Multifeed Switch

+A -A
Autor
Beitrag
maschtei007
Neuling
#1 erstellt: 16. Jul 2011, 15:57
Zerwus Leute,

würde mich sehr freuen wenn mir jemand helfen kann. habe 2 LNB's.
1 LNB für 2 Anschlüsse
2 LNB für 4 Anschlüsse (Quad)

und eine Sat-Schüssel Schwaiger 100cm mit einer original Multifeedhalterung. Nun möchte ich auf der Haupthalterung (Mitte) den LNB für HotBird und schielend den Astra positionieren. Mein TV (Panasonic integriert DVB-S) ist anscheinend in der Lage mehrere LNBs zu erkennen.

Welchen Swich benötige ich, dass ich nun Beide zusammenschließe und wie funktioniert es, wenn ich statt Hotbird jeweils Astra verwende (Astra1 und Astra2)?!

Freue mich auf eure Antwort. BG, Martin
Radiowaves
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Jul 2011, 20:35
Moinmoin und willkommen hier!


maschtei007 schrieb:
habe 2 LNB's.
1 LNB für 2 Anschlüsse
2 LNB für 4 Anschlüsse (Quad)


"Quad" meint "quattro switch", also direkt 4 einzelne Receiver anschließbar und an allen 4 Anschlüssen volle Programmauswahl? Die Digner sind zwar reichlich schlecht beleumundet, aber wenn sie in einer existierenden Installation funktionieren...

Dann stellt sich die Situation so dar: Du hast für die freie Umschaltung zwischen 2 Sat-Positionen genau 2 Anschlüsse zur Verfügung: die zwei vom Twin-LNB und 2 beliebige der 4 Anschlüsse des Quad-LNB. Die zwei freibleibenden Anschlüsse des Quad-LNB sind freizügig belegbar mit zwei weiteren Receivern oder einem Twin-Receiver - nur halt sind diese dann festgenagelt auf die Satposition, die das Quad-LNB empfängt.

Also überlege Dir, welches der beiden LNBs welche Satellitenposition empfangen soll.

Dann halt das LNB, das den Hotbird empfangen soll, in die Mitte montieren und erstmal einen Receiver (oder den TV) direkt anschließen und die Schüssel komplett sauber auf Hotbird justieren. Also Azimut / Elevation (das Drehen und Kippen der Schüssel) und auch die minimale Verdrehung des LNBs in der Halterung. Eine gute Signalqualitätsanzeige hilft Dir, die richtigen Werte zu finden.

Dann das zweite LNB für Astra 19.2° Ost montieren. Wenn Du hinter der Schüssel stehst und nach vorn über den Feedarm schaust, muß das Astra-LNB rechts vom Hotbird-LNB montiert werden. Das Kabel zum Receiver jetzt dort anschließen und ohne an der Justage der Schüssel etwas zu ändern, das LNB auf optimalen Empfang ausrichten (inkl. leichter Drehung in der Halterung).


Dann verkabeln:


maschtei007 schrieb:
Welchen Swich benötige ich, dass ich nun Beide zusammenschließe

Du hast (aufgrund des Twin-LNBs) zwei frei verfügbare Anschlüsse an jedem LNB und halt am Quad 2 Anschlüsse übrig. Das reicht für 2 zwischen beiden Satelliten umschaltbare Kabel (z.B. zu einem Twin-Receiver oder zwei Einzelreceivern) und zwei weitere Empfänger, die auf einer Position festgenagelt sind.

Für die Umschaltung (Auswahl einer von 2 Zuleitungen auf eine Ableitung) nimmst Du jeweils ein 2-auf-1-DiSEqC-Relais. Du benötigst also 2 Stück davon - es gibt auch "Doppelpacks" in einem Gehäuse, die zwar platzsparender sind, aber Verwirrung bei der Verkabelung stiften können.

