Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

ViewSonic X10-4K DLP LED 4K 1399€

+A -A
Autor
Beitrag
kraine
Inventar
#1 erstellt: 11. Mai 2019, 16:53
Für 1399 € weckt dieser 4K-Simulation DLP-LED-Projektor viele Hoffnungen und Wünsche, denn er bietet eine ernsthafte und ultrahochauflösende (UHD) Alternative zu Xgimi H2, JmGO J7 und anderen chinesischen "intelligenten Projektoren", die in dieser Preisklasse auf eine Full HD-Auflösung beschränkt ist.

X10-4K

4K UHD 125% LED-Technologie Rec709
Eingebaute Harmon/Kardon-Lautsprecher
Intelligente Funktionalität + Sprachsteuerung
Wi-Fi und Bluetooth-Konnektivität
Projektionsverhältnis 0,8 kurze Brennweite

Sein Test wird nächste Woche veröffentlicht.

https://www.passionh...-presentation-video/

https://youtu.be/Ek1Gj6OOOl8


[Beitrag von kraine am 11. Mai 2019, 18:02 bearbeitet]
kraine
Inventar
#2 erstellt: 15. Mai 2019, 17:08
Der erste Test des ViewSonic X10-4K ist online, ich habe eine englische Übersetzung des Textes am Ende platziert.

https://www.passionh...4k-lavis-de-gregory/
Rafunzel
Inventar
#3 erstellt: 15. Mai 2019, 17:20
Das Wichtigste, 3D kann er auch!
kraine
Inventar
#4 erstellt: 15. Mai 2019, 17:31
Er kann.
Zaphod2
Stammgast
#5 erstellt: 15. Mai 2019, 17:51
Meine Hoffnungen in die LED Technologie für Beamer werden immer geringer, einst glaubte ich noch an die HLD LEDs, doch wenn im Jahr 2019 Beamer mit bescheidenen 1000 Lumen erscheinen, scheint es als hätten eher Laser Zukunft.
hajkoo
Inventar
#6 erstellt: 15. Mai 2019, 18:49
Ich habe von LED Projektoren gehört mit 2000 Lumen die in 2019 erhältlich sein sollen. Ich hoffe auf die IFA oder CEDIA.
Von ViewSonic erwarte ich keine weltbewegende Neuigkeiten.

so long...
Mankra
Inventar
#7 erstellt: 15. Mai 2019, 20:52

Zaphod2 (Beitrag #5) schrieb:
Meine Hoffnungen in die LED Technologie für Beamer werden immer geringer, einst glaubte ich noch an die HLD LEDs, doch wenn im Jahr 2019 Beamer mit bescheidenen 1000 Lumen erscheinen, scheint es als hätten eher Laser Zukunft.


Der Wirkungsgrad von weißen LED ist kaum höher, als von UHP Lampen. Natriumdampflampen erreichen auch bis zu 110lm/W, LED liegen 10 bis 20% drüber, mehr nicht.

Es wird wohl immer wieder die Brutto Lumenanzahl von Taschenlampfen mit der Lichtleistung von Beamern verwechselt.
Eine 250W UHP Lampe bringt ca. 25.000lm brutto. Nach den ganzen Umlenkungen, Filtern, Linsen, etc. bleiben dann vorne brutto 2000 bis 4000 (bei anderem Farbspektrum in Präsentations-Beamern) übrig.
D.h. auch bei einem LED Beamer müssen für die gleiche Helligkeit LEDs mit ca. 200W Leistung verbaut werden.
BillKill
Inventar
#8 erstellt: 19. Mai 2019, 11:24
Bleibt trotzdem ein interessantes Teil - insbesondere bei diesem Preis
Auch muss man gerade bei Beamern leider Kompromisse bei der Bildqualität eingehen, weil die örtlichen Aufstellungsbedingungen die Auswahl stark einschränken.
hotred
Inventar
#9 erstellt: 19. Mai 2019, 21:41
Naja, Nativkontrast ca. 360:1 - bei (aktuell) 1400€ Kaufpreis...

Für homecinema Nutzung?!?

Larry666
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Mai 2019, 06:09
Man muss sich fragen, welches Konzept die Hersteller verfolgen. Die historischen Geräte von 2013/14, wie der Optoma ml800, der systematisch von der Marktingabteilung zuerst zum ml1000 und dann ml1500 umdeklariert wurde, lieferte immerhin fast 700 Ansi Lumen, der ähnliche NEC L102W 950 (!). Die technische Minimalanforderung an Projektion ist ausreichende Helligkeit. Was spricht dagegen 2x3 Dioden und/oder z.B. einen Weißbooster zu integrieren?
Es ist zu vermuten, dass das klassische Geschäft so viel Volumen liefert, dass die LED Umsätze schmälert. Zudem sind viele Kunden sauer, wenn eine LED vorzeitig (mit fragwürdigen Garantiebedingungen) ausfällt oder abdunkelt, ein Austausch aber wirtschaftlich sinnvoll nicht möglich ist - im Gegensatz zu fast jedem konventionellen Projektor, wenn man bereit ist die Lampe selbst ins Modul zu schrauben. Das Hauptrisiko für einen Ausfall liefert nunmal die Lichtquelle. Hitze-empfindliche LEDs ohne die Möglichkeit des einfachen Tauschs, sind geplante Obsoleszenz. Einlaser-Geräte mit Phosphor&Farb-Rad können nur richtig reines Blau und weisen wieder den alten, starken RGB-Effekt auf, der mit 2-3x Colorwheels einher geht.
Abwarten und Tee trinken


