Eigenbau - Deckenhalterung für Beamer

+A -A
Autor
Beitrag
baui7000
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Mrz 2009, 20:11
Hallo!

Ist mein erster Beitrag hier ...
Da ich mir einen Beamer gekauft, diesen aber noch nicht bekommen hab , hab ich mir in der Zwischenzeit überlegt, wie ich ihn an der Decke befestigen könnte (es is ein Hitachi ED X32...war billig...ein Ausstellungsstück und nur 100h).
Da ich immer wieder gelesen hab, dass diese "billig-xbay-deckenhalterungen" zu nichts taugen, hab ich mir gedacht, dass ich soetwas ja auch selbst bauen könnte.
Rausgekommen ist zur Zeit nur etwas Theoretisches ...hab mir schnell etwas gezeichnet und würde euch bitten, euch die Bilder anzusehen und mir sagen, ob das so wie ichs mir vorstell, etwas werden könnte, oder ob ihr Verbesserungsvorschläge für mich habt.

Ich hoffe das mit den Fotos haut hin.

Gebaut würde das ganze in Alu werden.
Zwei 4x4cm Alu-Vierkant Rohre würden mit wahrscheinlich 4 Dübel an die Decke gemacht werden.
An diese Rohre kommen Gewindestangen, welche dann, mit Muttern gesichert, eine Aluplatte halten. Die Löcher würden etwas ausgefeilt werden, sodass man über die Muttern die Neigung einstellen kann.
In der Mitte befindet sich dann eine größere Schraube, welche dann, mit einem Distanzstück, eine 2. Platte hält.
Hab mir das so entworfen, weil man so den Beamer auch schwenken kann. Bei der richtigen Einstellung wird die Mutter dann einfach festgedreht.
Bei der 2. Aluplatte wären dann auch die Löcher, wo man den Beamer dann mit Schrauben befestigt...auf den Bildern hab ich halt nur die Schrauben gezeichnet...Beamer fehlt halt noch

So...vielleicht sehen sich das ja ein paar an und geben mir Feedback, was sie darüber denken...

Hier die Bilder:













Grüße
Christoph
THX2008
Inventar
#2 erstellt: 03. Mrz 2009, 21:04
Erstmal zum Konstruktiven:
1. Du kannst die Gewindestangen nicht einfach in die Profile reinschrauben. Das wird nicht stabil genug. Du solltest sie auch mit zwei Muttern (eine innen, ein außen) sichern. Trotzdem ist das dann nicht wirklich statisch bestimmt und könnte wackeln.
2. Die untere Geschichte mit der drehbaren Platte... das wird auch wackeln wie ein Kuhschwanz. Was genau hält die untere Platte? Nur die eine Schraube, oder stützt sich die Platte an den Gewindestangen ab.
3. Wo verschwinden die Gewindestangen, wenn eine weiter herausgedreht wird?
4. Geschlossene Platten sind wegen der entweichenden warmen Luft nicht so der Bringer. Besser wäre hier eine Art Skelettkonstruktion.

Sorry, aber ich würde Dir eher sowas empfehlen:
Halterung


[Beitrag von THX2008 am 03. Mrz 2009, 21:05 bearbeitet]
baui7000
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Mrz 2009, 21:30
Danke für die schnelle Antwort!
Die Gewindestangen würden natürlich auch mit je 2 Muttern gesichert werden.
Das mit der unteren Platte hab ich mir schon so gedacht, dass die nur von der einen Schraube, wär halt eine verhältnismäßig dicke, gehalten wird.
Zu deiner 3. Frage...die Gewindestangen verschwinden nirgends. Der Abstand zwischen Gewindenstangenende und 2. Platte würde etwas größer sein, als es auf den derzeitigen Bildern zu sehen ist.
Und zu den Platten selbst...wenn ich Platten mit so einer Art Skelettkonstruktion finde, nehme ich natürlich solche...zum Zeichenen wars so halt einfacher.
Glaubst du wirklich nicht, dass man das so fest anziehen kann, dass das dann nimmer viel wackelt...denn eigentlich ists ja sogar egal obs wackelt oder nicht...es muss ja nur ausgerichtet werden und den Rest macht ja die Schwerkraft...man könnte ja auch eine Halterung aus Drahtseilen machen...

