Welchen D6 Beamer?

+A -A
Autor
Beitrag
theallan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Okt 2007, 01:29
Bei mir steht die Anschaffung eines Homecinemas an. Möchte mir einen Beamer holen. Soll ein LCD werden mit D6 Panel drin und der Beamer soll an der Decke angebracht werden, also vermutlich an kopfüber hängen.

Habe jetzt schon ein paar Mal gelesen, daß die Beamer dann lauter sein sollen als "normal" rum. Stimmt das?

Der Beamer soll ein 720p Beamer bis maximal ca. 1200€ sein. Daß er leise ist ist mir besonders wichtig. Ansonsten hab ich jetzt so adhoc keine weiteren Vorgaben.
Welche Beamer würdet ihr mir empfehlen (kein Sony)?

Mit dem Beamer werden zu fast 100% nur DVDs geschaut werden in abgedunkeltem Raum. Abstand zur Leinwand werden ca. 3,5m sein und Bildbreite wird 180cm sein.

Hab bisher den AX200 von Pana im Auge, möchte aber noch eure Meinungen und Empfehlungen hören.

Könnt ihr mir auch direkt eine Deckenhalterung empfehlen? Beamer wird fest installiert bleiben und sollte so nah wie möglich an der Decke sein.

Danke!
PL
drpaddo
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 07. Okt 2007, 03:03
Hallo theallan,

soweit ich weiß ist der AX 200 der Nachfolger des 100er und hat nach wie vor ein D5 Panal drin.

Der einzige Beamer mit D6 Panel der in deine Preisrichtung geht ist der Mitsu 4900 welcher aber eine UVP von 1999€ hat.

Gruß Tobi
theallan
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Okt 2007, 11:50
Oh, ich hatte gelesen, daß der AX200 schon D6 Panel drin haben soll.
Sind 720p Beamer mit D6 Panel geplant?
Wollte eigentlich einen 720p Beamer haben, aber der 4900er ist ja auch preislich (für FullHD) recht attraktiv.

PL

EDIT:
FullHD kommt doch nicht in Frage, war zwar kurz am überlegen, aber lohnt sich für mich jetzt nicht. Soll also definitiv ein 720p werden.

Ich erweitere aber meine Auswahl auch auf DLP Beamer und der Preisrahmen wird auf 1.500€ ausgedehnt.
Was würdet ihr mir empfehlen (Annahme: Ich bin nicht RBE empfindlich.)?

Danke.
PL


[Beitrag von theallan am 07. Okt 2007, 21:03 bearbeitet]
theallan
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Okt 2007, 12:53
Ist für den Mitsubishi HC3100 ein Nachfolger angekändigt oder demnächst zu erwarten?
Gefällt mir sehr gut das Gerät, bis auf evtl. den Lärmpegel, das geht noch leiser.
Der ist aber halt auch schon knapp über ein Jahr alt mittlerweile.

PL
pratter
Inventar
#5 erstellt: 08. Okt 2007, 16:17
Sony AW15 (LCD)
Sharp DT-510 (DLP)
Infocus IN76 (DLP)
Ryan1
Gesperrt
#6 erstellt: 08. Okt 2007, 16:26

pratter schrieb:
Sony AW15 (LCD)
Sharp DT-510 (DLP)
Infocus IN76 (DLP)



Sowohl der Sharp als auch der Infocus sind deutlich schlechter als der HC 3100 und auch deutlich lauter ! Pratter, woher beziehst du deine Infos, liest du die "Coupe" oder was ?
pratter
Inventar
#7 erstellt: 08. Okt 2007, 19:04
Das soll bitte jeder selbst vor Ort im direkten Vergleich entscheiden. Wenn es Dir an menschlicher Reife fehlt, dann lass es bitte nicht an anderen aus!
Maikj
Inventar
#8 erstellt: 08. Okt 2007, 19:41

theallan schrieb:
Ist für den Mitsubishi HC3100 ein Nachfolger angekändigt oder demnächst zu erwarten?
Gefällt mir sehr gut das Gerät, bis auf evtl. den Lärmpegel, das geht noch leiser.
Der ist aber halt auch schon knapp über ein Jahr alt mittlerweile.

PL


Hi !

Den HC 3100 gibt es jetz für ca. € 1500,-- im Internet. Ich denke das Gerät ist vom Preis-Leistungsverhältniss immer noch ganz weit vorne.