[Beitrag von Larry666 am 22. Mai 2019, 18:44 bearbeitet]
theKosake
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 01. Jul 2019, 08:17
Ich habe auch einen ersten deutschen ViewSonic X10-4K Testbericht gefunden. Die Kontrast- und Helligkeitsmessungen liegen auf ähnlichem Niveau wie beim französische Test.
Watcher1409
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 08. Jul 2019, 20:23
Ich wollt nur mal kurz sager das der X10 mich sehr interessiert. Hat eigentlich alle Features was ein moderner Heimkino Projektor für unter 1500 Euro haben sollte. (Meiner Meinung nach) sogar 3D was leider seltener wird. Und ich hab ihn mir auch schonmal Live angeguckt bei einem Showroom und muss sagen er ist heller als ein normaler 1000 Ansi Lumen Projektor mit UHP Lampe das wird durch die helleren leds gewährleistet. Und auch wenn es nur 1000 Ansi Lumen sind kommt es einem etwas heller vor als würde man einen normalen Beamer mit Lampe mit 1000 Ansi Lumen direkt mit dem X10 vergleichen. und wenn man (so wie ich) sein Heimkino komplett abdunkeln kann. Ist er bis auf eine kleinigkeit ein richtig guter Einstieg in den modernen Heimkino Beamer Markt für unter 1500 Euro. Nämlich der Zoom er hat keinen.
Das ist bei einer flexibelen Aufstellung wahrscheinlich kein Problem aber man muss doch genau das Bild anpassen und dann perfekt an die decke hängen um das Bild richtig draufzubekommen (100 Zoll aus 1,77m)
Aber auch wenn man sage ich mal ihn nicht im Heimkino benutzt kann man ihn (weil er sehr leicht ist) von der halterung abnehmen und perfekt an der griff transportieren um bei Freunden oder im Heimischen Garten Kino zu machen und die Harman Kardon anlage ist ganz gut und ist tatsächlich nicht so schlecht wie man eigentlich von Beamer Lautsprechern ertwartet. Kann keine 5.1 Anlage ersetzen aber das wäre ja auch zu schön um war zu sein soll es ja auch nicht. Und Features wie die Zwischenbild berechnung und 3d sind ja nicht standard in dem Preisbereich. Es ist aufjedenfall ein spannender Projektor den ich wahrscheinlich bald in meinem Heimkino mal testen werde. Vorallem wegen der LED langlebigkeit ist er sehr interessant und da kann der UHL 55 von Optoma leider einpacken der ist dunkeler als der X10 und hat ein riesen netzteil was sehr schlecht an die decke passt.


[Beitrag von Watcher1409 am 08. Jul 2019, 20:24 bearbeitet]
BillKill
Inventar
#13 erstellt: 08. Jul 2019, 20:38
Mich würde ja ein Vergleich zum neuen BenQ W2700 interessieren. Bei mir sind die Aufstellungsmöglichkeiten sehr begrenzt, eine Deckenmontage fällt bei nur 2,07m Höhe des Kellerraumes wohl aus.
bisher gelesen:
W 2700: Kontrast und Schwarzwert wohl besser
X10: 4k HDR bessere Farbhelligkeit, FI bei 4K
Watcher1409
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Jul 2019, 22:11
Also laut den Infos sind es 3000000:1 Kontrast und durch die LEDs und die ganzen einstell Möglichkeiten ist der Kontrast eigentlich nicht schlecht zumindest das was ich gesehen hab ist aufjedenfall ein besserer Kontrast und schwarzwert als ich erwartet hatte. Also aufjedenfall eine gute Alternative zum w2700 und hell ist der x10 auch genug fürs Heimkino aufjedenfall genug . Aufjedenfall eine Empfehlung meiner seits bald wenn es bis da hin keine andere Alternative gibt wird es der X10.
hotred
Inventar
#15 erstellt: 08. Jul 2019, 22:31

Watcher1409 (Beitrag #14) schrieb:
Also laut den Infos sind es 3000000:1 Kontrast und durch die LEDs und die ganzen einstell Möglichkeiten ist der Kontrast eigentlich nicht schlecht zumindest das was ich gesehen hab ist aufjedenfall ein besserer Kontrast und schwarzwert als ich erwartet hatte.




Das Ding hat lt. dem Test von Kraine ein Kontrastverhältnis von weniger als 500:1 bei ca. 1000Lumen und etwa ein halbes fL "Schwarz"...

Weniger als 500:1 ist sogar unter den generell schlechten Werten der 4K Shifter ein besonders schlechter Wert
Watcher1409
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 08. Jul 2019, 22:59
Diesen Text Auszug habe ich von einem Test von HEIMKINO

,, Zeit für Heimkino! Der kompakte Heimkino Beamer ViewSonic X10-4K glänzt mit modernem 4K HDR Bild, 2.400 LED-Lumen Helligkeit gepaart mit 3.000.000:1 dynamischen Kontrast. Die verbauten LEDs der Generation 2 sind aber das wahre Highlight des kleinen ViewSonic Beamers: Mit 30.000 LED Stunden ist kein Lampenwechsel mit Extrakosten mehr notwendig und der X10-4K stellt nahezu den DCI Kino Farbraum (125% Rec709) ganz ohne Filter dar.


