Sony HW55 Lensshift defekt?

+A -A
Autor
Beitrag
BayerwoidBua87
Neuling
#1 erstellt: 05. Apr 2016, 09:22
Hallo,

ich habe mir einen gebrauchten Sony HW55 gekauft.
Nach der ersten Einstellung reagiert nun der vertikale Lensshift nicht mehr, das Einstellrädchen dreht quasi leer.
Ist das ein häufiger auftretendes Problem oder hab nur ich das?! Und lässt sich das einfach beheben oder muss ich den Beamer einschicken? Er hat noch 6 Monate Garantie.

Ich hoffe, jemand kann mir hier weiterhelfen...

Grüße
Bwb
rush111
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 24. Okt 2016, 17:25
Hallo

Ich hab das gleiche Problem bei einem Sony HW40.

Beamer ist komplett neu, und das Rädchen dreht sich durch.

Hast du das Problem damals lösen können? Sonst muss ich den Beamer zurück zum Händler bringen.
BayerwoidBua87
Neuling
#3 erstellt: 25. Okt 2016, 13:02
Beamer ging an den Prime Support, Problem angeblich irreparabel.
Habe einen neuen HW65 als Austauschgerät erhalten.
rush111
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Okt 2016, 16:11
Ich hab mich gestern mit dem Rädchen gespielt und wenn man das Rad zurückdrückt bzw. seitlich und dann dreht bin ich wieder über den Punkt rübergekommen, wo es nicht mehr abschnappt. Und konnte das Lenshift wieder einstellen.

Die Werte vom Hersteller schaff ich trotzdem nicht ganz, aber zumindest kann ich es wieder links- und rechts bewegen.

Vielleicht hilft das auch wen anderen der das gleiche Problem hat.

Wen das weiter nicht so richtig funktioniert kann ich es eh nur mal den Support kontaktieren bzw. zum Händler gehen.

Aber eigentlich hast du einen guten Deal gemacht, weil du einen besseren Beamer dann bekommst hast ;-)


[Beitrag von rush111 am 25. Okt 2016, 16:11 bearbeitet]
Zeckenberger
Stammgast
#5 erstellt: 12. Mai 2017, 03:56
Ich muss mal kurz meinen Senf zu dem Thema abgeben.

Seit über 4 Jahren bin ich im Besitz eines Sony HW50. Dieser hat mir bisher mehr oder weniger treue Dienste erwiesen. Da ich umgezogen bin, habe ich den Beamer nun an die Decke montiert und brauchte im Zuge dessen auch das Lens Shift.

Nichts ging mehr, weder vertikal noch horzontal. Die Rädchen sind beide nach etwas drehen durchgedreht.

Ich kannte den Effekt schon, dass wenn der horizontale Shift voll ausgereizt ist, man den vertikalen nicht mehr benutzen kann und andersrum. In diesem Fall ging aber gar nichts mehr!

Lange Rede kurzer Sinn.. nach einer kleinen Panikattacke, da ich einen irreparablen Schaden vermutete, habe ich den Beamer abgehangen und wie ein Bekloppter an dem Rad gedreht. (natürlich ohne Gewalt)
Das habe ich wirklich knapp 2 Minuten oder so gemacht, bis es plötzlich wieder reagiert hat!!!

Seitdem geht es wieder!

Also falls das einer liest und verzweifelt ist.. am besten nicht sofort aufgeben, sondern echt an beiden Rädchen mal ordentlich lange drehen, auch wenn diese immer wieder durchdrehen zuerst. Wenn es auch nach mehreren Minuten nichts bringt, eventuell mal in die andere Richtung drehen.

Ich wette, dass schon viele Leute unnötiger Weise den HW eingeschickt haben, ohne das mal getestet zu haben.

Keine Garantie, dass es bei euch so klappen wird, falls ihr das Problem habt. Die Methode würde ich euch aber echt empfehlen auszuprobieren!
cespi
Neuling
#6 erstellt: 17. Mai 2018, 23:08
Nachdem ich mich notgedrungen auch mit diesem Thema befassen musste und als einzigen Ansatz diesen Thread hier durch google gefunden habe möchte ich nun auch etwas dazu schreiben. Vielleicht kann ich dadurch in Zukunft jemandem die Panik die ich durchlebt habe nehmen.
Meiner Meinung nach ist das Problem tatsächlich halb so wild und auch von einem Laien zu reparieren.