Der Lärmpegel ist für einen DLP mit 25 db und vorallem einem angenehmen Betriebsgeräusch ( das Farbrad hält sich bei 4x angenehm zurück ) auch im grünen Bereich.

Einen Nachfolger ist noch nicht angekündigt, evtl. wissen ja einige Händler im Board schon mehr.

Die Durchzeichnung und Plastität lässt z.B. einen Z5 ( meiner war getunt) immer noch deutlich hinten anstehen.

Ich habe meinen durch Glück damals auch schon zu diesem Preis bekommen und bin wunschlos glücklich damit.

Sofern es aber in 2 Jahren in ähnlichen Preisbreichen Full-HD LCD ohne Shading/nervige Irissteuerung und mit gleichen Bildatribibuten gibt, schlage ich auch dort wieder zu.

Den im Prinzip ist mir die Technik die dahinter steht völlig egal.

Und ich bin sicher das der Markt dann deutlich mehr für weniger Geld zu bieten hat, bisher war es ja immer so !

Gruss

Maik

Gruss

Maik
Ryan1
Gesperrt
#9 erstellt: 08. Okt 2007, 19:58

pratter schrieb:
Das soll bitte jeder selbst vor Ort im direkten Vergleich entscheiden. Wenn es Dir an menschlicher Reife fehlt, dann lass es bitte nicht an anderen aus!


Dir scheint einfach das nötige Wissen zu fehlen ! Du schmeißt hier mit Zahlen, Daten und Fakten bzw. Beamern um dich ohne jede Kenntnis über selbige.

Der IN 76 liegt bei 30DB der Sharp sogar zwischen 30 und 33DB.
Selbst wenn ich kein Freund von DLPs bin muss ich doch sagen, dass es keinen besseren in dieser Preisklasse gibt als den HC 3100 !

Da muss ich Maikj jetzt mal in allen Punkten zustimmen, für 1,5K sicherlich der beste Beamer "rein in Sachen Bild" !
Was der HC meinem AW 15 voraus hat, ist die Durchzeichnung bei dunklen Bildinhalten ! Bei tageslichtaufnahen nehmen sie sich nichts, aber bei dunklen Inhalten geht durch die Iris ein wenig verloren.Er säuft nicht so hoffnungslos ab wie ein Z5, aber der Unterschied zum HC ist doch merklich.
Trotzdem habe ich mich für den AW entschieden, da er einfach das deutlich bessere Gesamtpaket bietet. Wer aber nur undnur aufs Bild aus ist, der ist sicherlich mit dem HC 3100 besser beraten...ich hoffe darauf können wir uns einigen Maikj !
Friedensangebot
pratter
Inventar
#10 erstellt: 08. Okt 2007, 20:11
Gehts jetzt hier nur um Betriebslautstärke, oder wie soll ich das sehen?

Es zählt wie immer der Gesamteindruck, und es soll Leute geben, die sind eben nicht deiner Meinung. Für 1,5k ist der Mitsu HC3100 auf alle Fälle ein TOP Gerät, leider aber auch mit einem sehr hohen Offset, deswegen auch der Infocus und Sharp in meiner Liste. Das der Sharp rein vom Bild schlechter ist, als der Mitsu, darüber kann man gerne streiten, sieht jedenfalls nicht jeder so, nicht zu vergessen: der Sharp liegt bei um die 1200-1300 EUR (Straßenpreis).

Hilft aber alles nix, deswegen soll sich der Suchende am Besten selbst ein Bild von einigen Projektoren machen, und ich sehe nichts verwerfliches daran, ihn einfach auf paar Produkte aufmerksam zu machen.
peeddy
Inventar
#11 erstellt: 08. Okt 2007, 20:14
Yep,seh ich genauso

Für 1500€ kann man echt nicht meckern,der HC 3100 macht ein wirklich tolles Bild(bei blu-ray ist er Hammer!)-nur,ich würde den doch beim Händler kaufen,wenns Probs gibt,kannst einfach hin und hast nen Ansprechpartner(wegen viell 300€ Unterschied gehst evtl. das Risiko ein,dass Dich nur über E-Mails mit dem Verkäufer austauschen kannst )

@ sir
Maikj
Inventar
#12 erstellt: 08. Okt 2007, 20:43

Ryan1 schrieb:

pratter schrieb:
Das soll bitte jeder selbst vor Ort im direkten Vergleich entscheiden. Wenn es Dir an menschlicher Reife fehlt, dann lass es bitte nicht an anderen aus!