Das bedeutet dann wohl das es irgendwo Verwirrung gibt in einige Specs vom x10 und desweiteren habe ich ihn ja schon live gesehen und eine schlechten Kontrast und schwarzwerte sind nicht vorhanden besser als bei meinem alten Acer full HD Beamer sind die aufjedenfall. Real gesehen sind das um die 30000:1 Kontrast laut einer Heimkino Beratung von beamerdiscount sowie beamershop24 bestätigten das keine Ahnung wo kraine diese kleinen Angaben her hat?
Aber ich glaub das das höhere wohl eher richtig ist.
Watcher1409
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 08. Jul 2019, 23:07
Hier noch ein Foto mit Vergleich Vergleich
kraine
Inventar
#18 erstellt: 09. Jul 2019, 07:36
Hören Sie, an wen Sie glauben, die Werbeargumente von Händlern und Herstellern stimmen selten mit den Maßen überein. Dies ist bei diesem ViewSonic wieder der Fall und das Vergleichsfoto ist ein Werbegag.
Ich bin nicht die Einzige, die diesen niedrigen Kontrast am X10 gemessen hat.
Watcher1409
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 09. Jul 2019, 12:33
Mag ja sein aber ich hab's ja selbst gesehen. Und das ist kein werbe gag. Der Kontrast sowie die schwarzwerte sind sehr gut. Und ich arbeite für niemanden wurde nicht bezahlt oder sonst was. 😅😬
Watcher1409
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 09. Jul 2019, 12:55
Eigentlich bin ich ja auch nur auf der Suche nach dem Heiligen Gral ähm ich mein
einen Ersatz für meinen jetzigen Acer Full HD beamer der hat nur einen Kontrast von 16000:1 und ich meine das der X10 vom Kontrast her und vom Schwarz besser als mein alter Acer wären. Deswegen der Vergleich.
Aber dafür sind Beratungen ja da um den richtigen Beamer zu finden. Und die Leute die da arbeiten wissen bestimmt inzwischen auch was echt ist und was der Hersteller erfunden hat. Mal sehen was das heute da ergibt berichte dann heute abend. Achja kann es möglicherweise sein das die die einstellungen vom x10 korrigiert haben also man kann ja sehr sehr viel verändern und verstellen so das der Kontrast und die Schwarzwerte besser werden? MfG
hotred
Inventar
#21 erstellt: 09. Jul 2019, 13:02
Wenn man subjektiv betrachtet mit etwas zufrieden ist und es sich dabei auch noch um ein bezahlbares Gerät mit LED als Lichtquelle handelt - wo kein Leuchtmitteltausch nötig (aber wohl leider auch nicht möglich/ wirtschaftlich sinnvoll machbar ) ist...

...so ist das doch großartig

Aber wenn man in einem Forum Geräte bespricht - so müssen sich diese eben zwangsläufig an vergleichbaren Geräten messen, also objektiv betrachten lassen...

Und hier schneidet dieses Gerät eben im Punkt Nativkontrast und Schwarzwert katastrophal ab - anders kann man das eben nicht nennen.

1400€ ist ja auch ein stolzer Preis, aber wenn’s passt ist es doch gut
Watcher1409
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 09. Jul 2019, 13:27
Ja also rein technisch gemessen mag das ja stimmen aber vielleicht liegt das auch an meinen augen aber der kontrast sowie der Schwarzwert ist nicht besser als andere Geräte in der Preisklasse. Werde ihn dann mal mit dem W2700 von Benq vergleichen mal sehen was da rauskommt.
Playagrande
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 19. Jul 2019, 03:01
Hallo in die Runde,

Also um mal ganz "unabhängig" in die bisherige
Runde hier einzugreifen. ein kleiner anderer Test, des Beamers, ach auch ein optischer-"viritueller" Vergleich via
Ansi und LED Lumen und Nits wird aufgeführt!
Eine Ausnahme.

Dieser Bericht von Golem.de ist mehr als Lesenswert.
Danke

B
Playagrande
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 19. Jul 2019, 03:06
Hallo und tja was ist passiert?

Die URLSeite wurde übertragen.
Also abermals:

content://com.sec.an...ist/0717134704.mhtml

Nochmals beste Grüsse
BillKill
Inventar
#25 erstellt: 19. Jul 2019, 09:08
Ich helfe mal ein bisschen, war wohl schon spät in der Nacht

https://video.golem....nic-x10-4k-test.html

Ein Vergleich ohne Messdaten bleibt allerdings immer subjektiv..
immanuelkant
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 30. Jul 2019, 12:05
Also, falls es Euch interessiert: hier mal meine Eindrücke vom Viewsonic nach 4 Wochen Nutzung.

Firmwarestand 1.03

sehr ordentliches Bild:
Das Bild ist hell, sehr scharf und detailliert mit tollen Farben. Auch der Kontrast ist (subjektiv) in Ordnung. Der Schwarzwert entspricht der Beamer-(Preis-)Klasse.
Auch wenn das 4k-Bild beim Beamer durch Pixel-Shifting erzeugt wird, so ist der Eindruck bei einer 4k Quelle adäquat. Der Zugewinn an Auflösung zu 1080p ist deutlich erkennbar. Es sieht also auch ganz klar wie ein 4k Bild aus.
Die werksseitigen verschiedenen Bild-Grundeinstellungen (insbesondere die "Film"-Voreinstellung) des Beamers sind n.m.M. überaus brauchbar. Ich habe nur die (gut funktionierende) Zwischenbildberechnung grundsätzlich ausgeschaltet. Schon die Stufe "gering" bügelt alles komplett glatt. Mag es lieber "nativ".
Die Bildwiedergabe war bislang von allen Quellen bei 24p, 25p, 30p, 50p, 60p stets flüssig und ohne Ruckler.
Der Beamer hat einen Eco-Modus, bei dem die Lichtquelle auf 70% gedrosselt wird. Der ist bei mir quasi dauernd eingeschaltet, weil das Bild dann noch für eine 92" Leinwand immer noch hell genug ist.
Der automatischer Trapezausgleich funktioniert leidlich und die automatische Scharfstellung funktioniert gut. Bei Schärfe und Trapez kann man mit der manuellen Einstellung aber meistens mehr rausholen.

