Erfahrungen mit Toshiba TDP-MT500 ?

+A -A
Autor
Beitrag
Shrek
Stammgast
#1 erstellt: 12. Sep 2005, 14:30
Hallo,

überlege mir den DLP-Projektor Toshiba TDP-MT 500 zu kaufen
der momentan bei Media-Online für sehr günstige 999,- Euro angeboten wird.

Habe dann gestern etwas geschaut und zwei Dinge entdeckt
die ich nicht so toll finde.


1.Lampenlebensdauer 1500 Std. Laut Bedienungsanleitung wird der Lampe nach 1500 Std. der Saft abgedreht .


2.Der Preis einer Ersatzlampe. Der günstigste Preis den ich fand war ca. 470,- Euro .


Vielleicht nutzt ja jemand hier im Forum diesen Projektor und kann mir dazu etwas sagen. Mich schreckt das ab, weil sollte mir die Lampe nach 6 Monaten kaputt gehen wäre das schon heftig.


Vielen Dank für Eure Antworten

Gruß

Uwe
Singenor
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 12. Sep 2005, 16:23
hi

versuch mal da gelegentlich nachzusehen

http://www.dyna-byte...ub=273&id=59J0C01CG1

die lampe ist da etwas günstiger !!
Vintersorg69
Stammgast
#3 erstellt: 12. Sep 2005, 17:51
Naja, solche Lampenlebensdauer Angaben sind aber ziemlich ohne Gewähr!
Die kann auch 2000 Stunden halten, genauso auch nur 1200 Stunden, das hängt auch mitunter davon ab, in was für einem Modus ein Beamer betrieben wird...
Ich weiß ja nicht, wie oft du den Beamer betreiben willst.
Aber 1500 Stunden..., da hält die Lampe doch locker 2 bis 3 Jahre!


[Beitrag von Vintersorg69 am 12. Sep 2005, 17:52 bearbeitet]
Shrek
Stammgast
#4 erstellt: 12. Sep 2005, 18:02
Hallo,

danke für Eure Antworten.

@ Singenor : Vielen Dank für den Link das ist schon mal ein Lichtblick.


@ Vintersorg :In dem Fall ist die Lampenhöchstdauer mit Gewähr da der Lampe nach 1500 Std. der Strom abgedreht wird,
das die Lampe früher den Geist aufgibt ist natürlich möglich.


Gruß

Uwe
Vintersorg69
Stammgast
#5 erstellt: 12. Sep 2005, 18:07
...das hatte ich dann nicht richtig verstanden, sorry!
Aber so etwas habe ich noch nicht gehört!
Will Toshiba damit verhindern, dass die Lapme eventuell im Gehäuse platztz und dadurch andere Teile in "Mitleidenschaft" gezogen werden?!
Ein solches "Abdrehen" finde ich aber doch recht seltsam!
sheltyx
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 13. Sep 2005, 08:11
Hi,
der MT-500 hat keinen Matterhorn. Ist ein modifizierter XGA´ler. Würd vielleicht eher auf den MT-400 warten oder Dich mal über die Mitsus HC900 oder 910 informieren.

Hiermal nen Test vom MT-500:

http://www.cine4home...aMT500/TestMT500.htm

Gruß Thomas
Signature
Inventar
#7 erstellt: 13. Sep 2005, 10:42

der MT-500 hat keinen Matterhorn

Das ist korrekt, aber kein besonders gravierender Nachteil, da man das Bild auf der LW so oder so maskieren sollte. Da der MT 500 wesentlich günstiger zu haben sein wird (zur Zeit ca. 999,- EUR), ist er IMO immer noch die Alternative.

Gruß
- sig -
Shrek
Stammgast
#8 erstellt: 13. Sep 2005, 11:11
Hallo,

@ Vintersorg69: Ja diese Vorgehensweise soll woll den Projektor vor Zerstörung durch geplatzte Lampen schützen.


@ Sheltyx: Danke für den Link der Test war sehr aufschlußreich. Vorallem die Erklärung des vertikalen Offsets. Hab das schon in der Bedienungsanleitung gesehen konnte mir aber keinen Reim darauf machen.

