Fragen zum PT-AE700

+A -A
Autor
Beitrag
df7nw01
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 11. Jan 2005, 14:58
Hallo.

Ich habe Interesse an dem PT-AE700 von Panasonic, allerdings bin ich mir bei ein paar Punkten noch nicht so ganz im Klaren.

Ich habe in diversen Berichten gelesen, dass der Beamer bis zu 8% Overscan produziert, was meiner Meinung nach schon recht viel ist. Ist etwas bekannt, ob da mit kommenden Firmware-Versionen etwas verbessert wird?

Die Örtlichkeit sieht wohl so aus, dass der Beamer 4m von der Leinwand entfernt ist und ein Bild mit den Maßen 234 x 137 (also etwa 2,70m DIagonale) auf die Leinwand geworfen werden soll. Der Sitzplatz ist etwa zwei Meter vor der Wand.
Ist der Abstand groß genug, um das Fliegengitter nicht störend wahrzunehmen oder sollte man dann doch besser zu einem DLP-Projektor greifen.

Wie sieht es eigentlich mit Röhrenbeamern aus, was kosten die und sind die evtl. vorteilhaft?

Stefan
Dominik_Zingali
Stammgast
#2 erstellt: 11. Jan 2005, 15:32
Hallo,

mit einem PT-AE700 kannst du eigentlich nicht viel falsch machen! Es ist ein sehr gutes Gerät zu diesem Preis! Auch wenn es immer wieder Zeitgenossen gibt, die etwas ganz anderes zu behaupten pflegen.

Vier Meter Abstand mit ca. 270cm Diagonale sollte eigentlich gut hinhauen.

Was aber SEHR unvorteilhaft ist, wenn du nur zwei Meter von diesem Bild entfernt sitzt - das klappt so nur sehr schlecht (vergleiche erste Reihe im Kino...). Nicht, dass sich Fliegengitter störend bemerkbar macht, sondern ganz einfach, weil dein Sehfeld niemals das ganze Bild auf einmal abdeckt.

mfG
Dominik
istef
Inventar
#3 erstellt: 11. Jan 2005, 17:18
also vonwegen fliegengitter musst du dir beim 700er nun überhaupt keine gedanken machen. die smooth screen technologie von pana ist ein wirklich tolle sache. da erkennst du sozusagen überhaupt keine FG mehr. als gegenbeispiel der sanyo Z3. ein wirklich tolles gerät, also bitte keine diskussionen hier deswegen. als vergleichsgerät aber geeignet. ich habe ohne brille aus ca. 3.5 m immer noch FG wahrnehmen können...aber jeder ist in dieser beziehung anders empfindlich.

overscan wird imho von panasonic-gegnern hochgespielt. es trifft zu, dass soviel ich weiss er ca. 8% overscan produziert. bei digitaler zuspielung über DVI oder HDMI sollte dieser aber 0% sein....wobei, man sagt ja dass jeder fernseher overscan hat, und nie hat sich jemand darüber geärgert....warum also jetzt?

zitat aus dem cine4home.de test:

Zum Glück kann eine native Zuspielung (720p) über DVI Abhilfe schaffen. Hier zeigt der Projektor den gesamten Bildinhalt ohne Overscan an. Wer also keinen Overscan haben möchte, muss auf einen DVI bzw. HDMI DVD Player mit variabler Ausgangsauflösung ausweichen.

zieh dir den ganzen test mal rein. ist sehr informativ.

istef
df7nw01
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Jan 2005, 01:56
Danke erstmal für die Antworten.

Das mit den 2m zur Leinwand ist ok, das macht mir nicht soviel aus, solange das Bild gut ist...

Zu der Sache mit dem Overscan: woher kommt so etwas denn, also warum schneidet der Beamer Bilder ab? Tritt das Problem eigentlich nur dann auf, wenn Progressive-Signale reinkommen oder generell bei analogen Signalen?

Haltet Ihr eigentlich ein Beamer-Tuning für sinnvoll oder reicht es aus, wenn man selbst rumprobiert und eine subjektiv befriedigende Lösung findet?
Säcklein
Stammgast
#5 erstellt: 12. Jan 2005, 03:55

istef schrieb:
also vonwegen fliegengitter musst du dir beim 700er nun überhaupt keine gedanken machen. die smooth screen technologie von pana ist ein wirklich tolle sache. da erkennst du sozusagen überhaupt keine FG mehr. als gegenbeispiel der sanyo Z3. ein wirklich tolles gerät, also bitte keine diskussionen hier deswegen. als vergleichsgerät aber geeignet. ich habe ohne brille aus ca. 3.5 m immer noch FG wahrnehmen können...aber jeder ist in dieser beziehung anders empfindlich.


Du glaubst doch wohl nicht im ernst, dass ich das so stehen lasse

Im ernst? Fliegengitter? Ist mir ja sowas von neu?! Ich habe bei meinem Z3 noch nichts dergleichen feststellen können. Musst wohl ein besonders ausgeprägtes Sehvermögen haben (mit Brille meinst wohl deine Sonnenbrille?)