Zu deiner vorgeschlagenen Halterung...ist das nicht die komplett baugleiche???
Halterung
trxhool
Inventar
#4 erstellt: 03. Mrz 2009, 21:35
Die Grundidee ist nicht schlecht, aber viel zu kompliziert gedacht!!



Durch den Lens-Shift brauchst sich die Platte nicht in der Neigung einstellen zu lassen .

Gruss TRXHooL
carstenkurz
Stammgast
#5 erstellt: 03. Mrz 2009, 21:41
Man kann ganz einfache Konstruktionen nehmen - wenn man die Justagemöglichkeiten des Beamers selbst kennt. Für einfache Beamer ohne Lensshift, Keystone, etc, ist eine Kugel- oder verstellbare 4Punkt Halterung nötig. Bei den Geräten mit horizontalem und vertikalem Lensshift und Keystone kann man den Beamer faktisch auch direkt unter die Decke schrauben. Ich habe für einen AX100 mal eine Halterung gebaut, die bestand einfach nur aus einer Platte, die unter den Beamer geschraubt wird (in die im Beamer dafür vorgesehenen Befestigungsgewinde). Das Brett schraubt man einfach unter die Decke, seitlich am (kopfstehenden) Beamer vorbei z.B. mit Flügelschrauben. Da kann man auch minimale Schieflagen der Decke noch ausgleichen, Langlöcher und so.
Vorteil ist dabei auch, dass die Konstruktion kaum aufträgt. und nix kostet. 3mm Stahlblech, Alu, oder eine 5mm Siebdruckmultiplexplatte aus dem Baumarkt reichen aus. Ausserdem kann sich nix von alleine verstellen.

Ein 'hängendes' Regalbrett ist natürlich flexibler, man stellt, soweit die Grundfläche es hergibt, einfach beliebige Beamer drauf.

- Carsten


[Beitrag von carstenkurz am 03. Mrz 2009, 21:42 bearbeitet]
trxhool
Inventar
#6 erstellt: 03. Mrz 2009, 21:45
Das "Problem" an deiner Lösung ( wollte ich auch erst so bauen!!) , das der Beamer dann lauter ist !! Bei der "Überkopf" montage arbeitet der Lüfter schneller, das zu mehr Lüftergeräuchen führt.

Gruss TRXHooL
baui7000
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Mrz 2009, 21:49
Diese Lösung auf dem Bild war meine erste Idee...da mein Projektor aber keine Lens-Shift Funktion hat geht das nicht so toll.
Ich bin noch nicht so der Experte in diesem Bereich und ich lass mich auch gerne eines Besseren belehren aber ist es nicht so, dass ein Projektor das Bild nicht gerade, sondern etwas nach oben projeziert??? Wenn ich ihn jetzt aber "gerade" herum herstelle und das Bild sowieso schon nach oben projeziert wird, muss ich ihn hinten ja sehr hochheben, sodass ich das Bilder hinunter bekomme. Und genau das ist ja der Knackpunkt, weil ich dann ja ein stark trapezförmiges Bild habe, welches dann aber ja nur auf Kosten der Qualität richten kann.
Darum auch die etwas komplizierte Idee...oder versteh ich da was falsch?
THX2008
Inventar
#8 erstellt: 03. Mrz 2009, 22:37
Also bei Deinem Gerät wirst Du um eine Überkopf-Montage nicht herumkommen, da es keine optischen Verschiebemöglichkeiten verfügt. Dass der Lüfter über Kopf lauter ist, ist bei einigen wenigen Modellen der Fall, aber nicht Standard.
Ich würde an Deiner Stelle erstmal den Beamer grob positionieren und dann überlegen, wie Du ihn am besten (und am einfachsten) befestigst. Je weniger Freiheitsgrade so eine Konstruktion hat, desto stabiler ist sie. Da der Beamer ja sowieso in den meisten Fällen das Bild umrechnen wird, kannst Du getrost auch die Trapezkorrektur verwenden. Nur nicht zuviel, denn dadurch gehen wertvolle Pixel verloren.
carstenkurz
Stammgast
#9 erstellt: 03. Mrz 2009, 23:53
Ohne 'Überkopf' geht nur bei Beamern mit symmetrischer Projektion, also gleichmäßigem Lensshift Bereich nach oben und unten.

