LED-TV und DVD-Recorder per optischem Digitalkabel verbinden?

+A -A
Autor
Beitrag
Scyllo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Apr 2011, 13:46
Hallo zusammen!

Ich habe mir vor kurzem einen Samsung UE32C6000 LED-Backlight-TV angeschafft, den ich unter anderem in Verbindung mit einem LG RH 398 H DVD- und Festplatten-Rekorder nutze.

Nun meine Frage:

"Nutzt/Bringt" es etwas, wenn ich den TV nun zusätzlich über ein optisches Digitalkabel (Toslink) mit dem DVD-Recorder verbinde (momentan ist der DVD-Recorder ja per HDMI mit dem TV verbunden) oder wird soundtechnisch (soweit es den Fernseher betrifft!) schon alles ausreichend per HDMI-Kabel übertragen? Ich nutze sonst keinerlei Heimkino-Anlage oder ähnliches...

Falls es sich NICHT lohnen sollte, beide Geräte per optischem Digitalkabel miteinander zu verbinden; wofür genau sind diese Anschlüsse dann vorgesehen?

Gruß,

Scyllo


[Beitrag von Scyllo am 30. Apr 2011, 13:50 bearbeitet]
Nick_HH
Gesperrt
#2 erstellt: 30. Apr 2011, 13:54
Wofür die da sind steht in den BDA. Und ebenfalls ob es sich um Ein- oder Ausgänge handelt.
hgdo
Moderator
#3 erstellt: 30. Apr 2011, 13:56
Die zusätzliche Verbindung wird gar nicht funktionieren, da die Buchse am Fernseher ein Ausgang ist.

Du könntest beide Geräte per Toslink-Kabel mit einem AV-Receiver verbinden und so z.B. Dolby Digital Ton übertragen.


[Beitrag von hgdo am 30. Apr 2011, 13:57 bearbeitet]
Scyllo
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Apr 2011, 14:06

hgdo schrieb:
Die zusätzliche Verbindung wird gar nicht funktionieren, da die Buchse am Fernseher ein Ausgang ist.

Du könntest beide Geräte per Toslink-Kabel mit einem AV-Receiver verbinden und so z.B. Dolby Digital Ton übertragen.


Aha. Vielen Dank. Aber mal angenommen, man würde nun einen AV-Receiver kaufen; schließt man dann das TV per Toslink an diesen Receiver an oder schließt man den digitalen Ausgang des DVD-Recorders am Receiver an? Wieviele Eingänge (optisch) haben denn die meisten AV-Receiver?

Und wenn die Buchse am TV lediglich ein Ausgang ist, warum sollte man diese dann mit dem Receiver verbinden und nicht eine, die am HD Sat Receiver oder ählichem angebracht ist?

Denn angenommen, der HD SAT-Receiver ist mit dem TV per HDMI-Kabel verbunden, hat aber selber noch einen optischen Digitalausgang; schließt man dann den optischen Digitalausgang des TV mit dem AV-Receiver zusammen oder den des SAT-Receivers? Würde man das Signal im ersten Fall nicht nur durchschleifen? Welchen Sinn genau hat also der optische Digitalausgang an einem TV überhaupt genau?


[Beitrag von Scyllo am 30. Apr 2011, 14:17 bearbeitet]
hgdo
Moderator
#5 erstellt: 30. Apr 2011, 18:19

Scyllo schrieb:
Und wenn die Buchse am TV lediglich ein Ausgang ist, warum sollte man diese dann mit dem Receiver verbinden und nicht eine, die am HD Sat Receiver oder ählichem angebracht ist?

Mancher hat keinen Receiver, sondern empfängt mit dem Tuner des Fernsehers. Dann kann man 5.1-Ton per Toslink zum AVR übertragen.

Wenn man mit Receiver empfängt, reicht es, den mit dem AVR zu verbinden.


Wieviele Eingänge (optisch) haben denn die meisten AV-Receiver?

Das ist sehr unterschiedlich. Etwa so sinnvoll wie die Frage: "Wieviele PS haben die meisten Autos?"
Scyllo
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Mai 2011, 11:35

hgdo schrieb:

Scyllo schrieb:
Und wenn die Buchse am TV lediglich ein Ausgang ist, warum sollte man diese dann mit dem Receiver verbinden und nicht eine, die am HD Sat Receiver oder ählichem angebracht ist?

Mancher hat keinen Receiver, sondern empfängt mit dem Tuner des Fernsehers. Dann kann man 5.1-Ton per Toslink zum AVR übertragen.

Wenn man mit Receiver empfängt, reicht es, den mit dem AVR zu verbinden.


Das hatte ich natürlich vergessen.


hgdo schrieb:

Scyllo schrieb:
Wieviele Eingänge (optisch) haben denn die meisten AV-Receiver?