Solche Schalter sind für weniger als 10 Euro zu haben, wenn man nicht auf Edelware setzt. Ich habe seit 9 Jahren einen 4-auf-1 von Axing im Einsatz (draußen, nur im unten offenen Wetterschutzgehäuse) und kann bislang nicht klagen.


So geht es:

Anschluß 1
Vom Twin-LNB ein Kabel auf Eingang 1 des ersten Relais, vom Quad-LNB ein Kabel auf Eingang 2 des ersten Relais. Vom Ausgang des Relais zum Receiver 1.


Anschluß 2
Vom Twin-LNB ein Kabel auf Eingang 1 des zweiten Relais, vom Quad-LNB ein Kabel auf Eingang 2 des zweiten Relais. Vom Ausgang des Relais zum Receiver 2.


Anschluß 3 und 4
Von den verbliebenen offenen Ausgängen des Quad-LNB direkt zu zwei weiteren Receivern.



maschtei007 schrieb:
und wie funktioniert es, wenn ich statt Hotbird jeweils Astra verwende (Astra1 und Astra2)?!

Dann entscheide, welcher Astra Dir wichtiger ist. Im Westen Deutschlands geht mit 100 cm die BBC auf 28.2° Ost stabil, das sollte noch bis etwa Erfurt-Jena funktionieren. Dann solltest Du die Schüssel mit dem zentralen LNB auf 28.2° Ost justieren (BBC) und auf 19.2° Ost (die deutschen) schielen. Das düfte noch gut reichen für stabilen Empfang. Das seitliche LNB für 19.2° Ost sitzt dann von hinten gesehen links vom 28er LNB.

Verkabelung ganz genauso wie oben. Bitte die LNBs immer den gleichen Eingängen an den Schaltern zuordnen. Ob nun Astra oder Hotbird bzw. 19.2° oder 28.2° auf Eingang 1 des Relais kommt, ist davon abhängig, was ein Receiver ohne Ansteuermöglichkeit (bzw. ohne aktive Ansteuermöglichkeit) per Default empfangen soll. Üblich ist Astra 19.2° auf Eingang 1 - der ist dann ungefragt aktiv.

So sehen solche Schalter aus:

Ein ganz billiger.

Noch ein billiger.

Markenware TechniSat

Markenware Spaun

Ein doppeltes 2-in-1-Relais von Spaun. Ich rate ab und empfehle zwei einzelne Schalter, genaugenommen eiskalt zwei Billigheimer. Wer mag widersprechen?

Umschaltung zwischen den LNBs erfolgt im TV oder Receiver. Irgendwo im Menü muß man der Kiste mitteilen, daß 2 Satelliten im Zugriff sind, oft kann man sie dann aus einer Liste mit Namen labeln ("Astra / Hotbird"). Dann muß man noch mitteilen, daß über die DiSEqC-Befehle zwischen LNB A und LNB B umgeschaltet werden soll. Anschließend je nach Gerät ein Komplettsuchlauf oder zwei Teilsuchläufe (je einer pro Satellit), ohne den jeweils anderen wieder zu überschreiben. Es gab Geräte, die einen da zur Verzweiflung treiben konnten.


[Beitrag von Radiowaves am 16. Jul 2011, 20:43 bearbeitet]
maschtei007
Neuling
#3 erstellt: 17. Jul 2011, 11:20
Zerwus und vielen Dank für deine schnelle und vorallem ausführliche Antwort. Ich denke das sollte ich hinbekommen. Logisch klingt für mich, dass ich den QuadLNB auf den Sat ausrichte, welcher überwiegend deutsche Sender präsentiert. (FreeTV, optional HD) da wir im Haushalt dzt. auf dem Quad
3 Zimmer mit Reciever hängen haben (sollten deutsch sein und bleiben) daher denke ich werde ich den LNB-Twin für den alternativ Astra verwenden. Habe die Sender vergleichen und ich denke, das die Astra/Astra kombi besser als die Astra/Hotbird kombination ist, zumal ich mit dem 2. LNB überwiegend Englische Sendungen empfangen möchte.

