Heimkino sinnvoll

+A -A
Autor
Beitrag
Morron
Neuling
#1 erstellt: 10. Jan 2006, 01:24
Hi! Hab vor einiger Zeit angefangen über einen Heimkino Bereich nachzudenken. Leider ist das Ganze etwas eng geraten und jetzt wollte ich euch mal Fragen ob bei diesen Abständen die Anschaffung eines Projektors überhaupt sinnvoll ist.

Ich hab mal eine kleine Zeichnung des Raumes gemacht. Nicht lachen, hatte nur Paint zur verfügen. Und das dauerte auch einige Zeit Die kleinen grünen Dinger sind die Boxen des PC1. PC2 ist egal. Beide PCs stehen auf einem nicht verrückbaren Tisch. Der blaue Pfeil markiert die Blickrichtung. Die Rück- und Vorderwand sind jeweils weiß gestrichen. Den Raum kann ich fast komplett verdunkeln. Ich hab mir schon überlegt die Seite zu wechseln, da ich dort mehr Abstand zur Wand hätte. Wenn möglich wär natürlich ein Soundsystem zum Projektor nicht schlecht. Das sollte dann allerdings auch die Audio-Ausgabe des PCs sein und dann würde der PC wieder zuweit weg vom Soundsystem stehen. Und ob sich das überhaupt gut anhört mit 4 oder mehr Boxen, wenn der PC in der Ecke positioniert ist, ist auch fraglich.

Hier mal das Bild:

Edit: Okey - wie lädt mann hier ein Picture hoch???

Edit2: Ich beschreib den Raum mal so: Blick von oben. Länge ist von unten nach oben, Breite von links nach rechts. Obere Seite steht der Tisch mit 0,90m Länge. Dann sind noch 2,90m länge frei. Unterhalb des Tisch steht dann das Sofa für die/den Zuschauer. In der rechten oberen Ecke auf dem Tisch steht PC1, der neuere. Links daneben PC2. Zwischen diesen beiden hätte der Projektor+Soundsystem Platz. Alternativ kann man das auch auf die andere Seite stellen.

Tut mir leider dass ich die Raumsituation jetzt nicht besser verdeutlichen kann.


Ich danke mal für Antworten.


[Beitrag von Morron am 10. Jan 2006, 01:30 bearbeitet]
Kater10000
Stammgast
#2 erstellt: 10. Jan 2006, 14:59
also ich kann nicht viel mit deiner beschreibung annfangen.
ein bild ist auuch nicht zzu sehen.
es wäre interessant zu wissen, wie die entfernung vom beamer zur leinwand ist, da dies entscheident ist.

was meinst du mit "abständen" betreffend einer anschaffung,
und was ist "eng geraten"?.
Morron
Neuling
#3 erstellt: 10. Jan 2006, 20:29
Naja, dass der Raum nicht sehr groß ist. So ca. 3,5m mal 3,5m. Der Abstand vom Sofa zur "Leinwand" beträgt dann ca. 2,8m bzw. in der anderen Richtung ca. 3,5m.

Jetzt wurde mir schon gesagt, dass da ein Beamer unsinnig wäre, wenn ich nur 2m bis 3m zur Projektionsfläche habe.
koko9158
Neuling
#4 erstellt: 10. Jan 2006, 20:40
@Morron: Bilder kannst du ganz einfach z.B. bei
http://imageshack.us/
hochladen - ohne Registrierung etc.
Strotti
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 10. Jan 2006, 21:15

Morron schrieb:
Jetzt wurde mir schon gesagt, dass da ein Beamer unsinnig wäre, wenn ich nur 2m bis 3m zur Projektionsfläche habe.


