Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

erster Beamerkauf budget ca 1300 ,- newbie

+A -A
Autor
Beitrag
Rehbraten
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 09. Nov 2007, 11:33
Guten morgen zusammen!

Ich habe mir schon sooo oft den Bilderthreat hier und im Allgemeinem Heimkino-Unterforum angeschaut... und ich kanns kaum aufhalten... ein beamer muss her.

Zuallererst werde ich meinen 42 zoll plasma verkaufen, habe schon ein paar interessenten. Ich habe ein relativ kleines zimmer, ca 3,3 meter breit und 4 meter lang.

Mein budget liegt bei ca 1300 euro, die leinwand bau ich mir denk ich selber, habe zwar handwerklich kein besonders gutes Händchen, aber ich denke, das werde ich schon schaffen, wenn mir evtl ein freund noch hilft.

Ich müsste den beamer an der rückwand in ca 1,80 meter höhe installieren, oder ich müsste mein großes Bild rausschmeissen... ich habe bis jetzt keinen calculator gefunden, der mir sagt, welcher beamer das bild an die gegenüberliegende wand wirft, ohne ein trapetz zu bilden.

Ich habe mal gestern die Wand abgemessen und mit creppapier die ungefähre größe der Leinwand aufgeklebt.

Vorstellen würde ich mir 2 Meter breite, verhältnis 16:9, vorraus gesetzt, die neuen Formate liefern auch 16:9 und nicht 21:9 oder ähnliches.

Die Proketions-Wand ist dunkelrot, wird also dem kontrast schonmal gut tun oder?

Ich würde also eine rahmenleinwand versuchen selber zu bauen, und dann einen vorhang davor installieren, so dass die LS vor der Leinwand stehen.

Genutzt wird der Beamer fast nur nachts, Dvd´s vom denon 1930 und Premiere HD. Dann kommt irgendwann ein kombiplayer.
Hättet ihr vorschläge, welcher beamer geeignet ist?

Vorstellen würde ich mir einen beamer mit 24p, da ich ja auch mal ganz auf HD umsteigen will...


[Beitrag von Rehbraten am 09. Nov 2007, 14:08 bearbeitet]
Rehbraten
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Nov 2007, 14:12
habe übrigens mal einen längeren testbericht auf beisammen.de gelesen, kann diesen aber nicht mehr finden...

war ein länger test mit dem sanyo z5, nemm sony und noch ein paar anderen z.b. epson 700
Spezi
Inventar
#3 erstellt: 09. Nov 2007, 15:16
Einen längeren Vergleich gab's hier von Duke Felix, aber ohne einen Sony.
http://www.beisammen...003d10faa1fc8cd11f70

Gruß
Rehbraten
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Nov 2007, 15:49
ah je der ist interesant!

auch den anderen von seinem oster-mega-marathon hab ich gefunden....

nur leider können die alle kein 24p

der Sony Bravia VPL AW15 kanns ja anscheinend, aber ich habe gelsen das dort das panel nicht so lange hält.

ich hätte halt gerne einen mit 24p... damit ich bei bluray und co nicht wieder umsteigen muss..
philipps23
Gesperrt
#5 erstellt: 09. Nov 2007, 20:50
ich hab einen z4..der ist fast gleich dem z5..und hat kein 24p.

ich gucke viel hdtv..fast ausschließlich. ein ruckeln nehme ich nicht war..bei mir läuft der film ganz normal ab.

jo..soweit dazu..

die leinwand kannste dir gut selber bauen, hab ich auch gemacht, ist nicht schwer, informier dich nur vorher gut...empfehlen kann ich dir die folie von gerriets.

bei fragen, meld dich bei mir
clehner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Nov 2007, 10:39

philipps23 schrieb:

ich gucke viel hdtv..fast ausschließlich. ein ruckeln nehme ich nicht war..bei mir läuft der film ganz normal ab.


Nun, die Amerikaner und Japaner gucken seit 50 Jahren Filme im TV mit 3:2-Pulldown, man kann damit also offenbar leben.

Wenn man es allerdings anders kennt, sieht die Sache natürlich im wahrsten Sinn des Wortes anders aus
Maikj
Inventar
#7 erstellt: 10. Nov 2007, 10:49

philipps23 schrieb:
ich hab einen z4..der ist fast gleich dem z5..und hat kein 24p.

ich gucke viel hdtv..fast ausschließlich. ein ruckeln nehme ich nicht war..bei mir läuft der film ganz normal ab.

jo..soweit dazu..

die leinwand kannste dir gut selber bauen, hab ich auch gemacht, ist nicht schwer, informier dich nur vorher gut...empfehlen kann ich dir die folie von gerriets.

bei fragen, meld dich bei mir


Hi !

Wie spielst Du den zu. Blue Ray, HD-DVD, WMV-DVD ?

Auf anderen Medien werden Filme ja nicht produziert.

