Infocus 5700

+A -A
Autor
Beitrag
Michael_Leonhardt
Stammgast
#1 erstellt: 25. Jul 2005, 10:39
Dann will ich auch mal hier im Kinobereich einen Beitrag absondern.

Habe lange überlegt, wie ich nach dem Erwerb eines Festplattenrecorders im Januar '05 (Pana DMR 85) nun noch etwas mehr Kinofeeling in die eigenen vier Wände kriege.

Lange stand ein Beamer auf der Wunschliste, hier hatte ich mich aus Gründen der Entfernung zwischen Rückwand und Leinwand für den Pana 700 entschieden.
Der Beamer sollte nicht mitten im Raum hängen, sondern möglichst über/hinter der Sitzposition, um nicht zu sehr ins Auge zu fallen.
Da die meisten Beamer eine eher weitwinkellastige Auslegung haben, blieb bei den LCD-Projektoren nur der Pana über.

Als oller Fotofreak musste ich dann aber das Verstaubungsproblem eines LCD-Panel an meiner digitalen Spiegelreflexkamera kennenlernen. Nach der ersten Reinigung beim Fachhändler (35Euronen) war ich dem Thema LCD, wenngleich aus anderer Richtung, schon weniger zugetan.

Kurzfristig wurde dann der Fokus eher auf die Anschaffung eines Flachbildschirms ausgerichtet. Leider hat mich wenig so richtig begeistert. Die LCD konnten mich noch nicht so richtig vom Hocker reissen, dann noch die Diskussion um HDready und die Aussicht auuf digitales Fernsehen. Ich will nicht jetzt einen Fernseher kaufen, und wenn dann ein neuer Standard kommt, gehts am neuen Gerät gleich mit der Settop-Box los, nene.

Dann hab ich mich ein wenig mit DLP-Beamern beschäftigt (die von mir zu Präsentationszwecke eingesetzten Projektoren sind zumeist DLPs, der eine, der keiner war, hat mittlerweile stark beim Bild gelitten!), im Internet rumgelesen und habe mich auf den Infocus 5700 gestürzt.
Warum der Infocus, und grade dieser:
- native Pal-DVD-Auflösung des Panels (1024x576 Pixel)
- 8 verschiedene umschaltbare Eingänge
- Optik mit "Tele"Charakteristik (2m Bildbreite bei Abstand zur Leinwand zwischen ca. 3,6m und 5,4m)
- nicht gerade schlampige Testergebnisse
- sehr guter interner Scaler
- 6-Segment Farbrad mit 5-facher Geschwindigkeit (wg. RBE)

Bei Ebay gabs dann grade einen Schwung Rückläufer über "Luzerntech" zu vertretbaren Konditionen und so strahlt bei mir seit Freitag ein solches Modell.
Gingen alle so um 1100 bis 1220 Euro weg, bei einem Neupreis über 2500 Euro nicht zu teuer.

Und was soll ich sagen, ich/wir sind restlos begeistert!

Bei Wiedergabe von DVD ein wirklich gestochen scharfes Bild, keine Schatten oder Doppelkonturen, kein RBE erkennbar für unsere Augen.
Das Schönste, er macht das einfach aus der Verkaufsverpackung, ohne grosses Rumjustiere, Filter, Tuningmassnahmen o.ä. Das erwarte ich eigentlich von so einem Gerät!

Der Projektor ist nicht der Leiseste, aber wenn er erst mal an der Decke hängt, sollte es besser sein. So hat es allerdings auch wenig gestört.

Sonderlich klein ist er auch nicht, aber optisch recht gefällig, von daher akzeptabel im normalen Wohnraum.

Schön finde ich, dass der Proki z.B. mit einer rückseitigen Abdeckung geliefert wird, mit der bei Deckenmontage die Kabel verdeckt werden können.