AX100/200 oder Epson TW700, fast alle aktuellen LCD/LCos FullHD Beamer sind z.B. solche Geräte, da ist es für die Justierbarkeit egal, ob der Beamer auf den Füßen oder auf dem Kopf steht.

Andere Aspekte sind Lage der Zu- und Abluftöffnungen, Kabelzuführung, ggfs. Zugänglichkeit der Bedienelemente am Gerät, Lampenwechsel.


Ob der Beamer beim Überkopfbetrieb lauter wird, hängt vom konkreten Gerät ab. Je nach Bauart kann es auch genau umgekehrt sein.


- Carsten


[Beitrag von carstenkurz am 03. Mrz 2009, 23:55 bearbeitet]
Bratsche
Stammgast
#10 erstellt: 05. Jan 2010, 15:51

trxhool schrieb:
Die Grundidee ist nicht schlecht, aber viel zu kompliziert gedacht!!



Durch den Lens-Shift brauchst sich die Platte nicht in der Neigung einstellen zu lassen .

Gruss TRXHooL



Nach dem Bild von TRXHool habe ich nun meine Halterung mit Baumarktteile gebaut:


Wichtig war mir die Tiefe (Hoehe) und dass der Beamer "richtig" rum steht.

Gruß Bratsche
Tozupi
Stammgast
#11 erstellt: 05. Jan 2010, 18:05
Hi,

nur mal so am Rande, wieso sollen die Deckenhalterungen bei Ebay nix taugen???

Ich habe diese hier:

http://thumbs3.ebaystatic.com/pict/2804451715348080_1.jpg

Montiert habe ich meinen Mitsubishi HC3100 seit 2,5 Jahren und der hält einwandfrei. Die Belüftung ist gut und lauter ist das Gerät durch die Überkopfmontage nicht geworden.

Einzig die justage des Beamers ist etwas hakelig, da der Kugelkopf sehr stramm sitzt und dadurch richtig kein softes gleiten des Gelenkes erfolgt. Aber für das Geld lohnt die DIY-Geschichte kaum. Zumal die obige Halterung echt Wertig (schwer) ist.

Vorher hatte ich eine selbst gebaute Halterung 4 Jahre in Gebrauch (ebenfalls überkopf - Tischbein, Lochblech, eigenkonstruktion Doppelgelenk). Hat auch bombig gehalten, war nur für den Mitsu dann zu klein.

Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beamer Deckenhalterung Eigenbau
stanleydobson am 20.10.2007  –  Letzte Antwort am 20.10.2007  –  7 Beiträge
Beamer Deckenhalterung
Fizo am 13.06.2010  –  Letzte Antwort am 16.06.2010  –  10 Beiträge
Eigenbau Deckenhalterung und Benq W1070
TunisDream am 09.12.2013  –  Letzte Antwort am 22.09.2016  –  25 Beiträge
Beamer Deckenhalterung
Garagoos am 17.10.2008  –  Letzte Antwort am 17.10.2008  –  2 Beiträge
Universelle Beamer-Deckenhalterung
Jense am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 04.06.2006  –  9 Beiträge
Beamer - Deckenhalterung Alternative?
SaGruenwdt am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 11.02.2004  –  3 Beiträge
BEAMER UND DECKENHALTERUNG HILFE!
igi007 am 20.09.2007  –  Letzte Antwort am 20.09.2007  –  7 Beiträge
Deckenhalterung...
ocp am 11.02.2005  –  Letzte Antwort am 12.02.2005  –  4 Beiträge
Beamer Deckenhalterung - horizontale Ausrichtung
Flufdabu am 02.01.2018  –  Letzte Antwort am 03.01.2018  –  5 Beiträge
Passiver 3D Beamer eigenbau
Flo19996 am 06.06.2011  –  Letzte Antwort am 29.06.2011  –  23 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.447 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedTuomas
  • Gesamtzahl an Themen1.513.060
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.783.335

Hersteller in diesem Thread Widget schließen