CRT Beamer

+A -A
Autor
Beitrag
sirgoele
Gesperrt
#1 erstellt: 21. Jan 2007, 17:54
Hat hier jemand Erfahrung mit CRT Beamern ?
Ich will meine Sammlung um einen Beamer erweitern. Es soll mal ein CRT sein. In USA hängen die sehr oft bei den Leuten im Haus(unter der Decke). Möglichst einen der 720p macht. Die Dinger werden ja günstig bei Ebay angeboten.

Kennt sich einer aus ? Gibt es Empfehlungen ?

Ich will hauptsächlich TV darüber gucken ud es kommt noch ein Scaler zwischen.
JBL-Fan
Inventar
#2 erstellt: 21. Jan 2007, 17:57
Hallo,

da kenn ich mich schon aus, aber diskutiere nur mit dir, wenn endlich diese unnötigen Full-Zitate aufhören!!!
Das nevt tierisch und macht alle Threads doppelt so lang.

Was möchtest du denn wissen?

jbl-fan
sirgoele
Gesperrt
#3 erstellt: 21. Jan 2007, 18:00
Jepp, ist gut. Mich würde interessieren welche Geräte 720p wiedergeben und wie es in Sachen Aufstellung, Anschlüsse aussieht. Ich denke zum regelmäßigen Fernsehen bestenes geeignet die Dinger, oder ?
Ein Fachverkäufer sagte mt kürzlich das die wirklichen Cineasten meist CRTs zu Hause hätten, ist das so ?
JBL-Fan
Inventar
#4 erstellt: 21. Jan 2007, 18:20
Hallo,

wer den Platz und Spaß am Hobby hat, spielt halt liber mit den "großen Jungs"

Das wichtigste ist, niemals einen CRT ungesehen kaufen. Wenn man von den Beamern keine Ahnung hat, sollte man jemanden mitnehmen der was davon versteht.

Die ganz alten sind so genannte Basebandgeräte, welche nur 15khz können. Für progg. Signale sollte er mindestens 32khz können. Vernünftige können 64khz und mehr.

Es gibt welche mit ESF (Elektrostat.) und EMF Elektromag.)Focus, wobei die mit EMF schärfer sind.

Als Anschlüße sind meist Fbas/S-Video/RGBHV vorhanden. Man kann auch DVI, bzw.YUV Karten bei manchen Mod. Nachrüsten.

Es gibt analoge und digitale Konvergenz, wobei letzteres besser ist. Bei einer Bildbreite von 2m muß der Beamer ca. 3m abstehen. Kommt also noch die Länge des Beamers dazu, was nicht selten 80cm-1m ist.

gruss jbl-fan
sirgoele
Gesperrt
#5 erstellt: 21. Jan 2007, 18:25
Hallo,

ich fasse zusammen.

32-64khz
EMF
RGB/HV
digitale Konvergenz

gut und was muss man für ein solches Gerät einkalkulieren ?
Nicht selten werden beo Ebay 10-20 Jahre alte Geräte mit wenig Stunden angeboten wiel sie irgnedow in Kammern rumstanden.

Wie genau schließe ich z.B einen Kabelreceiver mit Scart RGB an ?
Z
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Jan 2007, 18:40
Hi, sirgoele

Möglicherweise kennst Du die Seite schon, aber für den Fall, dass nicht:

klick

Da gibt es viel Wissenswertes zum Thema CRT zu lesen. Interessant wäre auch noch das Beamerboard sowie Beisammen, wo sich viele CRTler tummeln und eine Menge Lesestoff vorhanden ist.

Gruß,
Z
JBL-Fan
Inventar
#7 erstellt: 21. Jan 2007, 18:57
Hallo,

wenn du es richtig machen willst, sollte der schon ab 64khz sein. Es gibt 7"- 8"- 9" Geräte, je höher des so besser.
Ab 9" wird es aber teuer. Ich habe zB. 1x Sony 1270, 1x Sony 1271 und einen RCF Baseband. Letzteren nur zum rumspielen, der kommt jetzt weg. Die Sony`s sind 7"+ Geräte, manche sagen auch 8" dazu.

1280x720p + 1080i sind da ohne weiteres drin. Bedingt sogar 1080p wobei das Bild da schon nicht mehr der Hammer ist, aber dastellbar.

Vom Alter her, haben die alle schon ein paar Jährchen drauf. Ein brauchbarer fängt so bei 1000.- an, vobei nach oben alles offen ist. Also auch 10.000.- für einen gebrauchten.

Vorsicht bei Ebay, da gibt es gerade im CRT Bereich viele Schrottkisten. Auch wenn da steht, wenig Stunden usw.
Die Röhren sollten keine Einbrände, bzw. starke Masken haben.


Wie genau schließe ich z.B einen Kabelreceiver mit Scart RGB an ?


