Was ist der Unterschied zwischenKomponent YCbCr und Komponent YPbPr

+A -A
Autor
Beitrag
SamLombardo
Stammgast
#1 erstellt: 22. Aug 2005, 20:57
Hallo. Bei manchen Bildschirmen sind als Anschlüsse die Komponent YCbCr und Komponent YPbPr angegeben. Worin unterscheiden diese sich? Kann man mit beiden HD Auflösungen darstellen? Welches sollte man wählen beim Anschluß einer HD Quelle (zB die neue XBOX...)

Sorry für die noob Frage und Danke im Vorraus...

Sam
Penrose
Stammgast
#2 erstellt: 22. Aug 2005, 21:39
YCbCr = interlaced
YPbPr = progressive

Da sowohl 720p als auch 1080i als HDTV definiert sind, kann man also mit beiden Komponenten-Anschlüssen HD-Auflösungen darstellen. Wann man was machen sollte, hängt wohl vom Geschmack des Betrachters ab. Ich habe aber irgendwo gelesen, dass die meisten Menschen 720p als besser empfinden (weiß aber auch nicht mehr wo).

Penrose
SamLombardo
Stammgast
#3 erstellt: 22. Aug 2005, 21:41
Vielen Dank für die Info


Sam
eox
Inventar
#4 erstellt: 24. Aug 2005, 13:49
da muss ich euch enttäuschen, das was Penrose sagt ist schlicht und ergreifend falsch!
YCbCr und YPbPr beschreiben nur einen farbraum, und beide den gleichen.
YPbPr ist die analoge representation des farbraums und YCbCr die digitale.

wer es genau nachlesen will:
http://www.techwellinc.com/support/YUV_YPbPr_YCbCr.pdf
Penrose
Stammgast
#5 erstellt: 24. Aug 2005, 17:06
Nun, es sieht eher so aus, als sei das die Definition des Techwell Marketings für ihre Datenblätter.

To avoid confusion Techwell marketing standardized the usage of the terminology in our datasheets. YPbPr is used when discussing the three-wire analog video component interface EIA-770. The terminology YCbCr is used when discussing ITU-601 or ITU-656 digital interfaces.

Ob das dann allgemeingültig ist...


[Beitrag von Penrose am 24. Aug 2005, 17:06 bearbeitet]
eox
Inventar
#6 erstellt: 25. Aug 2005, 01:28
hm wenn ich das nur wüsste ich hab bis jetzt dazu durch suchen auch nicht viele infos gefunden, nur einige seiten mit umrechnungen da wird aber auch nur gesagt das es farbsysteme sind...
Penrose
Stammgast
#7 erstellt: 25. Aug 2005, 10:25
Dann gib es mal bei Google ein. Dort findest einige Hinweise darauf, dass es sich um die Interlaced-/Progressive-Varianten von YUV handelt, das beste Beispiel, das ich auf Anhieb gefunden habe, unter http://www.dvddemystifiziert.de/3.html.
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
zoppo
Stammgast
#8 erstellt: 25. Aug 2005, 10:41
Hallo Penrose,

gleich im ersten Abschnitt der von dir verlinkten Seite heißt es aber:
"Der korrekte Terminus für analogen Farbdifferenzausgang ist "Y'Pb'Pr'", nicht "Y'Cb'Cr'" (was digital ist, nicht analog)".

Also hat eox doch Recht..



Gruß
zoppo
eox
Inventar
#9 erstellt: 25. Aug 2005, 10:43

Hinweis: Der korrekte Terminus für analogen Farbdifferenzausgang ist "Y'Pb'Pr'", nicht "Y'Cb'Cr'" (was digital ist, nicht analog). Um die Dinge zu vereinfachen, wird in dieser FAQ manchmal der Begriff "YUV" im allgemeinem Sinn benutzt, um auf die analogen Farbdifferenzsignale hinzuweisen.

steht in dem link den du gepostet hast, also deckt sich mit dem was ich anfangs schrieb

edit: ups zoppo war schneller


[Beitrag von eox am 25. Aug 2005, 10:47 bearbeitet]
hifi-privat
Inventar
#10 erstellt: 25. Aug 2005, 14:16
Hi,


YPbPr is the analog counterpart of YCbCr (component digital video). Whereas YPbPr uses three cables between video equipment, YCbCr uses a single cable.


Quelle: http://computing-dictionary.thefreedictionary.com/YPbPr

Womit dann die zuvor getätigten Aussagen/Zitate bestätigt sein dürften
Penrose
Stammgast
#11 erstellt: 25. Aug 2005, 18:07
Jau, das ist aber auch verwirrend. Beides sind definitiv Farbmodelle. Ich fasse nochmal zusammen, was ich gelernt habe:

Aus dem YUV-Farbmodell der analogen Fernsehtechnik wurde das YCbCr-Farbmodell entwickelt, in dem Z.B. DVDs kodiert sind. Und in diesem Modell werden die Daten dann ohne eine Transformation über Digitalschnittstellen wie DVI oder HDMI übertragen.