HDR mit Bug:
Mit der neuen Firmware 1.03 auf meinem Gerät werden HDR-Inhalte nur halbwegs ordentlich wiedergegeben. Ganz sicher passieren bei dem Schwarzwert natürlich keine HDR-Wunder. Je nach HDR-Quelle sehen die Farben irgendwie "anders" (nicht unbedingt besser) aus. Am besten passt dann noch das Bildeinstellungsprofil "Nutzer 2" dazu. Wenn man HDR abschaltet, dann ändert sich das Bild nach meinem Empfinden nicht zum Negativen. Manchmal kommt es mitten in der HDR Wiedergabe zu Fehlern bei der Interpretation der Metatdaten. Dann bilden sich merkwürdige Kontrastränder. (Workaround: im Bild-Kontextmenü kurz HDR ab- und wieder einschalten bringt den Beamer wieder in Takt) Wie gesagt: der Bug besteht nur bei der der Wiedergabe von HDR Content.
Ich bräuchte HDR auf dem Beamer aber gar nicht. Das Bild ist auch ohne HDR toll. Aber momentan würde ich HDR bei dem Gerät unter sinnlos bis "bugy" verbuchen. Niemand sollte den Beamer wegen dieses Features kaufen. Es gibt aber jede Menge andere Gründe, die für den Kauf sprechen. Vielleicht ändert sich bzgl. HDR ja da noch bei einer neuen Firmware etwas. Ich hoffe es.

mäßige Geräuschkulisse:
Lüfter und eShift-Technik verursachen ein (z.T. deutlich) wahrnehmbares Geräusch, was sich aber im normalen Betrieb "überhören" lässt. Leider ändert sich das Geräusch lastabhängig und macht sich bei höheren Außentemperaturen mit dynamischen Drehzahl-/Frequenzänderungen bemerkbar, so dass es durch die Schwankungen stärker auffällt, als es müsste. Lediglich bei "Eco"-Betrieb und moderaten Außentemperaturen sinkt das Betriebsgeräusch über längere Zeit konstant auf einen fast nicht wahrnehmbaren Wert. Untern Strich ist die Geräuschkulisse aber immer "okay".

ungewöhnlich guter Ton:
Der Ton des Beamers ist für einen Beamer sehr gut! Das Klangbild im Film ist, wenn man hinter dem Beamer sitzt, sehr räumlich und klar. Lediglich auf "erdige" Bässe muss man verzichten.

beeindruckende 3D-Darstellung:
Der Beamer unterstützt 3D (1080p). Wenn man die richtige Shutter-Brille verwendet, dann kann man viel Spaß mit räumlicher Darstellung auf einer großen Leinwand haben. Funktioniert super!
Es ist leider keine 3D Shutter Brille (DLP) im Lieferumfang enthalten. Ich empfehle das (sehr preiswerte) Docooler DLP Modell und bin selbst damit sehr zufrieden. Habe keinerlei Ghosting bemerkt.

gute Bedienung:
Die Oberfläche setzt auf ein Android-Betriebssystem auf. Die (erweiterten und Grund-)Einstellungen sind gut zu finden und intuitiv zu bedienen. Der Beamer reagiert auf Eingaben meist zügig. Die Startseite des Beamers lässt sich individualisieren.
Bis auf Ein/Aus und Lautstärke benötigt man zur Steuerung immer zwingend die Fernbedienung, da es nur den einen Klick-/Drehregler am Beamer gibt. Während der Wiedergabe von Filmen/Sendungen gibt es ein Kontextmenü, was rechts unten im Bild eingeblendet wird und in dem sich Ton- und Bildeinstellungen vornehmen lassen.
Der Vollständigkeit halber: Der Beamer unterstützt auch Sprachbedienung (Alexa und Google Home). Habe ich aber noch nicht ausprobiert.

Integrierte Apps/Funktionen mit Ausbaupotential:
Was ich mit dem Aptoide-Marketplace für Apps auf dem Beamer anfangen soll, kann ich nicht wirklich verstehen. Die Apps sind n.m.M. nicht für den Einsatz auf dem Beamer/TV optimiert. So gibt es z.B. eine Netflix-App, die man laden kann, aber diese erwartet eine Bedienung mit der Maus und funktioniert nicht mit der Fernbedienung.
Der vorinstallierte/integrierte Mediaplayer funktioniert hingegen gut.
Ersatzweise habe ich sofort einen Amazon-Fire-TV 4k drangehängt. Das funktioniert wunderbar und macht den Beamer nun so smart, wie ich es mir wünsche!
Leider liegen jetzt doch wieder zwei Fernbedienungen vor mir.

mangelnde Flexibilität bei der Aufstellung:
Der Beamer hat zwar einen automatisch/manuellen Trapezausgleich, aber weder Lensshift noch Zoom, was bedeutet, dass man bei einem festen Aufstellungsort das Ganze vorher genau berechnen muss (guter Distanzrechner auf Viewsonic-Webseite verfügbar), damit das Bild dann auch ideal auf der Leinwand landet.
Beim mobilen Einsatz muss man den Beamer dann genau passend zur Projektionsfläche platzieren, was zum Problem werden kann.

klapprige Fernbedienung:
Die Fernbedienung sieht ganz nett aus, wirkt aber bei der Nutzung etwas "klapprig" und durch ihr geringes Gewicht auch haptisch "billig". Insbesondere die Batterieklappe ist ein Witz und wohl so so etwas wie eine Sollbruchstelle (fummelig und fragil).
Alle Funktionen können (fast alle müssen) mit der Fernbedienung gesteuert werden. Die Lautstärkewippe ist definitiv keine ergonomische Bereicherung.
Damit die Befehle zuverlässig am Beamer ankommen, sollte man immer eindeutig in die Richtung des Beamers zielen. Hervorzuheben ist die Tatstaturbeleuchtung.
Ansonsten tut die Fernbedienung was sie soll.

