Xiaomi Mi Laser Projector - Langzeittest

+A -A
Autor
Beitrag
ternair1
Neuling
#1 erstellt: 16. Dez 2018, 13:53
Hallo,

da ich wenig zum Thema finden kann wollte ich hier mal meine Erfahrungen teilen und schauen ob sich noch andere finden die hierzu ein wenig etwas beitragen können und sich somit Tipps unf Tricks zusammentragen lassen.

Ich habe meinen Xiaomi Mi Laser Projector nun schon knapp ein Jahr und meine Meinung ist irgendwie immer noch geteilt. Auf der einen Seite liefert er ein sauberes & helles Bild, ist super praktikabel und mobil und größter Vorteil für mich, ist in meiner Wohnung tageslichttauglich. Auf der anderen Seite ist er leider aber auch nicht gerade der leiseste Beamer den ich je gesehen habe, benötig eigentlich zwingend eine entweder glatte Wand (Raufaser oder Rauputz ist unmöglich) oder aber eine Rahmenleinwand und für mich bis heute das größte Manko, hat massive Bewegungsunschärfe (Motion Blur) Probleme. Bei schnellen Bildbewegungen und Kameraschwenks macht mich das teilweise echt verrückt.

Aber nochmal zurück zu Beginn. Kauf über GearBest mit dem Umweg über das UK Lager ging ohne Probleme und so hatte ich auch keine Probleme mit Zoll oder Zollgebühren. Ebenfalls Problemlos war der "Aufbau". Einzig wird ein zusätzliches Kabel für die deutschen Steckdosen benötigt,welches man aber in der Regel noch von alten Monitoren oder Durckern haben könnte (Kaltgeräte-Stecker). Das System lässt sich ebenfalls recht problemlos umstellen mit folgenden Hilfsmittels:

Videoanleitung: https://www.youtube.com/watch?v=SfTUCCXRw8I
App Download: https://forum.xda-de...ector-tools-t3851755

Leinwand habe ich bei die "eSmart Germany MIRALE GRAU" und bin super zufrieden damit. War nicht zu teuer,der Aufbau ging wirklich einfach und das Bild ist top. Einzig würde ich nicht mehr die 120" Version nehmen, da meiner Meinung nach das Bild darunter leidet, je größer man es macht, auch wenn laut Hersteller 120" noch machbar sind.

Erster Eindruck: Das Bild im Ruhezustand beeindruckt mich bis heute. Wirklich sehr hell und saubere Farben. Ebenfalls top ist ebenfalls dass man den Beamer einfach nur wenige Zentimeter von der Wand wegstellen muss um ein riesen Bild zu bekommen und man somit nicht das ganze Wohnzimmer "verbauen" muss. Der Lüfter ist schon merklich zu hören wenn es leise ist, aber daran stöhre ich mich jetzt weniger.Der Ton des Beamers ist grundsätzlich auch okay, allerdings nutze ich zusätzlich ein 5.1 System.

Da das Xiamomi Betribssystem auch trotz Umstellung auf englisch eigentlich fast unnutzbar bleibt, habe ich zusätzlich die Xiaomi Mi Box angeschlossen, über die ich alles manage und schaue. Zusätzlich habe ich noch eine PS4 angeschlossen zum gelegentlichen Zocken und jedes Wochenende meinen Laptop um Sky Bundesliga zu schauen.

Der Beamer selber macht wirklich einen wertigen Eindruck einzig die Fernbedienung des Beamers knarzte leider nach kürzester Zeit, da ich die aber nur zum ein und ausschalten benötige ist das zu verschmerzen.

Ebenfalls etwas schade, dass sich der Beamer trotz Android bis heute nicht in Google Home integrieren und über Sprachbefehle steuern lässt wie ich es von meiner Nvidia Shield kenne und schätze, aber hier habe ich ebenfalls Probleme mit meiner Mi Box von Xiaomi, was dann wohl am Hersteller liegen muss. Ebenfalls habe ich es noch nicht geschafft HDMI-CEC zu aktivieren in Kombination von Mi Beamer und Mi Box. Schade dass Xiaomi das nicht hinbekommt.

