Optischer TOS von LG Fernseher 55UH770V an Onkyo TX-SR 606

+A -A
Autor
Beitrag
sr4003
Stammgast
#1 erstellt: 16. Feb 2019, 20:18
Ich probiere den Sat-Ton von einem LG Fernseher 55UH770V per TOS-Link-Kabel an einen alten Onkyo TX-SR 606 zu senden (um alles für den neuen Receiver vorzubereiten).

Handbücher:

https://www.lg.com/at/tv/lg-55UH770V
https://www.lg.com/at/service/service-produkt/lg-55UH770V

https://www.eu.onkyo.com/downloads/1/4/7/0/9/TX-SR606_It_De.pdf

Ich habe den Onkyo schon mehrfach zurückgesetzt, Es gibt 2 optische Eingänge. Nach dem Reset ist der 1. Game zugeordnet und der 2. der CD. Über FM-Radio höre ich Ton, bei Game oder CD nichts.

HDMI out führt zum LG, sonst ist kein HDMI belegt oder sonst was angeschlossen, nur das optische Kabel.

Bei CD und Game kommt kein Ton raus, allerdings wird ein Dolby-Symbol im Onkyo-Display angezeigt. Wenn ich den TV ausmache, dann ist das Dolby-Zeichen weg.

Was könnte da sein, warum ich keinen Ton höre? Mehr als die digitalen Eingänge zuweisen kann ich nicht, oder? Es ist schon so lange her, dass dieser Onkyo in Verwendung war. Irgendwas war da, um zB den CD-Klang zwischen analog und digital zu vergleichen, wenn der CD-Player doppelt verbunden war. Ich kann mir aber nichts am Gerät vorstellen.


[Beitrag von sr4003 am 16. Feb 2019, 20:19 bearbeitet]
langsaam1
Inventar
#2 erstellt: 16. Feb 2019, 20:50
- die Taste der Zuordnung für den optische Eingang am ONKYO darf nicht anderweitig belegt sein
Beispiel: NUR Ton opt 1 (kein Bild) zuweisen
- am LG die Tonausgabe auf optisch umstellen
Zahnrad > Ton > Audioausgabe > LG SoundSync optisch
Zahnrad > Ton > DTV Audioeinstellung > DolbyDigital

TV ausschalten ; ONKYO ausschalten
ONKYO einschalten > zugewiesene Taste drücken ; TV einschalten

- Unterscheide: optisch Digital sowie HDMI ARC
- Beides gleichzeitig geht eigentlich nicht
(die Beschreibung bei LG lässt da anderweitiges Vermuten, kann dies jedoch nicht nachprüfen)


[Beitrag von langsaam1 am 16. Feb 2019, 20:55 bearbeitet]
sr4003
Stammgast
#3 erstellt: 16. Feb 2019, 21:07

die Taste der Zuordnung für den optische Eingang am ONKYO darf nicht anderweitig belegt sein
Beispiel: NUR Ton opt 1 (kein Bild) zuweisen


Das verstehe ich nicht, es ist kein einziger Bildzuspieler verbunden. Es gibt nur TV und Receiver. Am Receiver gibt es nur ein HDMI out, wo ein HDMi-Kabel hängt, an allen HDMI-Eingängen des Onkyo-Receivers hängt nichts.


am LG die Tonausgabe auf optisch umstellen


Sollte es das geben? Da muss ich mal genau suchen, Das könnte es sein. Verwirrend ist aber die Dolby-Anzeige am Onkyo, sobald der TV eingeschaltet wird. Da nahm ich an, da muss was vom TV zum Onkyo kommen. Mir wäre es vorerst egal, wenn TV und Onkyo Ton ausgeben.

Ah, hier sollte das sein, danke!


Zahnrad > Ton > Audioausgabe > LG SoundSync optisch
Zahnrad > Ton > DTV Audioeinstellung > DolbyDigital



Unterscheide: optisch Digital sowie HDMI ARC


Der LG sollte ARC können, aber ob das der alte Onkyo kann?

Ich melde mich wieder, wenn es funktioniert, wenn nicht, sowieso ;-)


[Beitrag von sr4003 am 16. Feb 2019, 21:07 bearbeitet]
sr4003
Stammgast
#4 erstellt: 16. Feb 2019, 22:22
Danke, so unlogisch kann es sein, da erkennt der Onkyo Dolby vom TV, spielt aber keinen Ton. Wenn da nicht was erkannt worden wäre, hätte ich mich am LG durch die Menüs gequält.


Zahnrad > Ton > Audioausgabe > LG SoundSync optisch


Das hat bereits gereicht.