Gruss

Maik


[Beitrag von Maikj am 10. Nov 2007, 10:49 bearbeitet]
philipps23
Gesperrt
#8 erstellt: 10. Nov 2007, 13:32
ich habe viel mit computern zu tun...ich schaue nur umgewandelte hdtv filme mit dem matroska kodiert sind auf meinem pc. zu quilität ist 1A! ich schau aber nur 720p filme..weil mehr kann ja mein lieber sanyo nicht

reicht mir aber allemal!
Roberto2
Stammgast
#9 erstellt: 10. Nov 2007, 18:24

Rehbraten schrieb:

Hättet ihr vorschläge, welcher beamer geeignet ist?

Vorstellen würde ich mir einen beamer mit 24p, da ich ja auch mal ganz auf HD umsteigen will...

Guck dir auf alle Fälle mal den Panasonic AX200 an, hier auch gleich ein Testbericht dazu!
Für meinen Geschmack der wohl momentan beste 720er LCD Projektor auf dem Markt! Natürlich auch wegen dem Preis/Leistungsverhältnis!

Sobald er unter die 1000€ Marke sinkt, werde ich ihn mir zulegen
petertar
Gesperrt
#10 erstellt: 10. Nov 2007, 20:08

Roberto2 schrieb:

Rehbraten schrieb:

Hättet ihr vorschläge, welcher beamer geeignet ist?

Vorstellen würde ich mir einen beamer mit 24p, da ich ja auch mal ganz auf HD umsteigen will...

Guck dir auf alle Fälle mal den Panasonic AX200 an, hier auch gleich ein Testbericht dazu!
Für meinen Geschmack der wohl momentan beste 720er LCD Projektor auf dem Markt! Natürlich auch wegen dem Preis/Leistungsverhältnis!

Sobald er unter die 1000€ Marke sinkt, werde ich ihn mir zulegen 8)


Also bei einem US Test verliert er sogar recht deutlich gegen den etwas betagten Z5 !Licht ist nicht alles, ansonsten hat der AX 200 wohl nicht sehr viel zu bieten. Für das Geld soll es hier und da schon den HC 3100 geben und der spielt in einer anderen Liga !
philipps23
Gesperrt
#11 erstellt: 10. Nov 2007, 20:55
ich find meinen z4 super bin froh das er nicht soviel lumen hat
Ohrnator
Stammgast
#12 erstellt: 10. Nov 2007, 21:22

Also bei einem US Test verliert er sogar recht deutlich gegen den etwas betagten Z5 !Licht ist nicht alles, ansonsten hat der AX 200 wohl nicht sehr viel zu bieten. Für das Geld soll es hier und da schon den HC 3100 geben und der spielt in einer anderen Liga !


Na auf die LCD-Basher ham wir schon gewartet. Andere Liga könnte etwas mundvoll sein in Anbetracht der neuesten LCD-Generation, aber Hauptsache erst mal pauschal niedermachen. Gut möglich, dass nichts göttlicher projeziert als dein 3100 , hab da wenig Vergleiche. Ich hätte ihn auch gerne, aber ich richte mein Heimkino nicht ausschließlich nach etwas mehr Schwarz und Kontrast aus. Hab keine Lust, mein ganzes Wozi umzubauen, nur weil das Teil so unflexibel ist. Also tendiere ich im Moment auch sehr stark zum neuen Pana.

Im übrigen hat dieser im Einzeltest auf der selben Seite sehr gut abgeschnitten, also sind's schon zwei gute Reviews. Mich würde ein Cine4home-Test allerdings viel brennender interessieren, vor allem wie's mit 576p und analoger Zuspielung aussieht, die Amis konzentrieren sich natürlich mehr auf HD, da dort ja schon fast Standard.

Schön wäre auch ein Vergleichstest zwischen AX-200, Z5 und TW 700, dat würde helfen. Hoffe mal da kommt bald was.


[Beitrag von Ohrnator am 10. Nov 2007, 22:42 bearbeitet]
Spezi
Inventar
#13 erstellt: 11. Nov 2007, 00:48

Für das Geld soll es hier und da schon den HC 3100 geben und der spielt in einer anderen Liga !

Muß ich als Epson TW700 LCD Besitzer eingestehen.
Sofern man die Geräte mit dem großen Offset, einem großen LW Abstand und hoffentlich eigener RBE Unanfälligkeit auch aufstellen kann.
In einem "nicht optimierten Kinoraum" ist die andere Liga aber sehr dicht zusammen, da sieht man kaum noch die großen DLP Vorteile (Schwarzwert und Kontrast).
In einem "echten" Heimkino wird man es sicherlich sehen.
Außen vor laß ich mal die Bildtiefe, die ich aus der Erinnerung nicht mehr korrekt bewerten kann, ich meine aber das der DLP da noch etwas besser als der TW700 war.
Die Durchzeichnung in dunklen Filmpassagen war sicherlich beim Sharp Z3300 noch besser (Mein früherer DLP).
Zudem machen die DLP's durch ihre höhere Pixel-Füllrate sicher ein mehr Full-HD-like Bild. Da hilft auch kein Pana-Smoothscreen; mein Panasonic AX-100 hatte ein Schärfemanko zu seinem DLP Nachfolger -und auch zu meinem jetzigen TW700.

