Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Neuer Beamer (DLP?) Was ist zu empfehlen?

+A -A
Autor
Beitrag
DaywalkerNL
Stammgast
#1 erstellt: 05. Feb 2008, 00:25
Hallihallo, ich befeuer momentan einen Panasonic PT-LM1E Beamer auf einer 220*124 Leinwand.
Habe dieses Modell günstig geschossen und möchte jetzt demnächst was besseres haben. Ich denke ich tendiere eher zu DLP Beamer, das jetzige ist ein LCD und mir gefällt der Schwarzwert überhaupt nicht.

Was wäre denn an DLP Beamer in der Preisklasse von 1000 - 1500 € zu empfehlen? ( muss nicht neu sein! )

PS : mit dem neuen Beamer soll auch eine grössere Leinwand 240-260 * xxx kommen, mit einem Projektionsweg von 3,80m.

Wäre für ein paar Tipps sehr dankbar
Dirkxxx
Inventar
#2 erstellt: 05. Feb 2008, 00:44
hi,
ich kenn mich jetzt zwar nicht so gut aus, aber ich glaube, da wirst du sowohl beim preis als auch beim abstand probleme bekommen. ich hab mir einen benq w9000 gekauft, meine leinwand ist ca. 240cm breit, er hat nen abstand von ungefähr 450cm zu ihr. wie ich gelesen hab ist das mit dem abstand bei dlp allgemein etwas problematisch. bei benq soll man wohl so'ne begrenzungsschraube abmachen können, dass er flexibler wird...kann ich nix zu sagen, ausser dass ichs gelesen hab. brauch das momentan auch nicht. neu liegt er ca. 1000 euro über deinen limit, gebraucht gibts ihn vielleicht für den preis. empfehlen kann ich ihn auf jeden fall. der ist so knackscharf, dass man sich ein frühstücksbrötchen mit aufschneiden kann. das tut schon fast weh in den augen.
naja, das wär halt meine empfehlung.

gruß dirk
DaywalkerNL
Stammgast
#3 erstellt: 05. Feb 2008, 19:36
Sonst hat hier keiner was zu nem Beamer zu sagen?

Danke @ Dirkxxx ;-) Aber teurer Spaß wollte erstmal in die Solide Klasse einsteigen, nicht gleich ultra-high end
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 05. Feb 2008, 21:55
Ich hab ihn zwar noch nicht gesehen aber der Mitsubishi HC3100 soll recht gut sein. Ob er allerdings passt was den Abstand und der Projektionsgröße angeht weiß ich nicht. Ich allerdings lege mich nicht mehr fest auf DLP oder LCD, weil die LCD eben recht gut geworden sind. Und wenn du schon 1500 ausgeben willst, für rund 2000€ gibts schon den Sanyo Z2000. Das ist zwar ein LCD aber dafür ein Full HD.
DaywalkerNL
Stammgast
#5 erstellt: 05. Feb 2008, 22:05
mir geht es dabei hauptsächlich um den schwarzwert, ist das mit den neuen lcd besser?
Maikj
Inventar
#6 erstellt: 05. Feb 2008, 22:51
Hi !

Ich konnta kurz den Sanyo 2000 sehen und würde festhalten das der Schwarzwert auf einem gutem Niveue ist welches auch für jeden DLP-geneigten kein Hinderniss mehr darstellt.

Auch wenn der Direktvergleich zum HC3100 fehlte würde ich sagen das der Sanyo mindestens den gleichen SW hat.

Gruss

Maik
Eisi2005
Stammgast
#7 erstellt: 06. Feb 2008, 00:02
Hi,

also wenn es DLP werden soll, dann kannst das mit 3,80m Abstand für 2,40 Leinwand vergessen, mit dem Abstand bekommste max 2,00 -2,10 hin.

Der neue Optoma HD800x ist ein Full HD DLP Beamer, kostet mit Glück um die 1500 Euro. Gibt aber noch keine ordentlichen Tests darüber. Lt. einem franz. Forum soll der Beamer aber recht gut sein. Der SW Wert soll gleich bzw. ein Tick besser sein als der des HC 3100.