Das ist sehr unterschiedlich. Etwa so sinnvoll wie die Frage: "Wieviele PS haben die meisten Autos?" ;)


Sollten es denn nicht mindestens 2 sein? Also einer für den SAT-Receiver und ein anderer für den DVD-Recorder? Was ist allerdings, wenn man sich dann noch einen BlueRay-Player anschafft? Dann müssten es ja schon wieder 3 sein.

Ist es in diesem Zusammenhang eigentlich vollkommen egal, ob man über Digital-Koaxial oder Digital-Optisch anschließt? Oder sollten gewisse Komponenten bevorzugt an einen der beiden Anschlussvarianten?


[Beitrag von Scyllo am 02. Mai 2011, 11:36 bearbeitet]
hgdo
Moderator
#7 erstellt: 02. Mai 2011, 12:00
Ein vernünftiger AVR hat mindestens 3 Eingänge für Digitalton und außerdem mehrere HDMI-Eingänge, um BD-Player und andere Zuspieler anzuschließen.

Es liegt doch an dir, dir ein Gerät auszusuchen, das deine Anforderungen erfüllt. Es gibt auch Geräte mit neun digitalen Toneingängen.

Ob du elektrisch oder optisch verbindest, ist weitgehend egal. Optisch hat den Vorteil der galvanischen Trennung und damit der Vermeidung von Brummschleifen.
Scyllo
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Mai 2011, 16:03
Leider habe ich etwas immer noch nicht verstanden....

Der Samsung UE32C6000 LED Fernseher hat bezüglich des Tons die folgenden Spezifikationen:

Dolby-Technologie: Dolby™ Digital Plus, Dolby Pulse
Klangsystem: SRS TheaterSound
DTS-Unterstützung: dts 2.0 + Digital Out

Der LG RH398H DVD-Rekorder:

Dolby Digital Unterstützung: Ja
DTS Unterstützung: Ja
Audio D/A Konverter: 192KHz / 24bit

Jetzt steht beim LG noch:

Dolby Digital / DTS / MPEG – Wählen Sie die Art des digitalen Audiosignals beim Anschluss über die DIGITAL AUDIO-Ausgangsbuchse.

[Bitstream] – Wählen Sie die Option, wenn Sie die DIGITAL AUDIOAusgangsbuchse
mit einem Audiogerät mit integriertem Dolby Digital-,
DTS- oder MPEG-Decoder verbinden.

Frage: Wäre das für den Fall, dass man das Gerät an einen AV-Receiver anschließt? Benötigt man in diesem Fall dann also nicht den LG-integrierten (oder habe ich das was falsch verstanden?) Dolby Digital-,
DTS- oder MPEG-Decoder?

[PCM] (für Dolby Digital/MPEG) - Wählen Sie die Option, wenn Sie die
DIGITAL AUDIO-Ausgangsbuchse dieses Gerätes mit einem Audiogerät ohne
integrierten Dolby Digital-, DTS- oder MPEG-Decoder verbinden.


Frage: Was wäre das z.B. für ein Gerät? Wird also in diesem Fall der LG-integrierte Dolby Digital-,
DTS- oder MPEG-Decoder genutzt?

[Aus] (für DTS) - Wählen Sie die Option, wenn Sie die DIGITAL AUDIOAusgangsbuchse
dieses Gerätes mit einem Audiogerät ohne integrierten
DTS-Decoder verbinden.


Frage: Was würde passieren, wenn man auf [Ein] gestellt lässt?

Ich kann ja noch einigermaßen verstehen, dass der LG über die Digitalen Audio Ausgänge (optisch/koaxial) einen Dolby Digital Ton überträgt, z.B. wenn ich eine entsprechende DVD einlege.

Woher stammt jedoch der Dolby Digital Ton, den der Samsung UE32C6000 LED Fernseher am Digitalausgang S/PDF (optisch, koaxial existiert nicht), ausgibt?

Wird der über die integrierten HD-Tuner (DVB-T und DVB-C) erhalten?

Momentan habe ich ja z.B. meinen Digitalen SAT-Receiver (leider noch kein HD!) über SCART am TV angeschlossen. Der SAT Receiver besitzt allerdings auch jetzt schon sowohl einen optischen als auch koaxialen digitalen Ausgang. Würde darüber auch schon ein Dolby Digital Ton übertragen? Oder wofür genau sind die nun wieder gedacht?

Und angenommen, ich kaufe nun einen HD SAT Receiver und schließe den über HDMI am TV an; "liegt dann am optischen SPDIF-Ausgang des TVs auch automatisch ein Dolby Digital Ton an" (ich weiß nicht, wie ich es sonst ausdrücken soll...)? Wird dieser also durchgeschleift?

Ich verstehe das leider nicht so ganz...


