Beamer von Tchibo

+A -A
Autor
Beitrag
kapu
Stammgast
#1 erstellt: 14. Mai 2007, 12:20
Hallo zusammen,

ich will mir einen günstigen Beamer zulegen.
Es soll eigentlich der Infocus IN72 werden. Jetzt sehe ich auf der internetseite von Tchibo, dass sie einen Beamer für 600€ anbieten.
Link

Taugt das Gerät etwas? Hat jemand schon etwas darüber gehört?

Gruß
Maikj
Inventar
#2 erstellt: 14. Mai 2007, 12:53
Hi !

Auflösung : 800 x 600, wollen wir noch weiter reden .... ?

Gruss

Maik
zoppo
Stammgast
#3 erstellt: 14. Mai 2007, 13:18
Hallo..

Kann mich da Maikj nur anschließen, taugt fürs HK nicht.
Für ein paar € mehr gibts schon was Anständiges.

Gruß,
zoppo
Boetty_JBS_Heimkino
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Mai 2007, 13:22
Kaffee kann ich auch verkaufen


Gruss Boetty


[Beitrag von Boetty_JBS_Heimkino am 14. Mai 2007, 13:22 bearbeitet]
kapu
Stammgast
#5 erstellt: 14. Mai 2007, 13:41
Soll ja nicht mit einem teuren Gerät verglichen werden, sondern mit einem Infocus IN72.
zoppo
Stammgast
#6 erstellt: 14. Mai 2007, 14:12
Den Toshiba MT400 gibts auch schon für um 600€, macht fürs HK sicher mehr Sinn.
Nur mal als Beispiel...

Gruß,
zoppo
Z
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 14. Mai 2007, 14:14
Hi

Der Projektor vom Kaffeeröster dürfte keine nennenswerte Chance gegen den IN72 haben.


Kaffee kann ich auch verkaufen


Könnte man gegenenfalls als "LOTR/extended-Night"-Paket bewerben...

Gruß,
Z
Wraeththu
Inventar
#8 erstellt: 14. Mai 2007, 14:21
schau Dir doch mal den Medion-Beamer an (falls es den dort noch gibt)
Das war bis vor kurzem auf der Medion HP für 499€ zu haben
(Für Mitarbeiter von Medion und Leute die jemanden dort kennen 350€)

Es gibt 12 Jahre Garantie auf die Verfügbarkeit der Lampen, die Lampen selbst halten lange und sind mit 250€ noch halbwegs preiswert im Vergleich zu anderen Geräten.

Das Gerät hat auch "nur" 800x600, was für TV und DVD aber ausreichend ist.
Es macht beim HK eine hervorragende Figur und ist sehr leise.

(ich habe so einen zwar nicht selber kenne ihn aber sehr gut von einem Freund der Techniker bei Medion ist)
Wraeththu
Inventar
#9 erstellt: 14. Mai 2007, 14:23
Z
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 14. Mai 2007, 14:28
Hi

Der Medion MD 2950 hätte auch gegen den Tschibobeamer keine Chance.

Gruß,
Z
Wraeththu
Inventar
#11 erstellt: 14. Mai 2007, 14:34
wie ist das bitte gemeint?
kennst du beide?

Den Tchibo kenne ich nicht, den Medion jedoch schon...und bei dem weiss ich das er ein lichtstarkes, gleichmäßig ausgeleuchtetes und ausgewogenes Bild macht sowie eine sehr gute Perspektivkorrektur hat. Mir sind jedenfalls keinerlei Mängel aufgefallen..und so soll ein Beamer doch sein oder?

Bei dem wüsste ich nicht was man bei einem Gerät dieser Auflösungsklasse noch besser machen soll, das Teil macht einfach Spass, nichts nervt und er ist schon für kleines Geld zu haben
zoppo
Stammgast
#12 erstellt: 14. Mai 2007, 14:36

Wraeththu schrieb:


Das Gerät hat auch "nur" 800x600, was für TV und DVD aber ausreichend ist.
Es macht beim HK eine hervorragende Figur und ist sehr leise.

(


Sorry, aber der war 2004 schon nix Dolles.
Auflösung reicht nicht mal für anamorphes Pal, über den nichtvorhandenen Kontrast wollen wir gar nicht erst reden.
Fürs HK einfach nur Grütze...

Gruß,
zoppo
Wraeththu
Inventar
#13 erstellt: 14. Mai 2007, 14:45
das stimmt zumindest für den Medion definitiv nicht, Kontrast ist sehr gut.
Ich hab hier mal wieder das Gefühl das hier viele Leute über Geräte reden die sie selber noch gar nicht gesehen haben.

