Sanyo Z4 - Auf der Suche nach dem perfekten Schwarzwert

+A -A
Autor
Beitrag
philipps23
Gesperrt
#1 erstellt: 26. Feb 2007, 17:17
Moin Leute!

Sitze hier grade an meinem Z4 und spiele ein bischen mit den Einstellungen rum, auf der Suche nach dem perfekten Schwarzwert.

Ok, ich gebe zu, von perfekt darf man hier nicht sprechen, eher von einer sichtbaren verbesserung. Ich habe schon lange herausgefunden das die Einstellung von L2 auf L1 nur ein scheinbar besseres schwarz hervorbringt. In wirklich verschwinden nur details im Hintergrund und werden von dem schwarz regelrecht "überschattet".

Die Iris zu schließen und ganz herunter zu regeln bringt auch nur ein etwas besseres Grau zum vorschein.

Nun würde mich interessieren ob ihr noch Tips/Ratschläge habt, wie man einen besseren Schwarzwert beim Z4 erreichen kann.
sirgoele
Gesperrt
#2 erstellt: 26. Feb 2007, 18:37
Beim Z4 bessert sich der Schwarwert dramatisch unter zwei Bedingungen.

1. Auf eine schwarze Leinwand projezieren
2. Den Z4 aus lassen.


Mit beiden Methoden habe ich unerreichte Resultate erzielt, ich glaube da kommt nicht mal ein 3Chip DLP mit.
Ist aber nicht zwingend zur Nachahmung empfehlen weil irgendwie die bewegten Bilder fehlten.

....nein, natürlich nur ein Scherz. Ich empfehle dir den Einsatz eines Sky Filter. Der nimmt etwa eine halbe Blende Licht. Mußt allerdings mal gucken ob er dann nicht absäuft.
Bei meinem Z3 hängt ein Sky Filter vor. Die Iris ist komplett zu und der Beamer läuft bei halbwegs korrigierten Farben im Grafik Modus. Resultat nach C4H müßte der Kontrast in etwa bei 1300:1 liegen und der Schwarzwert ist besser als bei Z4/Z5 ohne deren Helfer.
philipps23
Gesperrt
#3 erstellt: 26. Feb 2007, 21:09
hmm wo bekommt man denn so etwas her? und naja..ich schaue auch ab und zu mal simpsons folgen aufm z4...und da will ich ja gerade das gegenteil erreichen, weil zeichentrick sieht nunmal mit noch niedriegerer helligkeit ******* aus :-)

hast du zufällig einstllungen für zeichentrick oder eben sehr farbenfrohe filme, wo der schwarzwert kaum oder garnicht beachtet werden muss?
sirgoele
Gesperrt
#4 erstellt: 27. Feb 2007, 09:00

philipps23 schrieb:
hmm wo bekommt man denn so etwas her? und naja..ich schaue auch ab und zu mal simpsons folgen aufm z4...und da will ich ja gerade das gegenteil erreichen, weil zeichentrick sieht nunmal mit noch niedriegerer helligkeit ******* aus :-)

hast du zufällig einstllungen für zeichentrick oder eben sehr farbenfrohe filme, wo der schwarzwert kaum oder garnicht beachtet werden muss?



Hallo Philipps,

einen Skyfilter 67mm kriegst du in jedem Saturn für 13-15 Euro. Der Schwarzwert spielt bei S/W Filmen keine Rolle
Bei Zeichentrick ist die Einstellung ohnehin schnurz, siehtm irgendwie immer gleich aus.
moncheeba
Inventar
#5 erstellt: 27. Feb 2007, 12:09
Klingt interessant das mit dem Filter, wenn die echt nur so wenig kosten werd ich auch mal gern ausprobieren...

also macht der das Bild nur ein wenig wärmer oder verbessert der auch den Schwarzwert mit? Vor allem: säuft das bild nicht zu sehr ab??