War soeben auf der Astra Website und konnte in meiner Lokation (Empfangsmöglichkeit) einsehen, dass es 19,2 sowie 28,2 überhaupt kein Problem ist. Nun zu meiner nächsten Frage welche die Website aufwirft. Astra 1M, Astra 1H?! Für was steht das, da doch verschiedene Senderlisten angeführt werden?!

Hast du eine Idee welchen Astra Sat(definiert) für 1x DEUTSCHES Programm und einmal schwerpunkt (ENGLISH)

Freue mich auf deine Antwort, Grüße aus dem sonnigen Österreich!

Martin
Radiowaves
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Jul 2011, 16:52
Moinmoin,


maschtei007 schrieb:
Habe die Sender vergleichen und ich denke, das die Astra/Astra kombi besser als die Astra/Hotbird kombination ist, zumal ich mit dem 2. LNB überwiegend Englische Sendungen empfangen möchte.

Dann ist Astra 19.2° / Astra 28.2° tatsächlich die bessere Kombination. Hotbird ist eher international und teils "weit weg vom westeuropäischen Kulturraum". OK, die Schweizer sind da und die Italiener und die Polen. Ansonsten ists eine halbe Weltreise.


maschtei007 schrieb:
War soeben auf der Astra Website und konnte in meiner Lokation (Empfangsmöglichkeit) einsehen, dass es 19,2 sowie 28,2 überhaupt kein Problem ist.

Vorsicht! Bei 28.2° Ost mußt Du genau nach den einzelnen Footprints schauen, also den Ausleuchtzonen. Eine ganz bestimmte (die mit den BBC-Inlandsprogrammen) ist arg westeuropa-beschränkt, wegen der Urheberrechte. Filme auf Englisch sind halt Filme im O-Ton, den nehmen alle gern - und das will die BBC nicht an die Rechteindustrie bezahlen. Eigentlich hätte man es gern, es wäre noch enger auf UK beschränkt. In ein, zwei Jahren kann das durchaus durch einen neuen Satelliten realisiert werden, dann wars das mit der BBC in Kontinentaleuropa.

Schau für Programmlisten und Footprints lieber bei Lyngsat nach, dort findet Du alle Satelliten und immer frisch aktualisiert.

Hier Astra auf 19.2° Ost, hier Astra und Eurobird auf 28.2° Ost und hier Hotbird auf 13° Ost. Astra 2D auf 28.2° Ost ist der Bösewicht, der so gerichtet strahlt. Steht in den Tabellen immer ganz rechts neben dem Updatedatum. Und weil die Grafik nicht sonderlich dolle ist, hat Beiti auf seiner fabelhaften Satellitenseite Erfahrungswerte gesammelt. Und dann sieht es gar nicht mehr so gut aus. Linz z.B. ab 180 cm, Graz ab 200 cm. Kommt drauf an, wie weit östlich Du wohnst. BBC-Radio geht aber immer, das läuft über Astra 2B.

Beitis Seite ist komplett lesenswert für Dich, nicht nur diese Unterseite.


maschtei007 schrieb:
Nun zu meiner nächsten Frage welche die Website aufwirft. Astra 1M, Astra 1H?! Für was steht das, da doch verschiedene Senderlisten angeführt werden?!

Das sind die unterschiedlichen Satelliten. Ist ja nicht nur einer, der da oben rumschwirrt. Auch auf einer Position wuseln da mehrere herum und müssen so gesteuert werden, daß sie nicht zusammenstoßen. Alles, was in einem Würfel mit einigen 10 km Kantenlänge fliegt, sieht aus 36000 km Abstand ohnehin wie ein Punkt aus. Irgendwo gab es aber mal eine Webseite mit Filmaufnahmen, die deutlich zeigen, was für ein Gewusel das eigentlich ist. Jeder Astra trägt einen Satz Transponder an Bord und ist für einige Kanäle verantwortlich. Zusammen ergeben sie die Liste, wie man sie kennt.

