Beamer bis 600€

+A -A
Autor
Beitrag
Xeister
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Mrz 2008, 16:02
Hallo zusammen,
ich möchte mich mal unverbindlich nach Beamern umhören, da ich von recht guter Bildqualität auch bei günstigeren Geräten gehört habe. Mir sind gerade HD-Ready-Beamer aufgefallen. Ich kenne die Vor- und Nachteile von LCD-/DLP-Beamern nicht, vielleicht kann das mal jemand erläutern. Ich möchte mit dem Beamer Fernsehen gucken (DVB-C steht zur Verfügung), Playstation 2 spielen (später evtl Playstation 3) und ab und zu mal eine DVD gucken. Auch möchte ich meinen Computer mal daran anschliessen können, um Filme und am besten auch Spiele größer darstellen zu können. Ich habe zu Hause Raufaserwände, jedoch stünde zur Not auch eine Leinwand zur Verfügung (Ohne Leinwand wäre mir lieber; gibt es da eklatante Qualitätseinbüssungen?)
Ich möchte den Beamer sowohl in meinem Zimmer (3 Meter Sitzabstand zur Wand), als auch im Keller (9,50mL*4,30mB*2,20H) nutzen. In meinem Zimmer habe ich die Möglichkeit komplett per Jalousie abzudunkeln oder einen weissen Vorhang zuzuziehen. Im Keller gibt es keine Abdunklungsmöglichkeit und zwei Glasbausteinfenster.
Ich weiss, das hört sich ziehmlich anspruchsvoll für einen Beamer bis 600€ an, aber ich habe zwei Modelle ins Auge gefasst, die mich auf den ersten Blick ansprechen würden.
Der Acer H5350 DLP
sowie der Optoma HD 700X DLP

Über die beiden Geräte habe ich positives gelesen und möchte euch fragen, ob ihr mir diese (oder vielleicht auch andere) für meine Anwendungsbereiche empfehlen könnt. Hat jemand Erfahrung mit den Geräten gemacht? Kann jemand einen Vergleich zwischen den beiden ziehen?

Ich bin für jede Antwort dankbar

Freundlicher Gruß,
Xeister


[Beitrag von Xeister am 24. Mrz 2008, 16:05 bearbeitet]
lucky-speedy
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 24. Mrz 2008, 16:46
Zunächst heisst es: Lesen, lesen, lesen! Bei den FAQ´s angefangen!

Du hast dir DLP´s ausgesucht, die bekannten Schwächen sind: Möglicherweise RBE, Aufstellungsprobleme, Lautstärke, rauchempfindlich. Wenn man damit keine Probleme hat sicherlich eine gute Wahl!
Xeister
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 24. Mrz 2008, 17:43
Es mag zwar sein, dass ich mir im FAQ einiges über die Technologien usw aneignen kann, jedoch möchte ich auch eure Meinung zu diesen Produkten hören. Also wäre ich für ein Statement sehr dankbar.

Freundlicher Gruß,
Bademeister
zenon6969
Stammgast
#4 erstellt: 24. Mrz 2008, 17:48
ich klick mich frecherweise hier mit ein

habe jetzt den tw600 jedoch sind die panels schon etwas degeneriert (leichtes shading - rosa wölkchen).
ist der kauf eines neien tw700 sinvoll (kostet ja nur 900 euro incl. garantie)?
full hd - na ja,wir wissen ja alle wieviel echtes full hd material es gibt.und ps3 oder blue ray player habe ich noch nicht).

ist also der tw700 eine gute adresse für einen anfänger?

edit: und den tw680 gibts schon für 800 euro neu.



danke


[Beitrag von zenon6969 am 24. Mrz 2008, 19:13 bearbeitet]
lucky-speedy
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Mrz 2008, 22:11
@ Xeister:
So pauschal kann keiner eine Meinung abgeben, weil halt jeder andere Bedingungen und Empfindungen hat!
Bei mir zb. Im jetzigen Wohnzimmer bin ich zwingend auf einen Lensshift angewiesen - was als in aller Regel LCD bedeutet.
Aus heutiger sicht würde ich mir daher vermutlich einen Epson TW680, Sanyo Z5 oder Panasonic AX200 kaufen. Da ich aber die nächsten Monate wenig Zeit zum gucken haben werde, ist der kauf erst für Herbst geplant (Preissenkung mitnehmen) ... und dann werde ich weiter sehen ob Full-HD nicht doch schon preislich interessant geworden ist.

