Technologien auf, aber komplett ghostingfrei ist auch 3D-DLP nicht :)

Auch hier wieder, keine Ahnung aber gesehen hab ich jedenfalls noch keines.
Acer H5360BB und Optoma ZD201 Schutter-Brille ...
Phantom1
Inventar
#10 erstellt: 14. Mai 2011, 15:23

Nudgiator schrieb:
3D-DLP weist das geringste Ghosting aller derzeitigen Technologien auf, aber komplett ghostingfrei ist auch 3D-DLP nicht :)

das thema hatten wir doch schonmal ^^ bei normaler brillennutzung ist absolut kein ghosting vorhanden (auch bei speziellen testbildern), nur wenn man schräg durch die brille schaut sieht man ein 1% ghosting (wegen den TN-LCD brillengläsern). Und die spezielle "xpand x102" brille ist nicht auf die heimkino dlp beamer optimiert und zeigt daher etwas mehr ghosting (wobei das immernoch weniger ist, als der beste lcd/plasma 3dtv).
Flo19996
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 14. Mai 2011, 16:43
Hört sich sehr gut an! Ich bin auf den Lg BX327 und den H5360BD gestoßen. Beide sollen ohne Pc arbeiten können. HAt jemand Erfahrung mir einem der beiden? Extras und längere Lampenlebenszeit hat der Lg mehr aber zu dem hab ich nur sehr wenige Tests gefunden. Der Acer hat viel mehr Bewertungen, die großteils ganz gut ausgefallen sind!
Könnt ihr mir helfen? ich kann mich einfach nicht entscheiden
Phantom1
Inventar
#12 erstellt: 14. Mai 2011, 17:18
Der LG BX327 hat allerdings nur eine auflösung von 1024x768 (somit 4:3 Bildauflösung).

Der Acer hat wenigstens HD-Ready mit 1280x720 pixeln (also 16:9 Bildauflösung).
mpinky
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 14. Mai 2011, 17:24

Flo19996 schrieb:
Hört sich sehr gut an! Ich bin auf den Lg BX327 und den H5360BD gestoßen. Beide sollen ohne Pc arbeiten können. HAt jemand Erfahrung mir einem der beiden? Extras und längere Lampenlebenszeit hat der Lg mehr aber zu dem hab ich nur sehr wenige Tests gefunden. Der Acer hat viel mehr Bewertungen, die großteils ganz gut ausgefallen sind!
Könnt ihr mir helfen? ich kann mich einfach nicht entscheiden :(


Ich kann nur etwas zum Acer H5360BB sagen.
Er ist preiswert und klein, man muß ihn schon gut positionieren können und er ist im Normal-Modus ziemlich laut.
Im Eco-Modus "zaubert" er ein 2,2m und 1,25m hohes Bild an meine Rahmenleinwand.
Ich habe ihn außschlieslich für den 3D Betrieb und ihn direkt an einen 3D fähigen AV Receiver (Yamaha 767) angeschlossen.
Sein "Futter" bekommt er dann vom 3D Panasonic Blu Ray Player.
Also alles ohne extra PC oder komischen zwischenlösungen oder extra Boxen.
Das Bild ist überraschend gut und 3D macht mit 2,2m natürlich wirklich Spaß.
Den LG kenne ich nicht.
Flo19996
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 14. Mai 2011, 18:43
Eigentlich wollte ich ja einen 3D tv aber die Beamer gefallen mir immer mehr^^ Der Lg soll Eco ca 5000h haben
n5pdimi
Inventar
#15 erstellt: 14. Mai 2011, 20:05
Als genereller Fernsehersatz eignet sich ein beamer meiner Ansicht nach nur bedingt. Das ist unabhängig von DLP/LCD usw.. Vielleicht solltest Du Dir das erst mal generell überlegen?
derdater79
Inventar
#16 erstellt: 14. Mai 2011, 23:48
Hi,schau dir mal die Passive 3d Technik an Lg + Phlipps
Lcd Passiv ab 900€, Edge Led ab 1100€
Full Led kommt erst Ende 2011.
Hier ein Marketing Video
http://www.youtube.com/watch?v=UtqWsvBJjZY&feature=related
Gruß D
Phantom1
Inventar
#17 erstellt: 15. Mai 2011, 07:16

derdater79 schrieb:

