Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Panasonic PT-AE700

+A -A
Autor
Beitrag
pcb36
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Aug 2005, 15:02
Liebe Panasonic-PTAE700-Besitzer!

Da ich mich sehr für den Kauf dieses Gerätes interessiere, ein paar Fragen an euch:

Sieht man/frau wirklich kein LCD-typisches Bildraster, wie Panasonic dank "Smooth-Screen-Technologie" verspricht?

Habt ihr euren Beamer auch schon einmal an ein Notebook angeschlossen und Digitalfotos angesehen? Ist die Bildqualität vergleichbar mit einer (analogen) Diashow?

Ist der Pana subjektiv tatsächlich so leise, wie der angegebene Geräusch-Wert von 26db erhoffen lässt?

Danke, Peter
BD992000
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 22. Aug 2005, 15:21
Hi,

Fliegengitter sieht man keins, auch nicht aus nächster Nähe, aber das ist auch bei anderen Projektoren aus normalem Abstand heute kein großes Problem mehr.
Manche Leute empfinden das Bild des Pana als etwas unscharf, was ich nicht bestätigen kann. Wenn man einen Windows Desktop per VGA projeziert, dann sind die Buchstaben schon sehr scharf.

digitalfotos habe ich noch keine angesehen. Aber das werde ich mal nachholen und dann berichten

Geräuschentwicklung: Im normalen Filmbetrieb stört der Beamer überhaupt nicht. Bei ganz leisen Szenen (also praktisch ohne Ton ;)) hört man ein Rauschen.
Zuletzt als es sehr warm war (entsprechend auch im Zimmer), hat der Lüfter irgendwann die Drehzahl erhöht. Dann hört man den Lüfter schon eher. Aber es ist nicht wirklich stören (sicherlich subjektiv!). Ein gut gelüftetes Zimmer ohne Hitzestaus hilft da sicher.

Meine Meinung zur Geräuschentwicklung: Das ist eine Baustelle, an der die Entwickler sicher noch was tun können und auch sollten. Aber auch jetzt ist die Geräuschkulisse schon sehr dezent. Wer schaut auch schon Filme mit wenig Krach?
Penrose
Stammgast
#3 erstellt: 22. Aug 2005, 16:27
Hi,

ich habe auch den PT-AE700E und sehe nichts von einem Fliegengitter (Abstand Beamer-Leinwand ca. 5,50 m, Leinwandbreite ca. 2,80 m).

Generell sollte die Auflösung am PC schon zum Beamer passend eingestellt werden, sonst können die Buchstaben auf der Windows-Oberfläche doch recht unscharf werden. Bei passender Auflösung hat das Bildergucken jedoch viel Freude gemacht. Ich war selber überrascht, wie gut sie rübergekommen sind. Recht beeindruckend ist die Qualität beim Spielen von FIFA2005 oder GrandPrix.

Von der Lautstärke her kann ich mich nicht beschweren. Wir sitzen direkt unter dem Beamer und ja, richtig, in leisen Szenen hört man ihn auch im Eco-Betrieb. Und während der heißen Tage konnte auch ich ein etwas erhöhtes Drehzahlgeräusch vernehmen. Störend ist es jedoch wirklich nur dann, wenn der Film seeeeeehr langweilig ist. Aber das liegt dann nicht wirklich am Beamer

Gruß
Penrose
Signature
Inventar
#4 erstellt: 22. Aug 2005, 17:07
Hi,
"Fliegengitter" ist nicht zu sehen, da es defokusiert wird. Du siehst jedoch stattdessen bei Schwenks horizontale Scanlines (ähnlich wie bei CRTs ohne Linedubler). Finde ich persönlich aber nicht so schlimm. Insgesamt funktioniert SmothScan erstaunlich gut. Die Bildinhomogenität, die aufgrund der physikalisch immer noch vorhandenen Leiterbahnen entsteht kann SmothScan natürlich nicht eleminieren. Trotzdem stört sie IMO weniger, als bei anderen vergleichbaren Modellen.

Digitalfotos würde ich mir hingegen über den Pana nicht unbedingt antun. Zumindest dann nicht, wenn Dein Maßstab der Dia-Projektor ist.

Wenn Du 1.200,- bis 1.300,- Euronen für einen LCD-Proki ausgeben möchtest, wäre der Pana 700 für mich 1. Wahl!

Gruß
- sig -
Mr.Beamer
Stammgast
#5 erstellt: 22. Aug 2005, 19:35
fliegengitter sieht man keines,lüftergeräusch höhre ich auch nicht und der proki ist schräg über mir angebracht.kann den pana 700 nur empfehlen und hat bei den test immer sehr gut abgeschnitten.
ich würde ihn kaufen.
mcwilliams
Stammgast
#6 erstellt: 22. Aug 2005, 20:21
Hallo
Super Farben und sehr guter Kontrast- tatsächlich kein FG- sieht man bei der Auflösung aber allgemein kaum.


