Sony VPL-VW50 für unter 2k eine Empfehlung?

+A -A
Autor
Beitrag
trekuslongus
Stammgast
#1 erstellt: 05. Mrz 2008, 13:54
Hi Leute,
.. nachdem ich bei beisammen gelöscht wurde (meine kritischen Äußerungen zu MS waren wohl nicht soooo gerne geseh'n ) poste ich meinen Unmut mal hier

Eigentlich wollte ich mir ja einen PT2000 gönnen, aber nachdem ich bei der "Aktion" von MS "übersehen" wurde, habe ich mich mal in alle Richtungen sachkundig gemacht.

Die Essenz dieser "Kundigmachung" ist wohl, dass man bei allen momentan angesagten HD-Beamern (bin auf LCD festgelegt, da RBE-anfällig) nichts richtig falsch machen kann ... also lasse ich mich durch den Preis "ver/leiten"! ... ein HC6000 fällt allerdings raus, da in der Aufstellung zu unflexibel/fehlender horLensShift ... und zur Firma Sanyo habe ich ein gestörtes "Markenverhältnis".

Der PT2000 ist recht preisstabil (was wohl daher rührt, dass er sofort bei Markteinführung einen Kampfpreis hatte) und liegt momentan bei 2399,- (MS) ..... der TW2000 liegt noch bei 3k und der Sony bei ca. 2350.

Jetzt habe ich heute einen Händler gefunden, der nagelneue VW50 (direkt von Sony Deutschland) für 1970,- in die Runde kloppt .... was mich jetzt natürlich tierisch juckt

Was meint Ihr, überwiegend Leidensgenossen? (Heimkinoinfiziert mit permaneneten Kohlemangel ) sollte man für den Preis über seinen "Wunschschatten" springen? Ist hier jemand, der mir um jeden Preis den Sony madig machen will/muß?

Dank Euch,
Gruß
ralle
Andreas1968
Inventar
#2 erstellt: 05. Mrz 2008, 15:21
Da gibts nicht viel madig zu machen. Vor einem Jahr war der schließlich ganz weit vorne was die Performance angeht.

Zu beachten gebe ich allerdings, und das nicht um dir den madig zu machen, sondern nur darum damit du darüber bescheid weißt und das eventuell schon beim Kauf durch Vorführen des Beamers ausschließen kannst:

Unbedingt auf die Konvergenz achten, kommt wohl öfter mal vor das die daneben liegt, also deutlich mehr als 1 Pixel Versatz vorliegt.
Soweit ich weiß kann man beim VW50 dies nicht übers Menü wie beim VW60 korrigieren.

Dann gibts wohl relativ hohe Serienstreuungen was den Kontrast betrifft. Vielleicht gibt dir der Händler die Möglichkeit mehrere VW50 direkt miteinander zu vergleichen, dann nimmst du dir den mit dem besten Eindruck mit.

Ansonsten soll wohl eine Kalibrierung, wo auch ins Servicemnü gegangen wird um brachliegende Lichtreserven zu wecken, sehr ratsam sein.

Gruß Andreas
trekuslongus
Stammgast
#3 erstellt: 05. Mrz 2008, 16:07
Dank Dir für die Antwort Andreas!
Da es sich um einen "Kistenschieber" handelt, dürfte das mit dem Testsehen eher "ausfallen"

Betrifft das mit der Konvergenz speziell den Sony, oder handelt es sich eher um ein "LCD-Leiden"?

Ein Tuning kommt für mich eher nicht infrage, bin eher so der "Plug'nPlayer" ... bei meinem ersten Beamer (der legendäre TLP-MT1) hab ich noch stundenlang "eingestellt" aber bereits bei meinem letzten (PT-AE900) genügte ein bißchen rumspielen im Menü um mich vollstens zu befriedigen ... hähä .... ich schätze, dass auch ein kommender HD-Lichtspucker dieses Schicksal erleidet

Gruß
ralle
trekuslongus
Stammgast
#4 erstellt: 05. Mrz 2008, 16:20
Irgendwie purzeln momentan die Preise ... heute morgen war der günstigste i-Anbieter noch 2048,- ... bei Frederstellung dann 1970,- und jetzt 1940,- ... wenn das so weiter geht, gibts morgen noch'n BR-Player und 10 Discs von Sony dazu

Gruß
ralle

P.S. Ist der 50er echt so "veraltet" gegenüber seinem 60er Bruder? ... vergleichbar PT1000 und PT2000, oder HC5000 und HC6000?
Cine4Home
Gesperrt
#5 erstellt: 05. Mrz 2008, 17:13
Sony VPL-VW50 ist unbedingt vor Kauf zu untersuchen. Ich habe da viele von kalibriert und gecheckt und einige mussten zum Hersteller zurück.

Unbedingt achten auf:

- Konvergenz (keine grünen Ränder darf er haben)
- Shading in mittleren Graustufen
- Ausleuchtung in dunklen Graustufen
- Blaue Ecken in Schwarz

Wenn dann noch die Optik nicht zufällig unscharf projiziert (kam auch schon vor), dann kannste ihn behalten.



