Brauch beratung zum Beamerkauf!

+A -A
Autor
Beitrag
Craschdummy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Jun 2007, 20:58
Hallo,


Ich möchte mir einen Beamer kaufen, und habe dazu jetzt einige fragen.

zuerst mal zum Zimmer: Abstand zwischen Leinwand und Wan wird 4,2m sein Deckenhöhe 2,3m (Beamer soll an der deck montiert werden) Der Raum kann komplett abgedunkelt werden (was wir auch tun werden wenn wir schaun wollen)
Leinwand größe hab ich mir 2m (breite) Vorgestellt.


Verwenden möchte ich den Beamer hauptsächlich zum Filme schauen (sat digital und dvd) da der Beamer in meinem Wohnzimmer als "Fernseher ersatz" sein wird meine Freundin den beamer auch verwenden um ihre serien zu schaun, dh er wird auch mal verwenden um nur ne halbe stunde oder stunde lang zu laufen, Ist das ein Problem was die lebensdauer angeht oder eher unproblematisch? Oder würdet ihr sagen bei den Vorraussetzungen lieber nen Plasma TV kaufen?

Bei den Linsen ist m
eist eine lebensdauer von 2000Std angegeben, sind das realistische werte? Schauen am tag im schnitt 2std tv haben wir ausgerechnet, würde eine Lebensdauer von 3 Jahren ergeben, kommt das hin?


Hab mich schon ein bischen reingelesen hier im forum und im Internet und habe paar sachen rausgefunden was der beamer haben sollte, bzw welcher beamer gut sein könnte.

Dlp beamer sollte es sein.
Auflösung 16:9
Ansi-Lumen min 700
Kontrast: min 1.000:1
Preislich sollte er mit samt Leinwand möglichst unter 1000Euro bleiben.




Könnt ihr mir denn irgend einen Beamer empfehlen wo für mich "ideal" wäre? habe über den IN 72 bis jetzt nur gutes gelesen, was sagt ihr dazu? Wo kauft man Beamer möglichst billig ein?
Stockvieh
Stammgast
#2 erstellt: 11. Jun 2007, 21:12
Also ein paar deiner Anforderungen vertragen sich einfach überhaupt nicht!

Ein Abstand von 4,2m bei einer Breite von 2m könnte mit einem DLP eng werden, hier ist der spielraum sehr klein, oder kann man das ändern?

Und ja, nur kurzes einschalten kann die Lebensdauer der Lampe beeinträchtigen, wegen der Kühlung der Lampe.

Wenn man viel schaut wäre ein DLP die bessere Wahl, aber da sind wir wieder beim Ersten Punkt, es könnte mit dem Abstand Probleme geben!

Bei einem DLP könntest du aber wieder Probleme mit dem Regenbogeneffekt bekommen, musst du dir selbst ansehen.

Ich habe den IN72, aber wenn du auch TV schauen willst würde ich mir das noch einmal gut überlegen!
Craschdummy
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Jun 2007, 14:51
Warum sollte ich es mir wenn ich normales TV schauen will nochmal gut überlegen? Ist da die Qualität der gesendeten bilder nicht so gut oder wie ist das gemeint?


Was versteht man denn unter "kurzem einschalten"? zählt da ne halbe stunde noch dazu?


Wie kann ich rausfinden ob der In72 bei nem Abstand von 4m ne bildbreite von 2m schafft?


Gruß
Daniel


[Beitrag von Craschdummy am 12. Jun 2007, 14:51 bearbeitet]
GFleischhacker
Stammgast
#4 erstellt: 12. Jun 2007, 15:19
Hallo

Ich nehme mal an du empängst dein Fernseherbild über PAL.
PAL ist eigentlich zu wenig für einen Projektor. Wenn du TV schauen möchtest ist es fast ein muss einen HD Reciver zu besorgen um ein gutes Bild zu erhalten. Das sind wir auch schon bei Problem 2 angelangt. HD sendet momentan nur Priemiere, vereinzelte Sender am Astra, Pro7, Sat1.