Konnektivität auf der Höhe der Zeit:
Der Beamer ist sehr anschlussfreudig!
Es gibt am Beamer eine LAN- und eine WLAN-Schnittstelle (via vollintegrierbarem Stick, der beiliegt). Die WLAN Schnittstelle arbeitet im 2,4 und 5 GHZ Bereich, hat aber leider eine unsinnige Restriktion: Es werden bei WPA2 nur Passwörter mit einer maximalen Länge von etwa 20 Zeichen unterstützt. Mein W-LAN-PW zu Hause ist z.B. deutlich länger (man soll ja schließlich im Heimnetzwerk sichere PW verwenden). Das ist bei mir das praktische K.O. für die WLAN-Schnittstelle. Da ich aber den Fire-TV zum streamen am Beamer nutze (und der natürlich auch, wie jedes andere W-LAN gerät bei mir zu Hause, lange PW unterstützt) ist das bei mir zum Schluss gar nicht so schlimm.
Weitere Anschlüsse sind zwei vollwertige HDMI 2.0 (UHD, HDCP 2.2), USB-C, Bluetooth, Tonausgang (analog/digital), USB 2.0 sowie ein USB 3.0. Letzterer liefert auch ausreichend Strom für die Stromversorgung eines Fire-TV 4k. Dateien lassen sich von ext. Datenträgern (USB und Micro-SD-Slot auf Rückseite) streamen, was auch gut funktioniert. Bisher wurde alles klaglos abgespielt, was ich dem Beamer anbot.

gutes Design/Gehäuse:
Der Beamer wirkt von Außen schön kompakt, funktional und hochwertig. Es gibt eine magnetische Abdeckung für die Anschlüsse auf der Rückseite, aber keine Abdeckung für die Front mit Objektiv, was ich schade finde. Der klappbare Tragegriff ist sehr praktisch.

fixes Ein-/Ausschalten:
Der Beamer lässt sich am Gerät, mit der Fernbedienung und per Sprache (wenn aktiviert) ein- und ausschalten. Er ist dann nach etwa 25 sec. Startzeit einsatzbereit und schaltet sich nach entsprechendem Befehl auch relativ rasch ab. Aufgrund der verbauten LED Technik ist ein längeres Nachkühlen obsolet.

sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis:
Nach meiner Meinung ist das P/L-Verhältnis sehr gut, zumal wenn man noch 10% nachgelassen bekommt. Man sollte dabei auch in Betracht ziehen, dass keine Leuchtmittel nachgekauft und gewechselt werden müssen. Die LED Lichtquelle ist lt. Hersteller für eine Lebensdauer von 30.000 Stunden ausgelegt.

mein Fazit:
Top-Gerät! Klare Kaufempfehlung!
Zusammenfassung der negativen Punkte: Schwarzwert (wie in der Preisklasse üblich), Apps/Aptoide-Market ist nutzlos, HDR-Bug ist ärgerlich, unflexible Aufstellung, klapprige Fernbedienung, kastrierter W-LAN-Schlüssel (Bug?)

Fragen? Bitte, gerne!


[Beitrag von immanuelkant am 31. Jul 2019, 10:02 bearbeitet]
hotred
Inventar
#27 erstellt: 30. Jul 2019, 15:26
Danke für die Eindrücke

Ich halte das Gerät trotzdem nicht für gerade günstig dafür das es nicht mal Zoom etc. hat, macht aber ja nichts wenn man es trotzdem montieren kann (aufstellen kann) ohne das es stört.

Hoffentlich werden mit solchen Geräten endlich auch mal bei den größeren Geräten Alternative Lichtquellen günstiger...
immanuelkant
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 30. Jul 2019, 15:37
Na ja, ob das Gerät nun "preiswert" ist oder nicht, liegt wahrscheinlich auch daran, was man damit vorhat. Für mich war die hohe Mobilität und Robustheit ein wesentliches Kriterium und für mich stimmt das Bundle so.
hotred
Inventar
#29 erstellt: 30. Jul 2019, 15:48

immanuelkant (Beitrag #28) schrieb:
Na ja, ob das Gerät nun "preiswert" ist oder nicht, liegt wahrscheinlich auch daran, was man damit vorhat.


Sehe ich auch so, deshalb hab ich „günstig“ geschrieben.

Auch sehr teure Artikel können preiswert sein
Watcher1409
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 31. Jul 2019, 09:29
Vielen Dank für deine Eindrücke meiner kommt morgen werde dann mal alles testen. Laut Viewsonic soll das HDR mit dem Firmware Update 1.04 nun gefixt worden sein. Werd mich da Mal überraschen lassen .
immanuelkant
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 31. Jul 2019, 09:36
Tja, das wäre ja schön. Allerdings wird mir die neuen FW bislang weder OTA noch auf der WEB-Seite zum downloaden angeboten. Wer die neue FW hat, kann sich ja mal melden.
Watcher1409
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 31. Jul 2019, 09:38
Was ich auch noch auf der website gelesen hatte war das man weil es halt auf Android basiert. Apks sideloaden kann also einfach auf nen Stick die Netflix tv App und fertig. Aber gut hätte es auch gut gefunden wenn se den playstore von vorne an drauf gepackt hätten aber gut.
Watcher1409
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 31. Jul 2019, 09:43
Ich guck mal mit welcher mein Modell morgen kommt.
immanuelkant
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 31. Jul 2019, 10:00

Watcher1409 (Beitrag #32) schrieb:
...also einfach auf nen Stick die Netflix tv App und fertig.

