Sanyo Z5 C4H - Erfahrungsbericht - mit Pics !

+A -A
Autor
Beitrag
Maikj
Inventar
#1 erstellt: 28. Jan 2007, 02:23
Hi !

Seit gut einer Woch nenne ich obigen Beamer als Nachfolger für meinen Hitachi TX 100 den ich in Rente geschickt habe:

Vorweg : Es hat sich gelohnt mit jetzigen Modell aufzurüsten, Bildmässig liegt der Z5 in einer anderen Liga.

Gekauft habe ich diesmal nicht beim Kistenschieber sondern beim Händler der mir schon den TX 100 getunt hatte. Dieser bekam von mir Angaben über Zuspieler und die ungefähren Raumverhältnisse. Da Hamburg weit weh liegt habe ich unbehen gekauft. Mein Wunsch, ein möglichst "Shadingfreies" Modell zu bekommen wurde nachgekommen.

Als Zuspieler dient der Funai 6200 über die beiliegende 2,0 m Billig HDMI Strippe.

Als das Gerät eintraf musste ich zunächst nur Benutzer1 aufrufen und war erst mal Baff : Der Schwarzwert des getunten Gerätes war für einen LCD so gut, das ich blad Schwierigkeiteiten hatte, die variable Maskierung anzubringen weil wirklich kaum Aufhellung auf der Leinwand erschien. Das Thema "Grauschleier " was ich vom TX-100 nur zu gut trotz Tunning kannte gehört nun der Vergangenheit an.

Ich habe zum Vergleich mal den Farbfilter der jetzt aus Glas ist mal abgenommen und den Beamer im "Brillant Color-Modus " ( oder so ähnlich) laufen lassen. Nicht schlecht was die Farben angeht aber der Schwarzwert ist deutlich schlechter.
Gerde hier macht sich das Tunning bezahlt. Ohne den Farbfilter ist da nicht ranzukommen.

Beim Funai habe ich dann im Menü folgende Änderungen vorgenommen : Schärfe auf +1 , bei 0 sieht das Bild zwar noch angenehmer "Analog" aus allerdings werden ein paar feine Details verschluckt. Die Einstellung Farbe habe ich nach mehrmaligem Probieren auf +1 gestellt so das auch Hauttöne/ Naturlandschaften aus meiner Sicht ideal dargestellt werden.

Viele "schreien" ja immer das ein Ferntunning wenig Sinn machtr da der Zuspieler beim Tuner evtl. ein anderer ist und das Ergebniss zu Hause verfälscht. Ich denke das dieses Argumnt hiermit wirklich wiederlegt ist, am Gamma des Funai musste ich gar nicht mehr rumspielen es passte in der Normstellung "0" ideal.

Ein Freund gab mir noch den Tipp den Farbraum des DVD Spieler auf RGB / Erweitert ( Enchaced) zu stellen und beim Z5 unter HDMI dann L2 anzuwählen. Und tatsächslich : Ohne das sich der Schwarzwert verschlechtert, werden ein paar fast verschluckte Details in dunklen Szenen perfekt dargestellt.

Mit der Änderung von den Gammawerten lies sich das so nicht darstellen. Danke Ralf :wink:

Im Vergleich zum TX 100 ist die Lautstärke des Z5 wirlich phänomänal leise. Den Lampenmodus habe ich nach vielen Versuchen dann letztendlich auf "Eco" gestellt. Auf "Voll" nimmt der Kontrast nochmals leicht zu aber letztendlich ist dadurch auch nicht mehr zu sehen und die Lautsärke nimmt leicht zu, jetzt habe ich es endlich auch gehört.

Desweiteren habe ich dann noch die Schalter "Kontrast & Schwarzwertanhgebung moderat auf L1 angehoben was dem Bild nochmals Punch gibt, es bleibt natürlich Geschmacksache.

Tja , bei all dem Lob gibt es natürlch auch noch Kritik : Der Z5 ist mein erster Beamer mit variabler Ires / Blendenautomatik. Den Tests zu Folge nach ist diese ja beim Z5 deutich verbessert bzw. unauffälliger als die des Z4.

Hierzu soll der Modus 1 dienen. Modus 2 entspricht glaube ich der des Z4 wo die Blende möglichst schnell umstellt. Auch hier habe ich noch eine ganze Menge rumprobiert bin aber mit dem Ergebnis immer noch nicht zufrieden. Besitzer von gehobenen DLP-Geräten schauen sich das Treiben der Blendesteuerung sicherlich leicht amüsiert an weil es im Filmbetrieb immer wieder ersichtlich ist.

Besonders beim Abdunkeln dauert es im Modus 1 ellenlang bis der Schwarzwert auf zugegebenerweise hervorragendem Niveua ist. Leider "verbleichen" hier z.B. die Abspänne ein wenig und auch ein paar Bilddetails gehen fast flöten. Nach der Umstellung auf HDMI L2 hat sich dies aber deutlich gebessert. Von anderen Usern habe ich gehört das sich hierbei das Farbspektrum ändert. Ich konnte solches nicht beobachten.

Ein weiterer Punkt ist der aus meiner Sicht immer noch etwas schwammig zu bedienende Lensshift welcher gerne mal kurz gar nicht anspringt oder auch mal bei Berührung des Gerätes absackt. Nichts deso trotz war eben dieser der Grund warum ich mir DLP in der Preisklasse gar nicht erst angeschaut habe ( ich sehe keinen RBE...). Mein Wohnzimmer sieht aus wie ein Wohnzimmer und obwohl der Projektor nur 50 cm neben meinem Ohr steht ist praktisch kaum wahrzunehmen.

Das Fliegengitter ist für mich nur minimalst wahrzunehmen, da mein Leinwandgrösse ( 2,20 m ) und der Sitzabstand mit ca. 3,70 leider nicht akkurat gewählt ist. Ich war damals zu gierig nach Bildgrösse.

Abschliessen muss ich sagen das ich absolut zufrieden bin: Das Gerät weist praktisch kein Shading auf ( Ok bei ganz genauem Hinsehen könnte ma etwas erahnen, es ust aber wirklich nicht erwähnenswert und ich bin da sehr empfindlich ).