Bei 2stunden täglichen Tv ist ein LCD noch Ok aber wenn du mehr schaust würde ich dir auch einen DLP raten.
Unter 1000€ wirst du "nur" einen LCD bekommen. Ein Vorschlag währe der Sanyo Z5. Der wird momentan um die 900€ verkauft. Bei einen LCD dürfte der Abstand kein Problem sein - den kannst du ganz einfach einstellen.


mfg
Stockvieh
Stammgast
#5 erstellt: 12. Jun 2007, 18:03
Genau das habe ich gemeint das TV Signal ist von der Qualität nicht besonders, aber die Auflösung ist nicht unbedingt das Problem, denn eine gute DVD ist doch ganz brauchbar und auch nur in PAL.

Der Sanyo Z5 mit Leinwand wird sich für 1000€ nicht ausgehen, aber der IN72 schon.
Der hat zwar eine geringe Auflösung, aber wenn du kein HD Materiel drauf schaust reicht sie.


Ich habe bei meinem IN72 mal ins Handbuch wegen den Abstand und Bildgröße geguckt.

Es ist immer mit der Diagonale angegeben. Format nehme ich an ist 16:9.
2. Zahl ist Mindestabstand und 3. ist Maximalabstand!

1,5m 2,4m 2,8m
2m 3,2m 3,8m
2,3m 3,7m 4,3m
3,8m 5,9m 7m

Aber das umrechnen auf die Breite musst du schon selbst machen, geht aber ganz einfach!


[Beitrag von Stockvieh am 12. Jun 2007, 18:09 bearbeitet]
Craschdummy
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Jun 2007, 18:10
Problem bei dem In 72 wird jedoch sein dass ich die 2m breite bei der entfernung nicht hinbekomme oder?
Stockvieh
Stammgast
#7 erstellt: 13. Jun 2007, 11:59
Hast du die Änderung in meinem letzten Beitrag noch nicht gesehen?
loppi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Jun 2007, 13:23
Hallo,

ich würde keinen LCD nehmen wenn du viel mit den Beamer schauen willst. Ist das Zimmer ein absolutes Nichtraucher Zimmer?
Wenn nein, dann würde ich schonmal gar keinen LCD nehmen.

Ist es möglich, da du sowieso von Deckenmontage redest den Beamer so auf 3,5 bis 3,8 Meter zu setzen? Dann kannst du den Optoma HD70 nehmen. Eine Leinwand sollte für 200,- Euro drinn sein, dann bist du bei 1000 Euro. Nur ein vorschlag ich habe den Beamer auch gekauft, und wollte möglichst viel für wenig Geld. Bin sehr zufrieden und angenehm überrascht.
Craschdummy
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 13. Jun 2007, 15:30
ist ein absolutes nichtraucher zimmer ja.

Was meinst du mit 3,5 - 3,8 meter zu setzen? Denke abstand zur leinwand oder? höhe wäre bischen hoch für nen zimmer


@ Stockvieh

nein hab die änderung nicht gelesen, hast scheinbar gepostet wärend ich geantwortet habe und habs dann nemmer angeschaut.


Des würde dann ja genau passen bei nem Abstand von 4 metern, 2,3m Diagonale sind wenn ich richtig gerechnet habe genau 2meter. Das wirft den In72 wohl wieder ins rennen.


Bin mir jetzt nur unsicher zwecks den Aussagen was lebensdauer angeht wenn der beamer hin und wieder nur mal für 30 min eingeschalten wird. Was ja doch häufiger vor kommen wird. in wieweit wird die lebensdauer damit denn herab gesetzt? hab nämlich keine lust mir jedes halbe jahr oder jedes jahr ne neue Linse zu kaufen (welche mit 3xxEuro ja nicht gerade billig sind)
Meint ihr es wäre in meinem fall vieleicht doch besser den mehrpreis für nen ~50zoll plasma zu investieren und dafür die nächsten jahre keine folge kosten`?
Stockvieh
Stammgast
#10 erstellt: 13. Jun 2007, 15:33
Für das 1. Jahr hast du auf jeden Fall eine Lampengarantie von Infocus!

Langfristig gesehen ist ein Plasma sicher günstiger und praktischer.
xutl
Inventar
#11 erstellt: 13. Jun 2007, 15:43

GFleischhacker schrieb:
Bei 2stunden täglichen Tv ist ein LCD noch Ok aber wenn du mehr schaust würde ich dir auch einen DLP raten.

Könntest Du mir das bitte genauer erklären?