Wie stehts bei dir phillipps? Willste den mal testen?? Wär mal interessant, zumal wir dann vergleichen könnten da wir ja fast identische Komponenten haben

Also bei Gelegenheit werd ich mal bei Saturn vorbeigehen...
gruss


[Beitrag von moncheeba am 27. Feb 2007, 12:10 bearbeitet]
sirgoele
Gesperrt
#6 erstellt: 27. Feb 2007, 12:40
Also ich habe damit gute Erfahrungen gemacht. In erster Linie nimmt es Licht und weniger Licht ist ja die Vorausetzung für einen besseren Schwarzwert. Die Farben kriegen etwa mehr Brillianz. In der Fotografie setzt man Skyfilter ein um eben etwas Licht zu nehmen und die Farben kräftiger erscheinen zu lassen. Einen Versuch ist es Wert, wenns nicht gefällt Filter ab und zrück bringen....fertig.
Ich konnte am Z3 den m. E ohnehin guten Schwarzwert auf Niveau des Z5 bringen. Am Z5 habe ich es noch nicht ausprobiert, kommt aber auch noch. Mein Bruder hat einen Skyfilter am Sony VPL HS 60 und auch da sind die Ergebnisse sehr gut. Ein Skyfilter verfälscht aud die Farben nicht, d. h es entsteht kein Ungleichgewicht der Farben zueinander. Es wirkt insgesamt etwas kräftiger, die Hautfarben profitieren m. E am meisten. Passt aber auf das ihr keine eingefärbten Skyfilter erwischt. Es gibt die in Grün und rottönen um gewisse Effekte zu erzielen. Die grau-bräunlichen sind es.
philipps23
Gesperrt
#7 erstellt: 27. Feb 2007, 13:46
ja ich werde das mal ausprobieren! ich habe nur angst das die lichtausbeue dann einfach zu gering ist. vielleicht könnte mal jemand der hier so einen skyfilter benutzt ein vorher nachher bild einfügen?
moncheeba
Inventar
#8 erstellt: 27. Feb 2007, 13:59
Also ich kann mir schon vorstellen dass ich mit dem Filter die DVDP Einstellung am S52 nicht auf RGB lassen kann, da hier Schwarzwert sehr stark (sprich dunkel) und die Kontraste und auch Farben sehr satt sind! Das könnte in Verbindung mit dem Filter zu heftig werden, vermute ich mal...aber mit der 4:4:4: oder 4:2:2 Einstellung könnte das was werden.

Ach ja phillips, ne kurze Frage mal zum S52: Wo kann ich verflixt nochmal an dem Teil die Schärfe einstellen?? Ich hab letztens alles abgesucht, aber nix gefunden...und das Handbuch war im Schrank hehe, war zu faul....wenn du es ausm Kopf weißt, wärs nett wenn du mir mal das sagen könntest

gruss moncheeba
sirgoele
Gesperrt
#9 erstellt: 27. Feb 2007, 14:04
Mehr schwarz geht eben nur über weniger Licht. Da muss man schon Prioritäten setzen.
moncheeba
Inventar
#10 erstellt: 27. Feb 2007, 14:16

sirgoele schrieb:
Mehr schwarz geht eben nur über weniger Licht. Da muss man schon Prioritäten setzen. ;)



Auf jeden Fall, das ist mir schon klar...mir ist es wichtig, ein vernünftiges Schwarz bei guter Durchzeichnung hinzubekommen...sprich: ich will nicht ein tiefschwarz haben, bei dem mir dann zig Details des Filmes verloren gehen; aber auch kein blasses flaches schwarz, wo ich dann alles sehen kann; der Kompromiss muss hierbei gefunden werden! Und der kann bei uns allen schon sehr unterschiedlich auf Grund der Sehgewohnheiten und - vorlieben sein.
Das ist finde ich das schwierigste bei LCD Beamern, denn DLP´s haben hierbei ja weniger Probleme.

gruss moncheeba
sirgoele
Gesperrt
#11 erstellt: 27. Feb 2007, 14:26
Dafür rauscht bei DLPs das schwarz oftmals so sehr das man denkt, das z.B - Protagonisten mit schwarzer Bekleidung in Filmen - lebende Klamotten tragen. RBE und Dithering zusammen ist einfach zuviel des guten. Dann lieber ein helles Schwarz.


Aber es ist wie du sagst, die Kunst ist es den Mittelweg zu finden. Der ist beim Z5 schwer. Wenn man ihn auf schwarz trimmt dann geht einfach zuviel verloren. Macht man es andersrum ist das Bild platt.
moncheeba
Inventar
#12 erstellt: 27. Feb 2007, 14:31

sirgoele schrieb:
Dafür rauscht bei DLPs das schwarz oftmals so sehr das man denkt, das z.B - Protagonisten mit schwarzer Bekleidung in Filmen - lebende Klamotten tragen. RBE und Dithering zusammen ist einfach zuviel des guten. Dann lieber ein helles Schwarz.


