Sony HW55 gebogenes Bild

+A -A
Autor
Beitrag
jack9745
Neuling
#1 erstellt: 12. Dez 2013, 16:56
Hallo,

ich habe einen Sony HW 55 und bin etwas darüber verwundert, dass der untere Bildbereich nicht parallel zur Leinwand verläuft, sonder leicht gebogen zur Bildmitte hin verläuft. Bei 3m breiter Leinwand ist der Unterschied ca 2cm. Die anderen Ränder sind normal und parallel zur Leinwand.

Ist das normal und evtl. bauart bedingt?

Danke für die Hilfe!
jack9745
Neuling
#2 erstellt: 12. Dez 2013, 17:02
übertrieben sieht das ungefähr so aus

Unbenannt

schwarz leinwand
rot rahmen bild
*Maxe*
Gesperrt
#3 erstellt: 12. Dez 2013, 17:07
Das kann nur an Deiner Leinwand liegen. Ich hatte das anfänglich bei meiner Rahmenleinwand auch, weil ich eine mittlere Stützstrebe verwende. Die ist aus sehr dickwandigem Aluvierkantrohr, weshalb sie eine zusätzliche Wandöse besitzt. Die ich natürtlich anfänglich nicht benutzt habe, weil schwer auszumessen.

Wenn Du einen Rahmen einsetzt, wirds sicherlich daran liegen. Miss mal die Streben aus, ich denke Du weisst dann mehr.
Surroundman
Inventar
#4 erstellt: 12. Dez 2013, 17:21
@ Jack

Deckenmontage ? Lensshiftnutzung in der Vertikalen ?

Dann ganz normal, das war schon beim HW30 und 50 so.
James_Cameron
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 12. Dez 2013, 17:23
Wenn der Rand sich oben wölbt, dann wird die LW an der Unterkante Richtung Projektor nach vorne gedrückt weil z.B. das untere Rahmenteil etwas zu lang ist und sich als Ausgleich nach vorne biegt.
jack9745
Neuling
#6 erstellt: 12. Dez 2013, 17:23

Surroundman (Beitrag #4) schrieb:
@ Jack

Deckenmontage ? Lensshiftnutzung in der Vertikalen ?

Dann ganz normal, das war schon beim HW30 und 50 so.



Deckenmontage ja
Lensshiftnutzung in der Vertikalen ja



Wieso passiert das?
Surroundman
Inventar
#7 erstellt: 12. Dez 2013, 17:29
den Grund dafür kann ich Dir auch nicht nennen, es ist aber ein Phänomen das nicht neu ist sondern seit drei Gerätegenerationen hintereinander aufgetreten ist. Es ist vermutlich eine leichte Verzerrung hervorgerufen durch die Optik in Verbindung mit dem vertikalen Lensshift.
jack9745
Neuling
#8 erstellt: 12. Dez 2013, 17:31

Surroundman (Beitrag #7) schrieb:
den Grund dafür kann ich Dir auch nicht nennen, es ist aber ein Phänomen das nicht neu ist sondern seit drei Gerätegenerationen hintereinander aufgetreten ist. Es ist vermutlich eine leichte Verzerrung hervorgerufen durch die Optik in Verbindung mit dem vertikalen Lensshift.


also habe ich kein fehlerhaftes Gerät?
Surroundman
Inventar
#9 erstellt: 12. Dez 2013, 17:43
Nein, wie bereits gesagt, das hatten auch schon die beiden Vorgänger.
der_kottan
Inventar
#10 erstellt: 12. Dez 2013, 17:45

jack9745 (Beitrag #8) schrieb:

Surroundman (Beitrag #7) schrieb:
den Grund dafür kann ich Dir auch nicht nennen, es ist aber ein Phänomen das nicht neu ist sondern seit drei Gerätegenerationen hintereinander aufgetreten ist. Es ist vermutlich eine leichte Verzerrung hervorgerufen durch die Optik in Verbindung mit dem vertikalen Lensshift.


also habe ich kein fehlerhaftes Gerät?