Aber ich will kein Öl ins Feuer gießen :::


Aber die Streifen bei Bewegungen-- das Vertical Banding stört mich zwar bei allen, ist unübersehbar stärker beim Pana 700 als bei vergleichbaren (Sanyo und Hitachi, Sony) Ich konnte mich selbst davon überzeugen und der Beamer war nicht verstellt oder falsch eingestellt. Woran liegt das eigentlich?
Durch das Smothscan wirkt das Bild etwas weicher-- ist vielleicht der richtige Ausdruck-- ab gewissem Sitzabstand relativiert sich das, sitzt man näher könnte man es als unscharf bezeichnen- ich würde es noch nicht tun.


Und um den allgemein gültigen und fast zur Bibel des Heimkino-Forums gewordenen Spruch zu zitieren: " Selber Anschauen!"

Gruss MArc


[Beitrag von mcwilliams am 22. Aug 2005, 20:21 bearbeitet]
Kino_Joe
Inventar
#7 erstellt: 22. Aug 2005, 20:30
Hallo!!
pcb36
Ich habe den Pana AE700 jezt 8 Monate und 860 Stunden am Gerät-Lampe und keine Probleme mit VB,Staub-Lüftung gehabt.
Das Bild ist noch genau so gut wie am Anfang.
Ich würde ihn kaufen.

Gruß:Kino Joe


[Beitrag von Kino_Joe am 22. Aug 2005, 20:32 bearbeitet]
ch.weber
Stammgast
#8 erstellt: 22. Aug 2005, 22:04
Kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen. Habe seit 10 Monaten den AE700 und bin sehr zufrieden damit.

- Kein Fliegengitter, wirklich keins, auch aus nächster Nähe
- für einen LCD schöne Farbwiedergabe und recht guter Schwarzwert. Bisher keine Spur von Shading
- schön leise, bisher keine Staubprobleme
- grosser Zoombereich (2x), bietet flexiblere Aufstellung
- viele Anschlussmöglichkeiten inkl. SCART mit RGB (sehr praktisch für Konsolen a la PS2 oder XBox)
- PC über VGA angeschlossen, auf native Auflösung des Beamers eingestellt (1280x720x32bit @ 60 Hz, Matrox G550) ergibt ein schön scharfes Bild, da hätte man sogar noch mit Word arbeiten können. Wenn der Laptop nur 1024x768 bietet, gibts einen Zoom-Modus mit guter Qualität oder die Möglichkeit nur einen 720 Pixel hohen Ausschnitt darzustellen.
- Digitalfotos hab ich erst einmal angesehen, ist zwar kein Vergleich zum echten Dia, aber noch ausreichend gut.
- Beim Vertical Banding hat der AE700 wohl eine ziemliche Serienstreuung. Ich hab nur sehr wenig, bei anderen scheint das deutlicher auszufallen.

Negativ fällt mir eigentlich bisher nur der sehr fummelige und schwergängige Lens-Shift auf, der noch dazu bereits bei submaximaler Verschiebung aus der Mitte für Konvergenzfehler sorgt. Die sind allerdings so gering, dass ich sie erst mit einem entsprechenden Testbild bemerkt habe...

Ansonsten gilt das Mantra der Beamerfreaks: Vorher anschauen, dann kaufen.

@KinoJoe: Wie schafft man 860 Stunden in 8 Monaten ??? Ich hab nach 10 Monaten knapp über 100 Stunden auf der Lampenuhr... Hab wohl doch den falschen Job...


[Beitrag von ch.weber am 22. Aug 2005, 22:06 bearbeitet]
Kino_Joe
Inventar
#9 erstellt: 22. Aug 2005, 23:10
Hallo!!
ch.weber
Bei einer DVD Sammlung von 2000 Stück und Bundesliega über Premiere.Jede Woche neue DVD Premieren aus der Videothek.
Und Freunde die Filme schauen kommen,geht es ganz leicht mit den 860 Stunden auf dem Beamer - Lampe.

Gruß:Kino Joe
Ronny2097
Stammgast
#10 erstellt: 23. Aug 2005, 05:37
Also,

ein Arbeitskollege von mir hat auch den PT-AE700 und bei ihm waren keine Bildraster zu erkennen, auch nicht aus nächster Nähe. Die Smooth-Screen-Technologie arbeitet wirklich erstklassig. Zur Lautstärke kann ich auch nur gratulieren, da diese sehr leise ausgefallen ist. Als wir die Lampenleistung auf niedrig gefahren haben, war der Beamer so gut wie nicht mehr zu hören. Allerdings stand er normal auf dem Tisch und war nicht kopfüber an die Decke gehängt, da soll es etwas lauter sein.

Ich werde mir das Teil kaufen! Wollte mir vorher eigentlich den Hitachi PJ???100 kaufen, aber der Pana ist meiner Meinung nach viel besser!

Noch was...

ich will ja nicht nerven, aber bitte werft mal einen Blick hierauf:

http://www.hifi-foru...read=2987&postID=0#0

Das Thema ist mir sehr wichtig und ich wäre allen Panasonic-Besitzern sehr dankbar, wenn sie mir in dieser Sache weiterhelfen könnten.

Vielen Dank!