Die Aussage ist meines Erachtens unsinnig. Man darf dann halt nur keine große Leinwand kaufen. Meine Leinwand ist bei einem Betrachtungsabstand von 2,60 Meter halt nur 1,44 breit. Die Diagonale ist 1,66 Meter. Es ibt zwar Plasmas oder Rückpros, die nicht sehr viel kleiner sind, die sind aber sehr viel teurer als ein Beamer und eine Leinwand.
Kater10000
Stammgast
#6 erstellt: 12. Jan 2006, 13:54
Das ist alles relativ.
Ich kann mich auch im Kino vorne in die erste Reihe
setzen und mir einen Film angucken. Alles geht, aber
ob dieser Betrachtungsabstand sinnvoll, oder angenehm
ist, ist Geschmackssache.

Ich hatte vor meinem beamer auch einen Rückprojektorfernseher
mit 136er Bild, aber selbst hier wäre ich nicht auf die Idee
gekommen, mich 2m davor zu setzen. So ein Gerät holt man sich
ja in der Regel auch nur, weil man einen großen Abstand
zwischen Sitzplatz und Fernseher hat, wie bei mir z. B. mit
guten 6 Metern. Hätte ich gar 2-3 Meter Abstand, würde ich
mir nie einem Beamer gekauft haben. Stelle mir das echt wie
Kinoschauen in der ersten Reihe vor. Sinn und zweck eines
Beamers ist es doch nicht in zu kaufen, da er billiger ist,
als ein Rückprojektor-TV, was auch gar nicht stimmt, sondern
um ein gewisses Kinofeeling zu bekommen, dass große Bild
zu genießen, etc., aber nicht um ein Bild zu erzeugen, was
jeder Billigfernseher erreicht und dazu in den Folgekosten
auch noch preiswerter. Beamer, Leinwand, kabel, und Tuner
kosten auch noch immer mehr als ein TV.

Einen Beamer so zu knebeln wäre wie Porsche kaufen und damit
ständig nur 80Km/h auf der Autobahn zu fahren und nie schneller.
Stelle mir das jedenfalls grausam vor, mit 2m Abstand vor
einer Leinwand zu sitzen und dann auch noch zu dem Preis.
In so einem Fall würde ich auch von einem Beamer abraten und
besser einen Plasma oder Rückprojektor kaufen. Kinofeeling
kommt so nie auf und ich muss nicht das Zimmer verdunkeln,
kann rauchen, kann aufstellen wo ich will, kann den Fernseher
überhaupt im ganzen mehr beanspruchen, etc.
Also unter 2m Leinwandbreite würde ich mir nie einen Beamer
holen, dafür hat der Beamer noch zu viele Nachteile dem
TV gegenüber, was Kosten u. Folgekosten, Raumlicht- und
Aufstelleinbußen, etc. betrifft.

Mittlerweile ginb es Plasma-TV mit 127er Bild für unter 2000.-€.
Rückprojektor-TV noch billiger. Daher würde ich mir keinen Beamer,
Leinwand, eventuell Deckenhalter, teure Verbindungskabel,
eventuell einen DVD-Recorder, oder andere Signalquellen kaufen,
die ich ja benötige, wenn ich eh nur ein kleines Bild haben möchte.
Strotti
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 12. Jan 2006, 19:47
Deine Argumentation ist nicht schlüssig. Wenn Du sechs Meter von Deinem Rückpro entfernt gesessen hast, hast Du doch kein Kinofeeling, sondern das normale Fernsehgefühl. Das Kinofeeling entsteht doch gerade daraus, dass der Abstand im Verhältnis zur Bildgröße nicht groß ist. Deshalb gibt es doch so Faustregeln wie Bildbreite gleich 0,55 mal Betrachtungsabstand.
Dein Hinweis, dass es Plasmas mit 1,27 schon für unter 2000 Euro gibt, zieht auch nicht. Wenn man sich im Plasma-Forum umsieht, fällt auf, dass da die Leute nur dann wirklich zufrieden mit dem Bild sind, wenn sie vier bis fünf Meter entfernt sind. Und da kann man nicht von Kinofeeling sprechen.
Kater10000
Stammgast
#8 erstellt: 12. Jan 2006, 22:30
Ja gerade weil ich fast 6m Entfernung bis zum Rückpro-TV hatte, mußte dann ein Beamer her. Hab ja auch nie behauptet, so ein Kinofeeling auf dem TV gahabt zu haben.
Daher hab ich ja jetzt auch mit dem Beamer weit über 3m Bilddiagonale im Wohnzimmer.
Das meine Argumentation Dir nicht schlüssig ist, versteh ich nicht. Wenn ich Dich also richtig verstehe, hast Du nur Kinofeeling, bzw. kommt bei Dir nur Kinofeeling auf, wenn Du nur nah genug an einer Leinwand sitzt?.
Das hieße ja, dass Du dich in einem richtigen Kino generell immer in die erste Reihe setzt, um dann ein noch besseres Feeling zu bekommen???.

