Benq W100 - Empfehlenswert?

+A -A
Autor
Beitrag
altgeselle
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Aug 2006, 21:25
Ich wollte mir den Benq W100 vielleicht holen. Auch las ich, das er ein 7 Segment Farbrad hat. Mindert das den RBE Effekt?
xbooster
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Aug 2006, 02:23
Der RBE reduziert sich mit steigender Frequenz des RGB-Farbdurchlaufs.
Insofern kannst Du davon ausgehen, dass der RBE bei gleicher Motordrehzahl bei einem Sieben-Segment-Farbrad geringer sein dürfte, als bei einem Farbrad mit nur 3 Segmenten.
Beim W100 wird lt. Hersteller eine 4fache Farbradgeschwindigkeit erzielt. Daher sollte der RBE geringer sein als beispielsweise beim MP610.
Ob Du den RBE wahrnimmst, musst Du allerdings am Objekt der Begierde direkt überprüfen: Habe heute einen BenQ PE7700 in Aktion gesehen - und leider auch den RBE.

Gruß

der Willi
firstdrop
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Aug 2006, 14:33
xbooster hat Recht, schlussendlich musst du es am Projektor selbst testen. (Achtung nicht in jedem Modus verwendet der Projektor alle 7 Segmente.) Also alle Modi testen.

Btw. der W100 ist der nachfolger des 5120. Ich habe den 5120 und bin sehr zufrieden damit. Ich denke mit Benq kannst Du in dieser Preisklasse nichts falschmachen. Übrigens empfehle ich wenn möglich das Bild via HDMI-nach-DVI anzuschliessen. Gibt super Bildqualität!

greets
Firstdrop
xbooster
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Aug 2006, 17:10
..nur für den Fall, dass es jemanden interessiert:
Ich sehe auch beim W100 den RBE - und er trübt den Genuß doch sehr.
Daraus leitet sich für die Zukunft ab, dass ich zum Lager der LCDler ghören werde.
Schade.
Farben und Kontrast von DLP sind unbestritten schöner, machen aber den RBE-Nachteil keinsfalls wett.
moncheeba
Inventar
#5 erstellt: 23. Aug 2006, 19:43
Oh ja, mehr RBE Leidensgenossen wie ich sehe...

Jaja, wie ich in meinem anderen Thread über den Infocus 4805 schon geschrieben habe, habe ich auch diesen RBE und er macht es mir zur Qual, einen Film zu schaun...also man sollte es nach Möglichkeit zuhause bei dunklen Lichtverhältnissen prüfen, denn im Laden (ok, was Saturn, kein Fachhändler mit speziellem Kinoraum) fand ich den Effekt nicht so schlimm.

Obwohl ich auch mit dem Gedanken den W100 auszutesten spielen, aber ich denke ich komme nicht um LCD herum...
xbooster
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Aug 2006, 20:13

moncheeba schrieb:

Obwohl ich auch mit dem Gedanken den W100 auszutesten spielen, aber ich denke ich komme nicht um LCD herum...


Das kannst Du Dir wahrscheinlich sparen.
Es wird wohl so sein, dass Du den RBE siehst oder eben nicht - und wenn ja, dann auf jedem SingleChip-DLP-Beamer.
Ich für meinen Teil hab´ den RBE auf dem MP610 gesehen, ich hab´ ihn auf dem PE7700 gesehen und ich hab´ ihn auf dem W100 gesehen.
Der Unterschied zwischen MP610 und den beiden HK-Projektoren war marginal, sprich in meinem Falle hilft auch die ganze Farbradgeschwindigkeitsbeschleunigungszauberei überhaupt nichts - und damit werde ich wohl nicht alleine dastehen.
Philbo
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Aug 2006, 01:43
jo du musst eben wirklich schauen wie sehr er dich stört, ich konnte bis jetzt bei keinen dlp proki irgendetwas störendes feststellen
Signature
Inventar
#8 erstellt: 25. Aug 2006, 10:11

Es wird wohl so sein, dass Du den RBE siehst oder eben nicht - und wenn ja, dann auf jedem SingleChip-DLP-Beamer.

Tut mir leid es so direkt zu sagen aber das ist falsch. Der PE7700 und noch viel weniger der MP610 sind "RBE-Referenz". Schau Dir mal einen Sim2 im Vergleich an.

Gruß
- sig -
xbooster
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Aug 2006, 17:58
Tatsächlich? Der PE7700 als HK-Projektor ist als RBE-"Referenz" einzustufen?

Dann gibt´s ja noch Hoffnung

Ich will nämlich eigentlich keinen LCD-Projektor: Das Filmegucken mit "Verschleiss" (Lampe) ist mir aus finanzieller Sicht schon unangenehm genug - wenn nach geraumer Zeit aber auch noch Panel-Tausch, Reinigung und sonstiger Firlefanz hinzukommen sollen, dann geh´ ich vielleicht doch besser gleich in´s Kino.

By the way: Dass der MP610 für RBE-Anfällige ungeeignet ist, war mir schon klar. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass auch ein dreimal so teurer und HK-optimierter DLPler wie der PE7700 bei mir einen RBE hervorgerufen hat. Wusste aber nicht, dass dieser im Bereich RBE so schlecht abschneidet, wie du erwähnst.
Was ist ein SIM2? Projektor für mehrere Kilo Euro?

