Hat schon jemand erfahrung mit selbstgebautem Beamer ?

+A -A
Autor
Beitrag
patrick17mzg
Stammgast
#1 erstellt: 14. Mai 2007, 16:28
Hallo

Ich habe mal davon Gehört das man sich für kleines Geld einen Beamer zusammenbauen kann. Hätte da interesse dran. Hat vielleicht schon jemand erfahrungen mit sowas ???
ForceUser
Inventar
#2 erstellt: 14. Mai 2007, 17:32
auf ricardo.ch verkauft jemand für etwa 20€ eine Anleitung und ne Linse, wie man sich aus einem PC LCD Monitor einfach nen Beamer bauen kann
haschmok
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Mai 2007, 19:04
THG Beamerbau-Guide

ganz nett zu lesen, aber obs wirklich so leicht ist, naja ich weiss ja nicht.

Video vom fertigen DIY-Beamer!
patrick17mzg
Stammgast
#4 erstellt: 14. Mai 2007, 19:12
Hätte nicht gedacht das die qualli so gut ist
patrick17mzg
Stammgast
#5 erstellt: 14. Mai 2007, 19:21
hat sich schon jemand mal so ein ding gebaut ?
raion
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Mai 2007, 15:01
hallo,

ich hab vor 2,5 Jahren einen Beamer selbst gebaut. Qualität ist gut, Lampenlebensdauer wesentlich länger und vorallem günstiger. Kauf die bloß keine Anleitungen für viel Geld... zb www.diy-community.de (schau mal rein).
dir muss das Bauen Spaß machen, sonst bringts alles nichts. Ich habe nun einen Sanyo Z3 zuhause - ist schon ne feinere Sache ;).
Ich würde es heute glaube ich nicht nochmal machen - da die Beamerpreise auch gut nachgegeben haben.
patrick17mzg
Stammgast
#7 erstellt: 15. Mai 2007, 17:13
was würde es mich denn kosten so ein beamer zu bauen ?
raion
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Mai 2007, 17:25
tja, das kommt drauf an was du für einen Anspruch stellst und wo und wie du dir das Material beschaffen willst.
hier: http://gadaffy.ch.vu/ oder halt im Forum von diy oder ebay oder oder

ab 150€ und mehr würd ich sagen
patrick17mzg
Stammgast
#9 erstellt: 15. Mai 2007, 17:47
Hab gelesen das man da ein tft monitor braucht un zufällig hab ich ein laptop bei dem der prozessor fehlt einen 15 zoll tft hab ich schon. was brauch ich denn sonst noch ? un wie viel geld ?
ForceUser
Inventar
#10 erstellt: 15. Mai 2007, 17:51
steht doch alles im link oben (3ter post)!!! nen lüfter und ein hellraumprojektor...kannst ja aus ner schule ein occasion holen ^^


[Beitrag von ForceUser am 15. Mai 2007, 17:53 bearbeitet]
patrick17mzg
Stammgast
#11 erstellt: 15. Mai 2007, 17:56
dann hab ich da ein riesen ding stehen kann man auch einen beamer im kleineren format bauen ? hab ein 15 zoll tft und 130 €. kann man damit was anfangen ?
raion
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Mai 2007, 17:57
naja, das ist die Billigmethode - mit einem Tageslichtprojektor. Ich dachte nun an einen wirklichen Selbstbaubeamer. Du kannst natürlich auf einen Projektor einen 15" TFT auflegen und gut is...

Laptoptfts sind unbrauchbar - zu mindest wenn du vor hattest einfach nur den TFT des Laptops zu benutzen oder du wolltest viel Geld für nen Konverter (für den Anschluss) ausgeben :))
patrick17mzg
Stammgast
#13 erstellt: 15. Mai 2007, 18:01
Was würde denn so ein Selbstbaubeamer kosten ? Wie gesagt hab nur 130 € zu verfügung. Könnte man damit was anstellen ?
raion
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 15. Mai 2007, 19:57
ja, könntest du. brauchste nen tageslichtprojekt - schau mal bei ebay. von mir könntest du nen 15" tft für wenig geld bekommen.
patrick17mzg
Stammgast
#15 erstellt: 15. Mai 2007, 20:04
wie viel willst du denn haben ?
patrick17mzg
Stammgast
#16 erstellt: 15. Mai 2007, 21:32
raion<--- wie viel willst du denn für den tft haben ?
raion
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 16. Mai 2007, 08:51
ganz locker - bin auch nicht dauernt online :).