Gruß


[Beitrag von Spezi am 11. Nov 2007, 02:18 bearbeitet]
Roberto2
Stammgast
#14 erstellt: 11. Nov 2007, 05:44

Ohrnator schrieb:

Schön wäre auch ein Vergleichstest zwischen AX-200, Z5 und TW 700, dat würde helfen. Hoffe mal da kommt bald was.

Sicher wäre das Interessant, aber was bringt das hier?
Rehbraten sucht einen 720er der 24p vernünftig wiedergeben kann und da fallen schon mal alle "kleinen" Epson, Mitsubishi und Sanyos raus
Ohrnator
Stammgast
#15 erstellt: 11. Nov 2007, 07:20
Bin a bisserl abgeschweift mit meinen Testwünschen, hast schon recht, also zurück zum Kern des Pudels .

Vielleicht sollte der Braten erst mal mit seiner Deckenhöhe rausrücken, denn wenn er nicht gerade im Altbau residiert, könnte es für die gerühmten DLP's schon düster aussehen. Mitsubishi hat da dieses kleine Kalkulator-Programm, mit dem ich selbst schon einen Abend Spaß hatte, um den 3100 irgendwie in meine Butze zu kriegen, gibt's auf deren Seite zum Download. Zudem ist die www.Projektoren-Datenbank.com immer ne gute Anlaufstelle, da finden sich die wichtigsten Daten zu allen gängigen Beamern und der Kalkulator rechnet auch ganz gut.


[Beitrag von Ohrnator am 11. Nov 2007, 07:23 bearbeitet]
Rehbraten
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 11. Nov 2007, 17:43
guten tag zusammen!

und auch schonmal danke für die antwort!

deckenhöhe ist 2 meter 40! Abstand wäre 3,90 meter, abzüglich beamer-länge^^

ich würde ihn mittig an der hinteren wand plazieren.

wichtig ist mir halt, das er auch hochskalierte dvds gut rüberbringt. ich denke der denon 1930 wird da schon in ordnung sein.

Bei der beamer datenbank hab ich mich schon umgesehen, aber mir fehlt noch ein wenig die info, welcher beamer 24p kann...

und natürlich erschwinglich ist.
petertar
Gesperrt
#17 erstellt: 11. Nov 2007, 17:55
Ich würde hier den AW 15 ins Auge fassen und den HC 3100 soll es auch schon hier und da für 1100 geben.
Rehbraten
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 11. Nov 2007, 17:57
der hc 3100 kann aber soweit ich jetzt gelesen habe kein 24p oder?


der sony schon, und das abstandvershältnis von 2*distanz zu leinwandgröße um das fliegengitter nicht sehen zu können hab ich auch...
Ohrnator
Stammgast
#19 erstellt: 11. Nov 2007, 18:03

Bei der beamer datenbank hab ich mich schon umgesehen, aber mir fehlt noch ein wenig die info, welcher beamer 24p kann...

und natürlich erschwinglich ist.


Der neue Pana AX-200 kann's auf jeden Fall, vielleicht solltest du den mal im Vergleich mit dem Sony sehen. Gibt's jetzt auch schon unter 1100 Schleifen! Frage ist aber auch, inwieweit ein Ruckeln z. B. beim 3100 zu sehen ist, das solltest du vielleicht mal testen. Wenn du den hängen kannst, wär's für mich die bessere Wahl.


[Beitrag von Ohrnator am 11. Nov 2007, 18:08 bearbeitet]
philipps23
Gesperrt
#20 erstellt: 11. Nov 2007, 20:49
ich weiß echt nich was ihr immer mit dem "ruckeln" habt, ich sehe da aufs verrecken nichts...auch wenn ich ganz genau hinschaue..und ich hab gute augen
Rehbraten
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 11. Nov 2007, 21:55
mal ne frage:

bei der projektor datenbank wird die höhe öber der bildmitte mit 0,73 meter angegeben. was bedeutet das jetzt für mich?

heißt das, das er nicht höher hängen soll bei ca 3,7 meter abstand linse zur leinwand?

weil das wäre realtiv schwer erreichbar...
Maikj
Inventar
#22 erstellt: 11. Nov 2007, 21:57

Rehbraten schrieb:
der hc 3100 kann aber soweit ich jetzt gelesen habe kein 24p oder?


der sony schon, und das abstandvershältnis von 2*distanz zu leinwandgröße um das fliegengitter nicht sehen zu können hab ich auch...