Gruß

Ronny
Goon
Stammgast
#11 erstellt: 23. Aug 2005, 07:36

mcwilliams schrieb:
Aber die Streifen bei Bewegungen-- das Vertical Banding stört mich zwar bei allen, ist unübersehbar stärker beim Pana 700 als bei vergleichbaren (Sanyo und Hitachi, Sony) Ich konnte mich selbst davon überzeugen und der Beamer war nicht verstellt oder falsch eingestellt. Woran liegt das eigentlich?


Hi Marc, ich weiss nicht, ob du selbst schon soviel hier im Forum gelesen hast, aber nimm den Beamer mal vom Netz waehrend du nicht kuckst.
Ronny2097
Stammgast
#12 erstellt: 23. Aug 2005, 14:40
Ja...

das steht auch in der Betriebsanleitung so drin. Wer längere Zeit nicht mit dem Beamer guckt, sollte ihn vom Netz trennen!
audioconcept24
Stammgast
#13 erstellt: 25. Aug 2005, 15:43
Ich kann auch nur den pana700 empfehlen und schliesse mich den worten von Kino Joe und ch.weber an.

Ich fahre ihn bereits 10 Monate lang im Heimkino und würde mir den wieder kaufen!

Etwas störte mich zu Anfang doch: Als ich am Anfang den proki über die YUV/Pogr. zuspielte, hatte ich auch bei horizontalen Schwenks diese Scanlines.
Als ich mir den S-97 kaufte und den proki per HDMI zuspielte verschwand dieses Artefakt und ich habe bis heute keine Probleme mehr damit.

Ich kann nur jedem die HDMI/DVI zuspielung empfehlen, besonders bei den PAL-DVD's wird das Bild über die HDMI Verbindung bedeutend aufgewertet.
joee
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 26. Aug 2005, 11:31
@pcb36: pana 700 ist eine tolle sache und ist in der preisleistung absolut top.

in punkto digitalphotos: ich bin mit der projektion nicht zufrieden - hängt aber auch von der qualität der photos ab.

ansonsten schliese ich mich den vorrednern an - kein fliegengitter, leise, über pc bereits "720p HD" möglich, etc.

das gerät ist aber schon fast ein jahr auf den markt und vielleicht kommt bald der 800 auf den markt - obwohl es gerüchte gibt das gleich ein 900 kommen soll - also ich würde mich in dieser richtung genauer erkundigen - wäre ja schade wenn du dir ein auslaufmodel zulegen würdest


[Beitrag von joee am 26. Aug 2005, 11:32 bearbeitet]
rob-doc
Stammgast
#15 erstellt: 26. Aug 2005, 12:45
Hab den Pana700 seit Anfang Dezember 2004 und bin nach wie vor begeistert:

- kein Fliegengitter
- wirklich "leise"

Zum letzteren Punkt: leise ist relativ. Natürlich kann man ihn hören, wenn er läuft. Aber sobald dann der Ton vom Film kommt, ist das Thema erledigt! Zudem hat er kein nerviges Geräusch, sondern nach meiner Ansicht eher ein Rauschen bzw. Fönen, so dass das nicht wirklich nervt!
Ronny2097
Stammgast
#16 erstellt: 26. Aug 2005, 14:10
Hmmm....


also ich sage mal ganz ehrlich: Mit einem Auslaufmodell kann ich durchaus leben, vor allem wenn der Preis stimmt. Ich gehe mal davon aus das auch der Nachfolger keine höhere Auflösung als 720p HD macht... alles was da derzeit drüber geht dürfte für Privatpersonen etwas zu teuer sein. Aber generell fände ich es sehr schön wenn noch in diesem Jahr ein 800er oder 900er Nachfolger kommt und so der VK-Preis des 700er etwas nach unten sinkt.

Der 700er reicht für meine Ansprüche vollständig. Wenn der Nachfolger aber auch so um die 1200,- Mücken kosten soll, wäre ich aber auch mit diesem zufrieden!
audioconcept24
Stammgast
#17 erstellt: 26. Aug 2005, 17:51

also ich sage mal ganz ehrlich: Mit einem Auslaufmodell kann ich durchaus leben, vor allem wenn der Preis stimmt

Das sehe ich auch so!


Aber generell fände ich es sehr schön wenn noch in diesem Jahr ein 800er oder 900er Nachfolger kommt und so der VK-Preis des 700er etwas nach unten sinkt.

egal wie, der VK-Preis des pana700 wird nie unter 1050 euronen fallen.
rob-doc
Stammgast
#18 erstellt: 26. Aug 2005, 17:55
Und der Nachfolger wird erst bei Ankündigung seines Nachfolgers an die 1200€ kosten...
audioconcept24
Stammgast
#19 erstellt: 26. Aug 2005, 17:58

Und der Nachfolger wird erst bei Ankündigung seines Nachfolgers an die 1200€ kosten...

jep...... . so wird es sein....... .
Ronny2097
Stammgast
#20 erstellt: 27. Aug 2005, 06:11
Na dann ist ja alles klar...

