Toshiba et1 / Jetzt mal Tacheles!

+A -A
Autor
Beitrag
Ryanthusar
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Feb 2005, 22:10
Hallo zusammen,

ich habe vor mir den oben genannten Beamer zu kaufen. Ich möchte einfach mal ausprobieren, wie ein Beamer bei mir im Wohnzimmer wirkt, da ich das Thema Plasma erstmal verworfen habe.

Mich wundert nur Folgendes. Der Beamer ist auf areadvd topp getestet worden und Stiftung Wahrentest selbigen auch lobend. Natürlich nur in diesem Preissegment.

Der Beamer wird aber hier im Forum nie erwähnt (weder positiv noch negativ)

Hat das einen speziellen Grund?
Dagobert_x
Stammgast
#2 erstellt: 01. Feb 2005, 23:19
naja, der proki ist etwas aelter. da hatten recht wenige noch solche prokis.

auf tests sollte man nicht viel geben. bei areadvd bekommt ohnehin so gut wie jedes produkt eine gute bewertung.
langeweile
Neuling
#3 erstellt: 01. Feb 2005, 23:36
Hallo, es gibt schon einige Beiträge, die Du mit Suche nach toshiba ET1 bzw. TLP ET1 finden solltes.

Ich habe das Teil und bin im großen und ganzen recht zufrieden damit. Einige Eindrücke habe ich an dieser Stelle veröffentlicht.

Falk
Ryanthusar
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 02. Feb 2005, 00:26
@langeweile
sehr interessanter Bericht den du da geschrieben hast.
Das mit der Lautstärke stimmt mich aber schon etwas bedenklich

@alle

gibt es eigentlich für das gleiche Geld einen besseren Beamer?
gaylord
Gesperrt
#5 erstellt: 02. Feb 2005, 11:24

Ryanthusar schrieb:
@langeweile
sehr interessanter Bericht den du da geschrieben hast.
Das mit der Lautstärke stimmt mich aber schon etwas bedenklich

@alle

gibt es eigentlich für das gleiche Geld einen besseren Beamer?



Hallo,

ich hätte doch noch einen ganz ordenlichen für den Einstieg.
Den Sharp PG-B10S. Der kostet im Netz nur so um die 620-650 Euro. Der hat sogar Lensshift und eine 16:9 Umschaltung. Würde ich mir auf jeden Fall mal angucken. Leider ist er auch nach Wrksangabe 32 DB laut. Der steht bei uns im hiesigen Promarkt und da läuft Tag ein Tag aus Findet Nemo auf dem Teil. Das Bild ist so weit eigentlich ganz gut, aber bei einem Animationsbild läßt sich das natürlich nur bedingt beurteilen. Ich hätte auf dem ganz gern mal die Anfangssequenz von Underworld gesehen.
PS: Der Sharp ist der meistverkaufte Beamer 2004 der Promarkt-Kette.


[Beitrag von gaylord am 02. Feb 2005, 11:49 bearbeitet]
a.haupt
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Feb 2005, 12:30
Hi

Der Sharp hat durch seine schlechte Auflösung nicht nur ein grob pixeliges Bild und einen echt mäßigen Kontrast, sondern bietet nicht mal eine Über-Kopf-Projektionsmöglichkeit an.
Ich kann nur dringend abraten!
der_ZoTTeL
Stammgast
#7 erstellt: 02. Feb 2005, 12:37
Hi,

der ET1 ist bestimmt ein ordentlicher Projektor, ABER man muss ihn auch aufstellen können. Durch die fehlende Zoomoptik ist er in den meisten Fällen wohl nur als "Tischbeamer" zu gebrauchen.
Ich denke das dürft der Haupgrund sein warum er hier so selten erwehnt wird. Wobei das Bild recht anständig sein soll.


florian


[Beitrag von der_ZoTTeL am 02. Feb 2005, 12:38 bearbeitet]
gaylord
Gesperrt
#8 erstellt: 02. Feb 2005, 12:50
Hallo,

könntest du klar definieren in welcher Preislage du dich bewegen möchtest ? Bis 1000 Euro gibt es schon sehr anständige Geräte, aber so um die 750 Euro herum und drunter wirds schon eng. Deshalb habe ich dir auch den Sharp empfohlen, in der Preislage wird es mit Sicherheit keinen wirklich guten Beamer geben.
Du kannst natürlich auch bei www.medion.de den MD 2950 für 499 Euro bestellen. Wenn du damit leben kannst das ein MEDION in deinem Wohnzimmer hängt/steht.