Dir scheint einfach das nötige Wissen zu fehlen ! Du schmeißt hier mit Zahlen, Daten und Fakten bzw. Beamern um dich ohne jede Kenntnis über selbige.

Der IN 76 liegt bei 30DB der Sharp sogar zwischen 30 und 33DB.
Selbst wenn ich kein Freund von DLPs bin muss ich doch sagen, dass es keinen besseren in dieser Preisklasse gibt als den HC 3100 !

Da muss ich Maikj jetzt mal in allen Punkten zustimmen, für 1,5K sicherlich der beste Beamer "rein in Sachen Bild" !
Was der HC meinem AW 15 voraus hat, ist die Durchzeichnung bei dunklen Bildinhalten ! Bei tageslichtaufnahen nehmen sie sich nichts, aber bei dunklen Inhalten geht durch die Iris ein wenig verloren.Er säuft nicht so hoffnungslos ab wie ein Z5, aber der Unterschied zum HC ist doch merklich.
Trotzdem habe ich mich für den AW entschieden, da er einfach das deutlich bessere Gesamtpaket bietet. Wer aber nur undnur aufs Bild aus ist, der ist sicherlich mit dem HC 3100 besser beraten...ich hoffe darauf können wir uns einigen Maikj !
Friedensangebot :prost


Hi !

Du schwankst aber ordentlich in deiner Meinung, vor ein paar Tagen schriebst Du noch, dass der HC 3100 eine Kiste ist die niemand eigentlich braucht. However, Frieden ist immer gut !

Ein Freund von mir hat sich auch gerade einen Beamer gekauft. Mein Tipp in seinem Preisbereich war der Sony AW 15 da er viel BR über seine PS3 schauen möchte.

Das es doch der HC3100 geworden ist, lag an einem Saugünstigen EBay Angebot. Er hat für ein fast neues Gerät weniger als € 1200,-- hingelegt. Keine Garantie ( Japan-Gerät) oder sonstiges. Ich hätte das nicht gemacht.

Und bei der mehrstündigen Montage ( 2 linke Hände und lauter Daumen ähnlich wie bei mir ) kam schon das ein oder andere mal der Wunsch nach einem kompfortablen LCD-LS auf.

Gruss

Maik
p-c
Stammgast
#13 erstellt: 08. Okt 2007, 22:16

theallan schrieb:
Ist für den Mitsubishi HC3100 ein Nachfolger angekändigt oder demnächst zu erwarten?
Gefällt mir sehr gut das Gerät, bis auf evtl. den Lärmpegel, das geht noch leiser.
Der ist aber halt auch schon knapp über ein Jahr alt mittlerweile.

PL



Nein, da kommt kein Nachfolger - der bleibt noch 1 Jahr aktuell. Und das ist auch kein Wunder. Der HC3100 ist unerreicht und wird seinen Platz in dieser Preisklasse spielend auch ein weiteres Jahr verteidigen.
Der Projektor ist nun wirklich leise und stört in keiner Weise. Und ich bin da schon empfindlich.
In dieser Preisklasse gibt es kein besseres Bild. Ganz einfach

Gruß,
Michael
theallan
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Okt 2007, 22:33

Danke für eure Antworten.
Woher hast du die Info mit der nicht kommenden Nachfolge?

Wenn der HC wirklich noch 1 Jahr bleibt, dann stehen die Chancen derzeit sehr gut, daß er es an meine Decke schaffen wird.
Leider erst in der zweiten Novemberhälfte, aller Voraussicht nach...

Ich habe mir den Calculator runtergeladen, aber irgendwie...
Meine Decke ist 245cm hoch, meine Leinwand wird 50cm schwarzen Vorlauf haben plus die ca. 10cm des Leinwandgehäuses, die Bildfläche fängt also bei ca. 185cm an und geht runter bis ca. 84cm. Leinwandbreit ist 180cm (weiße Fläche).
In welchem Bereich (Entfernung zur Leinwand) kann ich den Beamer an die Decke hängen?
Wollte ihn auf eine Holzplatte schrauben und die Platte direkt an die Decke. Geht das so oder muß ich den leicht schräg installieren?
Ihr merkt, ich hab keinen Plan davon, ging ja bisher auch von einem LCD aus.