kp - so 30€?
philipps23
Gesperrt
#18 erstellt: 16. Mai 2007, 10:52
pfft...also an deiner stelle würde ich die finger von sonem quatsch lassen. heutzutage sind die beamerpreise wirklich so gesunken das es sich vom preis leistungsverhältnis garnicht mehr lohnt sich nen beamer selber zu bauen.

spar noch ein bischen und kauf dir nen richtigen beamer, schau erstmal wie teuer die günstigsten beamer sind und dann entscheide.

so wirste mehr spaß an der sache haben, glaub mir einfach :-)
Grottenolm2543
Stammgast
#19 erstellt: 16. Mai 2007, 14:46
Ich hab mir damals ein Beamer aus nem Overheadprojektor gebaut.Hat auch funktioniert.
Man musste nur komplett abdunkeln.
Und der Lärm der ganzen Lüfter (um die kommste net rum)
machte einen schon
Dazu kam noch das Streulicht - kann man aber auch in den Griff
bekommen.....
Und der Projektor stand MITTEN im Zimmer

Wie gesagt - vom Funktionsprinzip gehts.

Aber als ich mir dann nen richtigen Beamer kaufte -
mann - da sah man erst (und hörte) den Unterschied.

Übrigens kommste mit 130 - 150 € nicht hin.
Plane mal besser 250 - 300 ein.

(LCD,Fresnel,Reflektor,Lampe und Kleinkram....)

Gruss
patrick17mzg
Stammgast
#20 erstellt: 16. Mai 2007, 16:21
ok dann wär ma schon bei 30. wie viel kostet denn so ein overheadprojektor ?
philipps23
Gesperrt
#21 erstellt: 17. Mai 2007, 11:43
@patrick17mzg

man kann dich schwer von etwas abbringen was du dir in den kopf gesetzt hast ne?

mit deinen 130 € kommste nicht hin, das wird mehr werden wenn du dir einen bauen willst und dann bekommste auch schon nen richtigen beamer.

was soll man dir noch sagen um dich von dieser naiven idee abzubringen?

ich glaube dir kann leider nichtmehr geholfen werden :-/ ist sehr schade, wenn man sieht wie jemand sein erspartes zum fesnter rauswirft nur für dne traum irgendwie ein großes bild zu bekommen.
gundl
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 17. Mai 2007, 12:06

man kann dich schwer von etwas abbringen was du dir in den kopf gesetzt hast ne?
was soll man dir noch sagen um dich von dieser naiven idee abzubringen?


Die rote Faust hat wieder zugeschlagen! Wenn es ihm Spaß macht, dann lass doch. Vielleicht gefällt es ihm, ein wenig zu tüfteln und es soll ja auch sehr befriedigend sein, ein eigenes Projekt durch zu ziehen. Ich habe selbst schon eine Menge Lautsprecher gebaut, die ich wahrscheinlich bei Teufel oder Nubert billiger bekommen hätte, aber das ist eben der Kick des DIY.
patrick17mzg
Stammgast
#23 erstellt: 17. Mai 2007, 12:37
Du sagst es !!
Z
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 17. Mai 2007, 15:00
Hi, Patrick17mzg

Geht es darum, für möglichst kleines Geld einen Projektor zu bekommen, weil ein Neuer um die 600€ aufwärts finanziell einfach nicht drin ist?

Gruß,
Z
patrick17mzg
Stammgast
#25 erstellt: 17. Mai 2007, 15:11
ja
Z
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 17. Mai 2007, 15:54
Hi

Falls es einigermassen gesichert ist, dass nächstes Jahr bei noch bestehendem Interesse genug Geld für einen Projektor von der Stange da ist bastel einfach mal ein bisschen rum und versuch dich am DIY-Projektor.

Sollte es auch nächstes Jahr etwas eng sein mit einem neuen Projektor, aber jetzt sich jetzt schon abzeichnen, dass das Interesse dann noch vorhanden sein dürfte, dann würde ich jetzt nicht unnütz Geld verblasen für eine Bastelei, die von jedem neuen 500€-Beamer um Längen geschlagen wird.

