BEAMER für DVD und PC!!!

+A -A
Autor
Beitrag
Master_M_M_
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Mai 2006, 20:41
Hallo
Suche einen Beamer mit dem ich meinen DVD's anschauen kann dieses soll in 16:9 geschehen aber ich brauche auch noch gute Auflösung damit ich auch mein Media Center benutzten kann...
Hat da schon wer erfahrungen gemacht?
Habe das so einen Sanyo und Epson ins Augefasst der Ebspon ist ein TH 200 mein ich und Sanyo ein Z4...
Norbarde
Stammgast
#2 erstellt: 09. Mai 2006, 10:42
Vom Epson TW 200H würd ich Abstand nehmen, da er kein DVI hat. Den Z4 habe ich mir letztens angesehen und er macht für den Preis ein ordentliches Bild und die Ausstattung ist top. Alternativ würde ich zum Epson TW 520 greifen.

Am besten beim Händler vergleichen.

Gruß,
Norbarde
Signature
Inventar
#3 erstellt: 09. Mai 2006, 14:25

Habe das so einen Sanyo und Epson ins Augefasst der Ebspon ist ein TH 200 mein ich und Sanyo ein Z4...

Die sind für den PC-Betrieb nicht optimal, da die nur 720 Zeilen darstellen können. Besser wäre hier XGA-Auflösung (z.B. Infocus X3) oder im Idealfall einen Proki mit 1280x768er-Auflösung (z.B. Mitsu HC3000 bzw. HC4000, LG 110 AN oder Optoma HD72i).

Gruß
- sig -
PulsarQuarz
Stammgast
#4 erstellt: 09. Mai 2006, 16:44
Hallo

Denn Acer nicht vergessen wie ich ihn einen extra Tread erwähnte ist er eine Kopie des Optoma HD72 und hat bis auf den Deinterlacer die gleichen Vorzüge und ist noch da zu um 800 Euro billiger
technischen Daten:
Brilliant Color
4fach Speed Farbrad (200Hz) mit 7 Segmenten (RGBRGBW)
Lampe:4000 Std.
>> ACER Ersatzlampen sind meistens auch billiger
neuer DMD mit 1280x768
DVI und HDMI


zu finden >>> Preisvergleich




mehr Info und Bilder

http://www.projektoren-datenbank.com/pro/ans.php?id=4751
mmfs001
Stammgast
#5 erstellt: 09. Mai 2006, 19:27

PulsarQuarz schrieb:
ist er eine Kopie des Optoma HD72


Du machst ja mächtig Werbung für das Gerät. Woher hast Du eigentlich die Info das es sich um einen HD72 Klone handelt? Wenn ich mir z.B. das Anschlussterminal anschaue sieht es völlig anders aus als das meines Optoma. Auch der sonstige Aufbau und einige technische Details passen so gar nicht zum HD72i. Soll kein Vorwurf sein, aber ein Gerücht wird im Internet schnell Fakt, deswegen würde mich interessieren ob es hierfür irgendwelche offiziellen Stellungnahmen gibt.


PulsarQuarz schrieb:
um 800 Euro billiger


500,- Euro
Du musst schließlich die Listenpreise vergleichen. Ein guter Händler gibt Dir auch auf den Optoma Rabatt!
PulsarQuarz
Stammgast
#6 erstellt: 09. Mai 2006, 20:01
Hallo

Optoma und Acer habe schon eine Tradition gemeinsam Geräte (Businessprojektoren) und unterschiedlichen Namen heraus zu bringen.

Ich habe die Internetshop Preise verglichen. Das man den Optoma beim Fachhändler vielleicht billiger bekommt mag stimmen aber das trifft nicht automatisch für alle zu sie wie die Online Preise.

Das Anschlussfeld und der Deinterlacer mögen anders sein aber die grundlegende Technik die das Bild erzeugt ist dieselbe (DMD / Farbrad)

In eine anderen Tread wurde zum Beispiel darauf hingewiesen das der Optoma HD7100 und der METAvision CHT-726 Klone sind sie sehen zwar gleich aus aber der DMD ist unterschiedlich hier würde ich wiederum weniger von eine Klon als viel mehr eine weiter Entwicklung sprechen. Wie du siehst ist die Auslegung was ein Klon ist und was nicht ein wenig schwammig.

