Umfrage
Welchen Beamer würdet ihr euch kaufen?
1. Sanyo PLV-Z2 (14.3 %, 5 Stimmen)
2. Hitachi PJ-TX100 (60 %, 21 Stimmen)
3. Toshiba TDP-MT200 (25.7 %, 9 Stimmen)
4. LG Electronics RD-JT92 (0 %, 0 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Welchen Beamer würdet ihr euch kaufen?

+A -A
Autor
Beitrag
Dagobert_x
Stammgast
#1 erstellt: 04. Mrz 2005, 02:11
Es stehen nur die o.g. Modelle zur Verfügung.
Kosten alle in etwa gleich viel.

Bin gespannt, welcher das Rennen macht.
Rollei
Moderator
#2 erstellt: 04. Mrz 2005, 09:18
Hi,

Du machst uns aber dann nicht dafür verantwortlich, wenn Du mit dem Gerät dann nicht zufrieden bist, oder?



greets

Rollei
clehner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Mrz 2005, 10:05

Rollei schrieb:

Du machst uns aber dann nicht dafür verantwortlich, wenn Du mit dem Gerät dann nicht zufrieden bist, oder?



greets

Rollei
:prost


Das ist aber gemein Obwohl: Ich wollte auch sagen: Hier fehlt die Zeile 'Keinen von denen', allerdings ist die Auswahl ja fest vorgegeben.

Also nix für ungut, Rollei trifft aber wohl einen richtigen Punkt. Die sind alle vier gewissermaßen 'kompromißbeladen'.


[Beitrag von clehner am 04. Mrz 2005, 10:07 bearbeitet]
Dagobert_x
Stammgast
#4 erstellt: 04. Mrz 2005, 11:10
ich moechte hier nicht ueber die vor-und nachteile der einzelnen beamer sprechen. die duerften bekannt sein.

mich interessiert einfach, welches geraet ihr, jeder einzelne, summa summarum, mit seinen schwaechen und staerken kaufen wuerde


[Beitrag von Dagobert_x am 04. Mrz 2005, 11:12 bearbeitet]
Elyot
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Mrz 2005, 13:10
Da die Projektoren jeweils andere Stärken und Schwächen haben, kann man das pauschal nicht beantworten. Am Besten eine Liste machen mit den Punkten, die Punkte nach eigenem Anspruch bewerten, dabei auch die Räumlichkeiten mit einbeziehen. Nur so kannst Du das optimale Gerät für Dich finden. Und vor dem Kauf die Augen offenhalten, es gibt ja noch andere Geräte, auch wenn die für Dich vorerst nicht in Frage kommen.
Dagobert_x
Stammgast
#6 erstellt: 04. Mrz 2005, 13:12
huhu ... der Thread zielt nicht auf mich. mir geht es darum, zu erfahren, wie das forum entscheiden wuerde.
Elyot
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Mrz 2005, 13:27
Dann fehlt wirklich der Punkt keines der Geräte ;-) Ich bin mit meinem Panasonic PT-AE700 sehr zufrieden.
Dagobert_x
Stammgast
#8 erstellt: 04. Mrz 2005, 15:34
alles eine sache des preises

die geraete kosten von 1100 bis knapp 1300 Euro, also alles ziemlich aehnlich. der pana 700 ist da ein stueckchen teurer.
Bigitalo
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Mrz 2005, 16:23
Dann wird warscheinlich das Budget bei bis zu 1300 ,- € liegen und ich denke für den Preis gibt es nichts besseres als den Hitachi.
Dagobert_x
Stammgast
#10 erstellt: 04. Mrz 2005, 17:57
rein interessehalber:

hat jemand getestet, von welchen abstand man ca. die einzelnen bildpunkte bei den lcd-1280ern nicht mehr sieht?

bei den ntsc-dlp ist das ca. 2-5 meter (meine erfahrung).
bei 800x600 lcd ca. 4-4.5m

bei knapp 2m bilddiagonale.
audi
Stammgast
#11 erstellt: 05. Mrz 2005, 20:29
Hallo,
bei der Auswahl würde ich den Hitachi wählen.
Allerdings würde ich persönlich lieber noch etwas drauflegen und den Sanyo Z3 kaufen.
Gruß
Audi
Dagobert_x
Stammgast
#12 erstellt: 05. Mrz 2005, 21:22
das problem ist folgendes:
die teile verlieren so unglaublich schnell an wert.

