Aus Ihrem preiswerten Beamer wird ein High-End-Projektor,stimmt das?

+A -A
Autor
Beitrag
joachim06
Inventar
#1 erstellt: 08. Apr 2005, 13:17
Hi Leute.

Habe das Gerät zufällig im Web gefunden.
Hat Jemand von Euch schon mit dem PV-100
gearbeitet und kann ein par Tipp's oder
Anregungen geben?


Linedoubler PV-100 Progressive Scan ,TV
TV am PC!


Zinwell Progressive Scan Converter PV100 NEU!

Der Zinwell PV-100 Progressive Scan Video Konverter
ist der erste wirklich preiswerte Video Scaler auf dem Markt.
Mit dem Zinwell PV 100 können Sie jeden VGA-Monitore,
TFT oder LCD Displays zum hochauflösenden Videomonitor
umzuwandeln.

Auch für S-VGA oder XGA Datenprojektoren ist der
Zinwell PV 100 optimal, da die Videosignale auf die
optimale Auflösung Ihres Projektors hochskaliert werden
.

Zusätzlich zu dem Video und S-Video Eingang verfügt
der Zinwell PV 100 über einen integrierten TV Tuner, der
es erlaubt Kabel oder Antennen Programme zu empfangen.
Ein weiterer Vorteil des Zinwell PV 100 gegenüber
einfachen Line-doublern ist die sogenannte Frame Rate Conversion.
PAL Video arbeit mit 50 Hz Bildwiederholfrequenz, aber
viele TFT/LCD Displays können sich erst ab 60Hz synchronisieren.
Daher scheiden reine Line Doubler für die Nutzung von
TFT Displays häufig aus. Der Zinwell PV 100 wandelt
aber die 50 Hz des PAL Videosignals in 60 Hz um und ist
daher die professionelle Alternative.
Die Bedienung des Zinwells PV 100 erfolgt über
Tasten am Gerät alternativ über eine mitgelieferte
IR Fernsteuerung und ein OnScreen Display


Technische Daten:
Linedoubling mit 31,5 kHz
Linedrippling bis zu ca. 48 kHz
3:2 Pulldown Technologie für Filmabtastung
Unterstützung sämlicher TV-Systeme wie NTSC, PAL B/G, PAL D/K, PAL i
eingebauter PAL-Tuner für alle deutschen Programme
regelbare Helligkeit, Farbe, Farbton, Schärfe sowie Kontrast
Composite Eingang
S-Video Eingang
VGA Passthrough Eingang
Support: SVGA; XGA
RGB Ausgang via VGA
Fernbedienung für alle notwendigen Funktionen

AyGee
Inventar
#2 erstellt: 08. Apr 2005, 13:28
Wird wohl so etwas ähnliches sein wie die Avermedia AverTV Box 5 bzw. 9. Was kostet das Teil denn?
Die bessere 9er Box (inkl. 16:9 Format und YUV Eingängen) bekommt man ab ca. 140 Euro. Die 5er glaub ich ab 80 Euro.
joachim06
Inventar
#3 erstellt: 08. Apr 2005, 14:28
Der PV 100 kostet 119 €

webRacer
Stammgast
#4 erstellt: 08. Apr 2005, 17:08
Hi!

Die Kisten sind für´s Heimkino unbrauchbar.
Standbilder lassesn sich damit schon deutlich verbessern, bewegte werden unscharf!!
Vorraussetzung für scharfe Bewegtbilder ist eine adaptive Bewegungserkennung.
Die haben aber erst Geräte der gehobenen Klasse (ab I-Scan Pro z.B.).
Der kann dann allerdings nicht skallieren. Macht aber schon ein sehr gutes Bild.

Gruß, webRacer
joachim06
Inventar
#5 erstellt: 08. Apr 2005, 18:49
Hi webRacer.



Du schreibst : Die Kisten sind für´s Heimkino
unbrauchbar


Woher hast Du deine Erkenntnis?

auf der Website der Fa.Robert Ross
http://www.zinwell.de/products/zinwell/zinwell.html
wird extra angegeben : Aus Ihrem preiswerten Projektor
wird ein High-End-Projektor.


Wenn dies nicht stimmen sollte,hätten Sie bewußt
eine falsche Information verbreitet,und würden
sich in's eigene Bein schießen!