Hi !

Am besten wäre wie immer ansehen. Hast Du evtl. früher schon einmal RC1 bzw. NTSC DVD zugespielt ?

Wenn ja, genauso minimal fällt das Microruckeln in Verbindung mit einer PS3 per 24p Ausgabe bzw. 60 Hz Ausgabe aus.

Ich würde das Hauptaugenmerk z.Zt. evtl. auf andere Kriterien richten.



Gruss

Maik
Sn4k9r
Stammgast
#23 erstellt: 11. Nov 2007, 22:00

philipps23 schrieb:
ich weiß echt nich was ihr immer mit dem "ruckeln" habt, ich sehe da aufs verrecken nichts...auch wenn ich ganz genau hinschaue..und ich hab gute augen :D


Ich denke es ist gewohnheit? Weiß nicht wie ich es genau ausdrücken soll! (Habe zwar nen Rückrpo - kann aber auch keine 24p) Und ich merks bei der Blu Ray 300 eindeutigt! Auch ruckelt für mich ein Spiel wenns mit 30fps läuft... Jahrelanges zocken vielleicht?!

Aber naja bei den Filmen die ich bis jetzt auf Blu Ray gesehen habe (insg. 2 wohow :D) Hat mich das Ruckeln in keinster Weise GROßARTIG gestört (nur ich bekomms halt mit ;))
Maikj
Inventar
#24 erstellt: 11. Nov 2007, 22:31

Sn4k9r schrieb:

philipps23 schrieb:
ich weiß echt nich was ihr immer mit dem "ruckeln" habt, ich sehe da aufs verrecken nichts...auch wenn ich ganz genau hinschaue..und ich hab gute augen :D


Ich denke es ist gewohnheit? Weiß nicht wie ich es genau ausdrücken soll! (Habe zwar nen Rückrpo - kann aber auch keine 24p) Und ich merks bei der Blu Ray 300 eindeutigt! Auch ruckelt für mich ein Spiel wenns mit 30fps läuft... Jahrelanges zocken vielleicht?!

Aber naja bei den Filmen die ich bis jetzt auf Blu Ray gesehen habe (insg. 2 wohow :D) Hat mich das Ruckeln in keinster Weise GROßARTIG gestört (nur ich bekomms halt mit ;))


Hi !
+
ich bin mir recht sicher, das es durchaus Unterschiede in der Qualität der Wiedergabe bei Nicht-24p fähigen Geräten gibt, egal ob Beamer oder Fernseher.

Und der HC3100 z.B. löst das ganze recht gut.

PC beim Gamen sehe ich es auch so wie Du nur das dort je Gane dort ja nicht einmal 30 fps ausreichen für eine ruckelfreie Darstellung.

Genau das hatte ich mir durch Anschaffung der PS3 eigentlich gewünscht zu umgehen, leider Ruckeln dort allerdings auch schon wieder einige Games ( z.B. Fifa / Pro Evolution )

Gruss

Maik

Gruss

Maik
philipps23
Gesperrt
#25 erstellt: 11. Nov 2007, 22:36
irh seit einfach zu empfindlich
Sn4k9r
Stammgast
#26 erstellt: 11. Nov 2007, 22:37

philipps23 schrieb:
irh seit einfach zu empfindlich :prost


Oder, wiegesagt gewöhnung
Maikj
Inventar
#27 erstellt: 11. Nov 2007, 22:57

petertar schrieb:
Ich würde hier den AW 15 ins Auge fassen und den HC 3100 soll es auch schon hier und da für 1100 geben.



Hi !

Also die aktuellen Preisvergleichsmaschinen liegen alle bei knapp unter € 1.500,--

Oder meinst evtl. wieder die schon früher von Dir angesprochenen "osteuropäischen" Qellen ?

Gruss

Maik
Rehbraten
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 11. Nov 2007, 23:21
ok mal 24p ausser beiseite gelassen...

die sache mit der datenbank verwirrt mich... dort liege ich scheinbar im roten bereich mit dem sony, die leinwand soll anscheinend zu klein sein???? HÄH???

kann mal wer kurz nachschauen?

hier nochmal die daten:

distanz beamerlinse leinwand ca 3,7 meter, leinwand wäre 2 meter breit bei 16:9. höhe des beamers ist noch nciht ganz raus, ich würde ihn ganz hinten an die decke montieren, evtl auch auf ein regal an der rückwand, min. 2 meter übern boden...

ich glaub mein budget ist leicht gestiegen, ca 1500 bis 1600.

wenn jetzt weihnachten auch noch was kommt.... mal schauen obs bis 1800 reicht incl leinwand.

die primärfrage ist aber erst mal.. sind beamer an der position sinnvoll?
Rehbraten
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 11. Nov 2007, 23:25

philipps23 schrieb:
ich hab einen z4..der ist fast gleich dem z5..und hat kein 24p.