VB ist überhaupt kein Thema mehr. Der Kontrast ist wirklich gigantisch, ich weiss nicht, in wie weit die Fotos das hier wiedergeben können.

Zum Thema Tunning hier nur so viel : Immer wieder habe ich gelesen, das User beim Händler Farbstiche ausgemacht haben. Ich will das auch gar nicht bestreiten.

Nur soviel : Hat der Tuner seine Arbeit ordentlich gemacht, dann ist davan definitiv nichts zu sehen. Auch ist der Punsch im Bild dank Glasfilter immer noch mehr als ausreichen. Ich kann jedem aus meiner Sicht diese Massnahme nur empfehlen. Die minimalen Änderungen die ich noch vornehmen, belegen mir, das das Thema Raumeinfluss und Tunning ausserhalb der Wohnung absolut überinterpretiert wird.

Anschalten und Spass haben und das mit einer Kombi die inkl. des hervorragenden Funais unter € 1500,-- gekostet hat.

Ich hoffe, ich konnte einigen Leuten die einen Beamerkauf in dieser Preisregion planen ein wenig Hilfestellung leisten und Ängste nehmen. Ich habe keinen Direktvergleich zu anderen aktuellen Geräten gehabt und alles ist wie immer natürlich IHMO !

Hier noch ein paar Bilder von meinem heutigen Filmabend mit "Cars". Ein paar Fotos mit Bildern aus realen Filmen lase ich noch in meine Gallerie flutschen damit es nicht heisst : Mit Animationsfilmensieht jeder Beamer gut aus " :wink:

Gruss

Maik











Hier mal der Raum :












PS : Irgenwie funzt das nicht mit picCube, hier die Gallerie :

http://www.piccube.d.../viewgal.php?id=1222



[Beitrag von Maikj am 28. Jan 2007, 02:30 bearbeitet]
sirgoele
Gesperrt
#2 erstellt: 28. Jan 2007, 11:11
Hallo Maikj,

toll das es noch Leute gibt die sich soviel Mühe machen damit auch andere einen Nutzen daraus ziehen können.

Eine Sache allerdings die du vielleicht ändern solltest.
Kannst du statt "Cars" Realbilder nehmen ?
Cars sieht nämlich auch auf einem Aldi Beamer noch sehr gut aus.

gruß,sir
Signature
Inventar
#3 erstellt: 28. Jan 2007, 11:12
Hi Maikj,


Nur soviel : Hat der Tuner seine Arbeit ordentlich gemacht, dann ist davan definitiv nichts zu sehen. Auch ist der Punsch im Bild dank Glasfilter immer noch mehr als ausreichen. Ich kann jedem aus meiner Sicht diese Massnahme nur empfehlen. Die minimalen Änderungen die ich noch vornehmen, belegen mir, das das Thema Raumeinfluss und Tunning ausserhalb der Wohnung absolut überinterpretiert wird.

Mit Superlativen wie "absolut" sollte man immer vorsichtig sein.

Aus "Deiner Sicht" wird das Tuning "absolut" überinterpretiert - weil es bei Dir gepasst hat. Es gibt aber auch andere (auch hier im Forum) wo's eben "absolut" nicht gepasst hat. Eher das Gegenteil ist eingetroffen. Und was sollen die sagen? Wenn man beispielsweise meinen Proki ferntunen wollte, ginge das fürchterlich in die Hose (schon alleine wg. meiner LW).

Ich kann ein externes Tuning nicht uneingeschränkt empfehlen obwohl es oft zu einer deutlichen Verbesserung führen kann. Pauschal verteufeln will ich es aber ebenfalls nicht. Zumindest nicht "absolut" gesehen.

Das Fazit Deines Bereichts kann ich ebensowenig teilen. Sorry. Einen Projektor ohne Bildvergleich zu kaufen ...


Ich habe keinen Direktvergleich zu anderen aktuellen Geräten gehabt


... und Andere inderekt zu animieren das gleiche zu tun ...


ein wenig Hilfestellung leisten und Ängste nehmen


finde ich persönlich ziemlich suboptimal. Da hilft auch kein am Ende gesetztes "IMHO".

Für Dich mag ja alles prima gepasst haben aber nicht jeder hat dieses Glück oder "glaubt" nur Glück gehabt zu haben weil es ohnehin keinen Vergleich mit anderen Projektoren gab. Ich wollte Dir die Sache echt nicht vermiesen, aber Dein Fazit spiegelt nun einmal so ziemlich das wieder, was man beim Beamerkauf besser lassen sollten.


Gruß
- sig -
sirgoele
Gesperrt
#4 erstellt: 28. Jan 2007, 11:22
Also bei mir war es so, dass der Z5 regulär noch gute 1349 Euro kostete als ich ihn mir kaufte. Wenn ich knappe 280 dann noch an C4H hätte überweisen sollen, dann wären wir bei gut 1650 Euro gewesen. Auch als LCD-Fan war mir das für diese Technologie zuviel Geld, weil ich 1. Den Beamer ohnehin verkaufe sobald er die 600 Std. Grenze überschritten hat und 2. Der Preis ist dann schon verdammt nahe an einem guten DLP. 3. Ich habe C4H getunte Prokis gesehen die mir allesamt nicht gefielen. Wir selbst haben zwei "Ferntunen" lassen, aber auch da waren die Ergebnisse sehr unzureichend.
Ein gebranntes Kind scheut das Feuer !

