PS3+Beamer+5.1=kompatibel&gut?

+A -A
Autor
Beitrag
seppelq
Neuling
#1 erstellt: 21. Jan 2006, 16:33
hallo,

ich habe vor mir eine PS3 aus japan im fruehjahr-sommer importieren zu lassen, dazu wollte ich mir den SANYO PLV Z4 + Leinwand + Teufel Concept M kaufen. ist es eine gute wahl? alternativen? sind alle geräte überhaupt kompatibel?
ch.weber
Stammgast
#2 erstellt: 21. Jan 2006, 16:52
Wollen mal sehen...

PS3: Ob die was taugt oder nicht werden wir sehen müssen wenn sie draussen ist. Auf jeden Fall soll sie ja einen HDMI-Out haben.

Sanyo Z4: Gutes Gerät, nach allem, was man hier liest. Hat einen HDMI-Eingang, sollte also mit der PS3 gut zusammenspielen.

Leinwand: Ummm.. mit Mediastar wär ich vorsichtig. Ich hab selber eine von denen, und bin nicht glücklich damit. Das Tuch ist dünne und wellt sich ziemlich. Die schwarze Rückseitenbeschichtung ist auch nicht lichtdicht. Schau mal im Leinwandforum nach, es gibt bessere Rollos, die ihren Preis wert sind.

Teufel Concept M: Hmm... kenn ich leider nicht.
dr-dezibel
Stammgast
#3 erstellt: 21. Jan 2006, 19:47

seppelq schrieb:
hallo,

ich habe vor mir eine PS3 aus japan im fruehjahr-sommer importieren zu lassen, dazu wollte ich mir den SANYO PLV Z4 + Leinwand + Teufel Concept M kaufen. ist es eine gute wahl? alternativen? sind alle geräte überhaupt kompatibel?


Beamer wäre OK, aber Leinwand für 120 und 5.1-Set für 295, da brauchst wirklich nichts besonderes erwarten!
Nimm lieber beim Budget für Beamer etwas weg und hau bei den LS drauf und kauf lieber nur ein Stereo-Paar. Den Rest Stück für Stück. Das ist langfristig besser als alles auf einen Schlag!
seppelq
Neuling
#4 erstellt: 21. Jan 2006, 20:05
mein raum ist grade mal 12m² groß und das concept m ist in tests gut bis sehr gut, ich denke das sollte reichen
dr-dezibel
Stammgast
#5 erstellt: 21. Jan 2006, 21:11

seppelq schrieb:
mein raum ist grade mal 12m² groß und das concept m ist in tests gut bis sehr gut, ich denke das sollte reichen


Wolltest wohl, dass wir sagen "Ja, toll! Genau das richtige für dich"?
p-c
Stammgast
#6 erstellt: 21. Jan 2006, 21:15
Tja, da denkst Du aber falsch, denn 10er Systeme taugen nichteinmal für´s Auto... Die Testberichte sind in dieser Sache wenig aussagekräftig, da hier nur identische Systeme miteinander verglichen werden, die allesamt für Heimkinozwecke ungenügend sind.
Zum großen Bild gehört der große Ton. Filmton lebt von hoher Dynamik und räumlicher Wiedergabe. Dafür sind "PC-Lautsprecher" nicht geeignet - auch dann nicht, wenn sie von Teufel stammen. Schau Dir das Theater 1 Set an. Das ist gleich um Klassen besser und damit hast Du auch nach Jahren noch Deinen Spaß. In Sachen Preis/Leistung dürfte das Theater 1 Set derzeit unschlagbar sein.

Das gilt auch beim Bild. Es macht wenig Sinn, Geld in einen ordentlichen Projektor zu investieren (Z4) und bei anderen wichtigen Komponenten zu sparen. Eine vernünftige und hochwertige Rahmenleinwand muss nicht ein Vermögen kosten. Einmal kaufen und viele Jahre Ruhe haben ist günstiger, als von Experiment zu Experiment zu eilen. Wenn, dann richtig und lieber etwas sparen und 1-2 Monate auf der Tapete schauen

Gruß
Michael
seppelq
Neuling
#7 erstellt: 21. Jan 2006, 23:17
hm das concept M ist aber eigtl kein computer system... gibt es ein vergleichs produkt was so ungefähr den sound vom teufel theater 1 hat, so das ich es mir mal beim haendler anhören kann um mir selbst eine meinung zwischen billig und cinema systemen zu machen


[Beitrag von seppelq am 21. Jan 2006, 23:20 bearbeitet]
desperados44
Stammgast
#8 erstellt: 22. Jan 2006, 22:29
Hi, ich würde dir eher Concept R von Teufel empfehlen. Die kosten nur etwas mehr sind aber richtig gute LS. Im Preis-Leistung unschlagbar und besser als viele teureren LS.
lukey
Neuling
#9 erstellt: 23. Jan 2006, 12:35
Nur ein kurzer Einwurf in Sachen Lautsprechersystem:

Ihr müsst immer die Ansprüche des Nutzers bedenken. Ich hatte lange Zeit nur Fernsehersound und hab mir dann das allerkleinste Teufel Concept E zugelegt, weil ich nicht mehr Geld hatte.