Ich würde mit solchen Aussagen vorsichtig sein.

Könnte genauso gut sagen: "Nimm ja nicht den PT-AE 700. Der macht abartiges Vertical Banding. Das konnte ich sogar übers Telefon sehen."

Ich kann nur sagen, dass ich beide Beamer Zuhause stehen habe. Die beiden schenken sich nichts! Und das sage ich, obwohl nur einer beider Projektoren, nämlich der Z3 mein Eigentum ist. Das mit Fliegengitter ist schwachsinn, aber so richtiger schwachsinn. Wenn dem so wäre, hätte es wohl irgendeine Fachzeitschrift erwähnt. Es kam auch hier im Forum nie zur Diskussion. Das mit dem Vertical Banding war natürlich nicht ernst gemeint. Es ist zwar vorhanden, lässt sicher aber mit Flicker Adjust wirklich sehr gut in den Griff bekommen.

mfg
Säcklein

PS: 2m Abstand bei 2,3m Bildbreite ist abartig groß. Glaub mir, 1,5m Bildbreite ist bei 2m Sitzabstand schon rießig!!
istef
Inventar
#6 erstellt: 12. Jan 2005, 04:20
@säcklein
was soll ich dir darauf erwidern? ich sagte ja, der z3 ist ein super teil! aber du wirst doch nicht abstreiten, dass bei beamern ohne smooth screen FG vorhanden ist....oder? also, jeder empfindet es anders. tatsache ist, dass ich beim z3 FG wahrnehme. punkt. hängt vermutlich auch mit der bildgrösse zusammen. wäre für mich kein grund um ihn nicht zu kaufen, aber das sind nunmal fakten die ich mit meinen augen sehe. hätte der z3 einen besseren zoom, hätte ich wahrscheinlich den z3 genommen, FG hin oder her. wenn du keins siehst, freut mich das für dich....evtl. mal ein abstecher zum optiker wäre allenfalls trotzdem angebracht....

wünsche noch viel spass mit dem z3....

istef
taubeOhren
Inventar
#7 erstellt: 12. Jan 2005, 10:22
Moin,

hier ein Link, da kannste ziemlich gut vorher berechnen lassen, welche Diagonale der AE700 bei welchem Abstand produziert.

http://www.produkte.panasonic.de/calc/html/cal_menu.html


Ansonsten sind 2m Sitzabstand bei 2,70 Diagonale ziemlich ungesund für den Hals (find ich).

Habe den AE500 und schaue im Abstand von 3,40 auf eine 2,06m Diagonale ... und das ist schon ziemlich nah!


Gruß
taubeOhren
Dominik_Zingali
Stammgast
#8 erstellt: 12. Jan 2005, 10:37

Säcklein schrieb:
Ich kann nur sagen, dass ich beide Beamer Zuhause stehen habe. Die beiden schenken sich nichts! Und das sage ich, obwohl nur einer beider Projektoren, nämlich der Z3 mein Eigentum ist. Das mit Fliegengitter ist schwachsinn, aber so richtiger schwachsinn. Wenn dem so wäre, hätte es wohl irgendeine Fachzeitschrift erwähnt. Es kam auch hier im Forum nie zur Diskussion. Das mit dem Vertical Banding war natürlich nicht ernst gemeint. Es ist zwar vorhanden, lässt sicher aber mit Flicker Adjust wirklich sehr gut in den Griff bekommen.

mfg
Säcklein

Dieses Statement gefällt mir richtig gut! Du hast beide Projektoren zuhause, wobei einer dir ist und einer geliehen. Habt ihr gehört Leute, die beiden SCHENKEN SICH NICHTS! Genau das, was ich schon immer vermutet habe. Es gab aber trotzdem einen Haufen von Schlechtrednern, interessanterweise mehr auf Seite Pana...

Echt gutes Statement!
mfG
Dominik
Säcklein
Stammgast
#9 erstellt: 12. Jan 2005, 15:25
Hallo

Ne, der Pana ist nicht geliehen, sondern steht ein paar Türen weiter bei meinem Bruder

Ich bin ja nicht anspruchslos. Beim Pana sehe ich z.B. das Vertikal Banding. Aber durch Flicker Adjust lässt es sich wirklich auf ein minimum reduzieren. Ich sehs noch immer, aber es stört (MICH) kein bißchen.

Ich bin mir sicher, wenn man beide Beamer in einen Raum stehen hat, dann sieht man Unterschiede. Manches kann der Pana besser und anderes der Z3. Aber wenn ich von Raum zu Raum gehe, dann kann ich nicht sagen welcher von beiden nun der bessere ist. Das heißt, ICH wäre mit beiden sehrst zufrieden.

Beim nächsten Film den ich mir ansehe, werde ich mal aus kürzerster Distanz schauen, ob ich sowas wie ein Fliegengitter sehen kann. Ich werd mich bemühen....

