Bildbreite-Problem mit Auflösung lösen?

+A -A
Autor
Beitrag
egalsepp
Neuling
#1 erstellt: 25. Mai 2005, 06:56
Servus,

ich habe folgendes Problem:

Meine Leinwand ist 2,7m breit und 5,70m von meinem Beamer weg. Die Entfernung kann nicht verändert werden da die Leinwand in der Decke und der Beamer in einer Wand untergebracht ist (da Neubau).
In der Wand habe ich ein DVI-D Kabel und 5xKoax verlegt.
Derzeit verwende ich einen Acer 7??? (Baugleich Moviedream von 3M) über "VGA->5xKoax->VGA" und einen PC als DVD-Player. Nun möchte ich mir einen YAMAKAWA DVD-380 und den Mitsubishi HC900 (zur not einen vergleichbar guten) zulegen. Diese Geräte möchte ich mit dem DVI-D Kabel verbinden.

Nun, das eigentliche Problem ist das der HC900 bei einer Entfernung von 5,70 Meter eine Bildbreite von ca. 2,85 Meter projeziert. Wie kann man das auf die 2,7 Meter bringen. Ist es möglich die Auflösung beim Yamakawa DVD-Player etwas kleiner zu stellen und somit auf das gewünschte Mass zu kommen? Oder passt der HC900 die kleinere Eingangsauflösung wieder so an das er die volle Bildbreite ausgibt?
Was kann ich tun bzw. was ist möglich um das Bild auf die gewünschte Breite von 2,70 Meter zu bringen (Bildqualität sollte nicht darunter leiden)?

Danke
webRacer
Stammgast
#2 erstellt: 25. Mai 2005, 12:51
Hallo "egalsepp",

für Dein Problem gibt es eigentlich nur zwei Lösungen.
Entweder musst Du einen anderen Projektor nehmen, oder der Mitsubishi muß weiter nach vorne in Raum.
Falls der Projektor eine Pixel to Pixel Funktion hat, kannst Du das Bild über die Auflösung auf 2,7m bringen. Würde ich aber nicht machen, da dadurch 1. das Bild schlechter wird und 2. ein unschöner Lichthof um die Leinwand scheint.

Warum soll es denn ausgrechnet der Mitsubihi sein??

Gruß, webRacer
egalsepp
Neuling
#3 erstellt: 25. Mai 2005, 14:33
Also Positionen von Beamer und Leinwand sind absolut fest.
Anderen Beamer fällt mir nur der Sharp XV200E ein (da Preis kleiner als 2200€). Aber es muss doch einen anderen Weg geben. Den der HC900 ist schon sehr gut.

Bin für jeden noch so kleinen Hinweis dankbar.


@webracer: Sag mir einen Vergleichbaren guten Beamer bei dem auch noch die Projektionsentfernung passt. Natürlich auch der Preis von max 2200€. Wenn er etwas Teurer ist warte ich eben noch ein bisschen.
webRacer
Stammgast
#4 erstellt: 25. Mai 2005, 15:08
Ich kenn leider den benötigten Abstand nicht, aber der Metavision NHT576 ist ein klasse Gerät!

Vielleicht mal beim Händler nachfragen, googlen hat auf die Schnelle nichts gebracht. UVP ist 2500 Euro.

Gruß, webRacer
egalsepp
Neuling
#5 erstellt: 25. Mai 2005, 15:23
Das war auch einer den ich gerne gehabt hätte. Aber noch viel schlechter vom Abstand.
wishbone71
Stammgast
#6 erstellt: 26. Mai 2005, 08:15
Ich plage mich mit dem gleichen Problem herum. Eigentlich ist es ein wenig absurd, daß für viele das proj. Bild zu _groß_ ist, wo doch bigger = better :-)

Ich löse es derzeit mit einer schnöden Stativleinwand (185 cm breit), die ich nah genug ranholen kann.