Gruß
Eisi
DaywalkerNL
Stammgast
#8 erstellt: 06. Feb 2008, 01:53
Also meint ihr generell kann ich DLP auf 3,80 Projektionsfläche vergessen, auf der Distanz macht LCD das grössere Bild?
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 06. Feb 2008, 02:25
Schau dir doch einfach mal die aktuellen LCD's an. Ich war immer DLP Fan aber das hat sich mit den neuen Geräten geändert, weil LCD's ebenfalls viel spaß machen. Ich bin jetzt kein LCD Fan geworden, vielmehr bin ich LCD und DLP Fan.
Eisi2005
Stammgast
#10 erstellt: 06. Feb 2008, 08:55
Hi,

ich würde vermuten, ohne einen der neuen LCD gesehen zu haben, das ein neuer DLP einen besseres bild macht. Aber das was man so ließt, sollen die neuen LCD da wohl schon sehr nahe dran kommen.

Ich selber bin echt am gucken und am rechnen, denke bei mir wird es sich nach heutigem Stand zwischen dem Benq W5000 (wenn denn da ein 1080p/24 Update kommt), dem Optoma HD800x und dem Sanyo Z2000 abspielen. Den W5000 und den Optoma könnte ich gerade so stellen, müsste dann aber den zoom voll aufreissen. Da wäre der Sanyo wesentlich flexibler ind er Aufstellung

Gruß
Eisi
DaywalkerNL
Stammgast
#11 erstellt: 06. Feb 2008, 14:39
Okay... andere Fragestellung ;-)

Womit kann ich auf einer Distanz von 3,80m ein Bild von 240-260*xx (16:9) beamen, welches besser ist, als mein jetziges (Panasonic PT-LM1E [LCD]), mit besser mein ich, weniger auffallendes Fliegengitter, TIEFERES Schwarz, evtl. schärfer und kontrastreicher.
anon123
Inventar
#12 erstellt: 06. Feb 2008, 15:10
Hallo DaywalkerNL,

die Projektordatenbank kennst Du schon, oder? Dort kannst Du Dir das gewünschte Modell raussuchen und mittels des Kalkulators das Verhältnis Bildgröße zu Pojektionsabstand näherungsweise ermitteln. Scheinbar kommen für Deine Werte "nur" der Sanyo Z5 oder der Panasonic AX200 in Frage. Beide haben auch um Lichtjahre bessere Werte als Dein momentaner Beamer.

Wie weit sitzt Du eigentlich von der Leinwand entfernt? Bei 250cm Bildbreite sollten das schon so ab 4,5m sein. Ansonsten kämst Du dem Kino-in-der-ersten-Reihe-Effekt nahe, was ja auch kein besonderes Vergnügen ist. Wenn es also wegen des Sitzabstandes auch ein etwas kleineres Bild sein darf, wären auch der Epson TW700 und die diversen DLPs von Mitsubishi, Optoma oder Infocus interessant, wobei die naturgemäß in der Aufstellung weniger flexibel sind.

Beste Grüße.
DaywalkerNL
Stammgast
#13 erstellt: 06. Feb 2008, 15:35
Ich sitze Quasi direkt unter dem Beamer, also 3.80m weg. Momentan hab ich eine 220*124 Leinwand, und bin der Meinung da geht noch was ;-)

Edit : Meinst du den Sanyo PLV-Z5 ?