Ja, Sideload soll gehen. Wie ich eine APK installiere weiß ich, aber nicht, wie ich eine APK (z.B. vom Fire TV 4k) extrahiere. Die müsste (im Gegensatz zur Netflix App vom Handy) ja passen.
Kann ja mal jemand bitte eine Anleitung hier reinstellen. Danke.
Watcher1409
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 31. Jul 2019, 10:12
Also extrahieren brauchst du nichts einfach die Netflix TV apk herunterladen gibt es genügend Seiten für. Und dann gehe ich Mal davon aus packst du sie auf einen USB Stick und öffnest diesen im Datei Browser vom x10 dann auf die apk klicken und dann müsste er dir eigentlich etwas sagen. Also eine Benachrichtigung ob es installiert wird oder ob du noch was machen musst. Also zumindest sollte das so sein. Auf meinem Android TV und Handy ist es zumindest genauso.

Aber ich glaub auch wenn man die Netflix apk herunterlädt und dann Installiert dann bekommt man auch kein 4k weil zumindest hab ich das gehört es lizenz probleme mit Netflix. Und deswegen läuft die nur in HD. Aber für mich persönlich kein arges Problem für den mobilen Einsatz vielleicht. Aber mein Panasonic uhd player kann das also von daher .
immanuelkant
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 01. Aug 2019, 10:37
So, Ihr Lieben: Gute Nachrichten!
Viewsonic hat gestern eine neue Firmware V 1.05 veröffentlich, die sich vor allem der HDR Problematik - nach meinen ersten Tests - erfolgreich angenommen hat.

1. Wie bekommt man die Firmware?
Die Firmware kann man nach meinen Recherchen *nicht* bei Viewsonic auf der Webseite runterladen. Jeder X10-Besitzer kann sie aber per OTA erhalten. Allerdings gibt's da dann schon die nächste Hürde: Der reguläre Firmware-Upgrade-Punkt unter "Einstellungen" funktioniert leider nicht, bzw. liefert keine neue Firmware.
Man benötigt dafür nämlich eine extra App! Dazu muss man in den Aptoide Market gehen und sich (unter "App Center") die App "X10-4K OTA" herunterladen. Danach dann die App aufrufen, das Update bestätigen .... und der Rest geht von selbst. Ungefähr 15-20 min Zeit einplanen. Der Beamer startet mittendrin mehrfach neu. Nicht nervös werden, wenn es mal bei Balken oder Hochzählen eine Weile nicht weitergeht. Irgendwann geht's dann doch weiter

2. Was hat sich geändert?
a) nach meiner Meinung ist der HDR Bug weg und die HDR Wiedergabe läuft insgesamt besser (besseres Bild). Habe gestern Abend nach dem Update ungefähr 3,5 h HDR-Contend von unterschiedlichen Quellen geschaut ... sah alles sehr gut aus. Als Einstellung wählte ich das Template "Nutzer 2" und habe den Kontrast noch auf +50 (also Max.) gesetzt und den Gamma-Wert auf 1.8. Damit war ich dann in verschiedenen Situationen ziemlich zufrieden.
b) der Auto-Focus läuft jetzt zuverlässiger. Grundsätzlich wird beim Aufrufen der Auto-Focus-Funktion jetzt der Bildschirm im Hintergrund komplett weiß geschaltet.
c) beim Dateimanager gibt es m.E. jetzt einen Bug, da man dort nicht mehr das Laufwerk wechseln kann. Man sieht zwar die unterschiedlichen Laufwerke, kommt aber mit dem "Cursor" nicht ran. Workaround: Die Laufwerke über die Taste "Eingänge" wechseln, denn jedes Laufwerk wird dort wie eine "Eingang" bzw. wie eine "Quelle" behandelt.
Sonst ist mir bislang nichts nennenswertes weiter aufgefallen. Leider ist auch der Bug bzgl. der Limitierung des W-LAN-Schlüssels (auf max. 20 Zeichen) weiter vorhanden.

Viel Spaß beim Updaten!


[Beitrag von immanuelkant am 01. Aug 2019, 11:06 bearbeitet]
Watcher1409
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 01. Aug 2019, 22:23
Abend,

So hab meinen nun auch endlich also mein erst eindruck war ganz gut aber er hatte ja wie schon in einem test angesprochen einen grünstich das lässt sich ja leicht korrigieren in dem man den grünwert etwas runterpegelt und dann ist das Bild perfekt. Was für Bild einstellungen benutzt du den?
Also von den Einstellungsmöglichkeiten brauch sich der X10 definitiv nicht vor den größeren verstecken.

