VAVA 4K Ultra Short Throw Laser Projector

+A -A
Autor
Beitrag
Neorun
Stammgast
#1 erstellt: 23. Mai 2019, 19:43
Hier kommt der Thread zum Vava - den ich auf den ersten Blick deutlich spannender finde als alles was Xiaomi so gebastelt hat.

Hier gehts zur Kampange: VAVA 4K Ultra Short Throw Laser Projector

Overview
VAVA 4K Short-Throw Laser Projector gives you a stunning 4K image up to 150" display. Get a HUGE image from only 7.2 inches away!

➤ 150” Display
➤ HDR10 (sharper contrast, deeper colors, clearer details)
➤ ALPD 3.0 (cinema-quality - used in 17,000 theaters)
➤ Ultra-Short Throw (7.2 inches for 100” screen)
➤ 3000:1 Contrast
➤ 6000 Lumens
➤ Harman Kardon Sound (with dts-HD & Dolby Audio)
➤ Easy Setup (no mounts needed)
➤ Sleek Design
Rafunzel
Inventar
#2 erstellt: 24. Mai 2019, 08:03
Eine entscheidend wichtige Eigenschaft, für viele User, fehlt!

ALPD 3.0 Technology (the same used in thousands of movie theaters)
The first in its class, the VAVA 4K Ultra Short Throw Laser Projector can

Project up to a 150” screen
Fill a 100” at a distance of just 8.5 inches
Simple setup (aka no installation)
4k video with HDR 10
Harman Kardon speakers
Laser bulb technology
3D compatibility

https://tomsfinds.com/vava/a104-002-i1/?utm_expid=190011115-213.JKyslHgnRqmn6z97mSl-5g.0&utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F
hotred
Inventar
#3 erstellt: 24. Mai 2019, 11:32
70786980-A11C-44CE-A5A0-57C8CC036636

Das sieht aber sehr eigenartig aus auf diesem Bild von deren Homepage - ist da nur das Bild viel zu groß für die als oder was ist das an Decke und Wand?

Aber Bild zu groß ergäbe ja keinen Sinn...


[Beitrag von hotred am 24. Mai 2019, 11:33 bearbeitet]
hotred
Inventar
#4 erstellt: 24. Mai 2019, 11:45
Hoffentlich ist dieses sicher interessante Gerät am Ende besser als die schlecht gefakten Werbefotos

E354E1C5-E6C3-45D7-93E6-90A3CC5A86C0
JoWe81
Stammgast
#5 erstellt: 24. Mai 2019, 13:17
Wieso fake? Der Projektor ist so OP, das sieht nur gefaked aus ...

Das im oberen Bild scheint eine krasse Reflektion zu sein, denn die Bildinhalte von der Leinwand (z.B. das HUD mit den Lebensbalken) sind verzerrt an Decke (und Wand). Also entweder reflektiert die Leinwand oder der Projektor selbst erzeugt einen heftigen "Lichthof" ...
*mba*
Stammgast
#6 erstellt: 24. Mai 2019, 13:30
Es sind Reflexionen von der Leinwand, denke ich. Rechts an der Wand kann man die Reflexion des Bodens aus dem Video gut sehen. Der Winkel passt, meiner Meinung nach.
Ein Lichthof würde vermutlich anders aussehen und nicht so weit in den Raum reinragen.
hotred
Inventar
#7 erstellt: 24. Mai 2019, 15:45

JoWe81 (Beitrag #5) schrieb:
Wieso fake?


Das 2. Bild ist definitiv Fake, einfach die Aufstellung des Beamer im Verhältnis zum Bild ansehen.
Da passt weder der Winkel vom Beamer, noch die räumliche Aufstellung zum Bild.
(ausser der hat Lensshift und kann das Bild unabhängig von der Gehäuseposition um die Hochachse drehen )

Da sieht man es besser:

https://www.indiegog...ow-laser-projector#/

Überhaupt halte ich auch ihre Werbebilder für extrem übertrieben, das mit dem Papagei zb. da sehen laut denen "andere" Beamer ja fast wie s/w aus
Das ist ja fast noch extremer als die Benq Werbung...

Die Angabe von 3000:1 Nativkontrast wäre natürlich extrem gut (gemessen an den Alternativen) - ob das wohl annähernd erreicht werden kann?

Oder doch nur wieder die ca. knapp 1000:1 wie die meisten anderen 4fach Shifter?