Ich weiss das ich manchmal sehr "konträre" Meinungen habe und damit auch mal alleine stehte, aber 1650 Euro für einen LCD dessen "Lebenserwartung" sehr begrenzt ist war auch mir als LCD Freund zu riskant.
sirgoele
Gesperrt
#5 erstellt: 28. Jan 2007, 11:35
Hallo Maikj,

mich würde interessieren wie du auf den Preis kommst ?
Z5+Tuning+Funai für 1500 ???...das klingt sogar für mich wie Musik.
philipps23
Gesperrt
#6 erstellt: 28. Jan 2007, 16:24
komisch, auf den bildern von dir sieht der rest des raumes immer so dunkel aus, wenn ich meinen z4 anschmeiße dann is mein raum auch gleich erhellt, obwohl ich immer erst beamer schaue wenn es draußen dunkel ist
Maikj
Inventar
#7 erstellt: 28. Jan 2007, 18:59

Signature schrieb:
Hi Maikj,


Nur soviel : Hat der Tuner seine Arbeit ordentlich gemacht, dann ist davan definitiv nichts zu sehen. Auch ist der Punsch im Bild dank Glasfilter immer noch mehr als ausreichen. Ich kann jedem aus meiner Sicht diese Massnahme nur empfehlen. Die minimalen Änderungen die ich noch vornehmen, belegen mir, das das Thema Raumeinfluss und Tunning ausserhalb der Wohnung absolut überinterpretiert wird.

Mit Superlativen wie "absolut" sollte man immer vorsichtig sein.

Aus "Deiner Sicht" wird das Tuning "absolut" überinterpretiert - weil es bei Dir gepasst hat. Es gibt aber auch andere (auch hier im Forum) wo's eben "absolut" nicht gepasst hat. Eher das Gegenteil ist eingetroffen. Und was sollen die sagen? Wenn man beispielsweise meinen Proki ferntunen wollte, ginge das fürchterlich in die Hose (schon alleine wg. meiner LW).

Ich kann ein externes Tuning nicht uneingeschränkt empfehlen obwohl es oft zu einer deutlichen Verbesserung führen kann. Pauschal verteufeln will ich es aber ebenfalls nicht. Zumindest nicht "absolut" gesehen.

Das Fazit Deines Bereichts kann ich ebensowenig teilen. Sorry. Einen Projektor ohne Bildvergleich zu kaufen ...


Ich habe keinen Direktvergleich zu anderen aktuellen Geräten gehabt


... und Andere inderekt zu animieren das gleiche zu tun ...


ein wenig Hilfestellung leisten und Ängste nehmen


finde ich persönlich ziemlich suboptimal. Da hilft auch kein am Ende gesetztes "IMHO".

Für Dich mag ja alles prima gepasst haben aber nicht jeder hat dieses Glück oder "glaubt" nur Glück gehabt zu haben weil es ohnehin keinen Vergleich mit anderen Projektoren gab. Ich wollte Dir die Sache echt nicht vermiesen, aber Dein Fazit spiegelt nun einmal so ziemlich das wieder, was man beim Beamerkauf besser lassen sollten.


Gruß
- sig -


Hi !

Ich wollte meinen Beamer nicht als Superlative darstellen und denke das die meisten den Bericht auch nicht so interpretieren.

Du hast natürlich vollkommen recht, das ein Bildvergleich vor dem Beamerkauf eigentlich unbedingt Vorraussetzung sein sollte. Und gerade für jemanden, der zwischen DLP und LCD schwankt, ist es geradezu eine Pflicht.

Ich wusste allerdings schon vorher, das es ein LCD wird da ich einfach keine Lust mehr habe mein halbes Wohnzimmer aufzubohren etc.

Deswegen kamen für micht nur der Epson, der Pana und eben der Z5 in Frage. Und das diese Geräte sich vom Bild nicht soviel geben wird sicherlich auch Deine Zustimmung finden.

Die Tatsache, das ich mit Sanyo bereits 2 x vorher gute Erfahrung sammeln konnte, das der Z5 sehr leise ist und das ich Staub alleine entfernen kann haben den Ausschlag gegeben.

Ich habe bei einem Fachhändler gekauft dem ich vertraue und der mir Zusicherte, das er mir ein möglichst Shadingfreies Gerät raussucht. Sein Wort hat er auch gehalten. Solch eine Erfahrung ist in heutiger Zeit doch auch mal schön.

Besser ist es sicher, beim Händler "sein" Gerät auf LCD Artefakte überprüft.

Meine Kaufabwicklung soll sicherlich nicht als Vorbild dienen, ich würde es allerdings beim nächsten Mal genauso machen es sei denn, bezahlbare DLP bekommen endlich einen LS ;). Dann werden die Karten neu gemischt.

Aus eigener schlechter Erfahrung habe ich nicht mehr beim Kistenschieber gekauft, weil mir die max. € 100,-- Ersparniss das Roulette-Spiel nicht wert war.

Wenn ich hier und woanders allerdings oft lese, wie wenig Mühe sich anscheinend eine Händler beim Einstellen der verschiedenen Geräte geben, dann muss ich mich schon fragen, ob der Vorortvergleich immer Sinnvoll ist. Das ist aber sicherlich eine Ausnahme und trifft auf dioe seriösen Händler nicht zu.

Sir : Du hast Recht, deswegen schrieb ich am Ende "Hier noch ein paar Bilder von meinem heutigen Filmabend mit "Cars". Ein paar Fotos mit Bildern aus realen Filmen lase ich noch in meine Gallerie flutschen damit es nicht heisst : Mit Animationsfilmensieht jeder Beamer gut aus " :wink:

Ich maile gerne nochmals andere Bilder wobei man mit einer guten Cam von jedem Billig-Beamer sehr gute Bilder produzieren kann. Ich habe übrigens nur das Automatikprogramm "Nacht" genommen deswegen ist alles so dunkel...

Gruss

Maik


[Beitrag von Maikj am 28. Jan 2007, 19:09 bearbeitet]
sirgoele
Gesperrt
#8 erstellt: 28. Jan 2007, 19:08

Wenn ich hier und woanders allerdings oft lese, wie wenig Mühe sich anscheinend eine Händler beim Einstellen der verschiedenen Geräte geben, dann Muss ich mich schon fragen ob der Vorortvergleich immer Sinnvoll ist.


Wunderbarer Punkt ! Die meisten klatschen die Dinger einfach so dahin ohne irgendwas dran zu machen und wundern sich dann teilweise selbst wie schlecht die Bilder sind die die werfen.
Wir haben hier einen Hitachi Händler der natürlich auch den TX 300 verkauft, der weiss noch nicht einmal wie man das Ding bedient.
Maikj
Inventar
#9 erstellt: 28. Jan 2007, 19:27
[quote="Signature"]Hi Maikj,

[quote][quote]ein wenig Hilfestellung leisten und Ängste nehmen[/quote]

finde ich persönlich ziemlich suboptimal. Da hilft auch kein am Ende gesetztes "IMHO".