MFG
Watcher1409
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 01. Aug 2019, 22:43
Also hab dann heute bei Grobi TV in Kaarst mich zum X10 nochmal beraten lassen. Und es war SUPER!
Alles sehr freundlich und sehr gut erklärt. Zum X10 ich hab ihn mir echt größer vorgestellt was nichts schlechtes ist. Ich begrüße das so eine kleine Kiste so ein gutes Bild (mit den richtigen Einstellungen) auf die Leinwand zaubern kann. Und der Sound erst. einfach HAMMER natürlich kein Ersatz für ne 5.1.2 Anlage aber für die Größe und für den Mobilen Einsatz mehr als super. Hab heute erstmal den Beamer eingerichtet und meine Erste 4K UHD Blu Ray reingelegt und es ist echt Super. Man merkt den Unterschied einfach sofort! Und das HDR ist auch sehr gut. Werde mich morgen nochmal durch die ganzen Kalibrierungseinstellungen wuseln, sind ja schon sehr sehr viele. 3D ist auch Spitze! funktionierte sofort mit meinen DLP Link Brillen vom alten Beamer. Der Freundliche Herr von Grobi hat mich dann sogar noch obendrauf die Lichtmond : The Journey 2D&3D Blu Ray mit gegeben sowie ein ,,Ich bin ein Grobi,, Alu Schild. Alles in allem kann man sich überhaupt nicht beschweren. Mit den richtigen Einstellungen kann man dem X10 ein echt sehr gutes (für den Preis) Bild entlocken. Und ich finde es gut das Viewsonic auf Kritik hört und dementsprechend Fixes via OTA Updates rausschickt (ist nicht selbstverständlich bei anderen Herstellern) Das Menü ist auf dem Ersten Blick sehr gut aufgebaut und lässt sich flüssig bedienen. Hab auch ein paar 4K HDR Demos über USB HDD getestet sahen ohne kalibrierung schon sehr gut aus. Ist nun aber wirklich etwas spät muss morgen früh raus;( Aber noch kurz zur Boot Time 2 bis 4 Sek bis das Bild vom Kaltstart da ist dank LED. Natürlich in voller Helligkeit (die ist übrigens nicht schlechter als mein alter Acer mit 2500 Ansi Lumen ich würde sogar so weit gehen das er noch ein stück heller ist) Herunterfahren funkt dann innerhalb 1 Sek. Und die Lüfter gehen dann auch sofort aus. Im Normalen Betrieb hört man ein leichtes Rauschen aber ich finde es stört überhaupt nicht. Gut das wars erstmal zu meinem Erst Eindruck;)
immanuelkant
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 02. Aug 2019, 09:50

Watcher1409 (Beitrag #37) schrieb:
.... einen grünstich das lässt sich ja leicht korrigieren in dem man den grünwert etwas runterpegelt und dann ist das Bild perfekt. Was für Bild einstellungen benutzt du den?


Kurz zu meinen Bildeinstellungen unter V1.05, mit denen ich ziemlich zufrieden bin:

"normaler" HD-/4k-Content:
- Grundeinstellung "Film" mit folgenden Anpassungen:
- Farbtemperatur 9.700 Kelvin
- Gamma 2.2
- Zwischenbildberechnung: Aus

4k-HDR-Content:
- Grundeinstellung "Nutzer 2" mit folgenden Anpassungen:
- Helligkeit 48 (-2)
- Kontrast 50 (+50)
- Farbtemperatur 9.700 Kelvin
- Gamma 1.8
- Zwischenbildberechnung: Aus

3D-HD-Content:
- Grundeinstellung "TV" mit folgenden Anpassungen:
- Zwischenbildberechnung: Aus

Welches Template ich für welchen Content nutze ist natürlich oben als Daumenregel zu verstehen. Ich weiche da auch mal im Einzelfall von ab. "Dark" auf Netflix schaue ich zum Beispiel am Liebsten mit der Einstellung "Film".

Ist natürlich viel "Eigengeschmack". Aber vielleicht gefällt's.

Gerne probiere ich aber auch mal Eure Einstellungen aus. Vielleicht liefern die ja sogar bessere Ergebnisse.


[Beitrag von immanuelkant am 02. Aug 2019, 09:57 bearbeitet]
immanuelkant
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 02. Aug 2019, 10:10
Erstmal Gratulation zum neuen X10 und viel Spass damit!


Watcher1409 (Beitrag #38) schrieb:
Aber noch kurz zur Boot Time 2 bis 4 Sek bis das Bild vom Kaltstart da ist dank LED.


Ja ein Bild ist tatsächlich so schnell da, aber danach kommt dann erst einmal ein Startbildschirm (mit und ohne Animationen), so dass der Beamer insgesamt zum Hochfahren (bis er genutzt werden kann) schon gut 30 sec. braucht. Hat sich minimal mit der neuen Firmware verlängert.


Watcher1409 (Beitrag #38) schrieb:
Im Normalen Betrieb hört man ein leichtes Rauschen aber ich finde es stört überhaupt nicht.


Dann warte mal ab. Der kann auch anders! Der Beamer startet mit der Lichteinstellung "Öko". Das entspricht etwa 70% der vollen Lampenleistung. Das reicht mir in 80% der Fälle auch vollkommen aus. Da ist er - zumal wenn die Umgebungstemperatur "moderat" ist. tatsächlich ziemlich leise.
Aber schalte mal die Lampenleistung auf 100%. Dann drehen die Lüfter hoch ... und dann vielleicht noch bei einer Umgebungstemparatur von 30 Grad oder höher. Dann geht's richtig ab!
Watcher1409
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 02. Aug 2019, 13:02
Aber ich finde es ist als nicht störend einzuordnen.😅 Danke für deine Bildeinstellungen 🍻👍
Watcher1409
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 03. Aug 2019, 00:16
Gerade Mal aus Interesse wieder in die OTA App gegangen und sie da Server stellt die 1.06 zum Download bereit? Weißt du vielleicht schon was die verbessert bzw. Behebt? Lädt gerade noch bei mir")
immanuelkant
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 03. Aug 2019, 22:15
Nein, keine Ahnung.
Bin auch jetzt am WE unterwegs.
Schreib Mal wie sich die neue Firmware schlägt.
Watcher1409
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 03. Aug 2019, 23:34
Also bis jetzt glaub ich zumindest das die Fernbedienung besser reagiert als vorher noch nicht perfekt aber aufjedenfall viel besser als vorher. Und das Design vom Lautstärke Schieber wurde verändert glaub ich sieht anders aus😅. Sonst sind noch die Bildfehler so gut wie ganz weg also eigentlich komplett. Sonst glaub ich nichts neues . Aber wird nicht die letzte sein denke ich. Finde ich aber super das sie es stätig Verbessern!,
👍👍
immanuelkant
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 07. Aug 2019, 12:43
@Watcher1409