Hier ein Marketing Video
http://www.youtube.com/watch?v=UtqWsvBJjZY&feature=related
Gruß D

teilweise etwas übertrieben und von den nachteilen der polfiltertechnik kein wort, aber ansonsten stimmt das sogar bei den shutter vs polfilter TVs.
Flo19996
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 15. Mai 2011, 13:49
Kann der H5360bd auch 2D in 3D umwandeln?
Nudgiator
Inventar
#19 erstellt: 15. Mai 2011, 14:12

Flo19996 schrieb:
Kann der H5360bd auch 2D in 3D umwandeln?


Nein. Kauf Dir einen BDT110, der beherrscht das sehr gut.
Cartman1981
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 15. Mai 2011, 18:38
wie ist denn das mit rbe bei 3d-dlp? bin da ziemlich emfpindlich und frage mich ob das bei 3d evtl. weniger auffällt...
George_Lucas
Inventar
#21 erstellt: 16. Mai 2011, 09:23
Der RBE bleibt bei 3D erhalten.
Einige berichten darüber, dass der Effekt sogar noch zunimmt aufgrund der Schaltintervalle der Shutterbrille.
duno
Inventar
#22 erstellt: 16. Mai 2011, 10:12
3D Beamer als Alternative zu 3D Fernseher?
Ja!

Was braucht man?

Bueray3D-Player
Set-Top-Box mit HDTV (STB) - Kabel oder Sat

Shutter-Technik:
1x Beamer mit min. HDMI 1.2 und 120Hz-Annahme (3D-ready)
- Optoma 3D-XL kompatibel!

1x Optoma 3D-XL
1x normale Leinwand
und ein paar HDMI-Kabel sowie passende Shutter-Brillen

Polarisationstechnik:
2x Beamer mit HDMI 1.2 (oder höher)
2x Optoma 3D-XL
1x Paar Polarisationsfilter (die von den Brillen gehen auch)
1x HDMI-Splitter (1 auf 2 HDMI 1.4 für Blueray3D)
1x HDMI-Splitter (1 auf 2 HDMI 1.2 oder 1.3 für STB)
1x Metallische Leinwand "Typ S"- "Gain" 1,6 oder höher, gebüstete Aluplatte geht auch

und ein paar HDMI-Kabel sowie ein paar Polarisations-Brillen, passend zum benutzten Filter.

Viel Spaß


[Beitrag von duno am 16. Mai 2011, 10:24 bearbeitet]
Phantom1
Inventar
#23 erstellt: 16. Mai 2011, 10:35

George_Lucas schrieb:
Der RBE bleibt bei 3D erhalten.
Einige berichten darüber, dass der Effekt sogar noch zunimmt aufgrund der Schaltintervalle der Shutterbrille.

dem kann ich nicht zustimmen, der RBE wird im 3D modus deutlich weniger (aufgrund der geringeren helligkeit), hab schon ne menge 3D content gesehen
mpinky
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 16. Mai 2011, 12:27

George_Lucas schrieb:
Der RBE bleibt bei 3D erhalten.
Einige berichten darüber, dass der Effekt sogar noch zunimmt aufgrund der Schaltintervalle der Shutterbrille.