ich gucke viel hdtv..fast ausschließlich. ein ruckeln nehme ich nicht war..bei mir läuft der film ganz normal ab.

jo..soweit dazu..

die leinwand kannste dir gut selber bauen, hab ich auch gemacht, ist nicht schwer, informier dich nur vorher gut...empfehlen kann ich dir die folie von gerriets.

bei fragen, meld dich bei mir


hmm hört isch schonmal beruhigend an... man ich bin ja gespant... vorallem wie sich mein denon 1930 bei der diagonale schlägt..
Rehbraten
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 11. Nov 2007, 23:42
habe mir gerade auf der mitsubishi seite den calculator gezogen...

also das mit der höhe ist kein problem, einfach umdrehen und an die decke... problem ist wohl eher, das der recher mir immer die leinwand größer macht, was sich ja mit dem ergebniss aus den anderen rechnern deckt!


mein verständnis sagt da halt ganz klar : ???

ich dachte wenn der raum kleiner ist, muss ich halt mit ner kleineren leinwand zufrieden sein...


hmmm....
Ohrnator
Stammgast
#31 erstellt: 12. Nov 2007, 00:03

ich dachte wenn der raum kleiner ist, muss ich halt mit ner kleineren leinwand zufrieden sein...


Du vergisst den möglichen Zoombereich! Gib einfach nur deine Leinwandgröße ein, dann wird der minimale und maximale Abstand des Prokis angezeigt, den du dafür benötigst. Bei Minimum ist der Zoom voll auf, bei Maximum geht's ganz ohne.


[Beitrag von Ohrnator am 12. Nov 2007, 00:03 bearbeitet]
clehner
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 12. Nov 2007, 00:49

Maikj schrieb:

ich bin mir recht sicher, das es durchaus Unterschiede in der Qualität der Wiedergabe bei Nicht-24p fähigen Geräten gibt, egal ob Beamer oder Fernseher.

Und der HC3100 z.B. löst das ganze recht gut.


Der HC3100 löst von sich aus gar nix, aber man spielt ihm mit 48Hz zu, das ist genauso gut wie 24p!
Roberto2
Stammgast
#33 erstellt: 12. Nov 2007, 04:16

clehner schrieb:

Maikj schrieb:

ich bin mir recht sicher, das es durchaus Unterschiede in der Qualität der Wiedergabe bei Nicht-24p fähigen Geräten gibt, egal ob Beamer oder Fernseher.

Und der HC3100 z.B. löst das ganze recht gut.


Der HC3100 löst von sich aus gar nix, aber man spielt ihm mit 48Hz zu, das ist genauso gut wie 24p!

Das dumme dabei ist nur, dass kein einziger Standaloneplayer 48Hz ausgeben kann und es wohl auch nie geben wird!
Rehbraten will sich vielleicht mal den 5000er Samsung zulegen (wenn er denn mal endlich verfügbar ist) und da bringt das gar nichts!
Ich meine der HC3100 ist wohl mit der beste HD Ready Beamer den man für 1500€ kaufen kann, aber eine fehlende 24p Fähigkeit ist bei dem Preis nicht mehr vertretbar!
clehner
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 12. Nov 2007, 11:05

Roberto2 schrieb:

Das dumme dabei ist nur, dass kein einziger Standaloneplayer 48Hz ausgeben kann und es wohl auch nie geben wird!


Jein, 50Hz ist aber geplant, auch bei Standalone Playern (anfangs war von Ende 2007 die Rede, wird wohl ein wenig länger dauern).

Abgesehen davon kann man das per HTPC (fünf Geräte in einem) auch jetzt sofort alles problemlos regeln, auf 5 Geräte heruntergerechnet auch zu einem guten Preis-/Leistungsverhältnis!
Rehbraten
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 12. Nov 2007, 11:15
wäre bei mir auch irgendwann eine überlegung, aber ich warte erst noch die weitere preisentwicklung und marktentwicklung bei den formaten ab...

wegen dem zoom und der leinwandgröße.

wenn also näher ran muss, dann muss ich stärker zoomen, korrekt?

geht hier bildquali verlohren?
Ohrnator
Stammgast
#36 erstellt: 12. Nov 2007, 11:32
Näher ran = mehr Zoom

Ich denke, bei den meisten Beamern führt das kaum zu Qualitätsverlust, wenn es optisch (also über die Linse) läuft statt elektronisch. Bin aber nicht der Megafachmann, vielleicht kann das jemand genauer erklären.
petertar
Gesperrt
#37 erstellt: 12. Nov 2007, 11:44
Das ist dem Kino PC ist sicherlich eine feine Sache, aber es ist auch ein Rechenbeispiel. Diese Geräte kosten ab 1500 Euro aufwärts und das ist einfach etwas teuer. Einen Samsung BD UP 5000 mit 24p und HDMI 1.3 als Multiformatplayer bekommt man zur Zeit schon für 650 Euro. Ich denke wenn die entsprechenden PCs diese Preismarke knacken könnte, dann gäbe es auch vielmehr dieser Geräte in den Wohnuzimmern. Ich wäre wohl der erste dich dann nicht zögern würde.
Rehbraten
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 12. Nov 2007, 11:55
hmmm ok aber trotzdem danke ohr!