Viel Erfolg beim Basteln! Es ist machbar, wenn es prinzipiell empfangbar ist. Ich habe auch 4 LNBs an der 85er Schüssel (28.", 19.2, 13, 4.8° Ost) - viel Spaß mit Radio (TV nutze ich gar nicht).

Christian


[Beitrag von Radiowaves am 17. Jul 2011, 16:53 bearbeitet]
maschtei007
Neuling
#5 erstellt: 18. Jul 2011, 09:25
Zerwus Christian, vielen Dank für deine erneute Nachricht. Es irritiert mich, die verschiedenen Zonen vom 28,2 und wenn ich nach Ort in der Sat Suche bei Astra eingebe, komme ich zu nachstehenden Ergebnissen (siehe Bilder). Komisch, denn lt. deinem Link würde ich den Astra 28,2Ost nicht empfangen - lt. Astra aber schon - wirklich crazy!

Was meinst du?!


[img]90459[/img]

[img]90460[/img]
maschtei007
Neuling
#6 erstellt: 18. Jul 2011, 09:27
maschtei007
Neuling
#7 erstellt: 18. Jul 2011, 09:27
raceroad
Inventar
#8 erstellt: 18. Jul 2011, 15:26
Bild 2 zeigt die Ausleuchtzone von Astra 2A. Die wirklich interessanten Sender (BBC, ITV) kommen aber über Astra 2D. Einen Footpint speziell für 2D hatte radiowaves oben ja schon verlinkt.

Der Empfang dieses Satelliten ist schwieriger (> Beitinger Astra 2D), und ab vermutlich 2013 wird es wiederum vermutlich eines nochmals größeren Aufwands bedürfen, diese Sender über den Nachfolger von Astra 2D zu empfangen - leider .
maschtei007
Neuling
#9 erstellt: 20. Jul 2011, 23:40
Hallo, welche alternative habe ich zum 2D? Hotbird und 2C?

LG Martin
raceroad
Inventar
#10 erstellt: 21. Jul 2011, 08:40
Für mich wäre Astra 2D ob des Programmangebots der mit Abstand interessanteste Satellit neben Astra 19,2° (leider vom jetzigen Standort meiner Antenne aus nicht zu empfangen). Welche Sender und damit welche Satelliten für Dich attraktiv sind, kann ich nicht wissen. Auf Hotbird 13°gibt es kaum englische, sondern vorwiegend italienische und arabische Sender (> siehe oben von radiowaves verlinkte Liste).

Da schon eine 100er Antenne vorhanden ist, kannst Du ja versuchen, ob die Astra 2D-Sender (Standort scheint irgendwo zwischen München und dem Bodensee zu liegen ??) wenigstens bei gutem Wetter zu empfangen sind: LNB für 2D möglichst nahe dem Fokus, so weit es der schielende Empfang von 19,2° zulässt; auf Hotbird müsstest Du dann aber verzichten.
maschtei007
Neuling
#11 erstellt: 21. Jul 2011, 17:54
Zerwus Gemeinde! Danke für eure tollen Tips und Infos
zu meinem Projekt.

Also, ich habe mich nun für folgende LNBs entschlossen.


Sat-Spiegel 100cm (Ausrichtung Ost)

LNB Quad (Zentraler LNB) Ausrichtung 19,2
LNB Twin (Schielend) Ausrichtung 28,2


Die Sender der Quad Ausrichtung 19,2 sind bis jetzt ausreichend (deutsches/österreichisches TV Programm).