Das kann ich so pauschal auch nicht bestätigen, eher das Gegenteil ist der Fall.
Ich habe beim Acer H5360BD nur einmal extrem RBE störend bemerkt und das war bei "Bedways" einem ziemlich "Videoliken" Film in 2D ...
Vielleicht hast du ja mal die Möglichkeit, dir den Acer H5360BD mal intensiv anzusehen.
Also quasi "mal ein Auge drauf zu werfen", und deine Eindrücke und Meinungen diesbezüglich hier zu posten.
Ich lese deine Postings - wie beim JVC X3 - nämlich gern.
Mir fehlt leider das Equipment um da viele Tests durchzuführen.
Fritz*
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 16. Mai 2011, 13:36

George_Lucas schrieb:
Der RBE bleibt bei 3D erhalten.



ganz genau

Schorsch, deine Formel DLP = RBE gilt nur für Wenige.

ansonsten haben Phantom und mpinky den Sachverhalt im 3D Modus schon richtig gestellt.

Grüße,
Fritz


[Beitrag von Fritz* am 16. Mai 2011, 13:37 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#26 erstellt: 16. Mai 2011, 13:43

Fritz* schrieb:

George_Lucas schrieb:
Der RBE bleibt bei 3D erhalten.

ganz genau


Hallo Fritz,
schön, dass wir da mal wieder einer Meinung sind.


[Beitrag von George_Lucas am 16. Mai 2011, 13:44 bearbeitet]
duno
Inventar
#27 erstellt: 16. Mai 2011, 14:25
Sorry, ganz überlesen ...


Flo19996 schrieb:
Der Lg soll Eco ca 5000h haben :?


Na dann guck dir mal die Casio-Hybrid DLPs an
hifikeks
Stammgast
#28 erstellt: 17. Mai 2011, 07:50
um untersützung zu leisten: JA, und hier mal ein link warum DLP Sinn macht: http://www.dlp.com/de/cinema/digital-3d/
duno
Inventar
#29 erstellt: 17. Mai 2011, 11:57

duno schrieb:
Optoma 3D-XL


Nachtrag: http://www.viewsonic.com/products/vp3d1.htm

Die Viewsonic VP3D1 gehen wohl auch
UdoG
Inventar
#30 erstellt: 19. Mai 2011, 06:00

duno schrieb:


Polarisationstechnik:
2x Beamer mit HDMI 1.2 (oder höher)
2x Optoma 3D-XL
1x Paar Polarisationsfilter (die von den Brillen gehen auch)
1x HDMI-Splitter (1 auf 2 HDMI 1.4 für Blueray3D)
1x HDMI-Splitter (1 auf 2 HDMI 1.2 oder 1.3 für STB)
1x Metallische Leinwand "Typ S"- "Gain" 1,6 oder höher, gebüstete Aluplatte geht auch

und ein paar HDMI-Kabel sowie ein paar Polarisations-Brillen, passend zum benutzten Filter.

Viel Spaß
:)


Hat das jemand schon getestet/umgesetzt? Das lässt sich sicherlich doch auch mit 2x Acer H5360BD bzw. den Prokki von LG umsetzen (dann bräuchte man die Optoma Boxen nicht).

Gruss
Udo
George_Lucas
Inventar
#31 erstellt: 19. Mai 2011, 07:36
Das wird aber alles nicht ganz preiswert...
2x Beamer mit HDMI 1.2 (oder höher) ca. 2000 Euro
2x Optoma 3D-XL ca. 600 Euro
1x Paar Polarisationsfilter (die von den Brillen gehen auch) 2 Euro
1x HDMI-Splitter (1 auf 2 HDMI 1.4 für Blueray3D) ca. 100 Euro
1x HDMI-Splitter (1 auf 2 HDMI 1.2 oder 1.3 für STB) ca. 100 Euro
1x Metallische Leinwand (Harkness Spektral 240) ca. 2000 Euro (3 Meter Bildbreite)

Gesamtbetrag: ca. 4.800 Euro!

Dafür gibt es auch schon den JVC-X3 (ab 3.200 Euro) , plus Emitter (ca. 80 Euro) und 2 Brillen (Philips, Xpand sind baugleich mit JVC-Shutterbrillen) ca. 120 Euro, Leinwand kann weiterhin genutzt werden!
Gesamtbetrag: ca. 3.400 Euro!