Und wisst ihr was? Der Sound von dem Teil hat mich weggeblasen.

Das Ding war mir lange Zeit ausreichend, bis ich umgezogen bin, und mir, u.a. aus Designgründen und weil mir der E-Center ein bissel zu klein war, das ebenfalls günstige Concept S gekauft habe.

Nun bin ich absolut zufrieden, der Sound ist genial, schon allein für den Preis. Alle, die zu mir kommen, waren und sind beeindruckt.

Ich habe mal bei einem Freund ein Teufel Theater-System mit Dipolen etc. gehört.

Insgesamt war dort der Klang zwar noch einen Tacken räumlicher und ausgewogener, aber dafür den dreifachen bis vierfachen Preis bezahlen? Das wär' es mir nicht wert, wobei ich natürlich nicht so audiophil bin wie dieser besagte Freund. Das P/L-Verhältnis wird nach oben hin einfach viel schlechter.

Ergo: Der Mann soll sich das Teufel-System ruhig kaufen. Ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis findet er sonst wohl nirgends. Teufel-Systeme kann man beim besten Willen nicht mit kleinen PC-Brüllwürfeln vergleichen. Auch wenn euch "Ich hab 5000 Euro für meine Boxen ausgegeben"-Leute das gut in den Kram passen würde ;-)

Just my 2 cents,
Jens
dr-dezibel
Stammgast
#10 erstellt: 23. Jan 2006, 14:53

lukey schrieb:
Nur ein kurzer Einwurf in Sachen Lautsprechersystem:

Ihr müsst immer die Ansprüche des Nutzers bedenken. Ich hatte lange Zeit nur Fernsehersound und hab mir dann das allerkleinste Teufel Concept E zugelegt, weil ich nicht mehr Geld hatte.

Und wisst ihr was? Der Sound von dem Teil hat mich weggeblasen.

Das Ding war mir lange Zeit ausreichend, bis ich umgezogen bin, und mir, u.a. aus Designgründen und weil mir der E-Center ein bissel zu klein war, das ebenfalls günstige Concept S gekauft habe.

Nun bin ich absolut zufrieden, der Sound ist genial, schon allein für den Preis. Alle, die zu mir kommen, waren und sind beeindruckt.

Ich habe mal bei einem Freund ein Teufel Theater-System mit Dipolen etc. gehört.

Insgesamt war dort der Klang zwar noch einen Tacken räumlicher und ausgewogener, aber dafür den dreifachen bis vierfachen Preis bezahlen? Das wär' es mir nicht wert, wobei ich natürlich nicht so audiophil bin wie dieser besagte Freund. Das P/L-Verhältnis wird nach oben hin einfach viel schlechter.

Ergo: Der Mann soll sich das Teufel-System ruhig kaufen. Ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis findet er sonst wohl nirgends. Teufel-Systeme kann man beim besten Willen nicht mit kleinen PC-Brüllwürfeln vergleichen. Auch wenn euch "Ich hab 5000 Euro für meine Boxen ausgegeben"-Leute das gut in den Kram passen würde ;-)

Just my 2 cents,
Jens



Der Thread-Starter hat ja hier im Forum nach Meinungen gefragt, und dann bekommt er auch welche, die ihm vielleicht nicht so gefallen.
Ich kann ihm aus meiner Sicht nicht zu einer derartigen Anlage raten, da die Aufteilung des Budgets hier einfach nicht passt. Ton und Bild sind da nicht im richtigen Verhältnis zueinander.
Entscheidend ist aber letztendlich, was er selbst will und was ihm gefällt. Natürlich kann er seine Teufelchen kaufen und damit zufrieden sein, keine Frage. Zur Qualität des Teufel-Systems im Verhältnis zu Mitbewerbern habe ich auch keine Aussage gemacht, da ich es nicht kenne.
Kuntakinte
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Jan 2006, 15:16
Hallo,
also ich kann nur etwas zum Boxenset sagen, das habe ich auch.
Für diesen Preis habe ich nirgendwo ein vergleichbares System gesehen. Auf areadvd gibt es einen Test.
Das System hat mal 445€ gekostet und ist nun auf 295 reduziert worden. Außerdem kann man dies System 14 Tage testen und wieder zurückgeben falls man nicht zufrieden ist.
Verarbeitung ist sehr gut. Der Woofer kann sogar mit so manch anderen mithalten der sehr viel mehr kostet.

seppelq
Neuling
#12 erstellt: 23. Jan 2006, 15:55
hm danke für die vielen meinungen, ich denke ich werde mir erstmal das Concept M kaufen und falls es mir halt nicht zusagt zurückschicken, aber meine ansprüche sind auch nicht wirklich hoch.