Hier noch mal zur Information die Pal-Auflösungen:
http://de.wikipedia.org/wiki/PAL

Ich möchte hier kein Gerät in den Himmel loben und auch nix verkaufen aber ein gerät das devinitiv gut fürs Heimkino zu gebrauchen ist pauschal als Grütze zu bezeichnen halte ich für total daneben und hilft dem Fragesteller sicher nicht weiter
zoppo
Stammgast
#14 erstellt: 14. Mai 2007, 14:49

Wraeththu schrieb:


Hier noch mal zur Information die Pal-Auflösungen:
http://de.wikipedia.org/wiki/PAL


Sorry, aber irgendwie schnall ich jetzt nicht was dieser Link
dem Fragesteller bringen soll.
EDIT: Für anamorphes Pal brauchts halt ein Panel mit min. 1024 * 576

Gruß,
zoppo


[Beitrag von zoppo am 14. Mai 2007, 14:52 bearbeitet]
Wraeththu
Inventar
#15 erstellt: 14. Mai 2007, 14:58
bei 1024 x 576 handelt es sich um Pal Plus.
anamorphes Pal hat 720 × 576

..das steht in dem Link ;-)

ich bin sicher kein Profi was Beamer angeht, aber ein gutes kann ich sehr wohl von einem schlechten bild unterscheiden.
zoppo
Stammgast
#16 erstellt: 14. Mai 2007, 15:05
Sorry, aber der MD 2950 kann anamorphes Pal(Breitbild) nicht auflösen, dafür brauchts halt 1024 * 576.

Gruß,
zoppo
Signature
Inventar
#17 erstellt: 14. Mai 2007, 15:09

anamorphes Pal hat 720 × 576

Das ist die Wiki und da kann jeder Dödel reinschreiben. Deswegen ist vieles falsch oder unvollständig.

Richtig ist: (digital umgerechnetes) anamorphes PAL-Material hat in der Tat eine Quellauflösung von 720 × 576 Punkten. Um es verzerrungsfrei wiederzugeben benötigst Du jedoch eine Zielauflösung von mindestens 1024x576 Punkten. Wenn der Projektor eine Zielauflösung von 800x600 Punkten hat, muss runterskaliert werden. Man verliert dabei 166 Zeilen und das ist eine Menge.

PS: Ich würde weder einen Medion-Beamer, noch einen Tschibo-Beamer empfehlen.


Gruß
- sig -
Wraeththu
Inventar
#18 erstellt: 14. Mai 2007, 15:11
Da magst du recht haben..oder auch nicht..dafür kenne ich mich nicht gut genug mit der Materie aus.
Egal wie..das Bild sieht bei abgedunkeltem Raum hervorragend aus...man vermisst nix wegen bei 4:3 noch bei 16:9

Wei es bei hellen Räumen aussieht weiss ich nicht (macht aber bei HeimKINO IMHO soweso keinen Sinn)

in der Klasse ist das Gerät jedenfalls super und von mir aus eine klare Empfehung.
Klar kann man mit einem der 1024x768 kann mehr machen (PC/HDTV)...der kostet aber auch mehr (das doppelte).

Ob der Fragesteller das braucht oder wirklich nutzt muss er dann selbst entscheien
Z
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 14. Mai 2007, 15:15
Hi


bei 1024 x 576 handelt es sich um Pal Plus.
anamorphes Pal hat 720 × 576


Beide, PalPlus oder anamorphes Pal, benutzen 720*576 Punkte. Um das 16:9-Format wieder herzustellen wird das Bild vom Projektor oder TV seitlich gestreckt.


ich bin sicher kein Profi was Beamer angeht, aber ein gutes kann ich sehr wohl von einem schlechten bild unterscheiden.


Wenn Du das Bild vom Medion anschaust wird es auf den ersten Blick vielleicht wirklich ganz okay sein, vor allem wenn es um mittlere und hohe Helligkeiten im Bild geht. Aber im Vergleich zu einem IN72 oder so geht der gnadenlos unter, vor allem im Heimkinobetrieb.

Gruß,
Z
Wraeththu
Inventar
#20 erstellt: 14. Mai 2007, 15:20
den Vergleich habe ich leider nicht..ich hatte selber zwar mal einen infocus (anderes Modell) mit 1024x768er Auflösung allerdings nicht lange das dieses Modell wirklich grottenschlecht war(nicht mal für den PC zu gebrauchen).

(ich hoffe dann mal das sich bei dieser Firma einiges getan hat in den letzten Jahren)
Signature
Inventar
#21 erstellt: 14. Mai 2007, 17:07

ich hoffe dann mal das sich bei dieser Firma einiges getan hat in den letzten Jahren

Infocus baut bereits seit vielen Jahren HK-Beamer, die zu den besten der Welt zählen. Ich denke, du hast damals ein Präsentationsgerät von Infocus gehabt. Damit "kann" man zwar auch Filme gucken, aber so richtig toll ist das nicht.

FYI: HK-Beamer der älteren Infocus-Generation fangen mit der Buchstabenkombination "SP" (z.B. SP 777) an. "SP" steht dabei für "ScreenPlay" und die nachfolgende Nummer spezifiziert das jeweilige Modell.