[Beitrag von joachim06 am 08. Apr 2005, 19:15 bearbeitet]
Rollei
Moderator
#6 erstellt: 08. Apr 2005, 19:34
Hi,

schon mal was von Marketing gehört?!

Aber wie ein Vorschreiber schon schrieb. Gescheite Geräte kosten leider ein vielfaches von diesen.


greetings

Rollei

PS: Oder einfach bestellen, testen und bei nichtgefallen wieder zurück.

webRacer
Stammgast
#7 erstellt: 09. Apr 2005, 14:04
Hi Joachim06!

Komme aus dem HK-Geschäft, habe zig solcher Kisten getestet. Ich weiß wovon ich spreche.
Wer schreibt,man könne mit 100 Eur aus einem Billig-Beamer einen High Ender machen, der hat sie nicht mehr alle!
Glaub nicht alles!

Wie gesagt, einer der günstigste Linedoubler, der für bewegte Bilder geeignet ist, ist der I-Scan Pro von Silicon Image.

Wenn die 100 Euro Teile so gut sind, frage ich mich, warum es Linedoubler für mehrere tausend Euro gibt!?!

Wofür möchtest Du denn einen Linedoubler denn einsetzen? DVD, Kabel TV, Sat TV?

Gruß, webRacer
sirloco
Stammgast
#8 erstellt: 09. Apr 2005, 21:34

webRacer schrieb:
Hi Joachim06!

Wenn die 100 Euro Teile so gut sind, frage ich mich, warum es Linedoubler für mehrere tausend Euro gibt!?!



wenn man mit einem Golf gut fahren kann, warum gibt es dann Ferraris? wenn man mit rel. günstigen Nubert (oder anderen) Boxen Musik hören kann, warum gibt es dann die Nautilus? wenn man mit einer billigen Casio die Zeit so gut anzeigen kann, warum gibt es dann Rolex? usw.
joachim06
Inventar
#9 erstellt: 09. Apr 2005, 22:53
Hi webRacer.

Ich habe eine " Digitale Video Camera " .Die aufgenommenen
Filme werden auf meinen PC übertragen und dort bearbeitet.
Die fertigen Filme werden vom PC über DVI-Kabel und Beamer
auf einer Leinwand(Diagonale 3 Meter)gezeigt.Ich habe bemerkt,das die Bildqualität meiner Filme wesentlich besser ist,wenn ich den DVI-Eingang meines Projektors benutze,anstatt den VHS bezw.S-VHS Eingang!Auf der Suche nach einem Gerät,das daß Videosignal von meinem Sat-Reciver in ein DVI-Signal (Halbbild zu Vollbild)umwandelt,bin Ich auf hier genanntes Gerät gestoßen.Da ich dem Werbeslogan der Firma auch nicht blind glauben wollte,habe ich diesen Beitrag ins Forum gestellt.
Das von Dir genannte Gerät IScan Pro,das die Vorraussetzung erfüllen soll,ein gutes Videobild zu liefern,kostet so um die 1000 €



Ist schon ein Unterschied zu 119 € ! Der ISan Pro wird grade bei eBay angeboten,kann man so etwas auch gebraucht kaufen?

joachim06
Inventar
#10 erstellt: 09. Apr 2005, 23:04
Hi sirloco.

Du schreibst:wenn man mit einer billigen Casio die Zeit so gut anzeigen kann, warum gibt es dann Rolex?

Mit Sicherheit habe ich mit einer 20 € Funkuhr
von Aldi,eine genauere Zeitangabe als mit einer
10000€ teuren Rolex!

Darum kaufe ich mir die 20 € Uhr von Aldi!

chappie
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 09. Apr 2005, 23:06
sorry joachim06: du kannst webracer wirklich glauben. dass von dir genannte teil kann leider gar nix. kaufe ihn dir und teste ihn. dann kennst du den unterschied.

im übrigen ist dein video, svideo und dvi erkenntnis doch nix besonderes - das predigen wir hier den ganzten tag und das steht doch auch in jedem forum, jeder zeitung.

der von dir genannte iscan ist schon seit gut einem halben jahr ausgelaufen und hat zum schluss 500 euro und teilweise noch etwas weniger gekostet. wenn du sichtbare bildverbesserung auch bei videomaterial, da ist ja noch ein kleiner unterschied zu dvd material - das weisst du sicherlich - sehen willst, dann solltest du dir einen iscan hd, hd+, vigatec fx2 oder picture optimizer anschauen.

gruss
webRacer
Stammgast
#12 erstellt: 10. Apr 2005, 20:38
Hi sirloco!