Für Dich mag ja alles prima gepasst haben aber nicht jeder hat dieses Glück oder "glaubt" nur Glück gehabt zu haben weil es ohnehin keinen Vergleich mit anderen Projektoren gab. Ich wollte Dir die Sache echt nicht vermiesen, aber Dein Fazit spiegelt nun einmal so ziemlich das wieder, was man beim Beamerkauf besser lassen sollten.


Gruß
- sig -[/quote]


Hi Sig , eines noch : Privat konnte ich zuletzt schon den Sanyo Z4, den Benq 7700, den Toshiba MT 700 zuletzt sehen.
Sichtungen bei Saturn & MM in HH lasse ich mal aussen vor...

Es ist also nicht so, das ich mir kein Bild von den Geräten in meiner Preisklasse machen konnte. Mein "Glück" bilde ich mir also nicht ein, k.A. warum Du so etwas schreibst.

Hier schreiben genügend Leute, wie sehr Ihr Beamer nach dem Tunning verhunzt wurde ( was mir bei einer ordentliche Arbeit des Tuners vorrausgesetzt, merkwürdig erscheint), und ich schreibe halt meine Erfahrung von insgesamt 3 Tunings nieder.

Möge sich halt jeder sein eigenes Bild machen.

Gruss

Maik

PS :

Einen tollen Meinungstausch gibt es übrigens bei meinheimkino.com zum Thema Tunning. Und dort haben mich persönlich die Argumente / Tests zum Thema "Tuning ausser Haus" gevon Ekkehard / K.Becker mehr überzeugt als die der "Gegenseite", die alles andere war, als inkompetent.
clehner
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 29. Jan 2007, 11:02

Maikj schrieb:
Ich habe keinen Direktvergleich zu anderen aktuellen Geräten gehabt und alles ist wie immer natürlich IHMO !


Nun gut, das erklärt dann natürlich wirklich vieles!
Ansonsten haben die anderen ja auch genug zur Relativierung gesagt.

Ich halte den Z5 übrigens nicht für ein schlechtes Gerät, man sollte es nur richtig einordnen können

Mein Favorit in dem Preissegment wäre er wohl auch nicht, aber es gibt natürlich immer spezielle Hintergründe, warum man sich für das eine oder andere Gerät entscheiden muss.
Maikj
Inventar
#11 erstellt: 29. Jan 2007, 12:59

clehner schrieb:

Maikj schrieb:
Ich habe keinen Direktvergleich zu anderen aktuellen Geräten gehabt und alles ist wie immer natürlich IHMO !


Nun gut, das erklärt dann natürlich wirklich vieles!
Ansonsten haben die anderen ja auch genug zur Relativierung gesagt.

Ich halte den Z5 übrigens nicht für ein schlechtes Gerät, man sollte es nur richtig einordnen können

Mein Favorit in dem Preissegment wäre er wohl auch nicht, aber es gibt natürlich immer spezielle Hintergründe, warum man sich für das eine oder andere Gerät entscheiden muss.




Hallo Clehner,

Hast Du Dir meinen Beitrag Nr. 7 gelesen ? Anscheinend wieder mal nicht. Du pickst Dir jedesmal raus, was dir gerade in den Kram passt. Ich denke ich habe ausreichend begründet, warum ich mich gegen einen direkten Vergleich entschieden habe und mehrfach geschrieben das es gerade für Neulinge die sich einen Überblick verschaffen wollen nicht die Ideallösung ist. Da ich allerdings Deine Einstellung zu getunten Geräten kenne, erspare ich mir mal weitere Kommentare. Wirkliche Fakten habe ich dazu allerdings von Deiner Seite im lehrreichen Beitrag bei "meinheimkino.com" nicht gelesen.

Was gab es den grossartiges noch zu relativieren ? Habe ich irgendo überschwenglich geschrieben, das ein Z5 mit Tunning "nun auch DLP wie dem Mitsu 3000 dicht auf die Pelle rückt" o.ä. ? Nein, das habe ich nicht, obwohl man dies auf Händlerseiten liest, die ebenso wie Du Beamer verkaufen, wenn auch nicht im hochpreisigen Bereich wie evtl Du.
Falls ich mich hier täusche dann sorry.

Es ist mein 4 Beamer und ich weiss die Qualität dieses Einsteigergerätes durchaus einzuschätzen. Nicht mehr aber auch nicht weniger. Ich bestreite kaum, das es auch in diesem Preissegment für den Ein oder anderen eine bessere Lösung gibt. Da die Bildqualität und Aufstellungsmöglichkeiten von jeden anders beurteilt werden ist es eh überflüssig zu sagen "Ich habe es so Richtig gemacht , das gleiche gilt nun auch für Euch"

Das war, wenn man den Beitrag richtig durchliest, auch nicht meine Intention.



Gruss
Maik


PS :

Nur aus echtem Interesse : Was wäre den dein Favorit bis € 1400,-- gewesen. Bedenke hierbei bitte meine Aufstellungsproblematik.


[Beitrag von Maikj am 29. Jan 2007, 22:46 bearbeitet]
katharito
Stammgast
#12 erstellt: 29. Jan 2007, 15:39

Maikj schrieb:

Da die Bildqualität und Aufstellungsmöglichkeiten von jeden anders beurteilt werden ist es eh überflüssig zu sagen "Ich habe es so Richtig gemacht , das gleiche gilt nun auch für Euch"




Richtig Maik


Mannomannomannomann, die Dauernörgler sind schon schlimm !!


Finde deinen (natürlich subjektiven) Beitrag "subjektiv" gut. Halt uns auf dem laufenden, okay ??

Schlag mich auch mit dem Gedanken, den Z5 zu kaufen. Als Alternative -aber natürlich auch viel teurer- ist der HC 5000 im Gespräch.