So nun aber für mich zum größten Manko was mich bis heute zweifeln lässt ob ich den Beamer wirklich empfehlen kann oder aber nicht. Ich kömpfe trotz diversen Einstellungsvarianten immer noch massiv mit Bewegungsunschärfe (Motion Blur) Problemen kämpfe. Beim Zocken fällt es mir gar nicht mal so arg auf, aber beim Fussball und beim normalen Fernsehen über Zattoo, Netflix oder YouTube ist es teilweise schon echt übel. Je mehr und je schneller sich etwas auf dem Bild bewegt, desto schlimmer. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht, oder liegt das an meinem Beamer bzw. den Zuspielgeräten? Der Beamer macht dann einfach den Eindruck, dass es ihm massiv an Herz fehlt.

Ebenfalls habe ich es noch nicht hinbekommen 3D zu schauen, obwohl meine Brillen die ich von meinem Toshiba TV habe eigentlich kompatibel sein sollten, aber ich bezweifle wenn der Beamer schon beim normalen Bild solche Probleme vorweist, dass 3D, bei welchem eine hohe Bildwiederholrate naoch wichtiger ist, mit dem Beamer wirklich Spaß macht.

Soweit meine Erfahrungen zum Beamer selber. Alles andere würde dann eher die Mi Box betreffen, da ich den Beamer wirklich nur zu Bildwiedergabe nutze. Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick geben und euch evtl. weiterhelfen. Bin gespannt ob ihr aber evtl auch andere Erfahungen gemacht habt.
conferio
Inventar
#2 erstellt: 16. Dez 2018, 14:10
Bei diesem Beamer muss man nach meiner Kenntnis DLP Link Brillen verwenden....was funktionieren sollte.
marcodj
Stammgast
#3 erstellt: 18. Dez 2018, 17:48
Ich glaube eher das es an deinem Zuspieler liegt (Laptop, Zattoo) hast du keinen Sat Receiver / Bluray Player oder ähnliches das du zb. zum Fussball schauen mal testen kannst?

Das würde auch erklären warum du das mit 120" Bildgröße anzweifelst. Bei gutem Zuspielmaterial kann das Bild auch 150" groß sein ohne das, dass Bild leidet.


[Beitrag von marcodj am 18. Dez 2018, 17:53 bearbeitet]
AndreasR81
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Dez 2018, 13:36
Spielst du das Material nativ zu? Also Filme in 24p, schaltet der Beamer um auf 24p?
hylli
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Dez 2018, 23:27
Also ich habe die internationale Version mit Android TV 8.1 im Einsatz. Aktuell schaue ich noch auf einer weißen Rauhfasertapete, weil ich mich hinsichtlich einer Leinwand noch nicht entschieden habe. (XY-Screen, DIY, ...)

Momentan schaue ich mit dem Beamer hauptsächlich TV, DAZN und TV-Aufnahmen die auf meinem NAS mit Emby-Server liegen.

TV: Per Kodi und VU+/Enigma2 PVR Addon über LAN (Receiver: VU+ Solo 4K)
DAZN: per App
TV-Aufnahmen: per Emby App

Die genannten Schwächen wie Bewegungsunschärfe kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen, kann aber von folgenden "Schwächen" berichten:

1. Regenbogeneffekt

Ich weiß nicht, ob das tatsächlich der allseits bekannte Regenbogeneffekt ist, weil ich den bisher noch nie (auch an anderen Beamern) erkennen konnte.

Wenn ich mich allerdings mal vom Bild kurz weg- und dann wieder zurückdrehe, erscheinen manche Stellen kurzzeitig irgendwie in Regenbogenfarben.

Damit kann ich aber leben und hoffe auf Besserung durch eine bessere Leinwand.

