LG Cinebeam HU70L : DLP LED 4K

+A -A
Autor
Beitrag
kraine
Inventar
#1 erstellt: 28. Aug 2019, 11:52
Die neue Serie der CineBeam 4K UHD Videoprojektoren von LG Electronics (LG) wird den Europäern auf der IFA 2019 erstmals vorgestellt. Er besteht aus zwei neuen Modellen: dem ersten LG CineBeam 4K UHD Ultra Short Focal Length Laserprojektor (Modell HU85L) und dem LG CineBeam 4K UHD LED-Projektor (Modell HU70L). Sie werden ab nächstem Monat in Europa verfügbar sein.

Ich habe Ihnen das Lasermodell bereits vorgestellt, also konzentrieren wir uns auf die HU70L. Ausgestattet mit einer Helligkeit von 1500 Lumen, sollten seine LEDs es ihm ermöglichen, 92% des DCI-P3-Farbraums abzudecken. Der Projektor verwendet vier LEDs, um Rot, Grün und Blau zu erzeugen, wobei die vierte LED so konzipiert ist, dass sie die Helligkeit und den Kontrast des Bildes erhöht und hellere Farben mit nuancierteren Tönen (im Vergleich zu herkömmlichen LED-Projektoren) erzeugt, indem sie die Grünpegel dynamisch anpasst.

Dieser neue Projektor, der HDR10-Signale unterstützt, ist mit einer TruMotion Fluiditätshilfe ausgestattet. Es beinhaltet auch eine 4K-Skalierung in sechs Schritten. Der UH70L CineBeam bietet eine Vielzahl von Streaming-Optionen sowie verschiedene Anschlussmöglichkeiten, darunter USB, HDMI, Ethernet und drahtlose Spiegelung (Android und iOS). Der Benutzer hat Zugriff auf LG's WebOS 4.5 und kann direkt auf gängige Streaming-Anwendungen wie Netflix, Amazon, YouTube oder andere zugreifen. Der Zugriff erfolgt über die intuitive Magic Remote, die mit hinterleuchteten Tasten für eine einfache Bedienung im Dunkeln ausgestattet ist.

https://www.passionh...lg-hu70l-dlp-led-4k/
Frank714
Stammgast
#2 erstellt: 28. Aug 2019, 15:02
http://www.lgnewsroo...nience-to-europeans/

Hinweis: Nicht wirklich auf der IFA sondern nur im Ellington Hotel außerhalb des Messegeländes live zu sehen nach vorheriger Anmeldung...
Klausi4
Inventar
#3 erstellt: 28. Aug 2019, 17:04

Frank714 (Beitrag #2) schrieb:
http://www.lgnewsroo...nience-to-europeans/

Hinweis: Nicht wirklich auf der IFA sondern nur im Ellington Hotel außerhalb des Messegeländes live zu sehen nach vorheriger Anmeldung... ;)


Danke für den Hinweis - nur schade, dass dieser neue TV-Ersatz kein HLG (Broadcast-HDR) beherrscht...
tron44
Stammgast
#4 erstellt: 28. Aug 2019, 19:19
Na hoffentlich hat LG da nicht wieder billige Plastiklinsen verbaut, so wie beim PA70G:


MMuc (Beitrag #23) schrieb:
Danke für euren Support

Ich habe das Teil nun auseinander. Tatsächlich sind die Linsen trüb. Ein unfassbarer Konstruktionsfehler von LG oder? Geplante Obsoleszenz?

IMAG0403


[Beitrag von tron44 am 29. Aug 2019, 07:22 bearbeitet]
Frank714
Stammgast
#5 erstellt: 29. Aug 2019, 10:38

kraine (Beitrag #1) schrieb:
LG CineBeam 4K UHD Ultra Short Focal Length Laserprojektor (Modell HU85L)


Apropos, laut einem vermeintlich gut unterrichteten User im AVS wird dieser Kurzdistanzprojektor auch den größeren 4K XPR 0.66" DMD Chip verwenden.

Neben Acer und Vivitek scheint also auch LG Vorteile in dem etwas größeren 4K XPR DMD zu sehen (obwohl doppelt so teuer wie das 4K XPR 0.47" DMD).
kraine
Inventar
#6 erstellt: 29. Aug 2019, 10:53
Das LG UST 4K kommt morgen bei mir zu Hause an.
travis_bickle
Stammgast
#7 erstellt: 29. Aug 2019, 13:43

tron44 (Beitrag #4) schrieb:
Na hoffentlich hat LG da nicht wieder billige Plastiklinsen verbaut, so wie beim PA70G:


MMuc (Beitrag #23) schrieb:
Danke für euren Support

Ich habe das Teil nun auseinander. Tatsächlich sind die Linsen trüb. Ein unfassbarer Konstruktionsfehler von LG oder? Geplante Obsoleszenz?