Für knapp 750 Euro gibt es auch den Sharp XV-Z10E, der im Preis/leistungsverhältnis sehr gut ist. Er hat ein 16:9 Panel(NTSC), Lensshift !, kräftige Farben, ziemlich guten Schwarzwert und Kontrast, im Eco Modus "recht leise".
Bei www.cinema4home.de findest du einen kompletten Test, der sich auf den alten Preis von 1000 Euro bezieht und wo er recht gut abschneidet. Du mußt aber bei der Anschlussvielfalt deutliche Abstriche machen. YUV und DVI kennt er nicht. Du kannt aber über die VGA-Buchse YUV/PS durchschleifen und beispielsweise TV über S-Video. Der Anschluss eines PCs sowie Deckenprojektion sind ebenfalls möglich. Bis 750 Euro wird "neu" sicherlich kaum was besseres zu finden sein. Ach ja, er hat einen schwachen De-Interlacer und macht Overscan. Mir fallen aber eine Menge Beamer ein die das vierfache kosten und in diesen Disziplinen nicht besser sind.....Abstriche muss man halt machen.
Selbst der neue Sony VPL-HS 50 für 3000 Euro uvp macht wohl einen riesigen Overscan.
a.haupt
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Feb 2005, 14:08
Hallo Gaylord

Was heißt hier ziemlich gutem Kontrast und Schwarzwert?
Das er bei Deckenprojektion aufrecht stehen muss ist aber hoffentlich klar. Er braucht also eine Art Regal unter der Decke.
Die Lensshift dagegen geht nicht sehr weit nach unten, man hat das Bild also bei einer Rolloleinwand sehr weit oben oder ein Trapetz was eine Unschärfe mit sich führt..
Nur auch noch mal eine Frage : Hast Du das Gerät jemals gesehen, ich ja :-)?

Deine Frage:


könntest du klar definieren in welcher Preislage du dich bewegen möchtest ?

war also sehr wohl berechtigt!
Warum warten wir nicht mal ab was er dazu sagt, bevor wir hier weiter solche Lichtdosen als Heimkinobeamer empfehlen.


[Beitrag von a.haupt am 02. Feb 2005, 14:09 bearbeitet]
gaylord
Gesperrt
#10 erstellt: 02. Feb 2005, 17:37

a.haupt schrieb:
Hallo Gaylord

Was heißt hier ziemlich gutem Kontrast und Schwarzwert?
Das er bei Deckenprojektion aufrecht stehen muss ist aber hoffentlich klar. Er braucht also eine Art Regal unter der Decke.
Die Lensshift dagegen geht nicht sehr weit nach unten, man hat das Bild also bei einer Rolloleinwand sehr weit oben oder ein Trapetz was eine Unschärfe mit sich führt..
Nur auch noch mal eine Frage : Hast Du das Gerät jemals gesehen, ich ja :-)?

Deine Frage:


könntest du klar definieren in welcher Preislage du dich bewegen möchtest ?

war also sehr wohl berechtigt!
Warum warten wir nicht mal ab was er dazu sagt, bevor wir hier weiter solche Lichtdosen als Heimkinobeamer empfehlen. :)



Reden wir jetzt noch über den PG-B 10S oder über den XV-Z10 E ???
Ich meinte eigentlich den XV-Z10E.. und den kann man wirklich nicht als Lichtdose bezeichnen. Wir reden hier von Beamern für Einsteiger ! Es wäre hier völlig vermessen dem man jetzt einen deutlich teureren BEamer zu epfehlen wenn er sich im ET1-Rahen bewegen will.

Gruß
serdal-nico
Gesperrt
#11 erstellt: 02. Feb 2005, 21:35
also ich würde sagen, das der Z1 von sanyo immer noch das beste gerät unter 1000 euro ist.
mein bruder hatt sich den vor 2 monaten für 888euro gekauft und ich muss sagen, das das bild wircklich sehr gut ist. also verglichen mit meinem hitachi tx100 ist der wircklich sehr gut, bloß das bei dem Z1 das pixelraster etwas großer ist.
die leinwand von meinem bruder ist 2,20 meter breit und der sitzabstand 3,50 meter und mann kann das pixelraster kaum noch erkennen.
also wenn mann mit der bildbreite nicht übertreibt und den sitzabstand einhält, ist wohl der Z1 das beste gerät unter 1000 euro und auserdem hatt er alles was mann von einem beamer erwartet.

mfg
serdal-nico
Ryanthusar
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 02. Feb 2005, 21:44
@gaylord

Also meine absolute Schmerzgrenze ist 800,- Euro. Es soll wirklich erstmal nur zu rumprobieren sein. Ich weiß nicht, ob ein Beamer bei mir eine dauerhafte Einrichtung wird und bei den teuren Geräten ist dann der Wertverlust gleich so hoch, beim Wiederverkauf.

Als Alternative hab ich mir noch den Epson EMP-TW10H
ausgesucht. Den gibt es bei MM gerade genau für 800,- Euro.

Bei Testberichte.de kommt das Ding auch ganz gut weg.
a.haupt
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Feb 2005, 21:46
Hatte das Post des Threaderöffners jetzt erst gelesen.
Hatte sich überschnitten.



Deshalb EDIT


[Beitrag von a.haupt am 02. Feb 2005, 21:48 bearbeitet]
gaylord
Gesperrt
#14 erstellt: 03. Feb 2005, 11:41

Ryanthusar schrieb:
@gaylord

Also meine absolute Schmerzgrenze ist 800,- Euro. Es soll wirklich erstmal nur zu rumprobieren sein. Ich weiß nicht, ob ein Beamer bei mir eine dauerhafte Einrichtung wird und bei den teuren Geräten ist dann der Wertverlust gleich so hoch, beim Wiederverkauf.