Gruß,
Z
patrick17mzg
Stammgast
#27 erstellt: 17. Mai 2007, 15:58
Dann warte ich halt noch 2 monate und dann hab ich knapp 900€. Würde ich für 900 was ordentliches bekommen ?
philipps23
Gesperrt
#28 erstellt: 17. Mai 2007, 16:01
@ Z, danke für deine zustimmung

@ themenersteller.:

die utnerschiede von einem diy selbstbauprojektor um die 200€ und einem beamer um die 500€ sind so groß das es sich einfach nicht lohnt einen diy zu bauen.

wenn es dir spaß macht zu basteln und geld dir egal ist dann bau dir eben einen...glücklich wirst du damit aber nicht werden
für 900€ bzw. 1000 würdest du einen top beamer bekommen!


[Beitrag von philipps23 am 17. Mai 2007, 16:01 bearbeitet]
patrick17mzg
Stammgast
#29 erstellt: 17. Mai 2007, 17:05
Dann lass ich es lieber mit dem diy beamer
Z
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 17. Mai 2007, 17:13
Hi


Würde ich für 900 was ordentliches bekommen ?


Um die 600€ wäre der IN72 keine schlechte Sache. Eingeschränkte Auflösung (854 x 480 Bildpunkte), aber durch die DLP-Technik ein sehr ansprechendes Bild.

Um die 1000€ +/- 100€ gibt es dann eine richtig tolle Auswahl. Optoma HD70 und Mitsubishi HC1100 aus dem DLP-Lager, LCDs von Sony (HS60), Sanyo (Z5), Panasonic (AX100), Epson (TW700), Hitachi (TX300). Allesamt mit einer Auflösung von 1280 x 720 Bildpunkten, gutem Kontrast und einem allgemein wirklich sehenswerten Bild, dass lange Zeit sehr viel Spass macht. HDReady sind die auch alle.

Gruß,
Z
patrick17mzg
Stammgast
#31 erstellt: 17. Mai 2007, 17:24
Wie weit müsste denn der Beamer von der Wand entfernt sein wenn ich eine diagonale von 2,5 metern haben will ? Ich denke der IN72 würde mir völlig ausreichen
Z
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 17. Mai 2007, 18:29
Hi

Schau mal hier

Oben links kannst Du die Typenbezeichnung des Projektors eingeben und dann rechts in der Tabelle neben den technischen Daten auch einen Entfernungsrechner finden.

Für den IN72 wäre der Entfernungsbereich zur Leinwand (Breite etwa 220cm) je nach Zoomeinstellung zwischen 390-460cm.

Gruß,
Z
patrick17mzg
Stammgast
#33 erstellt: 17. Mai 2007, 18:45
Da steht das der IN72 eine Auflösung von 1024 x 768 hat. Was ich mir irgendwie nicht vorstellen kann, da er ja nur knapp 600€ kostet.
gundl
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 17. Mai 2007, 19:05
1024 x 768 nur komprimiert. Die native, also tatsächliche Auflösung ist nur 854x480. By the way, schau dir auch mal den Toshiba MT 400 an. Der kostet nicht viel mehr als der Infocus, hat aber die höhere Auflösung.
patrick17mzg
Stammgast
#35 erstellt: 17. Mai 2007, 19:32
Der hat ne Auflösung von 1024 x 576. Das ist doch 16:9 oder ? Sieht man eigentlich den Unterschied zwischen einer komprimierten und einer nativen Auflösung ?
philipps23
Gesperrt
#36 erstellt: 17. Mai 2007, 22:51
du wirst merken das die auflösung keine wirkliche rolle spielt...außer eben bei hdtv
gundl
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 18. Mai 2007, 11:44

du wirst merken das die auflösung keine wirkliche rolle spielt...außer eben bei hdtv


Und dafür sollte man heute gerüstet sein, vor allem, wenn man seinen beamer für längere Zeit behalten möchte. Pal ist untere Grenze für HDTV.
Signature
Inventar
#38 erstellt: 18. Mai 2007, 11:59

philipps23 schrieb:
@patrick17mzg

man kann dich schwer von etwas abbringen was du dir in den kopf gesetzt hast ne?

mit deinen 130 € kommste nicht hin, das wird mehr werden wenn du dir einen bauen willst und dann bekommste auch schon nen richtigen beamer.

was soll man dir noch sagen um dich von dieser naiven idee abzubringen?

ich glaube dir kann leider nichtmehr geholfen werden :-/ ist sehr schade, wenn man sieht wie jemand sein erspartes zum fesnter rauswirft nur für dne traum irgendwie ein großes bild zu bekommen.