Egal wie weit der Lensshift ausgereizt ist, das wäre für mich ein Reklamationsgrund und ich würde auf einen Umtausch bestehen.
surbier
Inventar
#11 erstellt: 12. Dez 2013, 17:48
Ich hatte bei meinem HW50 keine derartigen Verzerrungen festgestellt. Ganz im Gegenteil liess sich das Bild optimal auf die Leinwand ausrichten, bei praktisch komplett ausgereiztem LS.


Gruss
Surbier
Surroundman
Inventar
#12 erstellt: 12. Dez 2013, 18:01

kottanalien (Beitrag #10) schrieb:

Egal wie weit der Lensshift ausgereizt ist, das wäre für mich ein Reklamationsgrund und ich würde auf einen Umtausch bestehen.



Der muß schon ziemlich ausgereizt sein um den Effekt zu sehen.

@ surbier

Ich habe viele HW30 / HW50 selbst bei Endkunden montiert, es ist überall das gleiche gewesen. Aber in der Schweiz ist nicht nur die Mwst. anders
Wie groß ist Dein Bild, je größer desto auffälliger ist der Effekt natürlich.


[Beitrag von Surroundman am 12. Dez 2013, 18:02 bearbeitet]
Dan_B.
Stammgast
#13 erstellt: 12. Dez 2013, 21:07
Habe den Bogen auch. Das Gerät war schon bei Sony mit der Rückmeldung, das kein Fehler vorliegt....schade, muss man aber mit leben
musky2304
Stammgast
#14 erstellt: 12. Dez 2013, 21:52
Was ich jetzt nicht verstehe ist, daß das jetzt erst durch den jack9745 angesprochen worden wird. Es gibt hier doch so viel Sony-Beamer-User.
Terrek
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 12. Dez 2013, 22:20

musky2304 (Beitrag #14) schrieb:
Was ich jetzt nicht verstehe ist, daß das jetzt erst durch den jack9745 angesprochen worden wird. Es gibt hier doch so viel Sony-Beamer-User.


Das verstehe ich jetzt auch nicht. Und vor allem, dass ein derartiger Mangel auch noch normal sein soll bei einem 3k Gerät??? Das kann ich mir jetzt irgendwie nicht vorstellen. Sowas hat nichtmal ein W1070.


Und ich bin eigentlich gerade dabei mir auch einen 55er zu zulegen.....


Auf wie viel % steht denn der vertikale LS bei denen mit verzogener Bildunterkante?


[Beitrag von Terrek am 12. Dez 2013, 22:23 bearbeitet]
Michi121
Stammgast
#16 erstellt: 12. Dez 2013, 22:33
Ist bei mir leider auch so...
musky2304
Stammgast
#17 erstellt: 12. Dez 2013, 23:02
Ich hoffe man kann es verschmerzen, meinen hole ich nächste Woche ab.
Michi121
Stammgast
#18 erstellt: 12. Dez 2013, 23:23
Also mich stört es gar nicht, da es nur bei 16:9 zu sehen ist, da ich auf dem Beamer zu 90% Filme schaue und die wiederum zu 99% in 21:9 sind, ist es mir egal.

Allerdings hat es mich auch gewundert, dass es auftritt und ich zuvor nichts darüber gelesen hatte.
Dan_B.
Stammgast
#19 erstellt: 12. Dez 2013, 23:30
http://www.hifi-foru...265&postID=2319#2319
Das Problem ist schon länger bekannt...
surbier
Inventar
#20 erstellt: 13. Dez 2013, 00:27

Surroundman (Beitrag #12) schrieb:

Wie groß ist Dein Bild, je größer desto auffälliger ist der Effekt natürlich.