Ich habe hier aber schon mehrfach gelesen, daß es Vorschraubzoomlinsen für BEamer gibt, die das Bild dann entsprechend verkleinern. Was die taugen, weiß ich nicht, aber vielleicht hilft Dir das ja.

Christian
egalsepp
Neuling
#7 erstellt: 26. Mai 2005, 08:25
Vorschraubzoomlinsen für Beamer helfen bestimmt. Aber die Kosten fast so viel wie der Beamer selbst. Oder hast du da eine gute günstige Quelle. Vielleicht nicht so Orginal aber doch gut.

Das Problem des Projektionsverhältnisses ist das die Japaner und Chinesen kleinere Räume zur Verfügung haben. Und da diese eben die Beamer bauen haben sie die Beamer an ihren Bedürfnissen angepasst.

Welchen bzw. welche Beamer hast du dir ins Visier genommen.

Weißt du ob der HC900 Pixel to Pixel hat.
Wenns ganz dumm lauft warte ich eben sehr sehr lange bis der HC2000 nur noch ca. 2200€ kostet.
wishbone71
Stammgast
#8 erstellt: 26. Mai 2005, 13:42
Hi Sepp,

ooops, daß die Linsen so teuer sind, wußte ich nicht, ich hatte irgendwas um die 100,150 € im Hinterkopf...

Ich habe letzten Sommer einen NEC VT770 geschenkt bekommen, zu Deinem kann ich Dir leider nichts sagen, werde aber mal bei meinem nachsehen, ob der diese Einstellmöglichkeit bietet.
Bin gerade umgezogen und jetzt habe ich viel Platz für eine 2,44er Leinwand, die nur leider nicht ggü. der Couch sondern links an der Wand hängen würde. Mal sehen, was ebay da so zu bieten hat.

C.
egalsepp
Neuling
#9 erstellt: 28. Mai 2005, 14:15
Hallo da draußen!

Wer von euch hat einen HC900 und kann mal bitte versuchen den Beamer über DVI zu verbinden. Anschließend die Auflösung am Zuspieler (DVD-Player oder PC) zu verkleinern.
Jetzt würde mich eben interessieren ob das Bild kleiner geworden ist und wie es nun mit dem Qualitätsunterschied aussieht.

Danke
Triklops
Stammgast
#10 erstellt: 28. Mai 2005, 14:20
egalsepp , warum eröffnest du nicht einen neuen Thraed?
egalsepp
Neuling
#11 erstellt: 28. Mai 2005, 14:22
Wieso was soll das bringen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bildbreite / Bildhöhe
FastEddyCorby am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  7 Beiträge
Maximale Bildbreite
Rallesasse1 am 14.01.2004  –  Letzte Antwort am 15.01.2004  –  4 Beiträge
Bildbreite mit PAL-DVD?
Mohan123 am 03.09.2005  –  Letzte Antwort am 04.09.2005  –  27 Beiträge
Problem mit Auflösung?
Bodo@ am 23.12.2013  –  Letzte Antwort am 23.12.2013  –  6 Beiträge
Berechnung Bildbreite richtig?
Nadelmanfred am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  2 Beiträge
Welche Bildbreite habt ihr?
Säcklein am 28.11.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  33 Beiträge
Bildbreite Z3 vs AE700
herzi5000 am 20.06.2005  –  Letzte Antwort am 22.06.2005  –  18 Beiträge
Bildbreite aktueller 3D-Beamer
MikeRuhl am 23.05.2012  –  Letzte Antwort am 17.02.2014  –  25 Beiträge
PT-AE700 Problem mit Auflösung
Luc1970 am 11.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  8 Beiträge
BenQ W1070 - 4,40 Meter Bildbreite
Schumi91hsv am 21.09.2013  –  Letzte Antwort am 14.10.2013  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.255 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedTyutyu
  • Gesamtzahl an Themen1.466.555
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.889.599

Hersteller in diesem Thread Widget schließen