ich weis nicht... wenn ich schon eher nah drann sitz.... vielleicht sollte ich dann nicht gleich schauen obs einen full HD auch gibt...

wenn ich sag 2000 euro.... was dann auch das absolute maximum ist...

grübel
Rehbraten
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 12. Nov 2007, 11:58

petertar schrieb:
Das ist dem Kino PC ist sicherlich eine feine Sache, aber es ist auch ein Rechenbeispiel. Diese Geräte kosten ab 1500 Euro aufwärts und das ist einfach etwas teuer. Einen Samsung BD UP 5000 mit 24p und HDMI 1.3 als Multiformatplayer bekommt man zur Zeit schon für 650 Euro. Ich denke wenn die entsprechenden PCs diese Preismarke knacken könnte, dann gäbe es auch vielmehr dieser Geräte in den Wohnuzimmern. Ich wäre wohl der erste dich dann nicht zögern würde.



sehe ich ähnlich...

auch könnte man dann ja den pc recht gut nutzen um z.b. am pc zu spielen... je nach interesse.

aber ich bevorzuge derzeit auf alle fälle stand alone player...
petertar
Gesperrt
#40 erstellt: 12. Nov 2007, 12:01
Zumal man einen entsprechenden Rechner selbst für die Hälfte schnell zusammen hat. Ein Pentium Dual Core mit entsprechender Grafikkarte und Arbeitsspeicher einen HDDVD Player und eine Blue Ray Player.........ist durchaus für 800 Euro machbar.
Einen HDDVDP für einen PC kriegt man für unter 100 Euro und einen Bule Ray Player für unter 200...........alles machbar.
Die Kino PC Preis sind m.E deutlich zu hoch.
Rehbraten
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 12. Nov 2007, 12:04
als komplettsystem würde ich das auch eher nicht kaufen...
selber zusammenstellen kommt meistens billiger, etwas fachkentnis oder nen entsprechenden kumpel vorrausgesetzt
:-)
philipps23
Gesperrt
#42 erstellt: 12. Nov 2007, 12:32
ein hdpc ab 1500€ aufwärts? neeeee, glaubt mir, ich habe meinen selber zusammengestellt - war nicht schwer und ich hab weit unter 700 € bezahlt.

desweiteren kann man es nicht mit einem dvdplayer vergleichen weil mit einem hdpc kann man wesentlich mher machen als dvds o.ä. abspielen
Maikj
Inventar
#43 erstellt: 12. Nov 2007, 12:39

clehner schrieb:

Maikj schrieb:

ich bin mir recht sicher, das es durchaus Unterschiede in der Qualität der Wiedergabe bei Nicht-24p fähigen Geräten gibt, egal ob Beamer oder Fernseher.

Und der HC3100 z.B. löst das ganze recht gut.


Der HC3100 löst von sich aus gar nix, aber man spielt ihm mit 48Hz zu, das ist genauso gut wie 24p!


Hi !

Um nochmals Klarheit in meine Aussage zu bringen : Das Resultat welches der HC3100 per 24p mittels PS3 ( Anzeige 50 oder 60 hz )zu Tage fördert ist hervoragend.

Microruckler die kaum wahrnehmbar sind gibt es nur bei bestimmten Bildanteilen / Kameraschwenks wie bei gigantischen Naturaufnahmen a'la Planet Earth.

Der Filmabspann läuft vergleichbar dem im Kino ab.

Es gibt keine Aussetzter im Gegensatz zu dem was ich bei einigen Plasma / LCD Bildschirmen beobachten konnte trotz der wesentlichen Unterschiede in der Diagonalen.

K.A. ob andere Beamer exakt das gleiche Ergebnis liefern oder jeder Beamer mit eignen Logarytmen ( habe ich mal bei beisammen gelesen ) bei Umrechnung auf 60 Hz leichte Unterschiede zwischen den Geräten gibt.

Ich werde die Tage die PS3 mal an den Epson TW 1000 anschliessen, mal sehen ob ich da Unterschiede erkennen kann.

@ Roberto : Hast Du überhaupt schon einmal den HC mit 24p Wiedergabe gesehen um solch eine Ausage zu treffen ?
Wenn es eine preislich ähnliche Alternative zu den jetzigen 24p fähigen Geräten gäbe, dann würde ich natürlich auch dazu greifen.

Nur die gibt es für rund € 1500,-- nunmal nicht ansatzweise. Und z.B. ein Sony AW 15 wäre für mich als Ersatz undenkbar.