@ Signature: Der Preis ist wirklich verlockend und kann sicherlich über den einen oder anderen Nachteil hinweghelfen.


Hatte gestern noch ein sehr interessantes Telefongespräch mit einem Verkäufer einer Heimkinokette. Dieser riet mir vom MT 500 ab und erwähnte dabei auch den modifizierten XGA-Chip.

Leider ließ er auch am NEC HT 510 kein gutes Haar. Einzig den BENQ 7800 empfahl er und der ist mir zu teuer.

Letztendlich empfahl er im Bereich bis 2000,- einen LCD-Projektor zu kaufen sein Favorit war da der Sanyo Z3.

Ich werde mich weiterhin umsehen, vielleicht tut sich ja zu Weihnachten was. Leider gibts in meiner Umgebung nur nen MM der nichts da hat, und lausige Bedingungen für Projektoren bietet.


Gruß

Uwe
Vintersorg69
Stammgast
#9 erstellt: 13. Sep 2005, 11:32
Bis Weihnachten tut sich einiges, da Ende September / ANfang Oktober vor allem die neuen LCD's, allerdings auch ein paar DLP's auf den Markt kommen.
Und alle liegen im Bereich unter 2000 Euro.
Ich würde mir den von sheltyx erwähnten Mitsubishi HC 910 (ein DLP) mal genauer angucken (erscheint Mitte Oktober).
UVP liegt bei 2000,- Euro!
Ebenso Daseinsberechtigung haben die neune LCD's (Pana 900, Sanyo Z3, Epson 600, Hitachi 200).

Also diesen einen Monat wirst du doch wohl noch ausharren können, oder?
(Ich tu es auch, obwohl es mir schwer fällt )

MfG


[Beitrag von Vintersorg69 am 13. Sep 2005, 11:39 bearbeitet]
Shrek
Stammgast
#10 erstellt: 13. Sep 2005, 12:02
Hallo,

natürlich kann ich noch einen Monat ausharren oder 2..3..4... . Dabei will ich doch nicht viel, brauche nur ein Gerät das nee DVD in vernünftiger Qualität auf eine Leinwand wirft.

Leider hat jede Technik ihre Vor- und Nachteile so das ich im Augenblick sowieso mehr verwirrt wie sonst was bin.


Gruß

Uwe
sheltyx
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 14. Sep 2005, 10:51
Ein Vergleich zw. HC910 und MT-400 würd mich mal interessieren ! Mal schaun was die von cine4home zu beiden schreiben.
Shrek
Stammgast
#12 erstellt: 14. Sep 2005, 16:01
Hallo,

ja die Tests dieser Geräte wären sicher interessant.

Gut finde ich auch den Metavision NHT-576, wenn man mal vom Preis absiegt.

Sheltyx wie zufrieden bist du denn mit Deinem HT 410?


Gruß

Uwe
Vintersorg69
Stammgast
#13 erstellt: 14. Sep 2005, 16:11
Mich interessiert auch seh ein Vergleich der etwas besseren Geräte, sprich:

1. Mitsubishi HC 3000
2. Toshiba MT 700
3. MetaVision CHT 726

MfG
schreinerlein
Stammgast
#14 erstellt: 15. Sep 2005, 06:13
Moin

MT 500 macht ein gutes Bild,allerdings ist der Lüfter imo nicht gerade leise.

Und sowas kann tierisch nerven auf Dauer.

Unbedingt mal probehören

Testen solltest du auch mal den TW 200 von Epson,den hab ich auch.

Hat zwar kein DVI,dafür macht er aber in der Klasse bis 2000 € ein Superbild.
Telweise für 1200 € zu kriegen im Moment.


Gruß
sheltyx
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 15. Sep 2005, 09:11
@Shrek

Mit dem HT410 bin ich sehr zufrieden ! Hauptkaufargument war der Preis von unter 700,- € und der vert. Lens-Shift, da ich den Beamer nicht an die Decke montieren wollte, sondern hinter die Couch stellen.