Jedenfalls sehr spannend


[Beitrag von hotred am 24. Mai 2019, 15:57 bearbeitet]
Ernie_
Stammgast
#8 erstellt: 18. Jun 2019, 20:46
Hier gibt's ein Review zum VAVA.
Kontrast wohl ganz gut; Farben könnten besser sein
https://hometheaterh...er-projector-review/
toto8080
Inventar
#9 erstellt: 18. Jun 2019, 21:33

Kontrast wohl ganz gut; Farben könnten besser sein

Milde ausgedrückt
Farbraum, RGB, Gamma in SDR und HDR total daneben
hotred
Inventar
#10 erstellt: 19. Jun 2019, 12:43
Aber wenn die fast 2500:1 Nativkontrast echt stimmen sollten, so wäre das doch eine Prämiere mit einem der neuen 4K Shift Dlp

Der Rest ist natürlich nur traurig, könnte aber wohl großteils mit Softwarepflege behoben werden... (Farben, Einstellungen, 24hz Darstellung usw.)

Die Hardware scheint Potential zu haben... (mit erweitertem Farbraum wird es aber wohl nichts...)
Ray-Blu
Inventar
#11 erstellt: 19. Jun 2019, 12:54
Zwischenbildberechnung ?
Businesspunk
Neuling
#12 erstellt: 10. Jan 2020, 13:01
Moinsen,
haben einen VAVA Beamer im Büro. Läuft / lief bisher einwandfrei - nutzen ihn für Präsentationen und Videokonferenzen - scharfes Bild auch bei nicht verdunkelten Raum - für den Businessbereich alles ausreichend, auch die Tonqualität ist optimal.

Nun möchte das Gerät aber ein Upgrade fahren und hängt sich zum Schluss immer auf

Hat sonst schon jemand Erfahrung mit VAVA und kennt eine Service-Hotline oder sonstige Hilfe-Kontakte, bzw. gibt es in Deutschland schon einen Händler / Service-Partner?

Sportsgruß
Businesspunk
ralfbrue
Neuling
#13 erstellt: 14. Jan 2020, 15:08
Hallo,

hat irgend jemand Informationen bzgl. Lieferung nach Deutshland?

Danke
Gruß
ralfbrue
Neuling
#14 erstellt: 16. Jan 2020, 13:31
Laut VAVA ist eine Lieferung nach Deutschland über Amazon momentan nicht vorgesehen.
MaWe79
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 19. Jan 2020, 01:30
unterstützt der Projektor 3D oder nicht?
Ich gehe eher davon aus, dass er es nicht unterstützt, aber so wirklich sicher hat da noch keiner was drüber gesagt...
wayne686
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Feb 2020, 00:59
Hat er aktuell nicht, soll aber noch per Update kommen (laut Test auf YouTube)
kraine
Inventar
#17 erstellt: 22. Feb 2020, 21:46
Der Test der europäischen Version des VAVA 4K ist jetzt auf Französisch und Englisch online. Viel Spaß beim Lesen.

https://www.passionh...4k-lavis-de-gregory/
holzschmied
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 23. Feb 2020, 14:19
@kraine:

Habe Deinen Test mit Begeisterung gelesen. Allerdings sagen mir diese Projektoren aufgrund der fehlenden 24p Fähigkeit.

Weißt Du evtl. woran das liegt? Ist das ein Softwareproblem oder liegt das an dem Chip von TI?

Der Optoma kann das doch auch oder irre ich mich da?
Maik0098
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 26. Apr 2020, 14:57
Gibt jetzt auch ein interessantes Video in Deutsch von Heimkinoraum. Da kann man den jetzt auch bestellen für unter 3k.

https://www.youtube.com/watch?v=guLi5HVlRa8


[Beitrag von Maik0098 am 26. Apr 2020, 15:03 bearbeitet]
HansWursT619
Inventar
#20 erstellt: 26. Apr 2020, 22:34
Bei dem Preis wäre natürlich ein direkt Vergleich zum Optoma interessant.
Maik0098
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 23. Jun 2020, 11:00
Hier gibt es auch ein neues Video.