Guten Abend
Die Leinwand ist 3m breit. LS war wie erwähnt praktisch maximal ausgereizt, da der Projektor nicht mittig zur Leinwand steht. Mit dem HW50 hatte ich keinerlei Probleme, das Bild exakt auf die weisse Fläche innerhalb der schwarzen Umrandung zu projizieren.

Ich habe den HW50 leider nicht mehr hier, ansonsten hätte ich ein Bild von der Projektion geschossen ...

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 13. Dez 2013, 00:28 bearbeitet]
ebi231
Inventar
#21 erstellt: 13. Dez 2013, 19:03
Moin,
dieses Verhalten (bei max. ausgereiztem Lensshift) zeigen sowohl mein Sony VW100 (sehr hochwertige Linse) und der JVC X70 (ebenfalls recht hochwertige Linse). Von daher kannst Du von einem Defekt absehen.
Fusspilz00
Stammgast
#22 erstellt: 14. Dez 2013, 21:54
Yo mein x35 hat den gleichen Fehler. Dachte auch erst an die Leinwand, habe dann eine 2,5m Richtlatte dran gehalten und die Stange unten war gerade.
Merlotte
Neuling
#23 erstellt: 15. Dez 2013, 02:23
Hallo Heimkinofreunde,
mein Sharp XV Z3300 hat auch das Problem.
Er hängt ca. in der Höhe Oberkante Leinwand.
Der Lichtstrahl hat einen kürzeren Weg zur Leinwandmitte als zu den Rändern.
Wird das untere Ende der Leinwand getroffen, versetzt sich das Bild im Aussenbereich nach unten und man erhält den Bogen.
Ich denke, es ist einfach zu aufwendig den Fehler durch das Objektiv zu korrigieren.

Merlotte
Fusspilz00
Stammgast
#24 erstellt: 15. Dez 2013, 11:04
dann müsste es doch bei allen Beamer sein???
Merlotte
Neuling
#25 erstellt: 15. Dez 2013, 11:48
Ich denke schon, hängt halt stark von der Position des Beamers ab.
surbier
Inventar
#26 erstellt: 15. Dez 2013, 12:04
Mein Beamer steht weder vertikal noch horizontal in der Leinwandmitte. Trotzdem habe ich keine solchen Verzerrungen festgestellt. Solange ich Beamer und Leinwand nicht korrekt zueinander ausgerichtet hatte, ergab es sich höchstens, dass die untere Bildkante, im Gegensatz zur oberen, nicht parallel zur Leinwandumrandung passte. Sie verlief zwar "schief", jedoch nie "gebogen." Dies konnte man wie gesagt durch eine entsprechende Ausrichtung von Beamer und Leinwand ohne weiteres korrigieren.

Gruss
Surbier
Fusspilz00
Stammgast
#27 erstellt: 15. Dez 2013, 12:11
Und hast du dein Lensshift bis zum Maximum ausgereizt?
Merlotte
Neuling
#28 erstellt: 15. Dez 2013, 12:46
Mein Beamer hat gar keinen Lensshift.
Er hat vom Offset her so gepasst.
Der Effekt müsste meiner Meinung nach stärker auftreten, wenn der Beamer näher an der Leinwand steht oder hängt.
Das kann man bestimmt ausrechnen.
Da fällt mir noch ein, dass Beamer für den Nahbereich, wie der LG Hecto, das bestimmt kompensieren.

Gruss

Merlotte
Fusspilz00
Stammgast
#29 erstellt: 15. Dez 2013, 13:34
in der Tat, mein Beamer steht glaube ich bei ca 3,7m von der LW weg.
Merlotte
Neuling
#30 erstellt: 15. Dez 2013, 13:47
Mein Beamer hängt ca. 4 m von der Leinwand, die 2,40 m breit ist.
Ich hab noch nicht nachgemessen, aber bei mir macht der Bogen 1-2 cm aus.
Stört mich beim Filmsehen allerdings nicht.
_Hasi_
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 08. Jan 2014, 19:51
auch bei meinem epson 9200w so.
Ernie_
Stammgast
#32 erstellt: 08. Jan 2014, 23:13
Mein HW50 hat das auch - der Effekt wird natürlich durch die ISCO noch verstärkt.