Gruss

Maik
Rehbraten
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 12. Nov 2007, 14:14
zwecks 24p wollte ich nochwas schreiben....

wenn wer die dvd Bad Boys – Harte Jungs 1 zuhause hat, kann gerne mal was nachschauen:

die scene wo die 2 cops sich im auto streiten weil Marcus seine Fritten auf den Sitz von Mikes Auto fallen lässt.

als die beiden anhalten und die Bösen Gangster kommen sieht man im hintergrund eine Frau Joggen.


also ich finde das ruckelt schon echt heftig...

denon 1930 auf pana pv60...

und sowas bei 2 meter leinwandbreite... da glaub ich kommt einen das Abendessen hoch...^^
philipps23
Gesperrt
#45 erstellt: 12. Nov 2007, 14:29
ich guck in filmen immer besonders auf die hundlung, und wenn der film gut ist, dann merkt man sowas überhaupt nicht finde ich...manchmal vergess ich sogar das ich 2,50 meter diagonale hat, weil mich der film so mitreißt...

ergo - je besser der film, desto wengier ruckeln
Rehbraten
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 12. Nov 2007, 15:20
wenn ich mir vorstelle, Herr der Ringe oder so auf der diagonale gestochen scharf und so weiter... goil!!

nur das ich halt wohl noch zeit brauche.

ich stell mir so viele fragen und je mehr ich beantworten kann, desto mehr neue kommen dazu.

gerade beschäftigt mich der Gedanke 720P VS 1080P

und ich weis noch nicht wie ich das mit dem Offset verstehen soll und der Höhe der Leinwand...

Hat wer erfahrungen mit der bildschärfe eines guten DVD-P in einem ungefähr gleichem betrachtungsverhältnis wie ich?

DLP wird wahrscheinlich schwierig sein wegen dem raumverhältnis ...

und so weiter...
petertar
Gesperrt
#47 erstellt: 12. Nov 2007, 16:09
Also offset ist so zu verstehen. Wenn du einen DLP hast, wirft der das Bild steil nach oben ab wenn er auf einem Tisch steht. Andersrum wenn er über Kopf unter der Decke hängt wirft er es eher weiter rutner...logisch. Bei überkopf Betrieb ist ein hoher Offset also gut.

Der PANA S 53 macht ein sehr scharfes Bild wie ich finde.
Ich werde mir demnächst einen letzten DVDP kaufen, bevor ich dann in HDDVDP und Blue Ray investiere. Den Denon 1740.

1080P..kommt drauf an, für mih macht es nur Sinn wenn die gesamte Peripherie stimmt. Also Full HD 1080p/24frs. Beamer und entsprechender Zuspieler. Auf diesen Rckler Mist hätte ich keinen Bock. Dann kommt noch der Sitzabstand in Betracht. Bei "größeren" Entfernungen spielt Full HD keine soo große Rolle.

Ich will mal so sagen.

Ich habe einen HS 60 von Sony. Wenn ich jetzt einen HDDVDP dranklemme und meinetwegen King Kong als HD gucke dann fällt mir die Kinnlade runter. Wenn ich aber den selben Film dann auf einem Full HD gucke...sind die Unterschiede nicht sooo groß. Ich habe den Z2000 gesehen und finde das Bild sogar schlechter als das meines getunten HS 60.

Es muss alles stimmen.
clehner
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 12. Nov 2007, 16:15

Maikj schrieb:

Um nochmals Klarheit in meine Aussage zu bringen : Das Resultat welches der HC3100 per 24p mittels PS3 ( Anzeige 50 oder 60 hz )zu Tage fördert ist hervoragend.


Das ist immer eine Frage der Relation, hervorragend im Vergleich wozu?? Wenn man den HC3100 mit HD-DVD und Blu-Ray mit 48Hz ansteuert ist es auf jeden Fall ruhiger in den Schwenks und auch sonst bei leichten Bewegungen, als wenn man eine 24p->60Hz Wandlung hat. Vergleichsweise! Manche wiederrum nehmen die Unterschiede als nicht so schlimm wahr, subjektiv mag das so sein. Die Fakten sind nun einmal so, dass der 3:2-Pulldown ein deutlich wahrnehmbares Artefakt ist, wie man das wertet ist natürlich immer eine andere Sache!


Maikj schrieb:

Der Filmabspann läuft vergleichbar dem im Kino ab.


Nein, tut er nicht, es kommt im Übrigen natürlich auch darauf an, wie schnell im Abspann 'gescrollt' wird, ob man den 3:2-Artefakt auch wahrnehmen kann.


Maikj schrieb:

Es gibt keine Aussetzter im Gegensatz zu dem was ich bei einigen Plasma / LCD Bildschirmen beobachten konnte trotz der wesentlichen Unterschiede in der Diagonalen.