https://www.youtube.com/watch?v=834XWnb-K1M
MaWe79
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 23. Jun 2020, 18:45
was viel interessanter ist, was einige bestimmt interessieren dürfte. Er kann mittlerweile 3D.
Es ist zwar noch nicht gut, aber es ist zumindest schon einmal möglich!
hotred
Inventar
#23 erstellt: 23. Jun 2020, 21:13
Die Heimkinoraum video sind zwar immer witzig anzusehen, aber irgendwie scheint mir da die Grenze von dem was man als "Produktwerbung" noch tollerieren kann - Stichwort "Schönung" - auch schon längst überschritten

Da wird doch der Vava 4K tatsächlich im Video mit 6000Lumen beworben:


...und dieser Vava hat Sage und Schreibe 6000 Lumen...ein richtig heller Heimkinoprojektor, der richtig hell ist - der hat so etwa 2000 bis 3000 Lumen


Auch auf der Heimkinoraumseite wird er mit 6000 Lumen angepriesen, tw. jedoch eingeschränkt auf die "Lichtquelle"...

Es werden also die Lumen die bei "Heimkino - Beamern" tatsächlich auf der Leinwand ankommen mit den Lumen der Lichtquelle beim Vava vergleichen...

Wen die Helligkeit der Lichtquelle interessieren soll erschließt sich mir dabei aber nicht - man stelle sich vor man würde die Lumen bei den Lampengeräten von der Lampe angeben...



...der Vava hat einen dynamischen Kontrast von Sage und Schreibe 1,5 Millionen zu 1


Also kraine hat kalibriert 1300 Lumen gemessen und einen Nativkontrast von 1660:1. Unkalibriert im cinema mode 1860 Lumen und 2460:1.

Für sich genommen keine schlechten Werte, schade ist aber das für richtige Farben so viel Helligkeit und Kontrast auf der Strecke bleibt.

Aber was heimkinoraum da angibt Sogar der Hersteller selber schreibt auf seiner Webpage 2500 Ansi-Lumen und nicht 6000

kraine schreibt auch das der Beamer keine nativ 24hz Wiedergabe unterstützt - zusätzlich ist wohl auch keine FI an Board, das macht es dann besonders problematisch....
Kraine schreibt auch das es keine dynamische Helligkeitsregelung gibt - es wird vom Hersteller und Heimkinoraum aber der Fantasiewert von 1,5 Millionen:1 dynamischer Kontrast angegeben???

Das könnte ein sehr gutes Gerät sein, aber 60hz Zwangsumrechnung und keine FI für 3000€

Die Marge scheint recht hoch zu sein - wenn man nach dem video geht....


[Beitrag von hotred am 23. Jun 2020, 21:19 bearbeitet]
woodie
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 24. Jun 2020, 08:29

MaWe79 (Beitrag #22) schrieb:
was viel interessanter ist, was einige bestimmt interessieren dürfte. Er kann mittlerweile 3D.
Es ist zwar noch nicht gut, aber es ist zumindest schon einmal möglich!


hast du firmware 1.71 schon getestet?
Moe78
Inventar
#25 erstellt: 24. Jun 2020, 09:56

hotred (Beitrag #23) schrieb:
Die Heimkinoraum video sind zwar immer witzig anzusehen, aber irgendwie scheint mir da die Grenze von dem was man als "Produktwerbung" noch tollerieren kann - Stichwort "Schönung" - auch schon längst überschritten

Da wird doch der Vava 4K tatsächlich im Video mit 6000Lumen beworben:


...und dieser Vava hat Sage und Schreibe 6000 Lumen...ein richtig heller Heimkinoprojektor, der richtig hell ist - der hat so etwa 2000 bis 3000 Lumen


Auch auf der Heimkinoraumseite wird er mit 6000 Lumen angepriesen, tw. jedoch eingeschränkt auf die "Lichtquelle"...

Es werden also die Lumen die bei "Heimkino - Beamern" tatsächlich auf der Leinwand ankommen mit den Lumen der Lichtquelle beim Vava vergleichen...

Wen die Helligkeit der Lichtquelle interessieren soll erschließt sich mir dabei aber nicht - man stelle sich vor man würde die Lumen bei den Lampengeräten von der Lampe angeben...