Wie sicher bist Du Dir mit der V 1.06?
Bin jetzt aus dem verlängerten Wochenende zurück und wollte den Beamer updaten. Da sagt mir das Teil, dass meine 1.05 die aktuellste Firmwareversion ist. Also nix mit 1.06.
Watcher1409
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 07. Aug 2019, 13:28
Benutzt du die OTA App aus dem Aptoide Store? damit hats bei mir geklappt.

aber OTA also Over the Air bedeutet nicht zwingend das alle geräte gleichzeitig zugang auf das Update bekommen sondern nacheinander. So ist es zumindest bei meinem Handy der Fall. Aber doch ich bin mir ziemlich sicher das da 1.06 steht;=)
Watcher1409
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 07. Aug 2019, 13:34
IMG_20190807_133137



Hier mal nen Foto;) (sorry hatte gerade auf die schnelle keine Lust die Leinwand runterzu machen;)
immanuelkant
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 07. Aug 2019, 13:36
Danke!
Ja, klar mit App aus dem Aptoid-Store. Hatte es ja selbst hier gepostet.
Naja, dann warte ich mal. Eventuell hat man die Version ja auch zurückgezogen ....
Watcher1409
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 07. Aug 2019, 13:44
Kann mir zwar nicht vorstellen warum die die Zurückgezogen haben aber kann ja alles möglich sein.
jangofett
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 08. Aug 2019, 02:07
Viewsonic X10-4K UHD Bildfehler Viewsonic X10-4K UHD Bildfehler


Viewsonic X10-4K UHD Massive 4K HDR Probleme unter Firmware 1.05 Grün, Rot, Blau stichige Bildfehler.

Mittlerweile, das zweite Gerät mit dem Fehler und des Weiteren unterschiedliche Hdmi Kabel und Abspielgeräte ausprobiert.

Der Fehler tritt auch unter Netflix auf.

Was nun? Eine neue Version 1.06 war leider nicht unter Atoid runterladbar.


[Beitrag von jangofett am 08. Aug 2019, 02:08 bearbeitet]
Watcher1409
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 08. Aug 2019, 06:00
Bei mir hatte ich Bildfehler unter 1.04 aber seit der 1.05 (momentan 1.06) tauchten gar keine Bildfehler mehr auf. Benutzt du auch ein 1.4 HDMI Kabel? So eins hatte ich am Anfang auch noch verbaut (mit dem alten beamer in Full HD lief das auch noch aber 4K HDR kann man damit vergessen. Hab jetzt ein Ultra HD TV Kabel auf Amazon gekauft ist 2.0b und läuft zu 100 Prozent keine Bildausetzer oder sonstiges. Und auch keine Bildfehler oder Farbfehler. Vielleicht hab ich auch einfach nur Glück
Aber schon seltsam das keiner an die 1.06 Firmware drankommt. Ich hab sie ja jetzt auch schon seit gut 1 woche.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
ViewSonic DLP-Projektor mit 4K-Auflösung
George_Lucas am 30.01.2017  –  Letzte Antwort am 08.02.2018  –  75 Beiträge
LG Cinebeam HU70L : DLP LED 4K
kraine am 28.08.2019  –  Letzte Antwort am 02.09.2019  –  17 Beiträge
Viewsonic X10-4K UHD massive 4K HDR Probleme unter Firmware 1.06
jangofett am 08.08.2019  –  Letzte Antwort am 12.08.2019  –  9 Beiträge
1Chip DLP 4K
Golfer110 am 22.02.2014  –  Letzte Antwort am 27.02.2014  –  4 Beiträge
4K DLP Ultrakurzdistanz Neuheiten IFA 2019
McElli am 14.07.2019  –  Letzte Antwort am 05.08.2019  –  22 Beiträge
Sim2 Nero4 - 4K UHD DLP
predator4k am 10.09.2016  –  Letzte Antwort am 27.12.2016  –  18 Beiträge
Optoma 4K500 4K DLP-Lampenprojektor
Frank714 am 21.06.2017  –  Letzte Antwort am 08.02.2018  –  16 Beiträge
*** TEST: VIEWSONIC PX747-4K - HELLER 4K-WOHNZIMMER-PROJEKTOR MIT HDR ZUM SCHNÄPPCHENPREIS
George_Lucas am 08.02.2018  –  Letzte Antwort am 12.02.2019  –  63 Beiträge
Optoma I5 - Smart,LED,4k, 1400?
McElli am 28.05.2018  –  Letzte Antwort am 22.09.2018  –  8 Beiträge
BenQ X12000 : DLP 4K HLD LED ISE AMSTERDAM 2016
kraine am 08.02.2016  –  Letzte Antwort am 27.07.2017  –  67 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.352 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitglieditawaync
  • Gesamtzahl an Themen1.449.593
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.583.634