prüfen ob Sat-Signal vorhanden

+A -A
Autor
Beitrag
kova78
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 14. Aug 2010, 10:41
Hallo Freunde der extraterrestrischen Signalübertragung

bin vor kurzem in meine neue wohnung eingezogen. bisher habe ich nur die normalen dvb-t kanäle empfangen.

nun will ich bie mir den sat-empfang einrichten.
im haus ist ein kabel verlgt welches vom dach durch den schornstein führt. es ist ein mehrfamielenhaus.

irgendiwe bkeomme ich aber das signal nicht her. hab mit dem installateur telefoniert. er meinte astra sei lt. seinem plan eingerichtet. auf eutelsat wurde vom vorbesitzer verzichtet, da mehrkosten.
der vorbesitzer hat aber tv über kabel und hat die anlage wohl auch noch nie benutzt.

ich habe auf das kabel aus dem schonstein einen F-Stecker (fachgerecht, nach anleitung au dem forum) aufgeschraubt.
der reciver zeigt mir aber 0% signaltärke.

meine vermutung ist nun, daß hier garkein empfang vorhanden ist.

welche möglichkeiten habe ich zu prüfen ob in der wohnung überhaupt in siganl ankommt?


(bin in der Arbeit, werde nachher mal in Bild hochladen)
Dubai-Fan
Inventar
#2 erstellt: 14. Aug 2010, 10:59
Hallo und willkommen im Forum.

da die schüssel ja anscheinend nie benutzt wurde, kann es alles mögliche sein. ausrichtung stimmt nicht mehr, lnb defekt usw., sofern du den receiver im setup richtig konfiguriert hast und trotzdem kein signal hast.


[Beitrag von Dubai-Fan am 14. Aug 2010, 11:00 bearbeitet]
kova78
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 14. Aug 2010, 11:04
die schüssel funktioniert sehr wohl. bei den nachbarn und bei mir im erdgeschoss ging es auch(bin vom EG in den 2.OG umgezogen)

den reciver hab ch aus meiner alten wohnung im EG mitgenommen, dehalb muss die konfguration vom recier richtig sein.
Rahel
Inventar
#4 erstellt: 14. Aug 2010, 11:09
Du hast doch sicherlich einen SAT-Receiver angeschlossen und nicht den DVB-T aus der alten Wohnung?
kova78
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 14. Aug 2010, 11:12
ja natürlich. in der der alten Wohnung hatte ich auch Sat-Empfang. Deshalb auch ein SAT-Reciver

also: welch mgölichkeiten habe ich nun zu prüfen ob ein Signal ankommt oder nciht
Dubai-Fan
Inventar
#6 erstellt: 14. Aug 2010, 11:20
na wenn du schreibst, du hattest vorher DVB-T ist ja das ganze auch etwas verwirrend.

es kann also der anschluss von der neuen wohnung am lnb defekt sein. wie ist das ganze denn aufgebaut? sind alle mieter (max.4) direkt mit dem lnb verkabelt, oder ist irgendwo noch ein multischalter dazwischen? noch analog oder digital?


[Beitrag von Dubai-Fan am 14. Aug 2010, 11:21 bearbeitet]
Rahel
Inventar
#7 erstellt: 14. Aug 2010, 11:21
Wenn's beim Nachbarn funzt, kann es ja nur am Anschluss
liegen. Hast Du mal die Antennen-Dose aufgeschraubt und
nachgesehen, ob alles korrekt angeschlossen ist?
kova78
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 14. Aug 2010, 11:31
es ist eine Antendose vorhanden. da ich in der wohnung aber umgebaut habe, ist noch nicht das kabel an der dose angeschlossen.

habe nur das sat-kabel aus dem schornstein genommen und den f-stecker aufgeschraubt.
das kabel geht also direkt aus dem schornstein in den sat-reciver

ps: gibt es eine gute anleitung zum anschluss des kabels an die dose?