Dazu habe ich noch eine Frage:


Zahnrad > Ton > DTV Audioeinstellung > DolbyDigital


Bei mir gibt es auch automatisch, soll ich das lassen oder DolbyDigital einstellen?

Ich habe nur 2 alte billige Lautsprecher zur Zeit, soll ich da was einmessen? Der alte Onkyo hat Audissy.

Was soll ich am Onkyo für TV einstellen. Wir haben keine Lust je nach Sendung umzustellen. Vielleicht könntest du beim Manual schauen, was sich da anbietet, ich habe keine Ahnung. Bei einem Live-Interview gefiel mir direkt besser als All Channels.

Gibt es eine Möglichkeit den TV-Ton eingeschaltet zu lassen und zum Onkyo auszugeben?


[Beitrag von sr4003 am 16. Feb 2019, 22:23 bearbeitet]
langsaam1
Inventar
#5 erstellt: 16. Feb 2019, 23:55

Gibt es eine Möglichkeit den TV-Ton eingeschaltet zu lassen und zum Onkyo auszugeben?

in dem Menü Wo Ton Ausgabe wählt ganz Unten hast verschiedene "gleichzeitig" Möglichkeiten

Digital Ausgabe Optisch > der Ton wird am angeschlossenen Gerät geregelt (Lautstärke usw.)
- bei Automatisch die unterschiedlichen Kodier Varianten

Am idealsten testest die unterschiedlichen Einstell Optionen (Sat Empfang oder wenn verfügbar)
- ARD Tatort: dort ist die Lautstärkedifferenz zwischen Sprache und Musik am höchsten
- ServusTV Deutschland HD (4 unterschiedliche Ton Kodier Varianten)


[Beitrag von langsaam1 am 17. Feb 2019, 00:00 bearbeitet]
sr4003
Stammgast
#6 erstellt: 17. Feb 2019, 20:49
Ton von TV und Receiver ist in der Praxis nicht brauchbar, es hallt extrem bzw. der Ton ist zeitversetzt. ARC funktioniert übrigens mit dem alten Verstärker auch.
n5pdimi
Inventar
#7 erstellt: 17. Feb 2019, 21:26
Ton vom Tv und Receiver ist halt nie Synchron, weil unterschiedliche Signalwege/Dekodierung etc..
Kalle_1980
Inventar
#8 erstellt: 17. Feb 2019, 21:42
Da so ein TV mit der Bildverarbeitung etwas Zeit braucht, kommt der Ton dort dem entsprechend auch etwas verzögert. In diesem Onkyo gibts dafür in den Audioparametern irgendwo die Option A/V Sync, einstellbar 0-100ms, um den Ton des Onkyo anzupassen.
sr4003
Stammgast
#9 erstellt: 17. Feb 2019, 22:52
Danke, werde mal suchen. Dieser Onkyo wird in der nächsten Zeit sowieso ersetzt und die alten vorhandenen Lautsprecher sind schrecklich und werden auch ersetzt, ist aber schon mal gut, sich mit der Materie auseinanderzusetzen, was so sein kann.
n5pdimi
Inventar
#10 erstellt: 18. Feb 2019, 07:56
Ton und BIld sind dann aber, je nach Tonformat, jedes mal unterschiedlich asynchron, d.h. man muss jedes mal nachregeln. Oft ist es auch so, dass man in die andere Richtung verzögern müsste, was aber nicht geht.
Wo soll de Sinn darin liegen, die TV LAutsprecher mitlaufen zu lassen?
sr4003
Stammgast
#11 erstellt: 18. Feb 2019, 18:30
Die Idee war, zB für kur Nachrichten schauen, nicht den AV-Verstärker einzuschalten. Die Harmony ist gerade kaputt und die Boxen klingen eher dumpf.

Im Onkyo-Manual fand ich bei einer Suche nach Sync neben AV-Sync auch Lipsync. Kann ich das irgendwie nutzen?

Ich verstehe die Verzögerungseinstellung noch nicht. Der TV sendet an den Verstärker, dh der TV-Ton ist früher und der Verstärker später. Um synchron zu sein, müsste der Verstärker das Signal früher spielen, das kann aber nicht gehen, oder? Also müsste der TV den Ton verzögert senden, und das wäre am TV einzustellen. Das hat aber dann auch Auswirkungen auf die Lippensynchronität.
n5pdimi
Inventar
#12 erstellt: 18. Feb 2019, 18:40
Auto Lipsync ist eine HDMI Funktion -> geht natürlich nicht über Toslink.
Was früher oder später kommt hängt davon ab. Auf der einen Seite verzögert die DolbyDigital Dekodierung im AVR den Ton, auf der anderen Seite die Zwischenbildberechnung im TV das Bild. Dabei kommt irgendwas raus, was never synchron ist.
sr4003
Stammgast
#13 erstellt: 18. Feb 2019, 18:55
Ok, das wäre also ein Grund nicht TOS-Link zu verwenden sondern das HDMI-Kabel. Ich habe nur 1 HDMI-Kabel am HDMI-Out, aber kein einziges HDMI-in. Der Ton kommt vom Sat-Emofäbger des TV.