[Beitrag von DaywalkerNL am 06. Feb 2008, 15:38 bearbeitet]
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 06. Feb 2008, 15:41
Bei den Full HD's ist das Fliegengitter bei halbwegs vernünftigen Sitzabstand geschichte.
DaywalkerNL
Stammgast
#15 erstellt: 06. Feb 2008, 15:43
@ mackie
und bei den HD-Ready´s ?`Wie z.B. dem Sanyo LV-Z5 ?
anon123
Inventar
#16 erstellt: 06. Feb 2008, 15:44
250cm bei einer Entfernung knapp unter 4m wären mir zu groß. Ideal wäre ein Verhältnis Leinwandgröße:Sitzabstand von etwa 1:1,7-2. Aber das musst Du selbst wissen. Die beiden konkreten Beamer, die ich genannt habe, sind:
* Sanyo PLV-Z5
* Panasonic PT AX200
DaywalkerNL
Stammgast
#17 erstellt: 06. Feb 2008, 15:51
sind beides LCD´s , beide von den Technischen Daten her umgefähr gleich , richtig? und beide "bei einem großen Internetauktionshaus*räusper*" um die 1000 Steine zu haben.

Nochmal gefragt : DLP keine Chance bei meinem Vorhaben?
Wie schauts mit "Fliegengitter und Schwarzwert" aus? bei den beiden Modellen? Gibts da Erfahrungen?

@ Anon : zu welchem würdest du eher Tendieren?
DaywalkerNL
Stammgast
#18 erstellt: 06. Feb 2008, 15:54
Korrektur : Der Sanyo hat mehr Kontrast
und der Pana. hat mehr Lumen
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 06. Feb 2008, 15:59
wie sieht es denn mit 24p aus? Soweit ich weiß kann der Sanyo und der Epson kein 24p.
DaywalkerNL
Stammgast
#20 erstellt: 06. Feb 2008, 16:01
Noob Frage meinerseits, bitte nicht schiessen : 24p ? Essbar? grobe Erleuterung?
anon123
Inventar
#21 erstellt: 06. Feb 2008, 16:02
Zu den beiden Beamern könnte man noch den Epson EMP-TW00 gesellen. Aus eigener Anschauung kann ich zu diesen Beamern nichts sagen, denn ich laufe nicht ständig in den Geschäften umher. Sie sind aber die LCD-Modelle, auf die man überall stößt und die üblicherweise auch positiv bewertet werden, wenn man sich zu diesem Thema informiert. Sie unterscheiden sich in wichtigen Details. Prospektangaben zu Helligkeit und Kontrast sind sekundär.

Auch hier im Forum gibt es dazu einiges an Informationen. Übrigens ist auch www.beisammen.de eine wahre Fundgrube, z.B. dieser schöne Vergleich durch einen User. Auch der "Testbereich" von Cine 4 Home ist infomativ.
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 06. Feb 2008, 16:08
Wenn der Proki mit 24hz zugespielt wird und der Proki kein 24p unterstützt, kann man in gewissen bewegungen ein Ruckeln wahrnehmen. Meine Meinung ist, du solltest wenn dein Budget eh schon bis 1500€ hochgeht noch ein wenig drauflegen und dir ein Full HD kaufen der auch 24p beherscht.
Signature
Inventar
#23 erstellt: 06. Feb 2008, 16:12

Nochmal gefragt : DLP keine Chance bei meinem Vorhaben?

Das Problem ist der relativ geringe Projektionsabstand von 3,8m. 240-260m Bildbreite sind mit den DLPs in der gewünschten Preisklasse leider nicht zu erziehlen.

Mein Vorschlag: Einen DLP + Anamorphot. Damit vergrößert sich die Bildbreite bei Scope um 33%. Es gibt hier einen interessanten Thread zu diesem Thema. Dort werden auch Tipps gegeben, wie man günstig an sowas herankommen kann.

http://www.hifi-foru...um_id=94&thread=6461

Gruß
- sig -
DaywalkerNL
Stammgast
#24 erstellt: 06. Feb 2008, 16:13
Okay, der Epson ist mit in die "Top3" gerückt...
liegt nach dem Testbericht den du verlinkt sehr weit oben ;-)
Und ist auch um die 1000€ zu haben.
Signature
Inventar
#25 erstellt: 06. Feb 2008, 16:20

Okay, der Epson ist mit in die "Top3" gerückt...