[Beitrag von kova78 am 14. Aug 2010, 11:32 bearbeitet]
raceroad
Inventar
#9 erstellt: 14. Aug 2010, 11:41
Die Montageanleitung Hirschmann finde ich recht verständlich. Die Abbildung auf Seite 2 zeigt, wie es aussehen sollte. Freilich haben nicht alle Dosen einen Klemmanschluss für den Innenleiter, aber wie man das mit einem Schraubanschluss macht, kann man sich ja vermutlich vorstellen.
kova78
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 14. Aug 2010, 11:44
wandelt die dose eigenlich das signal um oder ist die einfach nur ein anschluss.

wie gesagt: habe das kabel aus dem kamin direkt an den reciver mit einem f-stecker angeschlossen (ohne die dose)
eventuell ist das ja das problem?
Dubai-Fan
Inventar
#11 erstellt: 14. Aug 2010, 11:47
es sind millionen von receivern, unter anderem auch meiner, ohne dose direkt angeschlossen. daran liegts also bestimmt nicht, aber du möchtest ja die grundlegenden fragen nicht beantworten.


[Beitrag von Dubai-Fan am 14. Aug 2010, 11:50 bearbeitet]
raceroad
Inventar
#12 erstellt: 14. Aug 2010, 11:49
Die Dose wandelt nichts. Wenn es ohne Dose nicht funktioniert, klappt es auch mit Dose nicht . Eine Dose kann nur gegen einen zu hohen Pegel helfen, was in Deinem Fall (Signalstärke 0) aber nicht das Problem ist.

Ich hatte es fälschlicherweise so verstanden, als gäbe es an anderer Stelle noch ein Kabel, das an eine Dose angeschlossen werden soll.
kova78
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 14. Aug 2010, 11:57
@dubai:
wie die anlage aufgebaut ist, weiß ich nicht. da müsste ich den installateur nochmal fragen.
es sind aber wohl mehr al 4 anschlüsse am lnb vorhanden, da in dem gebäude insgesamt 10 wonungen sind und jeder ausser mir sat-empfang hat

PS: bisher habe ich in meiner neuen wohnung nur dvb-t geschaut. in der alten wohnung (vorher EG jetzt 2OG, selbes gebäude) hatte ich auch sat-empfang
kova78
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 14. Aug 2010, 13:46
bin wieder daheim und habe gleich mal die ganze sache fotografiert




gibt es irgend ein gerät (ausserdem reciver) mit dme ich prüfen kann ob ein signal rauskommt?
Rahel
Inventar
#15 erstellt: 15. Aug 2010, 09:34

wie die anlage aufgebaut ist, weiß ich nicht. da müsste ich den installateur nochmal fragen.


Das würde ich ohnehin mal machen.
Wie Dubai-Fan bereits bemekte, ist noch die Frage offen,
ob sich z.B auf dem Dachboden ein Multischalter befindet, der für
die Verteilung auf die Haushalte sorgt.
kova78
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 15. Aug 2010, 23:13
problem gelöst und schon taucht ei neues auf

es ist so das der elektrika der die kabel verlegt hat, keine ahnung von dme ganzen zeug hatte. da er die ganzen stromleitungen in der wohnung neu verlagt hat, habe ich das sat kabel auch gleich mit verlegen lassen... nur leider hat er, wie ich auch, keine ahnung von dme ganzen sat-zeug.

das kabel aus dem schornstein kommt im kasten unten raus, und nicht oben.
jetzt hat er aber die oberen kabel verbunden, die aber natürlich kein siganl habe. das eine ist fürs wohnzimmer und das ander für das schlafzimmer
auf den bild sieht man ganz gut das das untere kabel nirgens angeschlossen ist. mich wundert es nun das ich überhaupt dvb-t empfang hatte. komische sache

so jetzt zu meinem neuen problem: wenn ich das untere kabel direkt an den reciver anschließen funktioniert alles wunderbar
wenn ich aber das sat-kabel an so nen kleinen verteiler (T-stück mit 2 Ausgängen und einem Eingang) anschließe, dann komt kein signal an meiner sat-dose raus (so ne dose mit 3 Steckern) habs nahc der montageanleitung hirschmann angeschlossen
kann es an diesem 2-fach verteiler liegen?

raceroad
Inventar
#17 erstellt: 15. Aug 2010, 23:39
Dieser Verteiler ist erstens nicht für die bei Sat benutzten Frequenzen ausgelegt, und er bietet zweitens nicht den für gesteuerte Anlagen nötigen Gleichspannungsdurchlass.