2. Umschalten bei Kodi per App oder Webinterface = Buffering?

Das nervt mich ein wenig!

So lange ich die Programme in Kodi per Fernbedienung des Beamers umschalte, habe ich keine Probleme.

Schalte ich jedoch per Android Fernbedienungs-App (Yatse, Kore) oder per Webinterface um, so läuft der Ton normal, während das Bild nur in Zeitlupe läuft und ständig puffert.

Es hilft dann nur, wieder mit der Fernbedienung des Beamers umzuschalten.

Ich habe keinen (!!!) blassen Schimmer woran das liegen kann.

Hylli


[Beitrag von hylli am 19. Dez 2018, 23:50 bearbeitet]
der-baron90
Neuling
#6 erstellt: 01. Jan 2019, 04:32
Ich habe den Beamer jetzt seit einem halben Jahr und hatte bisher nur das "Problem" Das das Bild an den Rändern etwas verschwommen war. Das lag aber nur daran das die Linse verschmiert war. Das einzige was mir manchmal auffällt ist die fehlende Zwischenbildberechnung. Bis jetzt habe ich auch keine Toten Pixel oder sonstiges. Der Beamer hat sogar schon einen Stromausfall im laufendem Betrieb überstanden. Da ich die chinesische Version habe, benutze ich die Systemoberfläche nie. Ich spiele über einen Denon avr x1300w mit ps4 und sky q Receiver zu. Ich habe mir auch eine 100 Zoll ALR Leinwand gegönnt, dadurch kann man auch Tagsüber ohne Probleme Fernsehen schauen. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden mit dem Beamer.
der-baron90
Neuling
#7 erstellt: 01. Jan 2019, 04:36
Bisher habe ich es aber noch nicht hinbekommen den Beamer in meine Harmony Aktionen einzubinden.
hylli
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Jan 2019, 13:33
Für welche ALR-Leinwand hast Du Dich denn entschieden?

Hylli
der-baron90
Neuling
#9 erstellt: 02. Jan 2019, 13:44
Für die Grandview Dynamique DY3PE. Direkt aus Deutschland bestellt. Die XY screens hören sich auch interessant an aber da hat mich der Import abgeschreckt.
hylli
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Jan 2019, 23:29
OK, Danke für den Tipp.

100" wären mir Stand heute eigentlich zu groß. Leider gibt es da keine kleinere Ausgabe.

Mit etwas umräumen, würde ich aber auch eine 100" unterbringen können.

Weiterhin gab es die Leinwand wohl zum Schnäppchen-Preis aus AUT (EUR 580,00 oder auch 620,00). So einen ähnlichen Preis würde ich mir natürlich auch wünschen, dann wäre die denke ich gekauft.

Hylli


[Beitrag von hylli am 02. Jan 2019, 23:31 bearbeitet]
Staldi1982
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Okt 2019, 18:16
Ich habe genau die gleichen Probleme wie ternair1

Sehr unscharfe Bild und bei Fussball oder Eishockey ist das Bild eine echte Katastrophe.

Ich habe die Global Version.

Kann es sein, dass am Gerät etwas defekt ist?
holzschmied
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Dez 2019, 08:31
Hat denn hier schon jemand den Mijia mit einem normalen bluray Player betreiben können. Und wenn ja, wie sieht es da mit 24p aus? Wird das nativ so ausgegeben?
holzschmied
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Dez 2019, 18:18
Will mal meine Frage konkretisieren und ergänzen:

An sich bin sehr interessiert an diesem Projektor. Allerdings erschließt, ob der Projektor tatsächlich nur 60hz ausgibt oder 60p (oder wie das heißt)

Wie sieht es aus, wenn die Zuspiel-Geräte (Apple-TV-4K-Box oder ein Bluray Player) 24p zuspielen. Ruckelt es dann, weil der Projektor nur 60hz ausgibt oder gilt das ausschließlich für die internen Apps? Gibt es ein Info-Menü im Projektor was Input und was Output ist (bei meinem Epson 9300 gibt's da z.B. ne Infotaste)

Dann hatte ich noch überlegt, ob ich - wenn mein AV-Receiver einen Vorverstärker-Ausgang hat - den Centerkanal über den Projektor laufen lassen kann (evtl. mit einem Cinch zu Klinke Adapter Kabel)

Kann man evtl. auch irgendwo eine Bedienungsanleitung herbekommen wegen Abstand und Offset?