Es muss aber nicht zwangsläufig am Beamer liegen:
- es kann die Aufstellung/Ausrichtung des Beamers zur Leinwand sein
- Beamer steht/hängt nicht gerade
- Leinwand hängt/steht nicht gerade
- Leinwand steht rechts näher am Beamer als links
usw.

Empfehlung:
- mit Wasserwaage kontrollieren, ob Beamer und Leinwand korrekt aufeinander ausgerichtet sind
- Lensshift in 0-Stellung bringen (Nachteil beim HW50: wie stellt man fest, WO die Nullstellung ist?)
- Zoom auf minumum

Dann das Bild ausrichten bzw. mit Lensshift spielen und schauen, wie sich das Trapez verändert. Wenn alles gerade ist, auf das gewünschte Bild aufzoomen.
Für alle Fälle hat der HW50 noch ein tolle Blanking-Funktion!
SimonSambuca
Stammgast
#33 erstellt: 09. Jan 2014, 18:22
Mein JVC X30 hatte das auch, der X500 hat es auch. Liegt daran das ich den Projektor im Weitwinkel betreibe und der Lensshift nach unten ausgereizt ist.

Bei einer Tischprojekton und Lensshift komplett nach oben wäre das also dann oben zu sehen. Kommt vom Objektiv ist ganz normal.


[Beitrag von SimonSambuca am 09. Jan 2014, 18:23 bearbeitet]
_Hasi_
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 21. Jan 2014, 22:47
meiner hat es auch.
tw3ntys1x
Stammgast
#35 erstellt: 11. Okt 2015, 12:07
Hab seit nem knappen halben Jahr auch den 55 er und heute wollte ich das ganze mal justieren und bin hier gelandet weil es echt nervt...
Das sind ja bestimmt 3cm links unten...

Hab jetzt mal gemessen und Festgestellt das die lw rechts 1cm mehr wandabstand hat.
Tja so ist das mit deckenbefestigung im Beton. Bohren zu 100% klappt nicht aber ein langloch an der lw Halterung hätte geholfen


[Beitrag von tw3ntys1x am 11. Okt 2015, 12:20 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony Hw55 Bild ruckelt
tempi am 04.08.2014  –  Letzte Antwort am 07.08.2014  –  9 Beiträge
Sony HW50 oder Sony HW55
jack9745 am 27.11.2013  –  Letzte Antwort am 28.11.2013  –  27 Beiträge
sony hw55 es + Receiver kein Bild
Byz am 14.06.2014  –  Letzte Antwort am 15.06.2014  –  4 Beiträge
SONY HW55 Einstellungstipps?
Silverdust am 06.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  2 Beiträge
RF Transmitter Sony HW55
Pitviper am 27.03.2014  –  Letzte Antwort am 27.03.2014  –  2 Beiträge
Sony HW55 Lensshift defekt?
BayerwoidBua87 am 05.04.2016  –  Letzte Antwort am 17.05.2018  –  6 Beiträge
Glasfilter Tuning Sony HW40 / HW55
fischgourmet am 06.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.06.2016  –  66 Beiträge
Kein 3D mit Sony hw55
BlackF0g am 15.01.2015  –  Letzte Antwort am 15.01.2015  –  3 Beiträge
Nachfolger für Sony HW55 IFA ?
leon136 am 28.06.2015  –  Letzte Antwort am 10.07.2015  –  12 Beiträge
HW55 Lampenflackern
HFS am 30.08.2014  –  Letzte Antwort am 22.03.2017  –  103 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.508 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedRalf_Schl
  • Gesamtzahl an Themen1.449.919
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.588.698

Hersteller in diesem Thread Widget schließen