[Beitrag von George_Lucas am 19. Mai 2011, 07:37 bearbeitet]
derdater79
Inventar
#32 erstellt: 19. Mai 2011, 07:38
Hi,shutter, da ging es um Polfilter.
Gruß D
UdoG
Inventar
#33 erstellt: 19. Mai 2011, 07:52

George_Lucas schrieb:
Das wird aber alles nicht ganz preiswert...
2x Beamer mit HDMI 1.2 (oder höher) ca. 2000 Euro
2x Optoma 3D-XL ca. 600 Euro
1x Paar Polarisationsfilter (die von den Brillen gehen auch) 2 Euro
1x HDMI-Splitter (1 auf 2 HDMI 1.4 für Blueray3D) ca. 100 Euro
1x HDMI-Splitter (1 auf 2 HDMI 1.2 oder 1.3 für STB) ca. 100 Euro
1x Metallische Leinwand (Harkness Spektral 240) ca. 2000 Euro (3 Meter Bildbreite)

Gesamtbetrag: ca. 4.800 Euro!

Dafür gibt es auch schon den JVC-X3 (ab 3.200 Euro) , plus Emitter (ca. 80 Euro) und 2 Brillen (Philips, Xpand sind baugleich mit JVC-Shutterbrillen) ca. 120 Euro, Leinwand kann weiterhin genutzt werden!
Gesamtbetrag: ca. 3.400 Euro!


Wie schaut es denn mit dem Acer aus? Dann würde man ja keine Optoma Boxen benötigen (er hat ja schon HDMI 1.4). Bezüglich der Leinwand - TYP S gibt es doch auch schon für 500 Euro rum (Beispiel http://www.idealo.de...ategoryId=5032&pos=2).

Wie wird dann das Bild ausgerichtet? Die 2 Projektoren werden doch übereinander montiert - dann muss man mit Lensshift arbeiten, oder?


[Beitrag von UdoG am 19. Mai 2011, 07:53 bearbeitet]
mpinky
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 19. Mai 2011, 08:07
Der Acer H5360BD hat aber kein Lensshift ...
UdoG
Inventar
#35 erstellt: 19. Mai 2011, 08:22

mpinky schrieb:
Der Acer H5360BD hat aber kein Lensshift ...


... dann würde dieser schon einmal rausfallen.
duno
Inventar
#36 erstellt: 19. Mai 2011, 09:27

UdoG schrieb:

(dann bräuchte man die Optoma Boxen nicht).


Dann brauchst du aber nen PC mit ner Dual-Head-Graka und hast das Problem mit den Bluerays in 3D und dem PC!

Z.Zt. kenne ich keine Blueray3d-Playersoftware die eine Dualstream-Ausgabe unterstützt.

(außer das Material liegt unverschlüsselt vor, was aber in den meisten Fällen nicht so ist)

Einfacher ist es mit den zwei Optoma-Boxen und den Splittern.



George_Lucas schrieb:

1x HDMI-Splitter (1 auf 2 HDMI 1.4 für Blueray3D) ca. 100 Euro


Also wir haben 7,99 Euro pro Stück bezahlt.

Ich weiß ja nicht wo du einkaufst ...


George_Lucas schrieb:

Dafür gibt es auch schon den JVC-X3 (ab 3.200 Euro) , plus Emitter (ca. 80 Euro) und 2 Brillen (Philips, Xpand sind baugleich mit JVC-Shutterbrillen) ca. 120 Euro, Leinwand kann weiterhin genutzt werden!
Gesamtbetrag: ca. 3.400 Euro!


Und 10 weitere Brillen kosten dann 1200 Euro

Zu den Leinwänden, ich bin mir nicht mehr sicher ob man "unbedingt" eine metallische Leinwand benötigt, oder ob eine Frontpro-Leinwand mit einem Gain von 1.5 nicht auch funktioniert.