Das geht mit einem Sync. Stripper, da der Beamer einen Sync zu dem RGB braucht. Der Strpper filtert das dann aus dem Fbas Sigbal raus, das diese sep. da sind.
Solch eine Zuspielung ist aber nicht gut. Das sollte schon ein brauchbarer Scaler zwischen, sonst hast du ja nur 15khz. Mehr kommt ja aus dem Scart nicht raus.

gruss jbl-fan
sirgoele
Gesperrt
#8 erstellt: 21. Jan 2007, 19:57
Vielen Dank soweit, ich denke ich muss erstmal das nötige Know How mir anlesen bevor ich zugreife. Aber gerade der Sony 1270 geht bei Ebay öfter mal für 300-400 Euro weg.
JBL-Fan
Inventar
#9 erstellt: 21. Jan 2007, 20:19
Hallo,

lesen ist immer gut. Die richtigen Links hast du schon bekommen.

Aber gerade der Sony 1270 geht bei Ebay öfter mal für 300-400 Euro weg

genau die meine ich Für den Preis mußt du aber sehr viel Glück haben. Der letzte war wohl bei 400.- ohne FB! Die kostet selbst ca. 100.-. Gerade wenn die lange unbenutzt gestanden haben, sollte man vorsichtig sein. Sowas steht dann im feuchten Keller, Masken auf den Röhren und sind oftmals völlig verkurbelt usw.
Was meinst du denn, warum die so günstig weg gehen? Weil die Freaks da erst gar kein Interesse dran zeigen und nicht mitbieten.
Das kauft dann ein Laie, verzweifelt an den Einstellungen, verkurbelt noch mehr und verkauft ihn wieder.
Natürlich kann man auch mal Glück haben, was aber eher selten ist

Ich kann dir nur raten, nimm unbedingt jemanden mit, der sich auskennt!!!
Hast du auch Platz für solch ein Monster? Das ist ja kein Plug and Play. Festinstallation, 70-100Kg, vernünftiger Scaler usw. sollte alles beachtet werden.

Für ein gutes Bild, sollte zB.der Astig eingestellt
werden. Das macht man im laufenden Betrieb an dem hinteren Teil der Röhren, wo Hochspannung (35.000V) ist.

Wenn aber erstmal alles gut läuft, hat man sehr viel Freude an solch einem Teil. Die Röhren halten gut 15.000 Std., je nach Anwendung. Das Bild ist dann sehr Filmlike, kein Vergleich mit den Pixelschleudern

gruss kinomungo
sirgoele
Gesperrt
#10 erstellt: 21. Jan 2007, 20:23

Das Bild ist dann sehr Filmlike, kein Vergleich mit den Pixelschleudern

genau deshalb will ich einen haben.
Den Platz habe ich schon ja, aber derzeit nicht das Geld für einen richtig guten...deshalb wird es noch dauern.
JBL-Fan
Inventar
#11 erstellt: 21. Jan 2007, 21:07
Hallo,

in einem anderen Forum hat gerade jemand getauscht. Der hatte mal einen Baseband, also nichts aufregendes, quasi das schlechteste an CRT was es gibt. Dann hat er sich einen Z4 gekauft, den tauscht er jetzt gegen einen 1271er. Mehr sag ich dazu nicht.

Versuch doch mal einen Vorführungstermin zu bekommen. Einfach mal einen Thread eröffnen und höflich fragen, ob dir mal jemand seinen CRT vorführt. Dann weißt du in etwa was dich erwartet. Schreib dazu wo du wohnst, damit es auch jemand aus der Nähe ist. Der kann dir dann zeigen was das für ein Bild macht und evtl. bei deinem Kauf helfen, zwecks Besichtigun und Einstellung.

Also, nichts überstürzen, lieber etwas sparen, lesen und dann zuschlagen.

Viel Erfolg!

gruss jbl-fan
sirgoele
Gesperrt
#12 erstellt: 22. Jan 2007, 09:43
Hallo JBL und danke nochmal.

Also ich habe so ein Teil schon einmal live gesehen, vermag aber nicht mehr zu sagen was es für ein Gerät war. Ich glaube es war ei Marquee oder sowas.

Was mich sehr wundert, ist das die Preise für diese Geräte immer nich sehr hoch sind. Gute gebrauchte kriegt man ja schon ab 500 Euro aufwärts...scheinbar !? aber leider sehe ich auch das die Neugeräte sauteuer sind. Drei Röhren und ein wenig Elektronik können doch nicht soviel kosten, oder ? Ich meine im Prinzip ist es doch die selbe Technik wie in einem Röhren-TV und was die kosten wissen wir ja alle. Das ist sehr irritierend. Warum wurden diese Geräte nicht weiterentwickelt, dahingehend das man sie kleiner und leichter gestaltet.
JBL-Fan
Inventar
#13 erstellt: 22. Jan 2007, 12:39
Hallo,


Was mich sehr wundert, ist das die Preise für diese Geräte immer nich sehr hoch sind


bei guten Geräten, sind die Preise schon höher. Gestern zB. ist ein Sony 9" bei Ebay für ca. 2200.- raus. Vom Neupreis her natürlich lächerlich.
Bedenke aber, dass viele sich nicht mit einem CRT Monster anfreunden können, weil die ebend doch sehr groß, schwer und div. andere Schwierigkeiten mit sich bringen.


