kann man den 50Hz fehler beim Sanyo PLV Z2 beheben??

+A -A
Autor
Beitrag
Ultra_II
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Jan 2005, 18:13
hallo an alle!
weiß einer von euch ob man den 50 Hz fehler bei 720p beim sanyo Z2 beheben kann??
software mäßig geht , gibt es anscheinend nichts oder viel hat sanyo auch keine lust mehr da was zu machen!
vielleicht denkt sich sanyo: wenn es jemanden stört soll er doch den Z3 kaufen
usul
Inventar
#2 erstellt: 11. Jan 2005, 18:31

Ultra_II schrieb:
vielleicht denkt sich sanyo: wenn es jemanden stört soll er doch den Z3 kaufen :|

Na sicher. Die werden bei einem alten Modell sicher nichts mehr machen (ausser im absoluten High-End-Bereich macht das aber auch kein anderer Hersteller).
Ultra_II
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Jan 2005, 18:56
finde das ja eigentlich eine frechheit!
denn ich habe noch 1990.- dafür gezahlt!
und als normaler arbeiter muß man da schon lange sparen auf ein gerät das nicht das kann was der hersteller verspricht!
leider steht es leider niergends! sanyo hat das nicht gesagt das es nicht funktioniert!
Carsten_W
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Jan 2005, 11:37

sanyo hat das nicht gesagt das es nicht funktioniert!


Ähh Sanyo hat aber auch nie behauptet dass es über DVI funktioniert. Ich fands auch schade.
Wenn du den Z2 an einem HTPC betreibst gibt es aber ein Workaround. Ich habe das in diesem Thread kurz erklärt:
http://www.hifi-foru...um_id=94&thread=1718
Alexandropolis
Neuling
#5 erstellt: 03. Feb 2005, 17:11
Hallo,

betreibe den PLV-Z2 ohne probleme im 720p Modus,der Beamer ist ein Sahnestück,kein Ruckeln kein zippen.

PC per DVI an Beamer und den Denon 2910 per DVI an Beamer,alles läuft prima.

Das Tuning von meinem Sanyo hat sich darüber hinaus sehr gelohnt,besserer Schwarzwert,mehr tiefe und Kontrast.

Gruss
Alexandropolis
clehner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Feb 2005, 17:25

Ultra_II schrieb:
finde das ja eigentlich eine frechheit!
denn ich habe noch 1990.- dafür gezahlt!
und als normaler arbeiter muß man da schon lange sparen auf ein gerät das nicht das kann was der hersteller verspricht!
leider steht es leider niergends! sanyo hat das nicht gesagt das es nicht funktioniert!


Aber Sanyo hat auch nicht behauptet, dass es funktioniert, wie schon gesagt.

Du solltest dich - wenn überhaupt - bei deinem Händler beschweren, und auch da ist es so, dass nicht alle Händler sich mit HTPC-Einsatz auskennen.

Fazit: Der Vorwurf kommt in jedem Fall an dich selbst zurück, sorry, das muss man so offen sagen.
gaylord
Gesperrt
#7 erstellt: 03. Feb 2005, 17:39
So gehts :

Fine sync. 14
Tracking 1648
Horizontal 263
Vertikal 26
Clamp 3
Display area H 1280
Display area V 720

Auch über DVI ist eine ruckelfreie Darstellung möglich, in der Auflösung 1024x576p. Hier ist allerdings die interne Skalierung des Projektors weiterhin aktiv.

Nachzulesen bei www.cine4home.de unter tipps&tricks.

Grüße
clehner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Feb 2005, 10:46
Diese konkreten Werte sind totaler Humbug, da sie von Gerät zu Gerät (PJ wie auch Graphik-Karte/HTPC) sowieso nicht 100% übertragbar sind.

Cine4Home zitiert hier nur eine (nicht genannte) Qelle und sagt, dass es funktinieren soll. Das ist ungeheuer witzig, da sie es offensichtlich selbst nicht ausprobiert haben. Aber man kennt das Internet ja als bewährte Gerüchte-Quelle und mit den Mitteln der stillen Post werden aus Vermutungen gleich Fakten

Ich kann dagegen aus eigener Erfahrung bestätigen, dass die Zuspielung von 1280x720 über RGB/VGA beim Z2 schon immer funktioniert hat, das wurde kurz nach erscheinen des Z2 bekannt. Allerdings war der Schärfeverlust im Gegensatz zu DVI sowie auch bei der Zuspielung von 576p via DVI so stark, dass eigentlich alle, die ich kenne, lieber 60Hz akzeptiert haben, anstatt zum Screendoor-Effekt sich auch noch eine verwaschene Skalierung einzufangen.