Panasonic PT-AE700... Du bist mein!
snoozonica
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 01. Sep 2005, 03:20
Also, wie ich sehe, haben ja so einige hier den PT-AE700E + DVD-S97, oder?
Kann mir da mal jemand erklären, wann ich im Player 625p, 750p und 1125i verwende? Verbindung via HDMI.
Und welchen Picture Mode nehmt Ihr am liebsten für Filme?
Normal, Cinema1/2, Animation, Dynamic oder gar User?
(Am Projektor verwende ich Kino1)
Und wo ist der Unterschied bei den HDMI Colour Spaces (RGB, YCbCr (4:4:4) und (4:4:2)).
Die Anleitung hilft da leider nicht viel.
Ronny2097
Stammgast
#22 erstellt: 01. Sep 2005, 05:47
Hmmm,

da kann ich Dir leider auch nicht viel dazu sagen, da ich den Player und den Beamer noch nicht habe.

Aber ich kann Dir was zur Scaler-Funktion sagen:

Man kann den Player im Setup-Menü auf die gewünschten Formate umstellen. Wo weiß ich allerdings nicht. Habe dies nur bei einem Kumpel beobachtet.
rob-doc
Stammgast
#23 erstellt: 01. Sep 2005, 07:46
@snoozonica:

In der Kombination S97 und 700er würde ich die Einstellung 750p nehmen - ich betreibe meinen 700er zwar mit einem Denon 3910, aber eben auch in der Auflösung 720p (heisst bei Pana etwas anders). Damit wird der 700er nativ angesteuert und wird wohl das beste Bild ausgeben - ansonsten skaliert er bei 625p selbst auf 750p oder bei 1125p eben wieder runter, das könnte zu Qualitätsverlusten führen...
audioconcept24
Stammgast
#24 erstellt: 01. Sep 2005, 09:10
rob-doc schreibt:

In der Kombination S97 und 700er würde ich die Einstellung 750p nehmen
Damit wird der 700er nativ angesteuert und wird wohl das beste Bild ausgeben

Das stimmt!
Das Bild ist in dieser Einstellung das beste, besonders bei den heutigen PAL-DVD's ist es sinnlos 1125p einzustellen, da hier nur unnötig skaliert wird, ohne eine wirklich bessere Bildqualität zu erreichen.

In der Einstellung mit 525p, 625 und 750p wird das Signal in Zeilensprungabtastung ausgelesen,
In der Einstellung mit 1125i in Zwischenzeilenabtastung.


Das wird sich sicher ab ende des Jahres, mit der Einführung der HD-DVD ändern, selbstverständlich benötigt man noch den entsprechende HD-DVD player dazu.
Trotzdem wird es die kommenden Jahre weiterhin PAL-DVD's im Handel geben.
Ronny2097
Stammgast
#25 erstellt: 01. Sep 2005, 15:50
Frage:

Betreibt jemand den PT-AE700 mit einem Component-Kabel (YUV) über den Progessive-Modus?

Mir sagte man das es da zu Störungen kommen würde. Wäre ja echt ärgerlich, da ich momentan halt nur Progressive habe und noch auf einen HDMI verzichten muss. Aber wenn dann die neuen Abspielgeräte für HD-DVD kommen, werde ich nachrüsten.

Aber gibt es genrell mit Component bei diesem Beamer Bildprobleme?
audioconcept24
Stammgast
#26 erstellt: 01. Sep 2005, 17:08

Betreibt jemand den PT-AE700 mit einem Component-Kabel (YUV) über den Progessive-Modus?


Überhaupt kein Problem!
Besonders mit der YUV Verbindung erreichst Du die beste Analog-Bildqualität, hier soltest Du aber unbedingt einen player mit guten prog-scan haben.

Als ich den S97 (HDMI) noch nicht hatte, fütterte ich den AE700 per YUV mit dem SONY DVP-NS 585 den ich mir extra dafür gekauft hatte.
Der proki hatte nie Probleme gemacht bei der YUV Zuspielung!

Übrigens, der Sony NS585 steht bei mir jetzt nur noch als Reserve im Regal, würde ihn bei bedarf für einige wenige euros abgeben, ist nur 5 Monate in betrieb gewesen, wurde vom S-97 abgelöst.
Ronny2097
Stammgast
#27 erstellt: 01. Sep 2005, 18:56
HURRRRRRRAAAAAAA!!!

Danke für die Info! Ich habe mir auch erst kürzlich den Sony 585p gekauft, für schlappe 114,- Euro!

Wenn Du sagst das ich mit diesem Player über YUV ein störungsfreies Bild geliefert bekomme, dann genügt mir das!

Dann kann ich mich ja beruhigt zurücklehnen und meinen Beamer vorerst mit dem Progressive-Bild des 585p füttern. Natürlich dann nur so lange, bis ein *erschwingliches* HD-DVD/BlueRay-Abspielgerät erhältlich ist, das dann über HDMI an den Beamer gestöpselt wird.