IMAG0403


also die Linse von meinem 9 Jahre alten PA70G ist noch in Ordnung trotz häufiger/nahezu täglicher Nutzung.

Leider wird der neue HU70L wohl kein 3D unterstützen und kommt deshalb für mich nicht in Frage
tron44
Stammgast
#8 erstellt: 29. Aug 2019, 13:49
@travis_bickle
Nur um sicher zu sein....
Du sprichst nicht vom Objektiv deines Beamers, sondern auch von den internen Kondensorlinsen?


[Beitrag von tron44 am 29. Aug 2019, 14:09 bearbeitet]
travis_bickle
Stammgast
#9 erstellt: 30. Aug 2019, 10:30

tron44 (Beitrag #8) schrieb:
@travis_bickle
Nur um sicher zu sein....
Du sprichst nicht vom Objektiv deines Beamers, sondern auch von den internen Kondensorlinsen?


Ne sry. Da war ich wohl etwas vorschnell. Bin vom außen sichtbaren Objektiv ausgegangen.

Schade das LG gegenüber 3D so ignorant geworden ist. Der 0.66" DMD verspricht bessere Kontrastwerte und der Rest hätte auch gepasst
tron44
Stammgast
#10 erstellt: 30. Aug 2019, 10:40
Ahh, OK.
vielleicht kann Kraine klären, was für Kondensorlinsen verbaut wurden,
wenn er den HU70L schon rumstehen hat.
xx-xx-xx
Inventar
#11 erstellt: 01. Sep 2019, 16:53
Der LG CineBeam Largo4k HU70LS LED Heimkino-Beamer mit 1500 Lumen und 4K Auflösung,
ist bei den Händlern wie Beamer Discount schon für etwa 1800 Euro gelistet !

xx-xx-xx
Daranus
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Sep 2019, 17:24
Nativ 4k.

Im Eco nur 25db (laut Datenblatt) UND sehr kleine Abmessungen (21 x 9.5 x 31.4 cm)

Preis 1800€.

Entschuldigt meine Unwissenheit, aber was stimmt da nicht?!? Die Daten klingen irgendwie viel zu gut, um wahr zu sein...auch wenns n DLP ist......was übersehe ich?
Tao91
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 01. Sep 2019, 17:51
Ist ein Fehler „nativ“ auf Leinwand intern Shift 0.47 2019 Edition (angeblich ohne Lichthöfe) so die Antwort auf meine Mail an Lg.
Ernie_
Stammgast
#14 erstellt: 01. Sep 2019, 18:27
Ist der wirklich UST oder hat der "übliche" Abstände? Sehr variabel in der Aufstellung scheint er nicht zu sein.
Tao91
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 01. Sep 2019, 18:30
Nur der hu85ls ist ust
Devildo
Stammgast
#16 erstellt: 01. Sep 2019, 18:59
Bin mal gespannt, wie dieser sich gegen den Benq W2700 positionieren wird. Auf diesen hatte ich mich gerade eingeschossen gehabt ... vielleicht zu früh?
ArneH
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Sep 2019, 09:33
Erinnert mich stark an meinen LG Largo.
Falls der die Nachteile (nur HD, Schärfeabfall zur rechten Seite - im Bewegtbild nicht sichtbar & Softwarebug bei 1:1 Pixel) gefixt hat, wäre der eine Alternative, die man sich zumindest anschauen sollte...


[Beitrag von ArneH am 02. Sep 2019, 09:33 bearbeitet]
CommanderROR
Inventar
#18 erstellt: 15. Nov 2019, 08:49
@kraine

Wie vergleicht sich der Largo 4K denn mit dem Optoma UHL55…?


Heute gab es eine Meldung, dass der Largo4K ab sofort verfügbar sein soll. Gefunden habe ich ihn aber nirgendwo. Scheint dann wohl ein "Paper Launch" gewesen zu sein...


[Beitrag von CommanderROR am 15. Nov 2019, 21:58 bearbeitet]
kraine
Inventar
#19 erstellt: 03. Dez 2019, 20:03
Dieses LG HU70LS hat mich sehr beeindruckt. Ich gebe ihm eine doppelte Goldauszeichnung und vor allem habe ich mir gleich nach dem Test eine gekauft.