Dein Vergleich ist eigentlich gar nicht so schlecht, nur würde ich die billigen Linedoubler nicht als Golf, sondern als "max 30 km/h, Führerscheinfreier Einkaufswagen" (evtl noch als Trabbi )definieren!
Bei den Boxen sind es eben keine Nubert, sondern Lautsprecher aus sprechenden Spielzeugen......
Uhren aus Kaugummiautomaten.....
u.s.w.

Gruß, webRacer
mschugowski
Stammgast
#13 erstellt: 11. Apr 2005, 09:36
Hallo,

super Streit, keiner hat das Teil je gesehen aber jeder weiß was es kann, was es nicht kann und was es taugt.

Also ich kann da nur empfehlen, Gerät bestellen, testen bei nichtgefallen einschicken.

Nur mal so am Rande, AyGee schrieb ja schon die Avermedia TVBoxen können sowas auch. Stimmt, habe selber die Box5 und die erledigt den Job des Linedoublers mittels Motion3D-Motion Adoptive De-interlace sehr gut. Da ist es mir auch ziemlich wurscht, was andere dazu sagen ...

Warum gibt es nun Linedoubler die teuerer sind als die Avermedia Box ? Ganz klar, sie kann nicht alles, die Auflösungen und auch die Bildwiederholfrequenz ist beschränkt. Teure LineDoubler kann man eigene Auflösungen z.B. definieren.

Jeder wie er es braucht (oder haben will).

Falls Du das teil jetzt zum Test bestellst, berichte bitte darüber.

Gruß Mario

Ergänzung: Ganz vergessen, das genannte Gerät ist ausserdem auch kein Linedoubler sondern eine TVBox. Genauso wie die Avermedia Boxen.


[Beitrag von mschugowski am 11. Apr 2005, 09:39 bearbeitet]
joachim06
Inventar
#14 erstellt: 11. Apr 2005, 11:45
Hi Leute.

mschugowski schreibt:Super Streit, keiner hat das Teil je gesehen aber jeder weiß was es kann, was es nicht kann und was es taugt.

ER HAT RECHT

Ich hatte geschrieben(s.oben).Das ich von Forumsmitgliedern,
die schon praktische Erfahrungen mit dem PV 100 gesammelt
haben,gerne Antworten haben möchte!

Genau dies,ist zu meinem Bedauern,bis jetzt nicht
der Fall gewesen!


Statt dessen kommen von Euch nur vernichtende
Kritiken über das Gerät,ob wohl es selber noch niemand
ausprobiert hat!

Vielleicht meldet sich doch noch Jemand der den PV 100
getestet hat.

Wäre dann die erste wirklich objektive Antwort!



[Beitrag von joachim06 am 11. Apr 2005, 11:58 bearbeitet]
webRacer
Stammgast
#15 erstellt: 11. Apr 2005, 12:40
Hallo Joachim06,

da sich bis dato noch niemand gemeldet hat, der die Kiste sein Eigen nennt, bestell sie Dir doch einfach und teste sie ausführlich!
Wenn sie Dir gefällt, um so besser! Dann hast Du endlich Deinen High End Projektor!

Nicht bös gemeint, aber hatte diese Diskussion schon mit zig Kunden...

"Versuch macht klug"

Viele Grüße, webRacer

PS: Schau Dir mal im Fachhandel eines der von Chappie genannten Geräte an und vergleiche (den I-Scan Pro bekommt man nur noch gebraucht). Es lohnt sich wirklich!
MaddogMcCree
Stammgast
#16 erstellt: 11. Apr 2005, 18:30
Joachim, es wird schon seinen Grund haben, dass in einem Forum, in dem sich überwiegend technikversierte User rumtreiben ( die, wie ich annehme die einschlägigen Fachzeitschriften lesen), niemand dieses Gerät daheim hat.
Audiovision hat dem Gerät übrigens die Schulnote 4,04 verpasst.
Wens interessiert: Audiovision 8/2003
mschugowski
Stammgast
#17 erstellt: 11. Apr 2005, 19:06
Hi,

Tja, traue nur dem Test den Du selbst gemacht hast.