[Beitrag von Scyllo am 02. Mai 2011, 16:11 bearbeitet]
schraddeler
Inventar
#9 erstellt: 03. Mai 2011, 08:38

Scyllo schrieb:
[Bitstream] – Wählen Sie die Option, wenn Sie die DIGITAL AUDIOAusgangsbuchse
mit einem Audiogerät mit integriertem Dolby Digital-,
DTS- oder MPEG-Decoder verbinden.
[/i]
Frage: Wäre das für den Fall, dass man das Gerät an einen AV-Receiver anschließt? Benötigt man in diesem Fall dann also nicht den LG-integrierten (oder habe ich das was falsch verstanden?) Dolby Digital-,
DTS- oder MPEG-Decoder?

Genau, in diesem Fall erfolgt die Dekodierung im AV-Receiver

Scyllo schrieb:

[PCM] (für Dolby Digital/MPEG) - Wählen Sie die Option, wenn Sie die
DIGITAL AUDIO-Ausgangsbuchse dieses Gerätes mit einem Audiogerät ohne
integrierten Dolby Digital-, DTS- oder MPEG-Decoder verbinden.


Frage: Was wäre das z.B. für ein Gerät? Wird also in diesem Fall der LG-integrierte Dolby Digital-,
DTS- oder MPEG-Decoder genutzt?

Es gibt einige Stereoverstärker mit digtalen Eingängen, und auch DAT-, CD- und MiniDisc-Rekorder benötigen ein solches Signal.

Scyllo schrieb:

[Aus] (für DTS) - Wählen Sie die Option, wenn Sie die DIGITAL AUDIOAusgangsbuchse
dieses Gerätes mit einem Audiogerät ohne integrierten
DTS-Decoder verbinden.


Frage: Was würde passieren, wenn man auf [Ein] gestellt lässt?

Das angeschlossene Gerät kann die Audioinformationen nicht dekodieren und bleibt stumm.

Scyllo schrieb:
Woher stammt jedoch der Dolby Digital Ton, den der Samsung UE32C6000 LED Fernseher am Digitalausgang S/PDF (optisch, koaxial existiert nicht), ausgibt?

Wird der über die integrierten HD-Tuner (DVB-T und DVB-C) erhalten?

Über den integrierten DVB-C-Tuner, über DVB-T wird in Deutschland kein DolbyDigital ausgestrahlt.

Scyllo schrieb:
Würde darüber auch schon ein Dolby Digital Ton übertragen? Oder wofür genau sind die nun wieder gedacht?

Genau, wenn das Programm mit DolbyDigital gesendet wird, liegt dann dort dieses Signal an und kann von einem AV-Receiver verarbeitet werden.

Scyllo schrieb:
Und angenommen, ich kaufe nun einen HD SAT Receiver und schließe den über HDMI am TV an; "liegt dann am optischen SPDIF-Ausgang des TVs auch automatisch ein Dolby Digital Ton an" (ich weiß nicht, wie ich es sonst ausdrücken soll...)? Wird dieser also durchgeschleift?

In den allermeisten Fällen wird nur ein Stereosignal ausgegeben und nicht das DolbyDigital-Signal.

Scyllo schrieb:
Ich verstehe das leider nicht so ganz...

Das ist keine Schande, so wie dir gehts vielen Usern

gruß schraddeler
Scyllo
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Mai 2011, 23:02
Vielen Dank für Eure Antworten!

Gruß,

Scyllo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DVD-Recorder mit TV verbinden
Howland am 07.04.2005  –  Letzte Antwort am 08.04.2005  –  2 Beiträge
DVD-Recorder mit TV verbinden
kaeskopp am 02.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  6 Beiträge
SL90HD mit DVD-Recorder verbinden
03gandalf75 am 13.07.2009  –  Letzte Antwort am 07.08.2009  –  3 Beiträge
LCD TV und DVD-Recorder verbinden
nommen am 30.11.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2005  –  2 Beiträge
VHS-Recorder mit DVD- Recorder verbinden
BOBO_75 am 02.07.2009  –  Letzte Antwort am 30.10.2010  –  12 Beiträge
Plasma TV-Recorder-Sat-DVD wie verbinden?
rainer007 am 10.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  10 Beiträge
DVD-Recorder mit TV ideal verbinden
jean-paul am 21.06.2006  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  6 Beiträge
DVD Recorder mit Videorecorder verbinden
Schuengal am 14.07.2006  –  Letzte Antwort am 01.02.2009  –  11 Beiträge
DVD Player mit DVD Recorder/Fernseher Verbinden
Vectra1820 am 29.04.2007  –  Letzte Antwort am 30.04.2007  –  3 Beiträge
RCT689H Recorder und LG32LH2000 verbinden
Missis am 16.08.2012  –  Letzte Antwort am 16.08.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.310 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedgutks19ö
  • Gesamtzahl an Themen1.449.532
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.582.349

Hersteller in diesem Thread Widget schließen