Muss ich für Lipsinc beim TV bzw. beim Receiver was einstellen. Nachdem das der alter Onkyo kann, denke ich, sollte das der relativ junge LG auch können. Typen siehe Start.
n5pdimi
Inventar
#14 erstellt: 18. Feb 2019, 19:15
Das geht mit dem 606 nicht. Der hat HDMi 1.3a und das kann keinen Audiorückkkanal über den HDMI Out. Du schreibst zwar, dass ARC funktioniert, aber sorry, das kann nicht sein. Das ging meines Wissens erst ab der X08 Serie.
sr4003
Stammgast
#15 erstellt: 18. Feb 2019, 22:34
Warum höre ich dann was? Höre ich eventuell über TOS? Ich habe in den TV-Einstellungen nur umgestellt, aber das TOS-Kabel nicht entfernt.

Wo stelle ich eigentlich ein, dass ich den Rückkanal hören will und zB nicht einen ebenfalls angeschlossenen CD-Player.

Sollte lt Theroie ARC mit einem Onkyo TX-NR717 funktionieren?

Das alles eher grundsätzliche Fragen, wenn ich Glück habe, entscheide ich mich in 2 Tagen für einen neuen Receiver.
sr4003
Stammgast
#16 erstellt: 18. Feb 2019, 22:57
Gerade getestet, TOS-Link-Kabel rausgezogen und der Ton war weg, am TV war sicher ARC eingestellt. Ok, jetzt weiß ich das auch.
sr4003
Stammgast
#17 erstellt: 19. Feb 2019, 19:10
Was ich noch nicht verstehe, warum im Onkyo-Handbuch Lipsync erwähnt wird, wenn der Receiver dazu die notwendige HDMI-Unterstützung nicht hat?
n5pdimi
Inventar
#18 erstellt: 19. Feb 2019, 19:32
Wie kommst Du darauf, dass er das nicht kann? Natürlich kann Dein AVR mit seiner HDMI Spezifikation 1.3a HDMI Auto Lipsync, wenn es implementiert ist (ist es ja). Nutzt Dir nur nix bei Verbindung über Toslink. Das heißt nicht, dass er HDMI Bild un Toslink Ton synchron halten kann. Muss schon alles über HDMI kommen.
sr4003
Stammgast
#19 erstellt: 19. Feb 2019, 20:10
Ich habe es noch nicht kapiert.

Über TOS habe ich offensichtlich eine Zeitverzögerung, dh Lipsync ist auch nicht optimal.

Über ARC höre ich keinen Ton, wenn ich das Tos-Kabel abstecke und nur mehr HDMI angeschlossen ist. Muss ich da vielleicht am Verstärker auch noch was einstellen? Ich verstehe noch nicht, woran der Verstärker erkennen soll, dass ich ARC hören will. Der Sat-Ton kommt vom TV und ich habe nur an HDMI-out ein Kabel, aber nichts an HDMI-in. Brauche ich da eventuell ein 2. HDMI-Kabel?
n5pdimi
Inventar
#20 erstellt: 19. Feb 2019, 20:46
Du kannst von Deinem TV keinen Ton über HDMI zum Onkyo bringen. Der Tv hat kein HDMI Out, lediglich die "Sonderfunktion" über den mit ARC bezeichneten Eingang auch den Ton zum Quellgerät (AVR) zurückzuschicken. Diese Fähigkeit hat der Onkyo 606 aber wiederum nicht, deswegen kommt kein Ton. Also musst Du den Ton über Toslink zum Onkyo bringen. Über Toslink können sich AVR und TV aber nicht synchronisieren, eine Verzögerung musst Du also manuell über die Funktion im Menü des AVR korrigieren. Eventuell geht das aber gar nicht, weil Du am AVR nur die eine Richtung verzögern kannst, je nachdem, welcher Teil (Bild oder Ton) nachhängt, bringt das halt vielleicht nichts.
Also kurz: vergiss ARC - das kann Dein Onkyo nicht! Wenn Du das haben willst, musst Du den AVR erneuern!
sr4003
Stammgast
#21 erstellt: 19. Feb 2019, 21:51
Vom Ergebnis klar, aber ich verstehe noch immer nicht, in welcher Situation Lipsync funktionieren sollte.