in einen halben jahr bis dreiviertel jahr verlieren die teile 1/3 des Preises. das ist dann doch zuviel. und das bißchen plus an bildqualitaet interessiert mich auch nicht wirklich.

ich moechte keine grundsatzdiskussionen fuehren, es ist mehr als logisch, dass man fuer mehr geld, ein besseres geraet bekommt. fuer 200 euro mehr gibts dann einen z3 oder pana 700, fuer nochmals 500 euro mehr hab ich dann einen mitsu 900 usw.

ich moechte die einzelnen bildpunkte nicht sehen, und das ist auch die einzige relevante sache, die der beamer haben muss. ob das schwarz etwas grauer ist, sieht man zwar im direkten vergleich, aber an einen tv kommen die teile immer noch nicht ansatzweise heran. da kauf ich mir lieber einen 1000 euro tv, wo ich weiß, dass in ein paar jahren kein anderes geraet es von der quali deutlich uebertrifft.

die teile sind zu unausgereift und veraltern zu schnell, um da viel geld reinzustecken. zumindest sehe ich das so.
audi
Stammgast
#13 erstellt: 05. Mrz 2005, 22:30
Hallo,
das mit dem Wertverlust ist vollkommen richtig (daher habe ich mir damals den Z1 gekauft), aber dann würde ich den Sanyo Z1X noch auf die Liste nehmen.
-> bewährt
-> viele individuelle Einstellungen über die Register möglich
-> Leiser (durch Z3-Gehäuse)
-> Bild vermutlich noch etwas Besser durch Iris als bei Z1
-> Für PAL 16:9 ausreichende Pixel (Für HDTV eher nicht)
-> Selbstreinigung für Staub möglich.
-> Billiger wie die anderen.
Gruß
Audi
Dagobert_x
Stammgast
#14 erstellt: 06. Mrz 2005, 04:04
ne, das geht nicht. da kann ich ja gleich den medion nehmen, der ein (fast) gleichwertiges bild macht. und der kostet die haelfte

ich will hier keine kaufberatung

aber zunaechst mein fazit:
Dass der Hitachi gewinnt, also die meisten stimmen einfaehrt, habe ich erwartet.

das, was mich sehr ueberrascht ist, dass der sehr beliebte und verbreitete z2 im prinzip bei 0 geblieben ist. der grund duerfte sein, dass der hitachi die stimmen des sanyo kassiert hat. also duerfte der hitachi doch ein recht ueberzeugendes geraet sein zumindest die 100 euro aufpreis wert sein.

zu den dlps:
nach einen sehr guten bericht im avsforum hab ich doch recht viel vom lg erwartet. ich habe mir ihn kurz angeguckt. ergrbnis: ordentliches bild, rbe fiel doch auf, aber nicht so schlimm wie zB bei einen benq pe5120. relativ leise. hier hat er anscheinend keinen anklang gefunden. gruende? hmm ... schwer zu sagen, aber wahrscheinlich zu wenig werbung und keine guten testergebnisse. der toshiba, den ich persoenlich noch nicht gesehen habe, der in foren einen guten ruf hat, hat hier auch gut abgeschnitten. immerhin haben in deutschen foren die leute mit (guenstigen) lcd beamern doch die ueberhand.

eine frage muss ich aber nochmal wiederholen:
pixelstruktur bei den 1280er lcds: vergleichbar mit den ntsc-dlps?
istef
Inventar
#15 erstellt: 06. Mrz 2005, 04:24
also das gerede vom wertverlust mag zwar stimmen, aber das ist bei allem so und wird auch bei allem immer so sein. also kann das beim besten willen KEIN argument sein, sonst würde ich mir nur noch gebrauchtklamotten kaufen und von wasser und brot leben. je höher der komfort, desto höher der preis. der zeitpunkt wo die technik fertig ausgereift ist und man endlich endlich was kaufen kann ohne in 6 monaten zum alten eisen zu gehören wird NIE NIE NIE kommen!