Zitat: "Überzeugen konnte lediglich der 'Progressive Scan Video Converter' PV-100 von Zinwell (...) Er erzeugt am Sub-D-Ausgang ordentliche Vollbilder bis XGA (1024 x 768 Pixel)"

Quelle: ct2002, special Heft 02, Seite 76

Aber was soll es er muß es selber rausfinden, mich würde stören das das Teil fast unbekannt ist. Was ist mit unterstützung und Support ? Letztendlich erledigt die Box das gleiche was die Avermedia TVBox5 kann, die wiederum ist erprobt hat in vielen Tests gut abgeschnitten, der Hersteller ist einfacher greifbar usw usw ... Und die TVBox9 dürfte dem PV100 überlegen sein, bei etwas mehr Geld (obwohl neu kostet der PV100 eigentlich 259 EUR UVP!!!).

Gruß Mario
maciek
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 13. Apr 2005, 13:03
hi
ich bin neu hier. habe eure diskussion gelesen...
ich habe mir sowas heute zugelegt:
http://www.normwandl...?products_id=46#null
werde es heute ausprobieren und melde mich dann mit der erfahrungen
cu
maciek
maciek
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 13. Apr 2005, 15:20
ich schon wieder.
bin von dem teil enntäuscht
die qualität im vergleich mit direktem anschluss von digitalem receiver an beamer ist schlechter...
cu
maciek
webRacer
Stammgast
#20 erstellt: 13. Apr 2005, 15:43
Hi maciek,

gratuliere! Kurzentschlossen bestellt, getestet und für schlecht befunden. Schon wieder zurück geschickt?

Sollten andere hier auch mal einfach versuchen...

Gruß, webRacer
maciek
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 14. Apr 2005, 08:41

webRacer schrieb:
Hi maciek,

gratuliere! Kurzentschlossen bestellt, getestet und für schlecht befunden. Schon wieder zurück geschickt?

Sollten andere hier auch mal einfach versuchen...

Gruß, webRacer

warum schon wieder? habe mit dem verkäufer gesprochen und er meinte dass das gerät sehr gut sein sollte. dann habe ich im net nichts negatives gefunden und mich für diesen scaler entschieden. nach dem anschluss stellte sich raus dass das bild schlechter ist als ohne. dann habe ich natürlich zurück geschickt, denn es entsprach nicht dem was er mir erzählt hat. ich habe mit dem verkäufer gesprochen und ihm gesagt dass ich die kosten für die lieferung tragen kann aber er hat gesagt dass es nicht nötig ist...
meine meinung nach hat diese einheit zu schwachen prozessor und die rechen zeiten zu lang sind.
die standbilder sind genial aber wenn sich was bewegt dann ruckelt alles

cu
maciek
webRacer
Stammgast
#22 erstellt: 14. Apr 2005, 10:26
Hi maciek,

war blöd formuliert, sollte heißen: "schon zurück geschickt?"

Das mit den Standbildern habe ich ja gesagt, ne richtige Bewegungserkennung kostet eben auch richtig Geld!

Tip: Für ca. 300 Euro gibt es bei ebay schon mal einen gebrauchten I-Scan Pro, der hat mal 1000 Euro gekostet. Ist wirklich ein sehr guter Linedoubler, mit guter Bewegungserkennung. Wurde auch schon in zig Zeitschriften getestet (außnahmsweise immer mit gleichen Ergebniss )

Viele Grüße, webRacer
maciek
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 14. Apr 2005, 10:34

webRacer schrieb:
Hi maciek,

war blöd formuliert, sollte heißen: "schon zurück geschickt?"

ok

webRacer schrieb:

Das mit den Standbildern habe ich ja gesagt, ne richtige Bewegungserkennung kostet eben auch richtig Geld!

Tip: Für ca. 300 Euro gibt es bei ebay schon mal einen gebrauchten I-Scan Pro, der hat mal 1000 Euro gekostet. Ist wirklich ein sehr guter Linedoubler, mit guter Bewegungserkennung. Wurde auch schon in zig Zeitschriften getestet (außnahmsweise immer mit gleichen Ergebniss )

Viele Grüße, webRacer


danke für dein tip. war mein erster versuch mit diesen dingen und leider habe ich blind dem verkäufer getraut

cu
maciek
joachim06
Inventar
#24 erstellt: 14. Apr 2005, 10:46
Hi maciek.

Was für eine TV-Box hast Du dir gekauft?

Habe es mit mereren Browsern versucht,ich
kriege deine Link nicht geöffnet!

Schau dir mal meinen neuen Beitrag(AverMedia
TV-Box 9)
an.

