Kaufberatung 720p LCD Beamer

+A -A
Autor
Beitrag
xNightstorm
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jun 2009, 23:31
Hallo,

anfangs bin ich recht schnell auf den infocus x10 gestoßen, weil ich urspründglich full hd wollte. aber wie ich es auch drehe und wende, einen dlp beamer bekomme ich wohl in meinem zimmer nicht unter, ohne nicht jedes mal das sofa verrücken zu müssen
da mein budget begrenzt ist und der infocus wohl nicht in frage kommt, werde ich jetzt wohl doch auf einen lcd zurückgreifen müssen, dann allerdings des preises wegen auch "nur" in hd ready.
das angebot ist allerdings ziemlich überwältigend, und auf richtig gute und aktuelle vergleiche, wo mal mehr als 2 beamer zur auswahl stehen, bin ich bisher nicht gestoßen.

deshalb hoffe ich, dass von euch vllt jemand eine gute empfehlung für mich hat.. ?

ich poste einfach mal meine anforderungen und voraussetzungen

-kosten: max. 800,-
-möglichst günstige ersatzlampe
-gutes bild versteht sich eigtl von selbst8)
-abstand beamer-leinwand: ca 3,30m
-gewünschte leinwandgröße: 2,00-2,25m
-sitzabstand knapp 3m
-dachgeschosszimmer, allerdings sehr gute abdunklungsmöglichkeiten

neben einem guten bild ist mir vor allem der preis der ersatzlampe wichtig.

ich hoffe, jemand hat ein paar gute tipps übrig

vielen dank
ForceUser
Inventar
#2 erstellt: 19. Jun 2009, 19:08
Ich würde dir empfehlen noch ein klein wenig drauf zu legen und für 1060 Euro ein Sanyo Z700 zu kaufen. Dann hast du doch Full HD (was ich bei diesem nahen Abstand empfehlen würde) und 24hz Support.
thorag
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Jun 2009, 19:29
Bis auf die Dachgeschosswohnung habe ich die selben Ansprüche/Probleme wie du.

Tendiere momentan zum Epson TW700. Habe den live gesehen, fand ihn echt super. Garantie ist auch fein... mich stört nur das der ewig alt ist und schon lange nicht mehr billiger wird. Es MUSS doch eigentlich nen neueren geben, der besser und billiger ist...
ForceUser
Inventar
#4 erstellt: 19. Jun 2009, 19:46
Es lohnt sich halt nicht mehr einen 720p zu produzieren...man müsste ihn im Verhältnis zum Z700 z.bsp. ein Stück günstiger anbieten...zudem sind die Kosten extra noch gröber Aufgelöste Panels herzustellen wohl zu gross.
xNightstorm
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Jun 2009, 19:58
danke für die antworten
hab mich jetzt den kompletten nachmittag mal schlau gemacht, und tendiere mittlerweile eher zum acer h5350 für 540,-
eine ersatzlampe mit 4.000h lebensdauer kostet für den auch nur knapp 160,-
klingt als einsteigergerät doch recht überzeugend

ein full hd lässt mir zwar auch das wasser im mund zusammenlaufen, dadurch, dass sich mittlerweile aber mein vater an dem gerät beteiligt und wir deshalb eine mobile leinwand benötigen, möchte ich nicht zu viel investieren und stattdessen lieber in 2-3 jahren eine ordentliche ausrüstung samt rahmenleinwand für die eigene wohnung kaufen.