Ich habe auch gefragt, ob mit TX-NR717 Lipsync mit HDMI funktionieren sollte.

Noch eine Hellseher-Frage, einer meiner lange nicht genutzten TX-NR717 bleibt beim Einschalten schwarz, kann das irgendeinem Schalter am Gerät oder Einstellung liegen?
Kalle_1980
Inventar
#22 erstellt: 19. Feb 2019, 23:39
Wenn der TV das HDMI Lip Sync-Verfahren unterstützt, wird der erforderliche Versatz der Audiodaten automatisch vom AV Receiver eingestellt, diese Verzögerung wird dann bei A/V Sync in Klammern angezeigt.

Und ich kenne keinen Fall bei dem der AVR langsamer ist als der TV, und mit dem Ton dann hinterher hängt.

Der 717 nutzt ARC und LipSync, das geht dann ohne das optische Kabel.
n5pdimi
Inventar
#23 erstellt: 20. Feb 2019, 08:28

sr4003 (Beitrag #21) schrieb:
Vom Ergebnis klar, aber ich verstehe noch immer nicht, in welcher Situation Lipsync funktionieren sollte.



In der Standardanschlussitutaion für eine durch AVR befeuertes Heimkino:
Zuspieler (z.B. BluRay Player/externer Mediaplaye/ SAT-Receiver etc.) -> HDMI -> AVR -> HDMI -> TV ---> Ton und Bild absolut synchron
Schließ dagegen mal den BluRay Player mit HDMI an den TV und TOS an den AVR. Das ist niemals exakt synchron.

Das der TV als "eierlegende Wollmilchsau" arbeitet ist ja nun noch nicht sooo lange üblich.
sr4003
Stammgast
#24 erstellt: 20. Feb 2019, 13:20

In der Standardanschlussitutaion für eine durch AVR befeuertes Heimkino:
Zuspieler (z.B. BluRay Player/externer Mediaplaye/ SAT-Receiver etc.) -> HDMI -> AVR -> HDMI -> TV ---> Ton und Bild absolut synchron


Ich denke mit Streaming haben sich die Zeiten geändert.

Wäre es sinnvoller den Ton analog über Cinch-Kabel zum Verstärker zu führen? Ich habe hier 2x die Situation TV als Quelle mit Verstärker.
n5pdimi
Inventar
#25 erstellt: 20. Feb 2019, 13:29
Über den Kopfhörer Ausgans sollte das auch synchron sein, aber halt kein Mehrkanalton...
Als der Onkyo gebaut wurde, hat noch kein Mensch an Streaming gedacht. Kombiniere Deinen aktuellen TV mit einem aktuellen AVR und die Probleme sind auch gelöst.
sr4003
Stammgast
#26 erstellt: 20. Feb 2019, 13:56

Kombiniere Deinen aktuellen TV mit einem aktuellen AVR und die Probleme sind auch gelöst.


Es scheint sich so zu entwickeln, dass ich bei diesen 2 TV aktuelle Stereoverstärker einsetzen werde, da sowieso nur 2 Lautsprecher verwendet werden. Der 2. TV ist ein Panasonic TX-43FXW654

Pioneer SX-N30AE
https://www.pioneer-audiovisual.eu/de/produkte/sx-n30ae

Muss ich da jetzt bei Toslink mit Sync-Problemen beim Ton rechnen?


[Beitrag von sr4003 am 20. Feb 2019, 13:58 bearbeitet]
langsaam1
Inventar
#27 erstellt: 20. Feb 2019, 13:57
Obacht:
der " Kopfhörerausgang " am LG lässt sich umstellen auf " Line " Out

beachten:
es gibt einen gewaltigen Lautstärkesprung wenn " Line " gewählt wird !
sr4003
Stammgast
#28 erstellt: 20. Feb 2019, 14:40

Obacht:
der " Kopfhörerausgang " am LG lässt sich umstellen auf " Line " Out


Danke, das findet man vermutlich im Setup. Kannst du irgendwie erkennen, ob das eine 3.5mm Klinke beim Kopfhörer ist?. Im Handbuch sind nicht einmal die Anschüsse hinten dokumentiert. Ich musste mir da mit einem Foto aus dem Internet helfen. Ich müsste dafür den Fernseher wegheben, weil ich nach hinten nicht sehe.