Ich bin sehr zu frieden,mit dem Gerät!

maciek
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 14. Apr 2005, 10:55
es war Video Scaler Box CM-347 der firma CYP.
hats 219 euro gekostet...
ich schau mir mal das von dir an.

und ich habe iScan Pro schon für 190 $ in usa gefunden
cu
maciek
joachim06
Inventar
#26 erstellt: 14. Apr 2005, 11:09
Hi maciek.

190$ hört sich sehr preiswert an!
Das Porto für einen normalen Schiffstransport
(USA-Deutschland ca 4-6 Wochen)kostet
ungefähr 35-50$ !

Luftpost:150$

Weißt Du das?

maciek
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 14. Apr 2005, 11:23

joachim06 schrieb:
Hi maciek.

190$ hört sich sehr preiswert an!
Das Porto für einen normalen Schiffstransport
(USA-Deutschland ca 4-6 Wochen)kostet
ungefähr 35-50$ !

Luftpost:150$

Weißt Du das?



kann sein dass mein kumpel aus chicago anfang mai zu mir kommt dann könnte er das mitbringen
wäre toll für ca 200 $...
cu
maciek
maciek
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 14. Apr 2005, 11:42
hi joachim
habe mir avermedia angeschaut. nachdem ich gelesen habe was die da schreiben sollte es eigentlich gut funktionieren. will mir aber nicht nochmal sowas bestellen was ich dann zurückschicken muss ich überlege mir es noch...

danke für tips

cu
maciek
maciek
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 14. Apr 2005, 11:57
jetzt habe ich das noch hier gefunden:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-97-1817.html

tja... bei mir geht es um videosignal zu verbessern. habe kein kabelanschluss. dann sind manche features von aver media box irrelevant. ich habe nur satempfang und dann bräuchte ich zwischen beamer und receiver eigentlich videoprozessor... dvd kann man dann auch natürlich drüber laufen lassen... jetzt läuft alles über yamaha receiver zum beamer...
warum gibts so viele möglichkeiten?

cu
maciek
mschugowski
Stammgast
#30 erstellt: 18. Apr 2005, 07:51
Hallo,

also Kabeltuner hin oder her ich nutze die Box extrem viel als Scaler/Deinterlacer und bin ebenfalls in der hinsicht super zufrieden mit der Avermedia Box. Weil zuspielung direkt Beamer ist um lichtjahre schlechter als der umweg über die Box. Nur bei meinem DVD Player gibts da für die Box nix mehr zu verbessern.

Das einzigste Problem ist, das am VGA Eingang kaum ein Beamer vernünftig Kalibriert ist.

Betrachte den Kabeltuner doch einfach als Goody ... denk mal nach wieviele Geräte man so rumstehen hat, die Funktionen noch haben die man garnicht nutzt.

Gruß Mario
SpeakerFrank
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 23. Apr 2005, 10:35
Tagchen, ich denke der Thread läuft etwas an der Frage vorbei.Geht es mit einem Zusatzgerät wie dem zuerst genannten, aus einem einfachen Projektor einen HighEnd Projektor zu machen.Ist meines erachtens nach sehr einfach zu beantworten. NEIN. Du kannt mit keinen LineDoubler/Quadroupler,ode sonstigen Gerätschaften aus einem 1000 EU Media Markt Porjektore einen BarcoReality 912
oder ähnliche Spielzeuge zaubern. Sicher gibts möglichkeiten an einem einfachen Projektor was zu verbessern, aber dadurch wirds noch keine Highend Maschine.

Grüsse

SpeakerFrank
diamond[DMC]
Neuling
#32 erstellt: 05. Mai 2005, 14:25
Hallo,

ich hab nochmal ne Frage.

Ich hab einen 15" TFT (Auflösung: 1024 x 768),
den ich gerne als TV nutzen würde.

Jetzt hab ich die AverMedia TV Box 5 gesehen.

Könnte ich über diese Box vernünftig fernsehen (hab Kabelanschluss) ?

So ein professieonelles Gerät für 500€ oder so kommt für mich nicht in Frage, denn für den Preis könnt ich mir gleich einen LCD-TV kaufen.
joachim06
Inventar
#33 erstellt: 07. Mai 2005, 14:08
Hi Diamond(DMC).

Die AverMedia TV-Box 5/9 eignet sich nur für
den Kabel/Terrestrisch analogen TV-Empfang.
Sie kann weder DVB-T noch DVB-S Signale
empfangen.