Gib mir bitte mal einige Infos zum YUV-Bild über den 585p. Bei Cine4Home habe ich im PT-AE700-Test gelesen, das es mit dieser Verbindung zu Doppelkonturen kommt. Was sagst Du dazu? Und sag mir bitte, von welchem Hersteller dein YUV-Kabel ist, wie lang es ist, was es gekostet hat und ob es mehrfach geschirmt ist.

Vielen Dank!
audioconcept24
Stammgast
#28 erstellt: 02. Sep 2005, 15:32
Hallo Ronny2097,
kein Problem, dass Bild ist für die Preisklasse des players wirklich top!
Der Sony ist in Anbetracht seines guten prog-scan erstaunlich günstig, nur musst Du den prog-scan immer hinter dem Gerät (Schiebeschalter) einschalten, vorne neben der "play" taste ist die entsprechende Kontrollampe dafür.

Solltest Du aber trotzdem die Gelegenheit haben einen HDMI player wie den S-97 an deinen proki anzuschließen, so kann ich Dir nur wärmstens empfehlen dies auch zu machen, Du wirst feststellen das die Deteilschärfe der Bilder nochmals bedeutend zunimmt.

Das mit den Doppelkonturen kann ich auch nur bestätigen, diese sind aber auch nur bei Testbildern (Burosch/Peter Finzel) leicht zu erkennen, hier hilft ungemein die schärfe des prokis auf "-1 bis -2" einzustellen.
Im normalen Filmbetrieb ist dieses Artefakt kaum oder nicht auszumachen!
Als ich vom Sony auf den S-97 umstieg und mit HDMI zuspielte, ist das Problem mit den Doppelkonturen fast vollständig verschwunden, ich fahre den proki jetzt wieder mit der Schärfeneinstellung "0".

Das 10 kabel hatte ich hier bestellt:

http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem

ich hatte es allerdings im Dezember 04 gekauft, da musste ich noch 29,- euronen hinblättern.
Das Kabel ist wirklich gut und ich hatte auch nie Bildliche Einbußen hinnehmen müssen.
HIRSCH+ILLE abteilung TV: Tel. 0621-30981141

Da ich neugierig bin, borgte ich mir das Oehlbach meines Kollegen aus, diese 10 m kosteten schlappe 275,99 € und siehe da, die Bildqualität ist dadurch auch nicht besser geworden!
Das Oelbach hat sicherlich mehr Kupfergehalt in der Schirmung und das ist auch bedeutend teurer.
Kupfer ist nicht gleich Kupfer, es besteht aus einer Legierung, trotzdem ist auch das günstige YUV Kabel doppelt geschirmt, die stärke einer litze (wie im Bild) beträgt stolze 6 mm.

darfst Dich also entspannen, ruhig schlafen und Dich bald in Deinem eigenen Heimkino vergnügen....... .. .
PROST!!!

!!!!!!!!!! MÖGEN EURE BILDER IMMER SCHARF BLEIBEN !!!!!!!!!!


[Beitrag von audioconcept24 am 02. Sep 2005, 15:33 bearbeitet]
Neutz
Stammgast
#29 erstellt: 02. Sep 2005, 15:46
mal blöd zwischen gefragt: ich bin gerade dabei zu schauen wo ich mir den pana 700 bestelle und stellte fest das einige Läden in meiner Nähe sagten:" Den könne wir nicht mehr liefern weil der Nachfolger, 900er, mitte September auf den Markt kommt"

Soll man jetzt noch die 2 Wochen abwarten in der Hoffnung das ein Preissturtz eintritt oder für 1899 gleich den großen nehmen?

merci
audioconcept24
Stammgast
#30 erstellt: 02. Sep 2005, 16:10
Hallo Jens,
ist nicht leicht zu beantworten
wenn Du den Pana700 schon mal gesehen hast und auch mit der Qualität zufrieden gewesen bist, würde ich die 1300 Mäuse investieren und ihn mir im Internetversand Bestellen!

Die Händler die Dir das gesagt haben, hatten oder führten vorher wahrscheinlich auch nicht den pana700.

Ach ja, ich glaube kaum das der 900ter im September auf den markt kommt, auch im Dezember wohl nicht!

obwohl, man sollte nichts ausschließen, wie auch schon Nena einst sang "Wunder geschehen...... ."


[Beitrag von audioconcept24 am 02. Sep 2005, 16:15 bearbeitet]
Neutz
Stammgast
#31 erstellt: 02. Sep 2005, 16:16
merci,

genau so siehts aus. Die Örtlichen hier haben bestenfalls mal ein Beamer für 799 im Regal stehen, wobei ich das jetzt nich abwerten will.

Aber richtig Ahnung haben die halt net und gehören auch unterschiedlichen Ketten an.

Unabhängig davon habe ich viele Tests gelesen und hin und wieder wir die Geschichte mit dem Tuning angesprochen, sprich bei hohem Kontrast das Bild neutral von der Farbtemperatur her zu gestallten, bzw. anzugleichen.
Das sol mit div. Farbfiltern gehen.

Macht das Sinn oder ist das eher "überbewertet"?

Währe nett wen man dazu auch noch ein paar Worte hören würde.
Ich gebe zu, wenn man keine Ahnung/ Erfahrung hat ist es schwer zu entscheiden was Sinn und Unsinn ist.