aber falls irgendwas gegen den beamer spricht, immer her mit den meinungen
thorag
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Jun 2009, 20:17
Weitersuchen. Ist ein DLP Beamer
xNightstorm
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Jun 2009, 20:49
na das wäre ja nicht weiter schlimm, oder? vom projektionsabstand würde er perfekt reinpassen und RBE konnte ich bei mir bisher auch noch nicht feststellen.
thorag
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Jun 2009, 22:00

xNightstorm schrieb:
aber wie ich es auch drehe und wende, einen dlp beamer bekomme ich wohl in meinem zimmer nicht unter, ohne nicht jedes mal das sofa verrücken zu müssen


connbert
Stammgast
#9 erstellt: 19. Jun 2009, 22:05
falls dlp: Optoma hd700x. Für 500 euro gibt es kein besseres Bild.
Untauschrecht hast du auch, kann als nix passieren, wenn er dir nicht gefällt schick ihn halt zurück, meiner kommt Morgen
JuergenII
Inventar
#10 erstellt: 20. Jun 2009, 00:58
Also bevor Du hier die Firma Optoma wählst, solltest Du Dir lieber den Infocus X9 ansehen. Wenn der passt, hat er das etwas bessere Bild, kann 24p (wichtig für Blu-ray) und hat ebenfalls eine theoretische Lampenlaufzeit von 4.000 Stunden.

Juergen
xNightstorm
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 20. Jun 2009, 02:48

thorag schrieb:

xNightstorm schrieb:
aber wie ich es auch drehe und wende, einen dlp beamer bekomme ich wohl in meinem zimmer nicht unter, ohne nicht jedes mal das sofa verrücken zu müssen


:?



öhm stimmt, sorry das war eher auf den infocus x10 bezogen 3,30m hab ich zur verfügung, das würde mit dem acer genau passen.

den x9 und optoma werd ich mir morgen mal anschauen, jetzt gehts erstmal ins bett, aber danke für die tipps
connbert
Stammgast
#12 erstellt: 20. Jun 2009, 07:58

JuergenII schrieb:
Also bevor Du hier die Firma Optoma wählst, solltest Du Dir lieber den Infocus X9 ansehen. Wenn der passt, hat er das etwas bessere Bild, kann 24p (wichtig für Blu-ray) und hat ebenfalls eine theoretische Lampenlaufzeit von 4.000 Stunden.

Juergen



optoma hat ebenfalls 24p, steht nur nirgends, zumindest gibt es hunderte von Leute die damit blu ray schauen und keiner hat ein ruckeln feststellen können.
Vorteil des optoma (zumindest für mich): er ist Sauklein. grade mal 19cm tief, dagegen sind die andern beamer riesen
xNightstorm
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Jun 2009, 13:46

connbert schrieb:
optoma hat ebenfalls 24p, steht nur nirgends, zumindest gibt es hunderte von Leute die damit blu ray schauen und keiner hat ein ruckeln feststellen können.
Vorteil des optoma (zumindest für mich): er ist Sauklein. grade mal 19cm tief, dagegen sind die andern beamer riesen ;)



yepp, google bestätigt das.
der 700x ist ja wirklich ein wahres schnäppchen. der x9 hört sich zwar auch gut an, ist allerdings mit ersatzlampe rund 170 euro teurer. da beide in tests hochgelobt werden und ich beim optoma keine gravierenden nachteile entdecken konnte, wirds wohl auf diesen hinauslaufen

bei der leinwand hätte ich mich für diese entschieden. ist zwar nicht ganz die angestrebte größe, aber die nächst größere hat dann schon 219 x 123 cm, was dann wirklich zum glücksspiel werden könnte, ob der beamer auf der entfernung dann wirklich noch an dem störenden dachpfosten vorbeistrahlt
JuergenII
Inventar
#14 erstellt: 20. Jun 2009, 16:54

xNightstorm schrieb:
der x9 hört sich zwar auch gut an, ist allerdings mit ersatzlampe rund 170 euro teurer.

Dafür "lebt" die Lampe beim X 9 1.000 Stunden länger (gut, bei beiden wahrscheinlich theoretische Werte). Für manche hier aber schon ein "ganzes" Projektorleben.

Und Infocus gibt ein halbes Jahr Garantie auf die Lampe ohne Stundenbegrenzung und zwei Jahre vor Ort Austauschgarantie. Optoma gewährt nur 3 Monate oder 500 Stunden auf die Lampe. Wenn ich mir überlege, das mein X10 nach knapp 2 Monaten schon an der 400 Stundenmarke kratzt, nicht die Welt.