Also Sanyo Z4 + Teufel Concept M + Leinwand (weis ich noch nicht)+ ???

??? daher, weil wenn ich nun z.b. Kabel TV gucken möchte, kein Sat TV, dann brauche ich doch noch einen reciever oder? gibt es da vielleicht eine gute lösung oder reicht ein einfaches model?
lukey
Neuling
#13 erstellt: 23. Jan 2006, 16:12

seppelq schrieb:
hm danke für die vielen meinungen, ich denke ich werde mir erstmal das Concept M kaufen und falls es mir halt nicht zusagt zurückschicken, aber meine ansprüche sind auch nicht wirklich hoch.


Ich bin bisher noch keinem begegnet, der bei meinem Teufel-System gesagt hätte, der Sound sei schlecht. Was einfach daran liegt, dass er wirklich gut ist im Verhältnis und die Unterschiede immer marginaler werden, je teurer das System wird.


seppelq schrieb:
Also Sanyo Z4 + Teufel Concept M + Leinwand (weis ich noch nicht)+ ???


Die Leinwand baust du einfach selbst, dann bist du am flexibelsten.

Ein paar Latten im Baumarkt zusägen lassen, Leinwandtuch bestellen, hinten per Klammern festtackern oder mit Ösen versehen und zuschnüren. Dann noch ein bissel Velourfolie um den Rand kleben und fertig.

Meine 2,20m-Diagonale hat damit rund 150 Euro gekostet (haupts. wg. dem Tuch).


Jens
lukey
Neuling
#14 erstellt: 23. Jan 2006, 16:30

dr-dezibel schrieb:
Ich kann ihm aus meiner Sicht nicht zu einer derartigen Anlage raten, da die Aufteilung des Budgets hier einfach nicht passt.


Du könntest damit jedoch den Eindruck erwecken, dass man für dieses Geld keinen vernünftigen Sound bekommen kann. Und das ist IMO falsch, weil 90% der Käufer von so etwas vorher weit schwächere Systeme gewohnt sind. Also Fernsehlautsprecher oder bestenfalls ein Aldi-80-Euro-Surround-System mit Passivwoofer. Die kennen kein Theater für 3000 Euro.

Von daher kann alles, was er kauft, nur eine Verbesserung seiner Situation sein. Wenn ihm der Sound in ein paar Jahren nicht mehr gefällt, kann er immer noch ein anderes System kaufen. Dann ist es um die 300 Euro für sein Teufelchen auch nicht mehr schade.


dr-dezibel schrieb:
Ton und Bild sind da nicht im richtigen Verhältnis zueinander.


Das würde zutreffen, wenn er sich obiges Aldi-80-Euro-Surround-Dings-mit-Passiv-Sub kaufen würde. Aber selbst das kleine Teufel Concept E hat schon mächtig was auf dem Kasten und ist für 99 Euro preislich unschlagbar. Wer mal Surround-Klang testen will (weil er es nicht kennt), kann damit gar nix falsch machen.

Mein Concept S für 550 Euro hat zwar einen besseren Klang als mein damaliges Concept E, aber ist der Klang 5 Mal besser? Sicher nicht.

Nach oben wird das Verhältnis schlechter. Wer das Geld dafür ausgeben möchte, soll dies tun. Aber IMO sollte man immer etwas weiter unten einsteigen als zu weit oben.

Ich schreibe das hier auch nur, weil Neulingen hier von den "Profis" schnell mal Dinge empfohlen werden, die zwar sehr gut sind, aber halt leider auch sehr teuer - und für den Einstieg IMO nicht geeignet sind.

Nachher denkt der Neuling noch, er könnte für insgesamt 2000-2500 Euro keine Beamer+Verstärker+Leinwand+Surround-Ausstattung kaufen, die ihm die Sprache verschlägt, wenn er sie zum ersten Mal ausprobiert.

Klar, "Profis" geben diesen Betrag für eine der Komponenten alleine aus.

Aber, um für mich und meine Freunde zu sprechen, reicht so ein Budget locker aus für absolut zufriedenstellende, geniale Heimkinoabende in einer Qualität, die man bisher so nicht kannte und teilweise an viele Kinos heranreicht.


Jens
p-c
Stammgast
#15 erstellt: 23. Jan 2006, 23:08
Ja, das ist das Problem. Es gibt leider nur noch die High-End- oder die Billig-Fraktion. Richtig liegt man allerdings in der Mitte. In der Mittelklasse stimmt das Preis/Leistungsverhältnis und man bekommt sehr ordentliche Qualität für´s Geld. Der Trend, alles auf einen Schlag zu kaufen (und dies oft sehr kurzentschlossen) führt ebenso zu Fehlkäufen, die man oft nichtmals bemerkt da keine Vergleichsmöglichkeiten gegeben sind.