[NACHTRAG]

Klar kann man mit einem der 1024x768 kann mehr machen (PC/HDTV)

Ein Beamer mit einer 1024x768er Auflösung ist nicht HD-Ready. Ab 1280x720 ist das erst so. Du verwechselst das evt. mit Plasmas, denn hier sind TVs mit einer Auflösung von 1024x768 Punkten bereits HD-Ready, da es sich in diesem Fall um rechteckige Bildbunkte handelt (das Panel hat also 16:9-Format) und 720 Zeilen ausreichen, um das HD-Ready-Siegel zu bekommen. Bei Beamern sieht das hingegen anders aus.


Gruß
- sig -


[Beitrag von Signature am 14. Mai 2007, 17:14 bearbeitet]
Eisi2005
Stammgast
#22 erstellt: 14. Mai 2007, 18:13
@Wraeththu

ich kann mir schon vorstellen was Du meinst mit dem Bild. Ich selber habe den Medion zwar auch noch nie gesehen, aber ich selber habe auch nur einen Billig Beamer, nämlich den Targa irgendwas von Lidl. Da hat vor 2 Jahren auch jeder gesagt, das der gar kein Bild machen kann usw.
Für jemanden der pro Woche eine DVD guckt und nicht anfängt irgendwelche Standbilder zu vergleichen und nach Fehlern zu suchen. Ist so ein Billig Beamer meiner Meinung nach vollkommen ausreichen. Solange du keinen RBE siehst.

Allerdings muss man dazu sagen das der Unterschied zum OptomaHD70 bestimmt riesig ist und der ja auch nur noch 860 euro kostet. Da waren vor 2 Jahren die Preisunterschiede zwischen angeblichen BilligBeamer und Top HK Beamer wesentlich größer.

Gruß
Eisi
MichaW
Inventar
#23 erstellt: 14. Mai 2007, 20:41
Hi,
etwas bsseres gibt es immer! Wichtig ist doch nur das
man zufrieden ist

Gruß Micha
philipps23
Gesperrt
#24 erstellt: 18. Mai 2007, 12:00
echt lustig..der threadersteller hat nur 2 kurze kommantare im ganzen thread gegeben..ist mir grad nur so aufgefallen

wäre schön wenn manche leute auch mal schreiben wie es nun weiterging und nicht nur "nehmen und gehen"
kapu
Stammgast
#25 erstellt: 18. Mai 2007, 12:20
Ich hab mich nur aus der Unterhaltung rausgehalten weil ich eh nicht mitreden konnte.
Habe mir hier im Forum den Infocus gebraucht von einem User gekauft. Ich hoffe nur, dass der Beamer auch kommt.
philipps23
Gesperrt
#26 erstellt: 18. Mai 2007, 12:26
wann hast du ihn denn gekauft und für wieviel?
kapu
Stammgast
#27 erstellt: 18. Mai 2007, 12:39
475€ inkl. Versand. 30Std. gelaufen.
philipps23
Gesperrt
#28 erstellt: 18. Mai 2007, 12:52
wenn damit alles gut ist, wars ne gutes geschäft. ich hoffe der beamer ist auch erst so kurz gelaufen und nicht nur die darin enthaltene evtl. neue lampe
kapu
Stammgast
#29 erstellt: 18. Mai 2007, 12:56
Ich glaubs nicht. Der Verkäufer machte einen sehr netten Eindruck. Hat mir auch angeboten den Beamer persönlich angucken zu kommen. Also das passt schon, denke ich.
philipps23
Gesperrt
#30 erstellt: 18. Mai 2007, 12:57
ja denke ich auch, dann herzlichen glückwunsch :-)

ich hoffe du siehst keinen rbe


[Beitrag von philipps23 am 18. Mai 2007, 12:57 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Infocus IN72 fussballtauglich und Preistips?
ManuF am 25.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  12 Beiträge
Infocus IN72 oder IN74
TurboOmega am 11.06.2007  –  Letzte Antwort am 12.06.2007  –  2 Beiträge
DLP Beamer (IN72) oder 42 Zoll Plasma?
robertternes am 08.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  25 Beiträge
BEAMER BEAMER BEAMER ???
musiktheili am 02.03.2004  –  Letzte Antwort am 13.03.2004  –  16 Beiträge
Infocus IN72 oder Toshiba MT 400 ?
ManuF am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 16.05.2007  –  3 Beiträge
Infocus IN72 - S-Video-Anschluß
powerschlumpf am 29.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  2 Beiträge
günstigen Beamer für Jugendhaus
mooop am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 27.03.2008  –  8 Beiträge
Infocus IN72 bei Pixmania-Pro
kapu am 07.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  3 Beiträge
Infocus LP820 Beamer Problem
advielsack am 28.09.2007  –  Letzte Antwort am 29.09.2007  –  3 Beiträge
Suche günstigen Heimkino Beamer
maxlhuber am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2010  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.255 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedJan.kruse
  • Gesamtzahl an Themen1.466.523
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.889.095

Hersteller in diesem Thread Widget schließen