wenn jemand nicht mehr geld ausgeben will oder kann ist das doch absolut OK. man braucht sich nicht hinter solchen aussagen zu verstecken. aber dagobert schildert hier ja seine ansprüche, die realistischerweise auch seinem budget entsprechen. da fängt es nämlich an. die ansprüche werden steigen. heute sinds die bildpunkte, morgen der kontrast, übermorgen digitale anschlüsse usw. und irgendwann landet man halt notwendigerweise bei 1500 - 2000 EUR.

aaaaber.....lange rede kurzer sinn: mit dem hitachi bist du momentan absolut auf der höhe eines Z3 oder Pana700! und du bist für die nächsten paar jahre gut gerüstet. wertverlust hin oder her, eines dieser drei geräte kannst du locker betreiben bis der wert auf fast null ist. aber auch der Z2 ist ein feines und vor allem bewährtes gerät!

zudem ist die lüfterfrage so ne sache. ein nervendes lüftergeräusch kann den kinoabend schnell mal trüben...ich würde da unbedingt ein auge (ohr) drauf halten welches gerät das leiseste ist...imo fast wichtiger als z.b. schwarzwert oder so....

noch kürzerer sinn: anschauen und vergleichen...

schönen gruss und viel spass mit dem zukünftigen gerät....

istef
istef
Inventar
#16 erstellt: 06. Mrz 2005, 04:32
die frage kann ich dir nicht beantworten. weiss es schlichtweg nicht. aber wenn dir die pixelstruktur so zu schaffen macht, wieso berücksichtigst du nicht den pana500??? die smoothscreen technologie ist wirklich ne feine sache!

ich persönlich bin sehr vorsichtig bei "billigen" dlp's. den rbe nehme ich persönlich sehr stark wahr....
Dagobert_x
Stammgast
#17 erstellt: 06. Mrz 2005, 05:03
"
wenn jemand nicht mehr geld ausgeben will oder kann ist das doch absolut OK. man braucht sich nicht hinter solchen aussagen zu verstecken. aber dagobert schildert hier ja seine ansprüche, die realistischerweise auch seinem budget entsprechen. da fängt es nämlich an. die ansprüche werden steigen. heute sinds die bildpunkte, morgen der kontrast, übermorgen digitale anschlüsse usw. und irgendwann landet man halt notwendigerweise bei 1500 - 2000
"

Zunaechst einmal:
Ich habe schon ueber ein Jahr einen Projektor. Und Sachen wie Kontrast usw. stoeren mich in keinster weise. Bei guten Ausgansmaterial finde ich das Bild immer noch gut. Projektor ist ein NEC VT46. Und ja, es liegt am Wertverlust. Ich habe knapp 1000 Euro bezahlt, und jetzt hat er nichtmal die haelfte wert. des weiteren ist so ein projektor nicht wirklich lange haltbar. bei einen großteil der beamer duerfte die zweite lampe mehr kosten als der wert des geraetes in diesen moment sein wird. deswegen wird wohl die erste lampe auch die letzte sein. ich hab jetzt mit den nec ca 900 stunden in 14 monaten. wenn ich ueberlege, dass solch ein geraet, realistischerweise bei mir max. 2 jahre benutzt wird, werde ich da garantiert nicht zuviel geld fuer detailverbesserungen verschwenden.
die meisten haben ein begrenztes budget. jeder muss fuer sich entscheiden, wo er kompromisse macht. ich stecke mein geld in die sachen, die ich lange nutze (auto, boxen usw.). Aber einen Projektor? Hallo? nicht bei dieser rasanten entwicklung und der kurzen haltbarkeit. in ein paar jaehrchen kann man vll. einen teureren beamer kaufen, wenn die technik ausgereifter ist.

http://www.geizhals.at/deutschland/?phist=102881&age=365
als beispiel.
istef
Inventar
#18 erstellt: 06. Mrz 2005, 05:27
hoffe mein post ist nicht zu agressiv rübergekommen....war nicht so gemeint.