Den muss natürlich die Regierung auch erst mal genehmigen.
Signature
Inventar
#13 erstellt: 29. Jan 2007, 15:50

Als Alternative -aber natürlich auch viel teurer- ist der HC 5000 im Gespräch.

Damit würde ich noch mindestens ein Jahr waren. Erst einmal abwarten, wie hoch die reellen Standzeiten der D6 wirklich sind. Zur Zeit gibt es einfach noch keine Erfahrungswerte und ich würde bei dem Preis ungerne Beta-Tester spielen wollen.
sirgoele
Gesperrt
#14 erstellt: 29. Jan 2007, 16:10


Damit würde ich noch mindestens ein Jahr waren. Erst einmal abwarten, wie hoch die reellen Standzeiten der D6 wirklich sind. Zur Zeit gibt es einfach noch keine Erfahrungswerte und ich würde bei dem Preis ungerne Beta-Tester spielen wollen.


Als ich das kürzlich etwa so formuliert habe gab es Schelte. Aber genau so ist es doch, ob es der HC 5000 ist oder der PT AE 1000 es gibt "null" Erfahrungswerte mit diesen Beamern. Auch ich möchte nicht einer der ersten sein die 4000 Euro in den Sand setzen. D6...feine Sache, aber lassen wir erstmal die Panel mind. 3000-4000 Stunden abgerissen haben um urteilen zu können.
Signature
Inventar
#15 erstellt: 29. Jan 2007, 16:11

Als ich das kürzlich etwa so formuliert habe gab es Schelte.

... aber nicht von mir!
Maikj
Inventar
#16 erstellt: 29. Jan 2007, 22:53

katharito schrieb:

Maikj schrieb:

Da die Bildqualität und Aufstellungsmöglichkeiten von jeden anders beurteilt werden ist es eh überflüssig zu sagen "Ich habe es so Richtig gemacht , das gleiche gilt nun auch für Euch"




Richtig Maik


Mannomannomannomann, die Dauernörgler sind schon schlimm !!


Finde deinen (natürlich subjektiven) Beitrag "subjektiv" gut. Halt uns auf dem laufenden, okay ??

Schlag mich auch mit dem Gedanken, den Z5 zu kaufen. Als Alternative -aber natürlich auch viel teurer- ist der HC 5000 im Gespräch.

Den muss natürlich die Regierung auch erst mal genehmigen. :hail


Hi !

Der Hc 500 ist natürlich sehr reizvoll, gerade für die zukünftigen HD-Angebote. Mir ist ein Vorführgerät mit wenig Stunden für 2.700,-- angeboten worden. Gerne hätte ich für diesen Preis den Betatester gespielt

Vielleicht wäre das ja was für Dich. Ansonsten sehe ich da so wie meine Vorredner.

Gruss

Maik
Maikj
Inventar
#17 erstellt: 12. Feb 2007, 00:33
Hi !

Wie versprochen hier noch ein paar Bilder die nicht aus einem Animationsfilm stammen sondern aus dem heutigen Programm bei Premiere HD ( mit Farbfilter davor ) :














Nach einigen Stunden mit und ohne Farbfilter muss ich sagen, das auch der Brillant Color Modus gute Farben liefert und viel Spass macht.

Ob ein Tunning also sinnvoll ist ist. Wer einen IHMO ordentlichen Step in Sachen Schwarzwert und Natürlichkeit des Bildes machen möchte dem sei es eine Überlegung wert.
Ein Plus an Durchzeichnung / Kontrast ( bis auf den Schwarzwert eben ) kann ich ehrlicherweise nicht sehen.

Einen Blaustich in dunklen Szenen kann ich hier absolut nicht ausmachen. Die Bilder belegen, das Farbstiche ( Rot / Pink und was weiss ich ) bei ordentlich getunten Geräten nicht seien dürfen.

Ich Frage mich wirklich, was hier teilweise für Geräte beim Händler rumstehen. Objektiv ist das jedenfalls nicht.


Gruss

Maik

PS : Die Frau auf Bild 1 ist leicht pink geschminkt, nicht das hier jemand auf Ideen kommt !


[Beitrag von Maikj am 12. Feb 2007, 00:52 bearbeitet]
Maikj
Inventar
#18 erstellt: 12. Feb 2007, 14:45
@ sirgoele :

Mail mir doch bitte mal Deine optimierten Einstellungen. ich würde diese dann ggf. an meinen Raum anpassen und mal Vergleichsbilder einstellen.

Ansonsten nehme ich halt eines der vorgegebenen Presets.

Gruss

Maik
sirgoele
Gesperrt
#19 erstellt: 12. Feb 2007, 15:05
Hallo,

derzeit habe ich keine Einstellungen, da wir am WE eine Session hier abhalten mit meinem Bruder einem Fotograf und Ich. Wir wollen verschiedene Einstellungen ausprobieren und mit verschiedenen Filtern arbeiten.
Habe aber am WE, gestern auf den AX 100 meines Nachbarn gucken dürfen, also vom Bild her ist er dem Z5 schon überlegen und ich hatte den Eindruck das er noch leiser ist...subjektiv zumindest. In dunklen Szenen hat er durch die höhere Leuchtkraft viel mehr Durchzeichnung als mein Z5. Er ist auch Kontraststärker. Aber hat keinen Blasebalg
Dr.dimian
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 15. Feb 2007, 13:10
Hallo zusammen,

kommt zufehlig jemand aus dem Raum Freiburg/Titisee?
Würde gerne den PLV-Z5 in Aktion sehen.
MM oder Saturn haben diesen bei uns in der Umgebung leider nicht zur Show.
lalanunu
Stammgast
#21 erstellt: 28. Jan 2009, 20:20
hab jetzt auch den beamer. hab ihn mir gebraucht gekauft. hat jetzt 300 stunden runter.

doch irgendwie stellt er weiß nicht richtig weiß dar. mein 22" tft zeigt richtiges weiß, wohingegen das z5 weiß eher gräulich aussieht.
außerdem ist das bild insgesamt recht dunkel.
hab schon verschiedene lampenmodi verstellt, bei hdmi auf L1 gestellt (weils da heller ist) usw. aber irgendwie wird weiß nie richtig weiß.

hab hier noch einen anderen beamer (optoma hd700x) und bei dem is weiß auch wirklich weiß.

kann mir da einer weiterhelfen!?
dirk20
Stammgast
#22 erstellt: 28. Jan 2009, 21:33
Hi,

nur 300 Stunden bei Dir, oder insgesamt ?

