Entscheidungshilfe

+A -A
Autor
Beitrag
Wolfgang-U
Stammgast
#1 erstellt: 29. Apr 2005, 12:47
Hallo,
nach unendlichen Stunden hier im Forum und auf Webseiten von Cine4Home etc. habe ich mich entschlossen ca.2100.- Euro in ein „Heimkino“ zu investieren. Dazu habe ich zwei Varianten ermittelt zu denen ich gern einmal Eure Meinung hätte. Vorhanden sind ein Pioneer 575 mit YUV und eine 1,80 m breite Leinwand die ich aus ca. 3m Entfernung betrachte.

1.Anschaffung eines Denon 1910 und eines Panasonic 700, diesen ggf. als optimierte Version und Anschluss über HDMI

2. Beibehaltung meines Pioneer 575 und Anschaffung eines Sony HS50 bei Anschluss über YUV – Interlaced.

Beides aus meiner Sicht gut. Aber ich kann mich einfach nicht entscheiden.

Habe ich etwas übersehen? Gibt es da noch viel was anderes? ( Z3 = Zoom für mich zu klein, Metavision und Optoma super, aber endgültig zu teuer  )

Sagt mal was…

Gruß
Kino_Joe
Inventar
#2 erstellt: 29. Apr 2005, 17:02

Wolfgang-U schrieb:
Hallo,
nach unendlichen Stunden hier im Forum und auf Webseiten von Cine4Home etc. habe ich mich entschlossen ca.2100.- Euro in ein „Heimkino“ zu investieren. Dazu habe ich zwei Varianten ermittelt zu denen ich gern einmal Eure Meinung hätte. Vorhanden sind ein Pioneer 575 mit YUV und eine 1,80 m breite Leinwand die ich aus ca. 3m Entfernung betrachte.

1.Anschaffung eines Denon 1910 und eines Panasonic 700, diesen ggf. als optimierte Version und Anschluss über HDMI

2. Beibehaltung meines Pioneer 575 und Anschaffung eines Sony HS50 bei Anschluss über YUV – Interlaced.

Beides aus meiner Sicht gut. Aber ich kann mich einfach nicht entscheiden.

Habe ich etwas übersehen? Gibt es da noch viel was anderes? ( Z3 = Zoom für mich zu klein, Metavision und Optoma super, aber endgültig zu teuer  )

Sagt mal was…

Gruß


Hallo !!
Habe Pan AE700,Pan S97 über HDMI und bin sehr zufrieden damit.Gute Kombination - gutes Bild-Guter Preis.
Habe eine 3Meter breite DA-LITE Rollo Leinwand.
Abstand zur sitzposition 4Meter.Alles zusammen 2700,- Euro.

Mfg: Kino Joe
ralf_4224
Stammgast
#3 erstellt: 29. Apr 2005, 19:29
Hi,

also Beamer ist Geschmackssache. Schaue Dir am Besten die Beamer, die für Dich in Frage kommen im Bildvergleich an. Das sorgte auch bei mir schon für die ein oder andere Überraschung. Bildqualität empfindet wirklich jeder anders, also bitte, auch wenn der nächste große Laden etwas weiter entfernt sein sollte - immer selbst ansehen. Es lohnt sich!

(Dabei stellte ich auch fest, daß für meinen Bildeindruck ein Panasonic im Vergleich zur Konkurenz nicht in Frage kam)

Beim DVD-Player würde ich immer wieder auf den Denon 1910 setzten. Habe Ihn jetzt selber seit ein paar Monaten in Betrieb. Ich hatte vorher auch einen Pioneer 575. Der war nicht schlecht. Aber selbst beim progressiven Bild über YUV ist der Denon schon viel besser, was die Bildqualität angeht. Bei DVI sowiso.