Naja. Nicht dass ich sage, das wäre realistisch. Aber der Hersteller wirbt damit! natürlich dann zwangsweise auch der Händler

Vava Herstellerseite


[Beitrag von Moe78 am 24. Jun 2020, 09:57 bearbeitet]
hotred
Inventar
#26 erstellt: 24. Jun 2020, 10:23

Moe78 (Beitrag #25) schrieb:

Naja. Nicht dass ich sage, das wäre realistisch. Aber der Hersteller wirbt damit! natürlich dann zwangsweise auch der Händler



Hast du dir durchgelesen was ich geschrieben habe

Der Hersteller schreibt dazu das das Gerät 2500 ANSI Lumen „Bild-Helligkeit“ hat. Heimkinoraum schreibt aber 6000 Lumen und 4000 im Eco. Und nach dem die Angaben bei den anderen Geräten die Helligkeit angeben die (ca. ) auf der Lw ankommt ist das doch totale Irreführung...

Im Video ist es noch extremer, da wird sogar besonders hervorgehoben das der Vava 6000 Lumen hat und
ein richtige heller Heimkinoprejektor - einer der richtig hell ist...2000-3000 Lumen...


Ich finde das schon dreist, wenn man in dem Moment wo man es sagt/ veröffentlichst schon weiß das es nicht stimmt...

Man stelle sich vor bei den Lampengeräten wären die Lumen der Lampen angegeben

Für mich ist das eine Irreführung der Leute.
Maxblade
Stammgast
#27 erstellt: 25. Jun 2020, 09:49
Also das Video vom sog. Fachhändler Heimkinoraum ist ja dermaßen daneben. Die sollen mal den Epson LS 500 danebenstellen mit der doppelten Helligkeit. Aber wie hier schon geschrieben wird, Verkauf erfolgt nach Marge. Man sieht deutlich dass die Projektion durch die Lampen völlig überstrahlt wird und das weiß in Richtung gelb der Lampen geht. Auch die Leinwand kann kein richtiges Schwarz erzeugen, aber ein niedriger Gain würde den Projektor noch schlechter aussehen lassen. Fazit: Falschberatung, für Restlicht gibt es bessere Alternativen... Erinnert mich an den Test von Ekki zum Epson LS500, der zufälligerweise mit dem Händler Heimkinoraum in Kooperation steht...
Danke an kraine für Objektivität.


[Beitrag von Maxblade am 25. Jun 2020, 11:51 bearbeitet]
Moe78
Inventar
#28 erstellt: 25. Jun 2020, 10:40
Ist natürlich schon schwierig, ja, da habt ihr recht.

Aber man sollte sich vielleicht das Ding live mal ansehen, bevor man Falschberatung schreit. Glaube nicht, dass im Laden gelogen wird, da sieht man es nämlich
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CHIQ B5U 4K UHD Ultra-Short Throw DLP Laser Projector
hotred am 15.01.2020  –  Letzte Antwort am 03.06.2020  –  11 Beiträge
CES: Philips Screeneo HDP2510 - ultra short throw mit 1080p
tumirnixx am 11.01.2016  –  Letzte Antwort am 29.05.2020  –  186 Beiträge
Xgimi T1 : UST 4K Laser DLP Beamer
kraine am 02.09.2018  –  Letzte Antwort am 06.09.2018  –  4 Beiträge
Xiaomi Mi Laser Projector
muomoa am 09.07.2017  –  Letzte Antwort am 12.06.2020  –  1113 Beiträge
Neuer Epson Laser EH-LS500 UST 4000 Lumen Beamer
Playagrande am 07.09.2019  –  Letzte Antwort am 07.09.2019  –  5 Beiträge
Xiaomi Mi Laser Projector - Langzeittest
ternair1 am 16.12.2018  –  Letzte Antwort am 26.01.2020  –  17 Beiträge
Short Throw - Linsen-Aufsatz selbst gebaut/gefrickelt?
fluppy am 27.09.2008  –  Letzte Antwort am 28.09.2008  –  3 Beiträge
EPSON 4K Laser
*Harry* am 03.09.2014  –  Letzte Antwort am 22.09.2014  –  159 Beiträge
Sony LSPX-W1S 4K-Ultra-Kurzdistanzprojektor
Jogitronic am 07.01.2014  –  Letzte Antwort am 14.04.2015  –  16 Beiträge
DREAMVISION UST25-4000HDi LASER DLP 1080P Beamer
kraine am 20.06.2015  –  Letzte Antwort am 06.09.2015  –  8 Beiträge

Anzeige

Top Produkte in Projektoren / Beamer Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder884.861 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedSoundbiker
  • Gesamtzahl an Themen1.475.220
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.050.206

Top Hersteller in Projektoren / Beamer Widget schließen