Merci.
audioconcept24
Stammgast
#32 erstellt: 02. Sep 2005, 16:18
jens, aus welcher ecke des landes kommst du??????
gruß
chris
Neutz
Stammgast
#33 erstellt: 02. Sep 2005, 16:32
Mittendrin

ca. 40 km südl. von Kassel

warum?


[Beitrag von Neutz am 02. Sep 2005, 16:40 bearbeitet]
audioconcept24
Stammgast
#34 erstellt: 02. Sep 2005, 16:41
Schade Jens, gerne hättest Du Dir das Kombi AE700+S-97 bei mir anschauen und testen können, ist wohl doch etwas weit weg, sitze bei Stuttgart.

Da Du scheinbar über den pana700 schon recht gut informiert bist, würde ich an Deiner stelle jetzt über den Versandhandel zugreifen.
gruß
chris
Ronny2097
Stammgast
#35 erstellt: 02. Sep 2005, 17:05
Wie sieht es bei mir mit dem Zugreifen aus?

Ich wollte mir das Teil (PT-AE700) eigentlich erst im Januar kaufen... kann ich da irgendwelche Probleme mit kriegen? Falls ja, flippt meine Frau bestimmt aus, da wir im Oktober ein Kind erwarten und die der Sache sowieso nicht wohlgesonnen ist.

Also, bis wann sollte ich den Proki spätestens bestellt bzw. gekauft haben?

Was den DVD-Betrieb angeht...

ich will noch warten bis die HD-DVD-tauglichen Player rauskommen, solange wird mir der Component wohl genügen müssen. Trotzdem aber danke für dein ausführliches Posting.

Ich will mir allerdings ein dreifach geschirmtes Kabel von HAMA zulegen, das ist zwar minimal teurer, allerdings denke ich das diese 3x Schirmung etwas mehr bringt.

Stell Dir vor:

Ein Kabelkanal mit folgenden Kabeln:

HDMI-Kabel 10m (schon für später)
YUV-Kabel 10m
Stromkabel Beamer 8m
Stromkabel Leinwand 6m

Wenn das alles in einem Kabelkanal verläuft, denke ich sollte ich schon auf die Schirmung achten. Auch bin ich am Überlegen ob ein normales Stromkabel für Beamer und Leinwand mit mehrfacher Schirmung sinnvoll ist.

Was denkt Ihr???
Neutz
Stammgast
#36 erstellt: 02. Sep 2005, 17:28
ich fahre jetzt mal in den Markt wo kiner blöd sein will und guck den 700er mal Probe.

Ich nehme mir mal KillBill Vol1 mit, wegen der S/W-scenen und Underworld weil der recht dunkel ist und viel schwarz darstellen muß.

btw.: ist dann das erstemal das ich einen LCD live sehe, ein Freund von mit hat einen Infocus SP7210, wenn man dicht rangeht sieht man auch dass das Bild aus Pixeln zusammen gesetzt ist.

nach einem meter ist der effekt weg und wir haben eine ganze zeitlang auf Rauhfasertapete geschaut.

1. Ging auch und hat noch nicht mal genervt.

2.
Falls ja, flippt meine Frau bestimmt aus


Zu 1 und 2: Größe entschädigt für so manches...

Cheers
joee
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 02. Sep 2005, 17:41
@Ronny2097: ich will jetzt kein spielverderber sein aber wenn du bis jänner zeit hast dich für ein proki zu entscheiden würde ich mich persönlich noch nicht auf ein bestimmtes gerät oder eine geräte generation festlegen - insbesonderen wenn du auf hd-dvd oder blue?.. wartest.
bis jänner wird man (hofffffendlich!) schon genauer wissen auf welches medium man sich einigen wird und vorallem welche auflösung gefahren wird - vielleicht setzt sich 1080p ("p" ist wichtig nicht "i") durch - weiters gibt es die überlegung auch die neue generation von panelen zu verwenden, diese werden dann nicht mehr soo, bzw. weniger anfälig auf alterung sein.

premiere wird auch bald mit hdtv auffahren - da wird sich dann auch erst zeigen welche auflösung sich eigendlich durchsetzten wird...

aber du hast ja noch wirklich zeit, und das heist ja nicht das man sich nicht jetzt schon informieren kann.

ich will auch nicht den 700´ter schlecht reden habe ja selber einen und der ist wirklich spitze...
Ronny2097
Stammgast
#38 erstellt: 02. Sep 2005, 18:05
Ja...

generell hast Du nicht unrecht.

Allerdings glaube ich nicht das Prokis mit 1920 x 1080i (max. HDTV) ab nächstes Jahr zu erschwinglichen Preisen erhältlich sein werden. Und generell langt mir die Bildqualität des PT-AE700 vollkommen.

Und da ich mich bisher immer zu 100% zu allem informiert habe, tue ich dies natürlich nun auch.

Klar, es wäre eine Überlegung sich evtl. den PT-AE900 zu kaufen, allerdings weiß ich noch nicht was das Teil alles kann oder besser/schlechter macht als der 700er!