Die Belüftung scheint recht gut gelöst.
Kaltluft wird von der Vorderseite und neben der Projektionsoptik angesaugt und an der von der Optik abgewandten Seite ausgeblasen. kein Flimmern heisser Luft im Lichtweg!

Heute kommt noch die Deckenhalterung, Kabel fest verlegt und gut ist!

Das Teil haben hier augenscheinlich recht wenige, ist der Infocus wirklich so selten verbreitet? Oder hat sonst noch jemand Erfahrungen damit?

Gruss Michael
hdv
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 26. Jul 2005, 10:06
Hallo Michael,

ich hab zwar keinen 5700er aber einen auf Toshiba MT8 "umgelabelten" 7200er. Die Geräte sind ja bis auf den DLP-Chip identisch, der 7200er hat den HD2 mit 1280x720 Pixeln. Deinen Erfahrungen kann ich nur zustimmen: kein absolut perfektes Gerät, aber "out of the box" einsatzbereit und unkompliziert.

Noch ne Frage: hast Du schon mal den normalen 15-pol. VGA-Eingang direkt vom PC angesteuert ? Da hat nämlich der 7200er massive Probleme. Die obersten und untersten Pixelreihen werden da nicht angesteuert ! Außerdem stimmt die Synchronisation nicht.
Per DVI ist aber alles super.

Dieter
Michael_Leonhardt
Stammgast
#3 erstellt: 28. Jul 2005, 08:46
Hi Dieter,

muss mir zum Testen erst noch ein VGA-Kabel besorgen (besitze nur zwei Laptops, da hat man dann nicht zwangsläufig ein VGA-Kabel zur Hand).

Werde ich aber jetzt üpbers WE noch tun, da nun die Deckenhalterung da ist (Vogels) und jetzt festgelegt werden muss, welche Verbindungsleitungen fest in Kanälen verlegt werden.

Gruss Michael
Michael_Leonhardt
Stammgast
#4 erstellt: 01. Aug 2005, 18:36
Also das Problem über die VGA-Schnittstelle hab ich nicht, Bild kommt sauber, wenn gleich die Wiedrgabe von Fotos wesentlich schlechter ist wie die Filmwiedergabe, da muss ich noch an den Einstellungen spielen.

Gruss Michael
hdv
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 04. Aug 2005, 17:35
Hi Michael,

mittlerweile habe ich Hilfe vom Toshiba-Service in Form eines Firmwareupdates bekommen. Sobald ich das richtige Adapterkabel habe (ja ja der sch.... M1-D/A Anschluß) hoffe ich dass das Problem damit behoben ist.

Dieter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pana 500 bzw. 700 - Platzierung im Raum?
gingi am 02.09.2004  –  Letzte Antwort am 02.09.2004  –  4 Beiträge
Pana 700 Tuning
MaxamGilbert am 11.03.2005  –  Letzte Antwort am 11.03.2005  –  4 Beiträge
Pana 700, Stromkabel
McClean am 07.06.2005  –  Letzte Antwort am 08.06.2005  –  3 Beiträge
Pana 700 Projektor Hoehe
Ying am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  6 Beiträge
Pana AE 700 Stromkabel
Lyrax am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  7 Beiträge
Frage zur Entfernung von Beamer und Leinwand
Leaper_Joe am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 18.04.2012  –  9 Beiträge
Infocus IN72 oder Pana PT AX 100?
kino75 am 15.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  3 Beiträge
Pana 700 - senkrechte Streifen
McClean am 17.05.2005  –  Letzte Antwort am 25.05.2005  –  11 Beiträge
Pana PT-AE1000E vs. Pana PT-AX100E
freezejbc am 26.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  20 Beiträge
Vergleich Pana 700 zu Pana 900 oder Z4
Choco am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.703 ( Heute: 33 )
  • Neuestes MitgliedZahnbrecher
  • Gesamtzahl an Themen1.467.242
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.901.889

Hersteller in diesem Thread Widget schließen