Die "niedrige" Auflösung macht sich eigentlich garnicht bemerkbar. Hab ne 16:9 Leinwand mit 2,30 m Diagonale. Die Farben sind sehr natürlich und die Lautstärke von 26dB ist für nen DLP top.

Mit RBE hab ich keine Probleme.

Hätte auch den 510er genommen, kostet mittlerweile auch unter 1000,- €, könnte den aber aufgrund des anderen Projektionsverhältnisses nicht hinter die Couch stellen !

Wer also nen guten DLP zu nem günstigen Preis haben möchte, macht mit den Nec´s eigentlich nix verkehrt.

Highend-Verliebte sollten sich aber anders orientieren. Aber ich denke, es wird immer was besseres geben. Ist halt auch immer eine Frage des Preises und was man bereit ist, für sein Hobby auszugeben.


Gruß Thomas
Vintersorg69
Stammgast
#16 erstellt: 15. Sep 2005, 17:04
Ich bin ein wenig RBE anfällig und mir ist er beim 510 leider doch ziemlich aufgefallen!
Schon erstaunlich wie unterschiedlich das sein kann
Shrek
Stammgast
#17 erstellt: 15. Sep 2005, 22:31
Hallo,

@Sheltyx Danke für deine Erfahrungen mit dem HT 410.

Mein Ziel war eigentlich ein DLP Projektor mit ner nativen Auflösung von 1024x576. Leider sind die relativ selten und auch noch recht teuer. Der Verkäufer mit dem ich telefonierte sagte mir, das der NEC HT 510 selbst bei 178:1 noch schwarze Balken hat.

Außerdem sollte der Beamer seinen Platz auch hinter der Couch finden, was bei DLP Beamern auch nicht so einfach ist, da kein Lens-Shift vorhanden bzw. relativ unflexible Optik. Dazu kommt das die Couch-Lehne 90cm hoch ist.

@ Schreinerlein Danke für den Tip, der TW 200 ist aber soweit ich weiss ein LCD-Beamer.
Benötige weder DVI noch HDMI da mein DVD-Player nur YUV ausgibt.


Gruß

Uwe
sheltyx
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 16. Sep 2005, 09:30
Alternativ mit 1024x576 gäbs noch den Sharp Z200 (Tele) od. Z201 (Weitwinkel). Beide mit LS aber nicht ganz billig.


Gruß Thomas
heinzteufel
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 18. Jan 2007, 14:51

Hatte gestern noch ein sehr interessantes Telefongespräch mit einem Verkäufer einer Heimkinokette. Dieser riet mir vom MT 500 ab und erwähnte dabei auch den modifizierten XGA-Chip.


Was für ein Müll ...
Der junge hat den MT-500 noch nie live gesehen.
Ich fahre meinen MT zur Zeit noch analog und ich kann sagen,
das er jeden LCD-Beamer an die Wand spielt.
Wenn er an der Decke hängt, hört man vom Lüfter so gut wie garnichts .

MT-500

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Toshiba MT500
lurchi02 am 08.11.2005  –  Letzte Antwort am 18.11.2005  –  26 Beiträge
Panasonic PTAE700 oder Toshiba MT500
loppi am 16.11.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2004  –  2 Beiträge
Unterschied Toshiba MT200 und MT500
dawn am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  8 Beiträge
Toshiba TDP-S8
ilovejet am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 10.02.2007  –  29 Beiträge
Toshiba TDP-T3 Probleme
tomtester am 07.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.10.2008  –  2 Beiträge
Toshiba TDP SP1
bine85 am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  2 Beiträge
Toshiba TDP SP1
Mardien am 09.07.2010  –  Letzte Antwort am 27.07.2010  –  11 Beiträge
Lüftergeräusch/Händlersuche/Toshiba TDP-MT200
am 25.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.02.2005  –  13 Beiträge
Beschreibung: Toshiba TDP MT 400
jn_wp am 29.01.2007  –  Letzte Antwort am 14.03.2007  –  2 Beiträge
Toshiba MT500 oder Pana PT-AE 500E?
onkeltom am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 02.04.2004  –  26 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.395 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedWyga
  • Gesamtzahl an Themen1.466.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.894.252

Hersteller in diesem Thread Widget schließen