Nun, dass viele Plasmas/LCD hier krasse Fehler produzieren, dem möchte ich gar nicht widersprechen, ist aber für die Diskussion irrelevant. Dank trotzdem für den Hinweis.


Maikj schrieb:

Ich werde die Tage die PS3 mal an den Epson TW 1000 anschliessen, mal sehen ob ich da Unterschiede erkennen kann.


Der TW1000 (mit der richtigen Firmware) sollte 24p verarbeiten können, bestimmte Artefakte bei LCDs und Bewegung gibt es natürlich auch (Stichwort: 'Sample and Hold'-Unschärfe).

Eigentlich lässt sich der Unterschied von 3:2-Artefakten mit/ohne ganz leicht nachvollziehen, indem man einfach mal eine NTSC-Version eines Films mit einer PAL-Version vergleicht, sei es, auf DVD oder gar auf VHS.
Rehbraten
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 12. Nov 2007, 16:17
joa auf den kinnladen effekt hoffe ich auch :-)

...


danke für die antwort... ich denke mein denon dürfte ungefähr deinem s53 gleichkommen. also wird das schon reichen... ich würde ihn ja überkopf an die dekce hängen...

was bedeutet denn zum beispiel dann die zahl 73cm bei offset?

heist das, das der 73 cm über der oberen bildkante oder über der bildmitte hängen darf?

und warum ist das unabhängig von der distanz?

ich habe das mal auf projektordatenbank.de nachgeschaut... und ich kapier nicht, warum es da so dargestellt wird, als ob die entfernung zur leinwand egal sei, nur die höhe wichtig...??
Rehbraten
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 12. Nov 2007, 16:34
war in diesem beispiel der sony asw 15.

hier steht das der beamer 73 cm über bildmitte installiert werden kann/ soll/ muss.
peeddy
Inventar
#51 erstellt: 12. Nov 2007, 17:06
@ philipps23

Schön sachlich bleiben

Ob ein Film nun gut ist oder nicht,tut nix zur Sache-Fakt ist,dass mein 3100 ein sehr gutes Bild macht;trotzdem sehe ich das Ruckeln und zwar IN JEDEM FILM

Genauso gut könnte man argumentieren,dass einem seine Boxen keinen guten Bass liefern und man deswegen nur noch Arien hört

Nicht missverstehen:der 3100 ist für den Preis mit Sicherheit der beste Beamer aufm Markt(immer noch ),nur sollte man sich nicht selbst "veräppeln" und das 'sichtbare' Ruckeln verleugnen

Ich sehs und hätte auch lieber 24/48 Hz-Ausgabe..

Schaut Euch nur mal die Abspänne nach jedem Film an,da wirds überdeutlich,wenn die Schrift nicht flüssig,sondern "ruckelnd" von unten nach oben scrollt

Um überhaupt zu wissen,wie sich das bemerkbar macht,sollte man natürlich auch schonmal 24p gesehen haben..inwieweit das störend ist,bleibt jedem selbst überlassen-nur wenn mans gesehen hat,will man nicht mehr drauf verzichten wollen(ähnlich wie mit nem guten Schwarzwert )

Die Amis als Argument anzubringen,finde ich irrelevant,denn die hatten schon immer das schlechtere System(NTSC..daher auch anspruchsloser )

Fazit: für rund 1,5k(oder darüber) sollte 24p eigentlich heutzutage "Standard" sein

p.s.: ich verstehe ehrlich gesagt nicht dieses unpassende Argument,DLPs könnte man nur unter bestimmten Vorraussetzungen stellen..meine Decke ist "Standard"(245cm glaube ich),hab ihn mittig im Raum unter Decke(10-15cm Abstand) hängen und projiziere auf ne 2,8 m breite Leinwand(untere Bildkante auf ca. 50 cm Höhe) aus ca. 4,8m Entfernung und keinerlei Probleme mit Trapez,Offset usw.-ausserdem verfügt der 3100 über nen vertikalen elektr. Lens-Shift,der nicht zu unterschätzen ist!
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Beamerkauf
PFIFF am 14.04.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2005  –  3 Beiträge
Beamerkauf !?
Plasmaheini am 20.10.2004  –  Letzte Antwort am 21.10.2004  –  5 Beiträge
Beamerkauf
sleipnir am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  3 Beiträge
Beamerkauf
I.P. am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 12.03.2004  –  11 Beiträge
Beamerkauf
Rehlein am 12.10.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  5 Beiträge
Beamerkauf
mici am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 28.10.2004  –  4 Beiträge
Beamerkauf
floninhio am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 15.03.2007  –  7 Beiträge
Beamerkauf
Black-Eagle am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.10.2007  –  5 Beiträge
Beamerkauf!
Marcy0174 am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  5 Beiträge
Beamerkauf
svennypo am 18.11.2010  –  Letzte Antwort am 19.11.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.453 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedWünbad65
  • Gesamtzahl an Themen1.466.818
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.894.647