Wenn du mit den DLP-Schwächen zurecht kommst sind die von dir genannten Projektoren sicher preislich interessant.
Bedenke aber dass du mit Blue-Raye vermutlich die Ruckelproblematik 24p haben wirst!
zenon6969
Stammgast
#6 erstellt: 24. Mrz 2008, 22:22
ich war/bin mit dem bild meines tw600 zufrieden (bis auf die rosa flecken).deswegen habe ich gedacht,dass ein neuer tw680 samt garantie mindestens genauso gutes bild auf die leinwand werfen wird (aber halt ohne flecken).kostet ja "nur" 800 euro.blue ray ist für mich noch kein
thema.vielleicht herbst/winter.bis dahin steige ich ggfls auf einen full hd beamer.
ich glaube,dass ich mich schon fast entschieden habe
der tw700 scheint ja (bis auf das objektiv) identisch mit dem 680-ger zu sein.also kann man sich die 200€ sparen und zum "kleineren" modell greifen.


[Beitrag von zenon6969 am 24. Mrz 2008, 22:23 bearbeitet]
Xeister
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 25. Mrz 2008, 14:13
Wie es aussieht, stehen mir nur LCD und DLP zur Verfügung. (Geizhals.at listet auch nur diese beiden)
Aber aus dem FAQ geht nicht ganz klar hervor, welche Technik für welches Anwendungsgebiet tatsächlich besser ist. Für mich klingen die Vor- und Nachteile der Techniken ziehmlich gleich, ehrlich gesagt.
Das einzige, was mir wirlich Aussagekräftig schien, war "Die DLP Technik arbeitet auf Basis von kleinen Spiegeln und wird heute zunehmend wichtiger und interessanter, sie überflügelt Teilweise sogar die LCD Technik, weil sie einige Vorteile gerade im Heimkinobereich bietet."
und "Vorteile von LCD Projektoren:
-Helle Projektion, deshalb auch oft für Daten oder Presentationsprojektoren verwendet."

Danach bräuchte ich doch einen DLP-Beamer, nicht wahr?!
Braucht man denn um bspw PS3 zu spielen auch einen 24Hz-fähigen Beamer? Sprich kann ich das auf diesen Modellen vergessen?
Wahrscheinlich nützt das alles nur etwas, wenn ich mir die Modelle angucke... Wo kann man solche Beamer in angemessener Vielfalt live sehen?

P.S.: Mir ist noch dieser hier aufgefallen. Kostet nur 20 Euro mehr als der HD700x und scheint besser zu sein, nicht wahr?! Optoma HD720X
Cheater2
Stammgast
#8 erstellt: 25. Mrz 2008, 16:57
höhö, DLP übertrifft LCD erst ab 3-Chips.. wenn du bereit bist, bei der Bank dafür 10k € aufzunehmen, dann kauf bloß keine anderen LCD's

1-chip-DLP hat 2 entscheidende nachteile: RBE (das Bild entsteht an der Leinwand, weil die Grundfarben nacheinander auf die Leinwand schnell geworfen werden... -> das kann dazuführen, das bei manchen menschen sich das Bild beim Heimkinobass oder bewegen des Kopfes in die Grundfarben zerlegt..)

2.ter nachteil: Die aufstellung.. Meistens kannst du den beamer nur minimal von der Optimalen Mitte Leinwand <-> Beamer entfernen..

LCD hat mit Shading und alterung zu kämpfen..

Siehst du also: Beide techniken sind weder besser oder schlechter, nur andere Probleme, bei dem jeder wissen muss, was für ihn akzeptabel is und was nich..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HD Ready und Playstation 3
Gassi am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 06.06.2010  –  10 Beiträge
Haltbarkeit von LCD-Beamern
smith1212 am 19.03.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2008  –  16 Beiträge
Günstigsten HD Ready Beamer
Knubbel-Bommel am 20.05.2008  –  Letzte Antwort am 25.05.2008  –  8 Beiträge
HD Ready Beamer und PS2 Bildqualität?
Kyuzo_Blade am 19.12.2007  –  Letzte Antwort am 20.12.2007  –  4 Beiträge
HD Ready Beamer bis max. 450? gesucht
jd17 am 09.03.2011  –  Letzte Antwort am 09.04.2011  –  15 Beiträge
Suche HD Ready Beamer
hardcore5 am 26.07.2009  –  Letzte Antwort am 28.07.2009  –  29 Beiträge
Playstation 3 und der Beamer.
Maikj am 15.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  93 Beiträge
Kaufberatung HD-Ready Beamer
Darknoise am 11.07.2008  –  Letzte Antwort am 13.07.2008  –  11 Beiträge
Qualitätsverlust bei LCD Beamern
der-koenig am 22.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  17 Beiträge
Welchen Beamer für die Playstation 3?
tsje am 01.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.07.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.772 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedChristian037
  • Gesamtzahl an Themen1.467.322
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.903.110

Hersteller in diesem Thread Widget schließen