Wo hast Du die Stunden her, nur vom Z5 Info Menü (Taste 11 auf der Fernbedienung) ?

Wenn ja, halte die FD direkt zur Leinwand. Dann Taste On/Standby drücken
(nicht loslassen) und ca. 30 Sec. gedrückt halten. Nach ca. 20 sec. erscheint auf der Leinwand
für ca. 5 sec. die tatsächliche Gesamt- Betriebsstunden bzw. Lampenstundenanzeige des Z5.

mfg.
dirk20
Maikj
Inventar
#23 erstellt: 28. Jan 2009, 22:03

lalanunu schrieb:
hab jetzt auch den beamer. hab ihn mir gebraucht gekauft. hat jetzt 300 stunden runter.

doch irgendwie stellt er weiß nicht richtig weiß dar. mein 22" tft zeigt richtiges weiß, wohingegen das z5 weiß eher gräulich aussieht.
außerdem ist das bild insgesamt recht dunkel.
hab schon verschiedene lampenmodi verstellt, bei hdmi auf L1 gestellt (weils da heller ist) usw. aber irgendwie wird weiß nie richtig weiß.

hab hier noch einen anderen beamer (optoma hd700x) und bei dem is weiß auch wirklich weiß.

kann mir da einer weiterhelfen!?


Hi !

Wenn mit der Lampe noch alles in Ordnung ist, dann sollte der Z5 in der Lage sein ein strahlendes Weiss hinzubekommen.

Ist schon wieder 2 Jahre her mit dem Z5, die Zeit rennt aber auch...

Gruss

Maik
Spezi
Inventar
#24 erstellt: 28. Jan 2009, 22:19

dirk20 schrieb:
Hi,

nur 300 Stunden bei Dir, oder insgesamt ?

Wo hast Du die Stunden her, nur vom Z5 Info Menü (Taste 11 auf der Fernbedienung) ?

Wenn ja, halte die FD direkt zur Leinwand. Dann Taste On/Standby drücken
(nicht loslassen) und ca. 30 Sec. gedrückt halten. Nach ca. 20 sec. erscheint auf der Leinwand
für ca. 5 sec. die tatsächliche Gesamt- Betriebsstunden bzw. Lampenstundenanzeige des Z5.

mfg.
dirk20

Mit Dirks Hinweis kannst du sehen ob jemand manipuliert hat, die Geamtlaufzeit des Z5 läßt sich nicht resetten, wohl aber die LMP-h.
Wenn die LMP-h mit der Gesamtlaufzeit übereinstimmen, ist alles OK.
Wenn kein Gerätefehler vorliegt, müßte das mit Gamma, Kontrast und Helligkeitseinstellungen zu meistern sein!
Die Lampen-Umschaltung von ECO auf Normal, oder HDMI Normal-Erweitert(Enhanced) ist da nicht der rechte Weg.

Gruß


[Beitrag von Spezi am 28. Jan 2009, 22:23 bearbeitet]
lalanunu
Stammgast
#25 erstellt: 29. Jan 2009, 03:09

dirk20 schrieb:
Hi,

nur 300 Stunden bei Dir, oder insgesamt ?

Wo hast Du die Stunden her, nur vom Z5 Info Menü (Taste 11 auf der Fernbedienung) ?

Wenn ja, halte die FD direkt zur Leinwand. Dann Taste On/Standby drücken
(nicht loslassen) und ca. 30 Sec. gedrückt halten. Nach ca. 20 sec. erscheint auf der Leinwand
für ca. 5 sec. die tatsächliche Gesamt- Betriebsstunden bzw. Lampenstundenanzeige des Z5.

mfg.
dirk20


also hab das jetz mal getestet.

gesamt hat der beamer laut der anzeige 310h weg davon 301 eco und 5 normal (davon war ich ca. 2 normal)

also beschissen wurde ich schonmal nicht.

hmm... wie kann ich euch zeigen, dass der beamer das weiß nicht richtig darstellt?!

hab jetz mal paar fotos gemacht um das euch zu zeigen.
auf der linken seite ist der beamer, auf der rechten der tft.
http://www.abload.de/image.php?img=allebilderpmx7.jpg

die quali ist jetzt nich die beste, aber man sollte doch erkennen, dass das rechts weißer is als links.
außerdem ist links kein farblicher unterschied zwischen weiß und dem grau zu erkennen.

zweites problem:
außerdem wurde der beamer extra noch getunt.
http://www.projektor-tuning.de/
http://www.cine4home.de/knowhow/InnovateTuning/NewTuning.htm
(die bilder oben sind aber vom beamerbild ohne den filter und in einer "auf hell" optimierten einstellung).

also kann man auf die linse vorne eine glasfilter stecken (rötliches glas) und die vorgegebenen messwerte (wurde mit Gretag McBeth Spektroradiometer "Eye One" gemessen) eingeben und das bild soll danach perfekt sein?!

hier das von mir erreichte bild:
http://www.abload.de/image.php?img=rotstich2k1p.jpg

hier mal die messwerte:
http://www.abload.de/image.php?img=protokollyi1p.jpg

leider hab ich mit dem filter und den professionel ermittelten messwerten ein rotstich im bild... und die farbe weiß schaut gleich nochmal beschissener aus.

ich gehe davon aus, dass der beamer einfach nicht hell genug macht... aber warum?!
was soll ich nur machen?! bin hier echt am verzweifeln.


[Beitrag von lalanunu am 29. Jan 2009, 03:18 bearbeitet]
Eschey
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 29. Jan 2009, 11:48
Hallo!