Aber eins ist gewiss: Er wird sicher nicht die max. HDTV-Auflösung machen!

Nun zurück zu meiner Frage:

Bis wann sollte ich den PT-AE700 spätestens gekauft haben? Nicht das ich am Ende keinen mehr bekomme und für mehr Geld den evtl. fast gleichwertigen Nachfolger kaufen muss?!
Ronny2097
Stammgast
#39 erstellt: 02. Sep 2005, 19:22
Mal was anderes:

Habe gesehen der PT-AE900 hat eine UVP von 1999,- Euro.

Der PT-AE700 hat eine UVP von 1799,- Euro. Der ist allerdings schon für 1200,- Euro bei Günstiger.de zu haben. Das sind 600,- Euro unter der UVP.

Was denkt Ihr? Wenn ich mich für den PT-AE900 entscheiden würde, mit welchem Händler oder Onlinepreis ist denn dann zu rechnen?

Denn ich habe gelesen das die Smooth-Technologie nochmals verbessert wurde und auch der Kontrast sowie das Ansi Lumen. Wenn ich den PT-AE900 demnach so spätestens Januar für 1400,- Euronen bekommen würde, wäre der folglich ebenfalls OK für mich!

Wann soll der 900er eigentlich auf den Markt kommen???

Ich hoffe auf Antworten! Danke!


[Beitrag von Ronny2097 am 02. Sep 2005, 19:23 bearbeitet]
Neutz
Stammgast
#40 erstellt: 02. Sep 2005, 19:43
hehe, so mein Ausflug ist beendet und ich habe das erstemal ein 700er live gesehen.
Die Bedingungen waren zwar net so prall aber war schon ok.

Hat mir alles gut gefallen, war nun Restlos überzeugt als der Verkäufer sagte: "Moment, guck nochmal"
Ich dreh mich rum, gleich Film lief noch und der macht ein DLP an
Das war schon irgendwie gemein
Als Krönung dann die Aussage: Der kostet auch nur 999€, nach der Messe näöchste Woche kann man vielleicht naoch was als Abverkauf machen


Super Urlaub

Son bissi bin ich ja jetzt schon hin und hergerissen...

btw: Die Ansi Lumen und der kontrast war bei den geräten fast gleich, der DLP hatte leicht höhere Werte.

gemein sowas...

Edit:Bin wieder kuriert vom 999€ DLP, habe gerade einen test gelesen. Als referenz hatte ich Kill Bill und underworld mit. kill bill durfte er gar nicht abspielen, Underworld eigentlich auch net, da habe ich mich auf ein paar Standbilder runterhandeln lassen um mal den Schwarzwert zu beurteilen.
Und genau das letzte Standbild nahm er dann auch im DLP.
Ich bin doch nich blöd, ich hatte schon sone Ahnung das da was nicht stimmen konnte


[Beitrag von Neutz am 02. Sep 2005, 19:54 bearbeitet]
Kino_Joe
Inventar
#41 erstellt: 02. Sep 2005, 20:01
Hallo!!
Neutz
Du hast eine PM.

Gruß:Kino Joe
parviz
Neuling
#42 erstellt: 04. Sep 2005, 12:54
HDMI Scaler beim Samsung 945 defekt ?

Hi !

Ich habe das Problem, dass ich an meinem 945er nicht umschalten kann von 576p auf 720p ode höher. Wenn ich das mache kommt kein Bild mehr von meinem Panasonic Projektor pt-ae 700 ! Faktisch habe ich nur die Standard PAL-576p Auflösung, oder wird das Bild im Projektor hochskaliert ??

Was mache ich falsch?? Angeschlossen ist das ganze mit einem 10m HDMI-HDMI Kabel.

Danke im Voraus für Eure Hilfe !!
Ronny2097
Stammgast
#43 erstellt: 04. Sep 2005, 15:15
Ich glaube der Projektor kann auch hochscalieren. Aber warte hier besser auf eine kompetente Antwort!

Sollte bald kommen! Hier ist in letzter Zeit ziemlich viel los!
Kino_Joe
Inventar
#44 erstellt: 04. Sep 2005, 16:39

parviz schrieb:
HDMI Scaler beim Samsung 945 defekt ?

Hi !

Ich habe das Problem, dass ich an meinem 945er nicht umschalten kann von 576p auf 720p ode höher. Wenn ich das mache kommt kein Bild mehr von meinem Panasonic Projektor pt-ae 700 ! Faktisch habe ich nur die Standard PAL-576p Auflösung, oder wird das Bild im Projektor hochskaliert ??

Was mache ich falsch?? Angeschlossen ist das ganze mit einem 10m HDMI-HDMI Kabel.

Danke im Voraus für Eure Hilfe !!


Hallo!!
parviz
Du müßtest beim Samsung 945 schon auf 720p umschalten können.Über HDMI und der 720p Einstellung wird das ganze Bild einer DVD- Digital ohne das es umgewandelt werden muß am Beamer wiedergegäben.Erkundige Dich bei deinem Händler was mit dem Samsung 945 nicht stimmt.

