Alte High-End DLP noch empfehlenswert ?

+A -A
Autor
Beitrag
Uli72
Stammgast
#1 erstellt: 29. Dez 2007, 15:37
Hallo,

ich würde mir gerne einen gebrauchten Beamer der ehemaligen High-End-Klasse wie z.B Marantz VP12 S3 / Optoma H78 etc. kaufen, die man inzwischen für einen Bruchteil des Neupreises (<1000€) kaufen kann zulegen.

Meine Frage: Diese Geräte sollten ihr Geld doch eigetlich wert (gewesen) sein und mit super Optik und Elektronik glänzen ?!

Oder lieber die Finger davon lassen und für für das Geld einen Optoma HD70 / Mits. HC1100 etc. neu kaufen ?

Eure Meinung ?

Nachtrag: Soll fürs gelegentliche Filmanschauen verwendet werden, also keine Präsentationen, TV-Ersatz etc.


[Beitrag von Uli72 am 29. Dez 2007, 15:40 bearbeitet]
Signature
Inventar
#2 erstellt: 29. Dez 2007, 16:43
Hallo,
die von Dir genannten Beamer waren nie in der HighEnd-Klasse sondern entsprachen Mittel- bis Oberklasse. Ansonsten sind das solide Projektoren. Wenn eine neue Lampe dabeiliegt könnte man sich die Sache durchaus überlegen.

Gruß
- sig -
sstelter
Gesperrt
#3 erstellt: 29. Dez 2007, 18:11
Hallo,
sehe ich genauso. DLP-Beamer altern im Gegensatz zu LCD-Beamern nicht so heftig. Mit einer neuen Lampe steht einem langen Filmgenuß nichts mehr im Wege.
mfg
Stephan
nuernberger
Inventar
#4 erstellt: 30. Dez 2007, 15:18
also den Marantz halte ich schon für ein Top Gerät - mit einer neuen Lampe!

Ciao, Harald
Z
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 30. Dez 2007, 15:50
Hi

Zu dem H78 kann ich nicht viel schreiben, weil ich den Projektor noch nie gesehen habe. Würde mir einer angeboten würde ich schauen, ob es die neuere Version mit DC3 ist oder der ältere. Wenn ich mich richtig erinnere stand der Projektor im Ruf, etwas Banding zu machen. Das würde ich mir vor Ort sicherheitshalber anschauen wollen.

Der S3 war vor ein paar Jahren einer der besten Heimkino-EinChipper. Weil die Technik aber in den letzten zwei oder drei Jahren nicht stehen geblieben ist würde ich für das Gerät aber je nach Anzahl der Lampenstunden nicht mehr als 700-1000€ bezahlen wollen. Der Nachteil des Projektors aus heutiger Sicht ist IMHO, dass er bei gutem Kontrast nicht mehr allzu viel Licht macht (die Konkurrenten haben es seinerzeit aber auch nicht besser hingebracht) und nicht wirklich leise ist. Ansonsten ist der S3 auf jeden Fall ein schickes Teil.

Gruß,
Z
Uli72
Stammgast
#6 erstellt: 05. Jan 2008, 21:33
YAMAHA DPX 1100: Was ist von diesem zu halten ? Hat aber glaube ich "nur" den DC2.
XN04113
Inventar
#7 erstellt: 06. Jan 2008, 09:18

Uli72 schrieb:
YAMAHA DPX 1100: Was ist von diesem zu halten ? Hat aber glaube ich "nur" den DC2.

Hi,

ich habe mir im Frühjahr letzten Jahres den DPX-1300 gekauft (letztes verfügbares Vorführmodell mit ca. 80 Std. beim Händler). Was soll ich sagen. Ich habe noch nie ein Gerät mit einer so geilen Einstellung out of the Box gesehen. Einer der Hauptgründe für die ANschaffung war der Videoprozessor mit HQV™-Technologie von Silicon Optix. Zudem gibt es im Setupmenü eigentlich nichts was man nicht einstellen kann. Dazu endlich einen Lensshift (motorisch) und somit keine Trapezkorrektur mehr notwendig (wie beim NEC HT-1000 vorher). Das der Zoombereich sehr groß ist, also auch in kleinen Räumen ein grosses Bild möglich ist und auch dies motorisch vor sich geht war dann das Sahnehäupchen. Die Scharfstellung geht auch vollautomatisch. Zwei Nachteile habe ich bisher festgestellt.
1. das Gerät ist riesig
2. er kann keine 24p
Ich würde ihn jederzeit wieder kaufen und kann nun ihn Ruhe auf einen überragenden DC3 FullHD warten.

mike


[Beitrag von XN04113 am 06. Jan 2008, 09:19 bearbeitet]
clehner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 06. Jan 2008, 09:21
3. Yamaha hat sich aus dem Projektoren-Geschäft zurückgezogen.

... nur zur Info!
XN04113
Inventar
#9 erstellt: 06. Jan 2008, 09:33

clehner schrieb:
3. Yamaha hat sich aus dem Projektoren-Geschäft zurückgezogen.

Und welche Auswirkungen soll das haben?
Falls ich mal eine neue Lampe brauchen sollte kommt die direkt von pricejapan.com

mike
clehner
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 06. Jan 2008, 09:46
Nun, u.a. z.B. die, dass es keinen 24p-Update für irgendeinen Yamaha-Projektor geben wird.
Allerdings kann man die Yamahas perfekt mit 48Hz (z.B. per HTPC) ansteuern.
Spezi
Inventar
#11 erstellt: 06. Jan 2008, 12:51
Ich bin mal gespannt was der Sim 2 Domino 20 heute Abend bringt
klick me
clehner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 06. Jan 2008, 13:02

Spezi_MNR schrieb:
Ich bin mal gespannt was der Sim 2 Domino 20 heute Abend bringt
klick me



Hm, hast du dir den gekauft?