Ich habe auch einen Z5 C4H getunted Projektor. Ich bin nach wie vor sehr zufrieden mit Farben und Kontrast. Natürlich gibts es vieles besseres mittlerweile, aber Preis Leistung stimmt(te). Aber gestern viel mir dann doch auf dass das Bild mir ein wenig dunkler vorkommt als früher. Auch ich habe erst 300 Std. auf der Lampe. Ich denke dass die Lampenleistung am Anfang recht schnell abnimmt, dann auf einen Plateau kommt, um am Ende wieder schnell ab zu nehmen (vielleicht kann jemand dass bestätigen, oder wiederlegen). Zuerst habe ich gedacht das dass falsche Bild-Preset gewählt wurde. Dann habe ich alle mal durchgeschaut, und dabei sahen die meisten Bilder so aus wie auf deine Fotos. Wenn dein Beamer getuned ist, dann muss du natürlich die entsprechende User Einstellung dazu wählen (natürlich in kombination mit dem Glasfilter). Ich werde jetzt mal versuchen den Iris ein bisschen mehr zu öffnen, die hatte ich am Anfang zur Hälfte geschlossen.

Gr. Jan
dirk20
Stammgast
#27 erstellt: 29. Jan 2009, 12:50
Hi lalanunu,

mit technischen Lösungsvorschlägen kann ich leider nicht weiterhelfen. Da der Beamer aber erst
ca. 300 h in Betrieb war und vorher getunt wurde, würde ich an deiner Stelle mal Karsten Becker von
"DVD Player.de" bzw. "Projektortuning.de" kontaktieren. Vielleicht kann der weiterhelfen, da dein
Beamer offenbar von Ihm getunt wurde. Der Vorbesitzer müßte eine Rechnung fürs Tuning bekommen
haben. Vielleicht besteht noch Garantie bzw. Gewährleistung.

Eine weitere Möglichkeit wäre noch, den Beamer im Rahmen der 3 jährigen Garantie zum Sanyo KD
zur Überprüfung einzuschicken, um u.a. die Lampe überprüfen zu lassen. Ist zwar nach 300 h recht
unwahrscheinlich, aber damit könnte z.b. ein Lampen- oder Lampentrafodefekt ausgeschlossen und
vielleicht auch festgestellt werden, ob im Beamer wirklich eine Lampe mit erst 300 h eingebaut ist
und nicht etwa eine mit 2000 oder mehr Stunden..... "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser"

Noch eine Möglichkeit: Beamer über die RESET Funktion in den Werksauslieferungs Zustand versetzen.
Vorher natürlich die Tuning Einstellungen notieren, soweit noch nicht auf dem Tuning Protokoll vorhanden.
Wenn das Bild auch dann (ohne Vorsatzfilter) noch sehr dunkel und rotstichig ist, währe die beste Lösung
den Beamer nach Sanyo München oder zum Sanyo KD zu senden.

mfg.
dirk20


[Beitrag von dirk20 am 29. Jan 2009, 14:25 bearbeitet]
linnianer1
Stammgast
#28 erstellt: 29. Jan 2009, 17:15
hallo an alle,

sorry, dass ich mich hier einmische, aber eine frage wurde noch nicht geantwortet: mich würde auch interessieren, welchen projektor clehner in dieser preisklasse empfehlen würde.


Mein Favorit in dem Preissegment wäre er wohl auch nicht, aber ..


grüsse linnianer
Andreas1968
Inventar
#29 erstellt: 29. Jan 2009, 17:30
Bau mal die Lampe aus und schau dir an, ob starke Ablagerungen im Lampenkörper zu sehen sind. Dann wäre die Lampe platt.

Sonst mal versuchen, den Beamer so 5 oder mehr Stunden am Stück im vollen Lampenmodus laufen lassen, dass kann auch zu einer Besserung führen.

Gruß Andreas
Maikj
Inventar
#30 erstellt: 29. Jan 2009, 18:48

linnianer1 schrieb:
hallo an alle,

sorry, dass ich mich hier einmische, aber eine frage wurde noch nicht geantwortet: mich würde auch interessieren, welchen projektor clehner in dieser preisklasse empfehlen würde.


Mein Favorit in dem Preissegment wäre er wohl auch nicht, aber ..


grüsse linnianer


Hi!

Die Aussage von Clehner ist nun 2 Jahre alt falls Du es nicht gesehen hast

Gruss

Maik
lalanunu
Stammgast
#31 erstellt: 29. Jan 2009, 19:03
also dann werde ich das mal mit dem reset testen und dem 5h anlassen im vollen lampenmodus.

vielleicht gehts ja dann... (wobei ich das bezweifel)

hab ihr euch die bilder angeschaut?

ist bei euch das weiß auch grau oder is das nur bei mir so extrem?

(kann es sein, dass ich dlp beamer verwöhnt bin? denn mein optoma hd700x stellt weiß auch weiß dar.)


[Beitrag von lalanunu am 29. Jan 2009, 19:04 bearbeitet]
lalanunu
Stammgast
#32 erstellt: 29. Jan 2009, 23:57
ich glaub ich weiß jetzt woran es liegt.

nur mal so ganz dumm gefragt:
welche leinwandgröße muss euer Z5 befeuern?

hab hier eine 2,40m breite leinwand. denn je größer ich vorne an der linse stelle, desto dunkler wird das bild. toll oder?
RINGO_
Stammgast
#33 erstellt: 30. Jan 2009, 01:04

lalanunu schrieb:
ich glaub ich weiß jetzt woran es liegt.

nur mal so ganz dumm gefragt:
welche leinwandgröße muss euer Z5 befeuern?

hab hier eine 2,40m breite leinwand. denn je größer ich vorne an der linse stelle, desto dunkler wird das bild. toll oder?

Vor einiger Zeit habe ich hier im Forum mal gelesen, das die Sanyos eine variable Streulichtblende in der Optik verbaut haben, vielleicht ist damit was im Busch?
dirk20
Stammgast
#34 erstellt: 30. Jan 2009, 12:58

lalanunu schrieb:
ich glaub ich weiß jetzt woran es liegt.

nur mal so ganz dumm gefragt:
welche leinwandgröße muss euer Z5 befeuern?

hab hier eine 2,40m breite leinwand. denn je größer ich vorne an der linse stelle, desto dunkler wird das bild. toll oder?