Lt. Forum konnte ich anhand der Footprints feststellen, dass der Astra 28,2 Ost 2D wirklich nur bei besten Wetter
funktionieren "könnte". Also habe ich mich nun umgesehen und werde es mit dem Astra 28,2 Ost 2B versuchen. Denn dieser hat ein schönes, englishes Programm (BBC und Co) lt. Lyngsat. Hotbird kommt für uns nicht in frage.

Link Astra SOUTH BEAMhttp://www.ses-astra.com/business/en/satellite-fleet/satellite-list/astra2b/index.php


Meine Frage. Ich habe von Schwaiger die 100cm Speigelversion (Alu) mit Original-Stange und Original Multifeedswich. Wie genau richte ich den 28,2 aus, wenn man keine °Grad abmessen kann bzw. keinen Kompass hat?!?!

Danke für eure Info

Euer Martin
raceroad
Inventar
#12 erstellt: 22. Jul 2011, 10:01
Fix bekommst Du über 2B von der BBC nur News, Parliament und Alba (kannst Du Gälisch ), dazu noch Streams, deren Empfang bei manchen Receivern Mühe machen kann.

Ich halte es für sinnvoller, es mit 28,2° im Fokus und 19,2° schielend zu versuchen. Schau dir doch erst einmal an, wie hoch die Reserven bei stark schielendem Empfang von 19,2° mit der 100er sind. So oder so wird bei Beitinger recht gut erklärt, wie man die LNBs für Multifeedempfang anordnen muss.

Die Voreinstellwerte für Azimut (Kompassrichtung Fokusempfang) und Elevation bekommt man vom dishpointer.
Radiowaves
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 22. Jul 2011, 19:45
Genau. Raceroad hat meiner Meinung nach Recht. Wenn es noch ein Fünkchen Hoffnung auf Astra-2D-Empfang gibt, dann justiere die Schüssel erstmal mit dem Twin im Zentrum auf 28.2° Ost und versuche, die "richtigen" BBC-Programme und ITV reinzubekommen. Erst wenn das amtlich scheitert, Du also zu weit im Osten wohnst (2D-Karte bei Beitinger) und auch bei genauer Justage nichtmal stundenweise die BBC-Programme auf Astra 2D bekommst, ändere das um auf 19.2° Ost im Zentrum - dann freilich mit dem Quad-LNB dort. Erst dann wäre der Schwerpunkt für mich "allerstabilster Empfang der deutschen Programme", vorher wäre er "irgendwie noch die Briten auf 2D reinbekommen".

Wenn Du Empfang bekommst auf 28.2° Ost und die Schüssel so lassen solltest, müßte das Signal auf 19.2° Ost schielend locker noch ausreichen, um fast immer stabilen Empfang zu haben. Ich habe es umgekehrt, weil ich in Berlin ohnehin keine Chance auf Astra 2D habe: ich habe die 19.2° im Zentrum und schiele auf 28.2° Ost. Ich habe dort trotz Schielens auf den europaweit empfangbaren Beams mit meiner 85er Schüssel teils identische Signalqualität wie auf 19.2° im Fokus. Das sollte bei einer 100er Schüssel doch auch gegeben sein...


Wie einstellen?

Erstmal das Twin in die Mitte und das Quad nebst Schiene noch weglassen. Dann bei dishpointer.com genaue Wohnadresse und oben Astra 28.2° East auswählen. Die Peilmarkierung genau auf die Stelle schieben, an der die Schüssel aufgestellt wird. Dann siehst Du schonmal, wie Du längs peilen mußt. Wenn das Standrohr der Schüssel genau lotrecht steht, kannst Du hinten an der Schüssel mal 33° Verkippung einstellen (die Skala an der Halterung ist entscheidend, nicht der reale Kippwinkel der Schüssel). Die Satelliten stehen über dem Äquator, je weiter Du auf der Nordhalbkugel nach Süden gehst, umso steiler mußt Du zu ihnen hochschauen. In Hamburg sind es 26.66°, in Berlin sind es 28.4° und in Linz sind es z.B. 33°. Das ist für Österreich also ein guter Startwert. Woher solche Zahlen? Zum Beispiel von hier.