Bei einer Leinwand würde ich auf jeden Fall immer eine Rahmen- oder eine Motorleinwand empfehlen. Hatte selber vorher schon zwei Rolloleinwände, die immer nach ein paar Wochen anfingen eklige Falten und Wellen zu werfen. Das nervt unendlich!
Wolfgang-U
Stammgast
#4 erstellt: 29. Apr 2005, 19:45

ralf_4224 schrieb:


(Dabei stellte ich auch fest, daß für meinen Bildeindruck ein Panasonic im Vergleich zur Konkurenz nicht in Frage kam)

.......

Beim DVD-Player würde ich immer wieder auf den Denon 1910 setzten.


Ich glaube auch das der 1910 besser ist, den habe ich beim Probesehen begutachten können. So ist das eben wenn man sich eine Grenze setzt. Ich dachte nur das meine Variante 2 es möglich machen würde zu einem späteren Zeitpunkt einen 1910 "nachzurüsten", um dann zu einem besseren Gesamtergebnis zu kommen.

Gruß
Donny
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Apr 2005, 22:05
Hallo,
nach langem Grübeln, lesen von Zeitschriften, Foren, Händlerbesuch bin ich den Weg Beamer "günstiger" (Hitachi 100) + Restgeld in Denon 1910 + gutes dig. Kabel investieren gegangen. Eine "Kette" sollte meiner Meinung nach immer stimmig sein.
Sollte Dir der Sony jedoch soviel besser gefallen würde ich auch dazu tendieren erstmal den Beamer kaufen und den passenden DVD Player später nachrüsten(bei mir dauert das dann immer max 1 Woche ) .
Man will halt das Optimum für das Geld - aber das "Optimum" ist hier eben eine relative Sache und vom pers. Geschmack abhängig.
Also viel Spaß bei Deiner Entscheidung - und noch mehr Spaß beim Filme schaun.


[Beitrag von Donny am 29. Apr 2005, 22:39 bearbeitet]
Wolfgang-U
Stammgast
#6 erstellt: 30. Apr 2005, 09:42

Donny schrieb:
Beamer kaufen und den passenden DVD Player später nachrüsten(bei mir dauert das dann immer max 1 Woche


Da hast Du wohl recht.
goesfun
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Mai 2005, 09:20
Hallo,

alle reden von Pana, Sanyo, Hitachi usw. hat schon mal jemand an den Lieferant der LCD Panels (Epson TW200H) gedacht? Bis auf den fehlenden digi Eingang ist das Gerät um Längen besser als seine Konkurenten, vorausgesetzt man spielt progressiv zu mit einem guten DVD Player (Denon 1910)
Den Unterschied zwischen YUV vom Epson und den mäßigen digi Eingängen er anderen sieht man nicht, und den Farbvergleich verlieren die Anderen sowieso.

Gruß
suke
Stammgast
#8 erstellt: 04. Mai 2005, 21:43
Hallo Wolfgang,

falls Du Fragen hast zur Kette Sony HS-50 und Denon 1910, da kann ich gerne helfen. Leider habe ich keinerlei Vergleich, kann also nicht sagen, ob der Sony z.B. besser oder schlechter ist als der Z3.

Mein Sony hat übrigens auch ein Tuning.

Das Bild des Sony ist sehr nahe dran an meinem Philips Röhren-TV.
Wolfgang-U
Stammgast
#9 erstellt: 06. Mai 2005, 09:23

suke schrieb:
Hallo Wolfgang,

falls Du Fragen hast zur Kette Sony HS-50 und Denon 1910, da kann ich gerne helfen. Leider habe ich keinerlei Vergleich, kann also nicht sagen, ob der Sony z.B. besser oder schlechter ist als der Z3.

Mein Sony hat übrigens auch ein Tuning.

Das Bild des Sony ist sehr nahe dran an meinem Philips Röhren-TV.



Hallo Suke,

mittlerweile bin ich zu 80% auf dem Level 1910 + Sony angekommen obwohl mir diese Kombination eigendlich zu teuer war. Mal sehen wo ich mir diese Kombination hier im Norden von Hamburg live ansehen kann.