Ein Teufel Theater 1 Set ist sicherlich kein High-End. Auch kein Fall für den `Profi´. Es ist schlicht ein heimkinofähiges Lautsprecherset welches sehr gute Leistungen zum günstigen Preis bietet. Dies kann man von Mini-Komponenten mit 10er Bestückung nicht behaupten, da derartige Systeme schlicht aus physikalischen Gründen nicht heimkinotauglich sind. Das kann man glauben, oder eben lernen... Zweiteres spätestens dann, wenn man ein Lautsprecherset gehört hat, welches die Anforderungen des Filmtones erfüllt. Das hat alles recht wenig mit `Profitipps´ zu tun - allein schon deshalb, weil für den anspruchsvollen Heimcineasten ohnehin nur ausgewachsene Standlautsprecher in Frage kommen.


Ton und Bild sind da nicht im richtigen Verhältnis zueinander.


Damit hat Dr.Dezibel völlig recht. Die Komponenten müssen zueinander passen. Gleiches gilt für Bild und Ton. Die Modeerscheinung, möglichst winzige Lautsprechersysteme einzusetzen, mag den Fernsehton verbessern - Großbildtauglich ist das Ergebnis aber nichteinmal ansatzweise. Und das ist gar keine Frage des Preises.
Im Übrigen lassen sich im Ton wie im Bildbereich immer die gleichen Abfängerfehler beobachten. In beiden Fällen wird die Wirkung der für das Ergebnis im hohen Maße verantwortlichen Komponenten (Lautsprecher + Leinwand) grob unterschätzt.

Gruß,
Michael
ObiWanKnobi
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 24. Jan 2006, 03:20
Hi,

zum Sound:

Nimm ELAC - Cinema XL2 iss - ISS KLASSE! Hab ich auch...perfekt finde ich...;)
seppelq
Neuling
#17 erstellt: 27. Jan 2006, 13:07
hast du die mal im vergleich zu teufel gehört?
otheo
Stammgast
#18 erstellt: 28. Jan 2006, 17:24
Hallo miteinander,

das Argument, warum Ton und Bild immer im Verhältnis stehen sollen, versteh ich nicht. Ich lege Wert auf ein gutes Bild, ich war schon immer mehr visuel geprägt. Ich weis auch einen guten Ton zuschätzen, meine Nachbarn aber nicht. Deshalb kann ich meine kleine Heimkinoanlage nur mit gebremsten Schaum hören. Ein guter Kopfhörer tut es auch für den Übergang, wenn man alleine ist.

Grüße Otheo
seppelq
Neuling
#19 erstellt: 29. Jan 2006, 17:55
das concept M kann ich doch sowohl an die Ps3 als auch an eine 5.1 anlage anschliessen, oder?
hifsagunto
Stammgast
#20 erstellt: 04. Feb 2006, 10:59
Habe auch Teufel Conzept M bestellt!

Bei mir geht es weniger um Geld sondern um die Größe der Boxen!
Meine Gattin hat Vetorecht!

Kennt jemand Boxen vergleichbarer Größe wie Conzepr M
die man hören sollte !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sanyo plv-z4 zu dunkel?
tuneitup am 06.03.2012  –  Letzte Antwort am 24.03.2012  –  6 Beiträge
Sanyo PLV-Z4
confusyna am 06.08.2006  –  Letzte Antwort am 09.08.2006  –  8 Beiträge
Sanyo PLV-Z4 Reinigung
Xeruza am 02.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  5 Beiträge
SANYO Z4 + Leinwand
Lord_hoernchen am 09.10.2006  –  Letzte Antwort am 12.10.2006  –  10 Beiträge
Sanyo plv z4 Problem
santa10 am 18.02.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2010  –  5 Beiträge
Alternativen zum Sanyo PLV-Z5?
jn_ma am 10.09.2008  –  Letzte Antwort am 10.09.2008  –  3 Beiträge
Sanyo PLV-Z4
ringo12345 am 07.09.2017  –  Letzte Antwort am 07.09.2017  –  3 Beiträge
Sanyo PLV-Z4 Helligkeitsschwankungen
Joseph2010 am 09.06.2010  –  Letzte Antwort am 09.06.2010  –  7 Beiträge
Sanyo PLV Z4
Domi1512 am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2008  –  55 Beiträge
Sanyo PLV-Z4 Farbfehler HILFE !
Luckydog am 18.05.2010  –  Letzte Antwort am 23.05.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.836 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedJazzman92
  • Gesamtzahl an Themen1.467.484
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.905.218

Hersteller in diesem Thread Widget schließen