Gruß:Kino Joe
parviz
Neuling
#45 erstellt: 04. Sep 2005, 19:11
Oh je !

Das habe ich befürchtet. Danke erstmal für Eure Antworten.

Am Kabel kann das ja wohl nicht liegen, da würde ich wohl gar kein Bild auch bei 576p bekommen.

Tja da muß ich mal nachfragen, was am Samsung fehlen könnte.
Ronny2097
Stammgast
#46 erstellt: 05. Sep 2005, 11:07
Yiiiiipppppiiiiieeee!

Ich habe so eben den PT-AE700 bestellt.

War zwar nicht ganz so billig, aber immerhin für 1.214 Euro inkl. Versand!

Wer noch einen will soltte sich beeilen... den gibt es nicht mehr lange!

So... jetzt noch schnell die Leinwand und die Deckenhalterung klarmachen!
audioconcept24
Stammgast
#47 erstellt: 05. Sep 2005, 12:37
Moin Moin Rony,
Glückwunsch zum neuen Proki, ich bin mir ziemlich sicher das er auch Deiner Frau gefallen wird!!!

Was, bei euch kommt im Oktober der Klapperstorch???? wie schön!!!
Bei uns in November, freu, freu, freu......... . .

Du wirst sicher auch noch Deine spezielle Deckenhalterung und die LW finden.
Du hattest doch nach der Visilux Cristal von www.visivo.de gefragt, hattest Du Dich jetzt für eine entschieden???
gruß chris
Ronny2097
Stammgast
#48 erstellt: 05. Sep 2005, 17:22
Glückwunsch auch zu Eurem Nachwuchs im November! *Mann, der Winter muss ja kalt gewesen sein*

Ja... Leinwand und Halterung habe ich auch schon gekauft:

1 x Cinescreen V3 (16:9) 2,2 Meter Breit
1 x Variflex (Silber) 16 cm

Kabelkanal und Ailberlack für den Leinwandkasten habe ich auch schon geholt, das Dreckding ist ja dummerweise Weiss lackiert! Daher auch der Silberlack!

Was mache ich bloß mit dem Kabel? 10 Meter reichen mir ja... aber für welches soll ich mich entscheiden?

Schaut doch bitte mal auf die Links.

Ich brauche Beides, HDMi und YUV. Kann ich die unteren Kabel bedenkenlos kaufen oder gibt es etwas gleichwertiges billiger?

1. http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem

oder

2. http://cgi.ebay.de/O...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Und dieses hier als HDMI:

1. http://cgi.ebay.de/H...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Welches Kabel von den ersten zwei kann ich bedenkenlos kaufen oder sind beide richtig gut?

Bitte um Hilfe! Danke!


Gruß

Ronny
speedikai
Inventar
#49 erstellt: 05. Sep 2005, 17:29
bei amazon gibt es ein hama hdmi 10m für 79 euro.
ist auch nicht schlecht.


habe auch den 700er, freu dich! super teil.


kai
rob-doc
Stammgast
#50 erstellt: 05. Sep 2005, 18:05
Hab den 700er und ein 5m Hama-Kabel, das ist wirklich gut. Der Beamer übrigens auch, so richtig... :-D

joee
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 05. Sep 2005, 18:53
gratulation auch meiner seits - der 700´ter ist in anbetracht zu den wenigen erneuerungen des 900 sicher eine gute entscheidung.

mal was zu dvd: da mit hd-dvd oder blue? nicht vor ende nächsten jahres zu rechnen ist würde ich mal eure erfahrungen zu dem hochscallieren des herkömmlichen palformats erfahren - zahlt sich der kauf eines neuen dvdplayers aus - ist die bildquali berechtigt zum kauf eines players der hochskaliert? oder doch warten auf die neuen?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic PT-AE700 Problem
subnet am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 20.03.2005  –  5 Beiträge
Unschärfe beim Panasonic PT AE700
swisstrojan am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 11.02.2009  –  9 Beiträge
Zufriedenheit mit Panasonic PT-AE700
Kino_Joe am 27.07.2006  –  Letzte Antwort am 09.09.2007  –  148 Beiträge
Eingänge des Panasonic PT-AE700
garv3 am 25.05.2005  –  Letzte Antwort am 13.06.2005  –  12 Beiträge
Panasonic PTAE700 oder Toshiba MT500
loppi am 16.11.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2004  –  2 Beiträge
Panasonic PT-AE700 Problem
Kino_Joe am 31.05.2007  –  Letzte Antwort am 27.03.2008  –  11 Beiträge
Panasonic PT-AE700-Bildprobleme!
DaLinza am 09.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.12.2006  –  6 Beiträge
Projektionsprobleme mit Panasonic PT-AE700
Ijaja am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 21.03.2006  –  4 Beiträge
Panasonic PT-AX 200E
Big_KH am 26.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.07.2009  –  32 Beiträge
Wer hat den Panasonic PT-AE700 schon?
HALLO01 am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  40 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.453 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedMotorradmanni
  • Gesamtzahl an Themen1.466.823
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.894.774