Gruß
epsigon
Inventar
#10 erstellt: 06. Mai 2005, 12:55

Wolfgang-U schrieb:
Hallo,
nach unendlichen Stunden hier im Forum und auf Webseiten von Cine4Home etc. habe ich mich entschlossen ca.2100.- Euro in ein „Heimkino“ zu investieren.


Hallo,

Du mußt die die Projektoren selbst anschauen. Sie haben wirklich unterschiedliche Stärken und Schwächen.

Habe vorgestern einen Hitachi Tx100 getunt, aus der Kiste
und gut eingestellt angeschaut. Der getunte hat mir nicht so gut gefallen, der aus der Kiste war auch nicht so berühmt, haben mir aber besser gefallen als der Z3 von Sanyo.
Der Epson 200 aus der Kiste hat ein klasses Bild, da stimmt gleich alles.
Bei dem Sony ist mir im Testbreicht aufgefallen, das die Pixelpunkte vielleicht doch deutlicher zusehen sind, als bei den anderen Projektoren. Habe ihn aber noch nicht angeschaut.

Meine Farvoriten wären der Hitachi TX gut eingestellt oder den Epson 200 oder man macht den Schritt zu einem teueren Metavision NHT 576. Ob jetzt die 800 Euro Differnz es wert sind, bleibt jeden selbst überlassen.

Was jetzt YUV und DVI angeht, wird es schwieriger. Für YUV braucht man einen guten progressiven Player. Bei einen Denono 2910 habe ich Schwierigenkeiten zwichen YUV und DVI zu unterscheiden. Bei einen Denon 1910 sollte man DVI nehmen.
Wenn einen das Bild vom Epson gefällt und einen Auslaufmodell (Denon 2200) nimmt hat meine wirklich eine klasse Bild.

Auch der Sanoy Z3 kann eine Möglichkeit sein.

Wichtig sind die Fragen:

Wo Stellen ich die Leinwand und Projektor hin?
Was für Abstände habe ich, was für eine Projektor passt?
Will ich einen Pc als Zuspieler einsetzen (wegen DVI)?
Steigt man in den nächten Jahren auf HDTV /DVD um?
Soll der Projektor auch eine TV Ersatz sein?
(LCDs haben einen höheren Verschleiß)
Kann man den Raum wirklich gut Abdunkeln?

Aber wichtig die Geräte gründlich anschauen, und den wirklichen Bedarf ermitteln.

Zur Info, ich habe ein Hitachi TX100 mit einen JVC NA77
und PC.

Gruß
Epsigon
suke
Stammgast
#11 erstellt: 06. Mai 2005, 20:03
Ich wollte nur kurz die Vor-und Nachteile des Sony aufzählen:

- Kein VB
- Shading ist nur erahnbar
- sehr guter Schwarzwert, man muß schon hinschauen bei 21:9-Filmen, wo der Film endet und die Leinwand endet
- daher super Kontrast
- weiter und sehr guter horizontaler und vertikaler LensShift (war bei mir ein k.o.-Kriterium)
- weiter Zoombereich
- sehr leise
- wenig Staubprobleme durch ausgeklügelte Lüfterwege
- hübsches Design

Nachteile:
- Screendoor sichtbar, ich sehe es aber nicht
- er ist eher auf der dunklen Seite, also nicht geeignet für große Leinwandbreiten; das stört mich am meisten
- relativ teuer

Bei mir gab es wegen der Notwendigkeit eines 50%igen horizontalen LensShiftes und des Zooms nur zwei Beamer, die überhaupt in Frage kommen: Der Sony und der Epson 200, letzterer mit allen bekannten Mängeln der Epson-Panels behaftet und ohne Digitaleingang.
goesfun
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 07. Mai 2005, 11:14
Hi,

vielleicht hättest Du Dir mal den Epson TW500 genauer anschauen sollen, dann würdest Du nicht mehr vom Sony sprechen.