Lange REde kurzer Sinn: Wer 50Hz über DVI in perfekter Schärfe haben will, sollte lieber gleich zu einem geeigneten DLP-Projektor greifen, denn auch der Z3 ist kein Wundergerät (obwohl er 50Hz zumindst im Prinzip korrekt verarbeitet).

Nix für ungut


Christoph


[Beitrag von clehner am 04. Feb 2005, 10:47 bearbeitet]
gaylord
Gesperrt
#9 erstellt: 04. Feb 2005, 11:55

clehner schrieb:
Diese konkreten Werte sind totaler Humbug, da sie von Gerät zu Gerät (PJ wie auch Graphik-Karte/HTPC) sowieso nicht 100% übertragbar sind.

Cine4Home zitiert hier nur eine (nicht genannte) Qelle und sagt, dass es funktinieren soll. Das ist ungeheuer witzig, da sie es offensichtlich selbst nicht ausprobiert haben. Aber man kennt das Internet ja als bewährte Gerüchte-Quelle und mit den Mitteln der stillen Post werden aus Vermutungen gleich Fakten

Ich kann dagegen aus eigener Erfahrung bestätigen, dass die Zuspielung von 1280x720 über RGB/VGA beim Z2 schon immer funktioniert hat, das wurde kurz nach erscheinen des Z2 bekannt. Allerdings war der Schärfeverlust im Gegensatz zu DVI sowie auch bei der Zuspielung von 576p via DVI so stark, dass eigentlich alle, die ich kenne, lieber 60Hz akzeptiert haben, anstatt zum Screendoor-Effekt sich auch noch eine verwaschene Skalierung einzufangen.

Lange REde kurzer Sinn: Wer 50Hz über DVI in perfekter Schärfe haben will, sollte lieber gleich zu einem geeigneten DLP-Projektor greifen, denn auch der Z3 ist kein Wundergerät (obwohl er 50Hz zumindst im Prinzip korrekt verarbeitet).

Nix für ungut


Christoph


Nun regen Sie sich mal wieder ab. Wer sagt ihnen denn das es beim besagten Bemer nicht klappt ? Probieren geht über studieren und wenn es denn klappen sollte dann ist die Freude um so größer. Klappt es nicht hat man versucht zu helfen und auch das sollte man honorieren und sich nicht nur zu Wort melden wenn man meckern kann. Ob jemand einen DLP haben möchte oder nicht sollten sie schon jedem selbst überlassen. Sie werden es sowieso nicht schaffen das "Lager" der LCD-Fans zu "bekehren". Solche Emails helfen keinem weiter und führen nur zu Streitereien und davon hatten wir hier in letzter Zeit genug
Dafür dass sie ein "Newbie" sind legen sie aber ein ganz schönes Tempo vor.

Grüße und Wuuuuusaaaa, Hans
Carsten_W
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Feb 2005, 11:56

clehner schrieb:
Lange REde kurzer Sinn: Wer 50Hz über DVI in perfekter Schärfe haben will, sollte lieber gleich zu einem geeigneten DLP-Projektor greifen, denn auch der Z3 ist kein Wundergerät (obwohl er 50Hz zumindst im Prinzip korrekt verarbeitet).


Sorry, aber für eine Händler finde ich diese allgemeine Aussage vollkommen daneben. Was soll der Satz

(obwohl er 50Hz zumindst im Prinzip korrekt verarbeitet)
bedeuten? Er kann es Punkt, ohne wenn und aber. Ich will auch die perfekte Schärfe (in der Preisklasse wie der Z3) und trotzdem ist ein DLP keine bessere Lösung wenn man RBE-Empfindlich ist. Gerade du beschwerst dich vorher, dass irgendwelche Statements aus dem Internet sofort zu Fakten werden.
clehner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 04. Feb 2005, 13:21

Carsten_W schrieb:
Ich will auch die perfekte Schärfe (in der Preisklasse wie der Z3)


Nun gut, 'perfekt' ist relativ. Nach meiner Erfahrung wird man in dieser Preisklasse nunmal Abstriche machen müssen (Overscan, falsche RE-Skalierung, Wandlung von 50 auf 60Hz und und und). Qualität kostet Geld, aber das ist eine ur-alte Binsenweisheit. Dies ist nicht als Gerücht im Internet aufgetaucht, sondern galt schon lange vorher ....