Hintergrund
Seit 6 Jahren Besitzer eines Sony HW50, auch ich hatte nie Probleme mit dem Gerät. In Vorbereitung einer geplanten Deckenmontage hattee ich einige Tests gemacht, etwa wie der Beamer positioniert sein muss, wie weit ich das Bild mit Lensshift verschieben kann etc. Dann den Beamer einige Zeit weggestellt und nicht benutzt.
Schließlich Beamer wieder angeschlossen und erschrocken festgestellt das das vertikale Lensshift nicht mehr geht (Rad dreht durch), horizontal ging theoretisch noch, praktisch war aber auch das nicht möglich da der vertikale shift schon maximal ausgereizt war.
Auch minutenlanges drehen hat nichts geholfen, die Panik blieb

Die Garantie ist natürlich längst abgelaufen, und bei Recherchen habe ich festgestellt das Ersatzteile zwar verfügbar aber sündhaft teuer sind. Wer der Meinung ist Ersatzlampen sind teuer sollte mal nach anderen Ersatzteilen suchen. Einschicken könnte also potentiell ein teurer Spaß werden.

Analyse:
Wenn man durch den Schlitz des Lens Shift Rades schaut sieht man einen Teil der Mechanik. Das Rad sitzt auf einer Achse, allerdings ist es nicht fest mit ihr verbunden sondern als eine Art Rutschkupplung zur Drehmomentbegrenzung ausgelegt. Bei zu viel Kraft dreht das Rad durch. Sicher ein Schutzmechanismus um Schaden an empfindlichen Teilen oder gar an der Optik zu verhindern. Meine Vermutung war nun das sich die Mechanik etwas zu fest in der maximalen vertikalen Auslenkung 'verhakt' hat und mit nur etwas mehr Kraft alles wieder normal funktionieren müsste.

Lösung:
Von außen hat man hier keine Chance, mit Glück löst sich das Problem durch viel herumprobieren von selbst bei mir leider nicht. Bleibt also nur das Gerät zu öffnen...
Man findet im Netz das Service Manual, welches den Aufbau des Gerätes sehr ausführlich beschreibt. Leider nicht die Lens shift Mechanik, aber die Einzelnen Komponenten und wie sie verschraubt sind.
Hier mal ein großes Lob an Sony! Das Gerät ist entsprechend seines hohen Preises sehr ordentlich aufgebaut. Zehn Schrauben entfernen und schon kann man die Haube abnehmen, es gibt keine Schutzlaschen o.ä. die das öffnen verhindern. Einzig bei einem Kabel, das zur Steuerkonsole an der Beameraußenseite führt muss man aufpassen. Ich habe die Abdeckung daher nur leicht verschoben, das reicht aber um an die Lens shift Räder zu kommen.
Lens Shift Mechanik

Ein bisschen Nachhelfen durch Drehen direkt am weißen Zahnrad hat gereicht und schon greift das Rad wieder. Die weißen Zahnräder sind übrigens auch aus Plastik, aber dank der Rutschsicherung in einem 1A Zustand. Gerät wieder verschlossen -> funktioniert wie am ersten Tag.

Disclaimer
Hat das Gerät noch Garantie würde ich die Finger davon lassen, wenn nicht kann sich vor einer Reperaturanfrage auch ein Blick ins Innenleben lohnen.
Weiterhin mag es natürlich auch Fälle geben wo das Lens Shift aufgrund andere Umstände nicht mehr funktioniert. Möglich das das Ganze dann nicht mehr so einfach zu lösen ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony VPL HW55 - Panel oder Lampe Defekt?
Ramires0815 am 13.06.2019  –  Letzte Antwort am 17.06.2019  –  10 Beiträge
Deckenmontage Sony HW55ES-LensShift Vertikal
Saarlaender am 12.10.2014  –  Letzte Antwort am 13.10.2014  –  13 Beiträge
Sony HW55 gebogenes Bild
jack9745 am 12.12.2013  –  Letzte Antwort am 11.10.2015  –  35 Beiträge
SONY HW55 Einstellungstipps?
Silverdust am 06.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  2 Beiträge
RF Transmitter Sony HW55
Pitviper am 27.03.2014  –  Letzte Antwort am 27.03.2014  –  2 Beiträge
Sony Hw55 Bild ruckelt
tempi am 04.08.2014  –  Letzte Antwort am 07.08.2014  –  9 Beiträge
Sony HW50 oder Sony HW55
jack9745 am 27.11.2013  –  Letzte Antwort am 28.11.2013  –  27 Beiträge
Glasfilter Tuning Sony HW40 / HW55
fischgourmet am 06.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.06.2016  –  66 Beiträge
Kein 3D mit Sony hw55
BlackF0g am 15.01.2015  –  Letzte Antwort am 15.01.2015  –  3 Beiträge
Nachfolger für Sony HW55 IFA ?
leon136 am 28.06.2015  –  Letzte Antwort am 10.07.2015  –  12 Beiträge

Anzeige

Top Produkte in Projektoren / Beamer Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.352 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedJamieBay
  • Gesamtzahl an Themen1.449.625
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.584.120

Top Hersteller in Projektoren / Beamer Widget schließen