Gruß
suke
Stammgast
#13 erstellt: 07. Mai 2005, 11:22
Hast Du ihn gesehen und wo liegt er preislich?

Der Epson müßte die üblichen Probleme der Epson-Panels haben, oder? Und die korrekten Farben habe ich beim Sony übers Tuning. Ich will ihn aber nicht schlechtreden, da ich ihn nicht kenne. Ich habe natürlich den besten Beamer aller Zeiten.
Wolfgang-U
Stammgast
#14 erstellt: 07. Mai 2005, 12:52

goesfun schrieb:
Hi,

vielleicht hättest Du Dir mal den Epson TW500 genauer anschauen sollen, dann würdest Du nicht mehr vom Sony sprechen.

Gruß :prost



Hallo,
den hatte ich zufällig gesehen, hatte ein gutes Bild, ist aber in einer Preisklasse noch 800.- Euro über dem Sony HS50 und da tummeln sich ganz andere Konkurenten.

Gruß
Wolfgang-U
goesfun
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 07. Mai 2005, 18:16
Hi,

da hast Du natürlich recht, aber wer mit seinem Beamer auch TV (Premiere) ohne Scaler sehen möchte kommt nicht am TW500 vorbei, wobei die Preise z.Zt. etwas gesunken sind ist der Epson ein sehr preisstabieles Gerät welches auch vom Gesamtbild nicht mit einem mittleren Sony verglichen werden kann.

Der Epson hat nicht umsonst den Testsieg in der Klasse bis 8000,- Euro eingefahren (Audio 11/04) und ist auch noch Projektor des Jahres 2004 geworden (gewählt durch Fachjury).

Gruß
*Harry*
Inventar
#16 erstellt: 08. Jun 2005, 20:28
Ich hab seit einem halben Jahr den TW200H und würde ihn niemals gegen einen anderen dieser Preisklasse eintauschen.

Habe ihn über YUV an einem H/K DVD31 angeschlossen, aber das mit Abstand am besten Bild kommt bei HD-WMV (720p), Zuspieler = Shuttle Barebone mit X700er Saphire VGA.

Kein Fliegengittereffekt, keine Fehlerpixel, Helligkeit im abgedunkelten Raum einwandfrei.

Offset, Gain und Gamma habe ich im TW200H manuell noch angepasst, da auf Dauer zu rötliche Wiedergabe. Sie sind nun einfach ultranatürlich.

Kann ihn nur empfehlen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic 700+Denon DVD 1910
001Gandalf am 23.11.2004  –  Letzte Antwort am 23.11.2004  –  3 Beiträge
Heimkino Projekt - eure Meinung
snoopy356 am 06.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  24 Beiträge
Entfernung 4,40 m - Wandbreite 1,80 m Lösung?
Emsch79 am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 30.01.2010  –  13 Beiträge
Progressive Scan u. Pioneer DV 575 Info!
Capone2000 am 05.08.2004  –  Letzte Antwort am 08.08.2004  –  8 Beiträge
Panasonic 700
EM am 02.11.2004  –  Letzte Antwort am 29.11.2004  –  19 Beiträge
Beamer, Leinwand, HDMI - woher?
dionys83 am 10.07.2011  –  Letzte Antwort am 14.07.2011  –  9 Beiträge
Problem mit Panasonic 700.....
hugo4379 am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  12 Beiträge
Hitachi Tx100 und Denon 1910 oder S97 oder bisherigen DVD22?
michele67 am 16.03.2005  –  Letzte Antwort am 19.03.2005  –  3 Beiträge
DVD 1910 DVI > YUV Z2
tommi110 am 19.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  5 Beiträge
DVD-Player am Pana AE500 Eure Meinung?
Capone2000 am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 15.08.2004  –  17 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.836 ( Heute: 56 )
  • Neuestes MitgliedSirLunchALotMore
  • Gesamtzahl an Themen1.467.538
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.906.194

Hersteller in diesem Thread Widget schließen