Nichts destotrotz euch allen noch viel Spass mit euren Beamern. Mögen eure Lampen ewig glimmen

mfg
Säcklein
df7nw01
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 12. Jan 2005, 16:14
Welche Diagonale empfiehlt ihr denn für 2m? Also mein 68cm-4:3-Fernseher war mir eindeutig zu klein ^^ und ich wollte mir erst einen 57" Rückpro holen, der ja immerhin auch schon seine 145 Diagonale hat... und das ist schonmal nicht zuviel auf 2m, oder?
taubeOhren
Inventar
#11 erstellt: 12. Jan 2005, 16:49
... letztendlich mußt Du das für Dich ganz alleine entscheiden ... mir wäre das zu nah ... aber wenn Du damit klar kommst ...


gruß
taubeOhren
Säcklein
Stammgast
#12 erstellt: 12. Jan 2005, 16:53
Hallo

Ich würde bei 2m Abstand eine Diagonale von ~1,3-1,4m nehmen. Wenns groß sein soll, dann 1,5m. Das entspricht eigentlich dem Sitzabstand/Diagonale Verhältnis, wie es die meisten User hier zuhause haben. Ich habe eine Diagonale von 2,2m bei 3,5m Sitzabstand. Umgerechnet auf deine Verhältnise entspricht das etwa einer Diagonale von 1,3m.

mfg
Säcklein
df7nw01
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 12. Jan 2005, 17:04
Kann man denn den Beamer so einstellen, dass er bei einer Entfernung von 4m zur Leinwand das Bild nur, sagen wir mal, 160cm groß macht (in der Diagonale)?
taubeOhren
Inventar
#14 erstellt: 12. Jan 2005, 17:18
... hatte Dir den Link schonmal gesendet


http://www.produkte.panasonic.de/calc/html/cal_menu.html


gruß
taubeOhren
df7nw01
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 12. Jan 2005, 17:22
Ja, danke.

Nach der Berechnung kommt man dann bei etwa 165 raus, das ist ja auch ganz ok. Ich probiere am besten ein wenig rum.

Aber ich denke diese Lösung mit Beamer ist auf jeden Fall einem Rückpro vorzuziehen, da flexibler und zukunftssicherer sowie biliger, oder?

Gruß,

Stefan
taubeOhren
Inventar
#16 erstellt: 12. Jan 2005, 17:25
... denke schon, obwohl ich am überlegen bin, meinen
Panasonic PT500 AE (28h gelaufen) inkl. der Leinwand (1,80x1,35 - Standleinwand)und Beamer-Tisch zu verkaufen ... weil immer dieses aufbauen ...


vielleicht sollte doch ein Plasma her ... mal sehen


Gruß
taubeOhren
df7nw01
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 12. Jan 2005, 17:47
Klar, das mit dem Aufbauen ist auf Dauer umständlich, bei mir wäre das Ganze dann fest installiert, was die Sache weitaus angenehmer macht...
taubeOhren
Inventar
#18 erstellt: 12. Jan 2005, 18:01
...geht nicht ... "Haushaltsvorstand"

bin schon froh, das der ganze Musikkram nach meinem Geschmack aufgestellt wurde ....


... wenn sie wüßte, das in den nächsten Tagen noch 2 Zylinder Sub´s von SVS kommen (99x40) ... darf gar nicht an die Diskussionen denken ...



gruß
taubeOhren
df7nw01
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 16. Jan 2005, 18:20
Und wie siehts mit dem Overscan aus, ist schon etwas bekannt, ob es da Verbesserungen per Firmware-Update geben wird?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic PT-AE700 Problem
subnet am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 20.03.2005  –  5 Beiträge
Panasonic PT-AE700
pcb36 am 22.08.2005  –  Letzte Antwort am 18.03.2006  –  198 Beiträge
Projektionsprobleme mit Panasonic PT-AE700
Ijaja am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 21.03.2006  –  4 Beiträge
Unschärfe beim Panasonic PT AE700
swisstrojan am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 11.02.2009  –  9 Beiträge
PT-AE700 VGA Overscan
garv3 am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2005  –  2 Beiträge
Linse von Panasonic PT-AE700 zerlegen
Gulde am 10.08.2008  –  Letzte Antwort am 16.08.2008  –  4 Beiträge
Panasonic PT-AE700-Bildprobleme!
DaLinza am 09.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.12.2006  –  6 Beiträge
konvergenz pt ae700
urmelie am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  6 Beiträge
PT-AE700 tageslichttauglich?
Mara_Toni am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 06.04.2005  –  12 Beiträge
Lüfterproblem (?) mit PT-AE700
ELIA am 22.08.2008  –  Letzte Antwort am 29.08.2008  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Top Produkte in Projektoren / Beamer Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.836 ( Heute: 59 )
  • Neuestes MitgliedA23stand2
  • Gesamtzahl an Themen1.467.548
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.906.267

Top Hersteller in Projektoren / Beamer Widget schließen