[Beitrag von duno am 19. Mai 2011, 09:43 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#37 erstellt: 19. Mai 2011, 09:56

duno schrieb:


Und 10 weitere Brillen kosten dann 1200 Euroimages/smilies/insane.gif

Nun ja. 10 x 60 Euro (pro Brille) sind bei mir "nur" 600 Euro! Du scheinst ein echt riesiges Heimkino oder eine große "Familie" zu haben...


duno schrieb:

Zu den Leinwänden, ich bin mir nicht mehr sicher ob man "unbedingt" eine metallische Leinwand benötigt,

Nur die metallischen Bildwände halten die für 3D notwendige Polarisation weitgehend aufrecht.
Entsprechende Untersuchungen gibt es dazu reichlich von Seiten der Industrie.
Ansonsten würden die Kinobetreiber sicherlich sofort die preiswerteren Modelle in ihre Kinosäle hängen - bei den erforderlichen großen Quadratmeterzahlen der Bildwände und der Vielzahl der auszustattenden Säle.


[Beitrag von George_Lucas am 19. Mai 2011, 09:59 bearbeitet]
duno
Inventar
#38 erstellt: 19. Mai 2011, 10:39

George_Lucas schrieb:
Nur die metallischen Bildwände halten die für 3D notwendige Polarisation weitgehend aufrecht.


Das würde ja dann heißen, das eine weiß gestrichene Wand die Polarisation der Filter aufhebt

Guck mal hier:
http://www.youtube.com/watch?v=r44kZuo5Vi0


[Beitrag von duno am 19. Mai 2011, 10:44 bearbeitet]
Klausi4
Inventar
#39 erstellt: 19. Mai 2011, 11:02

duno schrieb:

George_Lucas schrieb:
Nur die metallischen Bildwände halten die für 3D notwendige Polarisation weitgehend aufrecht.


Das würde ja dann heißen, dass eine weiß gestrichene Wand die Polarisation der Filter aufhebt


Exakt - schau mal bei den Experten im Stereoforum nach, laut denen gibt es sogar "Silberleinwände" mit Schutzlasur, die deshalb nicht 3D-tauglich sind...
duno
Inventar
#40 erstellt: 19. Mai 2011, 11:10

Klausi4 schrieb:
... laut denen gibt es sogar "Silberleinwände" mit Schutzlasur, die deshalb nicht 3D-tauglich sind...


Das wiederum dann ich mir vorstellen.

Aber nicht, das eine weiße Wand die Polarisation aufhebt.

Dann wären alle Videos zu dem Thema auf Youtube Fakes.


[Beitrag von duno am 19. Mai 2011, 11:10 bearbeitet]
toto32
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 19. Mai 2011, 11:46
Hallo duno,

wo kann man den 1.4 tauglichen HDMI-Splitter für EUR 7,99 erwerben?

Vielen Dank im voraus!
Thorsten
duno
Inventar
#42 erstellt: 19. Mai 2011, 11:57
@toto32

Frag mal "Tante Google" nach "HDMI Splitter 1.4"

da sollten jede Menge von den Dingern kommen.

U.A. kannst die aber auch bei ebay bekommen.

DELOCK HDMI 1.4 Videosplitter
Gruß


[Beitrag von duno am 19. Mai 2011, 12:21 bearbeitet]
Klausi4
Inventar
#43 erstellt: 19. Mai 2011, 12:58

duno schrieb:

Das wiederum dann ich mir vorstellen.
Aber nicht, dass eine weiße Wand die Polarisation aufhebt.
Dann wären alle Videos zu dem Thema auf Youtube Fakes.


Du erinnerst Dich an das YT-Video mit dem "Augenlid-Shutter"?
duno
Inventar
#44 erstellt: 20. Mai 2011, 19:40
@toto32

Na, was hast denn jetzt für deinen HDMI-Splitter bezahlt?