Ein kleiner Ratschlag, bestellen Sie es in der Schweiz für 1460€.



https://www.passionh...am-lavis-de-gregory/
CommanderROR
Inventar
#20 erstellt: 03. Dez 2019, 20:19
Danke für den Test. Der native Kontrast scheint immernoch mies, aber ansonsten wohl ein gelungenes Gerät!
Thomas2030-
Stammgast
#21 erstellt: 03. Dez 2019, 20:33
Hallo,

Auch ich finde den Beamer sehr interessant und werde ihn mir mal zum testen kaufen. Denn der kleine bietet ja sogar Hdr 10 dynamisches Tone Mapping .
Da könnten sich meiner Meinung nach manche Hersteller eine Scheibe davon abschneiden.
Bin echt gespannt.


@Kraine
Danke für den Test wie auch den Tipp wo man den günstig bestellen kann

Lg
Thomas


[Beitrag von Thomas2030- am 03. Dez 2019, 20:39 bearbeitet]
Laser--
Stammgast
#22 erstellt: 10. Dez 2019, 17:31
Habe den LG gerade zuhause mit meinem Optoma UHD40 verglichen.
Helligkeit ist kalibriert exakt gleich, ca. 800 Lumen (der Optoma hat auch schon 700 Std. auf der Lampe und wäre mit neuer Lampe wohl wieder etwas heller mit 900 bis 1000 Lumen). Brillantcolor war übrigens komplett aus beim Optoma, mit wäre er nochmals heller als der LG.
Beide selbstverständlich im hohen Lichtmodus verglichen.

Bei der Schärfe hat der Optoma einen klaren Vorteil. Das Objektiv ist einfach eine ganze Klasse über dem des LG's (kein Wunder, es ist auch größer und Vollglas statt Kunststoff). Pixel werden selbst beim Shifting vom Optoma noch klar getrennt abgebildet, während beim LG alles ineinander verschmiert.

Die Farben sind vom Optoma natürlicher wenn es um BT709 Content geht, der bei mir vorwiegend für Youtube usw. genutzt wird. Beim LG muss man hier massiv mit einer Farbraumkalibrierung entgegensteuern, damit BT709 nicht so knallbunt aussieht.

Außerdem gibt es beim LG manchmal so komische Nachzieheffekte, hab ich so noch nie bei einem Beamer gesehen. Trumotion war übrigens aus und es handelte sich um einen PC Desktop wo mir das aufgefallen ist, der mit 60 Hz lief!

Für die Größe leistet der LG gutes, aber verglichen mit einem 1000,- Euro günstigeren, aber auch größeren Optoma hat der LG das nachsehen. Schade, aber nun weiß ich meinen Optoma noch mehr zu schätzen und schicke den LG wieder zurück.

Die Lautstärke ist übrigens nahezu identisch, nur das Farbrad ist beim Optoma eine kleine Idee "lauter", weil der LG keins hat, aber das sind wirklich nur Nuancen.

Der Schwarzwert ist übrigens beim Optoma auch etwas besser. Beim LG ist das Schwarz eine ganze Stufe gräulicher und auch nicht ganz so farbneutral.


[Beitrag von Laser-- am 10. Dez 2019, 17:39 bearbeitet]
kraine
Inventar
#23 erstellt: 10. Dez 2019, 20:12
Hier sind einige Vergleichsmessungen unter den gleichen Bedingungen zwischen dem Optoma UHD40 und seinem 0,47-Chip der ersten Generation (großer Lichtrahmen) und dem LG HU70LS:

UHD40 kalibriert 1097 Lumen hoher Lampenmodus
765 Lumen niedriger Lampenmodus
Schwarzpegel: 1.444 fL

Quelle :

https://www.passionh...8/test-optoma-uhd40/

LG HU70LS :

Kalibrierte LED max 980 LED-Lumen (mit dem HK-Effekt ist die wahrgenommene Lichtleistung höher als die 1097 Lumen des UHD40 und mit einem besseren Schwarzpegel).
Reduzierte LED 541 LED-Leuchten

Chip der zweiten Generation V2 0.47 und reduzierter Lichtrahmen
Schwarzpegel 1.007 fL