Kinofeeling hat meines erachtens weniger mit der Entfernung
zur Leinwand was zu tun, sondern hier spielen mehrere Faktoren zusammen. Ich bekomm in einem Kino auch in der hinteren Reihe ein Kinofeeling, vorausgesetzt das die Leinwand entsprechend groß ist.

Eine kleine Leinwand und nahes sitzen ist nicht das gleiche wie eine großen Leinwand und entfernteres sitzen. Das kann sich nicht ausgleichen. Kinofeeling kommt durch die Größe des Bildes, wobei dann der Sitzabstand Geschmackssache ist.

Sich aber mit 2m Abstand vor eine kleine Leinwand zusetzen,
die nicht größer als ein Groß-TV ist, bringt meines erachtens nicht den Effekt, den ich z. B. bei einer 2,4m breiten Leinwand habe.
Daher würde ich mir auch nie ( wie bereits erwähnt ) einen
Beamer kaufen, wenn ich nur 2m Platz bis zu leinwand habe, weil ich nicht nachvollziehen kann, was das bringen sollte, oder wo die Vorteile sind, zu einem entsprechend großen TV, dass mir die gleiche Bildgröße liefert.
Würde das nicht sagen, wenn ich es nicht schon mal wo gesehen hätte. Ein Bekannter hat in seiner Dachwohnung eine Leinwand um die ca. 140cm Breite. Ich hatte nicht den Eindruck dort ein Kinofeeling zu bekommen ( auch nicht aus 2,5m Sitzabstand ), sondern lediglich nur Kopfschmerzen.
Soll aber jeder machen, wie er glücklich wird. Es war nur meine Meinung, dass ich mir bei solchen Mini-Maßen dann doch lieber ein TV kaufe, anstatt einen Beamer.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heimkino-Standort
MrCutty am 26.06.2008  –  Letzte Antwort am 27.06.2008  –  10 Beiträge
Welche Größe ist sinnvoll?
D-a-N am 19.04.2012  –  Letzte Antwort am 25.04.2012  –  22 Beiträge
Beamer für Heimkino & als PC-Bildschirm
Leeprasteen am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 12.02.2005  –  15 Beiträge
Heimkino im 18m2 Raum
smirre666 am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2013  –  24 Beiträge
Beamer überhaupt sinnvoll?
#phil# am 06.11.2012  –  Letzte Antwort am 06.11.2012  –  7 Beiträge
Fragen vor Anschaffung eines Optoma HD 131
12Blubber am 10.07.2013  –  Letzte Antwort am 16.08.2013  –  41 Beiträge
Beamer Kaufberatung bzw. bei mir überhaupt sinnvoll?
Hayabusa02 am 14.11.2009  –  Letzte Antwort am 14.11.2009  –  3 Beiträge
Heimkino und passender Kopfhörer
mreasy2002 am 12.02.2010  –  Letzte Antwort am 13.02.2010  –  4 Beiträge
Heimkino Projekt - eure Meinung
snoopy356 am 06.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  24 Beiträge
Die Zukunft des Heimkino?
totom am 12.05.2005  –  Letzte Antwort am 17.05.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Top Produkte in Projektoren / Beamer Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.646 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedstreubelchen
  • Gesamtzahl an Themen1.467.140
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.900.185

Top Hersteller in Projektoren / Beamer Widget schließen