Liebe Grüße
Barney_bln
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 30. Dez 2019, 12:09
Barney_bln
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Jan 2020, 13:36

ternair1 (Beitrag #1) schrieb:


Ebenfalls habe ich es noch nicht hinbekommen 3D zu schauen, obwohl meine Brillen die ich von meinem Toshiba TV habe eigentlich kompatibel sein sollten, aber ich bezweifle wenn der Beamer schon beim normalen Bild solche Probleme vorweist, dass 3D, bei welchem eine hohe Bildwiederholrate naoch wichtiger ist, mit dem Beamer wirklich Spaß macht.

.

Ich habe den °Xiaomi Ecosystem FENGMI 4K Cinema 1700 ANSI Lumens " und dachte dass ich mit meiner 3D DLP Brille 3D gucken kann, ging nicht, Habe mir dann diese - https://www.banggood...der&cur_warehouse=CN - bestellt und es funktioniert.
Laut Q/A soll die Brille auch mit den "Xiaomi Mijia MJJGTYDS02FM Full HD 1080P Projector" kompatibel sein.


[Beitrag von Barney_bln am 02. Jan 2020, 13:47 bearbeitet]
wayne686
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 25. Jan 2020, 13:16
Was denkt ihr Optoma 65HZ UST oder der Xaiomi?

Macht der 4K Shift einen großen Unterschied? Hab Videos auf YouTube gesehen und konnte fast keinen Unterschied feststellen.
cutter1703
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 26. Jan 2020, 19:10
In der nächsten Video wird ein Vergleichstest drin sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Xiaomi Mi Laser Projector
muomoa am 09.07.2017  –  Letzte Antwort am 23.07.2020  –  1123 Beiträge
Xiaomi Mi Laser Projektor testen
Kwietsche3 am 11.06.2018  –  Letzte Antwort am 15.06.2018  –  3 Beiträge
Xiaomi Laser Projector kann externe Geräte nicht richtig wiedergeben
che96 am 24.12.2019  –  Letzte Antwort am 28.01.2020  –  12 Beiträge
Xiaomi Mi MIJIA Laser EU Modell
jojo2002 am 04.07.2019  –  Letzte Antwort am 08.07.2019  –  2 Beiträge
Xiaomi Subwoofer S1für Xiaomi Laser Kurzdistanzbeamer
Hannes09 am 04.01.2020  –  Letzte Antwort am 14.02.2020  –  5 Beiträge
VAVA 4K Ultra Short Throw Laser Projector
Neorun am 23.05.2019  –  Letzte Antwort am 25.06.2020  –  28 Beiträge
Xiaomi Mijia LED Projector - Kreative Deckenhalterung? (TYY01ZM )
Sascha156 am 17.01.2019  –  Letzte Antwort am 30.01.2019  –  8 Beiträge
SIM2 Pure Laser
predator4k am 10.03.2015  –  Letzte Antwort am 11.03.2015  –  7 Beiträge
JVC Laser Hybrid 2015
predator4k am 05.12.2014  –  Letzte Antwort am 06.12.2014  –  5 Beiträge
TEST Xiaomi Mijia Mi (TYY01ZM) 1080P LED HEIMKINO BEAMER
kraine am 03.07.2018  –  Letzte Antwort am 02.08.2020  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder886.205 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitglied*Alfons*
  • Gesamtzahl an Themen1.477.334
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.093.080

Hersteller in diesem Thread Widget schließen