Aber es ist wie du sagst, die Kunst ist es den Mittelweg zu finden. Der ist beim Z5 schwer. Wenn man ihn auf schwarz trimmt dann geht einfach zuviel verloren. Macht man es andersrum ist das Bild platt.



tja, dito beim Z4! Dann lieber etwas satter und dunkler
Signature
Inventar
#13 erstellt: 27. Feb 2007, 14:40

Dafür rauscht bei DLPs das schwarz

Nicht bei schwarz. Das ist technisch unmöglich, da sich die Spiegel nicht bewegen. Bei dunklen Farben kann hingegen Dithering bei DLPs auftreten.
sirgoele
Gesperrt
#14 erstellt: 27. Feb 2007, 14:42

Signature schrieb:

Dafür rauscht bei DLPs das schwarz

Nicht bei schwarz. Das ist technisch unmöglich, da sich die Spiegel nicht bewegen. Bei dunklen Farben kann hingegen Dithering bei DLPs auftreten. ;)



Dann hab ichs mit den Augen, bei mir rauscht vor allem schwarz.
Signature
Inventar
#15 erstellt: 27. Feb 2007, 14:51

sirgoele schrieb:

Signature schrieb:

Dafür rauscht bei DLPs das schwarz

Nicht bei schwarz. Das ist technisch unmöglich, da sich die Spiegel nicht bewegen. Bei dunklen Farben kann hingegen Dithering bei DLPs auftreten. ;)



Dann hab ichs mit den Augen, bei mir rauscht vor allem schwarz. 8)

Dann hast Du's mit den Augen oder es war kein schwarz. Ein Spiegel, der sich nicht bewegt, kann auch zu keinem Rauschverhalten führen. Bei allen DLPs ist schwarz = schwarz.

Dieses Verhalten ist ähnlich zum 35mm-Film. Lichtempfindliches Filmmaterial ist grobkörnig und kann zu Flächenrauschen bei dunklen Szenen führen. Schwarze Stellen in diesen Szenen sind nicht belichtet und daher fällt auch so gut wie kein Licht durch sie auf die Leinwand.

Gruß
- sig -
philipps23
Gesperrt
#16 erstellt: 27. Feb 2007, 15:24
@ moncheeba

ich bin grad an der arbeit, aber ich versuche mich zu errinern :-)

also hmm...bei den einstellungen für kino usw. war das, und irgendwo unten steht dann da "benutzer" und da kann man dann schärfe, kontrast, helligkeit etc. einstellen. versuch einfach mal zum test die schärfe ganz nach unten zu stellen. ich finde das schon ganz gut weil die körnigkeit verschiedener "schlechten dvds" damit nahezu verschwindet.
moncheeba
Inventar
#17 erstellt: 27. Feb 2007, 15:54

philipps23 schrieb:
@ moncheeba

ich bin grad an der arbeit, aber ich versuche mich zu errinern :-)

also hmm...bei den einstellungen für kino usw. war das, und irgendwo unten steht dann da "benutzer" und da kann man dann schärfe, kontrast, helligkeit etc. einstellen. versuch einfach mal zum test die schärfe ganz nach unten zu stellen. ich finde das schon ganz gut weil die körnigkeit verschiedener "schlechten dvds" damit nahezu verschwindet.


ok, kann mich grad gar net dran erinnern...werds aber heut abend testen, komisch dass ich das letztens übersehen habe...muss mal wieder zum Augenarzt!!!

Vielleicht geht auch das Rauschen dann weg
philipps23
Gesperrt
#18 erstellt: 27. Feb 2007, 16:00
das rauschen verringert sich auf jedenfall, da brauchste nicht drauf hoffen :-) nur mußt du halt wieder ne kompromiss zwischen schärfe und körnigkeit und rauschen finden. mich persönlich stört rauschen und königkeit mehr als unschärfe... deswegen hab ich beim s52 die schärfe -6 gestellt. -7 ist das letzte...aber es kommt auch auf die einstellungen bei dir am beamer an...
Z
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 28. Feb 2007, 00:24
Hi


Nicht bei schwarz. Das ist technisch unmöglich, da sich die Spiegel nicht bewegen. Bei dunklen Farben kann hingegen Dithering bei DLPs auftreten.