Langfristig gesehen ist ein Plasma sicher günstiger und praktischer.

er ist
- teurer (50")
- hat ein kleineres Bild
- braucht mehr Strom

prktischer: sehr individuel
Craschdummy
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 13. Jun 2007, 16:01
Wie ist denn die bild qualität bei dem In 72 auf ner 2m breiten leinwand wenn man ~3,5m weit weg sitzt. Das bild wird zb. von nem digitalen sat receiver geliefert über scart kabel.

und Xutl der plasma ist in der neuanschaffung teuer, einiges sogar hast recht, glaube sogar dass er langfristig gesehen auch teuer ist, kann ich mir fürn beamer immerhin ~4 ersatzbirnen kaufen bis der auf den selben preis kommt.

Man, bin so unentschlossen.
Stockvieh
Stammgast
#13 erstellt: 13. Jun 2007, 16:29
@xutl
Stimmt eigentlich, hast du recht.

@Craschdummy
Per Scart ist das Bild grade noch erträglich, mir ist es zu schlecht, wahrscheinlich ists per hdmi besser, auch ohne HD Material.
Oder vielleicht profitiert der IN72 überhaupt von HD Material, trotz der geringen Auflösung.
Craschdummy
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 13. Jun 2007, 16:33
Hm, mein dvd Player hat nen HDMI anschluss, receiver Leider nicht, würde ich aber wenn nötig eben nen neuen kaufen.


Schaust du mit deinem In72 Sat tv, wenn ja wie empfindest du die qualität?
Basti82
Stammgast
#15 erstellt: 13. Jun 2007, 17:44
Toshiba MT400 ? was sagt ihr dazu? oder ist der überhaupt nicht vergleichbar mit den anderen...


hab gerade gesehn das es den IN 72 für 555€ gibt...

wie ist denn der IN72 zum MT400 ?

da ist doch der IN72 besser oder?


[Beitrag von Basti82 am 13. Jun 2007, 18:07 bearbeitet]
Craschdummy
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 16. Dez 2007, 20:34
sooo, hab mich immer noch nicht entschieden

Jedoch in der zwischenzeit nen Denon AVR-1707 und nen Teufel theater 1 gekauft

Will mir jetzt nach weihnachten anfang nächstes jahr den "fernseher" oder Beamer kaufen.
Tendiere eher zum beamer, will jedoch meinen Jetzigen 66cm Röhren fernseher behalten und für den täglichen gebrauch verwenden. Den beamer nur wenn wir mal dvd gucken oder abend mal zusammen paar stunden schaun.

wenn ich mir das jetzt alles nochmal so durchlese hier denke ich dass ich mich für den IN72 entscheiden werde, und ne leinwand kaufen werde mit 2m (glaub bei 2,3m wirds beim abstand eng, weil die leinwand ist ja auch nicht direkt mit der wand bündig, und der beamer hängt auch bsichen von der wand weg) Bilddiagonale.


Nur jetzt die frage, ich geh mit meinem sat reciever und DVD-Player ja direkt in den AVR und von diesem dann in das TV-Gerät. Selbiges werde ich ja dann beim beamer machen. Jedoch hat der AVR nur einen Super video kabel Anschluss wo ich mit den Beamer anfahren kann, und dieses muss ca 8m lang sein!!
Meint ihr man hat da noch eine annehmbare bildqualität?!


Gruß
Daniel
philipps23
Gesperrt
#17 erstellt: 17. Dez 2007, 18:34
aber bitte vorher deine rbe empfindlichkeit testen!
anon123
Inventar
#18 erstellt: 17. Dez 2007, 19:12
Hallo,


denke ich dass ich mich für den IN72 entscheiden werde

Wenn Du ihn noch irgendwo findest ... Ansonsten sollte es den IN74 zu etwa gleichem Kurs (EUR 800) auch geben, z.B. hier. Der hat gegenüber dem IN72 u.a. den Vorteil, dass der mit seinem 1024*576 Panel 16:9-PAL nativ darstellen kann. Das mit dem RBE-Testen ist schon richtig, denn je nach Beamer kann einem das Geblitze schon auf den Nerv gehen.

