dvb t reseiver mit yuv-ausgang?

+A -A
Autor
Beitrag
frank2262
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jun 2005, 13:06
hallo.
kann mir jemand sagen, welcher dvb-t reseiver für antenne
einen yuv-ausgang hat? ich möchte den reseiver mit meinem
beamer verbinden!
danke
frank
mschugowski
Stammgast
#2 erstellt: 13. Jun 2005, 10:51
Hallo,

da wären der Topfield 5500, die Grobi Tv Boxen
und die Grundig DVB-T Receiver.

Gruß Mario
Svaeta
Neuling
#3 erstellt: 28. Jun 2005, 10:49
Ich danke mal stellvertretend fuer die Antwort
Gibt es auch ein Modell ohne HD-Rekorder? Ich haette gerne einen simplen Receiver, der aber einen ComponentAusgang besitzt.

Danke im Voraus!
mschugowski
Stammgast
#4 erstellt: 28. Jun 2005, 11:52

Svaeta schrieb:

Gibt es auch ein Modell ohne HD-Rekorder? Ich haette gerne einen simplen Receiver, der aber einen ComponentAusgang besitzt.


Yup ... die Grundig's gibt es als HDD Recorder 54xx Numer oder ohne Recorder Funktion 24xx Nummer (DSR 2410 SAT, DTR 2420 DVB-T).

Können alle YUV über den Scart ausgeben (brauchst ein SCART to Component Kabel (YUV/RGB) dafür).

Gruß Mairo
Pitty
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Jul 2005, 21:54
Hallo. kann hier( für mich) nur die schon erwähnte Grobi Box empfehlen. Für Heimkino Fans unkompliziert für HeimkinoProfis hochwertig und gutes Preis.Leistungsverhältnis.
Meine Vorteile: digital / YUV anschluss / Festplattenbox / USB-Überspielung = erspart DVD Rekorder / sehr gute Bildqualität / gutes EPG / sehr guter Services ( aktuelle
Firmware ) War bisher von Panasonic Festplattenreciever NBD 01 verwöhnt- aber diese Box bietet mehr ( der Begriff Box sagt auch zu wenig über die Möglichkeiten aus ...)
Gruß Pitty
webRacer
Stammgast
#6 erstellt: 03. Jul 2005, 12:25
Hi Frank!

Sicher, daß Du DVB-T an den Beamer klemmen willst?
Die Bildqualität kommt nicht an die eines Sat-Receivers ran. Falls möglich würde ich SAT vorziehen!

Nur so als Hinweis!

Gruß, webRacer
J0NNY-01
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Aug 2005, 22:07
Ich finde eigentlich auch, dass yuv für nen DVB-T Reciever etwas übertrieben ist.
mschugowski
Stammgast
#8 erstellt: 04. Aug 2005, 08:48

J0NNY-01 schrieb:
Ich finde eigentlich auch, dass yuv für nen DVB-T Reciever etwas übertrieben ist.


Wennn Du auf ein Unscharfes Bild stehst, solltest Du selbstverständlich auf YUV/RGB verzichten.

Das DVB-T nicht für Beamer geeignet ist, ist klar (SAT nebenbeibemerkt auch nicht) aber warum sollte man das ohnehin schlechte Bild künstlich noch schlechter machen ?

Gruß Mario


[Beitrag von mschugowski am 04. Aug 2005, 08:49 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Receiver YUV Ausgang oder Player YUV Ausgang
ronaldratlos am 11.07.2008  –  Letzte Antwort am 12.07.2008  –  5 Beiträge
AV-Receiver mit YUV-Ausgang
MiamiBazz am 25.11.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2005  –  3 Beiträge
YUV-Ausgang Denon 1705
loeri2 am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  2 Beiträge
DVB-T
maria29111 am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  6 Beiträge
Monitor per YUV an DVB-T Resi / kein Bild
Patrick88 am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  7 Beiträge
TFT mit DVB-T
Bambusmofa am 04.06.2009  –  Letzte Antwort am 05.06.2009  –  5 Beiträge
dvb t oder dvb c?
rotkohl am 17.03.2008  –  Letzte Antwort am 18.03.2008  –  6 Beiträge
YUV vs. HDMI
simis77 am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 16.10.2006  –  2 Beiträge
Beamer & DVB-T Receiver/Stick
doc.harakiri am 29.04.2009  –  Letzte Antwort am 30.04.2009  –  7 Beiträge
Philips Röhrenfernseher mit DVB/T betreiben?
*JohannesM* am 06.11.2014  –  Letzte Antwort am 06.11.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.427 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedTobe91
  • Gesamtzahl an Themen1.410.230
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.847.389

Hersteller in diesem Thread Widget schließen