Kleiner Tipp: Du solltest Dir das Teil (wie auch andere Projektoren) vor dem Kauf live ansehen. Testberichte sagen über die wirkliche Bildqualität eher wenig aus.

Gruß
- sig -
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 06. Feb 2008, 16:21
Gerade bei der Bildgröße und den Sitzabstand den du planst, wirst du sicher mit einem HD Ready Proki noch ein FG haben.
Signature
Inventar
#27 erstellt: 06. Feb 2008, 16:25
Also ich würde mir den HC1100 live ansehen und das Ding (bei gefallen) mit einem Anamorphoten betreiben. Das liegt noch locker im Budget und FG wird so kein Thema mehr sein.

Gruß
- sig -
DaywalkerNL
Stammgast
#28 erstellt: 06. Feb 2008, 16:39
Ich habe mir grade die Testlinks von Anon durchgelesen und finde eigtl. den Epson ganz interessant. Nun scheint dieser aber kein "24p" zu unterstützen. Seh ich das trotzdem so richtig das, ich dieses Problem eigtentlich mit meinem Pioneer DVD 400 umgehen kann ?
DaywalkerNL
Stammgast
#29 erstellt: 06. Feb 2008, 16:39
Mit Live anschauen ist hier meiner Ecke leider ein kleines Problem. ( oben bei Bremerhaven ).
Hier ist soweit ich weiss nix.
Signature
Inventar
#30 erstellt: 06. Feb 2008, 16:55

Seh ich das trotzdem so richtig das, ich dieses Problem eigtentlich mit meinem Pioneer DVD 400 umgehen kann ?

Nein. Wenn der Projektor kein 24p ausgeben kann dann geht es nicht. Der Epson hat übrigens eine extrem träge Blende. Hier spalten sich die Meinungen. Einige finden das gut und andere wiederum nicht. Deswegen u.a. mein Hinweis bez. "Live" ansehen.

Gruß
- sig -


[Beitrag von Signature am 06. Feb 2008, 16:57 bearbeitet]
DaywalkerNL
Stammgast
#31 erstellt: 06. Feb 2008, 17:02
Momentan befeuer ich den "PT-LM1E" (den hier wahrscheinlich sowieso keiner kennt ) mit dem Pioneer. Der alte Panasonic wird auch kein 24p. haben, wo genau liegt denn da der Unterschied? Gibt es irgendwo "Vergleichsbilder" ?
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 06. Feb 2008, 17:07

DaywalkerNL schrieb:
Mit Live anschauen ist hier meiner Ecke leider ein kleines Problem. ( oben bei Bremerhaven ).
Hier ist soweit ich weiss nix.

Fahr nach Bremen, da ist ein Media Star. Wenn du dir auf der Home Page von Media Star die Paltin Card ostenlos beantragst bekommst dort auch einen guten Preis. Ich habe mein Z2000 auch von Media Star und hab es nicht bereut.
Signature
Inventar
#33 erstellt: 06. Feb 2008, 17:15

Momentan befeuer ich den "PT-LM1E" (den hier wahrscheinlich sowieso keiner kennt ) mit dem Pioneer. Der alte Panasonic wird auch kein 24p. haben, wo genau liegt denn da der Unterschied?

Bei HD-Zuspielung via BR kommt es zu Mikrorucklern.

Gruß
- sig -
DaywalkerNL
Stammgast
#34 erstellt: 06. Feb 2008, 17:20
Aber Vergleichsbilder um das mal zu sehen gibt es nicht?
Signature
Inventar
#35 erstellt: 06. Feb 2008, 17:55
Wie willst Du "Rucker" auf einem Vergleichsbild sehen.
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 06. Feb 2008, 18:02

Signature schrieb:
Wie willst Du "Rucker" auf einem Vergleichsbild sehen. :D

Indem ein 24p und ein nicht 24p fähiges Gerät parallel laufen.
Gibt es da ein Problem?
DaywalkerNL
Stammgast
#37 erstellt: 06. Feb 2008, 18:06
"Ruckler" müssten doch auf einem Standbild als "Verzerrungen" zu sehen sein, oder?