An sonsten,arbeitet Sie wie ein TV-Tuner.Sie
such automatisch alle verfügbaren Programme und
speichert sie im Menü ab.Man kann diese dann auf
der mit gelieferten Fernbedinung abspeichern und
von dort wieder aufrufen.

Solltest Du in deiner Wohngegen noch die Möglichkeit
haben,über eine normale Antenne analoges Fernsehen
zu empfangen,ist Sie sehr gut dafür geeignet.Im
Raum"Berlin-Brandenburg" ist dies nicht mehr möglich!

Ich habe mir die Box nur wegen der sehr guten
Umwandlung des VHS in ein VGA Signal gekauft.
Ich schalte das Gerät zw.einem Sat-Reciver und
einem Beamer.Durch das VGA Signal ist die
Bildqualität wesendlich besser als mit dem
VHS Signal.

Gruß

joachim06


[Beitrag von joachim06 am 07. Mai 2005, 14:31 bearbeitet]
mschugowski
Stammgast
#34 erstellt: 08. Mai 2005, 11:25
Hi Joachim.

joachim06 schrieb:

Sie kann weder DVB-T noch DVB-S Signale
empfangen.

Für die Box5 und Box9 stimmt das, aber es gibt sie auch als DVB-T Variante (AverTV DVB-T STB).



Ich schalte das Gerät zw.einem Sat-Reciver und
einem Beamer.Durch das VGA Signal ist die
Bildqualität wesendlich besser als mit dem
VHS Signal.

Genau. Ich nutze die Box ebenfalls als Signalwandler (Linedoubler) sowie als Kabeltuner.

Gruß Mario
tobi-tornado
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 05. Aug 2007, 20:09
also ich hab mir diese aver media tv box
9 gekauft und von dieser box bin ich ziemlich enttäuswcht
denn die verbessert mein bild nämlich nicht sondern verschlechtert es sogar noch das kompletrte bild ist verschwommen und das rot sieht ziemlcih komisch aus
ist meine aver media tv box vielleicht kapuut
könnt ihr vielleicht weiterhelfen
Signature
Inventar
#36 erstellt: 06. Aug 2007, 10:10

Aus Ihrem preiswerten Projektor wird ein High-End-Projektor.

Wer mit "sowas" wirbt diskqualifiziert sich selbst und das betreffende Produkt.


ist meine aver media tv box vielleicht kapuut

Nein - aber was erwartest Du für ca. 100,- EUR?
Ein Linedoubler der Einsteigerklasse kostet um die 1000,- EUR und ein Mittelklassegerät leicht 3000,- EUR und mehr. Aber selbst diese wirklich guten Teile machen aus einem Standardprojektor keinen "HighEnd"-Projektor - nicht einmal ansatzweise ...

Gruß
- sig -


[Beitrag von Signature am 06. Aug 2007, 12:02 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
High-End Projektor - Disneyland Paris
FlorianRapp am 24.09.2014  –  Letzte Antwort am 24.09.2014  –  2 Beiträge
High-End Beamer bis 5000.- Euro???
Hulk17 am 08.12.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  3 Beiträge
Beamer/Projektor
hongkongracer am 04.06.2011  –  Letzte Antwort am 04.06.2011  –  2 Beiträge
Projektor / Beamer Wandeinbau
WillHunt am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  2 Beiträge
Kaufberatung Kurzdistanz Projektor
Flashgott am 20.04.2010  –  Letzte Antwort am 27.04.2010  –  18 Beiträge
Suche preiswerten DLP Beamer für Keller
alexkress am 20.05.2009  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  6 Beiträge
Overhead-Projektor oder Beamer?
dr_sonnenschein am 21.10.2007  –  Letzte Antwort am 24.10.2007  –  5 Beiträge
Projektor/Beamer an PC anschliessen
sebastian.brunner am 22.09.2013  –  Letzte Antwort am 22.09.2013  –  2 Beiträge
Alte High-End DLP noch empfehlenswert ?
Uli72 am 29.12.2007  –  Letzte Antwort am 17.02.2008  –  18 Beiträge
Beamer/Projektor selber bauen.
harmin4000 am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 27.05.2010  –  18 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.703 ( Heute: 67 )
  • Neuestes MitgliedHi-Fi-Fan-HH
  • Gesamtzahl an Themen1.467.294
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.902.666

Hersteller in diesem Thread Widget schließen