Selbst mit einem geeigneten Verteiler könnten an einer konventionellen Satanlage zwei Receiver zeitgleich nur eingeschränkt verwendet werden (vgl. Pkt. 32 der FAQ).
kova78
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 16. Aug 2010, 12:29
jetzt weiß ich das es an dem komischen verteiler liegt
was ist den ein geeigneter verteiler?
raceroad
Inventar
#19 erstellt: 16. Aug 2010, 13:28
Z.B. SVE 2-01 (oder eben jeder andere Sat-taugliche Verteiler mit Gleichspannungsdurchlass über Entkopplungsdioden). Aber auch damit wären zwei Receiver wie gesagt zeitgliech nur eingeschränkt nutzbar!
kova78
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 16. Aug 2010, 17:03
muss man dann einen Reciever immer ausschalten?
wird das normale dvb-t signal trotzdem übertragen? im schlafzimmer würde mir nämlich normales dvb-t reichen
raceroad
Inventar
#21 erstellt: 16. Aug 2010, 19:16
Nein. Dank der Dioden im Verteiler kann nichts passieren, auch wenn zwei Receiver angeschlossen und eingeschaltet sind . An beiden Ausgängen des Verteils steht DVB-S und DVB-T zur Verfügung.

Sofern an einem Anschluss lediglich DVB-S, am anderen nur DVB-T (optional noch kombiniert mit UKW) genutzt werden soll, wäre es aber besser, zur Aufteilung des Signals eine Sat/Terrestrik-Weiche oder eine Antennensteckdose zu verwenden.
kova78
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 18. Aug 2010, 12:32
hab jetzt den sat verteiler angeschlossen und alles funktioniert wunderbar
wusste leider nciht das das teil kein sat-verteiler war

jetzt brauche ich nur noch einen fernseher für das schlafzimmer
Dubai-Fan
Inventar
#23 erstellt: 18. Aug 2010, 15:45
hätte man wegen dem für sat verwendeten F-Stecker schraubanschluss annehmen können, aber wie du siehst, geht der frequenzbereich ja nur bis 1000 MHz und ist somit nur für kabel-tv geeignet. die sat-frequenzen sind ja über 10x höher und somit konnte da auch nix reinkommen.
kova78
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 18. Aug 2010, 19:36
also mit diesen sat geschichten tue ich mir schon schwer.
mit computern komme ich da wesentlich besser klar...

gibts eigentlich irgendwelche reciever lösungen für den PC?
raceroad
Inventar
#25 erstellt: 18. Aug 2010, 20:51
Es gibt sowohl für DVB-S(2) wie auch für DVB-T externe (USB) und interne (PCI, auch PCIe) PC-Komponenten.
tom_ktom
Stammgast
#26 erstellt: 19. Aug 2010, 08:35
Dadurch wird aber die Sat-Technik nicht leichter verständlich und die Probleme bleiben ja die selben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
satelliten kabel signal prüfen ?
PowerhouseD2 am 27.10.2010  –  Letzte Antwort am 28.10.2010  –  5 Beiträge
Sat-Anlage vorhanden?
Paulito am 17.10.2007  –  Letzte Antwort am 17.10.2007  –  2 Beiträge
Sat Signal durchschleifen
Sunisa am 12.11.2004  –  Letzte Antwort am 15.11.2004  –  13 Beiträge
Unicable Sat-Signal Verteilen
husky91 am 14.01.2017  –  Letzte Antwort am 16.02.2017  –  13 Beiträge
Wie kann ich prüfen ob die Sat Schüssel richtig geerdet ist ?
MacGyverDTH am 22.01.2009  –  Letzte Antwort am 30.01.2009  –  5 Beiträge
Sat-Signal in Mietwohnung
FixButte am 23.07.2011  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  5 Beiträge
Kein Sat Signal
sebboo am 14.05.2005  –  Letzte Antwort am 15.05.2005  –  4 Beiträge
SIGNAL SAT ANLAGE
Leolo33 am 01.07.2012  –  Letzte Antwort am 02.07.2012  –  12 Beiträge
SAT Signal Übertragung
pmuckl am 08.04.2016  –  Letzte Antwort am 08.04.2016  –  2 Beiträge
Überprüfen, ob an Sat-Dose Sat-Schüssel angeschlossen ist ?
Peter_la am 07.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • E+P

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.932 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitglied/IchBins/
  • Gesamtzahl an Themen1.365.153
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.000.947