ich kann deinen standpunkt verstehen, denke persönlich aber anders darüber. die heutige techn. entwicklung ist nunmal so gemacht. klar wirst du in ein paar jahren für das heutige geld bessere geräte bekommen. du vergisst dabei aber einen entscheidenden punkt: nämlich dass es in ein paar jahren eben auch fortgeschrittenere geräte geben wird als die heutigen! also macht deine aussage diesbezüglich nun wirklich nicht viel sinn. denn deine ansprüche werden sich auch entwickeln, und folglich wirst du in ein paar jahren auch vergleiche ziehen zwischen den neuen geräten und den günstigeren auslaufmodellen...

wichtig ist doch was HEUTE zu bekommen ist und zu welchem preis! wenn es dir nicht wert ist, ist das natürlich absolut OK! auch ich habe meine grenzen, und die sind leider auch nicht sehr hoch.....aber jedes elektro-gerät erlebt eine abwertung! dass mein gerät beim ersten lampenplatzer wenig wert sein wird, ist mir bewusst. jedoch spielst du die sache schon etwas runter. denn auch in 28 monaten ist es ein unterschied, ob ich nun 300 EUR für ne lampe, oder 1500 EUR für ein neues gerät ausgebe. sofern ich mit dem bild immer noch zufrieden bin, interessiert es mich wenig was nun mein gerät auf dem markt wert ist! nicht zu vergessen dass nicht nur die beamerpreise, sondern auch die lampenpreise sinken werden! auch das ein gegenargument zu deiner aussage...

aber wie du schon sagst, jeder muss für sich selber urteilen. mit 900 h in 14 monaten scheinst du einen ziemlich hohen beamer-konsum zu haben (fernsehen?). dann ist es auch nicht verwunderlich wenn man etwas ökonomischer denkt. würde ich auch machen.

mich interessiert es momentan wenig was in 3 jahren sein wird. ich erfreue mich an meinem gerät, und wenn dieses das zeitliche segnet, werde ich neu evaluieren ob neue lampe oder neuer beamer. in 3 jahren werde ich den 200 EUR die ich heute mehr ausgegeben habe für ein neues gerät kaum nachtrauern....(eher heute.... )

schönen gruss
istef
Dagobert_x
Stammgast
#19 erstellt: 06. Mrz 2005, 05:48
"
enn auch in 28 monaten ist es ein unterschied, ob ich nun 300 EUR für ne lampe, oder 1500 EUR für ein neues gerät ausgebe. sofern ich mit dem bild immer noch zufrieden bin
"
In 28 Monaten kostet wahrscheinlich ein neues geraet mit gleicher bildqualitaet 500 euro und der neuen lampe

zumindest lcds scheinen nicht so lange haltbar zu sein. aber das kann ich nicht beurteilen, ich bin noch nicht bei sovielen stunden.


das sind ja unterschiedliche denkansaetze die wir haben.
wenn ich davon ausgehe, dass das geraet 2 jahre benutzt wird, und dann ein neues kommt, dann ist das auch ein anderer ausgangspunkt.
audi
Stammgast
#20 erstellt: 06. Mrz 2005, 15:36
Hallo Dagobert,
nur aus Interesse:
was ist Dein Ziel bei dieser Umfrage ?
Gruß
Audi
Dagobert_x
Stammgast
#21 erstellt: 06. Mrz 2005, 16:21
prinzipiell:
die hoffnung, dass der 150 euro guenstigere z2 gegen den hitachi gewonnen haette.

ansonsten wollte ich einfach die meinung hier sehen, wie viele welches geraet kaufen wuerden.
istef
Inventar
#22 erstellt: 06. Mrz 2005, 17:51

Dagobert_x schrieb:
"
In 28 Monaten kostet wahrscheinlich ein neues geraet mit gleicher bildqualitaet 500 euro und der neuen lampe


genau hier machst du meiner meinung nach einen denkfehler. bitte nicht persönlich nehmen. aber du kannst heutige qualität nicht mit der in 28 monaten vergleichen! in 28 monaten wird dir die heutige qualität kaum mehr reichen, 500 EUR hin oder her!!! als beispiel: 4:3 fernseher kosten heute auch fast nix mehr. ich habe selber noch so eine kiste. trotzdem würde ich heute nie und nimmer ein solches teil kaufen, auch wenn sie billig sind...nicht bei meinem konsum. wenn ich die kiste 20 minuten pro tag für nachrichten brauche, dann schon. aber bei 900 h in 14 monaten glaube ich ist schon etwas mehr anspruch angebracht.

bei deinem konsum auf 150 EUR zu achten finde ich schon etwas seltsam...

ich hab mal ne gegenfrage: du hast doch die geräte gesehen, oder? nun, welches hat dir persönlich am besten gefallen?