Die Zuspielung via S-Video ist allein schon deshalb keine gute Idee, weil Du da nur Halbbilder (interlaced) hast. Das kann, je nach Güte des Deinterlacers des Beamers, ein Nachteil sein. Besser wäre die Verbindung via YUV und progressiv. Der 1707 hat ja drei YUV-Eingänge und einen YUV-Ausgang. Ich meine, dass zumindest die Quellen, die an S-Video am Receiver liegen, auch über YUV ausgegeben werden. Sowas, meine ich, stand in der Bedienungsanleitung meines 2106. Aber probiert habe ich das noch nicht.

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 17. Dez 2007, 19:23 bearbeitet]
Craschdummy
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 18. Dez 2007, 14:17

philipps23 schrieb:
aber bitte vorher deine rbe empfindlichkeit testen!




Wo soll man die testen? würde ihn halt im zweifelsfall nach ner woche zurück schicken wenns schlimm ist oder?

Hab jetzt bischen im forum gesucht und mich dazu entschlossen den HD 70 von optoma zu kaufen.

Was meinst du mit "Besser wäre die Verbindung via YUV und progressiv." sorry kenne mich da nicht so aus :/


Hab eben mal mein avr von hinten angschaut, da sind tatsächlich 3YUV eingänge und 1 ausgang jedoch hat mein Sat-reciever keinen YUV ausgang, kann ich da mit nem scart->YUV kabel auf den AVR fahren oder funktioniert das nicht?
Macht die länge von ca 8m wo das YUV kabel lang sein muss um den beamer anzufahren ein problem?
philipps23
Gesperrt
#20 erstellt: 20. Dez 2007, 20:41
naja aus fehlern lernt man..

TIP: achte nicht zusehr auf den RBE, der macht dich IRRE :-)

aber jetzt haben wir ja schon drüber gesprochen sorry

ich hatte meinen beamer früher wegen dem rbe zurückgebracht und war maßlos enttäuscht...

aber du siehst den ja vielleicht nicht, ich wünsche dir auf jedenfall viel glück!
Craschdummy
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 21. Dez 2007, 13:26
was genau ist denn eigendlich ein rbe damit ich weiß auf was ich aufpassen muss
philipps23
Gesperrt
#22 erstellt: 22. Dez 2007, 01:20
schau in dunklen szenen (die sich am besten noch bewegen) nach rechts und nach links, aber mit dem auge versuchst du dir in der mitte einen punkt zu nehmen.

dann siehste die farblitzer...den RBE ! regenbogeneffekt...
Spezi
Inventar
#23 erstellt: 22. Dez 2007, 03:27

TIP: achte nicht zusehr auf den RBE, der macht dich IRRE :-)

naja, der macht nicht gerade irre, aber bei empfindlichen Gemütern soll er schon nach Hörensagen zu Kopfschmerzen geführt haben.(kann ich nicht nachvollziehen)
Ich hatte mal einen DLP Beamer, sah den RBE öfters, aber Kopfschmerzen gab's davon nicht- bin auch nicht irre geworden...
Die LCD's sind ohne diesen Effekt reine Spaßmacher, wie mein Epson TW700.
Edit: Bauartbedingt rauschen die Lüfter der DLP-Prokis etwas lauter, weil mehr Kühlung gebraucht wird.
Ciau


[Beitrag von Spezi am 22. Dez 2007, 03:39 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beamerkauf
svennypo am 18.11.2010  –  Letzte Antwort am 19.11.2010  –  3 Beiträge
Beamerkauf
sleipnir am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  3 Beiträge
Beamerkauf
I.P. am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 12.03.2004  –  11 Beiträge
Beamerkauf
Rehlein am 12.10.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  5 Beiträge
Beamerkauf !?
Plasmaheini am 20.10.2004  –  Letzte Antwort am 21.10.2004  –  5 Beiträge
Beamerkauf
mici am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 28.10.2004  –  4 Beiträge
Beamerkauf
PFIFF am 14.04.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2005  –  3 Beiträge
Beamerkauf
floninhio am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 15.03.2007  –  7 Beiträge
Beamerkauf
Black-Eagle am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.10.2007  –  5 Beiträge
Beamerkauf!
Marcy0174 am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.772 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedMargarete1010
  • Gesamtzahl an Themen1.467.445
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.904.775

Hersteller in diesem Thread Widget schließen