Ich möchte die Leute hier in Forum nur darauf hinweisen das es jetzt eine günstigere alternative zu anderen 720p DLP gibt. Diejenigen die bis jetzt LCD aufgrund des Preisunterschieds nehmen mussten haben jetzt die Wahl.
Wenn du das werben im positiven Sinn meinst nur zu denn ohne Werbung wäre unser Markt nicht so divers wie er ist.


PQ
PS:Oder kanntest du den Projektor schon davor?


[Beitrag von PulsarQuarz am 09. Mai 2006, 20:35 bearbeitet]
mmfs001
Stammgast
#7 erstellt: 09. Mai 2006, 20:37

PulsarQuarz schrieb:

Wenn du das werben im positiven Sinn meinst nur zu denn ohne Werbung wäre unser Markt nicht so divers wie er ist.


Natürlich war das nicht negativ gemeint. Ich denke nur man muss aufpassen, dass hier nicht der Eindruck entsteht es handle sich um das gleiche Gerät (wie es ja z.B. beim BenQ 7700 und Toshiba 700 fast der Fall ist).

Bei einem Beamer macht eben auch der Lichtweg, die eingesetzte Optik und nicht zuletzt auch die Firmware sehr viel vom Bild aus und hier wird man wohl Erfahrungsberichte zum Acer abwarten müssen.

Generell sind wir auf jeden Fall einer Meinung, dass die stark wachsende Anzahl bezahlbarer DLPs den Markt bereichert und für uns alle nur zum Vorteil sein kann.

Aber genug OT. Dem Thread-Ersteller kann ich nur empfehlen beim Händler mal zu überprüfen wie RBE-empfindlich er ist. Wenn hier keine Probleme zu befürchten sind würde ich auf jeden Fall ebenfalls zu einem DLP-Beamer mit 1280x768 Auflösung raten.

Allerdings würde ich bei Priorität auf "Heimkino" vom HC4000 absehen, da dieser doch eher ein Heimkino/Business Zwitter ist.
PulsarQuarz
Stammgast
#8 erstellt: 09. Mai 2006, 21:34
Hallo

Ich würde dir zu einem Optoma HD72i oder Acer PH730 raten da die beiden als einer der wenigen Projektoren in diesem Preissegment 2 Digitaleingänge haben HDMI für DVD und DVI für PC. So entfällt das lästige umstecken.

PQ
Signature
Inventar
#9 erstellt: 10. Mai 2006, 10:12

Allerdings würde ich bei Priorität auf "Heimkino" vom HC4000 absehen, da dieser doch eher ein Heimkino/Business Zwitter ist.

Sehe ich nicht so. Der 4000er kommt halt besser mit größeren Bildwänden zurecht. Aber habe bislang nur den 3000er live gesehen. Wenn ich hier irren sollte bitte ein paar Facts zum schlauwerden.

Gruß
- sig -
PulsarQuarz
Stammgast
#10 erstellt: 10. Mai 2006, 10:35
Hallo

@Signature
Du hast recht der HD4000 ist genau so gut geeignet für Homecinema wie der HC3000 er hat nur ein minimal schlechteren Schwarzwert bedingt duch 2000 ANSI-Lumen sieheC4H Dazu kommt noch das er auch noch billiger ist als der HC3000.

PQ
Signature
Inventar
#11 erstellt: 10. Mai 2006, 10:43

Du hast recht der HD4000

Bin halt nicht perfekt.


er hat nur ein minimal schlechteren Schwarzwert bedingt duch 2000 ANSI-Lumen siehe

Eben - aber nur bedingt durch die gleiche LW-Breite. Bei einer größeren LW sollte sich das aber relativieren.

Was meinst Du?

Gru0
- sig -
PulsarQuarz
Stammgast
#12 erstellt: 10. Mai 2006, 10:56
Hallo


Signature schrieb:

Eben - aber nur bedingt durch die gleiche LW-Breite. Bei einer größeren LW sollte sich das aber relativieren.

Diese Aussage ist eine explizite Ableitung meines Post oder?

Gruss PQ
Signature
Inventar
#13 erstellt: 10. Mai 2006, 11:02
... aber ganz explizit.

Gruß
- sig -
PulsarQuarz
Stammgast
#14 erstellt: 10. Mai 2006, 11:29
Hallo

Ich frage mich langsam für wenn wir hier diese posts erstellen der Themenersteller Master_M_M_ lässt sich hier ja nicht mehr blicken also das war?s dann.