[Beitrag von istef am 06. Mrz 2005, 17:52 bearbeitet]
Dagobert_x
Stammgast
#23 erstellt: 06. Mrz 2005, 19:31
denkfehler? nicht wirklich. wieso?
ausgehend von 3 optionen (nach 28 monaten):

- neue lampe kaufen (300 euro)
- neuen, guenstigen beamer kaufen (500-600 euro)
- neuen, aktuellen beamer kaufen (1200 euro)

du magst recht haben, dass ich den fuer 500-600 euro nicht wuerde, aber wuerde ich ihn dennoch eher kaufen als eine neue lampe fuer das 2 jahre alte geraet. deswegen ist es unwahrscheinlich, dass ich so ein geraet bis zum exzess nutzen wuerde.


welches geraet mir am besten gefaellt?
das ist ja das gute: eigentlich alle recht nah aneinander. mich nervt vb nei den lcds. eigentlich nerven mich alle unnatuerlich wirkenden artefakte. aber kontrast, um ein beispiel zu nennen, ist mir recht egal. an einen tc langt die quali ohnehin nicht, und deshalb ist jedes dieses geraet suboptimal. und ich will moeglichst wenig dafuer ausgeben. ich hatte einen benq pe5120. die quali war vollkommen ausreichend, sogar ziemlich gut. aber der rbe war nicht auszuhalten. und die 4 fach dlps nerven mich durch den rbe auch. sicherlich ist dieser deutlich weniger wahrnehmbar, aber er ist wahrnehmbar. ob jetzt der schwarzwert bei einen geraet etwas besser ist, das ist doch nun wirklich nicht interessant. vor allem, da es mir ohne vergleichsmoeglichkeit eh kaum auffallen wuerde.

das ist ja die sache: ich finde keines der geraete wirklich gut, da sie so viele fehler haben (rbe, vb usw.) das ist der grund, wieso es mir nicht wirklich viel geld wert ist.

zum tv:
4:3 kosten nichts? Naja, finde ich nicht. Es gibt unterschiedliche qualitaetsstufen bei tvs. aber 4:3 tendenziell als schlechter zu sehen ist falsch. das haengt einfach davon ab, was man macht. tv-gucken (also per antenne, sat) ist 4:3 meiner meinung nach deutlich besser. diese ekelhaften verzogenen bilder von den 16:9ern muessen nicht sein. bleibt also die formatumstellung auf 4:3, wo man li. u. re. einen streifen hat. bei 16:9 eben das gegenteil: film gut, wobei bei cinescope filmen dennoch schwarze raender sind. also das ist nicht eine sache von gut und schlecht, sondern einfach von der individuellen sehgewohnheit abhaengig.

"900 h in 14 monaten glaube ich ist schon etwas mehr anspruch angebracht. "
Ach was. ich gucke im prinzip ausschließlich filme auf dvd. und das entspricht ca. einen film pro tag. nicht mehr, und nicht weniger. die (neuen) dvds haben schon eine ganz brauchbare qualitaet, so dass es sinnlos ist, da auf ein paar kleine unterschiede zu achten.
istef
Inventar
#24 erstellt: 06. Mrz 2005, 20:00

Dagobert_x schrieb:
denkfehler? nicht wirklich. wieso?
ausgehend von 3 optionen (nach 28 monaten):

- neue lampe kaufen (300 euro)
- neuen, guenstigen beamer kaufen (500-600 euro)
- neuen, aktuellen beamer kaufen (1200 euro)

du magst recht haben, dass ich den fuer 500-600 euro nicht wuerde, aber wuerde ich ihn dennoch eher kaufen als eine neue lampe fuer das 2 jahre alte geraet. deswegen ist es unwahrscheinlich, dass ich so ein geraet bis zum exzess nutzen wuerde.