Drei Röhren und ein wenig Elektronik können doch nicht soviel kosten

Naja, diesen Röhren kosten je nach Typ, von 150.- bis 1000.-Euro das Stück. Es sind ja auch keine normalen TV Röhren, sondern hoch auflösend, Rasterlos und deutlich heller. Außerdem ist das Profi Technik, für den Dauereinsatz gebaut. Ein großer Geldfaktor sind auch die Optiken.


Warum wurden diese Geräte nicht weiterentwickelt, dahingehend das man sie kleiner und leichter gestaltet.

Das wäre wohl immer noch zu teuer, außerdem geht der Trend ja nach immer kleiner, aufstellen und einschalten.

Die kleinen haben ja auch deutlich aufgeholt, was die Qualität angeht. Die Entwicklung geht da ja rasend schnell.
Ein großer Manko, sind ja noch die Lampenpreise, bezogen auf die Haltbarkeit und das man an diesen Geräten nichts selbst machen kann. Wegen jedem Staubkrümel muß der zum Service. Und das analoge "Filmlike-Bild" fehlt halt auch noch.

Mal sehen, was sicht tut. LED oder Laserbeamer, aber das dauert noch ein wenig. Dem schau ich aber gelassen entgegen. Meine Röhren haben jetzt ca. 3000 Std. auf der Uhr, sollten also noch locker viele Jahre halten, wenn die restliche Elektronik auch mitmacht. Selbst wenn nicht, kann man da immer mal gute Ersatzteile bekommen, weil man so etwas ja billig bei Ebay bekommt.


Ich glaube es war ei Marquee oder sowas

Das sind ab Mod. 8500 auch sehr gute Geräte, aber bestimmt nicht für 500.- zu bekommen.

gruss jbl-fan
sirgoele
Gesperrt
#14 erstellt: 22. Jan 2007, 16:46
Was hältst du vom Sony VPH 1031Q ? habe die Möglichkeit so einen günstig aus dem Bekanntenkreis zu erwerben.
JBL-Fan
Inventar
#15 erstellt: 22. Jan 2007, 19:03
Hallo,

der 1031er ist wohl der kleinste und günstigste, der die progg. Zuspielung unterstützt. Ist der einzige, welcher aus der 10xx Serie 36khz ab kann.

Hmm, was halte ich davon Naja, wenn die Rohren noch gut in Schuß sind, vernünftige Optiken verbaut hat, dann ist der als Einstieg ganz ok. Das mit den Optiken ist wichtig! Wenn HD6 drauf sind ist es gut. Meißtens sind aber TAC3/4 drauf, welche nicht sonderlich scharf sind, da die aus Kunststoff sind. HD6 sind Glas/Kunststoff und deulich besser.
Konvergenz ist analog, keine FB, dafür relativ leise. Also,wenn du ein Spielzeug suchst, um mal in die CRT Welt zu schnuppern ok, wenn er wirklich billig ist.

Hast du das Bild mal gesehen? Wie sind die Röhren erhalten? Hier gibt es was, wo du mal wegen dem 1031er schauen kannst.
http://www.eboyztoyz.com/index.php?ncat=00132

gruss jbl-fan
DaBadBoy
Stammgast
#16 erstellt: 25. Mrz 2007, 15:16
die 1031 sind je nach zustand 300-400€ wert.

die ersatzteilpreise sind bei den sonys ok.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CRT-Beamer
Hakunamatatta am 03.05.2007  –  Letzte Antwort am 04.05.2007  –  4 Beiträge
CRT Beamer ohne Farbe
Heizer5666 am 03.07.2006  –  Letzte Antwort am 04.07.2006  –  2 Beiträge
PS2 an CRT-Beamer
mahamanatura am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2005  –  12 Beiträge
Sony 1270 CRT-Beamer Fragen!
Tommek99 am 07.10.2009  –  Letzte Antwort am 12.10.2009  –  5 Beiträge
Sony VPH-1270QM CRT Beamer...
sma am 06.09.2004  –  Letzte Antwort am 06.09.2004  –  5 Beiträge
CRT BEAMER VON SONY
laserscharf am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  3 Beiträge
Probleme bei der Deckenmontage meines CRT Beamers
Van_Helsing83 am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  7 Beiträge
CRT vs. LCD - DLB
Burmester808 am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 09.12.2007  –  2 Beiträge
wo CRT kaufen?
sven777 am 16.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  3 Beiträge
CRT Formate
Kuyu am 26.02.2005  –  Letzte Antwort am 28.02.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.772 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedChristian037
  • Gesamtzahl an Themen1.467.322
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.903.114

Hersteller in diesem Thread Widget schließen