Beim beamermässig besten Schwarz stehen die Spiegel still, stimmt. Wird der Projektor aber auf Durchzeichnung eingestellt ist das gezeigte Schwarz nicht unbedingt das beste Schwarz, dass der Projektor zeigen kann (Pluge-Test..., Blacker-than-black). Da kann es durchaus auch beim Schwarz grieseln.

Aus eigener Erfahrung kann ich das Grieseln aber nur sehr schwer nachvollziehen. Meinen betagten Z201 füttere ich über DVI und da ist Grieseln wirklich nur zu erkennen, wenn ich sehr nah an die Leinwand gehe oder das Grieseln schon im Film vorhanden ist.


Was ich jetzt schreibe ist eine Mischung aus Vermutung und Erfahrung und wenn ich daneben liege hoffe ich, dass man mich korrigiert:

Je nach Zuspielung tritt das Grieseln mehr oder weniger auf, weil die DLPs mit ihren gepulsten Helligkeitsabstufungen wohl recht empfindlich auf darauf reagieren. Bei analoger Zuspielung kann es da durchaus Probleme geben, bei der digitalen Variante sollte "vom Sofa aus gesehen" keine Probleme geben.

Wie gesagt, das ist meine persönliche Erfahrung mit den paar Projektoren, wo mal analog und mal digital verkabelt wurde. Bei irgendwelchen Präsentationen ist man ja grösstenteils auf das festgelegt, was da gerade aufgebaut ist und man kann nicht verlangen, dass mal eben umverkabelt wird.

@Sirgoele:

Ist der von Dir erwähnte Skyfilter der leicht rötliche oder eher ein ND2-Filter?

@Philipps23:

Wenn Du unbedingt ein besseres Schwarz haben möchtest und bereit bist, auf Helligkeit zu verzichten, wäre möglicherweise ein Graufilter eine Versuch wert. Die gibt es in verschiedenen Stärken. Die habe den Vorteil, dass sie die Farben nicht verfälschen. Der Nachteil ist eben, dass die gesamte Helligkeit etwas zurückgeht und Farben ein wenig flauer erscheinen als ohne Filter.

Wichtig ist es auch, den Projektor mit Testbildern einzustellen um die Durchzeichnung in den Griff zu bekommen (allgemein, nicht einfach im Zusammenhang mit dem Filter). Wo man ein paar wichtige Testbilder für lau bekommt habe ich ja schon ein paar mal geschrieben).

Gruß,
Z
sirgoele
Gesperrt
#20 erstellt: 28. Feb 2007, 09:34
@Z:

Ich wußte doch das ich da ein Rauschen im schwarz sehe.
Du hast mir einen teuren Arztbesuch erspart

Zu den Filtern:

Ich habe schon alle möglichen Skyfilter ausprobiert.
Rot, grün, blau. Jetzt benutze ich den ND2-artigen, weil es eigentlich kein ND2 ist. ND2 ist ein reiner Graufilter.
Er ist aber in der Realität mit einem ND2 vergleichbar. Er nimmt Licht was zu einem besseren Schwarzwert führt. Der Vorteil gegenüber einem ND2 ist, dass er die Farben zwar auch nicht beeinflußt in der Intensität zueinander, aber er gibt ihnen etwas mehr Sättigung. Fotografen nutzen Skyfilter oft als Stilmittel, oder auch eben auch um Reflexion durch zuviel Licht zu nehmen bzw. um Hautfarben natrülicher erscheinen zu lassen. Du hast aber völlig Recht man muss eine gute DVD zum einstllen dabei haben, sonst kann man auch den negativen Effeckt erzielen. Es lohnt sich wenn man sich ein wenig Mühe damit gibt.

Der Grund weshalb ich annahm das C4H einen Sky-Filter in rot verwendet ist der, dass ich hier einen riten Skyfilter habe und die gleichen sich wie ein Ei dem anderen. C4H bescheinigt dem Z5 einen Blauüberschuss und einen Rotmangel, beides kann man mit dem genannten Filter optimieren. Zu dem steigt der Farbkontrast etwas was wie ein erhöhter Ansi_kontrast wirken kann. Der Schwarzwert nimmt durch den Verlust an Licht zu. Ich habe schon zwei getunte Z5 live gesehen, ich könnte schwören dass das ein Sky ist....zumal es mir ein Fotograf nach "Blicktest" auch bestätigt hat.
OlliF
Stammgast
#21 erstellt: 28. Feb 2007, 09:38

sirgoele schrieb:

einen Skyfilter 67mm kriegst du in jedem Saturn für 13-15 Euro. Der Schwarzwert spielt bei S/W Filmen keine Rolle
Bei Zeichentrick ist die Einstellung ohnehin schnurz, siehtm irgendwie immer gleich aus.