Ciao PQ
Signature
Inventar
#15 erstellt: 10. Mai 2006, 11:33
Tja...
mmfs001
Stammgast
#16 erstellt: 10. Mai 2006, 11:41

Signature schrieb:

Sehe ich nicht so. Der 4000er kommt halt besser mit größeren Bildwänden zurecht.

Bis zu 2,4 Meter kommen auch die anderen Beamer sehr gut zurecht und beim HD4000 kauft man sich halt nicht nur ein helleres Bild sondern auch einen schlechteren Schwarzwert, einen niedrigeren Kontrast und einen kleineren Farbraum mit ein. Sicherlich ein toller Projektor für Räume die zwangsläufig hell sind oder Gaststätten, aber im Heimkino imo nicht optimal. Zumal auch der Lüfter lauter ist als beim HC3000.
Signature
Inventar
#17 erstellt: 10. Mai 2006, 11:44

mmfs001 schrieb:

Signature schrieb:

Sehe ich nicht so. Der 4000er kommt halt besser mit größeren Bildwänden zurecht.

Bis zu 2,4 Meter kommen auch die anderen Beamer sehr gut zurecht und beim HD4000 kauft man sich halt nicht nur ein helleres Bild sondern auch einen schlechteren Schwarzwert, einen niedrigeren Kontrast und einen kleineren Farbraum mit ein. Sicherlich ein toller Projektor für Räume die zwangsläufig hell sind oder Gaststätten, aber im Heimkino imo nicht optimal. Zumal auch der Lüfter lauter ist als beim HC3000.

Eine Frage der Anwendung. Meine Bildwand ist beispielsweise 3,2 Meter breit. Schwarzwert und Kontrast relativieren sich da. Über die Auswirkung des Farbraums kann ich natürlich nichs ohne Vergleich sagen. Sicherlich wäre der 4000er für meine HK-Anwendung besser geeignet.


[Beitrag von Signature am 10. Mai 2006, 11:50 bearbeitet]
Master_M_M_
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 10. Mai 2006, 19:50
Hallo
So nun kann ich mich auch mal wieder zu Wort melden.
Hatte leider viel um die Ohren
Muss mich erst mal sehr für die reiche anteil nahme hier bedanken.
Als Ausgang ist würde mir YUV reichen weil ich von meinem DVD Player per S Video in meinen Rechner gehe und von ihm in meinen Flachbildschirm und will dann meinen Beamer an meine Grafikkarte anschließen oder an meinem AVR.
Da der Harman 635 leider kein HDMI hat brauch der Bemaer das auch nicht.

Leider muss ich aber auch mit 1000 euro klar kommen bitte das auch nen bisschen zu berücksichtigen


[Beitrag von Master_M_M_ am 10. Mai 2006, 19:56 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welche dvd software(pc) fürn Beamer ?
T800 am 17.01.2004  –  Letzte Antwort am 17.01.2004  –  3 Beiträge
DVD-Player oder PC an Beamer
rainerz am 14.12.2005  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  2 Beiträge
Beamer für TV/DVD.
Maven am 17.08.2007  –  Letzte Antwort am 19.08.2007  –  15 Beiträge
DVD Player fuer Beamer
Goon am 27.09.2004  –  Letzte Antwort am 30.09.2004  –  16 Beiträge
Multimedia PC oder DVD Player?
Fryze am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  2 Beiträge
preiswerter Beamer zum DVD gucken
mibo_ am 26.10.2005  –  Letzte Antwort am 30.10.2005  –  8 Beiträge
Beamer für PS2 und DVD
cleverspider am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  10 Beiträge
Suche günstigen Beamer für DVD und PC! (Kaufberatung erwünscht)
Keks20 am 03.04.2006  –  Letzte Antwort am 06.04.2006  –  13 Beiträge
PC - Beamer - Lösung
Rams am 28.07.2004  –  Letzte Antwort am 28.07.2004  –  2 Beiträge
Beamer für: TV, DVD und Internet surfen
handyraver am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.836 ( Heute: 60 )
  • Neuestes Mitgliedaki01
  • Gesamtzahl an Themen1.467.550
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.906.304

Hersteller in diesem Thread Widget schließen