PS : Bei meinem Alten Panasonic kommt mir nix ruckelhaftes vor.
Signature
Inventar
#38 erstellt: 06. Feb 2008, 18:08

Mackie-Messer schrieb:

Signature schrieb:
Wie willst Du "Rucker" auf einem Vergleichsbild sehen. :D

Indem ein 24p und ein nicht 24p fähiges Gerät parallel laufen.
Gibt es da ein Problem?

Ja - auf Standbildern kann man das nicht sehen.
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 06. Feb 2008, 18:46

Signature schrieb:

Mackie-Messer schrieb:

Signature schrieb:
Wie willst Du "Rucker" auf einem Vergleichsbild sehen. :D

Indem ein 24p und ein nicht 24p fähiges Gerät parallel laufen.
Gibt es da ein Problem?

Ja - auf Standbildern kann man das nicht sehen.
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 06. Feb 2008, 18:46

Signature schrieb:

Mackie-Messer schrieb:

Signature schrieb:
Wie willst Du "Rucker" auf einem Vergleichsbild sehen. :D

Indem ein 24p und ein nicht 24p fähiges Gerät parallel laufen.
Gibt es da ein Problem?

Ja - auf Standbildern kann man das nicht sehen.

lol du könntest recht haben, habe wohl nicht aufgepasst.
DaywalkerNL
Stammgast
#41 erstellt: 06. Feb 2008, 23:12
Ich denke ich tendiere zu dem Epson.
Mal ne ganz andere Frage : was gibt es an Motorleinwänden zu empfehlen ? Ich habe momentan eine Nagelneue MotorLW von Videoprojektor24 für 179€ (RolloLUX Advance) und bin nich wirklich damit zufrieden. Hatte das Ding ausgepackt und beim ersten Herunterlassen war die schon "wellig" gibt es dort so große Qualitäts-Unterschiede?
Welche Modelle könnt ihr Empfehlen? Habe schon öfter "CineScreen" gehört, taugt das was? Sind die "dicker" ?


[Beitrag von DaywalkerNL am 06. Feb 2008, 23:15 bearbeitet]
DaywalkerNL
Stammgast
#42 erstellt: 07. Feb 2008, 11:00
Stille? ;-)
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 07. Feb 2008, 15:24
Ich habe die Wand glatt gespachtelt die weißeste Farbe genommen und gut ist. Mein Vater hatte auch als erstes eine Rolloleinwand, die sich auch immer gewellt hat. Auch einmgerollt halte ich diese Rolloleinwände nicht für einen Blickfänger, weil der Kasten einfach nicht schön aussieht. Die meisten Leinwände haben eh nur ein weißes Tuch und von daher wird da kaum ein Unterschied sein. Außerdem nervt es mich vor dem Filmstart immer erst die Leinwand ausfahren und danach wieder einfahren. Für mich muß das alles mit möglichst wenig aufwand verbunden sein. Und optisch ist das mit einer gespachtelten Wand eben einfach besser.
DaywalkerNL
Stammgast
#44 erstellt: 07. Feb 2008, 21:58
Verstehe worauf du hinaus willst, ABER, ich habe definitiv keine andere Chance, als Rollo LW.
Jemand Meinungen zur CS V5?
MichaW
Inventar
#45 erstellt: 08. Feb 2008, 03:53
Oh Man gespachtelte WAND Und die meisten LW haben eh nur ein weißes Tuch.Wenn ich so etwas lese bekomme ich augen Krebs Hört sich nach blinden Schrift an
Man sollte wirklich nicht an einer guten LW sparen
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 08. Feb 2008, 04:17

MichaW schrieb:
Oh Man gespachtelte WAND Und die meisten LW haben eh nur ein weißes Tuch.Wenn ich so etwas lese bekomme ich augen Krebs Hört sich nach blinden Schrift an
Man sollte wirklich nicht an einer guten LW sparen