Gruß,
Ekki
trekuslongus
Stammgast
#6 erstellt: 05. Mrz 2008, 17:25
Na toll! ... auf Dich hab ich ja gewartet

Shice, und schon ist die Euphorie dahin ... Du hast schon gelesen, dass ich's Plug'nPlay brauche? Also doch

Dank Dir "trotzdem" Ekki!

Gruß
ralle

P.S. ... wieso frag ich Arsch auch immer?
Jedi_Georg
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Mrz 2008, 21:30

Cine4Home schrieb:
- Shading in mittleren Graustufen
- Ausleuchtung in dunklen Graustufen
- Blaue Ecken in Schwarz


ähhh, sorry für meine Unwissenheit, aber was genau meinst Du da damit und ist das speziell ein Sony VPL-Vw50 Leiden? Oder hat das der VW60 auch?

btw: ist das nicht ein DLP-Beamer?
Cine4Home
Gesperrt
#8 erstellt: 05. Mrz 2008, 22:14

Jedi_Georg schrieb:

Cine4Home schrieb:
- Shading in mittleren Graustufen
- Ausleuchtung in dunklen Graustufen
- Blaue Ecken in Schwarz


ähhh, sorry für meine Unwissenheit, aber was genau meinst Du da damit und ist das speziell ein Sony VPL-Vw50 Leiden? Oder hat das der VW60 auch?

btw: ist das nicht ein DLP-Beamer?




Ne, das sind LCOS Beamer, reflektive LCD-Technik. Die Punkte die ich aufgeführt habe sind keine prinzipiellen Leiden, aber unterliegen nach unseren Erkenntnissen einer gravierenden Serienstreuung.

Beim VW60 gilt das Gleiche. Der hat wegen der Korrekturmöglichkeit zwar keine große Konvergenzprobleme, aber dafür sind die Serienstreuungen in Sachen Kontrast immens. Leider kann der Anwender kaum zuverlässig den Kontrast überprüfen. Das nutzt der Hersteller leider aus.


Aber: Wir werden da bald offiziell darüber berichten und informieren.

Gruß,
Ekki


[Beitrag von Cine4Home am 05. Mrz 2008, 22:15 bearbeitet]
trekuslongus
Stammgast
#9 erstellt: 06. Mrz 2008, 20:13
ok, kurzes Feedback: Habe mich gegen den VW50 entschieden und warte jetzt doch auf einen günstigen AE2000 ... irgendwie mag ich Panasonic (vor allem die Smoothtechnologie) und hinterher würde ich mich bestimmt nur ärgern!

Dank an alle "Antworter"

Gruß
ralle
SixFeetUnder
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Mrz 2008, 20:30
Hi !



Den VW-50 gabs vor zwei Wochen schon bei Amazon für 1990 €.
(Von Amazon selbst,kein Zwischenverkäufer !)
Da die die ja sehr kulant sind wollt ich einen Testkauf wagen,leider hab ich zu lange gewartet,war nach 1,5 Tagen ausverkauft.


Gruß
macburrito
Neuling
#11 erstellt: 13. Apr 2008, 23:16

Cine4Home schrieb:
Sony VPL-VW50 ist unbedingt vor Kauf zu untersuchen. Ich habe da viele von kalibriert und gecheckt und einige mussten zum Hersteller zurück.

Unbedingt achten auf:

- Konvergenz (keine grünen Ränder darf er haben)
- Shading in mittleren Graustufen
- Ausleuchtung in dunklen Graustufen
- Blaue Ecken in Schwarz

Wenn dann noch die Optik nicht zufällig unscharf projiziert (kam auch schon vor), dann kannste ihn behalten.



Gruß,
Ekki


Hallo Leute, ich bin zwar schon eine Weile passiv (lesend) im Forum, habe aber nach Ekkis Aussage doch mal eine Frage:

Du sagt, dass der VPL-VW50 keine grünen Ränder haben darf. Ich habe mir nach dieser Empfehlung mal das PS3 Bild (1920*1080) genauer angeschaut. Dort erkenne ich links neben der kleinen weissen Schrift einen grünen Schatten und rechts neben der weissen Schrift einen roten/violetten Schatten -> Konvergenzverschiebung.
Ist das ein Reklamationsgrund???

Des weiteren finde ich die Farben OOTB bei folgenden Einstellungen etwas gelblastig (gerade bei grüner Wiese):
Picture Mode Cinema
Cinema Black Pro
Advanced Iris Auto1, Recommended
Lamp Control Low
Contrast 80
Brightness 50
Color 50
Hue 50
Color Temp low
Sharpness 50
Black Level Adj Off
Gamma Correction off

Eine Kalibrierung wollte ich erst bei 100Stunden vornehmen lassen? Bei Xenon soll man es ja erst ab 100-150 Stunden machen. Bei UHP habe ich nichts darüber gelesen. Gilt diese Regel dort auch?

