HDMI-Verbindung BenQ W1070/Apple TV/Swisscom Settop-Box HDCP

+A -A
Autor
Beitrag
olafinho
Neuling
#1 erstellt: 02. Jan 2015, 23:48
Liebe Alle

Ich verzweifle hier fast und hoffe, von Euch Profis den entscheidenden Tipp zu erhalten. Folgendes:

Ich habe einen BenQ W1070 und an einem HDMI-Port direkt ein AppleTV angeschlossen. Am anderen HDMI-Port hängen eine PS 3 und eine Settop-Box meines TV-Providers (Swisscom TV 2.0) via HDMI-Switch. Diese Kombi lief einige Wochen lang völlig problemlos. Dann habe ich den Beamer neu an der Decke fixiert und genau gleich wie vorher wieder angeschlossen (keinerlei technische Wechsel) und bekomme nun nur noch Meldungen à la "DHCP kann nicht aktivert werden" oder "es kann keine HDMI-Verbindung mit Ihrem TV-Gerät hergestellt werden". Wenn ich den Beamer einige Minuten vom Strom nehme, läuft es nachher meistens, aber einen Tag später dann einfach wieder nicht mehr. Es ist wirklich zum K... und ich werde jeden Tipp von Euch gerne aufnehmen.

Es kann meiner Meinung nach weder an den HDMI-Kabeln liegen, denn genau diese liefen ja vorher eben problemlos. Noch kann es an AppleTV oder der Settop-Box liegen, denn wenn ich das System zum laufen bringe, gehen beide oder keines. Die PS3 geht problemlos - immer (auch via Switch).

So, und nun bin ich sehr gespannt auf DEN Hinweis...
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 03. Jan 2015, 00:14
DEN Hinwies kann Dir keiner geben. Anscheinend hat vorher die Verbindung geradeso ausgereicht, um den HDCP Handshake hinzbekommen. Die Veränderung der Lage des HDMI Kabels (näher an anderen Leitungen etc.) kann ausreichen, dass es jetzt nicht mehr geht. Als Tip wäre nur zu geben, einen anderen HDMI Switch (was für einer ist das genau?) und als nächtes andere HDMI Kabel zu verwenden.
olafinho
Neuling
#3 erstellt: 03. Jan 2015, 00:46
Danke für Deine rasche Antwort. Aber ich glaube nicht, dass dies die Lösung ist. Erstens gehen entweder beide Ports oder keiner. Da die PS3 über den Switch läuft, schliesse ich den auch aus.

Habe eben einmal alle Geräte für 20 min ausgesteckt und nun geht's wieder. Das spricht doch auch gegen Deine Kabel-Theorie. Und eben, vorher gings ca. 4 Wochen lang absolut ohne Probleme... Tja.
n5pdimi
Inventar
#4 erstellt: 03. Jan 2015, 15:28
Tja,also ich kann nur aus x-facher Erfahrung hier im Forum sagen, mit Logik alla "Gerät A funtkioniert ja am dem Switch/Kabel, also kann es nicht am Switch/Kabel liegen, aber warum funktioniert Gerät B nicht?" kommt man meist nicht weiter.
Wie genau sieht der Switch aus? Was ist das für einer? Naja, viel Spaß bei der weiteren Fehlersuche...
olafinho
Neuling
#5 erstellt: 03. Jan 2015, 17:13
Danke, dass Du nochmals nachfasst. Der Splitter ist ein No-Name-Modell, ich bekomme den Fehler aber auch, wenn ich das HDMI-Kabel direkt mit dem Beamer verbinde. Und eben, entweder gehen beide Eingänge am Beamer oder beide gehen nicht. Und an HDMI1 hängt kein Switch, da ist der Fehler trotzdem.

Ich habe in einem amerikanischen Forum gelesen, dass der BenQ W1070 offenbar öfters diese Probleme hat. Ein Forummember hat empfohlen, die Plastikumhüllung der HDMI-Stecker etwas zu kürzen. Das werde ich nun mal als nächstes tun...

Ich bin technisch eigentlich nicht so unbeholfen und habe div. TVs, AppleTVs usw. im Einsatz. Nur ist mir dieser Fehler einfach noch nie untergekommen und ich möchte ihn irgendwie fassen können.

Kannst Du mir vielleicht erklären, warum die Sache nach 20 min vom Strom nehmen funktioniert. Dann aber am nächsten Tag einfach nicht mehr, obwohl kein Gerät über Nacht vom Strom getrenn wurde und der Beamer auf Standby steht? Mir ist das einfach nicht klar...
Husse
Neuling
#6 erstellt: 21. Mai 2015, 13:52
Hallo olafiho

habe mein AppleTV 3 nach ein paar Monaten wieder am W1070 in Betrieb nehmen wollen.
Aber es ging nicht.
Kabel etc. alles unverändert.
Bin technisch auch ziemlich versiert und es sinkt mir gewaltig, dass nix geht.
Wenn ich ATV3 ausstecke und wieder einstecke kommt kurz ein Applezeichen auf grünem Grund und verschwindet sofort wieder. Zuerst steht "Quelle erkannt" und dann sucht der BenQ wieder nach einem Signal.
Nun habe ich ein anderes ATV Version 2 geholt und angehängt. Dieses funzt einwandfrei hat aber nur eine Auflösung von 720p —> dafür geht's.
Würde mich demnach sehr interesieren, ob du eine Lösung gefunden hast.
olafinho
Neuling
#7 erstellt: 22. Mai 2015, 09:27
Tja, meine Antwort wird Dich nicht sehr befriedigen... Ich habe zwei absolut identische HDMI-Kabel eingezogen und habe einfach die Anschlüsse getauscht und seither funzt alles. Seither fahre ich nach dem Motto "Never change a running system" und frage nicht weiter nach den Gründen. Verstehen tue ich sie nach wie vor nicht, kann aber immerhin Deinen Ärger nachvollziehen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verbindung Benq w1070 mit Samsung BD-8500
63er am 27.12.2014  –  Letzte Antwort am 27.12.2014  –  6 Beiträge
Benq W1070+ Verbindungsproblem
tormentor_666 am 25.01.2019  –  Letzte Antwort am 26.01.2019  –  5 Beiträge
Benq w1070 Verbinden.
19hausi87 am 25.11.2013  –  Letzte Antwort am 05.12.2013  –  12 Beiträge
BenQ W1070 und Soundbar
Schwedex am 09.04.2016  –  Letzte Antwort am 10.04.2016  –  11 Beiträge
HDCP Problem bei Apple TV
---leo--- am 30.03.2011  –  Letzte Antwort am 30.03.2011  –  2 Beiträge
BenQ W1070 + Denon x2000 + Samsung TV verkabeln
Nayz89 am 05.11.2014  –  Letzte Antwort am 05.11.2014  –  15 Beiträge
HDMI Laptop an Beamer W1070 BenQ
alon05 am 08.07.2013  –  Letzte Antwort am 09.07.2013  –  5 Beiträge
Kein Bild auf Benq W1070 über HDMI
Alf_ohne_Bild am 10.08.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  14 Beiträge
Benq W1070 Probleme bei Verbindung mit 5.1 Anlage
Chefelinho am 14.06.2014  –  Letzte Antwort am 17.06.2014  –  10 Beiträge
CEC Benq W1070 X-1000
hifihu am 25.02.2014  –  Letzte Antwort am 27.02.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.352 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitglieditawaync
  • Gesamtzahl an Themen1.449.593
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.583.615

Hersteller in diesem Thread Widget schließen