Jaja schon klar. Aber Tatsache ist nunmal das die meisten Leinwände einfach nur ein weißes Tuch sind ob es dir passt oder nicht. Wie schon gesagt hatte mein Vater eine Rolloleinwand und am Ende ist es auch nicht mehr als eine weiße Fläche.
Nimm doch ein Weißes Blatt Papier und halte es neben deine ach so tolle Leinwand. Ich bin mir sicher das es kein großer Unterschied zu deiner Leinwand sein wird.
Es ist doch auch ganz einfach. Wenn man eine neutral weiße Wand hat, werden alle Farben auch unverfälscht widergegeben.
Signature
Inventar
#47 erstellt: 08. Feb 2008, 11:09
... und wie maskierst Du die Bildformate auf der Wand?
DaywalkerNL
Stammgast
#48 erstellt: 08. Feb 2008, 14:31
Davon ab, bei uns im Kino hängt im kleinen Saal ( 100 Plätze ) auch nur ne weiße Gips Wand ;-)
Das gibts alles ;-)
Hilft mir nur bei meiner Frage nicht weiter ;-)
Signature
Inventar
#49 erstellt: 08. Feb 2008, 14:55

Davon ab, bei uns im Kino hängt im kleinen Saal ( 100 Plätze ) auch nur ne weiße Gips Wand ;-)

Tolles Kino.
DaywalkerNL
Stammgast
#50 erstellt: 08. Feb 2008, 15:15
Dat stört den 35mm über´s CS Objektiv nicht wirklich.
Macht ein ganz gutes Bild.
Aufgrund der geringeren Distanz zum grossen Saal mit Leinwand sogar ein schärferes Bild
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 08. Feb 2008, 15:28

Signature schrieb:
... und wie maskierst Du die Bildformate auf der Wand?

Ich maskiere garnicht weil es einfach scheisse aussieht. Ich lasse lieber die Wand an der sich die Leinwand befindet weiß und streiche die restlichen Wände und Zimmerdecke in Rot. So vermeide ich Streulicht, was den inbild Kontrast wirklich erhöht im Gegensatz zu einer Maske. Technisch wäre es wohl nicht so kompliziert eine Maske herzustellen welche man verstellen kann aber ich hätte eh keine Lust vorher immer irgendetwas einzustellen bevor ich schaue. Wenn die Leinwand dann noch mit weißen Zierprofilen eingefasst ist passt sich das auch sehr gut in den Wohnraum ein. und wie passt sich eine Rolloleinwand in den Wohnraum ein!? Ja sieht echt klasse aus der Kasten, haut mich echt um.


[Beitrag von Mackie-Messer am 08. Feb 2008, 15:39 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer DLP-Beamer
andi2409 am 08.11.2005  –  Letzte Antwort am 09.11.2005  –  6 Beiträge
Neuer DLP Beamer, aber welchen?
loppi am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  15 Beiträge
Test- neuer Sharp-DLP-Beamer
Moritz24 am 26.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.03.2005  –  4 Beiträge
neuer DLP unter 1500Euro
claudiaymarkus am 30.09.2010  –  Letzte Antwort am 01.10.2010  –  7 Beiträge
Bildflackern trotz neuer Lampe DLP Beamer
steffen_dd_78 am 12.11.2017  –  Letzte Antwort am 12.11.2017  –  2 Beiträge
Neuer Beamer
baronrittl am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  3 Beiträge
DLP oder LCD Beamer?
HOPSI am 21.09.2007  –  Letzte Antwort am 25.09.2007  –  7 Beiträge
FullHD - DLP - Beamer ?
Lord_Lucan am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 28.11.2006  –  6 Beiträge
Neuer Beamer und Leinwand
Hellrazor100 am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 17.09.2009  –  5 Beiträge
Neuer Beamer - Entscheidungshilfe (TW3200?)
eos1ds am 08.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.11.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.950 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedAlexss
  • Gesamtzahl an Themen1.467.696
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.909.336

Hersteller in diesem Thread Widget schließen