Ich kann philipps23 nur zustimmen. Selbstbau hat sich zu Zeiten gelohnt, als die preiswertesten Beamer so um die 3,5K gekostet haben. Heute macht das (aus Kostengründen) keinen Sinn mehr - nicht einmal ansatzweise.

Gruß
- sig -
philipps23
Gesperrt
#39 erstellt: 18. Mai 2007, 12:09
Jep, genau! patrick17mzg, ich kann dir nur den rat geben dich noch einmal über die preise zu informieren. es gibt günstige beamer die gut sind, wirklich :-).

"günstig" bedeutet bei beamern so um die 600€ für den normalen menschen

ich denke, wir haben dir jetzt genug gesagt, der rest ist deine sache
patrick17mzg
Stammgast
#40 erstellt: 18. Mai 2007, 12:55
Ich lass es mit dem Beamerbau. Warte lieber noch 2 Monate und kauf mir dann nen richtigen Beamer bis 1000€.
philipps23
Gesperrt
#41 erstellt: 18. Mai 2007, 13:05
die entscheidung wirst du nicht bereuen, im gegenteil!

Es gibt doch noch Hoffnung!

Wenn noch fragen sein sollte, kannst du dich jederzeit an uns wenden

Guter Mann!

nochmal zu den diy:

Auf den Selbszseiten sieht man deutlich, dass in der mitte des bildes ein heller fleck ist. Das Bild wird nicht gut ausgeleuchtet und nervt nach ner zeit sicherlich. Es wird (je mehr es zum rand geht) immer dunkler. BAH! und dafür 250€? NENE!

Desweiteren sieht man die beamer bzw. das bild ja auf diesen bildern nicht in bewegung. Auch die niedrig-auflösenden videos bringen da keine lösung.

Abschließend kann ich sagen das DIY nur für leute ist die viel geld haben und nicht umgekehrt, denn nur diese leute können es sich leisten einfach nur spaß am zusammenbauen zu haben und keine ansprüche an das bild zu stellen. in diesem sinne


[Beitrag von philipps23 am 18. Mai 2007, 13:10 bearbeitet]
Signature
Inventar
#42 erstellt: 18. Mai 2007, 13:12

patrick17mzg schrieb:
Ich lass es mit dem Beamerbau. Warte lieber noch 2 Monate und kauf mir dann nen richtigen Beamer bis 1000€. :prost

Besser ist das.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
3D hat jemand erfahrung
meganicker am 21.09.2010  –  Letzte Antwort am 21.09.2010  –  9 Beiträge
Beamer - Erfahrung
mars52 am 11.04.2004  –  Letzte Antwort am 11.04.2004  –  3 Beiträge
Erfahrung mit lg bx327
ralli8888 am 14.11.2010  –  Letzte Antwort am 02.12.2010  –  2 Beiträge
Skytronic Beamer
stepo138 am 11.03.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2009  –  3 Beiträge
Hat Jemand erfahrung mit dem Toshiba Et1
Natural_Born_Killer am 20.06.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2004  –  7 Beiträge
hat jemand erfahrung mit videoseven?
karlan101 am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 12.09.2005  –  3 Beiträge
LED Beamer?
leoni81 am 10.03.2009  –  Letzte Antwort am 12.03.2009  –  5 Beiträge
LED Beamer
mike008 am 05.05.2006  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  59 Beiträge
Wer hat Erfahrung mit Mercon24 Ersatzlampen?
lxd am 04.07.2007  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  14 Beiträge
erfahrung mit holzdecke?
SHARKEY1981 am 18.11.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.836 ( Heute: 60 )
  • Neuestes Mitgliedaki01
  • Gesamtzahl an Themen1.467.550
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.906.300

Hersteller in diesem Thread Widget schließen