DVI oder VGA bei 10m

+A -A
Autor
Beitrag
philiph
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Mrz 2005, 11:44
entschuldigung, ich möchte gerne nochmal meine frage aus dem verweisten thread "infocus lp530" aufbringen.

1. ist bei 10m kabellänge einer zuspielung via DVI oder VGA der Vorzug zu geben?

ich frage mich, was denn dagegen spricht einen PC mit DVI-Grafikkarte und digitaler Tonausgabe als Zuspieler auch für DVD-Formate zu verwenden? oder ist der YUV Ausgang meines DVD-Spielers dem weit überlegen?

2. wie kann ein YUV-->SVGA Adapter eingeordnet werden? kann das funktionieren?

DANKE FÜR HILFE! :-)

grüße

philip
carnivore666
Stammgast
#2 erstellt: 02. Mrz 2005, 13:17
bei dvi kann es bei grossen kabellängen eher probleme geben als mit yuv, weil dvi eigentlich nicht für grosse längen ausgelegt ist. bei 10m dvi zum pc habe ich z.b. leichte bildfehler in dunklen bereichen (kann natürlich auch andere ursachen haben). die verbindung yamakawa 375 ---> toshiba mt 200 klappt aber, obwohl gerade beim yamakawa wegen geringem dvi ausgangsignal kabellängen über 5m problematisch sind, hervorragend. ich hatte eben glück. bei einem anderen kabel könnte es schon anders aussehen.
ein gut eingerichteter pc steht einem dvd spieler wohl in nichts nach, ist aber garnicht so einfach alles perfekt einzustellen (timingprobleme und, und, und)
dvd spieler und yuv ist die einfache lösung und bei progressiver zuspielung, sicher auch nicht merklich von schlechterer qualität. ausprobieren ist alles.
derMasterBeamer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Mrz 2005, 13:51
Hi,

habe zwei HTPC an zwei Beamern und kann die auch direkt mit einem PIO 757 YUV und einem PIO 969 HDMI vergleichen.

Mit den Software TheaterTek 2.1, Reclock und Powerstrip haben beide DVD Spieler nicht den Hauch einer Chance.

Durch Powerstrip kann man die Beamer mit 47,956~ Hz betreiben.

Durch die neue TT 2.1 kann man auch Renderless abspielen und damit absolut tearing frei.

Mit dem PC kannst du natürlich auch WMV-HD wiedergeben, damit ist die Bildqualität einfach nur noch HAMMEHART!

DVI ist ganz eindeutig die bessere Verbindung.

Ich habe 10m DVI auf DVI/M1DA von InFocus und null Probleme.

Gruß
Michael


[Beitrag von derMasterBeamer am 02. Mrz 2005, 13:53 bearbeitet]
philiph
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 02. Mrz 2005, 13:56
SUPER. vielen dank, ich werde wohl erstmal die anschaffung von 10m DVI-kabel und dem infocus adapter einer YUV 480p DVD-Player Zuspielung (und dem damit verbundenen kauf eines YUV-Kabels) vorziehen!

MERCI.
derMasterBeamer
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Mrz 2005, 14:23
Mein Kollege hier hat 10M Oehlbach HDMI auf M1DA und kann mit 10m Länge nicht mehr als 576p, mit dem 7m Oehlbach kann er auch 720p oder 1080i.

Also bein Kabelkauf auf Rückgaberecht achten oder halt das InFocus kaufen.

Ich bin absoluter Gegner irgenwelcher Adapter, dann lieber mehr zahlen und bei Als-Kabelschop konfektionieren lassen.

Gruß aus Peking
Michael


[Beitrag von derMasterBeamer am 02. Mrz 2005, 14:24 bearbeitet]
clehner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 04. Mrz 2005, 10:18
10m DVI sollte selbt bei 1280x720@60Hz noch keine Probleme machen (auch Single-Link nicht). Aber wie immer ist natürlich die Frage, ob der DVI-Eingang beim Projektor auch das hält, was er verspricht. Da ist in der Billig-Liga nämlich viel mehr ein Fragezeichen dran als am Kabel. Oft ist der VGA Eingang 'aus Kostengründen' einfach technisch überlegen (auch wenn DVI theoretisch besser ist), da stellt sich die Frage dann ganz anders.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DVI auf VGA?!
frankie2004 am 20.07.2005  –  Letzte Antwort am 21.07.2005  –  5 Beiträge
Beamer an PC Kabellänge 10m
Inga_ am 23.07.2007  –  Letzte Antwort am 23.07.2007  –  2 Beiträge
Projektor über VGA oder DVI?
Executer1166 am 19.05.2005  –  Letzte Antwort am 22.05.2005  –  12 Beiträge
YUV oder DVI
Dagobert_x am 02.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.05.2005  –  10 Beiträge
VGA oder DVI ?(Hitachi T-100)
einDäne am 14.09.2004  –  Letzte Antwort am 15.09.2004  –  4 Beiträge
VGA Kabel für HD Beamer?
SiggiUA am 23.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  7 Beiträge
DVD-Player von DVI auf Beamer VGA
Zyco am 17.06.2006  –  Letzte Antwort am 17.06.2006  –  3 Beiträge
Unterschiede bei DVI Kabeln?
Capone2000 am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 13.04.2005  –  3 Beiträge
DVI zu Benq 620p per RGB, oder VGA?
Skysurfersimon am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  9 Beiträge
Seltsames Problem mit Oehlbach 10m DVI-D Kabel
KAR am 09.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.09.2004  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.893 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedEmorius
  • Gesamtzahl an Themen1.467.608
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.907.508

Hersteller in diesem Thread Widget schließen