Worauf muß ich noch beim Aufstellen achten?
Der Beamer wird natürlich mittig zur Leinwand installiert.

Hab noch ein Problem:
Ich muß ein HDMI Kabel durch ein 18mm Leerrohr bekommen (führt zum Beamer an der Decke). Wie sind denn die Maße der Typ-C Stecker? Passt das?
Falls NEIN, wie könnte ich das Kabel doch irgendwie da durch bekommen?

Danke schonmal!
PL
p-c
Stammgast
#15 erstellt: 09. Okt 2007, 02:05
Hallo,

die Infos habe ich - nun ja - von Mitsubishi
November ist doch gut - Vorfreude ist die schönste Freude...

Von der Höhe her gar kein Problem. Der HC-3100 ist so ausgelegt, das eine in idealer Höhe montierte Leinwand bei Deckenmontage des Gerätes perfekt "getroffen" wird. Ich habe nie verstanden, warum der Offset des Projektors gelegentlich als ungünstig bezeichnet wird. Eine Leinwand hängt man nicht so auf, daß das Bild direkt unter der Decke beginnt. Und wenn doch, winkelt man das Gerät leicht an und nutzt die Trapezkorrektur. Bis zu einer gewissen Grenze geht das nicht (sichtbar) auf Kosten der Qualität. Theorie und Praxis...
Die Leinwand hat einen Vorlauf (so gehört sich das) und die Feineinstellung lässt sich per `digitalen Lensshift´ regeln. Der HC-3100 hat einen 768er DC3 - für Film, Xbox usw. werden aber nur 720 Zeilen verwendet. Du kannst das Bild also um einige Zentimeter nach oben oder unten auf dem DLP-Chip verschieben. Praktisch : Cinemascope-Filme kann man so auf Knopfdruck z.B. an die untere Bildkante verschieben - das kann man auch für alle Formate abspeichern.

Der 3100 muss bei 180cm Bildbreite in einem Abstand von 295cm - 357cm montiert werden.
Eine Halterung kann man sich natürlich auch selbst bauen. Schräg muss der Projektor nicht stehen - dafür ist ja der Offset da (der Projektor projiziert das Bild nach unten versetzt). Mittig zur Leinwand ist Pflicht. Die Vorteile des Projektors liegen ganz klar bei der Bildqualität - nicht bei der Flexibilität der Aufstellung. Da man das Gerät aber gewöhnlich nur einmal montiert, ist das auch nicht tragisch. Am Ende zählt die Bildqualität.

Tja, ein 18mm Leerrohr ist sehr optimistisch gewählt. Die HDMI-Kabel, die ich hier habe, haben eine Steckerbreite von 18-20mm. Das wird also nichts. Entweder ein Kabel suchen, dessen Stecker möglichst schmal ist, oder (besser) einen anderen Kabelkanal verwenden. Da passt ja ansonsten sowieso nichts mehr durch. Ja und wenn es nicht passt, dürfte auch gutes Zureden, Meditieren oder Gleitmittel wenig helfen

Gruß,
Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beamer bis 1200 EUR
Empire2005 am 05.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2005  –  8 Beiträge
Beamer Anschaffung
Valmond am 23.02.2011  –  Letzte Antwort am 23.02.2011  –  2 Beiträge
beamer neuling sucht beamer
f@llo am 19.08.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  11 Beiträge
Beamer Anschaffung / letzte Fragen
Scarecroft am 26.06.2011  –  Letzte Antwort am 01.07.2011  –  6 Beiträge
Suche Beamer
Skywalker23 am 10.02.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  2 Beiträge
Welchen Beamer?
EMANON am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  7 Beiträge
Welchen Beamer, zuviel Auswahl
Morton_a3 am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 21.08.2006  –  6 Beiträge
CRT Beamer
sirgoele am 21.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  16 Beiträge
Billiger Beamer
putz am 15.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  6 Beiträge
preiswerter 720p Beamer gesucht
XPC am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  69 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.772 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedMauserLauser
  • Gesamtzahl an Themen1.467.331
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.903.248

Hersteller in diesem Thread Widget schließen