Dann drehst Du die Schüssel in die Richtung, daß der Arm dahin zeigt, wo der grüne Pfeil bei Dishpointer hinzeigt. Dazu die Befestigungsschrauben nur wenig festziehen, damit die Schüssel nicht abrutscht am Rohr.

Am Receiver ruft Du das Menü auf und programmierst Dir ein Programm von Hand: den Weg zum LNB einstellen (also die richtige DiSEqC-Sequenz, am besten für die Einstellung den Receiver direkt an das Twin-LNB klemmen und bei DiSEqC alles aus lassen, als gäbe es nur ein LNB), dann als Polarisation horizontal, als Frequenz 11.954 GHz, als Symbolrate 27500, als VPID 5000 und als APID 5001. Das dann abspeichern. Das ist BBC News auf 28.2° Ost Astra 2B. Der ist stark, also kannst Du mit dem erstmal den Satelliten finden. Wir müssen ja nicht mit dem schwachen 2D anfangen...

Die Menüsicht mit der Signalstärkeanzeige aufrufen und sichtbar lassen.

Der Receiver wird vermutlich meckern ("Kein Signal"). Jetzt bei 33° Neigung der Schüssel (diese Schrauben halbwegs anziehen, das sollte passen) die Schüssel gaaaaanz langsam (!!!!!) ein wenig nach links oder rechts drehen über den Bereich, den die grüne Peilmarkierung bei Dishpointer anzeigt. Orientiere Dich an einem markanten Bauwerk oder Baum im Weg. Laaangsam! Und dabei die Signalstärkeanzeige des Receivers beachten. Wenn die nach oben geht, noch langsamer und behutsam "einfangen". Drehst Du zu weit und es wird wieder schlechter, mußt Du noch langsamer wieder ein winziges Stück zurück. Achtung, die Schüssel "federt" etwas nach. Damit zentrierst Du Dir erstmal die "Verdrehung" der Schüssel auf maximalen Ausschlag der Signalstärke- und Qualitätsanzeige. Sicht auf den Bildschirm ist dazu sehr nützlich, alle "Zurufaktionen" ausm Wohnzimmer taugen nichts. Der Receiver sollte dann auch längst auf ein Bild umgeschaltet haben und BBC News anzeigen.

Wenn die Signalqualität maximal ist, Schrauben leicht fester ziehen, aber abwechselnd die linken und rechten je ein Stück, damit sich nichts einseitig verzieht.

Dann die Neigungsschrauben wieder ein kleinwenig lockern und die Schüssel ganz vorsichtig leicht kippen nach oben und unten und so wieder maximieren. Schrauben dann festziehen.

Als letztes die LNB-Halterung etwas lockern und das LNB in der Halterung ein wenig drehen, bis es auch da maximal wird. Im Optimum wird es nicht genau senkrecht stehen mit den Kabeln exakt unten raus, sondern leicht verdreht. Das ist normal! Dann hast Du 28.2° im Fokus ordentlich justiert. Ich hoffe, die ganze Zeit war schon BBC News zu sehen, sonst wars nix.

Nun kannst Du mal den Suchlauf aufrufen und z.B. folgenden Transponder absuchen lassen: 10.773 GHz horizontal, Symbolrate 22000 - das sind BBC-Programme auf Astra 2D. Wenn er nicht suchen will, zwinge ihn dort mit direkter Eingabe von VPID 5000 und APID 5001 auf BBC One London. Kommt da was? Läuft das stabil oder zuckt und ruckelt das nur? Wenn es stabil läuft und ausreichend Qualitätsanzeige hat, kannst Du 2D empfangen, zumindest bei normalem Wetter. Dann kannst Du entscheiden, alles erstmal so zu lassen und alle Schrauben richtig festzuziehen.