Schau Dir mal beide wenn es irgendwie geht zusammen bei einem Händler an. Ich möchte Wetten, Du überdenkst Deine Entscheidung.

Juergen

p.s.: Bin übrigens nicht mit Infocus verbandelt. Bin nur von der Qualität der Produkte dort überzeugt.
xNightstorm
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 20. Jun 2009, 17:19
bisher vertrete ich eh noch den standpunkt, eine ersatzlampe gleich mitzubestellen. ich habe nämlich etwas angst, dass es in 2-3 jahren schwierig wird, überhaupt noch eine ersatzlampe zu finden. da wäre die garantie der lampen dann nebensächlich, da sie in beiden fällen sowieso abgelaufen wäre.
die 2 jahre gerätegarantie im vergleich zu einem jahr beim optoma sind da schon interessanter.

jetzt habt ihr mir auf jeden fall schon mal einen sehr guten überblick geschafft und viele entscheidungshilfen gegeben, vielen dank dafür der rest liegt dann wohl an mir, ich werde nächste woche deinen ratschlag befolgen und mir beim händler mal ein bild von den beiden machen.
JuergenII
Inventar
#16 erstellt: 20. Jun 2009, 21:26
Ja, die lieben Lampen. Der Beamer neu = 500 Euro
Die Lampe im Austausch = 220 Euro

Da fragt man sich wirklich wie teuer sind eigentlich die Teile in so einem Beamer? Fast der halbe Neupreis des Gerätes (44% um genau zu sein)
Da wird so ein Projektor fast schon zum Wegwerfartikel

Juergen
connbert
Stammgast
#17 erstellt: 21. Jun 2009, 08:49
ich habe jetzt meinen optoma bekommen, mein kurzfazit:

Die Farben sind gut, RBE kann ich persönlich sehen, war aber nicht störend. Trotzdem wird mein erster Beamer u.A. deshalb ein LCD werden.
Weiterer Nachteil: Das Teil ist LAUT. Jeder der meint, es wäre erträglich oder gar angenehm leise, lügt. 29 db steht drauf, es ist so laut wie ein Standard-rechner vom Discounter. In filmen wo es nicht nur Explosionen gibt, nervt das Geräusch tierisch und nimmt das Kino Feeling.

Ansonsten konnte ich keinerlei Nachteile entdecken, außer den nur 5 skündigen Lüfternachlauf, könnte nach einer gewissen Zeit und dem kleinen Gehäuse zu Ausfällen führen.

Daher geht mein optoma wieder zurück.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
[Kaufberatung] LCD Beamer, 720p, bis 800?
BulletTime am 05.08.2010  –  Letzte Antwort am 15.08.2010  –  10 Beiträge
Neue SONY 720p LCD 3D :
kraine am 02.09.2010  –  Letzte Antwort am 02.09.2010  –  2 Beiträge
720p Projector aber welcher
sumel am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  4 Beiträge
welchen 720p beamer kaufen
wyclef am 06.02.2007  –  Letzte Antwort am 07.02.2007  –  4 Beiträge
Beamer Erstkauf 720p minimum
TOTMACHER am 12.08.2008  –  Letzte Antwort am 14.08.2008  –  6 Beiträge
Bildqualität 720p Beamer
Kolbentänzer am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 03.11.2010  –  27 Beiträge
preiswerter 720p Beamer gesucht
XPC am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  69 Beiträge
Kaufberatung Beamer
Lighty' am 31.08.2006  –  Letzte Antwort am 08.09.2006  –  15 Beiträge
720p Beamer bis ca 700? gesucht !
xACExSHARKx am 15.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.05.2010  –  12 Beiträge
(Kaufberatung) Beamer Entscheidung
bigandbig am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 02.02.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.913 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedheimö
  • Gesamtzahl an Themen1.528.970
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.093.874

Hersteller in diesem Thread Widget schließen