Und YPbPr ist die Kodierung, in der bspw. die 3 Component-Ausgänge eines DVD-Players beschickt werden, nachdem sie vom D/A-Wandler des DVD-Players von YCbCr umgewandelt wurden.

Gruß
Penrose
eox
Inventar
#12 erstellt: 26. Aug 2005, 21:20
ich glaube so in etwa ist das richtig :), ist echt verwirrend
P.Paul
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 06. Nov 2007, 17:23
und welche Auflösung ist nun mit YPbPr
möglich
geht damit auch 1080i

bzw. ist damit eine bessere Auflösung als über Scart möglich?


[Beitrag von P.Paul am 06. Nov 2007, 18:11 bearbeitet]
hgdo
Moderator
#14 erstellt: 07. Nov 2007, 02:52

P.Paul schrieb:
und welche Auflösung ist nun mit YPbPr
möglich
geht damit auch 1080i

bzw. ist damit eine bessere Auflösung als über Scart möglich?

Scart ist eine Steckverbindung, über die verschiedene Signale, auch YPbPr, übertragen werden können.

Und ja, über YPbPr kann auch 1080i übertragen werden, wenn das Gerät das zulässt. Über RGB (das meinst du wohl mit Scart) geht das nicht.
P.Paul
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 01. Dez 2007, 18:32
bekomme nur 576p
Fujitsu (TV) teilte mir mit das 1080i nur über einen DVI/HDMI Anschluss möglich wäre
Z
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 02. Dez 2007, 10:14
Hi

Wie hgdo schon geschrieben hat kann YUV prinzipiell alle TV-Standards übertragen, also auch 1080p. Wenn es ein Gerät nicht ausgeben oder annehmen kann hat es der Hersteller aus irgendwelchen Gründen nicht implementiert (vermutlich aus Kostengründen, weil ein Wandler für 1080p mehr Bandbreite verarbeiten können muss als bei 720p oder 1080i).

RGB ist grundsätzlich von der Qualität her identisch mit YUV und die beiden Formate können durch einfache Umrechnung ineinander gewandelt werden. RGB ist beim SCART-Stecker allerdings auf 576i/480i beschränkt und allgemein ist YUV beim SCART-Stecker nicht vorgesehen. Manche SatReceiver können es aber wohl und stellen auf Wunsch an den RGB-Leitungen ein YUV-Signal bereit.

Wenn Fujitsu es so schreibt wird es wohl hinkommen, aber ich finde es schon etwas komisch, dass da über YUV kein 1080i möglich ist oder sein soll. Das kann doch eigentlich jeder Flachfernseher oder Projektor.

Gruß,
Z
posaidon
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 25. Dez 2007, 21:42
ich habe da eine frage, ich habe ein kleines problem, ich habe versucht mit normalen chinchkabel für hifi die komponenten zu verbinden müsste das theoretisch nicht gehen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unterschied YCbCr und YPbPr
Tharsus am 17.04.2006  –  Letzte Antwort am 17.04.2006  –  3 Beiträge
YPbPr mit YCbCr kompatibel?
nudeldickedirn am 22.04.2006  –  Letzte Antwort am 23.04.2006  –  5 Beiträge
Verbindung von YCbCr zu YPbPr möglich?
toecutter68 am 14.03.2007  –  Letzte Antwort am 08.06.2007  –  5 Beiträge
YUV, RGB, YPbPr, YCbCr: alles ein und dasselbe?
Nuclear am 24.06.2004  –  Letzte Antwort am 24.06.2004  –  3 Beiträge
DBox2, YPbPr/YCbCr, CVBS, RGB, YUV und all diese Merkwürdigkeiten.
supibjoern am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2010  –  9 Beiträge
YCBCR KABEL
suzuki am 22.12.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2004  –  4 Beiträge
Farbraum YCbCr vs. RGB
mlersch2107 am 16.11.2005  –  Letzte Antwort am 17.11.2005  –  3 Beiträge
RGB oder YCbCr
jorgo04 am 02.06.2009  –  Letzte Antwort am 02.06.2009  –  2 Beiträge
YCbCr-Kabel an Fernseher
derdude123 am 18.05.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  2 Beiträge
YPbPr Anschluss
schautermann am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 16.11.2007  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.271 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedSonja_T.
  • Gesamtzahl an Themen1.414.945
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.937.116

Hersteller in diesem Thread Widget schließen