[Beitrag von sr4003 am 20. Feb 2019, 14:41 bearbeitet]
langsaam1
Inventar
#29 erstellt: 20. Feb 2019, 15:19
- hab den UH8509 und da ist der KH Mini Klinke an der Linken Seite
- Zahnrad > Ton > Audioausgabe >
sr4003
Stammgast
#30 erstellt: 20. Feb 2019, 17:03
Was ist Mini-Klinke? Ich kenne 3.5mm und 2.5mm Klinke. Das kann ich am Foto nicht erkennen.
sr4003
Stammgast
#31 erstellt: 24. Feb 2019, 22:24

n5pdimi (Beitrag #20) schrieb:
Du kannst von Deinem TV keinen Ton über HDMI zum Onkyo bringen. Der Tv hat kein HDMI Out, lediglich die "Sonderfunktion" über den mit ARC bezeichneten Eingang auch den Ton zum Quellgerät (AVR) zurückzuschicken. Diese Fähigkeit hat der Onkyo 606 aber wiederum nicht, deswegen kommt kein Ton. Also musst Du den Ton über Toslink zum Onkyo bringen. Über Toslink können sich AVR und TV aber nicht synchronisieren, eine Verzögerung musst Du also manuell über die Funktion im Menü des AVR korrigieren. Eventuell geht das aber gar nicht, weil Du am AVR nur die eine Richtung verzögern kannst, je nachdem, welcher Teil (Bild oder Ton) nachhängt, bringt das halt vielleicht nichts.


Ich mache jetzt keinen Extra-Thread auf, es geht aber jetzt um folgende Geräte zur Tonverzögerung:

Panasonic TX-43FXW654 (TV)
Pioneer SX-N30AE (Receiver, aber kein AV!)

Die Tonverzögerung via Toslink liegt bei einigen Sekunden, vielleicht 5. Es bewegen sich die Lippen und es ist Stille. Der Ton kommt vom TV und wird zum Receiver geschickt. Kann mir da ein AV-Receiver was bringen? Ich denke an einen Onkyo TX-NR787.

Kann die Verzögerung zufällig sein, so extrem ist mir das in den letzten Tagen nicht aufgefallen, da habe ich aber nicht darauf geachtet.

Ich bilde mir ein, ich habe was bei diesem Receiver was bzgl. Verzögerung gesehen, finde das aber nicht mehr.
https://www.pioneer-...eNlSv_180301_web.pdf

Der TV hat sehr viele Auto-Einstellungen zum Ton
Das Manual schreibt dazu aber nichts:
https://cdn.competec...anguage_Handbuch.pdf

Im Viera-Handbuch habe ich auch nichts gefunden, das die Toneinstellungen zeigt.
http://tda.panasonic...38716/TQB0E0950A.pdf
sr4003
Stammgast
#32 erstellt: 25. Feb 2019, 01:08
Ist doch nicht zu glauben, die Auto-Anpassung des TV für optisch auf 0 gestellt und es passt fast, da dürfte die Auto-Anpassung manchmal total daneben sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Xbox 360 mit Component an Onkyo TX-SR 606
Scrat75 am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 28.02.2009  –  2 Beiträge
Onkyo SR 606 HDMI Blaues Bild
cALvinKLein am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  7 Beiträge
Qualtätsunterschied TOS vs HDMI?
sr4003 am 12.02.2019  –  Letzte Antwort am 12.02.2019  –  2 Beiträge
Verkabelung Onkyo TX-Sr 308
SebS31 am 22.08.2010  –  Letzte Antwort am 24.08.2010  –  3 Beiträge
Sony 40Z5800 schaltet ungewollt Onkyo SR-606 ein
hansiiiii am 05.07.2010  –  Letzte Antwort am 28.07.2010  –  5 Beiträge
ONKYO TX-SR 505 Wie anschließen?
DomDoris am 06.08.2007  –  Letzte Antwort am 06.08.2007  –  17 Beiträge
SKY HD und ONKYO TX SR 607
Campione_Maggio am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  7 Beiträge
Problem zwischen LG 49UH8509 und Oppo 103 über Onkyo 606
ankeline am 15.06.2018  –  Letzte Antwort am 16.06.2018  –  2 Beiträge
Y-Adapter TOS-Link
p0werbauer am 24.04.2008  –  Letzte Antwort am 24.04.2008  –  6 Beiträge
Samsung PS450b1w + Onkyo TX-SR 507 B + PS3 + PC
RipperRoo am 17.06.2010  –  Letzte Antwort am 18.06.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder861.322 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedDr._Zarkow
  • Gesamtzahl an Themen1.436.248
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.330.398

Hersteller in diesem Thread Widget schließen