Hallo sir,

Wie hast du den Skylight Filter an deinem Z5 befestigt?
Ich habe einen Filter von Hama hier liegen und kann am Objektiv keinerlei Gewinde zur Befestigung entdecken.

>>Ich bin ein Link<<
sirgoele
Gesperrt
#22 erstellt: 28. Feb 2007, 09:41
Der Filter hängt am Z3 ! Aber auch am Z5 geht es.
Du wählst die richtige Größe..ganz wichtig. Du mußt in über das Objektiv schieben können. Er darf nicht zuviel Spiel haben, so das er oben oder unten etwas "einrastet" wenn du ihn drauf hast. Dann fixierst du das ganze mit Tesa ganz vorsichtig, nicht zuviel darf nicht auf das Obejktiv fallen.
Der Zoom und die Schärfe alles läßt sich dann noch regeln.
OlliF
Stammgast
#23 erstellt: 28. Feb 2007, 10:10

sirgoele schrieb:
Der Filter hängt am Z3 ! Aber auch am Z5 geht es.
Du wählst die richtige Größe..ganz wichtig. Du mußt in über das Objektiv schieben können. Er darf nicht zuviel Spiel haben, so das er oben oder unten etwas "einrastet" wenn du ihn drauf hast. Dann fixierst du das ganze mit Tesa ganz vorsichtig, nicht zuviel darf nicht auf das Obejktiv fallen.
Der Zoom und die Schärfe alles läßt sich dann noch regeln.


Du meinst also, man soll den Filter über den äußeren Bereich des Objektivs stülpen, richtig?

Da gäbe es dann aber zwei Probleme:
1. da das etwa 86mm sind, wird es teuer und die Größe ist scheinbar auch schwer zu bekommen.
2. der Zoom-Hebel am Z5 Objektiv könnte stören.
sirgoele
Gesperrt
#24 erstellt: 28. Feb 2007, 10:34
Beim Z3 reicht ein 67mm Filter. Ich habe ja gesagt das er am Z3 hängt. Für den Z5 solltest du einen größeren nehmen, was teuer werden kann...aber das Rückgaberecht bleibt!
philipps23
Gesperrt
#25 erstellt: 28. Feb 2007, 17:43
@sirgoele würdest du denn mal ein vorher nachher foto machen können? würde es verstehen wenn es zuviel arbeit ist, aber fragen kostet ja nichts :-)

würde mich wirklich sehr interessieren
sirgoele
Gesperrt
#26 erstellt: 28. Feb 2007, 17:47

philipps23 schrieb:
@sirgoele würdest du denn mal ein vorher nachher foto machen können? würde es verstehen wenn es zuviel arbeit ist, aber fragen kostet ja nichts :-)

würde mich wirklich sehr interessieren



Hallo,

mit Arbeit hat das nichts zu tun, aber 1. fehlt mir eine adäquate Kamera und 2. Sagen Bilder nichts aus.

Ich will mal so sagen, Schwarzwert und Kontrast verbessern sich nach persönlicher Einschätzung so um 5-10 %.
Ganz vorsichtige Schätzung..über den Daumen. Es ist aber beim Z3 sehr wichtig den Beamer vorher in den Grafik Modus zu nehmen und die Iris komplett zu schließen. Die Farben optimieren, da die im Graifk Modus unbrauchbar sind. Dann Filter daruf und nachjustieren.
philipps23
Gesperrt
#27 erstellt: 28. Feb 2007, 17:49
jetzt mal ganz einfach:

würdest du mir das empfehlen oder denkst du das es eher was für perfektionisten ist?

ist es für dich ein WOW effekt (ok ich weiß das ist bei dir schwer zu erreichen ) oder ist es mehr der "nagut...sieht etwas besser aus" effekt ?
sirgoele
Gesperrt
#28 erstellt: 28. Feb 2007, 17:51

philipps23 schrieb:
jetzt mal ganz einfach:

würdest du mir das empfehlen oder denkst du das es eher was für perfektionisten ist?

ist es für dich ein WOW effekt (ok ich weiß das ist bei dir schwer zu erreichen ) oder ist es mehr der "nagut...sieht etwas besser aus" effekt ?