Quelle :

https://www.passionh...am-lavis-de-gregory/
kraine
Inventar
#24 erstellt: 10. Dez 2019, 20:14
CONTRASTE OPTOMA UHD40
kraine
Inventar
#25 erstellt: 10. Dez 2019, 20:21
Das Optoma UHD40 mit der Lampe im Normalbetrieb beträgt 35 dB, das LG HU70LS 33 dB.
kraine
Inventar
#26 erstellt: 10. Dez 2019, 20:25
Neben den anderen Defekten des Optoma UHD40 können wir einen deutlichen Judder und eine langsame HDMI-Synchronisation hinzufügen. Mängel, die nicht vom LG stammen,
Laser--
Stammgast
#27 erstellt: 13. Dez 2019, 13:01

kraine (Beitrag #23) schrieb:
UHD40 kalibriert 1097 Lumen hoher Lampenmodus
765 Lumen niedriger Lampenmodus
Schwarzpegel: 1.444 fL


Ekki hat auch etwas anderes gemessen als du:

http://audiovision.de/optoma-uhd40-test/

Kalibriert 1080:1 Kontrast und nicht 502:1.

Genau wie ich hat der User "chhanthony" im AVSForum beim LG ca. 800 Lumen kalibriert gemessen und keine 980.
Kontrast hat er 400:1 gemessen:

https://www.avsforum...eam-projector-3.html

Ist doch klar, dass der Optoma mit 1080:1 einen besseren Schwarzwert hat als der LG.

Ich weiß nicht welche Messinstrumente du nutzt, aber cchanthony nutzt ein Klein K10-A, ich benutze ein Minolta Luminanzmessgerät und auch Ekki hat sicherlich gutes Equipment.

Wie dem auch sei, der Schwarzwert vom LG ist eine Katastrophe und wirklich sehr störend und die Farbtemperatur, wie du auch korrekterweise in deinem Test erwähnt hast, stark kalibrierbedürftig.

Mein Gerät hat im besten Setting ab Werk ca. 25% zuviel Rot und 30% zu viel Blau gehabt.
Wie LG so die Geräte ausliefern kann, ist mir ein Rätsel.

Schärfe ist ebenfalls nicht so toll beim LG. Mein UHD 40 ist da wesentlich schärfer.
Wer wirklich ein kleines kompaktes Gerät sucht, kann sich den IMHO überteuerten LG gerne kaufen und muss eben Abstriche in der Bildqualität machen.

1900 Euro sind für mich ein Witz für's gebotene, LED hin oder her...


[Beitrag von Laser-- am 13. Dez 2019, 13:23 bearbeitet]
kraine
Inventar
#28 erstellt: 13. Dez 2019, 16:58
Der 1000:1 Kontrast zu einem 0,47-Chip der ersten Generation, sorry, ich glaube nicht daran mit einem Röhrenprojektor. Ich glaube es umso weniger, als ich es selbst überprüfen konnte.

Für das LG wurden bereits 2 70LS mit konsistenten Messungen gemessen.

Im Übrigen habe ich großen Respekt vor der ernsthaften Arbeit der Chanthonie. Wir haben gerade mit 2 verschiedenen Kalibrierungen begonnen und es gibt eine US-Version.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ViewSonic X10-4K DLP LED 4K 1399?
kraine am 11.05.2019  –  Letzte Antwort am 10.12.2019  –  179 Beiträge
LG Cinebeam HU85L Ultra Kurzdistanz Beamer
Olli86 am 08.01.2019  –  Letzte Antwort am 08.01.2019  –  3 Beiträge
LG Presto HU80KSW CineBeam Laser Projektor
flatdennis am 28.04.2018  –  Letzte Antwort am 01.12.2019  –  102 Beiträge
1Chip DLP 4K
Golfer110 am 22.02.2014  –  Letzte Antwort am 27.02.2014  –  4 Beiträge
LG PF80G DLP 1080P FULL LED 1299?
kraine am 05.09.2013  –  Letzte Antwort am 11.12.2013  –  19 Beiträge
BenQ X12000 : DLP 4K HLD LED ISE AMSTERDAM 2016
kraine am 08.02.2016  –  Letzte Antwort am 27.07.2017  –  67 Beiträge
Test Fengmi 4K : DLP 4K UST Laser Beamer
kraine am 25.09.2019  –  Letzte Antwort am 25.09.2019  –  7 Beiträge
Sim2 Nero4 - 4K UHD DLP
predator4k am 10.09.2016  –  Letzte Antwort am 27.12.2016  –  18 Beiträge
Optoma 4K500 4K DLP-Lampenprojektor
Frank714 am 21.06.2017  –  Letzte Antwort am 08.02.2018  –  16 Beiträge
DLP LED Beamer
skybreaker am 23.12.2004  –  Letzte Antwort am 23.12.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.920 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedTrSaby
  • Gesamtzahl an Themen1.456.939
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.715.864

Hersteller in diesem Thread Widget schließen