OK, das macht schon eher sinn, ist aber FÜR MEIN DAFÜRHALTEN immer noch eine unbefriedigende kompromisslösung. denn bei jedem lampenplatzer ein neues (durchschnittliches) gerät kaufen, anstatt EINMAL in ein hochwertiges gerät zu investieren, bei dem sich die 300 EUR auch lohnen, ergibt für mich unterm strich immer noch die günstigere und qualitativ bessere lösung.

als beispiel: ein freund von mir hat vor x-jahren ein schweinegeld für einen beamer ausgegeben, als noch kaum jemand einen beamer hatte. er betreibt sein gerät heute noch, und ist hochzufrieden, denn das teil liefert einfach ein hammerbild! die kosten hat er längst ammortisiert, und heute mit digitalanschlüssen, HDTV usw. könnte er ohne bedenken das teil ersetzen. lampenplatzer? noch keinen....

aber eben, das kann nicht für alle gelten. ich z.B. hätte auch kein cash für ein highend gerät. aber bei einem film pro tag (kommt auch bei mir in etwa hin), will ich schon ein vernünftiges teil, welches auch im preislichen rahmen liegt. da auf 150 EUR achten kommt nicht in frage.

jedoch denke ich, dass du mit dem Z2 oder dem hitachi hervorragende geräte hättest...wieso also die ganze diskussion?

ich jedenfalls werde auch in 28 monaten kein 500EUR gerät kaufen, weil das teil gemessen an der neuen technik schlichtweg nicht der zeitgemäss sein wird. ich denke bei dem kontrast, SW usw. genau wie du. ich reite da nicht auf irgendwelchen zahlen und werten rum. sofern mir das bild gefällt, bin ich zufrieden.

ich habe mich für den pana700 entschieden aus ganz bestimmten gründen. da gab es kein wenn und kein aber. ich hätte auch 300 EUR mehr ausgegeben, anstatt mich bei jedem film aufzuregen...

die sache mit dem 4:3 war nur ein beispiel um aufzuzeigen, dass sich auslaufende technik nicht zwingend bezahlt machen muss nur weil es günstig ist. ich hab auch kein 16:9 fernseher...hätte ich jedoch keinen beamer, MÜSSTE ich das teil ersetzen da ich hauptsächlich filme schaue und das auf einem 4:3 einfach mühsam ist...

aber eben: verschiedene ansprüche bedingt auch verschiedenes kaufverhalten....insofern:

lass dann wissen welches gerät das rennen gemacht hat....

gruussss
istef
audi
Stammgast
#25 erstellt: 06. Mrz 2005, 20:43
Danke für die Info.
Na denn viel Erfolg bei der Qual der Wahl.
Ich hoffe Du weißt jetzt welches Gerät Du Dir zulegen wirst.
Gruß
Audi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Beamer würdet Ihr kaufen?
silas am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2005  –  5 Beiträge
Welchen Beamer würdet ihr kaufen??
zzmue am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  10 Beiträge
Welchen würdet ihr nehmen? Beamer!
Calibaer2 am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 10.11.2006  –  3 Beiträge
Welchen Projektor würdet ihr kaufen wenn.
Tw10 am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 22.12.2008  –  4 Beiträge
Welchen Beamer würdet ihr nehmen? Benq Epson
alex.phil am 12.05.2009  –  Letzte Antwort am 14.05.2009  –  12 Beiträge
welchen beamer?
mr.winterbutton am 11.04.2004  –  Letzte Antwort am 12.04.2004  –  3 Beiträge
Welchen Beamer? Sanyo Z3 oder Pana 700?
Choco am 27.10.2004  –  Letzte Antwort am 01.11.2004  –  33 Beiträge
Beamer? welchen kaufen ?
lucaffeman am 16.12.2005  –  Letzte Antwort am 16.12.2005  –  3 Beiträge
welchen 720p beamer kaufen
wyclef am 06.02.2007  –  Letzte Antwort am 07.02.2007  –  4 Beiträge
Welchen LCD Beamer um 1000 Euro kaufen ?
Ray-Blu am 03.01.2008  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.772 ( Heute: 67 )
  • Neuestes MitgliedSebbi667
  • Gesamtzahl an Themen1.467.439
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.904.694

Hersteller in diesem Thread Widget schließen