Als nächstes wäre dann die Multifeedschiene so zu befestigen, daß Du von hinten gesehen links vom LNB das Quad befestigst. Dann kommt dort das Kabel ran und die Suche geht von vorne los, nur diesmal ohne die Schüssel auch nur ein kleinwenig zu verdrehen. Du kannst nur das LNB hin und herdrehen / schieben auf der Schiene. Als Frequenz kommt z.B. aus der Receivervorprogrammierung Das Erste oder das ZDF in Frage. Optimiert wird hier nur an diesem schielenden LNB. Das geht! Ich habe das für 4 LNBs gemacht - war eine nette Vormittagsbeschäftigung, die ich aber höchst ungern auf einer Leiter an der Hauswand oder auf dem Dach getan hätte. Schau Dir die Winkel an:

4 LNBs an 85er Gibertini

Der beige LNB ist Astra 19.2° Ost (bei mir im Zentrum), der graue links davon (an der dunkelgrauen Schiene) ist 28.2° Ost. Umgekehrt, also bei 28.2° Ost im Zentrum, ist der Winkel genauso, nur daß Astra 19.2° Ost dann in dieser Sicht auf der Seite ist, wo im Foto hier der schwarze Hotbird-LNB steht. Mit dem Versatz und der Verdrehung wie zwischen dem beigen und dem linken grauen LNB solltest Du Du suchen und finden.

Wenn Astra 2D im Zentrum nicht geht, dann schraub da das Quad-LNB hin und starte damit erneut eine Justage. Also zuerst Das Erste oder das ZDF rein und die Schüssel wie sie ist von hinten gesehen etwas nach rechts drehen und dort suchen. Die Neigung ist dann auch etwas steiler, etwa 34.4°. wenn Du Astra 19.2° Ost sauber drin hast, wird die Schiene mit dem Twin-LNB halt auf der anderen Seite montiert (von hinten gesehen rechts, von vorn gesehen links vom Zentrum, wie auf meinem Foto der graue LNB neben dem beiden LNB)

Ach so: die etwas dünn wirkende Aluschiene ganz rechts, die bei mir das LNB für 4.8° Ost hält, ist ein Reststück Winkelalu aus Papas Materialsammlung. Langlöcher reingefeilt - fertig. Backenpaar hatte ich ja noch, weil ich bei einer der beiden anderen Schienen nur eins gebraucht habe.

Hier nochmal Schüssel komplett mit 4 LNBs und ein unspektakulärer Blick auf einen ebenso unspektakulären 4-in-1-DiSEqC-Schalter:

4 LNBs an 85er Gibertini 4-in-1-DiSEqC-Schalter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2. Quattro LNB / 1 Multischalter
mavmark23 am 18.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2009  –  14 Beiträge
1 SAT, 2 LNB, 4 Teilnehmer--> HILFE!
amaa am 01.04.2007  –  Letzte Antwort am 03.04.2007  –  7 Beiträge
Eine Satschüssel-2 LNB auf Astra 19.2
bibu am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 02.12.2007  –  2 Beiträge
Probleme mit Monoblock Quad LNB
argonid am 26.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  6 Beiträge
Hilfe bei LNB`s
JAGde am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 26.03.2009  –  4 Beiträge
Astra 19 Hotbird schielend
reinho am 25.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  3 Beiträge
3-LNB auf 2 Benutzer
Micos am 05.06.2008  –  Letzte Antwort am 05.06.2008  –  2 Beiträge
Kaufempfehlung für Quad LNB´s ?!
marbeck73 am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  5 Beiträge
Gute Quad Switch LNB´s ?
helib am 28.01.2008  –  Letzte Antwort am 13.02.2008  –  13 Beiträge
LNB
petra11 am 25.09.2009  –  Letzte Antwort am 25.09.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder837.089 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedSuperinternational
  • Gesamtzahl an Themen1.394.700
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.552.119