100 oder 8 Euro?
Flo19996
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 20. Mai 2011, 22:10
Lohnt sich ein eigentlich sich jetzt den Acer o. Lg holen für ein größeres Bild, aber dafür eine neue Lampe/jahr oder doch lieber einen 3D Fernseher?

PS: Muss man bei 3D Parallel auf das Bild sehen, um den Effekt zu sehen?Ich hab hier eine Skizze: beamer
Flo19996
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 22. Mai 2011, 17:31
Hat eigentlich schon jemand erfahrungen mit dem Acer? Und wie siehts mit der Optoma 3d-xl Box + Optoma HD600x aus? Was währe die bessere Lösung?
Phantom1
Inventar
#47 erstellt: 22. Mai 2011, 18:31

Flo19996 schrieb:
Hat eigentlich schon jemand erfahrungen mit dem Acer? Und wie siehts mit der Optoma 3d-xl Box + Optoma HD600x aus? Was währe die bessere Lösung?

einfacher und problemloser ist der acer
toto32
Schaut ab und zu mal vorbei
#48 erstellt: 23. Mai 2011, 05:37
@duno

Für den Splitter habe ich € 7,99 bezahlt + Versand.

Wenn er jetzt noch vernünftig funktionieren würde wäre er ein Schnäppchen.

Obwohl mit Highspeed gekennzeichnet, gibt es bei 1080p 60Hz oder Blu-ray 3d nur "Schnee" bei einem Kabelweg von insgesamt 2 Meter.

Gruß
Thorsten
derdater79
Inventar
#49 erstellt: 23. Mai 2011, 06:25
Hi,ich hatte auch mal so einen gekauft, der hat auch nicht funktioniert.Aktiv hat funktioniert.
Gruß D
George_Lucas
Inventar
#50 erstellt: 23. Mai 2011, 07:46
So ein Billigverteiler hat auch bei mir nicht funktioniert. Ein aktiver HDMI-Splitter (mit eigener Stromversorgung) ließ sogar Kabellängen von bis zu 15 Meter problemlos zu!

Nur kosten die halt etwas mehr als 8 Euro!
toto32
Schaut ab und zu mal vorbei
#51 erstellt: 23. Mai 2011, 08:06
Selbst bei den aktiven Splittern gibt es bei 3D nur Schwierigkeiten, ich kenne keinen der richtig funktioniert.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
3D Beamer und Samsung Brillen
Mitglied_632557 am 07.05.2012  –  Letzte Antwort am 08.05.2012  –  4 Beiträge
Kaufentscheidung HD-3D Beamer
x_benji84_x am 03.03.2011  –  Letzte Antwort am 09.03.2011  –  41 Beiträge
3D Beamer + Optoma 3D XL Switch Box
Chemical_Boy am 04.11.2010  –  Letzte Antwort am 11.10.2011  –  64 Beiträge
3d Beamer
Jonathan111 am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 02.09.2010  –  77 Beiträge
3D Beamer vs 3D TV
6891HB am 12.02.2013  –  Letzte Antwort am 13.02.2013  –  7 Beiträge
3D-TV vs. 3D-Beamer
Nudgiator am 12.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  37 Beiträge
3D Ready Beamer am PC
Giulianoros am 14.11.2011  –  Letzte Antwort am 15.11.2011  –  5 Beiträge
3D Beamer Rückprojektion(Brillen Reichweite)
dusares am 25.09.2014  –  Letzte Antwort am 25.09.2014  –  3 Beiträge
Sony HW40 3D "flimmert" (Dringend)
Bernd777 am 05.07.2015  –  Letzte Antwort am 06.07.2015  –  7 Beiträge
Alternative zu Optoma 3d Switch?
Blackbone am 13.10.2011  –  Letzte Antwort am 13.10.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedHitrij83
  • Gesamtzahl an Themen1.386.585
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.408.975

Hersteller in diesem Thread Widget schließen