Noch eine Frage: Was erwartest du dir?
Spezi
Inventar
#13 erstellt: 06. Jan 2008, 14:09
Nein, weder gekauft noch beabsichtige ich den zu kaufen. Es interessiert mich einfach nur was für ein solches Teil zu bekommen ist, und vielleicht noch einige Andere, -und zum Thread 'Alte High-End DLP' paßt es ja auch ganz gut.

Noch eine Frage: Was erwartest du dir?

wenn du den Preis meinst, ich laß mich überraschen, denke aber nicht das er über 1000 geht.
Uli72
Stammgast
#14 erstellt: 20. Jan 2008, 23:00

Z schrieb:

... Würde mir einer angeboten würde ich schauen, ob es die neuere Version mit DC3 ist oder der ältere. ...



Welche Geräte wurden mit dem DC3 bestückt, ab welchem Herstelldatum oder SN... ?
Z
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 21. Jan 2008, 14:45
Hi

Die Frage kann ich leider nicht beantworten. Ich weiss im Prinzip nur, dass es den H78 erst mit einem DC2-Chip gegeben hat und hinterher in einer DC3-Version mit leicht besseren Kontrast.

Gruß,
Z
Uli72
Stammgast
#16 erstellt: 15. Feb 2008, 18:51
So, da hab´ich jetzt einen gebrauchten H78. Das Bild gefällt mir insgesamt gut, den Schwarzwert würde ich mir jedoch noch etwas dunkler wünschen.

Nun sind da leider die Tücken der (unausgereiften) Technik:

- Der Beamer scheint keine EDID-Daten zu senden. Eine Funktion mit DVI-Grafikkarten ist nur mit Tricks oder eben gar nicht möglich.

- An der GF8800 per DVI angeschlossen erzeugt der Beamer bei 60Hz ein mittiges Tearing des Bildes, welches bei schnellen Bildszenen irritiert. Die nVidia Software zeigt sich beim Versuch, alternative Darstellungen/Frequenzen einzustellen äußerst bockig und unkooperativ. Die analoge VGA-Verbindung ist qualitativ jedoch erstaunlich gut kommt der DVI-Verbindung nahe.

- Frage: Wie reagiert der H78 bei 24p ?

- Der H78 soll annähernd unhörbar sein ?! Mein Gerät pustet und surrt sehr deutlich wahrnehmbar vor sich hin. Beim "Bright-Mode" wird es störend laut. Ist mein Gerät defekt oder bereits altersschwach ?

Nun ja, so ganz zufrieden bin ich nicht, vielleicht hat jemand noch ein paar Hinweise oder Tips auf Lager.

Viele Grüße.
Uli72
Stammgast
#17 erstellt: 17. Feb 2008, 22:08
So, da es keine weiteren Antworten gab, war ich heute mal sehr kreativ und habe mein DVI-Kabel zerlegt:

Die fünf Adern für das Plug-and-play habe ich mit meinem TFT-Monitor verbunden. Die Datenleitungen für das digitale Video habe ich mit dem H78 verbunden. Also: EDID-Informationen vom TFT, Daten an den Beamer.

Und siehe da: Das PC-Bild ist schon beim Booten per Beamer sichtbar, keinerlei Probleme beim Auflösungswechsel. Auch die ATI-HD2400Pro-Karte läuft jetzt einwandfrei. 1280x720 bei 60 oder 50Hz frei programmierbar, kein Tearing, einfach nur gut !

Wir kommen dem Ziel schon näher
audiophob
Stammgast
#18 erstellt: 17. Feb 2008, 22:24
Ich würde sagen, es spricht vor allem dagegen, daß sie keine 1080-Panels haben.
Andererseits ist Auflösung nicht alles. Wenn man dafür ein Bild wie von einem aktuellen 1080er-Gerät zwischen 2000 und 3000 für 1/3 des Preises in 720p kriegt, warum nicht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
High-End Projektor - Disneyland Paris
FlorianRapp am 24.09.2014  –  Letzte Antwort am 24.09.2014  –  2 Beiträge
High-End Beamer bis 5000.- Euro???
Hulk17 am 08.12.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  3 Beiträge
BenQ PB6110 Empfehlenswert?
Dalton am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 30.04.2005  –  5 Beiträge
BENQ W11000 : 4K DLP Beamer 2016
kraine am 07.01.2016  –  Letzte Antwort am 10.01.2018  –  243 Beiträge
HP VP6321 - empfehlenswert
ddrmabuse am 18.09.2005  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  9 Beiträge
Sanyo Z3 noch empfehlenswert?
zombo am 01.05.2006  –  Letzte Antwort am 02.05.2006  –  9 Beiträge
DLP Beamer - nur welchen?
mancubit am 17.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.10.2006  –  9 Beiträge
Sony VPL EX5 empfehlenswert?
sugar_daddy am 17.09.2008  –  Letzte Antwort am 12.03.2009  –  11 Beiträge
Fragen zu Beamer. LCD/DLP? USW.
B-MW-323 am 17.03.2008  –  Letzte Antwort am 21.03.2008  –  43 Beiträge
DLP Grundsatzfrage
McClean am 23.05.2005  –  Letzte Antwort am 23.05.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.255 ( Heute: 64 )
  • Neuestes MitgliedBrianjor
  • Gesamtzahl an Themen1.466.597
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.890.392

Hersteller in diesem Thread Widget schließen