Mit meinem ehemaligen Z5 habe ich bei 4,5 m Abstand problemlos eine 2,80 m breite Leinwand
ausgeleuchtet. Es war mir sogar noch zu hell, hab dann (bei neuer Lampe) Iris auf -63 und Helligkeit
auf -10 gestellt, um einen noch besseren Schwarzwert zu bekommen. Erst nach ca. 800 Lampenstunden
musste ich auf Iris -25 und Helligkeit -5 stellen, weil die Lampe etwas nachgelassen hatte. Selbst nach
1200 h war das Bild auch bei 2,80 m Breite für mich noch ausreichend hell und weiß wirkte tatsächlich
weiß und nicht grau.

Die Bilder sehen für mich übrigends nicht übermäßig dunkel aus. Wie bereits geschrieben würde ich
das Gerät vom KD überprüfen lassen. Sollte kostenlos im Rahmen der Garantie möglich sein, wenn
der Z5 noch nicht zu alt ist und erst 300 Betriebs- oder Lampenstunden hat. Gute Erfahrungen mit Sanyo Beamern
habe ich bisher mit MCS Langenfeld gemacht.

Die können auch feststellen ob vielleicht jemand "illegal" im Service Menü war, um den Beamer auf noch
besseren Schwarzwert zu trimmen, was ggf. mit Helligkeitsverlust verbunden währe. Aber das ist alles nur Spekulation.

mfg.
dirk20
lalanunu
Stammgast
#35 erstellt: 30. Jan 2009, 13:37
ich soll also den beamer einschicken!?
muss ich das dann nicht selber zahlen, wenn der beamer keine macke hat sondern normal so ist?

wie gesagt, wenn man an der linse vorne auf ganz klein stellt, is das bild viel viel heller.

p.s. kann mal eine sein z5 beamerbild fotografieren? am besten hier vom forum, wenn man einen text eingibt. weiß da weiß, grau und blau auf einem bild zusehen ist ^^


[Beitrag von lalanunu am 30. Jan 2009, 13:39 bearbeitet]
dirk20
Stammgast
#36 erstellt: 30. Jan 2009, 16:48

lalanunu schrieb:
ich soll also den beamer einschicken!?



NEIN, das wahren natürlich alles nur Vorschläge

Mach was Du selbst für richtig hälst.


Die Kosten für den Hinversand muss man selber tragen.

Das sich die Helligkeit in Abhängigkeit von der Bildgröße (Entfernung / Zoom) ändert,
ist von allen Beamern bekannt und nichts ungewöhnliches. Je größer das Bild, umso geringer
die Helligkeit, oder umgekehrt. Je kleiner umso heller.

Noch viel Spaß mit deinem Z5

mfg.
dirk20
lalanunu
Stammgast
#37 erstellt: 30. Jan 2009, 20:07
das es dunkler wird seh ich ja noch ein, aber nich das aus weiß plötzlich grau wird.

ich hab mal dem sanyo support geschrieben, vielleicht helfen die mir ja weiter. ansonsten verkauf ich das ding einfach wieder.

vielleicht bin ich auch einfach nich lcd tauglich und brauch dlp? denn mein optoma hd700x stell wunderschönes weiß dar. leider sind die farben dort nich so exakt wie beim z5.
Eschey
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 31. Jan 2009, 11:30
Ich denke nicht das du nicht "LCD Tauglich" bist. Wie gesagt mein Z5 macht nach wie vor ein schönes Bild mit sauberes Weiß. Warte mal Sanyo's Antwort ab, vielleicht helfen dir die ein wenig weiter. Sonst befürchte ich das dir leider ein "unglückliches" Exemplar in die Hände gekommen ist...

Gr. Eschey
linnianer1
Stammgast
#39 erstellt: 31. Jan 2009, 15:02

Die Aussage von Clehner ist nun 2 Jahre alt falls Du es nicht gesehen hast


gott, nein das habe ich nicht bemerkt, dann ists ja wohl hinfällig...

grüsse!
pavelle
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 20. Jul 2009, 03:27

dirk20 schrieb:
Hi,

nur 300 Stunden bei Dir, oder insgesamt ?

Wo hast Du die Stunden her, nur vom Z5 Info Menü (Taste 11 auf der Fernbedienung) ?

Wenn ja, halte die FD direkt zur Leinwand. Dann Taste On/Standby drücken
(nicht loslassen) und ca. 30 Sec. gedrückt halten. Nach ca. 20 sec. erscheint auf der Leinwand
für ca. 5 sec. die tatsächliche Gesamt- Betriebsstunden bzw. Lampenstundenanzeige des Z5.

mfg.
dirk20


funktioniert, das auch beim sanyo z4?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungsbericht Sanyo Z5
RS2006 am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 31.03.2007  –  135 Beiträge
sanyo z5
pedro7 am 05.06.2007  –  Letzte Antwort am 05.06.2007  –  2 Beiträge
Sanyo Z5 mit Tuning
HD-Man0 am 17.03.2007  –  Letzte Antwort am 18.03.2007  –  3 Beiträge
Probleme mit Sanyo Z5
Wechselbalg am 27.09.2008  –  Letzte Antwort am 06.10.2008  –  4 Beiträge
Erfahrungsbericht PT-AE2000 mit C4H-Tuning
HD-Addict am 19.03.2008  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  97 Beiträge
Sanyo Z5 = gute Wahl ?
golf16v am 12.07.2008  –  Letzte Antwort am 14.07.2008  –  11 Beiträge
sanyo z5 vs. z700
pitfr am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.01.2009  –  14 Beiträge
Sanyo Z5 Einstellungen
logi76 am 21.05.2007  –  Letzte Antwort am 22.05.2007  –  4 Beiträge
Sanyo Z5 Deckenmontage
Mario084 am 16.04.2008  –  Letzte Antwort am 16.04.2008  –  6 Beiträge
Sanyo PLV-Z5
Ahab25 am 08.07.2006  –  Letzte Antwort am 18.09.2006  –  25 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.772 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedacia
  • Gesamtzahl an Themen1.467.449
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.904.816

Hersteller in diesem Thread Widget schließen