Gruß

der Willi
Signature
Inventar
#10 erstellt: 28. Aug 2006, 09:41
Naja - eigentlich meinte ich den SIM2 Domino (SIM2 heißt die Firma). Der kostet schon so um die 4-5K. Es handelt sich hierbei um einen 1-Chipper der extrem RBE-frei ist. Ich habe zumindest noch nie von jemand gehört, das der bei diesem Proki RBE gesehen hat. Natürlich ist auch dies möglich aber die Chance ist äußerst gering.

Der PE7700 schneidet übrigens nicht schlecht ab. Da man die Farbradgeschwindigkeit im Menü einstellen bzw. erhhöhen kann, läßt sich dessen RBE sogar noch verringern.

Ich wollte Dir mit meinem Post eher mitteilen, dass der RBE auch stark vom jeweiligen Projektor abhängt.

Gruß
- sig -
xbooster
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Aug 2006, 19:19
Hm, 4-5K liegen leider um das vierfache über meinem Budget

Ich habe mir gestern SAW2 auf einem W100 angesehen. Sporadisch (wirklich nur sporadisch) war mal ein Regenbögelchen zu sehen, aber ich habe mich auch mehr auf den fragwürdigen Inhalt des Films als auf unerwünschte "Special-Effects" konzentriert.
Ich muss einigen Postern hier schon recht geben: Je mehr man nach Fehlern sucht, desto mehr Fehler wird man auch finden - das ist ja bei fast allem so. Alles in allem fand ich das Filmgucken doch recht beeindruckend.
Was mir allerdings aufgefallen ist, ist dass gleichmäßige Farbflächen (Wände, Decken etc.) im Film irgendwie körnig bzw. griselig dargestellt wurden. Mags an der schlechten Qualität des Ausgangsmaterials liegen (Original-DVD aus der Videothek)? Andere DVDs griselten nicht so sehr. Vielleicht lags ja aber auch an der Anschlussmethode (S-VHS)?

Gruß

der Willi


[Beitrag von xbooster am 28. Aug 2006, 19:23 bearbeitet]
moncheeba
Inventar
#12 erstellt: 28. Aug 2006, 21:37
Naja, man sollte ja dann schon versuchen die bestmögliche Verbindung zu benutzen die der Beamer bietet...in diesem Fall mind. YUV oder aber natürlich DVI. Aber genau dieses grieselige habe ich bei X-Men2 aufm Infocus 4805 (YUV progressiv 576p) auch gehabt und fand dass es die Bildquali echt runtersetzte...dazu muss ich aber auch sagen dass meine LW nicht so gut war (halt Bettlaken auf Gestell gespannt).

Ich kann mir vorstellen dass da einfach die geringe Auflösungsfähigkeit der Prokis der limitierende Faktor sein wird...und das wird man je nach DVD Quali mal stärker und mal schwächer bemerken...ich glaub SAW2 lebt auch eher von den düsteren denn von glasklaren Bildern...und dann auf großer Projektion werden diese Effekte wohl auch hervorgehoben.
Signature
Inventar
#13 erstellt: 29. Aug 2006, 09:34

Was mir allerdings aufgefallen ist, ist dass gleichmäßige Farbflächen (Wände, Decken etc.) im Film irgendwie körnig bzw. griselig dargestellt wurden. Mags an der schlechten Qualität des Ausgangsmaterials liegen (Original-DVD aus der Videothek)?

Das ist beim einem Film nunmal so. Das Filmkorn sieht man am TV nicht besonders stark aber je größer das Bild desto stärker fällt es auf. Achte mal im Kino darauf. Insbesondere in dunklen Szenen ist der Film aufgrund seiner Lichtempfindlichkeit besonders grobkörnig.

Bei einigen DVD-Produktionen wird das Filmkorn mit speziellen Filtern vermindert. Ich halte übrigens nichts davon, da hierdurch unbeabsichtigte Fehler entstehen.

Bei vollständig digital produzierten Filmen (z.B. SW EP III) gibt es übrigens kein Filmkorn, da kein Film verwendet wird.

Gruß
- sig -
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BenQ W100 und MP610
Seybothula am 05.07.2006  –  Letzte Antwort am 07.07.2006  –  3 Beiträge
BenQ W100 oder MP610?
xbooster am 22.08.2006  –  Letzte Antwort am 22.08.2006  –  4 Beiträge
HDMI bei Benq W100 ?
philipps23 am 24.10.2006  –  Letzte Antwort am 25.10.2006  –  10 Beiträge
Bilddiagonale BenQ W100
SOW_Timber am 18.11.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2006  –  7 Beiträge
BenQ W100 - LCD Alternative ?
philipps23 am 18.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  4 Beiträge
BenQ W100 wer hat ihn
guta am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  8 Beiträge
Sanyo Z4 VS Benq W100
Nomak1980 am 21.06.2006  –  Letzte Antwort am 28.07.2006  –  18 Beiträge
Benq W100 mit PC Verbinden
philipps23 am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  5 Beiträge
Infocus 4805 oder BenQ w100?
Matschtaucher am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  7 Beiträge
Benq W100 noch zu empfehlen!
califa am 11.07.2007  –  Letzte Antwort am 14.07.2007  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.587 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedMaxstaws
  • Gesamtzahl an Themen1.467.099
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.899.557

Hersteller in diesem Thread Widget schließen