Wird der Beamer dann auf die UHP Lampe kalibriert oder auf die Panels? Das habe ich mich schon immer gefragt. Was passiert mit der Kalibrierung nach einem Lampentausch?

Falls ich im falschen Thread bin, bitte kurzen Hinweis oder verschieben.

Gruß
MB
Andreas1968
Inventar
#12 erstellt: 14. Apr 2008, 08:18
Hört sich nach Konvergenzverschiebung an. Aber das ist normal für 3 Chip Geräte, sollte aber nicht mehr als eine Pixelbreite ausmachen.

Kannst du ganz gut sehen wenn du das Menü des Beamers aufrufst.

Eine Kalibirerung nach 100Std. ist ratsam da dann die Lampe schon deutlich näher an dem Level ist in Bezug auf Langzeitbildgebung als gleich am Anfang nach 0Std.

Beim Lampenwechsel wäre, wenn man es perfekt haben möchte wieder eine Kalibrierung nötig.
Cine4Home
Gesperrt
#13 erstellt: 14. Apr 2008, 13:31

macburrito schrieb:


Hallo Leute, ich bin zwar schon eine Weile passiv (lesend) im Forum, habe aber nach Ekkis Aussage doch mal eine Frage:

Du sagt, dass der VPL-VW50 keine grünen Ränder haben darf. Ich habe mir nach dieser Empfehlung mal das PS3 Bild (1920*1080) genauer angeschaut. Dort erkenne ich links neben der kleinen weissen Schrift einen grünen Schatten und rechts neben der weissen Schrift einen roten/violetten Schatten -> Konvergenzverschiebung.
Ist das ein Reklamationsgrund???



Ist eine Konvergenzverschiebung von Grün. Hängt davon ab, wie stark die ist. Ein ganzer Pixel Grünverschiebung in der Bildmitte ist z.B. eigentlich unakzetabel.

Aber: Jetzt wo der VW50 im Internet verramscht wird, denke ich nicht, dass man das als Reklamationsgrund akzeptieren wird.

Zeigt mal wieder die enorme Serienstreuung der VW-Reihe von Sony...

Gruß,
Ekki
macburrito
Neuling
#14 erstellt: 14. Apr 2008, 14:32
vielen Dank für die prompten Antworten.
Ich werde das mal genauer kontrollieren mit einem Testbild (in der Bildmitte).
Ich erinnere mich, dass Ihr ein Vergleichsbild auf der cine4home Website hattet mit einem etwas dunkleren Gesicht. Dort fand ich den Effekt der Konvergenzverschiebung auf die Farben schon extrem. Klar, wenn man nicht das Referenzbild direkt daneben laufen hat, fällt es nicht mehr so auf.
Wenn alles nichts hilft, muss der Premium Support ran.

besten Dank
MB
kapes
Stammgast
#15 erstellt: 15. Jul 2008, 00:14
hallo

nur mal so nebenbei

der hc 6000 hat einen horizontalen und vertikalen lensshift und zwar über motor angetrieben und per fernbedienung steuerbar
die zoom und focus funktion ist ebenfalls per motor und fernbedienung
bequemer gehts nicht

und der hc 6000 ist aktuell für 2690 euro zu haben
vom offiziellen händler und nicht vom kistenschieber

gruss guido


[Beitrag von kapes am 15. Jul 2008, 00:18 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungsbericht Sony VPL-VW50 ?
the_hurrican am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  3 Beiträge
SONY "Pearl" VPL-VW50 SXRD
Cinemateq am 01.12.2006  –  Letzte Antwort am 07.12.2006  –  19 Beiträge
Frage zum Sony VPL-VW50
avoda am 21.05.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2008  –  2 Beiträge
Sony VPL VW50 oder VW60
Jedi_Georg am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.02.2008  –  4 Beiträge
Panasonic PT-AE2000 vs. Sony VPL-VW50
Askin am 14.02.2008  –  Letzte Antwort am 26.02.2008  –  9 Beiträge
Haltbarkeit der Sony VPL VW50 oder VW60
ernst123 am 20.02.2008  –  Letzte Antwort am 20.02.2008  –  3 Beiträge
Probleme mit Sony PEARL (VPL VW50)
kai1234 am 01.02.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  5 Beiträge
Sony VPL-VW50 oder Benq W9000?
asselborn am 28.04.2007  –  Letzte Antwort am 17.09.2007  –  11 Beiträge
Frage zum Sony "Ruby" VPL-VW50
Cinemon am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 22.12.2008  –  22 Beiträge
SONY SXRD-Beamer VPL-VW50 gegen VPL-HW10
ottogustav am 20.11.2008  –  Letzte Antwort am 21.11.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.318 ( Heute: 77 )
  • Neuestes Mitgliedsdv82
  • Gesamtzahl an Themen1.466.711
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.892.454

Hersteller in diesem Thread Widget schließen