BenQ SH940 DLP

+A -A
Autor
Beitrag
lightxx
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Mai 2013, 08:47
liebe leute,

ich möchte mein heimkino neu einrichten und komme in der frage des beamers einfach nicht weiter.

folgendes ist mir wichtig:
.) aktuelles modell (nicht älter als sommer / herbst 2012)
.) lichtstark
.) preis unter / um 3000€

auf 3D kann ich gerne verzichten, aus verschiedensten gründen.

bei meiner recherche bin ich auf den BenQ SH940 DLP gestoßen (http://www.benq-eu.com/product/projector/sh940), der aber von BenQ nicht wirklich als heimkino projekt positioniert wird, eventuell auch weil er nicht gerade der leiseste ist. würde mit knapp 2900€ noch ins budget passen (bei uns in AT http://geizhals.at/benq-sh940-dlp-9h-j8a77-15e-a915824.html ).

da es noch keine testberichte gibt, was ist eure meinung? zu mindest von den daten am papier?

lg
tom


[Beitrag von lightxx am 07. Mai 2013, 08:57 bearbeitet]
Faulkner
Inventar
#2 erstellt: 07. Mai 2013, 09:19
Also 4000 Lumen sind ja ganz nett, wenn's stimmt, aber 33dB Lautstärke beim Lampensparmodus ?
36dB beim normalen Lampenmodus ?

Ich glaube, dass würde ich mir dringend nochmal überlegen, zumal die Hersteller ganz gerne bei der Lautstärke niedrigere Zahlen angeben.
Es sei denn, man kann den in einen separaten Raum stellen.


[Beitrag von Faulkner am 07. Mai 2013, 09:20 bearbeitet]
lightxx
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 07. Mai 2013, 09:20
hm. hab mir das manual downgeloaded, ist ein single-chip DLP. grml.
Faulkner
Inventar
#4 erstellt: 07. Mai 2013, 09:22
Ja klar - was sonst ?

Für einen Dreichip DLP wäre er viel zu billig.
lightxx
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 07. Mai 2013, 09:24
ok.
Much to learn you still have my young padawan


mein erster beamer hatte ein color wheel (mit rainbow effekt). haben das moderne DLP beamer immer noch so? wenn ja wäre das ein absoluter showstopper für mich ...

wie siehts es in dieser preisklasse sonst so aus? was ich gerne vermeiden möchte ist einen beamer zu kaufen den es seit 2011 gibt (viele Epsons), und kaum habe ich ihn gibt es das nachfolgemodell ...


[Beitrag von lightxx am 07. Mai 2013, 09:26 bearbeitet]
SiggiUA
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 07. Mai 2013, 09:26
Wenn Du keinen single chip DLP willst, aber viel Licht benötigst, bleibt nur noch LCD. Aber da kenne ich keinen 4000 Ansi Lumen Full HD Beamer in Deinem Preisbereich.

Aktuelle Beamer haben immer noch ein Farbrad, Ausnahme: Einige LED bzw. LED/Laser Projektoren. Moderne single chip DLP Projektoren zeigen weniger RBE, wenn die Geschwindigkeit des RBGRBG Farbrads entsprechend hoch ist. Aber ob Du den Effekt immer noch siehst, musst Du selbst probieren.

Dumme Frage, wofür so viel Licht (3D willst Du ja nicht), ist Deine Leinwand so groß?

Gruß
Siggi


[Beitrag von SiggiUA am 07. Mai 2013, 09:29 bearbeitet]
Faulkner
Inventar
#7 erstellt: 07. Mai 2013, 09:27
Ja, da hat sich nichts geändert.

Wenn man also allergisch auf den Regenbogeneffekt reagiert, kommt DLP nicht in Frage.
Es gibt zwar schon seit langer Zeit DLP's mit 6-facher Farbradumdrehung und speziellen Farbrädern, den Regenbogeneffekt können sie aber dadurch aber auch nie ganz ausschließen und verhindern.
lightxx
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 07. Mai 2013, 09:30
hm. wenn ich zur sommerzeit um 20.30 uhr loslege mit beamen dann wollte ich vermeiden dass der ganze raum zappenduster sein muss. also gegen rollläden runtermachen spricht natürlich nichts, aber meine sind vorbaurolläden, dh. "pitch black" wird es nicht im raum.

leinwand ist eine Comm-Tec ElectricMaster II / 16:9 300x169cm. dh. 136" diagonale. also nicht so übertrieben groß. entfernung beamer <-> leinwand bisher ca. 5m.

lg


[Beitrag von lightxx am 07. Mai 2013, 09:31 bearbeitet]
lightxx
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 07. Mai 2013, 09:56
danke jedenfalls für euer bisheriges feedback. dann wohl eher doch kein DLP.

werde mir mal den EH-TW9100W ansehen, dürfe ja auch relativ lichtstark sein.

danke!
Ernie_
Stammgast
#10 erstellt: 07. Mai 2013, 19:04
Also wenn du viel Licht brauchst und mit dem Lärm und dem RBE leben kannst, dürfte der von Dir ins Auge gefasste Benq gar nicht so schlecht sein.

Wenn du viel Licht brauchst, schau Dir auch mal den Sony HW50 an, der ist sehr Lichtark und kann auch eine 3m-Leinwand noch ordentlich ausleuchten (allerdings nicht in 3D!)


[Beitrag von Ernie_ am 07. Mai 2013, 19:04 bearbeitet]
Sanjix
Stammgast
#11 erstellt: 07. Mai 2013, 21:45
Der epson ist jedoch mit seiner nativen Farbtemperatur um einiges heller als der Sony.
Ich denke mit dem Epson sollte er gut klar kommen, wenn DLP nicht geht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BenQ PE770, DLP, 3d
laus34 am 10.10.2010  –  Letzte Antwort am 10.10.2010  –  5 Beiträge
Benq W6000!
mopayne am 21.04.2009  –  Letzte Antwort am 07.09.2010  –  98 Beiträge
BenQ W3000 DLP 1080P
kraine am 25.06.2015  –  Letzte Antwort am 17.07.2017  –  126 Beiträge
Benq W750 DLP-Link Brillen?
iphone3gsi am 05.10.2013  –  Letzte Antwort am 09.10.2013  –  8 Beiträge
3D Converter mit BenQ MP610 DLP
kreidei am 29.09.2008  –  Letzte Antwort am 29.09.2008  –  2 Beiträge
BENQ W1120 : Heimkino DLP Beamer W1100 Nachfolger
kraine am 05.08.2017  –  Letzte Antwort am 07.02.2018  –  5 Beiträge
Neuer BenQ 4K E-Shift DLP mit Lensshift: BenQ W5700
hotred am 09.12.2018  –  Letzte Antwort am 20.08.2019  –  598 Beiträge
Benq W1100
Yougle am 24.02.2011  –  Letzte Antwort am 23.09.2011  –  40 Beiträge
BenQ w700 in 3D?
Andreas_72 am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  7 Beiträge
3D Brille Benq welche
skorpion-23 am 04.04.2014  –  Letzte Antwort am 04.04.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder868.190 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedinsguy
  • Gesamtzahl an Themen1.447.596
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.545.331

Hersteller in diesem Thread Widget schließen