Ganz ehrlich ! Beim Z5 würde ich es lassen. Der Z3 ist mein Versuchskaninchen und ich finde das ich damit noch ein bischen raushole. Dann passt auch der 67mm Filter fast perfekt drauf. Beim Z5 ist es nicht ganz so einfach, da kostet der Filter in entsprechender Größe schon sehr viel Geld. Da kannst du bald ein proffesionelles C4H Tuning machen lassen.
philipps23
Gesperrt
#29 erstellt: 28. Feb 2007, 18:39
aber mal eine frage am rande, ich habe mir gestern dieses kabel hier gekauft:

http://www.amazon.de/gp/product/B000IBIFXU/303-3804502-3417002

für 11 € hätte ich aber auch ein Noname Kabel bekommen.

Hat sich jetzt mein kauf gelohnt, oder war das einfach rausgeschmissenes geld? verbessert sich das bild durch ein hochwertigeres kabel?
sirgoele
Gesperrt
#30 erstellt: 28. Feb 2007, 18:46
Rausgeschmissenes Geld. Clicktronic ist nicht gerade als High-Tech Kabel Hersteller bekannt. Da hättest du auch was einfacheres für weniger nehmen können mit dem selben Ergebnis.
philipps23
Gesperrt
#31 erstellt: 28. Feb 2007, 18:48
hmm..ok...tag im arsch

bringt es denn nun was in ein besseres hdmi kabel von 1m länge zu investtieren wie z.B oehlbach? wenn ja, wie wird das bild dann besser?


[Beitrag von philipps23 am 28. Feb 2007, 18:49 bearbeitet]
Z
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 28. Feb 2007, 23:12
Hi


bringt es denn nun was in ein besseres hdmi kabel von 1m länge zu investtieren wie z.B oehlbach? wenn ja, wie wird das bild dann besser?


Bei nur 1m Kabellänge reicht das billigste Kabel, dass Du finden kannst. Über HDMI werden digitale Signale gesendet. Die Bildqualität verändert sich da durch ein Kabel nicht. Bei sehr langen Kabeln wird es schon interessanter, aber auch da geht es nicht um die Bildqualität sondern um geht oder geht nicht.

Gruß,
Z
philipps23
Gesperrt
#33 erstellt: 28. Feb 2007, 23:46
hmm aber es gab doch mal einen test...hier im forum hab ich das gelesen, von soner testzeitschrift die sagte dann das das hama kabel z.B ein verwaschenes bild macht etc.

anderso lese ich dann das es keinen einfluss hat auf die bildqualität und wenn fehler auftreten das sie dann so gravierend sind das man sie sofort sieht..wie z.B pixelblitze etc.
fischmeister
Inventar
#34 erstellt: 28. Feb 2007, 23:49
Dazu gibt´s hier interessanten Lesestoff.
philipps23
Gesperrt
#35 erstellt: 01. Mrz 2007, 00:01
danke der link war super, hätte ich den bloss vor dem kauf des kabels gelesen...aber egal hab das jetzt wieder storniert...kaufe mir jetzt ne 10 € billig kabel...man lernt halt nie aus :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic PT-AE700E oder Sanyo Z4 + Schwarzwert?
pavelle am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  4 Beiträge
Sanyo plv Z4 vs. Z5
sambaleone am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 02.10.2007  –  30 Beiträge
Sanyo Z4
grossermannwasnun am 14.11.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  22 Beiträge
Sanyo Z4
csx13 am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 26.12.2006  –  7 Beiträge
Sanyo Z4
I_am_here am 27.06.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2005  –  76 Beiträge
Sanyo Z4
verursacher am 01.08.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  15 Beiträge
Sanyo PLV-Z4
ringo12345 am 07.09.2017  –  Letzte Antwort am 07.09.2017  –  3 Beiträge
sanyo PLv-Z4 Fliegengittereffekt
Ahab25 am 13.07.2006  –  Letzte Antwort am 24.07.2006  –  69 Beiträge
Sanyo Z4 mit BluRay?
mikl6 am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 14.01.2009  –  4 Beiträge
Sanyo Z3 oder Z4?
ramon86 am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.255 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedscadz
  • Gesamtzahl an Themen1.466.608
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.890.572

Hersteller in diesem Thread Widget schließen