Und übrigens: Was die Preisklasse angeht, halte ich den Z3 und den Mitsu HC900 hinsichtlich Ansteurung per HTPC noch für die Besten, damit mich niemand falsch versteht. Selbstverständlich geht es wesentlich besser, aber für etwas mehr Investition.


[Beitrag von clehner am 04. Feb 2005, 13:26 bearbeitet]
Carsten_W
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 04. Feb 2005, 14:16

Nun gut, 'perfekt' ist relativ. Nach meiner Erfahrung wird man in dieser Preisklasse nunmal Abstriche machen müssen (Overscan, falsche RE-Skalierung, Wandlung von 50 auf 60Hz und und und)


Ähh das ist doch klar. Wäre ja auch traurig wenn ein teurerer Proki nicht auch ein besseres Bild liefert. Zumindest erfüllen einige diese Forderung .
gaylord
Gesperrt
#13 erstellt: 04. Feb 2005, 18:42

Carsten_W schrieb:

Nun gut, 'perfekt' ist relativ. Nach meiner Erfahrung wird man in dieser Preisklasse nunmal Abstriche machen müssen (Overscan, falsche RE-Skalierung, Wandlung von 50 auf 60Hz und und und)


Ähh das ist doch klar. Wäre ja auch traurig wenn ein teurerer Proki nicht auch ein besseres Bild liefert. Zumindest erfüllen einige diese Forderung .



Das teurere Beamer nicht gerade bessere Qualität liefern dürfte doch jedem AVF-Bild Abonnenten klar sein. Dort hat doch erst kürzlich der Z3 gegen deutlich teurere Konkurenz relativ deutlich gewonnen. In dem Vergleichstest war unter anderem auch ein SIM2 18 Domino im Rennen. Nun, ich kenne diese hochwissenscahftlichen Messverfahren nicht und weiss auch nicht ob diese für die Praxis unbedingt relevant sind, aber was mir auf jeden Fall auffällt ist die Tatsache das die Bildzeitung gern Äpfel mit Birnen vergleicht. In einem Test lassen die z.B einen PANA 700 gegen einen Z2 antreten obwohl da schon längst der Z3 auf dem Markt war. Ganz krass war es bei einem Test mit Lautsprechersets. Es waren lauter 5.1 Sets bis 300 Euro im Test und alle wurden an einen angeblich 30.000 Euro teuren Receiver angeschlossen und vermessen. Das einzige Set das mit der internen Endstufe getestet wurde war das Teufel E-Concept Magnum...was dann natürlich auch prompt verlor. Teufel ist dagegen vorgegangen was draus geworden ist weiss ich nicht. Aber auch hier zeigt sich wie unsolide die gesamte "Bild-Palette" doch ist. Grundsätzlich müßten sie die besten Test machen, da sie finanziell völlig unabhängig sind und sich das beste Testequipment leisten könnten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sanyo PLV-Z2: 24p?
Lex318 am 24.05.2007  –  Letzte Antwort am 24.05.2007  –  2 Beiträge
Sanyo plv-z2 HDTV
pane am 12.05.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2004  –  2 Beiträge
Sanyo PLV-Z2 Frage
N!ghtfly am 15.08.2007  –  Letzte Antwort am 15.08.2007  –  3 Beiträge
Sanyo PLV-Z2 Ersatzlampe, Anfängerfrage
loeder am 12.07.2007  –  Letzte Antwort am 13.07.2007  –  8 Beiträge
Sanyo PLV-Z2
Michael.1990 am 12.07.2010  –  Letzte Antwort am 14.07.2010  –  12 Beiträge
Sanyo PLV Z2, Lampe
derschröder am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  7 Beiträge
Sanyo PLV Z2 Fragen
Markus073 am 24.09.2004  –  Letzte Antwort am 25.09.2004  –  2 Beiträge
Abschaltung Sanyo PLV-Z2
TK am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  2 Beiträge
Sanyo PLV-Z2 an DVI
haihappen18 am 26.12.2006  –  Letzte Antwort am 31.12.2006  –  4 Beiträge
Sanyo PLV-Z2 - Geräuschentwicklung; Sanyo-Service
Lex318 am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.518 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitglied-Zodiac-
  • Gesamtzahl an Themen1.466.998
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.897.815

Hersteller in diesem Thread Widget schließen