Als Alternative hab ich mir noch den Epson EMP-TW10H
ausgesucht. Den gibt es bei MM gerade genau für 800,- Euro.

Bei Testberichte.de kommt das Ding auch ganz gut weg.



Der Epson EMP TW 10 ist auch ein ziemlich guter Beamer.
Er hat den Vorteil das er einen richtigen YUV Eingang besitzt und den NAchteil das er kein Lensshift hat.
Im Grunde werden die sich aber nichts nehmen. Der Epon macht extrem kräftige Farben und ist sehr gut gegen Staub geschützt. Ich glaube bei 50 Euro Differenz würde ich den Epson nehmen, weil allein schon die Lampe wesentlich erschwinglicher ist. Soviel ich weiss wird der aber nicht mehr gebaut und wurde vom Epson EMP TW 10-H abgelöst. Wenn irgenwer noch Restbestände hat wird er auch liefern können, ansonsten kann es vorkommen das die den noch anbieten aber gar nicht mehr liefern können. Bei vielen Beamern verhält es sich ähnlich. Der Kontrast und Schwarzwert sind etwa auf einem Niveau bei beiden. Lautstärke auch. Den bereits erwähnten Z1 halte ich auch noch einmal für ein Stück besser, aber da sind wir dann schon bei 850 Euronen.
It´s up to you my Friend.

MfG
der_ZoTTeL
Stammgast
#15 erstellt: 03. Feb 2005, 11:54

Ryanthusar schrieb:

Als Alternative hab ich mir noch den Epson EMP-TW10H
ausgesucht. Den gibt es bei MM gerade genau für 800,- Euro.

Bei Testberichte.de kommt das Ding auch ganz gut weg.


800 Euronen für den TW10H sind absolut okay.
Der Sanyo kostet immer so um die 70 - 100 € mehr.

Da kannst Du weder mit dem einen noch mit dem anderen viel falsch machen. Ganz im Gegenteil, so viel Kino für so wenig Geld ist sonst wohl nicht zu bekommen.


gruß
florian
gaylord
Gesperrt
#16 erstellt: 03. Feb 2005, 15:40
@ryanthusar
Habe gerade gesehen dass bei Ebay der Sanyo Z1 für 789 Euro angeboten wird.Wenn du also kein Problem mit Ebay oder Vorkasse hast würde ich da sofort zuschlagen. Was besseres kriegst du für das Geld nicht.

MfG
Ryanthusar
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 04. Feb 2005, 01:27
Vielen Dank für die vielen Tips. Ich habe mich jetzt erstmal für den epson entschieden. (Ist schon bestellt)

Ich werde hier berichten, wenn ich ihn habe.

Kann mir jemand noch einen Tip für die Kabel geben? Mein Pioneer DVD-Player kann nur über RGB-Eingang angeschlossen werden. Was für ein Kabel benötige (gutes Preis-Leistungsverhältnis) ich und wo bekomme ich es am günstigsten her
gaylord
Gesperrt
#18 erstellt: 04. Feb 2005, 11:57

Ryanthusar schrieb:
Vielen Dank für die vielen Tips. Ich habe mich jetzt erstmal für den epson entschieden. (Ist schon bestellt)

Ich werde hier berichten, wenn ich ihn habe.

Kann mir jemand noch einen Tip für die Kabel geben? Mein Pioneer DVD-Player kann nur über RGB-Eingang angeschlossen werden. Was für ein Kabel benötige (gutes Preis-Leistungsverhältnis) ich und wo bekomme ich es am günstigsten her :?



Wenn er RBG über Scart ausgibt würde ich eine entprechendes Scart auf YUV Kabel von Oehlbach kaufen.

Grüße, Hans
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hat Jemand erfahrung mit dem Toshiba Et1
Natural_Born_Killer am 20.06.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2004  –  7 Beiträge
Epson oder Toshiba
chha am 06.06.2004  –  Letzte Antwort am 09.06.2004  –  7 Beiträge
Toshiba MT500
lurchi02 am 08.11.2005  –  Letzte Antwort am 18.11.2005  –  26 Beiträge
Toshiba S25
w0rl am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  12 Beiträge
Toshiba MT100
perls255 am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  2 Beiträge
Toshiba s20
Luke am 13.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.01.2005  –  3 Beiträge
Toshiba TLP-411
Privatbecher am 15.06.2004  –  Letzte Antwort am 15.06.2004  –  4 Beiträge
Toshiba MT7 - derzeitiger Wert !
tiffany1 am 13.07.2009  –  Letzte Antwort am 14.07.2009  –  2 Beiträge
Toshiba MT 200
K1000 am 11.02.2005  –  Letzte Antwort am 28.02.2008  –  6 Beiträge
Toshiba TDP SP1
bine85 am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.453 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedmohammad
  • Gesamtzahl an Themen1.466.849
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.895.350

Hersteller in diesem Thread Widget schließen